+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 87

Zensur in Deutschland

Eine Diskussion über Zensur in Deutschland im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Eine Demokratie muss sich schützen. Das ist Grundsatz fast jeder Demokratie. Die ersten Demokratien der Welt, in den USA und ...

  1. #21
    Feldwebel
    Avatar von santa
    Registriert seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.816
    Nick
    morgainelefay
    Eine Demokratie muss sich schützen. Das ist Grundsatz fast jeder Demokratie.

    Die ersten Demokratien der Welt, in den USA und Frankreich hatten mit als größte Angst dass der Mob zuviel Macht hatte. Man musste sich gegen eine Diktatur der Mehrheit schützen.
    Das mag in unseren Augen nicht demokratisch sein, aber das ist es historisch gesehen sehr wohl.

    Also argumentiert nicht mit Demokratie wenn ihr absolute Meinungsfreiheit wollt, das hat nämlich nichts miteinander zu tun, und man merkt nur mangelnde Bildung um bei solch einem heikelen Thema eine fundierte Meinung zu haben.
    Man könnte durchaus allen Menschen die nicht genug Steuern zahlen, oder ungenügende Bildung besitzen Wahlrecht und Streikrecht und Versammlungsrecht entziehen. Eine Verfassungsänderung, und kein Problem.
    Damit wären all eure oben genannten Rechten und Linksextremisten wohl aus dem Rennen. Trotzdem könnte man sich durchaus noch Demokratie nennen. (Streikrecht vieleicht eher schwer zu begründen. Aber die anderen beiden Rechte ohne Probleme)


    Jetzt soll das Thema bitte nicht auf Demokratien abweichen. Es sollte nur zeigen dass in dem Thema "Meinungsfreiheit und Zensur", Demokratie einfach nur ein falsches Argument ist.

  2. #22
    Feldwebel
    Avatar von S.I.N.
    Registriert seit
    20.11.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    34
    Beiträge
    1.502
    Nick
    -SiN
    Clans
    T2D
    Zitat Zitat von .deviant Beitrag anzeigen
    Es ist die Intelligenz. Also ich jag ja ganz bestimmt keine Rechtschreibfehler, aber INTELLIGENZ.
    Ist übrigens von Evelyn Beatrice Hall...
    Könnte mir zudem dieses "Darf man rechte verbieten, wenn man doch nen tollen freien Staat mit Olé olé Meinungsfreiheit hat?" auch in schon vorhandenen Threads vorstellen....zig mal durch diskutiert. Mit der einen Seite die immer schwankt zwischen "Neiiin Meinungsfreiheit, verbietet nicht die Rechten, sie dürfen ihre Parolen verbreiten" und "Dann aber auch die Linken verbieten" (irgendwo inkonsequent...aber nun gut) und der Gruppe die sagt: Staatsfeindliches und Meinungsfreiheitsgefährdendes muss von eben jener ausgeschlossen werden. Hin und her. Hin und her.
    Und dieses Argument, was du da bringst
    Das ist ja mal...saustark. Damit legitimierst du ja, dass Leute den Zielen der NPD oder anderen menschenfeindlichen Gruppierungen anheim fallen. Hui...
    Was hat es bitte mit Inkonsequenz zu tun wenn man die Meinungsfreiheit anderen Menschen zugesteht (ob rechts oder links)?

    Jeder muss für sich selbst die Möglichkeit haben die Entscheidung zu treffen wie er damit umgehen will und das wird imo einfach nicht gewährleistet.

  3. #23
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Weil die Leute meistens zwischen den beiden Punkten schwanken. So wie es da steht

  4. #24
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Nö ich legemetiere überhaupt nichts. Eine Demokratie rechtfertigt sich selbst und hat das Wohl des Volkes durch das Volk zu garantieren. Wenn aber die NPD gesselschaftsfähig wird, haben die Volksvertreter versagt. Dann representrieren diese eben nicht mehr das Volk.

    Edit:

    Zitat Zitat von santa Beitrag anzeigen
    Eine Demokratie muss sich schützen. Das ist Grundsatz fast jeder Demokratie.

    Die ersten Demokratien der Welt, in den USA und Frankreich hatten mit als größte Angst dass der Mob zuviel Macht hatte. Man musste sich gegen eine Diktatur der Mehrheit schützen.
    Das mag in unseren Augen nicht demokratisch sein, aber das ist es historisch gesehen sehr wohl.

    Also argumentiert nicht mit Demokratie wenn ihr absolute Meinungsfreiheit wollt, das hat nämlich nichts miteinander zu tun, und man merkt nur mangelnde Bildung um bei solch einem heikelen Thema eine fundierte Meinung zu haben.
    Man könnte durchaus allen Menschen die nicht genug Steuern zahlen, oder ungenügende Bildung besitzen Wahlrecht und Streikrecht und Versammlungsrecht entziehen. Eine Verfassungsänderung, und kein Problem.
    Damit wären all eure oben genannten Rechten und Linksextremisten wohl aus dem Rennen. Trotzdem könnte man sich durchaus noch Demokratie nennen. (Streikrecht vieleicht eher schwer zu begründen. Aber die anderen beiden Rechte ohne Probleme)


    Jetzt soll das Thema bitte nicht auf Demokratien abweichen. Es sollte nur zeigen dass in dem Thema "Meinungsfreiheit und Zensur", Demokratie einfach nur ein falsches Argument ist.
    Absoluter Blödsinn.
    Wer soll denn deiner Meinung nach den Bildungsstand beurteilen. Demokratie bedeutet Herschafft des Volkes, nicht der Elite.

  5. #25
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    1. Eine Demokratie legitimiert sich selbst, wie schon gesagt. Sie repräsentiert die Volksmehrheit. Hat sich die Mehrheit des Volkes der extremen linken/rechten zugewendet ist das nunmal so. Versuchen nun die Machthabenden dies zu unterbinden, handeln sie nicht mehr im Auftrag der Volksmehrheit sondern diktatorisch um ihre eigene Macht zu erhalten. Wenn eine extreme Partei Volksmehrheit hat, hat das System versagt und man muss es tolerieren. Also anstatt extreme Dinge zu verbieten einfach mal bessere Voraussetzungen für alle schaffen.

    2. Bin für absolute Meinungsfreiheit, auch was alle extremen Dinge angeht. Solange keiner zu Schaden kommt soll alles gesagt werden dürfen, ob links oder rechts. Nen hin und her schwanken sehe ich bei denen die mir hier zu stimmen btw nicht deviant, beleg mir das erstmal . Auf der einen Seite Meinungen verbieten und die gewünsche Denkweise des Volkes vorgeben und auf der anderen Seite Meinungsfreiheit predigen. Total lächerlich. Wir haben hier keine wirkliche Meinungsfreiheit. Die geht nur soweit wie es der Obrigkeit passt

    3. @Nami: Beleg mir bitte die menschenfeindlichkeit der NPD. Wäre dies der Fall wäre sie wohl schon verboten worden.

  6. #26
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Genau so ist es. Ob sie nun Menschenfeindlich ist oder nicht ist vollkommen irrellevant. Sie können ja soviel sappeln wie sie wollen. Wenn sie straffällig werden gehts halb wegen den entsprechenden Delikten belangt. Auch irgendwelche Symbole ist nicht vernüftig. Es giebt soviele Menschenverachtende Symbole, die nicht verboten sind, aber Hakenkreuze sind es. Totale Willkür. Wenn mir einer ein Hakenkreuz an die Wand malt, wird er halb wegen Sachbeschädigung angezeigt. Das gleiche halb was geschehen würde wenn mir jemand nen Stoiber oder nen Strichmänschen ransprayt.

    Das die wirkliche Demokratie net mehr funktioniert, liegt an unseren lieben, realitätsfremden Politiker.

  7. #27
    von Borg
    Avatar von Locutus
    Registriert seit
    29.09.2007
    Alter
    37
    Beiträge
    2.608
    Name
    Thomas
    Nick
    Locutus
    Clans
    UF-Blue
    Wenn ich mich recht entsinne, ist das Hakenkreutz ein Glückssymbol.
    Das wurde schon vor hunderten von Jahren benutzt. Von irgentwelchen Urvölkern in Mexico.
    Der Regen auf die Gerechten fällt,
    Und auch auf des Ungerechten Haupt.
    Aber hauptsächlich auf die Gerechten,
    Weil der Ungerechte ihnen den Regenschirm klaut.

  8. #28
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Unwritten
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Siegen
    Alter
    26
    Beiträge
    4.951
    Name
    Stefan
    Nick
    Unwritten
    Clans
    n!faculty

  9. #29
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    In Mexico wurde es net verwendet, aber südlicher. In leicht abgewandelter Form. Das wird lustigerweise nicht im wiki Artikel erwähnt.

  10. #30
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Genau so ist es. Ob sie nun Menschenfeindlich ist oder nicht ist vollkommen irrellevant. Sie können ja soviel sappeln wie sie wollen. Wenn sie straffällig werden gehts halb wegen den entsprechenden Delikten belangt. Auch irgendwelche Symbole ist nicht vernüftig. Es giebt soviele Menschenverachtende Symbole, die nicht verboten sind, aber Hakenkreuze sind es. Totale Willkür. Wenn mir einer ein Hakenkreuz an die Wand malt, wird er halb wegen Sachbeschädigung angezeigt. Das gleiche halb was geschehen würde wenn mir jemand nen Stoiber oder nen Strichmänschen ransprayt.

    Das die wirkliche Demokratie net mehr funktioniert, liegt an unseren lieben, realitätsfremden Politiker.
    Und darum sind Hakenkreuze auch verboten, weil es ein antisemitistisches Symbol und eine Beleidigung für alle Nicht-Deutschen darstellt...
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  11. #31
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Blödsinn solche Symbole zu verbieten. Die Symbole der Sovjetunion sind auch nicht verboten. Die Sovjetunio steht in der Liste des Massenmordes ganz weit oben. Wer Menschenverachtende Symbole trägt wird in einer gesunden Demokratie automatisch ausgeschlossen, aber verbieten ist der falsche Weg.

  12. #32
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    In der Sowjetunion wurden auch keine Menschen aus faschistischen Gründen getötet und in Konzentrationslagern gezwungen sich selbst totzuarbeiten. Ich würde mal nicht alles glauben, was einem die Medien erzählen
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  13. #33
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    RoFl.
    Du hast dir gerade die gewünschte Verherrlichigung selbst gelieftert.

    Falls du sie nicht findest:
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    In der Sowjetunion wurden auch keine Menschen aus faschistischen Gründen getötet und in Konzentrationslagern gezwungen sich selbst totzuarbeiten. Ich würde mal nicht alles glauben, was einem die Medien erzählen

  14. #34
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    So so, die Sowjetunion war also faschistisch und in Deutschland krepieren wohl Millionen Arbeitslose am Hungertod oder was? Ich hab selber dort gelebt und ich weis, dass in den westlichen Medien viel übertrieben wird und das dort eben KEINE Nazis waren.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  15. #35
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Nein. Aber extreme Kommunisten. In der Sovjetunion stellt sich gleich hinter den 3. Reich an.
    Die Sovjets waren genauso Rassen orientiert. Es wurden politische Gegner, Juden ect .systematisch verfolgt. Mit deinen von mir geschätzten 15/16 Jahren Lebenserfahrung hast du wahrscheinlich nicht wirklich viel von der Union mitbekommen.

  16. #36
    Feldwebel
    Avatar von XXXNA
    Registriert seit
    08.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    In der Sowjetunion wurden auch keine Menschen aus faschistischen Gründen getötet und in Konzentrationslagern gezwungen sich selbst totzuarbeiten. Ich würde mal nicht alles glauben, was einem die Medien erzählen
    LOL! Schon mal was von Sibirien gehört? Ich glaub, es ist nicht so pralle, auf einem Uranlager bei 40° minus zu arbeiten.

    Man kann Verbrechen nicht gegeneinander aufwiegen. Die Naziverbrechen waren grausamst und die der Sowjets auch. Es bringt auch nichts, darüber zu reden, was schlimmer war. Aber eines von beiden zu leugnen, das ist schon wirklich hammerhart....


    Dass das Hakenkreuz verboten ist, ist mir vollkommen egal. Ich würde mich niemals dafür einsetzen, es zu erlauben. Es ist mir schlichweg egal, ob es erlaubt oder verboten ist, da ich mich nicht dafür einsetzen werde, dass Leute, die meine Meinung verbieten wollen/mich in ihrem System wahrscheinlich erschießen lassen würden, ihre Ideologie verbreiten dürfen.


    Wenn es aber um Zensur im Allgemeinen geht, dann ist z.B. in der Videospielbranche eine Willkür ohne Ende festzustellen. In Deutschland wird so viel zensiert, um "die Jugend zu schützen". Man zerstückelt die Filme und Spiele dann aber am liebsten gleich für alle.



    Zensur ist nen wirklich heikles Thema. Alles zu erlauben ist keine Option. Aber wo zieht man die Grenze? Man muss da schon wirklich sehr individuell entscheiden.




    Zum Verbot einer Partei im Allgemeinen: Das Bundesverfassungsgericht sagte im Urteil zum KPD-Verbot, dass die Demokratie Mittel gegen ihre Feinde haben muss. Wer systematisch die Freiheit aller aufheben möchte, dem gebührt auch nicht, selbige zu erfahren. Das unterstütze ich.
    Ich als FDP-Anhänger habe natürlich die Ideologie, möglichst viel Freiheit für jeden zu ermöglichen. Aber eine machtlose Demokratie haben wir in Weimar erlebt. Um eine Wiederholung davon zu verhindern, muss man auch mal Realpolitik betreiben und nicht blind seiner Ideologie folgen.
    ]

  17. #37
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Der Weimar Vergleich hinkt, es sind ganz andere Voraussetzungen und das System war nicht wirklich ausgereift.

  18. #38
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Ok, jetzt gaaanz ausführlich für dich:
    1. politische Gegner, das hat rein garnichts mit Faschismus zu tun. Es stimmt zwar, das diese verfolgt wurden, mal mehr, mal weniger stark, dennoch wars auch nicht so wie oft dargestellt wird mit öffentlichen Massenexekutionen o.ä.
    2. Waren die Sowjets keinesfalls rassenorientiert. Religion im Allgemeinen wurde mal verfolgt und mal nur seeehr ungern grad noch toleriert, da wurde eben kein Unterschied zwischen Christen, Juden, Budhisten, etc gemacht. Und Rassismus gabs auch keinen, wäre auch ziemlich dämlich in einem so großen Vielvölkerstaat... Mein Vater war ein aus Deutschland stammender Kasache der in Russland gelebt hat, meinst du wir hätten das nicht mitbekommen wenn er da wegen seiner Abstammung diskriminiert wurde?
    3. Solltest du wirklich nicht alles aus den Medien glauben. Viele Sachen sind einfach nur irgendwelche dummen Klischees oder aufgebauscht worden. Auf beiden Seiten. Vieles in der Sowjetunion war garnicht so schlimm wie oft angenommen wird, genauso wie hier nicht, wie dort überall behauptet wurde, jährlich zigtausende von Arbeitslosen auf der Straße verhungern müssen.

    Sicher gabs viele schlimme Dinge in der Sowjetunion vor allem unter Stalin, hab auch nie was anderes behauptet, aber aus faschistischen Gründen wurden die ganz klar nicht begangen.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  19. #39
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ich sagte doch keine Faschisten aber extreme Komunisten mein Junge.

    Im 3. Reich wurde auch kein Unterschied zwichen Christen und co gemacht. Es gab die Deutschen Christen, alles andere was sich dem nicht anschloss wurde ebenfalls verfolgt. Religon hat auch nichts mit Rassismus zu tun, weil diese "Rassen" unabhängig ist. Ethnische Minderheiten wurden in der Sovjetunion mit System getötet.

  20. #40
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    ...falls sie ihren Glauben weiter ausübten. Da waren alle gleich, wer in die Kirche/Synagoge/Moschee/wasauchimmer geht ist kontrarevolutionär und wird bespitzelt, verhaftet, zur Zwangsarbeit verschleppt oder sonstwas. Und wenn du selbst nicht glaubst, dass sie aus faschistischen Gründen das alles getan haben, warum behauptest du dann, ich würde die Sowjetunion verherlichen? Wenns doch so war?
    Extreme Kommunisten != Nazis
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.11.2001, 10:48
  2. Deutschland - Ukraine
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.11.2001, 17:39
  3. Comunity Management in Deutschland
    Von dam0kles im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2001, 21:42
  4. Yuris Revenge in Deutschland erst 2002 1. Quartal
    Von ARevenge im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.10.2001, 01:30
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.09.2001, 01:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •