+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 62

Was machen gegen EA's Politik?

Eine Diskussion über Was machen gegen EA's Politik? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Ich behauptete auch nicht, dass alles schlecht wäre. Es sind einfach die kleinen Dinge die bei EA nicht funktionieren und ...

  1. #21
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Nehalem
    Registriert seit
    16.04.2007
    Ort
    C:\Windows\Crash.exe
    Alter
    25
    Beiträge
    583
    Clans
    [[GSG9]]
    Ich behauptete auch nicht, dass alles schlecht wäre. Es sind einfach die kleinen Dinge die bei EA nicht funktionieren und der MP und die Haltung zu Gamespy stellen zwei wichtige Punkte dar, für mich zumindest.

    Man erinnere sich an die Zeit, in der viele mit Router schlicht nicht in den MP kamen. Und sowas darf halt einfach nicht sein. Mir ist bewusst, dass EA Fortschritte macht, jedoch unheimlich langsam und witchtige Dinge wie ein Vernünftiger Serverbetreiber werden einfach wie gewohnt beibehalten. Jeder kennt Gamespy und die damit verbundenen Probleme.

    Oder die Sache mit BF2. Schon da hätte EA aufwachen und bemerken sollen, dass sie Mist bauen. Wenn sie das getan hätten, würde TW heute anders aussehen. Ich weiss, auf der Vergangenheit rumzuhacken ist sinnfrei, aber wenn EA in Zukunft weiter solche Games raushaut ist die Vergangenheit das, was wir jetzt "heute" nennen.

    Wenn man sich mal vor Augen führt, mit welcher elends Geduld die Community mit EA umgeht, davon spricht, dass sie "langsam" Fortschritte machen, dann frage ich mich, wer eigentlich wen braucht? Wir EA? Nein, es gibt genug andere Games und selbst wenn alle Computer explodieren, werden wir nicht sterben. EA braucht jedoch uns Kunden, damit das Unternehmen weiter bestehen kann.

    Kritik an meinen Aussagen ist erwünscht. Ich möchte mir ja ein reales Bild der Lage machen und lasse mich auch auf Argumente ein. Diskussion eben

    Grüße
    Knochengrund, Fleischesdorn
    Todesmund, Höllenzorn


    ~Cabalistenreim~

  2. #22
    Unteroffizier
    Avatar von menkey
    Registriert seit
    12.12.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    650
    Ich will ersmal sagen das ich mich korrigieren muss.. ich habe zwar recht negative Dinge in den Beitrag geschrieben.. will aber nicht sagen das alles schlecht ist.

    Es ist aber nunmal so das sich Diablo 2 seit numehr 8 Jahren im Battlenet mit Patches hält... es fragt sich warum ???? Sicher mag es richtig sein das es von EA bisher nicht gelungen ist bei C&C eine langzeit MOtivation zu bewesegen.. aber warum Diablo 2 ? Wo ist da noch die Motivation ??? Die Frage stelle ich mal in den Raum.. um es deutlicher zusagen.. was macht für einen ein Spiel spielenswert... ????? Beiträge dazu erwünscht.
    "Manchmal ist eine [RIGHT]Zigarre. auch einfach nur eine Zigarre"Siegmund FreuD

  3. #23
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Ich denke es gibt zwei Kernprobleme:

    1.) Die Unternehmensphilosophie von EA

    2.) Die, zumindestens nach außen hin dargestellte Inkompetenz bei EALA


    Zu 1.)

    Blizzard ist im RTS-Bereich qualitativ das Maß aller Dinge und wird zu Recht immer wieder als Maßstab für CnC herangezogen, vor allem und gerade auch unter dem selbst eingebrachten Marketingaspekt von EA "RTS as a sport". Blizzard hat es geschafft, eine gigantische Online-Community aufzubauen. Wie ist ihnen das gelungen?

    Im Gegensatz zu EA vertritt Blizzard eine Unternehmenspolitik, die es schlichtweg untersagt, Produkte auf den Markt zu bringen, die nicht absolute Spitzenklasse sind. Es wurde und wird deutlich länger an Produkten gearbeitet und es wurden eine ganze Menge Produkte, die vielleicht sogar schon in einem fortgeschrittenem Stadium waren, wieder verworfen.

    Meiner Meinung nach ist "RTS as a sport" in einem solchen Ausmaß wie bei den Top-Titeln StarCraft und Warcraft nur mit Spitzenqualität zu erreichen. Man kann noch soviele Turniere einkaufen, Geld investieren und diverse Marketingmaßnahmen ergreifen: Wenn die Grundlage fehlt, wenn das Spiel den Ansprüchen nicht genügt, wird man kaum einen Casual Gamer für "RTS as a sport" begeistern können und wird man schon gar nicht die bereits existierende Zielgruppe der eSportler in einem breitem Ausmaß erreichen können - die sind dank Blizzard ja Besseres gewohnt.

    Zu 2.)

    Schaut man sich C&C3 an, verfolgt man die Aussagen von den führenden Entwicklern, raufen sich einem teilweise wirklich die Haare. Mein ganz persönlicher Eindruck ist, dass vielen der dortigen Personen nicht nur die materiellen Ressourcen zur Entwicklung fehlen. Aussagen von Leuten wie Luis Castle "Micro sei in Zukunft nicht mehr so wichtig", oder aktuell von Amir Ajami über Micro oder über die Möglichkeit unterschiedlicher Spielversionen für unterschiedliche Zielgruppen, zeigen, dass sie nicht wirklich verstehen, worauf es wirklich ankommt.

    Natürlich baut alles, was ich zu 2.) schreibe, auf dem Bild auf, das der Community und der Öffentlichkeit präsentiert wird. Mir gibt das, was ich präsentiert bekomme, jedenfalls stark zu denken.
    Ich bin kein Pessimist und ich erkenne auch durchaus Veränderungen an. Ich selbst habe ja hautnah miterleben dürfen, wie unser ACETON Balance Mod plötzlich als Patch übernommen wurde.

    Aller positiven Entwicklungen zum Trotz sind diese beiden Kernprobleme aber nicht von der Hand zu weisen, und wenn man sich anschaut, auf welche Art und Weise wir aktuell mit C&C-Spielen überflutet werden, sollte man sich keine allzugroßen Hoffnungen machen.

    Am Ende ein Ratschlag meinerseits zu Red Alert 3: Nicht zu sehr in Euphorie verfallen und nicht von Marketingaussagen beeinflussen lassen: Geht nüchtern an die Sache ran und bewertet das Produkt, sobald es draußen ist (oder sobald die Beta draußen ist), mit gesundem Menschenverstand

  4. #24
    Obergefreiter
    Avatar von TMD
    Registriert seit
    13.12.2007
    Ort
    Villingen
    Alter
    28
    Beiträge
    282
    Name
    Stefan
    Nick
    .TMD.
    Clans
    GW
    ihr ruf ist spitze und ihre spiele verkaufen sich besser als die ea teile
    Der Ruf von Blizzard ist spitze, aber die bekommen es bei ihren games auch nicht soa uf die Reihe Entweder hat das Game ne enorme Cheat Problematik oder wie im Diablo II Falle sind die Server durch Cheater/Duper nicht mehr spielbar.

    Dann kommen sogenannte "Hack und Dupe" Protections von Blizzard raus, die den Duper nicht mal das Leben schwer machen, den ehrlichen Spielern das spielen jedoch fast unmöglich machen.

    Also ich muss sagen, auch Blizzard hat so seine Probleme...
    ]Platzhalterbild[
    And the heavens shall thremble

  5. #25
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Nur kann man sich da mal zB ansehen mit welcher Frequenz Blizzard regelmäßig Accounts bannt. Das ist auch Part der Firmenpolitik und gibt dem Kunden vertrauen in die Firma. Solche Probleme gibt es in jedem Spiel und manchmal sind Exploits auch nicht zu beheben. Ich glaube wenn Dupes in D2 einfach zu beheben wären dann hätte Blizz schon längst etwas dagegen unternommen.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  6. #26
    Hauptfeldwebel

    Registriert seit
    30.09.2003
    Beiträge
    3.104
    Zitat Zitat von TMD Beitrag anzeigen
    Der Ruf von Blizzard ist spitze, aber die bekommen es bei ihren games auch nicht soa uf die Reihe Entweder hat das Game ne enorme Cheat Problematik oder wie im Diablo II Falle sind die Server durch Cheater/Duper nicht mehr spielbar.

    Dann kommen sogenannte "Hack und Dupe" Protections von Blizzard raus, die den Duper nicht mal das Leben schwer machen, den ehrlichen Spielern das spielen jedoch fast unmöglich machen.

    Also ich muss sagen, auch Blizzard hat so seine Probleme...
    eye das geheule hab ich NIE verstanden
    ich meine wie egal ist es MIR, was der spieler neben mir für items anhat? habe ICH dadurch weniger spaß? ist da mehr als neid im spiel? ich sehe da keine andere gründe

    ich hab zb fürher HardCore gespielt und der reiz in d2 lag für mich eben komplett in dem modus, da mit gedupten uberitems zu rennen hätte MIR den thrill genommen

    andere wollen aber genau das, HART PWNEN, gott sollen sie, es tangiert mich halt mal GARNICHT!


    player killer hacks//exploits waren für viele sicherlich nervig, auch wenns mir noch mehr thrill bereitet hat kann ich verstehen das da viele angepisst waren, aber bitte nicht das harmlose gedupe

    und ohen scheiss bei all dem geheule spielen halt alle noch weiter, genau wie wowler immer was zum heulen haben, trotzdem aber monatlich blechen, muss halt der spielspaß insgesamt über dem rest der spielewelt liegen


    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen

    Am Ende ein Ratschlag meinerseits zu Red Alert 3: Nicht zu sehr in Euphorie verfallen und nicht von Marketingaussagen beeinflussen lassen: Geht nüchtern an die Sache ran und bewertet das Produkt, sobald es draußen ist (oder sobald die Beta draußen ist), mit gesundem Menschenverstand
    try before buy, immer und überall, selbst bei sc2, grundregel für spiele deses jahrtausends, denn damit kann man schonmal NICHTS falsch machen

    ich spiel seit jahren nichtmal ungepatchte 1.0 spiele im SP, denn jeder absturz ist ein absturz zuviel und einer denn ich in 6 monaten nicht mehr haben werde

    Zitat Zitat von menkey Beitrag anzeigen
    Es ist aber nunmal so das sich Diablo 2 seit numehr 8 Jahren im Battlenet mit Patches hält... es fragt sich warum ???? Sicher mag es richtig sein das es von EA bisher nicht gelungen ist bei C&C eine langzeit MOtivation zu bewesegen.. aber warum Diablo 2 ? Wo ist da noch die Motivation ??? Die Frage stelle ich mal in den Raum.. um es deutlicher zusagen.. was macht für einen ein Spiel spielenswert... ????? Beiträge dazu erwünscht.
    diablo2 ist einfach mal das mit ABSTAND umfangreichste action-rpg, könig des genres und damit spielenswert, dabei werden es die wenigsten leute 8 jahre gespielt haben, sie kommen und gehen.
    die wichtige frage ist, warum kommen spieler zu d2 nach 8 jahren noch immer dazu?
    eben qualität und daraus resultierend mundpropaganda
    es ist auch durchaus normal das spieler gehen, egal in welchem spiel, die frage ist eben ob neue dazu kommen

    wobei die langtzeitmotivation in einem rpg und einem rts aus verschiedener richtung kommt



    Zitat Zitat von Nehalem Beitrag anzeigen

    Wenn man sich mal vor Augen führt, mit welcher elends Geduld die Community mit EA umgeht, davon spricht, dass sie "langsam" Fortschritte machen, dann frage ich mich, wer eigentlich wen braucht? Wir EA? Nein, es gibt genug andere Games und selbst wenn alle Computer explodieren, werden wir nicht sterben. EA braucht jedoch uns Kunden, damit das Unternehmen weiter bestehen kann.
    genau das ist aber der kern, die meisten hier BRAUCHEN CC und somit ea, verstehe ich zwar auch nicht, ist aber so

    und die WAHRHEIT das der kunde könig ist findet hier auch nur sehr wenige zusprecher

    mit dem langsam besser werden sehe ich auch nicht, ok ja der support ist besser geworden, dafür war TW beim release schlechter als CCG(womit dieser support auch bitternötig war) und hat heute mit 1.09 noch immer ein bescheidenes gameplay im vergleich zu ZH
    denn in zh hat man zumindest mit kollegen bestimmte matchups mit viel freude spielen, in TW fehlt das vollkommen

    besser wirds, wenn das gesamtprodukt des neuen spiels, besser ist als der schlechte vorgänger




    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    Noch ein ganz spezieller Punkt zu den Dingen, die sie für die angeblichen Newbies machen / Dinge, die kein Mensch brauchen würde. Was C&C3 fehlt ist die große Masse an Casual-Gamers. Wenn wir dauerhaft 5000 Leute online haben - und seien das erstmal 4800 Newbies - dann wäre das ein riesen Schritt nach vorne. Aus einer Masse von Casual-Gamers entsteht mehr Wettbewerb, die Ladders und ein (gedachtes) Clansystem wären aktiv. Von diesen Leuten werden einige dazu streben besser zu werden und irgendwann auch auf C&C Community Seiten landen und ebenso an Turnieren und Co. teilnehmen. Durch erhöhte Teilnehmerzahlen wachsen die Bedeutungen der Turniere, was mehr Preise etc. zur Folge hat, was letztlich dann auch wieder den jetzigen "Pros" zu Gute kommt. Daher ist es auch (bzw. grade!) wichtig, den unteren Skillbereich stärker an C&C zu binden. Es kaufen Millionen Leute C&C, aber nur ein sehr geringer Prozentsatz hält sich lange im Multiplayer auf / befasst sich überhaupt sehr lange mit dem Spiel. Das Ziel muss sein - und ist es - die Spieler länger an das Spiel zu binden und besser in die Communities zu bekommen.
    das problem für cc ist doch nicht der einstieg, das spiel ist überhuapt noch eines der wenigen RTS die von beginn aus einen guten start haben

    soviel aufmerksamkeit bekommen die wenigsten neuen rts spiele
    nun muss das spiel am ende auch die qualität haben die spieler zu halten und das liegt nunmal bei EA

    und am ende interessiert es tatsächlich zurecht die wenigsten wie 1.09 oder 1.10 geworden ist, denn sie sind schlicht und einfach weg

    q4 ist jetzt auch ein super spiel geworden, wird trotzdem niemand merh spielen, ut3 wird irgendwann auch zu einem guten spiel gepatched, wird auch kein schwein kümmern

    man hat nur ein ganz kleines zeitfenster die spieler von der qualität zu überzeugen, schafft man es nicht, werden sie gehen


    natürlich wachsen aus zahlen erst die communitys und erst aus zahlen entseht sowas wie esports, deshalb bin ich ja so verssesen drauf aber die zahlen macht nunmal leider EA in ihrem kern

  7. #27
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Nehalem
    Registriert seit
    16.04.2007
    Ort
    C:\Windows\Crash.exe
    Alter
    25
    Beiträge
    583
    Clans
    [[GSG9]]
    Zitat Zitat von MrYuRi
    ...
    Daumen hoch. Genau das meine ich, EA versteht sich einfach nicht darauf, qualitativ hochwertige Spiele wie Blizzard zu produzieren. Und das ist es was mich langsam zum resignieren bewegt, diese schiere Sturheit.

    Wie schon erwähnt, bestes Beispiel Diablo 2. Klar, das Game hat den Kult-Bonus, aber dennoch habe ich mit von TW eine zeitlang abgewendet und mich einem Spiel von 1999 (!!!) mit Leidenschaft zugewendet. Das was Diablo 2 ausmacht ist einfach die perfekte Balance zwischen Ernsthaftigkeit und schierem Trash. Wenn mich 10 Tölpelträger (rofl) angreifen und Minuten später ein für die Zeit unglaubliches Video vorgesetzt bekomme, dann werden meine Gefühle angeregt. Und das ist es was ein Spiel schaffen sollte: Den Spieler in irgendeiner Weise zu bewegen. Hand aufs Herz, wen hat das Ende des SP in TW in irgendeiner Weise berührt? Oder der SP insgesamt.

    Ich werde es in Zukunft wie Daarksidee machen, erst antesten, Community beobachten und dann unter Umständen kaufen. Aber das RA3 gnadenlos gegen SC2 untergehen wird, bezweifelt wohl niemand, oder?

    Grüße
    Knochengrund, Fleischesdorn
    Todesmund, Höllenzorn


    ~Cabalistenreim~

  8. #28
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.260
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zitat Zitat von darksidee
    das problem für cc ist doch nicht der einstieg, das spiel ist überhuapt noch eines der wenigen RTS die von beginn aus einen guten start haben

    soviel aufmerksamkeit bekommen die wenigsten neuen rts spiele
    nun muss das spiel am ende auch die qualität haben die spieler zu halten und das liegt nunmal bei EA

    und am ende interessiert es tatsächlich zurecht die wenigsten wie 1.09 oder 1.10 geworden ist, denn sie sind schlicht und einfach weg

    q4 ist jetzt auch ein super spiel geworden, wird trotzdem niemand merh spielen, ut3 wird irgendwann auch zu einem guten spiel gepatched, wird auch kein schwein kümmern

    man hat nur ein ganz kleines zeitfenster die spieler von der qualität zu überzeugen, schafft man es nicht, werden sie gehen


    natürlich wachsen aus zahlen erst die communitys und erst aus zahlen entseht sowas wie esports, deshalb bin ich ja so verssesen drauf aber die zahlen macht nunmal leider EA in ihrem kern
    ganz dickes dito

    und genau das ist der grund warum man keine 0815 oder halbfertige games aufn markt schmeißt!
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  9. #29
    Hauptfeldwebel
    Avatar von PurpleSkull
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Alter
    29
    Beiträge
    3.330
    Name
    Raphael
    Nick
    Oyasumi
    Clans
    Z-21
    Sorry, hab erstmal nur den Startposting gelesen um grob zu wissen worum es geht.

    Dazu fällt mir nur ein das EA immernoch eine Firma ist. Firmen sind (wenn sie nicht Gemeinnützig sind) gewinnorientiert. EA hat also keinerlei verpflichtung sich nach der Community zu richten.

    Überhaupt keine. Die dürften eure Beschwerdemails ausdrucken, mit ihnen den Arsch abwischen, davon ein Foto machen und euch das ganze zurücksenden und du könntest nichts dagegen tun^^ einfach weil es EA ist.

    DIE haben das Geld, DIE haben die Firma, DIE entscheiden wohin das Geld fließt (Battlecast). Es ist nunmal ihre Firma, wenn ich diesen Punkt nun klar erleutert habe^^
    Der einzige Grund warum sie überhaupt etwas für Kunden tun (Support) ist die Anbindung. Das heißt allerdings nicht das sich EA sklavisch an alle Kundenwünsche binden muss. EA macht was es will (zurecht, ehrlich gesagt), die einzige konsequenz wäre es das sie kunden verlieren. Tun sie aber nicht, bzw nur sehr wenige anscheinend, so das EA es nicht nötig hat sich weiter auf nörgelnde nerds einzustellen. Und solange das auch so bleibt, und die Verkaufszahlen stimmen, wird sich nichts ändern =)

    Daran ändert es auch nichts wenn du sagst "Ich boykottiere EA". Du bist leider nur eine Person, damit das was bringt müsstest du schon ein halbes Land dazu bringen das gleiche zu tun.

    Auch das "Clans lösen sich auf" kann EA völlig schnurz sein. Denn die Clans haben das Spiel bereits gekauft.

    Also was kannst du tun? Ich persönlich würd ja sagen "gar nichts", will aber kein Spielverderber sein. Die einzige möglichkeit ist EA Produkte zu Boykottieren, und zwar im großen Stil. Wie du das machen kannst weiß ich leider auch nicht. Man kann aber rausfinden ob du andere menschen dazu bringen könntest mit diesem Test:

    Log dich jetzt in die TW Lobby 1 ein, und verlangen Ausdrücklich von allen anwesenden Spielern 3 Minuten nichts zu schreiben, wenn sie wollen das EA...na sagen wir mal aufhört wahllos Spielefirmen aufzukaufen.

    Es wird ein paar geben die mitmachen.

    Es wird viele geben die gar nicht wissen worum es geht und fragen und weitermachen

    es wird einige geben die sich offen dagegenstellen.

    Meiner Meinung nach unmöglich das ganze. EA ist wie tausendmal erwähnt eine Firma...wenn sie dir nicht gefällt, steht es dir frei zur konkurrenz zu gehen. Ich versteh also nicht ganz was du machen willst, wünsche dir aber trotzdem viel erfolg^^

    Edit: Hab eben deinen zweiten post mit dem leechen gelesen. RA3 Boykottieren? Ein Spiel auf das alle heiß sind, nur weil EA nicht hundertprozentig auf ihre Kunden eingeht? Das würde ich z.B nicht machen. Leechen abgesehen davon das es Illegal ist, kann man nicht Online spielen. Naja, Unterhalten wir uns halt alle über die tolle Singleplayer Kampagne hm? Und das UF zum Boykott zu bekommen hilft auch nicht viel^^ schau:

    wie viele Spieler hier im UF besuchen es regelmäßig? Davon subtrahiere die Anzahl der user die sich RA 3 sowieso nicht kaufen. Und davon die Leute die nicht bereit sind sich an einen Boykott zu beteiligen. Ehrlich, mehr als 10 bekommste auch hier nicht zusammen XD

    Wenn es dir so sehr stinkt was EA da abzieht (und ich geb dir in vielen Punkten recht) kauf dir eben nur SC2, und feuer Blizzard an Bete das viele deinem Beispiel folgen, und es würde sich was verändern. Aber nen Boykott gegen ein Spiel wird nicht durchsetzbar sein, solange EA nicht was wirklich kriminelles abzieht.
    Geändert von PurpleSkull (29.02.2008 um 00:18 Uhr)

  10. #30
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Nehalem
    Registriert seit
    16.04.2007
    Ort
    C:\Windows\Crash.exe
    Alter
    25
    Beiträge
    583
    Clans
    [[GSG9]]
    Das Problem ist für mich einfach, dass EA soviele Lizensen für Games hat. NFS, CnC, und so vieles mehr, es ist sogar im Gespräch ob sie GTA kaufen. EA vermurkst einfach so viele Spielereihen und dagegen muss etwas getan werden, so finde ich.

    Klar könnte ich zur Konkurrenz gehen, aber meine Lieblingsgames (zumindest in der Vergangenheit) sind NFS und CnC. Und da beisst sich der Wurm in den Schwanz, EA vermurkst das Zeug einfach und die Kunden sind so stupide diesen Schrott zu kaufen.

    Zitat Zitat von PurpleSkull
    Dazu fällt mir nur ein das EA immernoch eine Firma ist. Firmen sind (wenn sie nicht Gemeinnützig sind) gewinnorientiert. EA hat also keinerlei verpflichtung sich nach der Community zu richten.
    In gewissem Umfang hat EA Verpflichtungen. Stell dir vor, EA hätte nicht diesen Hype um TW aufgebaut, Battlecast weggelassen, die Patches nicht gebracht usw., kein Mensch würde RA3 kaufen. Aber das was EA leistet ist einfach zu wenig bzw. qualitativ minderwertig.

    Wenn EA endlich mal raffen würde, dass man mit hochwertigen Spielen sehr viel mehr Geld verdienen kann, als mit dem Schrott was sie Jahr für Jahr auf den Markt schleudern, hätten wir die Probleme nicht.
    Knochengrund, Fleischesdorn
    Todesmund, Höllenzorn


    ~Cabalistenreim~

  11. #31
    Unteroffizier
    Avatar von menkey
    Registriert seit
    12.12.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    650
    Hochwertig du sagst ein gutes Stichw. wenn man ein hochwertiges Spiel machen will brauch man Zeit. und die lässt EA ja nicht... ich sagte es irgendwo schonmal das ich denke das bei EA zu viele Funmktionäre sitzen..
    "Manchmal ist eine [RIGHT]Zigarre. auch einfach nur eine Zigarre"Siegmund FreuD

  12. #32
    Hauptfeldwebel

    Registriert seit
    30.09.2003
    Beiträge
    3.104
    man muss sich nur angucken aus welchem hintergrund EA kommt, sportspiele und da jahr für jahr ein neuer teil, meist selbe, nur upgedatete engine und kaum veränderungen und leibe zum detail

    DAS ist ihre art spiele zu entwickeln und damit haben sie so eine riesen firma aufgebaut, die kennen nichts anderes, jahrzehnte lange geschichte

    versuchen sie etwas anderes, EA untypisches, etwas blizzard ähnliches, besteht die gefahr zu scheitern
    was glaubst du wer von der leitung ein interesse daran hat ein neuen unbekannten und vllt gefährlichen kurs einzuschlagen? vorallem WOZU?

    genau wie ich es jamba und 9live nicht übel nehme, kann ich es auch ea nicht übel nehmen, den kommerziellen erfolg garantiert immer die kundschaft


    am ende geht es aber auch nicht im ein weltweiten ea boykott, sondern schlicht und einfach darum das richtige für SICH zutun, es ist schön wenn andere da mitmachen und es ist auch wichtig sie dazu aufzurufen, aber es ist trotzdem nicht sinnlos wenn mans NUR ganz alleine macht

    es ist auch nicht sinnlos das standby lämpchen am fernseher auszuschalten, wohlwissend das der amerikaner weiterhin sein 4rad antriebler fährt, einfach weil man mit dem ausschalten das RICHTIGE tut

    genau wie es mir nach ut2003 zu dumm war ut2004 zu kaufen weils mir zu sehr sonen eckelhaften fifa effekt hatte, clan, tdm, bla alles hingeschmissen mit dem kackspiel aufgehört, ein ut2005 hat es nicht gegeben, zufall? sehr wahrscheinlich!!!! kümmerts mich ob es zufall war? NEIN, weil ich in JEDEM FALL das richtige getan habe

    also mach hier weiter action nahlem, aber vergiss am ende selber nicht das spiel nicht zu kaufen und rede dir nicht ein das es sowieso egal ist weil ja eh keiner mitmacht, DU machst mit!

  13. #33
    Obergefreiter
    Avatar von PhorkysXT
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    27
    Beiträge
    242
    Nick
    PhorkysXT
    Clans
    UF Alliance
    Ich glaube jede Firma hat ihre Probleme auch wenn man hier der Meinung ist Blizzard sei DIE RTS SCHMIEDE. Blizzard kämpft in WC3 genauso gegen Cheater und Disconnecter wie EALA in TW nur rühmt sich EALA nicht jedesmal wenn sie 2 Accounts gebannt haben. Sorry aber Blizzard verkauft echt jeden feuchten Furtz als Community Arbeit.

    Zu Westwood:
    Die Spiele von Westwood waren auch voll von Bugs und im Multiplayer nicht ausgeglichen, aber scheinbar erinnert sich hier keiner mehr daran.
    Was ich wirklich früher besser fand war der Netzwerkcode.
    Aber was Cheater und Disconnecter angeht: Die gabs auch bei WOL.

    Zu EALA:
    EALA (ich rede nicht von EA sondern vom Studio selbst) versucht sich wirklich zu bessern, wenn man einen Vergleich zwischen Generals und Tiberium Wars zieht dann werdet ihr einige Fortschritte seitens des Studios erkennen. Z.B. Es gibt wenigstens Patches, es wird versucht Disconnectern an den Kragen zu gehn, Cheater werden gesperrt/gebannt (auch wenn man nicht täglich eine Pressemitteilung macht mit dem Inhalt 1000 Accounts gebannt zu haben), es gibt eine Ladder, es gibt Clansupport...auch wenn einige dieser Dinge Verbesserung bedürfen so sind es doch schon Schritte in die richtige Richtung!

    Zu Electronic Arts:
    Zum Vorwurf EA lasse den Entwicklern keine Zeit:
    Schaut euch mal die Entwicklungszeit von Warhammer Online oder Spore an und sagt dann nochmal das Electronic Arts keine Zeit lässt.

  14. #34
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.260
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zu Electronic Arts:
    Zum Vorwurf EA lasse den Entwicklern keine Zeit:
    Schaut euch mal die Entwicklungszeit von Warhammer Online oder Spore an und sagt dann nochmal das Electronic Arts keine Zeit lässt.
    da weiß man aber auch noch nicht was bei rauskommt....und wenns dann dicke bugs gibt die nich behoben werden wird genauso geschrien ^^
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  15. #35
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Nehalem
    Registriert seit
    16.04.2007
    Ort
    C:\Windows\Crash.exe
    Alter
    25
    Beiträge
    583
    Clans
    [[GSG9]]
    Ich glaube jede Firma hat ihre Probleme auch wenn man hier der Meinung ist Blizzard sei DIE RTS SCHMIEDE. Blizzard kämpft in WC3 genauso gegen Cheater und Disconnecter wie EALA in TW nur rühmt sich EALA nicht jedesmal wenn sie 2 Accounts gebannt haben. Sorry aber Blizzard verkauft echt jeden feuchten Furtz als Community Arbeit.
    Zumindest bekommen sie einen funktionierenden Onlinemodus hin. Jede Spieleschmiede hat mit Disconnectern und Cheatern zu kämpfen, keine Fragen, aber EA macht einfach zu wenig dagegen. Allein schon der Schwachsinn mit den Disconnects! Es sei nicht möglich Disconnects wie ein Loss anzurechnen... mit Verlaub, Schwachsinnig?

    Solche Kleinigkeiten summieren sich zu einem Großen und wie daarksidee sagte, ich weiß was ich zu tun habe, was richtig ist. Wenn mir nur eine einzige Person durch diesen Thread folgt, verbuche ich das als vollen Erfolg und der Thread hat sich zu 100% gelohnt.

    Grüße
    Knochengrund, Fleischesdorn
    Todesmund, Höllenzorn


    ~Cabalistenreim~

  16. #36
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.260
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Allein schon der Schwachsinn mit den Disconnects! Es sei nicht möglich Disconnects wie ein Loss anzurechnen... mit Verlaub, Schwachsinnig?
    wurde das behauptet?
    wc3 zeigt es doch in jedem minikackTD wer leavt hat automatisch verloren ^^
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  17. #37
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Zitat Zitat von Maniac007 Beitrag anzeigen
    Denn ja, EA möchte in erster Linie Geld verdienen - WIE JEDE ANDERE SOFTWAREFIRMA AUCH.
    Das ist der Punkt.

    Und EA verdient gut Geld mit dem Einzelspielermodus von C&C. Jetzt die 1% davon zu boykottieren, die sie mit dem Mehrspielermodus machen, macht überhaupt keinen Sinn.

    EA ist ein Wirtschaftsunternehmen, die einzige Möglichkeit, wie sie uns einen besseren Mehrspielermodus bereitstellen liegt daran ihnen zu erklären, wieviel Geld sie mit einem Mehrspielermodus verdienen können. Wenn EA erstmal verstanden hat, dass dort Profit zu holen ist, werden wir auch sehr schnell massive Verbesserungen sehen.

  18. #38
    Obergefreiter
    Avatar von PhorkysXT
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    27
    Beiträge
    242
    Nick
    PhorkysXT
    Clans
    UF Alliance
    Zitat Zitat von Nehalem Beitrag anzeigen
    Zumindest bekommen sie einen funktionierenden Onlinemodus hin. Jede Spieleschmiede hat mit Disconnectern und Cheatern zu kämpfen, keine Fragen, aber EA macht einfach zu wenig dagegen. Allein schon der Schwachsinn mit den Disconnects! Es sei nicht möglich Disconnects wie ein Loss anzurechnen... mit Verlaub, Schwachsinnig?
    Ok, Disconnects nicht als Loss anzurechnen ist wirklich nicht schön, aber leider habe ich nicht das nötige Wissen von GameSpy und dem TW Netzwerkcode um zu sagen das es doch möglich wäre. Leider ist EALA vertraglich an GameSpy gebunden..ich denke das ist einer der größten Fehler bei Electronic Arts.

  19. #39
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Nehalem
    Registriert seit
    16.04.2007
    Ort
    C:\Windows\Crash.exe
    Alter
    25
    Beiträge
    583
    Clans
    [[GSG9]]
    @MacBeth: Jo, das haben sie wirklich behauptet. Ich müsste die News nochmal suchen.
    Knochengrund, Fleischesdorn
    Todesmund, Höllenzorn


    ~Cabalistenreim~

  20. #40
    Unteroffizier
    Avatar von menkey
    Registriert seit
    12.12.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    650
    Zu Westwood:
    Die Spiele von Westwood waren auch voll von Bugs und im Multiplayer nicht ausgeglichen, aber scheinbar erinnert sich hier keiner mehr daran.
    Was ich wirklich früher besser fand war der Netzwerkcode.
    Aber was Cheater und Disconnecter angeht: Die gabs auch bei WOL.
    Sehe leider nicht wo behauptet wurde, mit Westwood sei ALLES wirkich ALLES besser gewesen. Und Ja EALA hat sich schon gebessert das stimmt ja auch nur ust es trotz alle dem so das der NetCODE laggt und das seit Generals. Und jedesmal erzählt wurde es wurde was verändert oder neu geschrieben. Allein die Tatsache das gesagt wurde, dass Gamespy wieder zum einsatz kommt hat diese Diskussion ja erst ins Rollen gebracht.

    PS: Wir wissen glaube ich mittlerweile alle das EA kein Verein zum THema "Rettet die Biber" ist.. sondern ein komerielles Unternehmen ist.
    "Manchmal ist eine [RIGHT]Zigarre. auch einfach nur eine Zigarre"Siegmund FreuD

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was machen gegen Massen-Venom-Spam?
    Von SwissCommander im Forum Strategien
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 19:35
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 12:02
  3. Was machen gegen Nod Invasion?
    Von DARKRAZE im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.01.2003, 17:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •