+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 61 bis 65 von 65

Was verdient Deutschland ... ?!

Eine Diskussion über Was verdient Deutschland ... ?! im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Es ist wirklich ein gerücht das Lehrer viel Freizeit haben. Ich z.B. unterrichte Mathe, Politik und Musik habe zwar nur ...

  1. #61
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    26.01.2009
    Alter
    38
    Beiträge
    3
    Es ist wirklich ein gerücht das Lehrer viel Freizeit haben.
    Ich z.B. unterrichte Mathe, Politik und Musik habe zwar nur 27 h Schulstunden die ich an der Realschule unterrichte aber danach beginnt leider nicht meine Freizeit. Für Vorbeirteung auf den nächsten Tag, kontrolliern von Klassenarbeiten , Test oder Heften Konferenzen Elterngespräche können schon mal bis zu 5 bis 6 weiter Stunden dazu kommen. Ich brauche aber eigentlich immer also ohne Klassenarbeiten und so min 2 Stunden. Und als Lehrerin hat man so finde ich eine große Verantwortung zu tragen und der Beruf ich schwieriger als man sich vorstellt.Naja das soll nicht heißen das ich mich beschwere (man gewöhnt sich eigentlich an die Voruteile des Berufes) ich finde Lehrer bekommen nicht zu viel aber auch nicht zu wenig Gehalt. Andere Berufe wie z.B. Erzieherin sind in Deutschland viel zu unterbezahlt.

  2. #62
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Blos nicht persönlich nehmen, was ich hier von mir gebe.
    Ich möchte damit natürlich nicht alle Lehrer über einen Kamm scheren. Ich hatte auch ne Menge gute in meiner Schulzeit. Etwas meinen Mahte- und zweitweise Geschichtslehrer, in Physik hatten wir auch einen guten Mann. Hochqualitativ waren die Lehrer bei uns auf der BBS: 90% hatten Ahnung von ihren Gebiet und haben vernüftigen Untericht gehalten.
    Aber vorallem auf den Allgemeinbildenden Schulen sah das zum größten Teil anders aus. Mal ein extrem Beispiel unser Geschichtslehrer. Mal abgesehen von seiner Figur, hat er sich hingesetzt und nen Morgen herausgequält. Dann begann der Unterricht. Irgendeiner lass dann aus den Buch vor und anschließend wurde der abzuschreibende Text makiert. Das bedeutete soviel wie einen Statz auslassen, den Rest abschreiben. Das war unser Geschichtsunterricht. Die Arbeiten bestand aus einen Zettel ziehmlich simpler Fragen. (Es haben aber immer noch welche hinbekommen 5 zu schreiben. ) Bewertet hat er die Arbeit zu 50%, das Heft zu 30% und die mündliche Leistung zu 20%. Welche mündliche Leistung? Gute Frage, das frag ich mich heute auch noch.
    Von den katastrophalen Nachfolgerinnen mal ganz zu schweigen. Hanibal war ein Römer. (Sag mal wozu studieren diese Menschen Geschichte?!)
    Ich gehe nun mal hochachtungsvoll von 27 Schulstunden aus (bei den meisten Lehrern ist das wirklich utopisch, zumal das dann jeweils nur 45 min sind.) Die Vorbereitung dieses Heeren dürfte sich auf höchstens 30 min den Tag bezogen haben, das korrigieren der Arbeiten ist in der selben Zeitspanne locker zu schaffen. Das sind bei diesen Extrembeispiel. Achja das kontrollieren der Hefte, sehr geiles Beispiel bei selber Person. Man hatte immer seine Standard Note bekommen. Man konnte wirklich machen was man wollte. Ich hatte die am saubersten geführten Unterlagen. Einmal hab ich mich noch nicht einmal wieder hingesetzt (Ich brauchte dafür ca 15 sek), da brüllte er schon 3. Im letzten Jahr mit ihm habe ich dann das Heft 1:1 KOPIERT, von jemanden der immer eine 4 bekommen hatte. Ich bekamm für mein Heft, eine Kopie eine 3. Das Orginalgeschriebene bekamm seine Standard 4.
    So das ist zwar ein Extrembeispiel, aber viel weiter über das Nievau kam ein Großteil des Kollegiums auch nicht. Andere veranstalten Spiele, massig unproduktive Gruppenarbeit und irgendwelche Vorbereitungen auf irgendwelche Schulfeste. Was zum Geier tragen diese Menschen für eine Verantwortung, diese nehmen nicht mal ihre Aufgabe ernst, das vermitteln von Bildung.

    Dagegen setzen wir einen Facharbeiter (Meister, Geselle, nehmen wir einfach mich) die mindestens 40 Stunden, eigentlich kann man die Woche aber mindestens 10 Überstunden dazu rechnen. Ich habe die Verantwortung für meine Arbeit, die Sicherheit der Anlagen und inzwischen auch über die Auszubildenen unter mir. Zuhause ist der Tag auch nicht für mich zu ende, hier überarbeite ich noch Schaltpläne und überarbeite meine Programme. Meine Arbeit belastet mich geistig UND körperlich. Ich habe 30 ARBEITStage Urlaub, der Regelsatz liegt schon aber bei 24 WERKtagen. (Also auch für Samstage muss theoretisch Urlaub genommen werden) Nen entsprechenden Bildungsgang habe ich auch hintermir. Wenn wir dann noch auf Montage sind, ist das Wocheende meist auch passe.

    @Tala
    Ist mir klar das es an unseren System liegt, aber das kritisiere ich ja. Ob die Kritik gerechtfertigt ist, kann jeder selbst entscheiden. Den längeren Bildungsweg sollte die entsprechend wesentlich höhere Verantwortung, Belastung und Zeitaufwand etwas angeglichen werden. Bzw. die Lehrer entsprechend ihrers Geldes Leistung abzufordern.

  3. #63
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Hey da kannste dich mit den 30 Tage Urlaub ja noch freuen, von sowas würden viele Menschen in anderen Industrieländern träumen ^^

  4. #64
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Die Arbeit mag nicht einfach sein, aber du hast sie schließlich gewählt? Es steht jedem frei ein Studium aufzunehmen und selber Lehrer zu werden oder einen sonstigen gut bezahlten Beruf zu ergreifen. Die Löhne sind in den meisten Berufen deshalb niedrig, weil viele Leute bereit sind, diese Arbeit auszuführen. Würden weniger Leute bereit sein, dann würde man zwangsläufig auch mehr Geld bezahlen müssen, um ausreichend hochwertige Arbeitskräfte zu bekommen.

    Bei den Lehrern besteht höchstens das Problem, dass sie teilweise verbeamtet sind, wodurch dieser gehaltsregulierende Faktor etwas gedämmt wird. Ob und wie weitreichend das Beamtentum eine gute Sache ist, ist eine andere Diskussion.
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  5. #65
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Wenn es mir nur ums Geld gegangen währe, hätte ich auch besser bezahlte Stellen angenommen. Ich hatte nämlich durchaus die Wahl zwischen mehreren Stellen unteranderm auch als Elektroniker bei Airbus. Hab mich dagegen entschieden weil mir das zu entönig geworden wäre. Ich gondel lieber durch die Welt, konstruiere, programmiere und verdrahte. Am Studieren hat mich leider die finanzielle Situation in der Famielie gehindert. Sonst wird ich jetzt wohl Geschichte studieren. Aber das nur nebenbei.
    Achja Fachkräfte speziell im Elektrobereich sind absolute Mangelware, trotzdem sinken die Reallöhne immer weiter. (Steigende Inflation, steigende Rohstoffpreise, instabiele Märkte ect.) Naja egal zurück zum Thema. Es geht mir ja nicht darum das auch ich Lehrer hätte können und somit in dieser Position sein könnte, sondern um das klaffende Loch. Denn bei derzeitiger Lage in der Leistung, Arbeitszeit, Moral ect beim Großteil der Lehrerschaft, natürlich bei weiten nicht alle, ist dieses Klaffende Loch einfach ungerechtfertigt. Nach meinen Verständniss für Gerechtigkeit. Wenn Lehrer aber endlich Leistung vorzeigen müssen und somit ihren Auftrag der Bildungsvermitllung qualitativ hochwertig nachkommen und somit Verantwortung übernehmen ist dieses Defezit verschwunden. Damit wäre dieser Gehaltsanspruch angebracht, denn dan sind diese Menschen wertvoll und wichtig. Wahrscheinlich denke ich auch einfach nur zu gutherzig für diese Welt.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. was ist Deutschland?
    Von Jörg im Forum OFF-Topic
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 01:52
  2. Was soll das ? Ich finds mächtig übertrieben !!!
    Von Dragon im Forum United Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.08.2001, 19:17
  3. Admins was habt ihr gemacht?
    Von Shivacat im Forum United Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2001, 01:12
  4. Was soll dass?
    Von Sir Adonis im Forum United Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2001, 18:08
  5. WAS NUN LOS???
    Von Sir Adonis im Forum United Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2001, 20:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •