+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Zeitgeist, Reportage, Verschwörungen

Eine Diskussion über Zeitgeist, Reportage, Verschwörungen im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von freezy Ebenfalls Fakt ist, dass die Deutschen technologisch in allen Bereichen den Alliierten voraus waren ..., entsprechende Dokus ...

  1. #21
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    Ebenfalls Fakt ist, dass die Deutschen technologisch in allen Bereichen den Alliierten voraus waren ..., entsprechende Dokus gab es schon bei BBC.
    stümmt:
    http://www.youtube.com/watch?v=gvj1QGqfQyg
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  2. #22
    Robin Hood
    Avatar von RaoulDuke
    Registriert seit
    10.12.2006
    Ort
    Monaco di Bavaria
    Alter
    34
    Beiträge
    3.778
    Nick
    MeinAnwalt
    Clans
    !BAMM!
    Zitat Zitat von Nihilist Beitrag anzeigen
    Naja aber das mit den banken hat jetzt keiner Angesprochen, was sagt ihr dazu?
    Da gibts auch nen interessanten Film dazu

    http://video.google.de/videoplay?doc...04408218048195

    Jo, den hab ich auch rezensiert Poste ich hier auch gleich nochmal. Hab den Text übrigens vor nem halben Jahr geschrieben.

    So nun zu Fabian: Ist für mich recht interessant weil ich ja Wirtschaftswissenschaften studier. Der Film ist putzig gemacht aber auch recht plakativ.


    Zu anfang will ich kurz erwähnen für die die jetzt schon in den Untergrund wollen aus Angst vor Versklavung und Stadt-Guerillias für den Befreiungskampf gründen, dass wir in den letzten Jahrhundert einen Wohlstandszuwachs erfahren haben wie nie zuvor.
    Wir haben mehr zu essen denn je, Leben länger, sind gesünder, versichert (was in fabian als böse dargestellt wird), bekommen Rente, gucken fern , fahren Auto, haben PC mit Internet (ob das jetzt ein Segen ist weiß man noch nicht).
    Wir sind überdies freier. Können relativ frei sprechen zumindestens freier als je zuvor, wählen (auch falls es nur fake sein sollte ist doch trotzdem nett), werden nicht verfolgt zwecks Religion oder Rasse und mein Ärmchen muss ich Gott sei Dank auch nicht an der Feldherrnhalle am Odeonsplatz wie ein Aufziehmänchen gen himmel strecken.
    Ich kann nur von meiner Familie sprechen aber wir haben keine Schulden. Im Gegenteil wir haben Eigentum, haben sie uns vergessen beim Versklaven? Na gut man muss arbeiten gehen, ich wär natürlich auch gern im Schlaraffenland aber irgendwas ist immer.

    Gleich zu Beginn wird die zentrale These aufgestellt das Fabian das Geld verleiht und dafür Zinsen will außerdem ist Fabian eine Privatperson. Wer Oma und Opa aber mal zugehört hat der weis das am Anfang jeder 60 Mark bekommen hat. Für lau sozusagen. Darüberhinaus konnte man auch alte Reichsmark noch in einem gewissen Verhältniss umtauschen. Damit wäre schonmal ne Geldmenge da die nicht zur Verskalvung genutzt wird. Damit könnt ich eigentlich schon aufhören da damit die zentrale These wegfällt. Aber das gilt nur für good old Deutschland wobei es in Amiland ähnlich ist den die hatten ja auch schon Besitz oder Gold, außerdem will ich weiterquatschen. Deswegen folgt ein kurzer Exkurs über das Wirtschaften und die Volkswirtschaft.

    Wenn z.B. nun einer Bauer war der sagen wir mal sich und seine Familie genau ernähren konnte und sonst nix braucht, der hatte nu 60 Mark mehr, die könnte er nun in die Aufzucht für ein Kalb stecken, also schickt er seinen Bullen Hans auf Kuh Rosi und peng da ist ein Kalb. Das wird zur Milchkuh und der Bauer hat mehr zu Essen und kann von nun an was verkaufen davon. Das ist einen Investition. Derjenige der den Käse kauft, bietet seine Arbeitskraft an usw. So geht das im WirtschaftsKREISLAUF. Den anders als bei Fabian ist die Wirtschaft kein sackgasse an deren Ende ein Fabian sitzt sondern ein Kreislauf. Sogar wenn er das Geld behält und zur Bank bringt den damit investiert er es quasi auf dem Umweg der Bank wieder in jemand anderes, wobei die Bank das Risiko der Investition trägt. Und das ist im Zuge der Imobillienkrise das Problem, was auch noch weitere Probleme nach sich ziehen wird. Wie schlimm wird sich zeigen.

    Nun muss man wissen das die Geldmenge ganz egal ob Gold, Papierscheine oder ne Zahl auf dem Kontoauszug die Gesamtheit aller Güter repräsentiert. Das ist unweigerlich so sobald die Menschen ein Zahlungsmittel akzeptieren. Das hängt auch nicht von der Geldmenge ab. Ist weniger Geld vorhanden, bekommt man für eine Geldeinheit mehr, ist mehr Geld vorhanden bekommt man weniger pro Geldeinheit. Natürlich muss die Geldmenge wachsen wenn man stabile Preise will, sie darf das aber nicht zu schnell oder zu langsam tun sonst gibt es eine zu starke Inflation oder Deflation. Dabei orientiert sie sich am Wirtschaftswachstum.

    Jetzt könnte man denken das Wachstum kommt aus der vermehrten Geldmenge, dass ist aber nicht so. Da wir Menschen wie kleine Ameisen sind die ständig arbeiten, schaffen wir ständig einen größere Menge an Gütern. Gut sichtbar wird das an den Rohstoffen der Erde für deren Entstehen wir kein Geld bezahlt haben, ich mein nicht nur Öl usw. sondern auch Holz, Stoffe, Nahrung. Viele davon verbrauchen wir wieder aber manche sind dauerhaft. Wenn man z.B. Holz, Eisen, Beton und Lehmziegel in der richtigen Reihenfolge zusammenfügt bekommt man ein Haus, das meist ein Weile stehen bleibt und auch ein Wert hat. Wenn man es ganz Grundlegend betrachtet kommt ein Teil des Wachstums aus der Sonne, hauptsächlich aber kommt das Wirtschaftswachstum auf lange Sicht "aus" dem technischen Fortschritt. Natürlich kann ein Teil des Wirtschaftswachstums auch auf Kosten anderer zustande kommen, wenn z.B. die Weltbevölkerung beschliesst lieber Benz als Toyota zu fahren, dann hat die Japanischen Volkswirtschaft ein Verlust die deutsche ein Gewinn. Verflixte Globalisierung.

    Jetzt sagen viele gerne wir berreichern uns auf Kosten der dritten Welt. Das ist zwar richtig und schlimm. Aber auch diese Länder haben meistens "mehr" als früher leider wächst deren Bevölkerung auch sehr stark. Ein Teil des Wachstums wird also von der Bevölkerung wortwörtlich aufgefressen. Nichtsdestotrotz geht es auch armen Ländern besser solang nicht ein Krieg oder idiotisches Regime im Weg steht. Ich war z.B. in Tansania und das Land ist arm ohne frage aber es herscht keine Nahrungsmittelknappheit mehr, auch sieht man handys immer häufiger, auch Autos, dank Medizin steigt die Lebenserwartung (was nat. auch ein Problem wie Deutschland werden kann) und die junge generation versucht einen ordentliche Schulbildung zu bekommen die sich immer mehr leisten können weil der Dad in der Tourismusbranche als Safariguide arbeitet oder auf Sansibar auf einer Plantage.


    Durch das Wachstum tritt ein schon genanntes Phänomen auf, die Inflation. Davor haben alle Angst is aber unvermeidbar. Denn dadurch das die Leute mehr Kaufkraft haben durch das Wachstum, können sie sich Sachen leisten die sie vorher sich nicht leisten konnten, z.B. einen Goldring das es aber nur einen bestimmte Menge Gold gibt und immer mehr Goldringe wollen steigt der Preis (Angebot-Nachfrage-Prinzip, erklär ich jetzt nicht). Die Inflation ist also nichts anderes als die Teuerungsrate. Das gilt auch für Zinsen. Den Zinsen sind ja nichts anderes als eine Leihgebühr. Dadurch erkennt man das Wachstum und Inflation zusammen hängen. Da die Konjunktur manchmal dazu neigt sich zu verselbständigen in Aufwärtsspiralen oder Abwärtsspiralen und das den uangenehmen Effekt einer gallopierenden Inflation oder einer Deflation haben kann muss man der Theorie nach die Konjunktur dämpfen oder pushen. Dazu benötigt man ein Kontrollinstrument.

    Zurück zu Fabian. Der hat Geld gemacht und es verliehen. Es ist in der Tat so das die sogenannten Zentralbanken, hier in Europa die EZB früher war es die Bundesbank in Frankfurt für Deutschland, Geld verleiht so wie Fabian allerdings nur an Banken. Das Geld saugt sie sich zwar nicht aus den Fingern aber sie macht es zum Teil tatsächlich selbst, zum anderen werden sie mit Geld ausgestattet, hier in Europa von den Mitgliedsländern.
    Das Verleihen nennt man allgemein Fazilitäten, im Falle des Leihens Spitzenfinazierungsfaszilität und wird durch das sogenannte Tender-verfahren bewerkstelligt (spez. Zinstender) und wird auch Offenmarktgeschäfte genannt. Jedoch anders als in Fabian dargestellt können die Banken nicht nur Geld leihen sondern auch Geld anlegen, das nennt man Einlagefaszilität. Dadurch wird ein Zinskanal abgesteckt, zu dem Banken sich mit Geld versorgen können. Wenn nun die Wirtschaft abgeht wie Schmidts Katze schraubt die Zentralbank die Zinsen allmählich hoch und dämpft damit die Konjunktur und umgekehrt. Beobachten kann man das an den Zinsen die man bei seiner Bank bekommt oder für einen Kredit zahlen muss. Geht es der Wirtschaft gut sind die Zinsen hoch bekommst man zahlt einem die Bank rel. viel für sein Geld da es für die Zinsen bei der EZB noch mehr zahlen müsste als sie dir gibt analog muss man noch mehr für den Kreditzins zahlen. Da die Bank wenn sie weniger verlangen würde ja dann lieber bei der EZB anlegen könnte statt dir zu geben. Das dient primär der Kontrolle der Geldmenge des Finanzmarktes und der Kontrolle der Konjunktur. Den lässt die Zentralbank mehr Geld anlegen als sie verleiht, kommt mehr Geld in Umlauf, verleiht sie mehr als sie anlegen lässt, schöpft sie Geld ab. Da das sogenannte Übernachtgeschäfte sind gerät die Geldmenge auch nicht aus den Fugen, da das Geld wieder zurückgezahlt wird und es auch nicht unendlich Geld verliehen wird.

    Jetzt fragt ihr euch was mit dem Gewinn aus den Zinsen der Zenralbank passiert. Ich weiß jetzt nicht was genau damit passiert in der EZB, zu Bundesbank Zeiten kam das dem Staatshaushalt zu Gute und waren immerhin ein paar Mrd. in keinem Fall hat es jmd. Namens Fabian erhalten. Denn die EZB ist nicht privat wie in Fabian. In Zeitgeist wird gesagt die Fed Reserve wäre privat. Hier lässt sich auch mal wieser gut sehen, wie solche Verschwörungsfilme arbeiten. Mit behauptungen die nicht belegt werden und in dem Fall die Wahrheit einfach verdrehen zu ihrem Gunsten.
    Denn die Fed. Reserve wird zwar nominell von allen Banken Amerikas getragen, weil man die Banken gestzlich verpflichtet Anteile an der Fed. Res. zu kaufen. Somit ist die Fed. Res. quasi-privaten Unterbau. In Amerika übernehmen die Rolle der Mitgliedsländer quasi die Banken um die Zentralbank mit Geld auszustatten. Genauso wie hier haben die aber keinen Einfluß und sie erhalten auch keine Gewinne aus der Fed. Res. Die Gewinne fließen an den US-Staatshaushalt. Und die Führung der Fed. Res. ist weder an die Regierung, noch an die Banken gebunden und somit unabhängig. Somit ist das privat, eigentlich für die Katz, denn es hat keine Bedeutung für die Banken außer das sie eine Zentralbank haben.

    In der Tat ist es so das die Zentralbank außerhalb des Einflußes der Politiker steht wie in Fabian gesagt wird, das ist auch gut so denn als es das letzte mal so war hatten wir die Inflation von 1923. Denn Politiker neigen dazu dies für sich auszunutzen.

    Ein weiterer böser Trick den er angewandt hat ist das er das Geld auf dem Konto wieder an andere verliehen hat. Klingt nach wundersamer Geldvermehrung ist aber ganz normal im Bankgeschäft, denn genaugenommen gibt man Fabian sein Geld nicht zum aufheben sondern man leiht es ihm, deswegen bekommt man auch Zinsen. Das er es weitergibt ist nicht weiter schlimm denn dadurch erlischt der Anspruch nicht. Angenommen ich leih jmd. für 2 Tage ne Dvd für 1 Euro und der verleiht sie noch am sleben Tag für 2 Tage weiter für 2 Euro, dann sind alle glücklich solange ich sie wieder bekomme. Damit bei den Banken alle glücklich sind gibt es die in Fabian genannten Einlagereserven die übrigens gestzlich vorgeschrieben sind.
    Würden tatsächlich alle ihr Geld wollen geht so ziemlich jede bank Hops. Nicht weil sie das Vermögen nicht hat, sondern es mangelt an Liquidität d.h. das geld ist gebunden und sie kann es so schenll nicht wiederbekommen. Würden alle brav warten würde jeder sein Geld wiederbekommen, der Bank würds trotzdem nicht gefallen. Das ist übrigens erst vor kurzem in Amiland geschehen das einen bank fast hops gegangen ist weil durch Gerüchte die Leute Panik bekommen haben und das Geld wolltten.


    Witzig das Nightwish auch das Geschäft mit den Krediten die mehr wert werden anspricht, das ist schon richtig aber nur wenn die Kredite eingefordert werden können und genau das ist das Problem u.a. der aktuellen Krise. Wenn sie nicht eingefordert werden können sind sie keinen Pfifferling Wert und haben die Baken insbesondere in Japan und Amiland, aber auch Deutschland mit vielen faulen Krediten zu kämpfen, und wegen der Verflechtung der Wirtschaft spüren wir das alle.

    In Zeitgeist s.u. wird noch von Leuten gesprochen die sich während der Wirtschaftskrise in Amiland in den 20ern auf deren Kosten bereichert haben. das ist schon möglich. Habgier ist oft anzutreffen bei den Menschen, ungewöhnlich aber nicht. Sowas kennt man auch unter den Begriff Insidergeschäfte wenn es auch eins im Großen Stil gewesen ist. Vielleicht wollten die einfach nur reich werden und gar nicht die Welt versklaven? Man weiß es nicht.
    Cause I'm a picker
    I'm a grinner
    I'm a lover
    And I'm a sinner
    I play my music in the sun

  3. #23
    Black Dynamite
    Avatar von Day1d
    Registriert seit
    22.06.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    28
    Beiträge
    3.503
    Clans
    !BAMM!
    Zitat Zitat von RaoulDuke Beitrag anzeigen
    Witzig, dass Nightwish [...]
    Das ist so ein Verschwörungstheoretiker aus nem anderen Forum. Der hatte damals den Film gepostet.
    !BAMM!, you Suckers!

  4. #24
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von RaoulDuke Beitrag anzeigen
    Öh, stimmst du mir jetzt zu, ergänzt du etwas oder meinst du ich hab was anderes gesagt?
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Ich glaube, er ergänzt.
    Richtig.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 22:59
  2. Verschwörungen, Komplotte & Intrigen
    Von [SoDsW]LordRaven im Forum ...:::SoDsW:::...
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 21.06.2005, 21:49
  3. Ard-Reportage:-)
    Von RockingBlack im Forum Team Rocking
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 20:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •