Da PA ja offiziell released wurde, trudeln nun auch einige Reviews ein. Und ja, was soll man sagen, das Spiel kommt nicht so gut weg... Derzeit hat es eine Durchschnitts-Score von 6.0 auf Metacritic (Userscore ebenfalls).

Hier mal ein paar Reviews:
http://www.gamestar.de/spiele/planet...1,3078234.html
http://www.ign.com/articles/2014/09/...ilation-review
http://www.pcgamesn.com/planetary-an...ilation-review
http://www.eurogamer.net/articles/20...ilation-review
http://www.pcgames.de/Planetary-Anni...ertig-1135492/
http://www.eurogamer.de/articles/201...ihilation-test

Man kann jetzt natürlich debattieren, ob es wirklich diese oder jene Score verdient hat (ich persönlich würde dem Game im jetzigen Zustand auch zumindest ne 6 oder 7 geben ^^), aber der Argumentation in den negativen Reviews kann man leider nicht widersprechen. Was in den meisten Reviews grundsätzlich kritisiert wird sind folgende Dinge:

- das Spiel wurde unfertig released, nicht alle vorher versprochenen features sind enthalten (insbesondere offline play und die Möglichkeit eigene Server zu hosten)
- neue Spieler werden überfordert, weil das Spiel weder Anleitung noch Tutorial bietet und man sich extern informieren muss wie das Spiel überhaupt gespielt wird
- die Usability des Orbital Gameplays und der Multi-Planeten Maps ist schlecht, man hat nie das Gefühl die volle Kontrolle zu haben und muss sich zu sehr mit dem Micromanagement der Orbital-Gimmicks und dem Interface herumplagen wenn man andere Planeten erobern will
- keine Fraktionsdiversität führt zu weniger Abwechslung
- einige Dinge im Spiel sind unbalanced und daher eher frustrierend (z.B. der Annihilasor)
- keine Single Player Kampagne und der Galactic War hält nicht was er verspricht (er besitzt quasi keine Spieltiefe (es ist egal in welcher Reihenfolge man vorgeht und die KI schlägt auch nicht zurück) und ist nur eine Aneinanderreihung von Skirmishes, taugt auch nicht als Tutorial und das Spiel kann nicht gespeichert werden)

Und ja, objektiv gesehen kann ich diese Kritikpunkte bestätigen. Man kann mit PA natürlich trotzdem Spaß haben, es hat auch einige echt coole features. Insbesondere die technichen bzw. Multiplayerfeatures (Client-Server, Reconnect, Chronocam, Team Armies, Replay Vault etc.) sind top notch, die Grafik ist trotz ihres Stils ziemlich gut, mir persönlich gefällt das ground- und air-gameplay auch und die runden Maps sind mal ne nette Abwechslung, nur das nervige Orbitalgameplay zieht es halt für mich echt irgendwie runter.

Das Fazit was in vielen der Reviews gezogen wird: Das Spiel ist noch unfertig und kommt derzeit nicht aus dem Schatten seiner sprituellen Vorgänger heraus (Total Annihilation und Supreme Commander). Viele der Reviews schlagen insbesondere vor, anstatt dessen Supreme Commander: Forged Alliance zu zocken.

Was mich natürlich wieder zur Frage führt: Wieso tun wir es nicht? Ich habe es euch ja vorgeschlagen und die Vorzüge erläutert. Wir hatten trotz der Schwächen von PA ja dennoch Fun in unseren Zockrunden. Und nun stellt euch vor, dass ihr ein Vielfaches des Funs haben könnt, wenn ihr das ausgereiftere SupCom spielen würdet (und ja nachdem ich wieder SupCom gezockt habe kann ich definitiv sagen, dass es um einiges mehr Spaß macht als PA im jetzigen Zustand), und das zu einem wesentlich kleineren Preis. Quasi das Ground-, Naval- und Airgameplay aus PA nur nochmal in besser und ohne den negativen Orbitallayer. Hört sich doch nach einer guten Idee an?

Zumindest bis PA sich weiterentwickelt hat. Die Devs und die Mod Community werden ja weiter dran rumwerkeln und es wird eines Tages hoffentlich seine Schwächen überwinden. Das Konzept ist schließlich gut, es braucht wohl einfach noch mehr Zeit um zu Reifen.