+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 69

Was wird uns Schwarzgelb bringen?

Eine Diskussion über Was wird uns Schwarzgelb bringen? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Nachdem die Tigerente nun praktisch bestätigt ist würde mich interessieren welche Änderungen ihr durch die neue Regierung erwartet? Ein kurzer ...

  1. #1
    Glückspilz
    Avatar von Duke Fak
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    6.266

    Was wird uns Schwarzgelb bringen?

    Nachdem die Tigerente nun praktisch bestätigt ist würde mich interessieren welche Änderungen ihr durch die neue Regierung erwartet?
    Ein kurzer Blick in die Parteiprogramme bringt mich aktuell zu folgender Ansicht:

    Das auffälligste ist ja das "Mehr Netto vom Brutto"-Versprechen. Wirklich Platz für echte Steuersenkungen ist aber nicht. Also wird es entweder eine Sache die auf Pump laufen muss, oder man holt sich das Geld auf anderem Wege rein.

    Dabei fällt mein erster Blick u.A. auf die Steuerklärung auf dem Bierdeckel, was im ersten Blick gut klingt & eine Überarbeitung ist wirklich nötig. Dabei werden am ehesten aber "Subventionen" alla Pendlerpauschale usw fallen. Vielleicht habe ich als Arbeiter dann im Monat etwas mehr, aufs Jahr gesehen dafür weniger!?

    Zweiter Blick fällt mir dann auf die Privatisierung der Sozialversicherungen. Mehr Eigenverantwortung ist hier das Credo. Bedeutet auf Deutsch reelle Entlastung nur für den Arbeitgeber, der seinen Beitrag der SV nicht mehr oder nur noch in geringem Maße leisten muss. Der Arbeitnehmer hat dann theoretisch mehr netto weil die SV wegfällt/geringer ausfällt, muss das aber komplett durch private Versicherungen ausgleichen.
    Allerdings muss der Arbeitnehmer sich die private Vorsorge ja auch noch leisten können. Lockerung des Kündigungsschutzes & kein Mindestlohn werden aber viele Menschen von vornherein von der Möglichkeit Vorsorge zu treffen abschneiden, oder die Bereitschaft dafür senken.
    Davon abgesehen fällt mir kein einziges Land ein wo eine reine private SV dem Arbeitnehmer Vorteile gebracht hätte.

    Aber Privatisierung scheint ja eh das Steckenpferd der "Liberalen" zu sein. der Privatisierung der Bahn steht nun nichts mehr im Wege, also Verdünnung des Streckennetzes, höhere Ticketpreise, weniger Wartung, mehr Verspätungen, Vernichtung des Eigentums der Steuerzahler,...Danke!

    Dann wäre da ja noch Niebels Hauptanliegen seinen eigenen Arbeitgeber abschaffen zu wollen. Abschaffung der Bundesanstalt für Arbeit, so ein fulminanter Blödsinn! Kann mir einer sagen was darauf folgen soll? Wahrscheinlich privatisierter Ersatz der genauso wie fast 100% aller Privatisierungen teurer, aber dafür wenigstens weniger Effizient ist. Bestes Beispiel sind hier die privaten Vermittlungsagenturen, die wenig Leute in Dauerbeschäftigung bringen, aber sehr viel Geld dafür kassieren.

    Letzter Punkt, der mir Adhoc ins Auge fällt: Atomausstieg vorerst gestrichen! Da bin ich mir aber selbst noch unschlüssig ob das wirklich notwendig ist, oder ob man hier nur ein wenig länger Eon & Co die Möglichkeit geben will über die längst abbezahlten KKWs Milliardengewinne zu kassieren, ohne dem Verbraucher beim Strompreis Entlastungen zu bieten.

    Mit der FDP habe ich auch meine Zweifel ob eine strengere Regulierung des Finanzsystems wirklich angestrebt wird. Entgegen Ihrer letzten Behauptungen tratten die Liberalen nämlich in diesem Punkt stets für Entstaatlichung & Deregulierung ein.

    Unterm Strich bleibt mein Fazit im Moment:
    SchwarzGelb wird Arbeitgebern, Managern, Finanzleuten, usw goldene Jahre auf Kosten des "normalen Volkes" bescheren, welches nicht nur die Aushöhlung der Solidargemeinschaft alleine tragen, sondern auch die weitere Verringerung seiner Rechte hinnehmen muss.
    Never run a touching system!!

  2. #2
    Gefreiter
    Avatar von AgentLie
    Registriert seit
    29.10.2001
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Alter
    31
    Beiträge
    153
    Nick
    AgentLie
    Vier Jahre auf Pump und danach wander ich aus. Ist doch super.

  3. #3
    Major
    Avatar von AbYsS
    Registriert seit
    11.02.2003
    Ort
    Mannheim
    Alter
    41
    Beiträge
    9.157
    Name
    Michael
    Nick
    inaktiv
    Clans
    inaktiv
    Zitat Zitat von Duke Fak Beitrag anzeigen
    Nachdem die Tigerente nun praktisch bestätigt ist würde mich interessieren welche Änderungen ihr durch die neue Regierung erwartet?
    Ein kurzer Blick in die Parteiprogramme bringt mich aktuell zu folgender Ansicht:

    Das auffälligste ist ja das "Mehr Netto vom Brutto"-Versprechen. Wirklich Platz für echte Steuersenkungen ist aber nicht. Also wird es entweder eine Sache die auf Pump laufen muss, oder man holt sich das Geld auf anderem Wege rein.

    Dabei fällt mein erster Blick u.A. auf die Steuerklärung auf dem Bierdeckel, was im ersten Blick gut klingt & eine Überarbeitung ist wirklich nötig. Dabei werden am ehesten aber "Subventionen" alla Pendlerpauschale usw fallen. Vielleicht habe ich als Arbeiter dann im Monat etwas mehr, aufs Jahr gesehen dafür weniger!?

    Zweiter Blick fällt mir dann auf die Privatisierung der Sozialversicherungen. Mehr Eigenverantwortung ist hier das Credo. Bedeutet auf Deutsch reelle Entlastung nur für den Arbeitgeber, der seinen Beitrag der SV nicht mehr oder nur noch in geringem Maße leisten muss. Der Arbeitnehmer hat dann theoretisch mehr netto weil die SV wegfällt/geringer ausfällt, muss das aber komplett durch private Versicherungen ausgleichen.
    Allerdings muss der Arbeitnehmer sich die private Vorsorge ja auch noch leisten können. Lockerung des Kündigungsschutzes & kein Mindestlohn werden aber viele Menschen von vornherein von der Möglichkeit Vorsorge zu treffen abschneiden, oder die Bereitschaft dafür senken.
    Davon abgesehen fällt mir kein einziges Land ein wo eine reine private SV dem Arbeitnehmer Vorteile gebracht hätte.

    Aber Privatisierung scheint ja eh das Steckenpferd der "Liberalen" zu sein. der Privatisierung der Bahn steht nun nichts mehr im Wege, also Verdünnung des Streckennetzes, höhere Ticketpreise, weniger Wartung, mehr Verspätungen, Vernichtung des Eigentums der Steuerzahler,...Danke!

    Dann wäre da ja noch Niebels Hauptanliegen seinen eigenen Arbeitgeber abschaffen zu wollen. Abschaffung der Bundesanstalt für Arbeit, so ein fulminanter Blödsinn! Kann mir einer sagen was darauf folgen soll? Wahrscheinlich privatisierter Ersatz der genauso wie fast 100% aller Privatisierungen teurer, aber dafür wenigstens weniger Effizient ist. Bestes Beispiel sind hier die privaten Vermittlungsagenturen, die wenig Leute in Dauerbeschäftigung bringen, aber sehr viel Geld dafür kassieren.

    Letzter Punkt, der mir Adhoc ins Auge fällt: Atomausstieg vorerst gestrichen! Da bin ich mir aber selbst noch unschlüssig ob das wirklich notwendig ist, oder ob man hier nur ein wenig länger Eon & Co die Möglichkeit geben will über die längst abbezahlten KKWs Milliardengewinne zu kassieren, ohne dem Verbraucher beim Strompreis Entlastungen zu bieten.

    Mit der FDP habe ich auch meine Zweifel ob eine strengere Regulierung des Finanzsystems wirklich angestrebt wird. Entgegen Ihrer letzten Behauptungen tratten die Liberalen nämlich in diesem Punkt stets für Entstaatlichung & Deregulierung ein.

    Unterm Strich bleibt mein Fazit im Moment:
    SchwarzGelb wird Arbeitgebern, Managern, Finanzleuten, usw goldene Jahre auf Kosten des "normalen Volkes" bescheren, welches nicht nur die Aushöhlung der Solidargemeinschaft alleine tragen, sondern auch die weitere Verringerung seiner Rechte hinnehmen muss.
    Ich frag mich was sich die wähler von einer schwarz/gelben Regierung erwarten, schwarz/rot hat sehr gut gearbeitet, nur die Krise hat das mit den Arbeitslosenzahlen wieder zunichte gemacht, das wäre auch schwarz/gelb passiert

    ich denke auch das gerade Arbeitgeber, davon profitieren werden, stichwort Kündigungsschutz, Mindestlohn-Abbau, Abbau von Lohnnebenkosten zu lasten des Arbeitnehmers, halte ich für einen Rückschritt in ein sozial gerechtes Deutschland

    Die Quittung wird eh wieder "nur" das Volk tragen müssen, und Deutschland ist wieder da wo sie mit Kohl und Waigel waren

  4. #4
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.806
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Die Mehrheit der deutschen ist Bescheuert ganz einfach, wer so eine dämliche Regierung wieder wählt der ist es doch selbst schuld.

    Ich sag ja selbst wenn man wählt ist es egal und auch egal wer an die MAcht kommt, was du gestern haste versprochen darfste heute wieder brechen - § 1 Hauptgesetz aller Parteien

    Und da die Mehrheit ja nicht aus Fehlern lernt haben wir wieder den Salat...

    Bin dafür hier ab sofort festzuhalten welche Ungeheuerlichkeiten schwarz gelb von nun an wieder bringt

    Naturschutz und Klimaschutz ist ja eh ein Fremdwort für die

  5. #5
    UF Supporter
    Avatar von BseBear
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    31
    Beiträge
    3.945
    Name
    Michael
    Nick
    bsebear
    Ich erwarte jetzt schon von Guido, dass ich mehr Netto vom Brutto hab.

    Ansonsten warte ich jetzt mal gespannt ab und vermute eine Mehrwertsteuererhöhung...

  6. #6
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    @ Duke Fak:

    Die Zusammenfassung ist sicherlich nicht so falsch.

    Generell habe ich nichts gegen Vereinfachungen und mehr Eigenverantwortung.
    Mindestlohn ist meiner Meinung nach Blödsinn, ein Mindesteinkommen wäre der richtige Schritt. Auch denke ich, dass man 40 Stunden schon arbeiten kann

    Das Finanzsystem macht doch eh weiter wie bisher und alle Parteien hatte mehr "Wachstum" in ihren Programmen (nur die Frage wie dieses Wachstum erfolgen sollte und wer die Rechnung bezahlt war strittig).

    Die Abschaffung der BAF als Vermittler von Jobs ist gar kein so schlechter Gedanke aber ob und wie sich das alles verwirklichen läßt ist die Frage. Privatisierung ist natürlich Blödsinn aber ein Neuanfang und ein Neuaufbau wäre schon ein richtiger Schritt.

    Meiner Meinung nach wäre es auch gut, wenn die Bezahlung der Hilfen werktags an entsprechenden Automaten (zeit gesteuert) stattfinden würde. D.h. der Empfänger dieser Hilfen müsste (Außnahmen: ärztliches Attest) jeden Tag zwischen 6.00 - 8.00 Uhr und zwischen 14.00 - 16.00 Uhr sich an diesen Automaten (die natürlich in ausreichender Anzahl vorhanden sein müssten) per Fingerprint oder Iris Scan einfinden und die Kohle auf sein Konto überweisen lassen.
    Das würde meiner Meinung nach viele zum Nachdenken bringen. Am aller besten wäre dieses System, dass auch noch gekoppelt ist an einen Arbeitseinsatz an diesen Tag.
    D.h. die Kohle wird erst dann freigegeben, wenn die Empfänger von Hilfen an diesem Tag ca. 4 Sozialstunden abgeleistet haben.
    Gerade in sozialen Berufen ist die Nachfrage weit stärker als das Angebot. Auch im Pflegebereich könnte hier sehr viel gutes getan werden.
    Das wäre dann ein entsprechender Beitrag für die Allgemeinheit und von der Allgemeinheit. Dann würde sich der soziale Kreis schließen.
    Aber auch diese Ansicht stößt natürlich bei vielen nicht gerade auf Gegenliebe.

    Kündigungsschutz: Das ist sehr wichtig und ich denke es wäre eher richtig, denn Menschen wieder einen Platz zum arbeiten zu geben und nicht immer mehr auf die Flexibilität zu bauen. Kurzfristige Unternehmenspolitik ist nie erfolgreich und nachhaltig
    Hier wäre es wichtiger mehr Sicherheit den Menschen zu geben, d.h. einen wirklichen Arbeitsplatz. Das geht aber nicht nur durch Schutz per Gesetzt hier müsste sich bei den Unternehmen was ändern.

    P.s: Die Krise ist nicht beendet, sie hat erst angefangen und wenn alles so weiter läuft wie bisher, dann gute Nacht. Das zu erreichende Wachstum ist limitiert und die Frage ist nur auf Kosten welcher Nationen die Industriestaaten nun noch Wachsen können und wie lange sie das noch können. Anstatt einmal darüber Nachzudenken, mit einem negativen Wachstum gut leben zu können wollen alle Parteien immer mehr. Somit egal wer an der "Macht" ist, die Richtung an sich ist falsch und das Volk will es so
    Geändert von Diphosphan (28.09.2009 um 10:02 Uhr)

  7. #7
    Oberfeldwebel
    Avatar von ahits
    Registriert seit
    02.12.2002
    Ort
    Hannover, GER
    Beiträge
    2.300
    Mehr Netto vom Brutto, dafür MwSt. Erhöhung, bringt also nix. Oder es wird auf Pump finanziert, ist wohl wahrscheinlicher. Wird den Euro schwächen, die USA freuen sich. Dazu werden die Sozialabgaben wohl steigen.
    Es fehlt in der Regierung nun die soziale Komponente, das werden vor allem die kleinen Leute spüren.
    Wenn die Regierung Glück hat, endet die Krise und sie kann im Aufschwung regieren, kann also nicht viel falsch machen.
    Interessanter wäre, wenn nochmal ein deutlicher Dämpfer vor allem im Bankenbereich kommen würde - wie reagiert schwarz-gelb dann^^
    Die Schere zwischen arm und reich wird sich weiter öffnen.
    Die Situation gerade für Arbeitslose, H4-Empfänger, Aufstocker, Minilohnsklaven wird sich nicht verbessern, eher verschlechtern, es sei denn ein Aufschwung verhindert die Verschlechterung.
    Eine gute Umweltpolitik findet kaum noch statt. Atomkraft bleibt bestehen, Laufzeiten werden verlängert, die Energiekonzerne freuen sich. Die Kosten für Lagerung des Endmülls belastet die Steuerzahler zusätzlich, und/oder wird zu einer Gefahr für die Umwelt, sicherer wirds nicht.

    Die Opposition dagegen ist nicht mehr in so viele Widersprüche verwickelt, Grüne/SPD/Linke werden deutlich besser harmonieren als bisher FDP/Grüne/Linke.
    Die Chance für die Opposition ist eine gute Zusammenarbeit und in 4 Jahren der gemeinsame Antritt und das Werben für rot-rot-grün, und sollte das so kommen lehne ich mich noch weiter aus dem Fenster und denke sie werden dann gegen schwarz-gelb die Mehrheit gewinnen. Das könnten nur 2 Faktoren verhindern, ein richtig grosser Aufschwung in dem sich schwarz-gelb sonnen kann, oder ein deutlicher Zuwachs für die Piraten, die dann ebenfalls mitmischen könnten.

    Möge mich jemand in 4 Jahren an diesen Post erinnern, ich bin sehr gespannt wie sich alles entwickelt

  8. #8
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.806
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Zitat Zitat von BseBear Beitrag anzeigen
    Ich erwarte jetzt schon von Guido, dass ich mehr Netto vom Brutto hab.
    Das mag er / die Partei gesagt haben, aber wer redet von DEINER Geldbörse, die meinen damit IHRE

  9. #9
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Zitat Zitat von ahits Beitrag anzeigen
    Die Schere zwischen arm und reich wird sich weiter öffnen.
    Die Situation gerade für Arbeitslose, H4-Empfänger, Aufstocker, Minilohnsklaven wird sich nicht verbessern, eher verschlechtern, es sei denn ein Aufschwung verhindert die Verschlechterung.
    Eine gute Umweltpolitik findet kaum noch statt. Atomkraft bleibt bestehen, Laufzeiten werden verlängert, die Energiekonzerne freuen sich. Die Kosten für Lagerung des Endmülls belastet die Steuerzahler zusätzlich, und/oder wird zu einer Gefahr für die Umwelt, sicherer wirds nicht.
    Mal zwei Punkte: Ja die Schere zwischen Arm und Reich wird größer, aber das hat wenig mit der Regierung in Deutschland zu tun. Das dürfen wir gut und gerne der Globalisierung zuschreiben.
    Ja die sozial Schwächeren fallen durch das Raster. Aber das sind sie auch bei Rot/Grün oder Rot/Schwarz oder? Agenda 2010, klingelt was?
    Es ist eines klar, die Regierung braucht nun mehr Menschen die Arbeiten (Wachstum).
    D.h. jeder der arbeiten kann wird arbeiten müssen (und wenn er dafür zwei Jobs hat).
    Das ist der Preis für Wachstum.
    Wir das Volk wollen Wachstum und das bedeutet bei sinkenden Ressourcen weltweit, weniger sozial Gerechtigkeit. Es ist einfach weniger dann für Schwächer da.
    Deshalb passte ja das Programm der Linken nicht Die soziale Gerechtigkeit kommt nicht durch weiteres Wachstum in der globalisierten Welt sie kommt vom Verzicht aller.
    Denn mehr Wachstum bedeutet mehr soziale Ungerechtigkeit weltweit, denn ein Wachstum kann nur erfolgen, wenn jemand die Rechnung zahlt. Diese Rechnung haben schon immer seit es Menschen gibt die "Schwachen" gezahlt.

    Der "Aufschwung" wird erstmal in Massenentlassungen kommen. Bisher haben alle großen Firmen in D auf Entlassung im Hinblick auf die Wahl verzichtet aber sie kommen.
    Damit kommt wieder die Unsicherheit in D.
    Das hätte auch die Linke nicht verhindern können, ich sage sogar sie hätten es verstärkt inkl. der weiteren Abwanderung von Firmen ins Ausland.

    Der Aufschwung ist nur an den Börsen zu sehen, da Spekulationen über China und die USA die Märkte treiben. Ja man kann wieder Geld an der Börse verdienen aber woher soll das Wachstum den kommen? Viele verstehen nicht, dass das Wachstum, dass wir im Augenblick sehen ist auf Pump. Es sind die Milliarden aus China, USA und Europa die dieses Bild zeichnen.

    Zum Umweltschutz: Auch hier gilt nur Verzicht würde helfen Aber egal welches Wahlprogramm man sich ansieht überall Wachstum. Na ja die Konsequenzen sind dann klar.
    Wir sind gegen Windkraftanlagen, gegen Kohlekraftwerke, gegen AKW und somit kaufen wir den Strom schön teuer ein. Supi so läuft das optimal. Hat doch bei Sim City schon nicht funktioniert.

    Somit wenn man was bewegen möchte müsste man in einen andere Richtung denken.
    Da dies aber keine Partei derzeit macht hat das Volk seinen Hänker nur einen Namen gegeben...
    Geändert von Diphosphan (28.09.2009 um 10:38 Uhr)

  10. #10
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    es wurde doch bis jetzt bei jeder regierung schwarz mailerei betrieben. selbst in den USA, wo angeblich das ganze volk hinter obamah stand, wird alles schlecht geredet...
    warten wir doch alle mal ab. die wahl ist gelaufen. ich wette, wenn jemand anderes gewonnen hätte, würden hier eben andere personen ihren unmut posten.
    old school

  11. #11
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Zitat Zitat von ElDonoX Beitrag anzeigen
    es wurde doch bis jetzt bei jeder regierung schwarz mailerei betrieben. selbst in den USA, wo angeblich das ganze volk hinter obamah stand, wird alles schlecht geredet...
    warten wir doch alle mal ab. die wahl ist gelaufen. ich wette, wenn jemand anderes gewonnen hätte, würden hier eben andere personen ihren unmut posten.
    Genau!

    WIR haben gewählt, und das Ergebnis ist weder überraschend noch negativ.
    Das jetzt ein paar linke weinen ist verständlich... Und das alles schlecht geredet wird bevor auch nur ein Handschlag getan wurde ist typisch.
    Erfolg ist freiwillig

  12. #12
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    das Böse hat gesiegt, die welt wird untergehen!

  13. #13
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Genau!

    WIR haben gewählt, und das Ergebnis ist weder überraschend noch negativ.
    Das jetzt ein paar linke weinen ist verständlich... Und das alles schlecht geredet wird bevor auch nur ein Handschlag getan wurde ist typisch.
    Wie gesagt das Volk wählt seinen Henker, die Farbe ist nur fraglich.

    Die Linke ist meiner Meinung nach eine "witzige" Partei und hat auch dennoch sehr viele gläubige Anhänger.
    Meiner Meinung nach ist es die Partei die am wenigsten halten könnte was sie verspricht.
    Es ist auch die Partei mit den dubiosen Kandidaten und entsprechend auch mit den meisten logischen Brüchen in den Aussagen.

    Wieso wählen so viele Leute nun die Linke? Weil meiner Meinung nach sehr viele Menschen nicht in der Lage sind diese logischen Brüche zu sehen.

    In der DDR war nicht alles besser und nur die schönen Seiten an einem optimalen und funktionierenden Sozialismus scheitern leider an dem Menschen an sich.

  14. #14
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Mal zwei Punkte: Ja die Schere zwischen Arm und Reich wird größer, aber das hat wenig mit der Regierung in Deutschland zu tun. Das dürfen wir gut und gerne der Globalisierung zuschreiben.
    nein ganz sicher nicht, der staat hat dafür zu sorgen das es eine verhältnismäßigkeit gibt.

    in deutschland wird gern der staat aus der verantwortung rausgehalten....dabei hat er einige....eine verhältnismäßigkeit und gleichheit gehört dazu. die gleichheit gabs noch nie aber es war auf jedenfall auch schon vor ein paar jahren noch erheblich besser. und wiegesagt links stellt einen machtausgleich dar mehr nicht, wer nichts hat ist automatisch links...schau dir den osten an....wenn sich diesmal nichts bessert wirds dort in 4jahren richtig krachen
    Geändert von MacBeth (28.09.2009 um 11:42 Uhr)
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  15. #15
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.806
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    The Empire Strikes Back XD böser als jezuvor, jetzt mit Gelbstich XD

    Wenn die CDU an der Macht ist so oder so kann nichts gutes bei rauskommen

  16. #16
    Oberfeldwebel
    Avatar von ahits
    Registriert seit
    02.12.2002
    Ort
    Hannover, GER
    Beiträge
    2.300
    Zitat Zitat von ElDonoX Beitrag anzeigen
    ich wette, wenn jemand anderes gewonnen hätte, würden hier eben andere personen ihren unmut posten.
    Das wette ich auch
    Aber das Topic fordert ja nunmal auf, genau das auch zu tun, von daher versteh ich deinen Einwand nicht so recht

    Ich freu mich schon auf die erste Parodie der Regierung - Kanzlerin Maya mit dem kleinen Willy eignet sich da doch bestens...und diese Biene die ich meine...

  17. #17
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    und niemand merkelt dann was ^^
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  18. #18
    I am the danger!
    Avatar von LanceVance
    Registriert seit
    15.07.2006
    Ort
    Vice City
    Alter
    30
    Beiträge
    4.992
    Name
    Lance
    Zitat Zitat von ahits Beitrag anzeigen
    ... Ich freu mich schon auf die erste Parodie der Regierung - Kanzlerin Maya mit dem kleinen Willy eignet sich da doch bestens...und diese Biene die ich meine...
    Auf die Titelseite hat es die Biene immerhin schon geschafft: Link.
    They Call Me MISTER Vance!

  19. #19
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.066
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    wenn ich es richtig sehe, sind in der opoostion nur linksorienteriete parteien. finde ich sehr interessant. die meinungsschere klafft weiter auseinander, es wird extremer gewählt. ich finde es sehr anmaßend in diesem kontext zu behaupten, alle die linke-wähler haben keine ahnung.
    ich prognostiziere, dass bei der nächsten wahl ein sehr starker linksruck erfolgen wird.
    es müssen ja zwangsläufig auch leute aus der unterschith (niedriglöhner+arbeitslose) cdu/fdp gewählt haben. die haben nix von mehr netto vom brutto. aber andererseits werden die wohl diese aktion gegenfinanzieren düfen. denn wo soll bitte bei steuersenkungen das geld herkommen? ich schätze mal, senkungen der sozialausgaben.
    @edit: oder auch mehrwertsteuererhöhung. auch das trifft die unterschicht am härtesten.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  20. #20
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Zitat Zitat von MacBeth Beitrag anzeigen
    nein ganz sicher nicht, der staat hat dafür zu sorgen das es eine verhältnismäßigkeit gibt.

    in deutschland wird gern der staat aus der verantwortung rausgehalten....dabei hat er einige....eine verhältnismäßigkeit und gleichheit gehört dazu. die gleichheit gabs noch nie aber es war auf jedenfall auch schon vor ein paar jahren noch erheblich besser. und wiegesagt links stellt einen machtausgleich dar mehr nicht, wer nichts hat ist automatisch links...schau dir den osten an....wenn sich diesmal nichts bessert wirds dort in 4jahren richtig krachen
    Das sehe ich anders. Der Staat kann nur das machen was in seiner Macht steht. Links funktioniert nicht in einer Welt die auf Wachstum basiert.
    Dies müssten man ändern aber auch die Linke propagiert Wachstum, dass so nicht mehr möglich ist. Das ist der größte logische Bruch bei der Linken.
    Solange man sich nicht aus dem globalen System das nur auf Wachstum basiert ausklinkt wird man nicht sozialer werden können.

    Ja mir ist klar wer die Linken wählt aber mir ist im Gegensatz zu diesen Wählern der Linken klar, dass sie das was sie versprechen nicht halten können mit so einem Wahlprogramm.
    Woher soll den das Wachstum, dass wiederum auf Ausbeutung anderer basiert kommen, wenn man 100% sozial sein möchte? Wieso erklärt die Partei der Linken nicht, dass natürlich das Wachstum nicht ohne soziale Einschnitte erfolgen kann bei immer weniger freien Ressourcen weltweit und einer Globalisierung der Weltwirtschaft?! Und was passiert dann? Wohin gehen die Reichen und Unternehmen die die klaren Gewinner dieses Systems sind und immer sein werden wenn man ihnen ans Fett will?
    Anders formuliert was passiert wenn es eng wird? Wer überlebt in so einem System? Die Schwachen? Somit ist doch Wachstum 100% unsozial und das eigentlich Problem gegen das sich die Linken stellen müssten!

    Und wir alle haben ja alle gesehen was in einer globalisierten Welt die auf Wachstum basiert passiert, oder?
    Ist diese Welt sozialer?
    Das System ist einfach an sich falsch und somit können die Linken oder besser noch der reale Sozialismus nicht funktionieren.

    => Die Schere geht auseinander egal wie man wählt, den das System endet in dieser logischen Konsequenz, wenn die Ressourcen limitiert sind. Verhindern könnte man dies nur durch ein Programm das nicht auf Wachstum und Globalisierung basiert. Dies hat aber keine Partei zu bieten, denn Verzicht ist für alle egal ob arm oder reich ein "ups" und keine Partei würde sich mit beiden Lagern gleichzeitig anlegen wollen.
    Somit solange das nicht gegeben ist, sind die sozialen Diskussionen sehr müßig...

    P.S Vor ein paar Jahren war es noch schlimmer...wieviele Arbeitslose hatten wir? Wieso gab es überhaupt die Agenda 2010? Auch das war nicht das Versagen von den Regierungsparteien...
    P.S.S: Da natürlich alle Parteien Wachstum als notwendig sehen finde ich derzeit bei allen Parteien genau diesen Kritikpunkt
    Geändert von Diphosphan (28.09.2009 um 12:37 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. PC auf Trab bringen.
    Von Shuba im Forum Technik Ecke
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 00:38
  2. Dieser Hund wird dich zum Lachen bringen
    Von Hellblue im Forum Kuschelecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.11.2007, 17:33
  3. Wird Tiberian Wars 2007 Red Alert 2 den Tot bringen?
    Von aNdRz im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.05.2006, 23:38
  4. Neues ins Feuersturm bringen
    Von michi004 im Forum BL00D+
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.03.2002, 22:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •