+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 65

Vernichtungslager Auschwitz heute vor 60 Jahren befreit

Eine Diskussion über Vernichtungslager Auschwitz heute vor 60 Jahren befreit im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Tassahak Ach, weißt du, Zett, diesem Auswurf, was hier so manche "ihre Meinung" schimpfen, kann man nur mehr ...

  1. #41
    Hauptgefreiter
    Avatar von ___Z___
    Registriert seit
    21.07.2003
    Alter
    38
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von Tassahak
    Ach, weißt du, Zett, diesem Auswurf, was hier so manche "ihre Meinung" schimpfen, kann man nur mehr mit Zynismus begegnen. Dieses Relativieren der eigenen Schuld und der Naziverbrechen ist unausstehlich und einfach nur abstoßend. Geschmacklos diese Vergleiche mit dem Bombenhagel über Dresden und Hamburg - da könnte man doch gleich mit Springerstiefel, kahlem Kopf und Schildern ("Mut zur Wahrheit") zum Brandenburger Tor maschieren und seine perverse Überzeugung hinausgröhlen. Mein Gott, was ist das doch für eine überfüllte Welt, auf der wir leben.
    Life is a bitch...and then u die

    Signatur? Wird doch sowieso entfernt...Gruß an die Admins

  2. #42
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    hier wird nichts relativiert, hier wurd auch mal an andere sachen erinnert

    aber hey, blos nicht dne mund aufmachen, wir ham ja immerhin dne krieg verloren oder was ?

    zum GLÜCK ist es mitlerweile so, dass das bis dato totgeschwiegene leiden der deutschen (und ja ich sprech jetzt mal NUR von den deutschen) auch in europa aktzeptanz gefundne hat

    das war nich immer so

    allein schon der schulunterricht meiner eltern (beide ende 40 jetzt) vergleichen mit meinem und dem meines bruders


    sry, aber genauso wie hier einige unterstellen dass die eine gruppe nur versucht die ns verbrechen zu legitimieren (was übrigens wirklich KEINER gesgat hat hier, deswegen ist es gleich noch dreister das zu behaupten), tun sich diese leute gleich im sturen hinterhertrappen einer gesellschaft von vor 25 jahren, ohne auch nur mal dran zu denken, dass man alles etwas differenzierter betrachten könnte


    [/color]
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  3. #43
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    Die differenzierte Betrachtungsweise beinhaltet aber auch dass man nicht sagt "wir heute haben keine Schuld mehr und sind nur die armen Opfer unserer Vorfahren"

    Das ist eine sehr gefährliche Bewegung die sich da zur Zeit in Deutschland feststellen lässt...

  4. #44
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    genauso wenig darfst du aber sagen dass wir (du, ich, meine mom, mein papa, meine freunde, meine lehrer etc) schuld haben

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  5. #45
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    Zitat Zitat von L$Dr4g0N


    WTF

    Zu Springis post sag ich mal nix -_-

    alle sagen imma die bösen bösen deutschen haben das und das mit den juden getan -.-
    Jo wird immer hochgespielt in Wahrheit waren die Deutschen doch gar nicht so schlimm

    wäre es zuviel verlangt nen link zu dem post zu bekommen, wo ich das gesagt habe?

    ich zweifel grade dran, dass ich DAS geagt habe... und wenn doch, dann in nem anderen topic und als ironischen einwurf (das erklärt auch den smiley) und ich wette im kontext verständlich... hm...

    sollte ich mich irren, dann nochmal n dickes sorry, was für gülle ich da geschrieben habe,

    aber ich vermute das ist entweder nicht von mir, oder schön ausm kontext gerissen...

    mfg...

    und ich denke immernoch, das es hier nix zu diskutieren gibt...
    cya

  6. #46
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    Das deutsche Volk hat quasi eine Gesamtschuld, dass du allein niemanden verbrannt oder erschossen hast ist klar.

    Spring: Er hat seine Erläuterungen unter die Quotes und net drüber geschrieben ^^

  7. #47
    Captain Obvious
    Avatar von L$Dr4g0N
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    5.203
    Nick
    Tazz
    das wtf war auf den quote darüber.
    Und der quote war von manny.
    Nichts von dir.

    Und doch ich denke sehrwohl das unsere Großeltern -vllt. nicht unsere aber VIELE- Schuld daran haben was passiert ist.
    zum Ersten haben sie das Naziregime erstmals an die Macht verholfen und schon als Alle SAHEN was sie taten, welche Gräuel sie machten, selbst da hatten sie nicht den Mut aufzustehen und zu sagen NEIN. Mein Opa hatte diesen Mut nicht, er wollte Arzt bleiben.

    Und meiner Meinung nach sind Augenverschließer und Mitläufer die Schlimmsten. Und außerdem gab es in der Zeit och Gott verdammt genug Täter...

    zu sagen wir haben keine Schuld ist legitim, trotzdem haben unsere Vorfahren Schuld.

    Außerdem, ist es eigentlich unsere Schuld das Büffel asugerottet sind? NEIN trotzdem müssen wir mit den Konsequenzen UNSERER Vorfahren leben !

  8. #48
    zml. on Fire
    Avatar von skep1l
    Registriert seit
    09.05.2003
    Alter
    30
    Beiträge
    15.688
    Name
    Hannes
    Zitat Zitat von lsd
    Wenn ein Schmetterling in Kasachstan rund 1430 n.Chr. nicht gestirben wäre gäb es uns heute vllt nicht. Sy diese Aussage is wirklich ....


    ja ich weiß, die Aussage ist Fakt. Niemanden, der nach sagen wir mal 50 geboren ist, würde es heute geben, NIEMANDEN.
    Augenverschließer und Mitläufer können oftmals garnichts dafür. Da gibts das oft bestätigte Milgram-Experiment



    Eines der bekanntesten, aber auch sowohl aus ethischen als auch aus versuchstechnischen Gründen umstrittensten Experimente der Psychologie ist das sogenannte Milgram-Experiment. Die Frage, die der Sozialpsychologe Stanley Milgram in den 60er Jahren beantworten wollte, bezog sich auf die Bereitschaft ganz normaler Menschen, sich einer Autorität zu beugen und offensichtlich "unmenschliche" Anordnungen zu befolgen. Die Motivation für diese Experimentalreihe lieferten die Ereignisse des 2. Weltkriegs. Wieso waren unter dem NS-Regime so viele Menschen bereit, sich in den Dienst der Tötungsmaschinerie der Nazis zu stellen? Lag es an einem grundsätzlichen Charakterfehler dieser Menschen oder gibt es Situationen und Umstände, unter denen möglicherweise jeder in der Lage wäre, andere Menschen zu quälen und zu töten?
    Dieses Experiment hatte erschreckende Ergebnisse und auch in aktuelleren Auflagen sind die Ergebnisse sogar noch schlimmer. Damals etwa 60%, die getötet hätten, heute sogar mehr. Also ist erinnern wichtig, denn der Mensch ist bereit zu solchen Sachen wie es in den KZs der Fall und zwar immer. Natürlich nicht jeder Mensch

  9. #49
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    Ich frage dich, mob. Wie kam es dazu, dass dermaßen viele Juden abgeschlachtet wurden, schlimmer wie Vieh? Wer ließ zu, dass dieser Wahnsinnige an die Macht kam, wer spreizte den Arm, sobald Hitler und seine Paladine ihre wahnwitzigen Reden beendeten, wer überfiel mit Begeisterung Polen, wer ließ sich von der antisemitischen Welle der Gewalt mitreißen, wer unternahm nichts (von wenigen Ausnahmen abgesehen - Gott sei Dank!), als etwas hätte geschehen müssen? Die britisch-amerikanischen Piloten, die Bomben über Deutschland abwarfen? Es geht zu dieser historischen Stunde nicht um das Leid der Deutschen, sondern um jenes der deportierten Juden. Also, gedenke ihnen oder schweige!
    Geändert von Tassahak (28.01.2005 um 17:06 Uhr)
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  10. #50
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    hm... ich verlange trennungsstriche... editier den post

    schock fürs leben bekommen... dachte schon das gemischtsaufen letzten freitag hat seltsame postings von mir im UF hinterlassen... DAS wärs ja gewesen...

    ich und die nazis verteidigen...

    @stef: nein hat er nicht... da stand "zu springis post sag ich mal nix... dann dieses zitat und dann hat er meinen kompletten letzten post gequotet...


    zur diskussion:

    1. es hat keiner gesagt, dass DU (ja DU) schuld bist...
    aber dieser staat, der sich deutschland nennt, wurde von denselben menschen gegründet und aufgebaut, die auch im 3. reich gelebt haben... diese scheiße ist HIER passiert... und wenn die opfer den greueltaten gedenken wollen, dann doch wohl HIER oder ist da irgendwas gegen auszusetzen?

    das is n freies land hier... und wenn sich hier ne gruppe hier versammeln will und hier friedlich der vergangenheit gedenken will, dann ist es ihr recht und dagegen nichts einzuwenden

    eigentlich unnötig zu erwähnen, aber da der vorwurf eh kommen würde kann ich ja gleich wiedersprechen:

    die hirnlosen ewiggestrigen, die versuchen durch hasspropaganda und parolen verbrechen zu verherrlichen, die haben dieses recht auf rede-/versammlungsfreiheit verloren... zumindest sollten sie es nicht ausnutzen können
    leider sieht die realität da anders aus

    ob alle damaligen deutschen "täter" waren, wage ich nicht zu beantworten...
    als kleine denkanregung: meine oma hat ihre komplette kindheit im 3.reich verbracht und traut bis heute keinem ausländer, juden oder nazi über den weg... genaugenommen eigentlich niemandem mehr...

    naja... denk mal drüber nach L$D



    ach und eins noch: lasst dresden aus euren gedankenspielchen bitte raus...

    danke


    mfg
    cya

  11. #51
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Traurig, sehr traurig, das Schauspiel hier.

    @mope: Ich kann anunknownpersons Aufregung verstehen.
    Zum einen ist deine Definition von Holocaust falsch. Holocaust bezeichnet im engeren Sinn den Völkermord an den Juden durch die Nazis, im weiteren Sinne die Ausrottung ethnischer, religiöser oder gesellschaftlicher Gruppen während der Nazi-Zeit. Dazu die Wikipedia-Definition:
    Zitat Zitat von http://www.Wikipedia.de
    Der Begriff Holocaust [ˈhɒləkɔːst] (auch Holokaust, von griech. ὁλοκαυτεῖν „ein Brandopfer darbringen“, wörtlich „vollständig verbrennen“) bezeichnet im engeren Sinne den während der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland und in den von ihm besetzten Ländern verübten Genozid an den europäischen Juden. Im weiteren Sinn zählt dazu auch die systematische Ermordung von Angehörigen anderer gesellschaftlicher, religiöser oder ethnischer Gruppen, etwa der Behinderten, Sinti und Roma, der polnischen Intellektuellen, der Zeugen Jehovas oder der Homosexuellen.

    Der nationalsozialistische Holocaust unterscheidet sich wegen seiner systematischen, fabrikmäßig und staatlich organisierten Tötungsmethoden wesentlich von anderen Massenmorden der Geschichte aber auch von der Verfolgung der politischen Gegner des Hitler-Regimes: Letztere wurden nicht zwangsläufig ermordet oder konnten ihr Leben durch die scheinbare oder tatsächliche Unterwerfung unter das Regime retten. Dagegen waren alle Menschen, vom Säugling bis zum Greis, die zu einer der oben genannten Gruppen gehörten, schon aufgrund ihrer bloßen Existenz zur Ermordung vorgesehen. Nichts, was sie selbst hätten tun oder unterlassen können – nur Glück oder Zufall – konnte ihr Leben retten, wenn sie in die Hände des nationalsozialistischen Machtapparats fielen.
    Wenn ihr euch diese Definition genau durchlest, werdet ihr vielleicht begreifen, warum der Holocaust beispiellos und mit NICHTS zu vergleichen ist, was es sonst in der Geschichte an Völkermord gab. Dschingis Khan hat prozentual zur damaligen Weltbevölkerung sicher mehr Menschen umgebracht als Hitler, aber es geht nicht nur um die pure Menge an Toten, sondern um die Art und Weise. Der Holocaust war eine Ermordungsindustrie. Die Menschen wurden darin von menschlichen Wesen zu einen Rohstoff degradiert. Allen wurden die Haare abgeschnitten, daraus wurden dann Filzpantoffeln gefertigt und Kissen damit gefüllt. Die Arbeitsfähigen mussten sich zu Tode arbeiten, wenn ihre Arbeitskraft erschöpft war, wurden sie vergast und verbrannt. Aus den Knochen stellte man dann "Fisch"mehl her. Solche Dinge sind es, die den Holocaust so einzigartig und verachtenswert machen. Es geht nicht nur darum, dass Millionen von Menschen umgebracht wurden. Das hat Stalin auch gemacht, aber er hat Menschen aus Gründen persönlicher Paranoia ermorden lassen, weil er glaubte es wäre nötig, da sich darunter Spione und Verräter befinden würden. Ihm war dabei egal, ob die Ermordeten nun Russen, Juden, Ukrainer, Kirchenleute, Parteifunktionäre, hohe Militärs oder eifnache Bauern waren.
    Hitler und seiner Mordbande ging es nicht um persönlichen Machterhalt. Sie haben die Juden von vornherein als "Untermenschen" deklassiert. D.h. Sie waren in ihren Augen gar keine Menschen mehr. Und sie wurden auch nicht wie Menschen behandelt (die Slawen waren "Menschen 2. Klasse", aber sie waren immerhin noch Menschen; "zur Sklavenarbeit bestimmt" den Nazis nach), sondern wie Schlachtvieh, wie Tiere und manchmal nicht einmal das. DAS ist es, was den Holocaust so schrecklich und unvergleichlich macht: Die systematische Entmenschlichung, Entwürdigung, Demütigung und vollkommene Vernichtung der Juden (und anderer ethnischer, gesellschaftlicher und religiöser Gruppen). Primo Levi, ein italienischer Jude, der Auschwitz überlebt hat, hat seine Erlebnisse in einem Buch (auf deutsch heißt es glaub ich "Wenn das ein Mensch ist") niedergeschrieben. Er beschreibt darin, dass die Gefangenen so sehr entmenschlicht wurden, dass sie selbst sich nicht mehr als Menschen fühlten. Sie hatten keine individuellen Merkmale mehr. Jeder hatte nur einen kahlen, ausgemergelten Körper, seine Häftlingskluft, seine Nummer. Namen waren verboten. Wer sich mit Namen ansprach, wurde erschossen. DAS ist der Schrecken von Auschwitz, nicht die bloße Tatsache, dass 1,4 Millionen Menschen ermordet wurden.
    Auschwitz ist deshalb das Symbol des Holocaust, weil Auschwitz ein ganzer Lagerkomplex war. Es gab dort Arbeitslager, Vernichtungslager, Konzentrationslager. Ich weiß nciht mehr genau, wieviele Lager das waren, aber es gab Auschwitz 1, das war das Konzentrations- und Arbeitslager, Auschwitz 2, das war Birkenau und dann nochmal ein Arbeitslager. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

    Dein Verhalten, mope, hat deshalb Bestürzung ausgelöst, weil man ein solches Verhalten in der Regel von Neonazis und stark rechtsaußen Gerichteten kennt:
    Du hast zwar gesagt, dass Holocaust natürlich schlecht war usw. aber gleich hinten drangehägnt, dass man auch die anderen Kriegsverbrechen u.a. der Allierten nicht vergessen darf. Das ist ein Versuch der Relativierung. Man versucht, anderen Kriegsverbrechen dagegenzuhalten, damit der Holocaust nicht so schlimm war. Ich persönlich glaube definitiv nicht, dass du den Holocaust bewusst relativieren oder schönreden willst, aber du solltest sehr vorsichtig sein, wenn du den Holocaust mit anderen Kriegsverbrechen auf eine Stufe stellen willst.
    Das Ganze hat nämlich einen expliziten Haken: Der Holocaust war an sich kein Kriegsverbrechen, da er ja nicht mit dem Krieg an sich zusammenhing. Der Holocaust hätte wahrscheinlich auch ohne Krieg stattgefunden. Für die Nazis selbst, war der Holocaust eng mit ihrer Definition von Krieg verküpft. In der Ideologie der Nazis ist der Krieg sozusagen das "Maß, an dem die Völker gemessen werden". Durch den Krieg etablieren sich die "Herrenmenschen" und unterscheiden sich von den "Untermenschen", der Holocaust war also die konsequente Weiterführung ihres Rassenkrieges.

    Und nochmal für alle, damit es amtlich ist: Der Holocaust kann wegen der Art und Weise seiner Durchführung NICHT mit anderen Verbrechen verglichen werden. Wer das nicht einsieht, hat nicht wirklich verstanden, was der Holocaust war.

    Und das ewige "lassen wir Gras über die Sache wachsen", "immer ist Deutschland der Dumme" usw. ist alles Blödsinn.
    1) Solange es immer noch Überlebende sowohl Opfer als auch Täter gibt, kann niemals Gras über die Sache wachsen. Akzeptiert das!
    2) Niemand macht heutzutage das heutige Deutschland für die Verbrechen von damals verantwortlich. Wenn jemand sowas macht, ist es meist ein Ignorant und kein Beteiligter. Ich hab noch nie einen direkt oder indirekt Betroffenen die heutigen Deutschen als mitschuldig bezeichnen hören. Dass durch Gedenktage die Deutschen zu den dummen Sündenböcken der Welt gemacht werden, ist ein Argument der neonazistischen Szene und entspricht einfach nicht der Wahrheit. Oder sagt mir, wenn ihr auf Gedenkfeiern heutzutage irgendeine Selbstgeißelung Deutschlands fidnet. Ich hab mir einige angesehen und ich konnte nichts entdecken.
    3) Die Opfer von damals haben ein Anrecht auf Entschädigung. Sowohl von den Firmen, die damals und auch später nach dem Krieg noch davon profitiert haben als auch zu einem gewissen Teil von der Bundesregierung, denn Deutschlands Wirtschaftswunder der 60er Jahre geht nicht auf den Marshallplan zurück, sondern auf gewisse Konten und Wertdeponierungen aus der Kriegszeit.
    Das Problem hierbei ist allerdings, dass die ganze Entschädigungssache zum einen sehr spät aufkommt und zum anderen alles sehr uneinheitlich ist. Manche Kläger wollen nur wenig Geld aber, dass Firmen ihre Mitschuld eingestehen, anderen wollen Miliardenbeträge (wobei natürlich die beschäftigten Anwaltsfirmen auch einiges an Einfluss auf die Summe haben). Leider wird das Leiden der Opfer von damals auch von Leuten instrumentalisiert und missbraucht, um ordentlich abzukassieren. Das ist traurig wie wahr. Dies sind aber nie die Opfer von damals, sondern gewissenlose Geschäftemacher, die diese Leute ohne ihr Wissen einspannen und benützen.

    Soviel von mir für den Moment. Ich hoffe, dass jetzt klar ist, wieso einige in diesem Thread absoluten Blödsinn von sich gegeben haben und von unknownperson als Nazis im Geiste beschimpft wurden.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  12. #52
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    oh nein, ich hab rein gar nichts relativiert

    und der holocaust beschreibt das gesamte drama des 2ten weltkrieges

    ich verweise allein auf dne allerersten satz im wikipedia.... aber lassen wir das

    nochmal zur relativierung:

    das hast du so rausgelesen, wiel du es so rauslesen WOLLTEST

    sry, aber mit sicherheit bestürzt auch mich der völermord an den juden, aber trotzdem werden alle anderen verbrechen einfach TOT geschwiegen und das halte ich in keinem fall für ok

    ich will keine gerechtigkeit oder ein gegeneinander aufwiegen, aber ich will, dass auch für andere angedacht wird und dass das gesellschftlich aktzeptiert wird

    denn genau da ist auch heute noch der springende punkt bei nem großteil

    und genau das was dazu führt ist ein relativieren:

    auf der einen seite wird alles tot geschwiegen, weil die ns verbrechen derart unmenschlich waren (Was ich ja in keinem fall bestritten habe) ?
    tut mir leid, aber das ist falsch und sowas kommt nur von verquerter denkweise

    IHR relativiert, ihr nehmt es euch einfach raus verbrechen gegeneinander aufzuwiegen

    dabei ist es wurst egal, wer wan wen warum umgebracht hat - es ist und bleibt nichts anderes als verachtungswürdig


    also hüte besser mal deine zunge und denk vllt noch mal drüber nach

    finde es sehr dreist und zeigt wieder nur das bürgerdenken (sry, is aber so)

    @lsd: das habe ich mich auch schon oft gefragt, ich habe folgende antworten gefundne (abgesehen vom milgram-experiment)

    - hätten die leute nicht gespurt, wären sie selber dran gewesen
    - die bürokratie war einfach perfekt -->

    warum die kz's gebaut wurden: beim vormarsch auf russland streiften durchs hinterland kleine ns trupps, die gezielt juden aus den eingenommen dörfern herausgesucht haben
    diese wurden z.b. gezwungen große kuhlen auszugraben und dann.. ja, dann mussten sie sich an den ran stellen und wurden erschossen
    allerdings ging das nicht spurlos an der psyche der soldaten vorbei und nachdem man die meisten nur noch mit massig alkohol dazu überreden konnte (sozusagen) wurde eine andere lösung ausgearbeitet: eine vernichtungsbürokratie wurde geschaffen

    und dort war alles perfekt organisiert

    1. einer brachte die menshcen vom zug zur kaserne
    2. dort brachte eine anderer die leute auf "zimmer"
    3...
    4. einer brachte die leute zur gaskammer
    5. einer machte die tür auf und zu
    6. einer legte den hebel um
    7. einer brachte die leichen raus
    8...

    das alles ging einem dann nicht wirklich so nahe, auch wenns graußam klingt

    und das vielgerühmte argument: h1tler brachte den menschen ja auch wa sie wollten: arbeit, brot, autobahnen etc - dem muss ich zum großteil wiedersprechen.. die meisten werden wissen warum

    ... achja und nicht alles was nicht politishc korrekt ist ist blödsinn

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  13. #53
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von blackcool
    Registriert seit
    06.08.2001
    Ort
    bei Mutti
    Alter
    28
    Beiträge
    5.987
    Clans
    less
    Ich habe eigentlich nichts mehr zu dem Thema zu sagen. Ich freue mich nur darauf, dass der nächste Deutsche im Ausland wieder mit dem Hitlergruß begrüßt wird. Denn dann muss ich sagen, selber schuld!

  14. #54
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    Ich verstehe mob nicht ganz. Wer relativiert was, indem er der ermordeten Juden gedenkt?
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  15. #55
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    nich immer alles ausem kontext ziehen

    is sehr einfach geschrieben, deswegen dachte ich, gerade du müsstest es verstehen

    *shrug*

    ich halts nun wie joni

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  16. #56
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    @Mope: Nein, "Holocaust" bezeichnet den Völkermord an den Juden und anderen ethnischen, religiösen und gesellschaftlichen Gruppen durch die Nazis während des 2. Weltkriegs. Das steht auchi m ersten Satz von Wikipedia:
    Der Begriff Holocaust [ˈhɒləkɔːst] (auch Holokaust, von griech. ὁλοκαυτεῖν „ein Brandopfer darbringen“, wörtlich „vollständig verbrennen“) bezeichnet im engeren Sinne den während der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland und in den von ihm besetzten Ländern verübten Genozid an den europäischen Juden.
    Zum Relativieren. Ich habe nicht herausgelesen, was ich herauslesenlesen wollte. Ich habe dir nicht vorgeworfen, dass du bewusst relativieren oder verharmlosen willst. Ich habe lediglich gesagt, dass deine Postings von ihrer Art her an Aussagen von Leute erinnern, die relativieren wollen. Aber ich habe betont, dass ich dir diese Absicht nicht nachsage.

    Das Problem ist, dass du sagst (jetzt vereinfacht) "Ja, Völkermord war schlimm, aber die anderen haben auch Kriegsverbrechen begangen". Dieses "ja, aber" ist das Relativistische. Niemand hier streitet Kriegsverbrechen der Allierten ab, darum geht es in diesem Thema nicht. Es geht hier um den Holocaust (um die allgemein annerkannte Definition des Holocaust, deine Definition ist schlichtweg falsch). Der Holocaust ist auf einer völlig anderen Stufe wie Kriegsverbrechen (ob nun die der Allierten oder der Deutschen) anzusehen, denn der Holocaust ist nur indirekt mit dem Krieg verbunden.
    Wenn du hier anfängst von allierten Kriegsverbrechen zu reden, dann ist das (um eine von dir geschätzte Metapher zu benutzen) als ob du in einem Thread über Äpfel anfängst von Birnen zu reden.
    Du kannst gerne einen Thread über Kriegsverbrechen eröffnen, da können wir dann darüber diskutieren. Aber hier ist definitiv der falsche Ort.

    Wir wiegen Verbrechen gegeneinander auf? Bitte sag mir wo. Ich habe in meinen Threads nirgens eine Aussage nach dem Muster "Dieses Verbrechen war schlimm, aber jenes war gleich schlimm". Sowas wäre Verbrechen gegeinenader aufwiegen.

    Bürgerdenken wäre wohl eher das "den Opfer gedenken ist scheiße, denn dann geißeln wir uns selbst und outen uns als ewige Täter".

    @Blackcool: Stimmt, du hast wirklich nichts mehr zu dem Thema zu sagen.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  17. #57
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Zitat Zitat von BLACKCOOL
    Ich habe eigentlich nichts mehr zu dem Thema zu sagen. Ich freue mich nur darauf, dass der nächste Deutsche im Ausland wieder mit dem Hitlergruß begrüßt wird. Denn dann muss ich sagen, selber schuld!
    Richtig. Selbstgewählt bedeutet selbst schuld!
    Gerade die Wahlergebnisse der 30'er Jahre bestätigen das.

    Sogar ich finds echt panne wie ihr euch hier zu dem Thema äußert

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  18. #58
    Obergefreiter
    Avatar von BadAngel7
    Registriert seit
    30.08.2003
    Ort
    Hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    293
    Nick
    Fun4girls
    Clans
    SoDsW
    Welche Wahlergebnisse zeigen was?
    Mehr als 43% hat die nsdap nie gehabt.

    Man hat halt zwischen 1933 und 1945 so eine Erfahrung gemacht in Deutschland wie es ist von einem Österreicher regiert zu werden.
    Das haben wir den Kaliforniern voraus.


    Lieber einen farbigen Franzosen als einen braunen Italiener

  19. #59
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Zitat Zitat von BadAngel7
    Welche Wahlergebnisse zeigen was?
    Mehr als 43% hat die nsdap nie gehabt.

    Man hat halt zwischen 1933 und 1945 so eine Erfahrung gemacht in Deutschland wie es ist von einem Österreicher regiert zu werden.
    Das haben wir den Kaliforniern voraus.
    Solche Parteien hätten, damals wie heute, nichtmal einen Prozent der Stimmen erhalten dürfen

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  20. #60
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von blackcool
    Registriert seit
    06.08.2001
    Ort
    bei Mutti
    Alter
    28
    Beiträge
    5.987
    Clans
    less
    Zitat Zitat von Outrider
    Richtig. Selbstgewählt bedeutet selbst schuld!
    Gerade die Wahlergebnisse der 30'er Jahre bestätigen das.
    Mehr als mich selbst zu zitieren brauche ich nicht. Wie war das, lesen..., denken... posten?
    Zitat Zitat von BLACKCOOL
    So betrachtet der Herr also auch den Teil des Volkes, der nie etwas mit diesen Verbrechen zu tun hatte (sei es aufgrund dessen, dass er unbeteiligt, oder erst danach geboren wurde) also ebenfalls als schuldig. Sehr interessant. Ich bin ebenfalls für die Hinrichtung jeglicher Nachkommen aller Mörder...

    Zitat Zitat von Psycho Joker
    @Blackcool: Stimmt, du hast wirklich nichts mehr zu dem Thema zu sagen.
    Mehr als Arroganz bringst du mit diesem Satz nicht rüber. Echt schade für dich, der normalerweise mehr im Kopf hat, dass du deine Meinung zweifellos als die richtige ansiehst...

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 15:23
  2. News: Heute und morgen noch nichts vor?
    Von Little. im Forum StarCraft 2
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 13:37
  3. Vor 2 Jahren: C&C 3 Ankündigung
    Von Junker im Forum Tiberium Wars & Kanes Rache
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 14:28
  4. Heute vor 5 Jahren: Bye, bye Westwood...
    Von Junker im Forum United Talk
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.02.2008, 20:01
  5. Heute vor 19 Jahren....
    Von MaKauTZ im Forum Kuschelecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.09.2004, 02:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •