+ Antworten
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 134
Like Tree8x Danke

Volle Kraft voraus? - Deutschlands zukünftige Energieversorgung.

Eine Diskussion über Volle Kraft voraus? - Deutschlands zukünftige Energieversorgung. im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Nun hat sich die Bundesregierung mit den Energiekonzernen also auf einen Atom-Kompromiss geeinigt. Doch schon droht neuer Ärger. Die Oppositionsparteien ...

  1. #1
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606

    Frage Volle Kraft voraus? - Deutschlands zukünftige Energieversorgung.

    Nun hat sich die Bundesregierung mit den Energiekonzernen also auf einen Atom-Kompromiss geeinigt.
    Doch schon droht neuer Ärger. Die Oppositionsparteien werfen der Regierung Klüngel mit der Energiewirtschaft vor und droht mit Klage.
    Was haltet ihr von dieser Vereinbarung?
    Beschreitet die Bundesregierung mit ihrem Energiekonzept den richtigen Weg in eine energiepolitisch sichere Zukunft oder hat die Atom-Lobby auf Kosten der Steuerzahler und eines zukunftsorientierten Energiekonzepts obsiegt ?
    Hier mal ein Taggeschau.de FAQ zum Kompromiss
    http://www.tagesschau.de/inland/faqlaufzeiten100.html
    Das sagt die Opposition
    http://www.tagesschau.de/inland/atom...barung104.html
    Monitor-Beitrag zu Nachrüstbestimmungen von alten Atommeilern
    http://www.wdr.de/tv/monitor/sendung...0909/atom.php5
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  2. #2
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Was soll man sagen? Wrd Zeit dass diese Regierung endlich geputscht wird!

  3. #3
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Finde diesen Beschluss ebenso falsch wie den Atomausstieg an sich! Hier wird mal wieder aus ganz falschen Gründen gehandelt!

  4. #4
    Brigadegeneral
    Avatar von Lunak
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Bavaria
    Alter
    27
    Beiträge
    23.611
    Name
    Flo
    Nick
    Lunak
    Clans
    MSF
    Ganz einfach mit Atom ist es wie mit Öl, völlig können wir sie nicht aus unserem bestehenden System entfernen.
    Man braucht Vorlaufzeit und den Willen, Zeit haben wir bis uns der nächste Meiler um die Ohren fliegt und Willen haben wir dann wenn die Anti Atom Lobby mehr zahlt als die Atom Lobby....

  5. #5
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    der atomkompromiss zeigt imho, wer im staate germany die hosen anhat: die wirtschaft bzw. hier die energiekonzerne. oder kann mir einer ne studie präsentieren, die zeigt, dass wir ohne die jetzige umstellung kurz-, mittel- oder langfristig energiemäßig unterversorgt wären?
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  6. #6
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Golan Beitrag anzeigen
    Finde diesen Beschluss ebenso falsch wie den Atomausstieg an sich! Hier wird mal wieder aus ganz falschen Gründen gehandelt!
    Absolut korrekt.....

  7. #7
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    Pro Atom:
    -CO2 Ausstoß
    -Grundlast (läuft und läuft und ...)

    Kontra:
    -Sicherheit (alt und Terrör)
    -Abfall (nach Gorleben? das Teil ist ungeeignet aber die 4 geeigneten und per Studien empfohlen Standorte in Niedersachsen wurden ja aus wahltaktischen Gründen damals abgelehnt. Jetzt sind da 5Mrd investiert (ja Euro). Natürlich muss sich da auch die tolle grüne Tante fürs ungeeignete Gorleben aussprechen. Tolle Naturpartei.)
    -Anlaufzeiten (ein AKW kann keine Spitzen abfangen - man kann nicht mal eben den Schalter von on auf off setzen)

    Über den Prozentanteil am Strommix gibt es extrem unterschiedliche Angaben (je nach Quelle). Das schwankt zw. 12 und 28%). Bei der Grundlast liegt es sogar bei 45%. Fakt ist aber auch das Windräder still stehen weil es zuviel Angebot gibt. Schon heute. Auch standen 2009 50% der AKWs still. Hat das wer gemerkt? Also ich nicht.

    Dann haben noch die ganzen Stadtwerke in Hinblick auf den Ausstieg umgerüstet bzw. in erneuerbare Energie investiert. Sie sind die fetten Verlierer. 50Mrd Gewinn werden die großen 4 wohl einfahren mit den neuen Laufzeiten. Die angepeilten Abgaben sind im Vergleich lächerlich.

    The night is dark and full of terrors.

  8. #8
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    Hier mal ein Beitrag über die Sicherheit von der Endlagerung in Salzstöcken
    http://www.rbb-online.de/kontraste/a...tommuell_.html
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  9. #9
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    Sollen se es direkt in den nächsten See verklappen oder wir stellen auch Leute ab wie Mr. Burns die als Strafe nach Abmahnungen radioaktiven Müll essen müssen. Je nach Strafe 1-2 Fässer ~

    The night is dark and full of terrors.

  10. #10
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Bevor wir über die Verlängerung mit Atom reden können, muss man erstmal darüber reden, ab welcher Zeit ein alter Atommeiler überholt werden muss um den aktuellsten Technologien zu entsprechen.
    MMn muss ein Meiler alle 10 Jahre auf den aktuellsten Stand der Technik gebracht werden.
    Die Politik schafft es nur leider nicht, dies bei den Energieriesen durchzusetzen.
    Sollen sie doch klagen und jammern, weil die Gewinne nicht mehr so krass ausfallen, soll doch ein großer Konzern bankrott gehen, was meint ihr wie schnell kleine Anbieter in deren Rolle schlüpfen würden.
    Kein einziges Unternehmen ist unersetzlich in meinen Augen.

  11. #11
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Wie soll denn bitte ein mittelständischer Familienbetrieb aus Hinteroberunterbayern ein Kraftwerk und die Infrastruktur dafür bauen? oO Wenn einer der großen Energieversorger Bankrott gehen würde wäre eher die Folge, dass die bestehenden den Kadavaer aufteilen und noch größer werden.

    Eine effiziente Energieversorgung ist nur mit einem ganzheitlichen Konzept möglich, solange unsere Politiker da Angst haben sich die Finger zu verbrennen kann das (leider) nur von Großkonzernen geregelt werden.

  12. #12
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    22:15-23:00 Phoenix - "Der Atomkompromiss – Energierevolution oder Sieg des Lobbyismus?"
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  13. #13
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff

    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  14. #14
    und was machen wir, wenn unsere atomkraftwerke dann aus sind? richtig, ordentlich atomstrom aus frankreich importieren \o/

  15. #15
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    grundsätzlich ist energieversorgung für uns doch ein absolutes grundbedürfnis, ähnlich wie nahrung. bei letzterem funktioniert die privatwirtschaft einigermaßen gut. es gibt (meistens) echten wettbewerb. ebenso scheint die kontrolle von herstellern gut zu funktionieren. staat/bürger haben großen einfluss.
    bei der energieversorgung ist das jeweils nciht der fall.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  16. #16
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    grundsätzlich ist energieversorgung für uns doch ein absolutes grundbedürfnis, ähnlich wie nahrung. bei letzterem funktioniert die privatwirtschaft einigermaßen gut. es gibt (meistens) echten wettbewerb. ebenso scheint die kontrolle von herstellern gut zu funktionieren. staat/bürger haben großen einfluss.
    bei der energieversorgung ist das jeweils nciht der fall.
    Das liegt aber allein schon an der Heterogenität von "Nahrung". Es gibt unüberblickbar viele Nahrungsmittel. Aber es gibt nur ein Endprodukt Strom (zugegebenermaßen gibt es ein paar Herstellungsmethoden. Lass es mal ein Dutzend sein, die wirklich Relevanz haben). Je dichter das Produkt, desto dichter ist auch die Branche.
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  17. #17
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von .deviant Beitrag anzeigen
    Das liegt aber allein schon an der Heterogenität von "Nahrung". Es gibt unüberblickbar viele Nahrungsmittel. Aber es gibt nur ein Endprodukt Strom (zugegebenermaßen gibt es ein paar Herstellungsmethoden. Lass es mal ein Dutzend sein, die wirklich Relevanz haben). Je dichter das Produkt, desto dichter ist auch die Branche.
    jup. wobei vor allem die kombination der finanziell hohen markteintrissbarriere da wohl viel ausmacht. hatte ja weiter oben schon jemand geschrieben.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  18. #18
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Bedeutet das: "Ich muss unfassbar viel investieren um überhaupt irgendwie bei den Etablierten mitspielen zu dürfen"?
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  19. #19
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Zumindest um sinnvoll mitzuspielen. Natürlich, es gibt auch Förderungen damit Herr Heinz auf dem Dach seines Einfamilienhauses Strom in praktischen Solarpanels anpflanzen und den Überschuss weiterverkaufen kann, das ist allerdings nur für Energietechniken, die mit dem Konzept von Grund-, Mittel- und Spitzenlast kaum vereinbar sind - natürlich bekommen wir damit auch Strom, für eine zuverlässige Stromversorgung braucht es die robusten Versorgungssysteme der Großkonzerne, um die (heftigen!) Schwankungen abzufangen.

  20. #20
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von .deviant Beitrag anzeigen
    Bedeutet das: "Ich muss unfassbar viel investieren um überhaupt irgendwie bei den Etablierten mitspielen zu dürfen"?
    genau richtig.
    wir haben u.a. dadurch im energiebereich ein geradezu klassisches, homogenes http://de.wikipedia.org/wiki/Oligopol
    bau doch mal irgendein kraftwerk (kohle, atom usw.). das bedeutet je nach größe investitionen von xx-xxxx millionen € für matrial, personal usw usf.
    außerdem ist der markt eigentlich gesättigt, jedenfalls was die energiemenge angeht. d.h. du hast auch noch probs, gegen die atablierten anzukommen. die könnten nämlich zb einfach vorübergehend die preise derart senken, dass du nicht mehr kostendeckend strom erkaufen kannst und pleite gehst.
    zudem haste ja auch ne offensichtliche kartellbildung - wenn auch eine, die das kartellamt nur schlecht bekämpfen kann. denn illegale preisabsprachen sind quasi gar nciht erforderlich. wenn rwe sagt:"unsere kosten steigen. das müssen wir auf die verbraucher umlegen." wäre bei einem "richtigen" markt die normale konsequenz, dass die kunden zum billigeren anbieter wechseln. dies ist in einem oligopol bzw. hier speziell im erngiebereich aber nur mit einschränkungen möglich. hier findet eher statt, dass dann die anderen oligopolisten (eon etc.) sich die hände reiben und einfach auch die preise erhöhen.

    @golan: das mit den schwankungen ist natürlich richtig. aber das verstärkt ja nur noch meine obigen ausführungen.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

+ Antworten
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •