+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29

Weggeworfenes Essen kann Hungernde sieben Mal sättigen.

Eine Diskussion über Weggeworfenes Essen kann Hungernde sieben Mal sättigen. im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Mehr als sieben Mal könnte man alle Hungernden der Erde sättigen, würde man die Nahrungsmittel, die in Europa und in ...

  1. #1
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream

    Weggeworfenes Essen kann Hungernde sieben Mal sättigen.

    Mehr als sieben Mal könnte man alle Hungernden der Erde sättigen, würde man die Nahrungsmittel,
    die in Europa und in den USA weggeworfen werden, verteilen.

    Quelle:
    http://pressetext.de/news/090711001/...mal-saettigen/

    Kann es stimmen ? Wenn ja, ein Wunder das der Welthunger noch nicht besiegt ist ?

  2. #2
    Ehrenmember

    Registriert seit
    05.07.2002
    Beiträge
    4.803
    1. wie wärs mit dem absurde news thread?
    2. Galilei nahm Neptun-Entdeckung mit ins Grab
    3. Japanische Bahnbedienstete müssen immer fröhlich sein
    4. Kinder halten Gewalt-Beziehungen aufrecht

  3. #3
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    aber von dem essen würde man doch bauchschmerzen bekommen

  4. #4
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zitat Zitat von deamon Beitrag anzeigen
    1. wie wärs mit dem absurde news thread?
    2. Galilei nahm Neptun-Entdeckung mit ins Grab
    3. Japanische Bahnbedienstete müssen immer fröhlich sein
    4. Kinder halten Gewalt-Beziehungen aufrecht
    alles gelesen. interessante texte!!! cool
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  5. #5
    Dai Hard 4.0
    Avatar von FirstDai
    Registriert seit
    11.12.2002
    Ort
    Göttingen
    Alter
    34
    Beiträge
    7.414
    Name
    Daniel
    Nick
    FirstDai
    Clans
    n!Faculty
    Starscrem, ich empfehle dir nun deine Essensreste immer in Päckchen zu stecken und in die dritte Welt zu schicken, die Leute dort freuen sich sicher drüber. Alles ganz einfach.
    Es gibt nur ein taktisches Prinzip, das keiner Veränderung unterliegt: Nutze die zur Verfügung stehenden Mittel, um dem Feind in einem Minimum an Zeit ein Maximum an Verletzung, Tod und Vernichtung zuzufügen. -George S. Patton jr

  6. #6
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    Ja genau, füttern wir die 3te Welt. Ich will noch mehr Abhängigkeit schaffen als eh schon und das Wachstum der Armut anregen.

    The night is dark and full of terrors.

  7. #7
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Gibst du jemanden ein Stück Brot, hat er einen Tag zu essen. Lehrst du ihn, Brot zu machen, hat er sein ganzes Leben zu essen.

    Heisst:

    Bauen wir mehr McDonalds-Filialen in Afrika und niemand muss mehr hungern!

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  8. #8
    Ehrenmember

    Registriert seit
    05.07.2002
    Beiträge
    4.803
    Zitat Zitat von Kane Beitrag anzeigen
    Gibst du jemanden ein Stück Brot, hat er einen Tag zu essen. Lehrst du ihn, Brot zu machen, hat er sein ganzes Leben zu essen.
    Isst du ihn dann biste satt für einen Tag und er wird niemehr hungern.

  9. #9
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.062
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    mal eine etwas differenziertere auseinandersetzung mit dem thema:
    http://www.spiegelfechter.com/wordpr...h-auf-den-mull
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  10. #10
    Winners Forever
    Avatar von scud512
    Registriert seit
    30.03.2008
    Beiträge
    1.678
    Nick
    JohnMcDonald
    Zitat Zitat von Kane Beitrag anzeigen
    Gibst du jemanden ein Stück Brot, hat er einen Tag zu essen. Lehrst du ihn, Brot zu machen, hat er sein ganzes Leben zu essen.

    Heisst:

    Bauen wir mehr McDonalds-Filialen in Afrika und niemand muss mehr hungern!
    heiss es nicht:
    gebe einen menschen ein fisch und du stillst sein hunger für einen tag, lehre einen menschen das fischen und du stillst seinen hunger das ganze leben lang

    wie kommst du eigentlich auf McDonalds, müssten wir nicht den aus RA2 bekannten Burger Kong nehmen

  11. #11
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Diese Spiegelfechter Seite kann ich nicht lesen ohne einen Brechreiz zu bekommen.

    Und zwar nicht Brechreiz wegen unser achso pösen Überfluß und Konsumgesellschaft, sondern Brechreiz wenn ich an die Art von Personen denken muss die solche Artikel verfassen.


    Die deutschen sollen also ihr Konsumverhalten überdenken, "Just in time" einkaufen statt großen Wocheneinkäufen. Supermarktregale sollen bitteschön um 16Uhr eigentlich schon leer sein. Wenn man Yoghurt kaufen will, dann soll es doch bitteschön egal sein ob man Erdbeer, Banane, Kirsch oder ... haben will. Reicht ja wenn für 20 Kunden noch 20 Yoghurts im Regal stehen und jeder halt noch einen bekommt, egal welche Geschmacksrichtung er haben wollte. Genauso beim Bäcker. Wenn man das 6-Korn-Roggenmischbrot unbedingt haben will soll man gefälligst um 8Uhr morgens auf der Matte stehen, nachmittags hat man nach den Vorstellungen des Schreiberlings nämlich nur noch die Auswahl zwischen den 5 Brotleiben, die halt noch da sind.

    In der Obst und Gemüseabteilung hat man sich gefälligst auch einzuschränken. Äpfel mit Dellen schmecken ja auch gut und wenn nebendran ein Apfel liegt der wesentlich schöner aussieht, dann hat man aus Nächstenliebe gefälligst den "hässlichen" Apfel zu nehmen.


    So ein verlogener Bockmist, aber ist ja kein Problem sowas abzuseilen, schliesslich gibt es genügend Menschen, die auf diese Lebensqualität, diesen Luxus eben nicht verzichten wollen. So das man nie in Gefahr läuft, dass man selber tatsächlich mal vor leeren Regalen im Supermarkt steht wenn man die Zutaten für seinen Schikoree an gedünsteten Radischen mit Kapernflöckchen "just in time" einkaufen will. Gleichzeitig kann man sich dabei wunderbar besser als der Rest dieser ekelerregenden Menschheit fühlen und Mitgefühl für die hungernden dieser Welt ausdrücken, wenn man so einen Artikel verfasst.

  12. #12
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Wir hatten doch bereits einen Platz für diese Debatte....
    McDonalds und die Verschwendung

    Zitat Zitat von Mooff Beitrag anzeigen
    Diese Spiegelfechter Seite kann ich nicht lesen ohne einen Brechreiz zu bekommen.

    Und zwar nicht Brechreiz wegen unser achso pösen Überfluß und Konsumgesellschaft, sondern Brechreiz wenn ich an die Art von Personen denken muss die solche Artikel verfassen.
    Ohne den Artikel gelesen zu haben:

    Deinen Beitrag kann man nur als Anzeichen von Ignoranz gegenüber den Missständen der Lebensmittelindustrie und den dazugehörigen Handel, inkl. des abgestumpften Konsumverhaltens deuten. Luxus muss man nicht den abschaffen, man muss ihn aber effektiver, ökologischer und ökonomischer gestalten. Das ökonomische bezieht sich nicht auf das liebe Geld, sondern echter Resourcen.

    Wir wollen ja auch das die Araber und sonstigen kulturellen Hinterweltler hier in eine Gesellschaft gerführt werden, die ihre Werte , die man sich auf die Brust schreibt, auch lebt und sie nicht im Luxus vergisst. Ai?

    Bei solchen egoistische Gehabe bekomme ich nämlich Ausschlag.

  13. #13
    Oberfeldwebel
    Avatar von Alpha65
    Registriert seit
    17.12.2006
    Beiträge
    2.487
    wer essen aufem boden wirft ist kein mensch!!!
    seit anständig und macht dass vögel und co. daran kommen und sich sättigen

  14. #14
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Wundert mich nicht das jemand wie SonGohan, auch ohne den Artikel gelesen zu haben, den moralischen Zeigefinger hebt und vom hohen Thron die Ignoranz der vermeintlich moralisch unter ihm stehenden kritisiert.


    Man kann sich das schönreden wie man will, und sonstwas anprangern, aber wenn man die Erwartungshaltung und die Ansprüche an den 'Luxus' der Bevölkerung erfüllen will, dann wird man Unmassen an Lebensmitteln wegwerfen müssen. Der Hauptteil der weggeworfenen Produkte ensteht sicherlich durch das Verlangen nach Auswahl, der Möglichkeit sich auch noch 30min vor Ladenschluss entscheiden zu können, was man kaufen will und der Tatsache, dass man bei der Auswahl zwischen einer "schönen" und einer "hässlichen" Kartoffel immer die "schöne" kaufen wird. Es anzuprangern, dass die "hässlichen" gar nicht in den Supermarkt gefahren werden und zu behaupten man selber würde eben diese kaufen ist freundlich ausgedrückt verlogen und realitätsfremd.

    Erst wenn die Lebensmittel auf Knopfdruck im Supermarkt aus Atomen aufgebaut werden, respektive auf Knopfdruck herteleportiert werden (Startrek lässt grüßen) kann auf diese Überproduktion verzichtet werden.


    Aber natürlich klingt es viel schöner wenn man markant davon redet Luxus effizienter, ökologischer und ökonomischer umzusetzen. Für solche leeren Phrasen findet man immer einen Haufen Befürworter, die dann, wenn es drauf ankommt Vorschläge zu machen, wie denn das funktionieren soll ohne zu zögern auf andere, in diesem Bereich ausgebildete, Fachkräfte verweisen. Eben jene Fachkräfte, die sie für die jetzige Situation am liebsten steinigen würden.

  15. #15
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Man kann von Starscrean halten was man will, aber dieses Lächerlichmachen eines ernsten Themas, zeugt nur wieder von der Ignoranz des UFs. Unfähig Themen objektiv zu betrachten, wenn diese von bestimmten Usern stammen.

    Es ist übrigends wurscht, wie das Kaufverhalten der Leute ist, der Wurm liegt bei der Industrie. Thats Capitalism. Das Zeug den Hungernden zu geben, bringt ja keinen Profit.

  16. #16
    Robin Hood
    Avatar von RaoulDuke
    Registriert seit
    10.12.2006
    Ort
    Monaco di Bavaria
    Alter
    34
    Beiträge
    3.778
    Nick
    MeinAnwalt
    Clans
    !BAMM!
    Was quakst du denn jetzt rum? Wird doch schon ernsthaft und angeregt diskutiert?

    Zum Thema: Ich finde auch dass die Debatte um Lebensmittel hier in der Regel zu kurz greift. Is auch Blödsinn zu sagen, "mäh die doofe Industrie, soll mal Joghurt nach Afrika schippern".

    Das is zum einen mit verderblichen Waren nicht unbedingt möglich und zum anderen kostet das ja ein Haufen Geld dass da hin zu schippern und wer soll das zahlen?
    Die pöhse Industrie? Die sind zum einen leider keine Wohlfahrtsvereine (wenn doch dann würden sie anders heißen nämlich nicht Unternehmen sondern Wohlfahrtsverein) zum anderen werden sich dann sämtlichste! Stakeholder beschweren. Von den Arbeitnehmern angefangen (Wieso müssen wir kostenlos für die 3. Welt arbeiten? Sind doch u.U. eh genetisch fragwürdige Moslems, frag den Sarazin), Aktionäre (Wooooooooooo ist meine Rendite?), Konsumenten (Dass ist aber teuer. Lass mal lieber doch zu einem Egoisten-Anbieter gehen, da is billiger am Besten zu dem wo Partikel einkauft^^), und auch die EU-Anrainer und USA werden jammern wie wir denn darauf kommen ihre Exporte mit kostenlosen Kartoffeln zu torpedieren.
    Der Staat? Theoretisch möglich muss man nur die Neuverschuldung geringfügig erhöhen. Leider brauchen wir das Geld für Wahlkampfgeschenke a la Mehrwertsteuererleichterung für Hoteliers dringender.
    Der liebe Bürger? Klar wir machen ne Steuer, da machen bestimmt alle gerne mit......

    Außerdem erweist man den Ländern damit auch keinen großen Gefallen. Wie manch einer vielleicht weiß, ist der weitaus größte Teil einer Bevölkerung eines Dritte-Welt-Landes in der Regel in der Landwirtschaft tätig. Kommt jetzt unser Joghurt for free da an, zerstören wir einfach mal den wichtigsten Wirtschaftsektor eines Landes und der Bauer wird seinen Maniok nicht mehr los. Hat also kein Geld mehr für irgendwas, wie z.B. Medizin oder so aber er hat ja Joghurt mit bissel Glück sogar probiotisch. Wie Dezi schon sagt, man treibt dann diese Menschen nur in Abhängigkeit und das hilft auch nicht. That's not Capitalism, that's life.

    Und überhaupt, gibt es ja sowas wie das Welternährungsprogramm aber wenn da so fiese Wahnsinnige ein Land in Geiselhaft halten, dann is schwer denen zu helfen weil auch Partikel will nicht nach Somalia und sich abknallen lassen, ne?

    Versteh aber auch nicht SonGohan warum du immer mit dem moralischen Zeigefinger kommst in letzter Zeit. Im Grunde sagst du nichts anderes als:
    Die Zustände sind nicht optimal, es muss alles besser werden. Ohne zu dass auch nur annähernd näher auszuführen.
    Alles is in letzter Zeit bei dir immer Ignoranz gegenüber irgendwelchen Mißständen. Die ganze Welt is irgendwie scheiße und nicht perfekt, aber manch einer setzt halt manche Probleme in ne gewiße Relation zu anderen Problemen und bewertet sie demnach u.U. nicht so dramatisch wie du vielleicht, ohne dass er deswegen zwangsläufig ein Barbar oder Ignorant sein muss.
    Und jeder der die Gründe für die aktuelle Situation einfach nur benennt ohne dabei ne Wertung der Sache sondern nur des Artikels vorzunehmen, is ein pöhser Egoist der keine Ahnung hat. Das ist voll lächerlich, zumal du dich dann heiliger machst als du bist. Denn du kaufst auch nicht die abgelaufenen Joghurts wenn du die Wahl hast. Das ist ja so als ob man sagt, man ist voll der Umweltschützer weil man im Monat 5 Euro für bedrohte Wölfe spendet und vor dem Klimawandel warnt, aber dabei mit 200 km/h auf der Autobahn das CO2 durch den Turbolader drückt, dabei wär dem Klima viel mehr geholfen wenn man 120 fährt^^ Das war jetzt ne kleine Spitze, aber ich denke du verstehst was ich meine. Es wirkt albern wenn man Wasser predigt und doch auch nur Wein trinkt wie alle andern.

    Natürlich hast du im Grunde Recht denn durch Subventionsabbau und vermeiden von leichtfertiger Überproduktion, Fehler in der Logistik usw. könnten wir natürlich, ohne auf Luxus zu verzichten, weniger Ressourcen verballern. Aber is ja nicht so dass der Handel aus purer Liebe zur Industrie dem Hersteller soviel abnimmt, der Kreislauf wird zwangsläufig effizienter werden. Das ist übrigens, liebe Partikel, etwas was der Markt leistet im Gegensatz zur Staatswirtschaft, Überkapazitäten regulieren.
    Mit den Subventionen is das halt so ne Sache, die dienen halt auch dazu um eine Versogungssicherheit zu gewährleisten und sich nicht von anderen Ländern abhängig zu machen. Und wenn es keine heimischen Bauern mehr gibt wer soll dann die CSU wählen?
    Alles im allem ne verzwickte Sache
    Geändert von RaoulDuke (26.10.2010 um 18:05 Uhr)
    Cause I'm a picker
    I'm a grinner
    I'm a lover
    And I'm a sinner
    I play my music in the sun

  17. #17
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Zitat Zitat von Partikelkanone Beitrag anzeigen
    Man kann von Starscrean halten was man will, aber dieses Lächerlichmachen eines ernsten Themas, zeugt nur wieder von der Ignoranz des UFs. Unfähig Themen objektiv zu betrachten, wenn diese von bestimmten Usern stammen.

    Es ist übrigends wurscht, wie das Kaufverhalten der Leute ist, der Wurm liegt bei der Industrie. Thats Capitalism. Das Zeug den Hungernden zu geben, bringt ja keinen Profit.
    Ich will hinzufpügen, dass du vergessen hast zu sagen, dass du dich schämst Deutsche zu sein!

    So jetzt is der Beitrag komplett und ich kann zur FH
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  18. #18
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    Ah, der Thread ist endlich Partikel approved. Fehlt noch das Lebensweisheitssiegel von ihr-wisst-schon-wer.

    The night is dark and full of terrors.

  19. #19
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    ja, klar wissen das alle, von mir nämlich und ich sage:

    Wenn der Tag an dem ich keine Probleme mehr habe kommt, dann, ja dann ist der tag an dem ich mir über die Rettung der Menschheit Gedanken mache... vorher hab ich genug eigene Probleme, unter anderem auch, wo ich das nächste rinderhüftsteak esse und wie es zubereitet werden soll, damit ich es nicht, wie in den meisten schlechten argentinischen steakhäusern, wieder wegschmeissen lasse...

    Was mich auch im Moment beschäftigt ist: warum nimmt man zur Zubereitung von remoulade keine Pertersilie...verdammte holländer! tja, bvevor das nich geklärt ist, sehe ich keine chance für die Rettung der dritten Welt.. . die wohl wie so oft allein von mir abhängt... traurig aber gelogen...

    @Kane: es war der Fisch, nicht das Brot!

    Achja, diese ganzen pseudoalternativen Hackfressen (auch hippies genannt) die meinen sie könnten die welt verbessern, wenn sie sich nen sticker auf die jacke nähen und sich nicht waschen gehn mir aufn sack, deren probleme riecht man schon auf 3 m entfernung und das sind genau die leute die dann gegen den hunger in der dritten welt auf die straße gehen und "was verändern wollen" durch Phrasen wie "gemeinsam sind wir stark" oder son ROTZ!

    Immer erstmal bei sich selbst anfangen, wenn man nämlich selbst was erreicht, kann man dinge verändern, jemand der nichts zu sagen hat hört auch niemand zu... evtl. versteht irgendwer was ich meine, wahrscheinlich aber nicht und ich bekomm wieder hassmails von raoulduke, weil ich die welt nich verbessern will.... son schwachsinn...
    Geändert von WimblGrmpf (26.10.2010 um 14:50 Uhr)

  20. #20
    zml. on Fire
    Avatar von skep1l
    Registriert seit
    09.05.2003
    Alter
    30
    Beiträge
    15.688
    Name
    Hannes
    Naja Wilmas Artikel gibt die Macke des Bioapfels als Qualitätsmerkmal an... das ist leider nicht so. Denn wäre es so, wäre Bio ja total billig. Dann könnte der Biobauer seine mackigen und gammelnden Äpfel locker verkaufen und das auch noch für einen günstigen Preis. Bio kostet so viel, weil eben ohne Biochemische Behandlung mehr Ausschuss entsteht, weil der Kunde ja für "Bio" zahlen möchte, allerdings nicht für schlechtere Qualität.

    Jeder der so Artikel liest, bzw die meisten, ist natürlich sehr schockiert, während er im selben Moment einen Löffel seiner Lieblingsjoghurtsorte in den Mund schiebt. Aber natürlich ist er wegen der Industrie schockiert, die ihm das allein einbläucht... nur welcher normale Mensch wird dann daraufhin sein Konsumverhalten ändern? Keine Sau! Niemand möchte auf den Lieblingsjoghurt verzichten oder wenn es sein muss auch mal Erdbeerkuchen im Winter essen...naja bla blub, scheiss Thema

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •