Umfrageergebnis anzeigen: Wie findet ihr diese Dichtung ?

Teilnehmer
18. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Schlecht

    8 44,44%
  • Gut

    10 55,56%
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37
Like Tree27x Danke

Was gesagt werden muss.

Eine Diskussion über Was gesagt werden muss. im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Es ist aktuell und von Günther Grass . „Warum schweige ich, verschweige zu lange, was offensichtlich ist und in Planspielen ...

  1. #1
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R

    Was gesagt werden muss.

    Es ist aktuell und von Günther Grass.


    „Warum schweige ich, verschweige zu lange, was offensichtlich ist und in Planspielen geübt wurde, an deren Ende als Überlebende wir allenfalls Fußnoten sind.

    Es ist das behauptete Recht auf den Erstschlag, der das von einem Maulhelden unterjochte und zum organisierten Jubel gelenkte iranische Volk auslöschen könnte, weil in dessen Machtbereich der Bau einer Atombombe vermutet wird.
    Doch warum untersage ich mir, jenes andere Land beim Namen zu nennen, in dem seit Jahren – wenn auch geheimgehalten – ein wachsend nukleares Potential verfügbar aber außer Kontrolle, weil keiner Prüfung zugänglich ist?

    Das allgemeine Verschweigen dieses Tatbestandes, dem sich mein Schweigen untergeordnet hat, empfinde ich als belastende Lüge und Zwang, der Strafe in Aussicht stellt, sobald er mißachtet wird; das Verdikt „Antisemitismus“ ist geläufig.

    Jetzt aber, weil aus meinem Land, das von ureigenen Verbrechen, die ohne Vergleich sind, Mal um Mal eingeholt und zur Rede gestellt wird, wiederum und rein geschäftsmäßig, wenn auch mit flinker Lippe als Wiedergutmachung deklariert, ein weiteres U-Boot nach Israel geliefert werden soll, dessen Spezialität darin besteht, allesvernichtende Sprengköpfe dorthin lenken zu können, wo die Existenz einer einzigen Atombombe unbewiesen ist, doch als Befürchtung von Beweiskraft sein will, sage ich, was gesagt werden muß.

    Warum aber schwieg ich bislang? Weil ich meinte, meine Herkunft, die von nie zu tilgendem Makel behaftet ist, verbiete, diese Tatsache als ausgesprochene Wahrheit dem Land Israel, dem ich verbunden bin und bleiben will, zuzumuten.

    Warum sage ich jetzt erst, gealtert und mit letzter Tinte: Die Atommacht Israel gefährdet den ohnehin brüchigen Weltfrieden? Weil gesagt werden muß, was schon morgen zu spät sein könnte; auch weil wir – als Deutsche belastet genug – Zulieferer eines Verbrechens werden könnten, das voraussehbar ist, weshalb unsere Mitschuld durch keine der üblichen Ausreden zu tilgen wäre.

    Und zugegeben: ich schweige nicht mehr, weil ich der Heuchelei des Westens überdrüssig bin; zudem ist zu hoffen, es mögen sich viele vom Schweigen befreien, den Verursacher der erkennbaren Gefahr zum Verzicht auf Gewalt auffordern und gleichfalls darauf bestehen, daß eine unbehinderte und permanente Kontrolle des israelischen atomaren Potentials und der iranischen Atomanlagen durch eine internationale Instanz von den Regierungen beider Länder zugelassen wird.

    Nur so ist allen, den Israelis und Palästinensern, mehr noch, allen Menschen, die in dieser vom Wahn okkupierten Region dicht bei dicht verfeindet leben und letztlich auch uns zu helfen.“
    Golan sagt Danke.

  2. #2
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Da sollte weder der eine noch der andere Atomwaffen haben. Ich glaub kaum dass der Iran irgendwie die Sicherheit dort verbessern wird wenn der sich hochrüstet und rumpropagiert. Genau so behindert ist aber die Führung in Israel, die schon seit Jahrzehnten auf Verträge zu scheißen scheint und geltendes Recht ignoriert. Hätten es den Holocaust nicht gegeben würde man das höchstwahrscheinlich auch nicht so dulden. Ist der Staat Israel auf Verlangen der USA konstruiert worden? Das wäre für mich auch noch ne Erklärung warum so ein Staat so unterstützt wird.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  3. #3
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Weder das propagandistische Regime im Iran, noch die "armen und verletzlichen" Israelis sollten da mit Atomwaffen herumspielen. Israel reizt seine geschichtliche Opferrolle mMn schon lange so sehr aus, dass sie irgendwann ohne Verbündete dastehen werden und dann entlädt sich der Zorn in der Region und die müssen selber schauen, wie sie da wieder heil rauskommen.
    Die "Antisemitismus-Keule" gegen Grass wird auch noch kommen, was aber mittlerweile nur noch lächerlich klingt weil die sowieso immer kommt, wenn man etwas gegen "das heilige Land" sagt...

  4. #4
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Könnte man das mit der Umfrage etwas spezifizieren? Ist mit "Dichtung" jetzt die dichterische Qualität, der Inhalt, die Folge oder was gemeint?
    Zumal nur zwei Auswahlmöglichkeiten zur Wahl stehen was bei einem solchen Thema auch nicht gerade aussagekräftig ist.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  5. #5
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Zumal so wirklich gedichtet sieht es auch nicht aus...

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  6. #6
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Zumal so wirklich gedichtet sieht es auch nicht aus...
    Reimt sich net, gelle?

    Zitat Zitat von baboon Beitrag anzeigen
    Die "Antisemitismus-Keule" gegen Grass wird auch noch kommen, was aber mittlerweile nur noch lächerlich klingt weil die sowieso immer kommt, wenn man etwas gegen "das heilige Land" sagt...
    Schon lange geschehen. Heute morgen hab ich den Internationalen Pressespiegel hierzu verfolgt, überwiegend eben die von ihm angeprangerten Kurzschlussreaktionen. Günther Grass ist nun beileibe kein Antisemit und ein intelligenter, gebildeter Mensch. Nicht immer finden sich gemeinsame Positionen, allerdings schätze ich sein Werk. Und diese Dichtung ist inhaltlich durchaus korrekt.

    Der Iran Konflikt nimmt abstruse Formen an, ironischerweise drängen wir den Iran beinahe zum Austritt aus den Atomwaffensperrvertrag und den Bau einer Kernwaffe. Den Atomwaffensperrvertrag den Israel nicht unterzeichnet hat und steht damit alleine auf einer Linie mit den „Schurken-Staaten“ Pakistan, Indien und Nord-Korea. Jedes Zugeständnis zu den der Iran bereit war wurde mit immer den gleichen Plattitüden vom Westen torpediert. Der Westen sollte endlich mal lernen, das Diplomatie Kompromiss bedeutet und nicht bedingungslosen Gehorsam. Und die immer unverhohlen Kriegsdrohungen helfen auch nicht, wer setzt sich schon gerne mit jemanden in einen Raum, der vorher gerade angekündigt hat ihn die Fresse zu polieren. Warum verweigern die israelische Regierung gleich nochmal Verhandlungen mit den Hamas? Richtig, aufgrund dessen. Und wo wir beim Atomwaffensperrvertrag, die USA trampeln auf ihn herum und entwickeln weiter an ihren neuen Trägersystemen oder lassen keine internationalen Beobachter bei ihnen zu, im Zusammenhang mit den internationalen Konventionen zum Verbot von chemischen und biologischen Waffen. Wie kann man diese Dinge also nun anderen abverlangen, sich selber aber nicht daran halten. Gerade wenn man sich als Wächter der Freiheit und des Friedens verkauft. Und es sind ja nur zwei Beispiele in den sich die Vereinigten Staaten über internationales Recht hinwegsetzen, das fängt mit der Missachtung des Internationalen Strafgerichtshofs an und hört bei der „Koalition der Willigen“ auf. Eine Farce.

    Ansonsten bleibt meine Stellungsnahme natürlich die selbe, wie im letzten Nah Ost Thread.
    Touji, Wilma, Golan und 1 weitere sagen Danke.

  7. #7
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Ich finde Grass' Text leider viel zu einseitig und oberflächlich. Die angesprochenen Themen sind wichtig und weittragend, jedoch mit dieser überzogenen Kampfrhetorik auf lächerliche Weise instrumentalisiert. Gerade wenn man den Tenor der Berichterstattung betrachtet, beläuft sich die inhaltliche Auseinandersetzung auf eine DinA4 Liste mit Richtigstellungen, Korrekturen und "wusste doch ohnehin jeder", die weit größere Resonanz ist jedoch größtenteils nur Beißreflex gegen und von Grass.
    Den Finger auf eine Seite zu richten und ihr in unverhohlenen Worten den nächsten Holocaust anzudichten, sein eigenes Schuldgefühl des ihm anhaftenden "Makels" dafür an forderste Front zu schicken und die Totschlagkeulen präventiv zurückzufeuern (welche Ironie), nur um mit einem realitätsfremden "die müssen sich nur einigen, dann geht's allen gut" zu schließen - von dieser Art kluger Leute hat die Region denke ich bereits genug. Es ist eine Schande, wenn jemand so laut spricht und trotzdem nichts sagt. Schweigen wäre hier vielleicht doch angemessener gewesen.

    Geändert von Golan (06.04.2012 um 11:55 Uhr)
    Psycho Joker, Touji und LanceVance sagen Danke.

  8. #8
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Absolutes Dito an Golan.

    Rein argumentativ gibt es schon mal zwei große Stolpersteine.

    Zum einen tut Grass hier so, als bestände kein Unterschied darin, ob Israel Atomwaffen hat oder ob der Iran Atomwaffen hat. Der Iran ist aber eine diktatorische Theokratie mit einem großmäuligen Präsidenten an der Spitze, der schon zum gepflegten Sonntagsfrühstück immer wieder gern Israel die die totale Vernichtung androht. Der Mann hat in etwa das diplomatische Händchen von Wilhelm II.
    Israel ist nach wie vor ein demokratischer Staat. Und auch wenn die Rechtsaußen-Regierung einiges an bekackter Politik fabriziert und momentan ohne Zweifel die Schuld an der derzeitigen Sackgasse im Friedensprozess trägt, so kann ich bei einer israelischen Atommacht recht unbesorgt schlafen, weil das Land eine demorkatisch legitimierte Regierung und eine demokratische Zivilgesellschaft hat, die sehr wohl die eigene Regierung kritisieren und im Notfall bremsen.

    Der zweite Punkt ist der, den Golan schon angesprochen hat. Es wird so getan, als würde sich das iranische Atomprogramm auf dem Verhandlungstisch wegdiplomatisieren lassen. Dass der Iran alle bisherigen Verhandlungen lediglich zum Zeitgewinnen genutzt hat und definitiv so oder so zur Atombombe will, dürfte ja wohl jedem klar sein. Und dass eine Atombombe bei Irren, die kein Problem mit Märtyrertod haben, definitiv in den falschen Händen ist, sollte wohl unbestreitbar sein.

    Die Iran-Atomwaffen-Geschichte ist nicht auf dem Verhandlungstisch lösbar, zumindest nicht mit dem derzeitigen iranischen Regime. Deshalb ist die Frage um eine präventive Bobmardierung der Nuklearanlagen auch ein so großes Dilemma (und nicht schon längst geschehen). Es fehlt derzeit an anderen Alternativen außer "Abwarten und Hoffen". Deshalb wird die Frage ja auch vor allem in Israel sehr kontrovers öffentlich diskutiert (wie im Link von Golan aufscheint). Die Problematik ist aber zu komplex als dass man einfach plump mit dem Finger auf irgend jemanden zeigen und sagen könnte: "Du gefährdest den Weltfrieden".

    Die Frage nach dem Verkauf deutscher Waffensysteme an Israel ist natürlich eine berechtigte und für mich der wohl einzig relevante Punkt in der "Dichtung".
    Outsider sagt Danke.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  9. #9
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Ganz so weit wollte ich eigentlich garnicht gehen. ^^
    Ich halte Israel durchaus für bedenklich triggerhappy, leider hat das Land trotz sehr starker liberaler und moderater Elemente beängstigend prominente Hardliner. Ob jetzt Demokratie oder Diktatur draufsteht, beide Regierungen sind irgendwo Irre; ebenso gehe ich fest davon aus, dass beide Regierungen durchaus starke Elemente haben, die wirklich nicht mit Landkartenradierern spielen wollen. Weder der Iran noch Israel sind ein Land voller Märtyrer in Spe, aber man sollte keinen von beiden Nachts in einer dunklen Gasse schief anschauen.
    Gleichermaßen sehe ich ein Verhandlungsdefizit auf beiden Seiten. Wie SonGohan es schrieb, bei der aggressiven Grundhaltung Israels kann man auch nicht einfach dem Iran den Schwarzen Peter zuschieben.

    Nur, das alles tangiert Grass anscheinend herzlich wenig. Die Situation ist dort extrem komplex, vor allem nicht nur eine Frage der Moral, sondern wirklich von militärischer und ziviler Seite taktischen und strategischen Umständen und Bedenken unterworfen. Ein oberlehrerhaftes Tadeln im Stile Grass ist da so angemessen wie die katholische Haltung zur AIDS-Prävention - einfach bar jedem Realitätsbezug.
    Beispielsweise hat Israel durchaus simple militärische Interessen wie Abschreckung im Auge zu behalten. Man muss nicht das verstaubte, persönliche Schreckgespenst von Grass aus dem Schrank holen, für Israel ist es in seiner eigenen Geschichte durchaus Realität, dass es nur durch militärische Stärke und der Drohung mit ebenjener überlebt. Israels Uboote sind nicht in einer paranoiden Gedankenparallelen des Erstschlags, des Endsiegs oder des Genozids am iranischen Volk begründet, nein, sie reflektieren schlicht den Fakt, dass Israel tatsächlich mit relativ wenig Aufwand von der Karte gefegt werden könnte. Man mag die Praxis des MAD, zurecht, für ein Spiel mit dem Feuer halten, aber so lange jeder im Nahen Osten mit Feuerzeug und Lunte bereitsteht, ist es schlicht alternativlos.

    Was ist denn Grass Lyrik? Was sagt sie aus? Ich sehe hier keine glorreiche Kritik, kein Befreiungsschlag aus der Meinungsunterdrückung, keine weise Mahnung von jemandem, dem dieser Hass und Misstrauen nur zu gut vertraut sind. Nein, ein paar billige, teils gefährlich vereinfachte Wissensbröckchen, deplatzierte Kampfrhetorik und Schreckgespenster, eine Empörung doch nur gegen die eigene Unbedeutsamkeit, und letztlich nicht mehr als eine müde, alte, überhebliche Mahnung, die nicht einmal ein Tropfen auf den heißen Stein ist.
    Schweigen, Schuld, Makel, Verbrechen, Auslöschung; Zulieferer eines Verbrechens - ich bin mir ganz ehrlich nicht sicher, ob Grass selbst weiß, gegen welche Dämonen er hier kämpft - gegen die der Welt oder nur seine eigenen. Auf jeden Fall sollte er sich an Israel ein Beispiel nehmen und wenigstens eine effektive Waffe wählen.

    Eine der größten Sünden ist es doch, so tief zu fallen und doch nichts daraus zu lernen.

    Aber vielleicht hatte ich auch einfach mit zu vielen Germanisten und Künstlern zu tun, die denken, Kunst und Geist wären ein Ersatz für Substanz; und tue Grass stellvertretend unrecht.
    Geändert von Golan (06.04.2012 um 14:04 Uhr)
    Outsider, Touji und Geist sagen Danke.

  10. #10
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Gutes Interview mit Henryk M. Broder. Achmadinedingsbums einfach nur als "Maulheld" zu titulieren, wenn man bedenkt, dass im Iran die Opposition verfolgt wird, Folterungen stattfinden, Homosexuelle aufgehängt werden, die Scharia gilt, ist schon ziemlich dämlich und verharmlosend. Grass verdreht insgesamt völlig die Tatsachen.



    Ich denke, Grass wollte sich einfach nochmal wichtig machen und in die Schlagzeilen kommen. Abseits der Blechtrommel ist ihm ja nicht sehr viel gelungen.

  11. #11
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Die Frage nach dem Verkauf deutscher Waffensysteme an Israel ist natürlich eine berechtigte und für mich der wohl einzig relevante Punkt in der "Dichtung".
    Genau das tust du hier? Dieser böse, böse Staat darf das nicht, die und ich schon mümmel, mümmel. Das ist, Pardon, dummes Selektieren ohne Sinn und Verstand. Der Iran ist in der Tat eine Theokratie, ein hochgradig abzulehnender Zustand meines Erachten nach, kann jedoch die Staatsform disqualifizierend für den Besitz einer Kernwaffe sein? Bzw. wer hat deiner Meinung die Legitimation das festzulegen? Aber nehmen wir das einfach an, wir bomben den Iran in die Steinzeit zurück und errichten eine Demokratie. Denn Demokratie ist ganz toll. Demokratie ist aber auch schlicht eine unstabile und ineffiziente Staatsform, nichts auf diesen Planeten scheitert öfters. Und ob ein (Vernichtungs)Krieg nun von einer über Jahrzehnte (Danken wir an dieser Stelle noch die Rolle des Westens) radikalisierte Bevölkerung „legitimiert“ wird oder von einen Mullah Regime, ist bedeutungslos. Und selbst die dümmsten Mullahs die sich an die Macht puschen, werden irgendwann mit der Realität konfrontiert, das ein Atomschlag einen One Way Ticket gleicht, der Absturz ist inklusive. Das Kernwaffen eine rein strategische Bedeutung haben und keine taktische Einsatzmöglichkeit besteht. Immerhin arbeitet ja eine gute (was auch sonst) Demokratie gerade unter Missachtung des Atomwaffensperrvertrages an diesen Dilemma. Diese hat uns auch näher an den Rande eines Atomkrieg geführt, Dinge die Schurkenstaaten Indien und Pakistan nicht annähernd erreicht haben. Es muss ja auch Punkte geben, an den der Mensch dazu lernt und nicht immer gegen die gleiche Wand rennt.

    Der einzige wirklich gefährliche Punkt wäre der Weiterverkauf bzw. Verlust von radioaktiven Material (Instabilität hier und da) an terroristische Organisationen mit weit weniger Weitblick. Kommen wir aber mal wieder zum Iran zurück, es ist also „eindeutig“ das ein Atomwaffenprogramm im Gange ist? Ich kann mich noch an einen gewissen Nachbar Staat erinnern, warum ist man dort nochmal einmarschiert? Wegen den ach so verlässlichen Informationen über Yellow Cake Lieferungen an Sadam? Ich wage mich daran zu erinnern und da war natürlich noch das eine oder andere Massenvernichtungswaffenprogramm. Wer auf diesen Schmalspur Niveau ständig neue Angriffskriege beginnt, trampelt auf seinen eigenen Moralvorstellungen herum. Im Gegenteil die verifizierbaren nachrichtendienstlichen Informationen weißen eher darauf hin, das der Iran noch lange nicht in der Lage ist eine einsatzfähige Atombombe herzustellen, wenn sie es denn überhaupt vorhaben.

    Dieses Verstand lose Säbelrasseln, Konzeptlosigkeit und fehlende Kompromissbereitschaft haben uns scheitern lassen, in Afghanistan und im Irak, letzterer Krieg hat den Iran zudem noch fein erstarken lassen. Unsere Feinde züchten wir uns nun schon seit Jahrhunderten selber, bewaffnen und „zivilisieren“ sie, und irgendwann kommen diese kurzsichtigen Aktionen boomerangartig zurück. Sei es nun in Form vom rauchenden Pearl Habour, Iranischen Studentenbesuch in der Botschaft oder Flugzeugen in den Zwillingstürmen.

    Der Irre an der Macht, wie man ihn ja immer gerne bezeichnet ist vor allem eine Gefahr für sein Volk als für eine andere Nation. Sicher seine Rethorik ist voll von rassistischen, wirren Zeug und ich kann mir auch gut vorstellen das er nachts davon trämt, aber das er Israel von der Landkarte fegen will, ja das ist echt nettes zurecht biegen von Worten. Das oft als „Israel von der Landkarte tilgen“ hört sich im Original weit weniger gefährlich an: „in rezhim-e eshghalgar bayad az safhe-ye ruzgar mahv shavad“, was soviel bedeutet wie „Die Besatzungsregime muss Geschichte werden“. Eine fundamental andere Aussage, die von den westlichen Medien und der israelischen Regierung von Kritik am Zionismus zur Israelfeindlichkeit und letztendlich zum Antisemitismus umgedichtet wurde, der sich gegen das gesamte jüdische Volk richtet.

    Ich bin kein Pazifist der denkt alles wäre mit blumigen Worten klär bar, allerdings den Iran als alleinigen Schuldigen für das scheitern der diplomatischen Verhandlungen und dieser lediglich eine Verzögerungstaktik fährt, ist schlicht das ignorieren von Tatsachen. Wenn man die letzten Sicherheitskonferenzen in München verfolgt hat, sieht man das hier nicht nur einen das diplomatische Geschick fehlt. Böse Zungen würden behaupten den Willen, denn für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte sind wir kaum in den letzten Jahren in den Krieg gezogen.
    Touji, Golan und Geist sagen Danke.

  12. #12
    Feldwebel
    Avatar von Hanniball478
    Registriert seit
    22.06.2008
    Alter
    25
    Beiträge
    1.046
    Name
    wie falls vorhanden
    Clans
    keiner
    Wenigstens hat er ohne viel aufwand eine Diskusion angeregt. Was doch gar nicht so schlecht ist.
    Denn sein wir mal ehrlich sein kurze "Dichtung" haben mehr leute gelesen als die zweifellos richtigere Desertations eines Politikwissenschaftlers, wo alles genauer und begründeter und richtiger ist.
    Geändert von Hanniball478 (06.04.2012 um 17:37 Uhr)
    Alkohol ist die Lösung und der Anfang all unserer Probleme

  13. #13
    Hauptgefreiter

    Registriert seit
    19.03.2012
    Ort
    Berlin
    Alter
    28
    Beiträge
    395
    Name
    Hendrik
    Diese Art von Uboot wird schon seit Jahren an Israel VERSCHENKT, das ist nichts neues. Genau wie massenhaft andere Waffen, wenn auch nicht geschenkt wie die Boote, so doch sehr billig.
    Das liegt in meinen Augen daran das die Politik sich noch immer nicht vom 2ten Weltkrieg losgesagt bekommt. Die "Judenlobby" ist halt wegen jedem kleinkram sofort empört und unsere Linke, die ich mittlerweile mit den ewig Gestrigen gleichsetze, holt die Nazikeule raus und der Politiker ist politisch weg vom Fenster, sodass sich im Endeffekt keiner traut das Thema mal neu aufzurollen. Um sich mit dieser Lobby gut zu stellen gibts dann auch so sinnlose Einrichtungen wie das Berliner Stehlenfeld...
    Die USA hält sich da fein raus, weil im Endeffekt nur die Ölversorgung im Vordergrund steht.
    Die Briten spielen weiter mit um ihren damaligen Fehler nicht eingestehen zu müssen, bzw sich von den Konsequenzen fernzuhalten.

    Das Gedicht selbst geht in die richtige Richtung, jedoch finde ich er ist viel zu zurückhaltend mit seinen Aussagen. Wahrscheinlich auch aus respekt vor der Keule.
    Auch finde ich sollte man wenn man anfängt sich über Atommäche in instabilen Gegenden zu beschweren genauso in Richtung Indien/Pakistan schauen, das geht schon viel länger so dort unten und vorallem die Pakis verkaufen die Pläne an jeden der genug zahlt.(z.B. Gadaffi)
    Beide Länder übrigens noch am aufrüsten, Indien nun mit geschätzten 150+ Bomben.

    Das man ihn unter anderem jetzt für dieses Zitat zum Friedensnobelpreis vorschlägt zeigt ganz gut wie wenig dieser Preis mittlerweile Wert ist. Vorallem nachdem Obama seinen völlig ungerechtfertig im Vorraus bekommen hat und die gute Ellen Johnson-Sirleaf sich nun doch nicht so als Menschenfreund herrausstellt ( siehe u.A ihre Aussage das homosexuelle generell Verbrecher seien )...

    Wobei ich jetzt gestehen muss das ich persönlich etwas gegen die Person "Günter Grass" habe. Er war Mitglied der Waffen-SS. Von den Aufgaben der Waffen-SS will er nichts gewusst haben und sei nur Mitglied geworden um aus dem Elternhaus raus zu kommen... ob man ihm das jetzt glaubt oder nicht sei jedem selbst überlassen.

    @SonGohan
    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen, jedoch die beste die wir haben. (frei nach Churchill)
    Auch gennant : " Der Terror der größeren Zahl "

    Ein wenig OT aber "The Century of the Self" ... daran musste ich irgendwie die ganze Zeit denken grad

  14. #14
    Obergefreiter
    Avatar von couchpolster
    Registriert seit
    19.07.2010
    Ort
    Dresden
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Nick
    couchpolster
    Ich lache ja über die Medien "Grass äußert sich Israel-feindlich. - Linke verteidigt Grass"

  15. #15
    Seil
    Avatar von Anker
    Registriert seit
    23.07.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    1.787
    Klar er überspitzt hier insgesamt zu ungunsten Israels,
    umgekehrt sieht die Propaganda und Desinformation aber auch nicht besser aus.

    Wer dem Herrn Grass allerdings Einseitigkeit in diesem Gedicht vorwirft sollte sich lieber mal an der eigenen Nase fassen.

    Ich erkenne im Gedicht eine Forderung die nicht gleichbehandelnder und ausgewogener sein kann.

    Zitat Zitat von Mehrwertsteuerkartei Beitrag anzeigen
    darauf bestehen, daß eine unbehinderte und permanente Kontrolle des israelischen atomaren Potentials und der iranischen Atomanlagen durch eine internationale Instanz von den Regierungen beider Länder zugelassen wird.
    Nur so ist allen, den Israelis und Palästinensern, mehr noch, allen Menschen, die in dieser vom Wahn okkupierten Region dicht bei dicht verfeindet leben und letztlich auch uns zu helfen.“

  16. #16
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.603
    Name
    Starscream
    Den Gedicht von Günther Grass finde ich ist erstens schlecht geschrieben, reimt sich nicht mal und die Messega ist total Politisch unkorrekt.
    Meckern kann jeder, aber versuch ich mal angemessen darauf zu antworten.



    Von Krieg hat Deutschland keinen Plan, diktieren Siegermächte uns jedes mal.
    Von Weltpolitik haben wir keinen Plan ,drum verlieren wir jedes mal.
    Folgen wir unseren Anführern doch nicht länger in diesen Größen Wahn.
    Lassen wir es doch mal ,erlernen die Neutralität von Schweiz und halten uns doch raus.
    Lügen wir uns doch nicht länger an. Erkennen wir die Wahrheit doch endlich mal an.


    Mit einem Nachbarstatt wie Serbia, hätte Palästina schon längst eigenes Srebrenica.

    Die Israelis sind einfach viel zu human. Wie hätten wir Deutsche an ihrer stelle reagiert,
    hätten wir bei täglichen Opfer für Frieden und Aussöhnung sympathisiert ?
    Von wegen, wir hätten erneut einen Dunklen Herren mit eisernen Herzen zu unseren Befehlshaber tituliert
    und wären dann in eine Friedensmission mit total kriegsähnlichen zuständen marschiert,
    anschleißend unsere Feinde in Seife verewigt oder zumindest kastriert.


    Günter Grass, mit was für einem Land sympathisierst du dich den da ?
    Iran, das Land ist seinem Volk nicht gerecht, seit wann hat eine Diktatur ein Existenzrecht ?
    In solch einem wohntest du doch schon mal , war das für dich damals etwa keine Qual ?
    Wegen solch einem Land schriebst du deine Weltberühmte Blechtrommel doch schon mal.


    Wieso hält der Frieden zwischen den Weltmächten immer noch an ?
    Dieses Wunder der Macht des Atoms zu verdanken wir haben.
    Also nehmen sich alle ein Beispiel dran. Der Israelische besitzt von Atombombe ist gerecht,
    umgeben wird es von Ländern ohne Demokratie , wo ein Regime sein Volk knecht.


    Der Präventivschlag gegen Iran ist gerecht, oder wäre dir das Leben unter DDR und Stasi Diktatur zurecht.
    Was für eine Ironie, die Linken halten noch zu ihm.

    Verfolgt von Hordenjournalismus wird Günter Grass zurecht, den Sarrazin stellt er in den Schatten alle mal,
    den Nobelpreis zu tragen, verdient der Grass noch da ? Na klar.

  17. #17
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Immer wieder erstaunlich wie viel Inkompetenz ein Mensch in sich vereinigen kann.

    Nutze die Gelegenheit nochmal fix um auf einen wichtigen Punkt von Golan einzugehen.
    Zitat Zitat von Golan Beitrag anzeigen
    Aber vielleicht hatte ich auch einfach mit zu vielen Germanisten und Künstlern zu tun, die denken, Kunst und Geist wären ein Ersatz für Substanz; und tue Grass stellvertretend unrecht.
    Nicht Ersatz, eine Ergänzung. Kunst und somit auch dieses Gedicht ist keine politikwissenschaftliche Abhandlung und fokussiert sich natürlich auf ein gewissen Kern. Das sollte man berücksichtigen, wenn man von Plattheit und Einseitigkeit in diesem Zusammenhang spricht.

  18. #18
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.603
    Name
    Starscream
    Israel hat ein Einreiseverbot gegen Günter Grass verhängt !
    http://www.welt.de/politik/ausland/a...ter-Grass.html

    Günter Grass hat es tatsächlich geschafft. Woran die Türkei und Iran in letzten Jahren gescheitert sind.
    Er hat es geschafft die Regierung Israels vor einem Internationalen Publikum bloß zu stellen.
    Das ein Land kritisiert wird ist das Typische in der Welt, kuckt euch mal USA an.
    Genau so gut hätte USA Michael Moore ein einreise Verbot geben können.
    Nicht mal Sacha Baron Cohen mit Borat wurde so eine Ehre in Kasachstan zu Teil.

    Sogar noch mehr, die bezeichnen Günter Grass als einen Antisemiten.
    Das Gedicht bezieht sich definitiv auf das Land, nicht auf das Volk.

    http://www.focus.de/politik/deutschl...id_734473.html

    Die Deppen in Israel haben das grundlegende Recht auf Meinungsfreiheit hiermit untergraben.
    So ein Umgang mit Kritik würde man von Iran, Russland, Nord Korea oder sonstigen Ländern erwarten und so.

  19. #19
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    28
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    mal ne etwas unübliche moderatorische Maßnahme (da ich mir sonst grad echt ned zu helfen weiß o___O) : Gedichtverbot für starscream im gesamten off-topic... weils schlicht ne Beleidigung für jeden is, der es wirklich liest.... inhaltlich, grammatikalisch, intelektuell...

    Bei Grass frage ich mich eigentlich nur: Wozu verdammt nochmal?! Will er einfach nochmal im hohen Alter in die Schlagzeilen kommen? Denn fürchterlich Neues gibt er ja ned von sich... hängt sich halt alles daran auf, dass es eben Günther Grass, der ehem. Angehörige der Waffen SS ist, der das sagt... gibt einigen Leuten jetzt halt wieder nen Grund "empört zu sein" (es gibt ja Leute, die hauptberuflich einfach nur "empört" sind....)
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  20. #20
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Das mit dem Einreiseverbot ist ja auch mehr ne PR Maßnahme. Zumal es nur möglich ist weil sie per Gesetz ehemaligen Nazis die Einreise verbieten können. Wäre Grass nicht früher in der Waffen SS gewesen (wie eine Menge Deutsche), oder hätten sie es nie rausgefunden hätten sie garkeine Handhabe gehabt.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das muss mal gesagt werden!
    Von Exti-X im Forum FallenXenos
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 16:31
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.2006, 22:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •