Umfrageergebnis anzeigen: Wenn würdet ihr wählen ?

Teilnehmer
53. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • CDU

    11 20,75%
  • SPD

    13 24,53%
  • FDP

    2 3,77%
  • Bündnis 90 / Grüne

    8 15,09%
  • DVU / NPD

    8 15,09%
  • PDS

    1 1,89%
  • Sonstige (z.b.Partei Bibeltreuer Christen usw.)

    2 3,77%
  • Würde garnicht wählen gehen

    4 7,55%
  • Würde denn Simmzettel ungültig machen

    4 7,55%
Thema geschlossen
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 145
Like Tree2x Danke

Wenn heute Bundestagswahlen wären...

Eine Diskussion über Wenn heute Bundestagswahlen wären... im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Hi, ich würde mich für die SPD entscheiden. Ich kann die deutsche Mehrheit nicht verstehen, die die CDU gewählt hat... ...

  1. #61
    stinkender Rucksack
    Avatar von U2k
    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    4.854
    Clans
    Team Fledderation!
    Hi, ich würde mich für die SPD entscheiden.
    Ich kann die deutsche Mehrheit nicht verstehen, die die CDU gewählt hat... mir fällt immer der Kiefer runter, wenn ich alte Omas höre, die sich beklagen, dass die Renten gekürzt werden und sie DESHALB die CDU/CSU wählen...

    Ich hab irgendwie das Gefühl nichts wird so viel Missverstanden wie Politik... die Unzufriedenheit von so vielen Bürgern kotzt mich einfach nur an... ich muss zugeben, auch Regelungen der SPD waren rückblickend oftmals unangebracht... aber die Alternative bietet nicht mehr.


    Ich könnte mir über die meisten Wähler/-innen nen Ast ablachen. Bestes Beispiel: Kündigungsschutzgesetz. Um es für Betriebe attraktiver zu machen plant die SPD eine leichte Lockerung des Kündigungsschutzes... als erstes laufen die Gewerkschaften amok (das is ja noch verständlich, da es ihr Job ist) aber dann das Verhalten der Wähler: SPD verliert Stimmen und gerade der Kündigungsschutz hat dazu beigetragen.

    Gestern in den Nachrichten dann die Info: CDU/CSU fordert noch kritischere Lockerung des Kündigungsschutzes, so dass ein Angestellter erst nach 3 Jahren vollen Anspruch auf den Kündigungsschutz hegen darf. Das geilste kommt noch: genau gestern war irgendwo in Deutschland eine große Demonstration gegen die SPD mit ihrem Vorschlag zur Lockerung des K-Schutzes geplant.

    Ich lache Tränen, wenn ich an die dummen Fressen der CDU/CSU Fanatiker denke, die mit nem roten Strich durch SPD auf ihren Schildern durch die Straßen laufen, ignorant, obwohl sie wissen, dass selbst die CDU/CSU keine andere Lösung finden, um den Arbeitsmarkt wieder anzukurbeln.

    Und genau das ist, was mich stört... es bildet sich immer eine Lobby aus Kritikern, die bemängeln... und diese wollen meist stur nicht einsehen, dass das Geld nicht vom Himmel regnet und auch Schröder kann sich die Milliarden nicht aus dem Anus ziehen...

    Von allen Regierungen ist mir die Rot/Grüne die liebste... sie halten es nicht für nötig das Volk zu blenden und zu verarschen... sie sind es, die die Fehler im TV und vor dem Volk zugeben, wenn sie welche machen. Bei CDU/CSU wird immer mit dem Finger auf die Anderen gezeigt getreu dem Motto, die haben jetzt das sagen, jetzt gehts uns schlecht, also sind sie Schuld... das ist einfach nur arm. Ich muss sagen ich kann die SPD nur gut verstehen, wenn sie sich nicht jeden verdammten Drecksschuh der CDU anziehen lassen wollen, dass man sich da wehrt und dass es vor der Öffentlichkeit zu Streit kommt, ist dann selbstverständlich.

    Aber halt... dann kommen ja wieder Leute daher und meinen die SPD und die CDU streiten sich nur und führen überflüssiges Geplänkel und arbeiten an der wahren Politik vorbei... Ich frage mich ernsthaft ob mehr als 5% der Wähler auch nur einmal miterlebt haben, was im Bundestag vor sich geht...
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  2. #62
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    @ Oldstar: "[...] Von den hier lebenden Ausländern sind rund 2 Mio. erwerbstätig. Sie erwirtschaften in Deutschland jährlich ein Bruttosozialprodukt von 250 Mrd. DM (ca. 128 Mrd. Euro). Dieses Geld wird zum Großteil in Deutschland ausgegeben, stärkt die Kaufkraft und sichert Arbeitsplätze - hauptsächlich deutsche. (vgl.: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung).
    Oftmals arbeiten Ausländer in Stellen, für die es nicht gelingt deutsche Kräfte zu finden. Sie arbeiten zum Teil als Spülkraft in der Gastronomie, bei der Müllabfuhr, als Straßenkehrer oder als Erntehelfer." (<< das unterstützt zunächst deine Argumentation)

    Doch zum einen fehlen jegliche Bezugsgrößen (wieviele Deutsche schaffen denn??) und....
    Wenn 1,5Mio Ausländer in Deutschland arbeiten (Arbeitnehmer/Arbeitgeber) heisst das auch,dass sie 1,5mio Deutschen Arbeit und Brot nehmen. Statt 4,5 Mio Arbeitslosen gäbe es nur noch rund 3 Mio. Die Folge wäre: Die immensen Ausgaben der Allgemeinheit für Arbeitslosigkeit, insbesondere für die Arbeitslosenversicherung, sowie die durch Steuern finanzierte Arbeitslosen- und Sozialhilfe, würden sinken. Die Beitragsquote für die Arbeitslosenversicherung könnte gesenkt werden und die Neuverschuldung der öffentlichen Finanzkassen für Arbeitslosen- und Sozialhilfe wegen der geringeren Aufwendungen vermindert werden. Durch die verminderte Arbeitslosigkeit und die damit verbundene Wanderung der Ausländer in ihre Heimatländer könnten die Beitragsquoten für die Renten- und Krankenversicherung gesenkt werden, da diesen Versicherungen weniger Geld entnommen würde. Die ganze Volkswirtschaft würde aufblühen.
    Des Weiteren ist noch zu berücksichtigen, daß in Unternehmen, die von Ausländern gegründet und geleitet werden, fast ausschließlich Ausländer derselben Nationalität angestellt werden. In kleineren Betrieben bleibt fast alles in den entsprechenden Familien. Der größte Teil der Unternehmen von Ausländern besteht aus Restaurants und Imbißstuben und der Zulieferbetriebe hierfür. Gerade das sind lupenreine Familienunternehmen. In die Sozialversicherungen zahlen nur etwa 20 % aller hier lebenden Ausländer ein.


    Oldstar... das ist nur ein Rückschluss auf deine Argumentation. Und die Zahlen dürften selbst dir etwas zu hoch erscheinen mit nur noch 3Mio Arbeitslosen. o_0
    ---------------------------
    Ich für meinen Teil kann behaupten, dass meine Eltern nicht beim "Türken Gemüse kaufen gehen".
    Und du kannst mir net erzählen,dass wir im Ausland unsere Kultur SO raushängen lassen wie die Ausländer (Schwerpunkt bei den Ausländern hier bei den NICHT EU-Bürgern....). Wir laufen ja nicht im Ausland mit unserern Trachten umher,saufen Bier und essen nur Weißwürstchen....

  3. #63
    Dumme Nuß
    Avatar von Shadowin
    Registriert seit
    16.04.2003
    Ort
    Bei Frankfurt/M
    Alter
    35
    Beiträge
    4.307
    Wenn 1,5Mio Ausländer in Deutschland arbeiten (Arbeitnehmer/Arbeitgeber) heisst das auch,dass sie 1,5mio Deutschen Arbeit und Brot nehmen. Statt 4,5 Mio Arbeitslosen gäbe es nur noch rund 3 Mio.

    OK.. nach dieser Theorie mal einen Schritt weiter: wenn wir Deutschland komplett entvölkern würden hätten wir einen Schnitt der erwerbslosen von 0,000%. Es würde 0 € eingezahlt werden und man hätte 0 € Ausgaben..
    Die in Deutschland selbständigen "Ausländer" (sobald sie ein Gewerbe anmelden dürfen, gelten diese als Deutsche und nicht mehr als Ausländer in diesem Sinne..) sind gute Arbeitgeber, die den Markt stärken und Kaufkraft implizieren. Selbst bei reinen Familienunternehmen profitieren alle direkt und indirekt Beteiligten. Ein mittelständisch selbständiger Dönerbudenbesitzer hat ca. 3 Angestellte: Koch, Bedienung, Lieferant. er macht einen Monatsumsatz von ca. 10.000 €, wovon er 3 Gehälter zahlen muss + Sozialabgaben (grobe 4000 €), Einkauf, Logistik, Miete/Pacht und diverse Versicherungen und Unkosten (Strom,Wasser, Gewerbesteuer..) wo er bei ca. 5000 € landet. Übrig bleibt 1000 € Reingewinn, den er für sein Privatvergnügen (Überleben..) investiert. Also stopft er ca. 2000€ dem Staat in den undankbaren Rachen und kurbelt darüber hinaus mit läppischen 5000€ die Wirtschaft an und zudem dazu führt er ein bescheidenes Leben, erzieht so gut es geht seine Kinder, die Frau ist Stammgast beim Aldi und geht nebenher evtl. Putzen auf 400€-Basis..
    Ich weiß nicht wo dein Problem ist, aber ich zumindest habe einen hohen Respekt vor Leuten, die 16 Stunden pro Tag arbeiten. wahnwitzige hohe Verwantwortung dabei haben und sich nicht beschweren....

  4. #64
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Ich würde SPD wählen (Habe ich auch bei den Kommunalwahlen in NRW getan).
    Ich denke das wir mit unser derzeitigen Regierung weitesgehend ganz gut dran sind vor allem wen man sieht was passieren würde wen CDU & FDP an die Macht kommen würden. Da ist mir die SPD doch ein Stück sozialer.

    Außerdem bin ich der Ansicht das vor allem die Politiker in der CDU derzeit keinerlei Profil haben. Da fehlen irgendwie die herausragenden Charaktere. Nicht das SPD und co da viel besser wären aber mit einem Schröder & Fischer kann ich ganz gut leben.

    Ansonsten würde ich jeden bitten unbedingt an Wahlen teilzunehmen um den Rechten und anderen extremen Parteien den Boden zu entziehen. Wen ihr niemanden habt den ihr wählen könnt aus welchen Gründen auch immer gebt ne ungültige Stimme ab. Auch das hilft!

  5. #65
    BeYonCé :wub:

    Registriert seit
    21.07.2004
    Ort
    Springfield
    Alter
    28
    Beiträge
    1.520
    Nick
    Nantuko
    Clans
    E-Z.
    , Yuri du gibts exakt meine meinung wieder

    1. geht wählen
    2. wählt spd (oder grüne)

  6. #66
    Hauptmann
    Avatar von Zhund0r
    Registriert seit
    29.11.2003
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    30
    Beiträge
    8.056
    Name
    Dome
    Nick
    Zhund0r`
    Clans
    >|E-Z|<
    Da kann ich YuRi nur zustimmen.Alle Beschweren sich über die Wirtschaftslage in Deutschland aber andere Parteien könnten da auch nicht viel mehr reissen.Mit dem Arbeitslosengeld II werden viele Kosten erspart bleiben und ich denke, dass wird Deutschland gut tun, auch wenn sich viele Bürger dagegen wehren wollen.Bei den letzten Landeswahlen war eine Wahlbeteiligung von ca. 62% erreicht.Das ist im vgl. zu anderen Ländern eine sehr hohe Quote, allerdings lag sie vor einigen Jahren noch bei ca. 80% und darum wurde Deutschland immer beneidet.Schade, dass viele junge Leute die Sache nicht so Ernst sehen wie sie ist.

  7. #67
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    Wo mein Problem liegt...och komm,ich denk ma,das ich das in den zwei aktuellen Threads ausreichend dargestellt hab ... -_-

  8. #68
    Senior Poster
    Avatar von oldstars
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Wentorf bei Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    6.867
    Nick
    Oldstars + clan
    Clans
    [-MUM-]
    jo wenn es nach dir ginge dann würdest alle ausländer ausweisen
    und dann würde ich dir vorschlgen das du gleich alle sozialhilfe unf arbeitlosengeld und hilfe entfänger mit ausweist dann hast drei probleme mit einer klappe geschlagen
    Falls in diesem Text Schreibfehler sind und ihr ein Problem damit habt, wendet euch an die Behörde für Klugscheißer und alles Besserkönner!!

  9. #69
    Feldwebel
    Avatar von cifixi0n
    Registriert seit
    30.12.2002
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    1.459
    Name
    Christian
    Nick
    Cifixi0n
    Zitat Zitat von FirstDai
    Wenn wir mal davon ausgehen das ein grossteil der "Rechten" für die NPD oder was weiss ich stimmt. Und du deine stimme nicht für eine andere partei sondern garnicht gibst. Dann bekommt die NPD prozentual mehr stimmen, folglich hilft man ihnen.


    Hat zufällig wer am Montag oder Dienstag die K1 reportage gesehen in der sie versucht haben ein paar NPD mitglieder zu Interwieuen !?
    Die meisten haben sofort abgelehnt und der rest wusste nichteinmal wie viele Bundesländer Deutschland hat. Geschweige denn wie viele Länder in der EU sind.Und solche leute wählen manche Ideoten.....

    Wenn man das so sieht dann hilft man aber auch den ausländern die wol kaum die NPD usw. wählen würden.
    Daher gleich sich das in meinen Augen wieder halbwegs aus.

  10. #70
    Senior Poster
    Avatar von oldstars
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Wentorf bei Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    6.867
    Nick
    Oldstars + clan
    Clans
    [-MUM-]
    ausländer haben generall erstmal überhaupt kein wahlrecht
    es gibt in einigen bundesländern die möglichkeit das sie kommunalwählen können
    und wählen allgemein erst wenn sie die deutsche stattsbürgerschaft haben
    Falls in diesem Text Schreibfehler sind und ihr ein Problem damit habt, wendet euch an die Behörde für Klugscheißer und alles Besserkönner!!

  11. #71
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Heute wurde das Gesetz zur Finanzierung des Zahnersatzes verabschiedet.
    Ab dem 1.Juli 2005 müssen Arbeitnehmer 0,4% vom Bruttogehalt für einen Zahnersatzzusatzbeitrag zahlen. Ausserdem wird der Sonderbeitrag von 0,5% für das Krankengeld, auf Mitte 2005 vorgezogen. Also insgesamt 0,9% Mehrbelastung.
    Zum gleichen Zeitpunkt sollen aber die Krankenkassenbeiträge um 0,9% gesenkt werden.

    Ich hab da jetzt einige Zeit drüber nachgedacht, aber irgendwie erschliesst sich mir der Sinn des ganzen nicht.
    Vielleicht kann mir das ja einer von euch Sinnvoll erklären.

    Hab das ma hier gepostet, weil die Umfrage ja noch bis zum 08.10. läuft, und ich hoffe das da noch fleissig gevotet wird. Damit der Thread noch nicht in den untiefen des UF verschwindet.

  12. #72
    Stabsunteroffizier

    Registriert seit
    25.01.2004
    Beiträge
    753
    ich würde grüne wählen! zum einen unterstütze ich die reformpolitik, zum anderen die sache der grünen. sicher sind reformen unangenehm, aber besser als noch 10 jahre zu warten und dann wirklich pleite zu sein. d.h. kein strassenbau/-sanierung mehr, keine kostenlosen schulen, keine öffentlichen einrichtungen mehr usw. usw. usw.

    ausserdem bin ich für erneuerbare energien, atomausstieg, naturschutz, bio landwirtschaft, frieden usw. deswegen die grünen.

    FTP: haben keine richtigen konzepte, sind immer nur dagegen und der westerwelle is n mega unsympat

    PDS: können nur dagegen sein, haben selbst keine lösungen.

    CDU/CSU: keine konkreten vorschläge, bzw schlechte vorschläge. ausserdem lehne ich die aussenpolotik der union ab. und stellt euch mal merkel als kanzlerin vor omfg das is ja nurnoch peinlich, da zieh ich in die schweiz^^

    rechts steht ausser frage, die gehören verboten!
    Zitat Zitat von R4v3n
    Selbst ein Mirror ist nicht balanct, nur zur Info.

  13. #73
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    ich würde grüne wählen! zum einen unterstütze ich die reformpolitik, zum anderen die sache der grünen. sicher sind reformen unangenehm, aber besser als noch 10 jahre zu warten und dann wirklich pleite zu sein. d.h. kein strassenbau/-sanierung mehr, keine kostenlosen schulen, keine öffentlichen einrichtungen mehr usw. usw. usw.

    ausserdem bin ich für erneuerbare energien, atomausstieg, naturschutz, bio landwirtschaft, frieden usw. deswegen die grünen.
    naja,aber bedenke mal,wie viel Arbeitsplätze durch den Atomausstieg verloren gehen. Das is total absurd: man schafft eine gut funktionierende, zukunftsträchtige und sichere Energiequelle ab und ersetzt sie durch eine teils unausgereifte Energie (speziell jetzt die beliebten Windräder). Und den Strombedarf können die erneuerbaren Energien gar nicht liefern,den Deutshcland braucht (=> Stromkauf aus Frankreich => Strom teurer)
    Von einer guten Freundin der ihr Vater arbeitet in irgendnem Chemielabor und der meint,dass die durch ihre Gesetze die ganze Forschung behindern und dadurch Arbeitsplätze nicht nur erst an ihrer Entstehung hindern,sondern auch noch weitere kaputt machen.

    Daher kann Ich mich mit denen nicht anfreunden

  14. #74
    SUPERSONICMAN
    Avatar von auRiuM
    Registriert seit
    28.09.2002
    Ort
    Lüneburg
    Alter
    28
    Beiträge
    5.798
    Name
    Matze
    Nick
    auRiuM ///
    Aber durch den aufbau, werden wieder ein paar arbeitskräfte benötigt, das kurbelt wieder die wirtschaft an.... naja, ist alles eine sache mit licht und schatten
    s' glatscht glei!

  15. #75
    Captain Obvious
    Avatar von L$Dr4g0N
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    5.203
    Nick
    Tazz
    Also am Anfang hatte ich wirklich mal vor hier einen langen Texten zu Politik NPD und Ausländer und Arbeitslosigkeit (Reformen etc. etc. etc.) zu schreiben , aber ich glaub das hat hier keinen Sinn mehr...

    Zitat Zitat von AKira223
    naja,aber bedenke mal,wie viel Arbeitsplätze durch den Atomausstieg verloren gehen. Das is total absurd: man schafft eine gut funktionierende, zukunftsträchtige und sichere Energiequelle ab und ersetzt sie durch eine teils unausgereifte Energie (speziell jetzt die beliebten Windräder).
    Das ist nicht dein Ernst oder? Also es hat mir ja schon leid getan hier einige Posts zu Politik und " Werbestrategien der Naz!s" zu lesen, aber dass ist jawohl echt ein Witz, oder?

    Du weisst schon das Atomenergie unwiedergutmachbare Schäden an der Umwelt hinterlässt und jährlich einiges frühere Kastor-Begleitpersonal an Krebs erkranlt ( was genauso in dem meisten Fällen unheilbar ist). Und "zukunftsträchtige und sichere Energiequelle " dazu muss man wohl mal sagen das irgendwann die Lager für die verbrauchten Enegiestäbe voll sind und das Zeug irgendwo hin muss. oder?

    Also wenn diese Energiequelle so "zukunftsträchtig" ist, was machst du in 500 Jahren( wobei ich nicht denke das die Menschheit mit ihrer agnoranz und navität noch so lange überöebt ) und du von all diesen Jahren Atommüll hast? Was machst du dann? Wenn du mir eine plausible Erklärung abgibts Ok, aber komm jetz nicht mit " ins Weltraum werfen" das beeinträchtigt aus Dauer auch die Menschen und die Umwelt, aber wenn du das nicht kannst frage ich dich was diese "Feststellung" soll ...

    €dit: Hab ganz vergessen was zum Topic zu psten, sy

    Also, ich würde Grüne wählen weil wenn man sich nur ein bisschen mit der Deutschen Finanzlage und Politik auseinandersetzt wird man schon irgendwan merken das all diese Reformen nötig sind und geacht werden MÜSSEN. Außerdem, wenn man nicht will das Deutzschland in (!)naher Zukunft zu einem Land der 2en Welt "verkommt"(sy ich will jetz kein Land der 2en Welt angreifen, aber sie stehen nun mal finanziell in der Hierarchie unter denen der 1en...) sollte man sich gut überlegen ob man die Reformen ablehnt und z.B. NPD wählt.

    Und btw. wegen CDU, wenn Kohl nicht si eine beshci$$ene (sy, is aber so) Politik gemacht hätte, müssten die Reformen heute nicht so stark seien müssten.

    Außerdem macht die CDU nur pure Propaganda sie bringt keine eigenen Vorschläge sondern kann nur meckern und die Reformen zu blockieren, nur um leichtgläubige(sy. meine Meinung) anzuziehen....
    Geändert von L$Dr4g0N (01.10.2004 um 21:47 Uhr)

  16. #76
    Senior Poster
    Avatar von oldstars
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Wentorf bei Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    6.867
    Nick
    Oldstars + clan
    Clans
    [-MUM-]
    Zitat Zitat von AKira223
    naja,aber bedenke mal,wie viel Arbeitsplätze durch den Atomausstieg verloren gehen. Das is total absurd: man schafft eine gut funktionierende, zukunftsträchtige und sichere Energiequelle ab und ersetzt sie durch eine teils unausgereifte Energie (speziell jetzt die beliebten Windräder). Und den Strombedarf können die erneuerbaren Energien gar nicht liefern,den Deutshcland braucht (=> Stromkauf aus Frankreich => Strom teurer)
    Von einer guten Freundin der ihr Vater arbeitet in irgendnem Chemielabor und der meint,dass die durch ihre Gesetze die ganze Forschung behindern und dadurch Arbeitsplätze nicht nur erst an ihrer Entstehung hindern,sondern auch noch weitere kaputt machen.

    Daher kann Ich mich mit denen nicht anfreunden
    lol atomenergie eine saubere sache har har
    einige habwertzeiten reichen für hundert menschen generationen nicht aus und da erzählt er atomenegie sei sauber
    wenn es sosauber ich warum gibt es dann die castortransporte mit extra stralungssicheren behältern
    und bei den erneuerbaren energien wird es mehr arbeitsplätze begen als bei der atomenergie
    Falls in diesem Text Schreibfehler sind und ihr ein Problem damit habt, wendet euch an die Behörde für Klugscheißer und alles Besserkönner!!

  17. #77
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Also bei uns haben die mittlerweile etwa 30 windräder in die botanik gepflanzt,
    und ich bin damit voll einverstanden. Auch wenn die dinger nicht grade ein blickfang
    sind. Aber kaum waren die ersten 2 von den teilen aufgestellt, gings schon los mit unterschriftenaktion, von wegen zu laut ( lol die stehen mindestens 3 kilometer vom nächsten haus wech), sehen nicht schön aus ( tun atomkraft- oder kohlekraftwerke hübsch aussehen ?? ??) und würde touristen fernhalten.(ollen heidetrampler ) Hauptsache man kann sich über irgendwas aufregen.
    Also mir ist es auch lieber wenn die wind- oder solarzellenparks bauen, als atomkraftwerke.
    Wenn die atomkraftwerke mal abschalten, kannste denn mist mit beton zukippen und 10000 jahre warten bis man die teile abreissen kann.

  18. #78
    Dumme Nuß
    Avatar von Shadowin
    Registriert seit
    16.04.2003
    Ort
    Bei Frankfurt/M
    Alter
    35
    Beiträge
    4.307
    atomenergie ist relativ sauber AUSSER halt die geschichte mit den überbleibseln --> strahlende restsubstanden (kerne) derer man sich nunmal auch entledigen muss. atomkraftwerke strahlen auch nicht, nicht mal der "bauch" selbst (aussen!) in dem die fusion stattfindet (sonst hätten die da ja massig verschleiß an arbeitern und könnten das vor keinem gericht der welt verantworten..). das einzige was strahlt sind die kerne drinnen, die ja auch die arbeit leisten.

    hätten wir unsere atomenergie nicht, stiegen die strompreise ins uneremeßliche (und dabei ist energie jetzt schon recht teuer) und es würden wohl unzählige firmen dicht machen weil sie oft einen exorbitanten verbrauch (angefangen bei großen callcentern bis hin zu herstellenden betrieben, die ströme für ihre maschinen brauchen!) an strom haben.

    windenergie ist eine gute idee, aber jeder weiß doch, dass es im MOMENT auf gar keinen fall ausreicht, um hinlänglich alle haushalte zu versorgen, es wird nur als zusatzausnutzung gebraucht. da gab es mal einen super bericht im 3SAT: Windenergie wird staatlich subventioniert. Ein größeres Rad (wo sich das aufstellen erst lohnt!) kostet 2 Mill. € und wird primär in Dänemark hergestellt, weil es in Deutschland keine Möglichkeit gibt, diese Fieberglasformen zu gießen/herzustellen! ALSO: schüttet Deutschland der Umwelt zuliebe ständig Millionen und Abermillionen in das nette Nachbarland. Die Auslastung der Windräder steht im Jahresdurchschnitt bei unter 20%! Der effektive Energiegewinn bei 5%!!!!!
    Jeder der solche Räder in seiner Umgebung hat: beobachte mal, wann sich die dinger auch bewegen, sie stehen relativ häufig still (bei meinen Eltern in näherer Umgebung stehen auch ca. 30 Stück, Ostseeküste halt)

  19. #79
    Oberleutnant
    Avatar von RhiNoTaNk
    Registriert seit
    09.12.2002
    Ort
    Bautzen
    Alter
    28
    Beiträge
    7.533
    Name
    Christoph
    Nick
    ThriLLseekeR
    Clans
    MUM,HFD,WK
    Zitat Zitat von Shadowin
    windenergie ist eine gute idee, aber jeder weiß doch, dass es im MOMENT auf gar keinen fall ausreicht, um hinlänglich alle haushalte zu versorgen, es wird nur als zusatzausnutzung gebraucht. da gab es mal einen super bericht im 3SAT: Windenergie wird staatlich subventioniert. Ein größeres Rad (wo sich das aufstellen erst lohnt!) kostet 2 Mill. € und wird primär in Dänemark hergestellt, weil es in Deutschland keine Möglichkeit gibt, diese Fieberglasformen zu gießen/herzustellen! ALSO: schüttet Deutschland der Umwelt zuliebe ständig Millionen und Abermillionen in das nette Nachbarland. Die Auslastung der Windräder steht im Jahresdurchschnitt bei unter 20%! Der effektive Energiegewinn bei 5%!!!!!
    Jeder der solche Räder in seiner Umgebung hat: beobachte mal, wann sich die dinger auch bewegen, sie stehen relativ häufig still (bei meinen Eltern in näherer Umgebung stehen auch ca. 30 Stück, Ostseeküste halt)
    Naja Windenergie ist aber trozdem nicht das gelbe vom Ei. Da wenn zB ein zu starker wind ist die Turbinen abgebremst werden müssen da sonst zu starke kräfte wirken ---> antreiben. Aber du hast ganz recht atom energie ist die Zukunft den irgendwann gibts keine Kohle usw. mehr und dann? Durch solar, wind, wasser Energie wird man nie den Verbrauch aller haushalte decken können... Von daher verstehe ich diese Öko-Freaks net so ganz... @ Topic kA würde eigentlich gar keinen wählen weil sinn hats eh keinen die einzigen die ich vllt. wählen würde wäre NPD und nein ich bin kein naz! man kann auch ein gewisses nationnalgefühl haben ohne gleich irgendwelche menschen zu töten ^^
    Der Klügere kippt nach!!!

  20. #80
    Captain Obvious
    Avatar von L$Dr4g0N
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    5.203
    Nick
    Tazz
    Es geht hier ja auch nicht um die Tauglichkeit von Windenergie...es gibt genug andere Energiequellen, und auch wenn wir NOCH heute auch z.B. Kohlekraftwerke benutzen müssen kann man in Zukunft doch sehr viel mit Solar Wasser UnD Windenrgie machen.

    Ich hatte ja nur kritisiert das hier Atomenergie als "zukunftsträchtige und sichere" Energiequelle bezeichnet wurde. Was ja wohl im enferntesten der Fall ist ... ich erriner da nur mal an Tschernobyl ... und das mit dem Müll ist einfach nunmal Fakt ... .
    Außerdem, warum sollten sich ausgerechnet mal bei einer Frage wo sich alle führenden Atomforscher einig sind alle irren? Denn es hat jawohl einen Grund weswegen so viele Staaten aus der Atomenergie aussteigen wollen. Und auch wen es (!)etwas höhere kosten mitsichbringt, so ist ja nicht sofort der komplette Ausstieg geplat (im Gange) sondern eben Schrittweise, so das man es kaum spürt ... Allerdings kann ja auch alles falsch sein, früher haben die Mesnchen ja auch alle einstimmig geglaubt die Erde ist flach und sy falls wir ein ganz klitzekleines bisschen vom Topic abkommen *g*

Thema geschlossen
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wenn Browser Frauen wären ...
    Von stone im Forum Kuschelecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 01:59
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 19:07
  3. Wenn EA pfuscht: Heute - SNOW PLOW
    Von Apocalypso im Forum Alarmstufe Rot 3
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 19:39
  4. Das passiert wenn man den ladder nicht checkt!!!!!1111
    Von Todiex im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.08.2001, 01:57
  5. mein tag heute ...
    Von Prochnow im Forum United Talk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.08.2001, 03:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •