+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Verbot von DDR-Symbolen

Eine Diskussion über Verbot von DDR-Symbolen im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; stimme SonGohan voll und ganz zu es war nicht alles schlecht in der DDr wie man uns weiß machen will, ...

  1. #21
    Der Pate
    Avatar von .P.A.T.
    Registriert seit
    29.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.844
    Name
    Pætrick
    Nick
    KameradPat
    Clans
    UF-Sc
    stimme SonGohan voll und ganz zu

    es war nicht alles schlecht in der DDr wie man uns weiß machen will, bevor jetz jmd kommt mit "blablabla du bist Jahrgang 90, du weißt doch nüscht !" das mag wohl sein aber ich habe auch Großeltern/Eltern/Onkel/Tante/etc , und ich höre auch heute noch sehr gern meinem Opa zu wenn er von damals erzählt. Er sagt zwar das er es nicht unbedingt zurück haben will, aber das er so manches doch vermisst ...

    Wenn in D DDR-Symbole verboten werden wander ich aus ... oder versuch selbst nach ganz oben zu kommen... bei den Idioten da obn kanns ja nicht so schwer sein
    When I get sad, I stop being sad and be awesome instead.
    Meine Animeliste


  2. #22
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    @SonGohan: Erstens: Aufmerksam lesen, was da steht. Zweitens: Nein. Also das, was du beschreibst ist herkömliche Nostalgie. Gibt's immer und überall, ist meist etwas sehr Emotionales, weil es dabei prinzipiell um die emotionale Bindung an die eigene Kindheit geht. Hat wenig mit DDR spezifisch zu tun. Das ist so wie wenn ich sage: "Ach weißt du noch, wie's damals war, als wir unsere Süßigkeiten noch in Lire bezahlt haben?! Damals hat man sich noch wie ein reicher Mann gefühlt, mit 2.000 Lire in der Hosentasche... jetzt hat man stattdessen 1 Euro... voll kacke. Das war damals schon besser." Dabei geht's weniger darum, dass etwas objektiv besser war, sondern es geht mehr darum, in Kindheitserinnerungen zu schwelgen. Ist nix schlimmes, ganz im Gegenteil.
    Ostalgie hat weniger was mit tatsächlichen Kindgeitserinnerungen zu tun, sondern das schafft mehr künstliche Nostlagie für "Wessis". Ostalgie ist, wenn irgendwelche "Westdeutschen" mit Pionierhemden rumlaufen, weil das ja eh so lustig und witzig ist. Und die DDR war ja eh so drollig und ulkig. Und es ist ja überhaupt so kapitalismuskritisch und dazu noch so hip, die DDR voll lustig und eh nett zu finden. DAS ist eine Verharmlosung (Verherrlichung hab ich nicht gesagt), weil es ein totalitäres Regime verniedlicht.
    Und bitte keine "es war ja nicht alles schlimm damals...!!"-Diskussionen.

    Und ein Verbot von klar verfassungsfeindlichen Symbolen generiert nun mal ein Bewusstsein dafür, dass es moralisch wie demokratisch nicht ok ist, sich zu Faschismen oder Nationalsozialismen zu bekennen. Dieses Bewusstsein fehlt in Italien halt großteils. Da kann dann echt eine Politikerin sich als Faschistin "outen" und auf öffentlichen Kundgebungen Mussolini preisen. Das ist in einem demokratischen Staat absolut unerhört und sollte der politischen Ruin sein. Ist es in Italien aber nicht. Es geht nciht darum, was Berlsuconi macht, sondern dass das, was er macht (er macht's eh nicht aus Überzeugung, aber viele andere schon) gesellschaftlich als vollkommen akzeptabel empfunden wird und das ist ein ziemlich schlimmer Zustand für ein demokratisches System. Und das hat sehr wohl damit zu tun, dass der Faschismus und seine Symbole nicht die offizielle Ächtung durch ein Verbot erfahren haben. Was um so bitterer ist, als dass im Nachkriegsitalien die ehemaligen Faschisten politisch keine Rolle gespielt haben, die wurden ja mit ihren Nachfolgeparteien konsequent rausgehalten aus dem System. Aber gesamtgesellschaftlich waren sie besonders im Norden (der eh das faschistische Kernland war) immer präsent und konnten dort ihr zersetzendes Werk in den Köpfen durchführen.
    Ironischerweise ist der ehemalige Neofaschist Fini inzwischen der größte Verteidiger des demokratischen Verfassungsstaates gegenüber Berlusconi geworden.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  3. #23
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Das was du ansprichst exestiert in solch einer Form in Deutschland überhaupt nicht. Ostalgie ist lediglich ein Neologismus, der auf nostalgisches Gedankengut und Produkten aus DDR. Das was du meinst, sprich das sich Westdeutsche an Symbolen des Staates, den etwa bösen Pionierhemden exestiert in Deutschland nicht und wenn dann in extrem kleinen Maßstab das man es nicht mitbekommt. Mit Ausnahme der "Ostalgie"partys in dem in der Tat inzwischen durchaus auch Westdeutsche mitfeiern. Das ganze hat aber überhaupt keinen politischen Motivation, es ist einfach eine Party mit Thematik. Genauso wie Mittelalter Festivals oder 80er Partys, eine reine Vergügungsverantstaltung ohne jeglichen politischen Gedanken. Da geht es niemanden um Kapitalismuskrittik oder Verharmlosung der SED durch Wessis, bzw. Verherrlichigung durch Ossis. Im Gegenteil wirkt sich das ganze ziemlich positiv auf das Miteinander zwischen Ost und Westdeutschen und mit diesen Partys verschwindet auch der Kulturele Unterschied zwischen Ost und West. Sprich die gesellschaftliche Vereinigung die die Politik mit ihren bescheuerten Programmen nicht auf die Beine stellte, erbringt das Volk in dieser Form. Wo auch immer du diese Geschichte her hast, bitte als Myhtos abstempeln und vergessen.

    Nochmal zu den Symbolverbot. Das sehe ich grundlegend anders. Das Bewusstsein des Faschismus in Italien hat mit der Duldung von Symbolen überhaupt nichts zu tun. Das liegt vielmehr an der ganz anderen Nachkriegsgeschichte als etwa in Deutschland, etwa dem ausbleiben von Kriegsverbrecherprozesen. Oder noch viel wichtiger den Aufgebauten Rechtsdruck in allen Ebenden zur Bekämpfung der bösen, sehr früh aufkeimenden Kommunismusbewegungen durch die NATO Staaten. Wenn radikale Strömungen wie der Fsachismus gellschaftsfähig werden, dann sind die entsprechenden Ursachen auch genau da zu suchen. Denn hier entsteht faschiodes Gedankengut, hier keímt es. Symbole dienen lediglich dem Zweck wie es jedes andere Symbol auch. Und wenn diese verboten werden, dann weichen solche Gruppierungen auf andere Symbole aus. Siehe die Verwendung von keltischen und germanischen Symbolen durch Neo Nazis/Faschisten in Deutschland und co. Nicht das Symbol ist das Problem, sondern den Zweck die hinter den Menschen steht, der das Symbol verwendet. Wenn ich ein Hakenkreuz in meiner Geschichte einbaue und versuche mit ihr nationalsozialistisches Gedankengut zu propagieren, ist ein Verbot angebracht. Gilt es jedoch jediglich der Darstellung der Authensität meiner Geschichte, würde es sich um unangebrachte Zensur handeln. Verbote müssen Zweckgebunden sein, ein Drahtseilakt den man bewältigen muss und keine Pauchalaktionen wie bei uns in Deutschland. Zurück zur "Wirkung" der Symbole, du hast ja selber eingebracht das in Östereich Rechtspopulisten wieder ihre große Chance haben, trotz des Verbots. Schauen wir doch mal in die USA, wo trotz fehlendes Verbot viele rechtsradikale Vereinigungen bestehen, aber nicht mal die "Großen" unter ihnen wie der KKK hatten je so viel Macht und mussten ihre Ziele immer weiter "entradikalisieren" um überhaupt noch im Rennen zu bleiben. Du schreibst den Symbolen bzw. den Verboten eine Wirkung zu, die sie nie hatten.

  4. #24
    Oberfeldwebel
    Avatar von zero32
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Weitwegestanien
    Beiträge
    2.406
    Name
    Guitar Hero
    Nick
    Zero33
    Clans
    -
    meine meinung dazu: in solchen momenten zeigt sich wie dämlich und unreif viele menschen sind, das hakenkruez, die ddr flagge oder was auch immer ^^ sind zeichen, sie haben nie jemanden umgebracht und werden es auch nie tun, symbolik hin oder her, es ist nichts schlimmes, und wer das nicht versteht... naja. abgesehen davon, ob man es nun verbietet oder nicht, ddenen die "überzeugt" davon sind das es richtig is ises doch eh scheiß egal??
    Signatur tot

  5. #25
    Oberfeldwebel
    Avatar von Björn
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    2.629
    Nick
    BeerJay
    Clans
    nope
    Wenn man auf Grund von sollchen Argumenten DDR Symbole verbieten will, sollte man auch darüber nachdenken BRD Symbole zu verbieten.
    Denn Ausbeuten unterdrückten können deutsche Unternehmen und auch die Bundeswehr im Ausland ja auch sehr gut, aber ist ja ne gewisse doppelmoral, solange es nicht in Deutschland passiert scheint soetwas ja auch geduldet zu werden.
    Oder wie sieht es mit den Fahnen der USA und Israel aus, das sind genauso Terrorstaaten ...

  6. #26
    Dumme Nuß
    Avatar von Shadowin
    Registriert seit
    16.04.2003
    Ort
    Bei Frankfurt/M
    Alter
    35
    Beiträge
    4.307
    heißt das ich darf mich nicht mehr just aus spaß an der freude in meinen scharfen fummel von damals reinquetschen weilse mich dann wegsperren könnten?
    hummm!

    ostalgie!!!!!
    ontopic: es wurde das meiste gesagt, ich finds unnötige erbsensucherei und vor allen dingen im moment schiere zeitverschwendung sich mit sowas rumzuschlagen. lieber besser sich mal um aktuelle themen kümmern zb. die sache mit herrn guthenberg seinen bundeswehrplänen... hmpf


    seid bereit xD

  7. #27
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Was heißt denn da "hmpf?" Die Abschaffung der Wehrpflicht ist seit Jahrzehnten überfällig!
    Aber das ist ein anderes Fass, das wollen wir hier nich. Also andere Frage: Zu welchen Gelegenheiten ziehsten das noch an?

    Was mir nur eingefallen ist:
    die ddr flagge oder was auch immer ^^ sind zeichen, sie haben nie jemanden umgebracht und werden es auch nie tun
    Das ist in dem Zusammenhang doch auch genau so sinnlos wie der Spruch "Waffen töten niemanden! Menschen töten! Deshalb sind Waffenverbote hirnlos und unreif!!"

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  8. #28
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen

    Was mir nur eingefallen ist:
    Das ist in dem Zusammenhang doch auch genau so sinnlos wie der Spruch "Waffen töten niemanden! Menschen töten! Deshalb sind Waffenverbote hirnlos und unreif!!"
    Auch ein anderes Fass:

    Ersetze Waffenverbote bitte durch Waffengesetze und der Vergleich hinkt nur noch auf einen Bein.

  9. #29
    Dumme Nuß
    Avatar von Shadowin
    Registriert seit
    16.04.2003
    Ort
    Bei Frankfurt/M
    Alter
    35
    Beiträge
    4.307
    war eher so metaphorisch gemeint outi *augenroll* ok kam vllt nicht so rüber

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •