+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
Like Tree1x Danke
  • 1 Post By Talatavi

Vergütung im öffentlichen Dienst

Eine Diskussion über Vergütung im öffentlichen Dienst im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Hi Ist hier jemand zufällig im öffentlichen Dienst beschäftigt und kann mir sagen, was TVöD VKA in € für mich ...

  1. #1
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358

    Vergütung im öffentlichen Dienst

    Hi

    Ist hier jemand zufällig im öffentlichen Dienst beschäftigt und kann mir sagen, was TVöD VKA in € für mich bedeutet? Es werden nach vielen Angaben gefragt von denen ich noch nie gehört habe. Unverheiratet, keine Kirchensteuer, aber der Rest?

    Im sozialen Bereich wäre ich mit BA- Abschluss s13, oder? Dann Stufe 1 weil keine Berufserfahrung Die einzige Angabe zum Gehalt beläuft sich auf "Vergütung nach TVöD VKA" -.-

    http://oeffentlicher-dienst.info/c/t...-2015&matrix=1
    Geändert von Keerulz (29.10.2015 um 22:21 Uhr)

  2. #2
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    TVÖD VKA ist eine Besoldungseinordnung für kommunale Angestellte.
    Ohne Angabe deiner zukünftigen Entgeltgruppe und deiner Stufe wird dir niemand sagen können was dein Verdienst ist.

    Ich versuche mal die Begriffe einfach und verständlich zu erklären
    Die Entgeltgruppe legt das Grundgehalt fest und ist bestimmten Tätigkeiten/Berufen zugeordnet
    Beispiel:
    Ein leitender Ingenieur im Bauamt, der Chef der kommunalen Wasserwirtschaft, kurzum alle gehobenen Tätigkeiten werden eine hohe Entgeltgruppe haben.
    Nun gibt es ja nicht nur gutbezahlte "Häuptlinge" sondern auch normale "Indianer".
    Der einfache ungelernte Hilfsarbeiter bei der Straßenwacht, der Pförtner im Rathaus oder der Gehilfe des Friedhofsgärtners werden eher eine Entgeltgruppe mit kleinem Grundgehalt haben.
    Dazwischen gibt es eine unzählige Art von Tätigkeiten, für die es die verschiedensten Entgeltgruppen mit jeweils anderem Grundgehalt gibt.
    Man muss also wissen welche Tätigkeit man ausübt und in welche Entgeltgruppe dieser Job eingeordnet ist.
    Auskünfte darüber kann dein zukünftiger Arbeitgeber mitteilen.

    Die Stufe:
    Sie berücksichtigt die persönlichen Erfahrungen des Arbeitnehmers und stellt eine kleine Zulage dar.
    Als "Rookie" ohne andere vorangegangene berufliche Tätigkeiten wird man mit Stufe 1 anfangen.
    Je nach Dauer der Zugehörigkeit und mit wachsender Erfahrung steigt man auf bis die Endstufe (6) erreicht ist.
    Wonach sich die Stufensprünge richten und wie lange es dauert bis die nächste Stufe kommt, verrät dir dein zukünftiger Arbeitgeber.

    Also die Entgeltgruppe (Grundgehalt) + Stufe (Zulage) bilden dein ausgezahltes Gehalt.

    Jetzt kommt noch das Feintuning dazu:
    - Arbeitest du Vollzeit oder Teilzeit?
    - Bekommst du bzw. bietet dein Arbeitgeber eine Zusatz(-alters)versorgung an? (VBL, Riester etc.)
    - Welche Lohnsteuerklasse hast du (ich vermute mal ledig, ohne Kind = 1)
    - Kirchensteuer (entfällt bei dir)

    Erkundige dich in welche Entgeltgruppe du kommst und mit welcher Stufe du anfängst.
    Dann kannste z.B. diesen Tarifrechner benutzen und hast erstmal eine recht genaue Einschätzung.

    €dit: Habe erst jetzt DEINEN Edit gelesen und mit den neuen Angaben den Tarifrechner benutzt.
    So sind die Aussichten:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gehaltübersicht für Kee.jpg 
Hits:	29 
Größe:	429,5 KB 
ID:	89267  
    Geändert von Talatavi (29.10.2015 um 22:58 Uhr)
    Keerulz sagt Danke.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  3. #3
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Danke. Ich bin in etwa auf das gleiche Ergebnis gekommen. Jedoch hoffe ich, dass ich s14 eingestuft werde

  4. #4
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Denn weiß ich jetzt ja, wen ich im Notfall mal anpumpen kann.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  5. #5
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Schön wärs relativ gut leben ist drin, aber große Sprünge macht man damit auch nicht.

  6. #6
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Und nu schau dir mal an was du am Ende deiner Arbeitszeit rausbekommst (Stufe 6).
    Wenn man jetzt noch bedenkt, dass bis 2030 das geschätzte Rentenniveau auf 43% runtergeht (sofern keine neuen wirtschaftlichen oder demografischen Katastrophen eintreten!!!), reiche ich schon mal ein paar Kotztüten rüber.
    Alternativen zur Altersarmut wären das sozialverträgliche Früh-Ableben oder 'ne reiche Frau kapern und halten.
    Geändert von Talatavi (30.10.2015 um 00:08 Uhr)
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Der Test für den höheren Dienst?
    Von Laura1l im Forum Witzecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 05:59
  2. Eignungstest für den öffentlichen Dienst
    Von z0ra^ im Forum Witzecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 17:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •