+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Urteil: 2 Jahre auf Bewährung für wissentliche Ansteckung einer Person mit Aids/HIV.

Eine Diskussion über Urteil: 2 Jahre auf Bewährung für wissentliche Ansteckung einer Person mit Aids/HIV. im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von (LACO$TE) (wer denkt von euch immer an ein gummi ? ) Ich hatte vor meiner Beziehung ne wilde ...

  1. #21
    Zitat Zitat von (LACO$TE) Beitrag anzeigen
    (wer denkt von euch immer an ein gummi ? )
    Ich hatte vor meiner Beziehung ne wilde Zeit, aber für mich war es selbstverständlich mit Gummi. Es geht darum micht selbst zu schützen und die des anderen Menschen.
    Als es dann ernst wurde mit einer Beziehung liess ich ein AIDS test machen, und naja jetzt in der Beziehung natürlich ohne Gummi.

    Und das sollte bei jedem so sein.

  2. #22
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Kondom sollte bei jedem ONS oder jeder Sexbeziehung Standart sein, von daher hat er auch eine Mitschuld. Sie wusste jedoch von der Krankheit und hat es bewusst in 'Kauf genommen, dass er sich beim Sex ansteckt und das Risiko ist doch shcon sehr hoch. Jedoch muss man bedenken dass sie auch ein Kind hat, dieses sollte nicht auch nich bestraft werden. Vorbestraft ist sie auch nicht und wenn der infizierte Typ ebenfalls eine Bewährungsstrafe gefordert hat, geht das Urteil im großen und Ganzen in Ordnung.

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  3. #23
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    Naja, das Risiko sich bei einem sog. "echten Risikokontakt" (Wie eben ungeschützer Geschlechtsverkehr) mit dem HI-Virus anzustecken ist relativ gering. 0,1 bis 1,0 %.
    Es ist wahrscheinlicher (um EINIGES wahrscheinlicher) Hepatitis zu bekommen.

    Aber (um mal jemanden zu zitieren dessen Namen ich vergessen habe ): "Einmal kann genau einmal zu viel sein".

    Bin übrigens auch der Meinung, dass natürlich beide etwas dämlich waren (d.h. ER auch). Allerdings denke ich (ohne wertend zu sein !), dass Frau Benaissa dennoch eine Art besondere Verantwortung, bzw. Fürsorge trägt.

    Man weiß ja auch nicht wie die Nacht abgelaufen ist. Vollgesoffen ? Total im Sexrausch ?

    Es ist halt passiert und es ist scheisse, aber was einige hier schreiben - junge junge O_o

    Und der Vergleich mit Herrn Brunner ist meiner Meinung nach ein klein wenig abwegig. Einerseits wird immer rumgemoser dass die Jugendlichen keine drastischeren Strafen bekommen und jetzt wird hier gesagt: "ja aber im Vergleich ist das dann viiiiiel zu hart !!!!!"
    Sorry, aber die Kids haben bewusst auf den Typen eingeprügelt - auch wenn einer von denen vorher eins aufs Fressbrett bekommen hat. DIE haben vorher ein paar Kinder (! KINDER !) eingeschüchtert und belästigt. Sicher, war nicht richtig von Herrn Brunner, aber verzeihe ich persönlich ihm.
    Nur die Idioten haben dann auf ihn eingeprügelt- und getreten nachdem er am Boden gelegen hat. Ganz großes Tennis. Tritte gegen den Kopf (und das war ja mit das Ausschalggebende: Eine Studie die aufzeigt dass dem größten Teil der Bevölkerung bewusst ist, dass von Tritten/Schlägen gegen den Kopf ein besonderes Risiko - auch Todesfolge - ausgeht). Ja diese Jugendlichen haben ein bisschen die Arschkarte weil das öffentliche Interesse (oder eher das Auge ) dick den Daumen drauf hatte auf dem Fall, aber... Sorry, die haben es nicht anders verdient. Wer so etwas macht wie diese Idioten, der lernt es auch nicht, weil da vorher was ganz böse falsch gelaufen ist.
    Zur Sache mit dem Herzinfarkt: Joap, des war die Todesursache (afaik aufgrund seines vergrößerten Herzens), aber der kausale Zusammenhang zwischen brutaler Prügel und dem Herzinfarkt sollte jedem ins Auge springen. Bei dir klingt das aber irgendwie so: "ja, der ist ja an nem Herzinfarkt gestorben... dass kann man den Jugendlichen also gar nicht vorhalten. Die sind gar nicht so böse).

    Also nochmal, der Vergleich zwischen wissentlich prügelnden Oberspackos die nix besseres können als schwächere zu drangsalieren und zwei Menschen die im gegenseitigen Einvernehmen ein wenig dämlich gehandelt haben ist meiner Meinung nach doch beachtenswert.

    Das eher bedauerliche an der Sache ist denke ich eher, dass der Kollege das Virus selbst weitergegeben haben könnte. Immerhin wusste er jahrelang nichts davon.... wobei mir gerade der Gedanke durch den Kopf schoss, dass man ihm dann auch ein wenig ankreiden kann, dass er wohl auch nie HIV-Tests hat machen lassen. Denn das - Kamo hat es ja schon gesagt - ist eigentlich etwas was man eben macht. Sei es zum Anfang einer Beziehung oder (ich schiele wieder zu Kane ) eben wenn man viele wechselnde Sexualpartner hat. Ich hab mich im im Habjahresrhythmus testen lassen damals - obwohl ich immer Kondome benutzt habe, egal was die Misses gesagt hat.
    Geändert von mope7 (27.08.2010 um 10:14 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  4. #24
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Muss ebenfalls sagen, finde die Strafe zu mild. Die Ausbreitung einer solchen Virusinfektion kann unkontrolliert ablaufen und unvorhergesehene Folgeinfektionen an unzähligen anderen Menschen verursachen. Von demher sehe ich eine Anklage für einfache Körperverletzung eigentlich als fehl am Platz an. Ferner war bekannt, dass sie ihre Infektion verschwiegen und davor bereits selbiges mit einem anderen Mann gemacht hat, das ist hart an der Grenze zwischen grober Fahrlässigkeit und schlichter Absicht.
    Natürlich ist der Schutz beim Geschlechtsverkehr eine Verantwortung aller Beteiligten. Dass die DAH so tut, als würden mit diesem Urteil jetzt alle AIDS/HIV infizierten diskriminiert, ist ein Bärendienst für ihre Sache. Dieses Verhalten von Frau Benaissa ist genau das, welches die DAH eigentlich nicht tolerieren sollte - stattdessen stellt man sich auf die Seite einer Person, die wissentlich mit einer unheilbaren Infektionskrankheit hausieren gegangen ist. Für alle HIV+/AIDS-Infizierten, die offen und verantwortungsvoll mit ihrer Krankheit umgehen, ist das ein Schlag ins Gesicht.

    @Mope7
    Sorry, aber deinen mittleren abschnitt kann man mit ein paar anderen Wörtern auf den Fall hier umschreiben!

  5. #25
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    12.08.2009
    Ort
    sankt augustin
    Alter
    33
    Beiträge
    43
    Name
    daniel
    Nick
    wurstwasser
    Clans
    ([BBC])
    aber kla ist auch das sie denn mann zum tode verurteilt hat auf kurz oder lang

  6. #26
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.051
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    @mope:

    Ist mir schon klar, dass man die beiden Fälle nicht vergleichen kann. Ich hab auch nicht gesagt dass man die Typen nicht einsperren sollte, aber nicht wegen Mord. Mit den offiziellen Angaben sehe ich keine Tötungsabsicht, sondern höchstens Totschlag. Aber das ist ein anderes Thema.

    Du hast allerdings Recht. Wir (zumindest ich) wissen nicht, wie es zwischen Frau Benaissa und dem Opfer abgelaufen ist. Wie es aber auch immer zum ungeschützten Sex kam, sie hat ihn afaik auch danacht nicht über ihre Krankheit informiert. Und afaik hatte sie auch mit mehreren Partnern ungeschützten sexuellen Kontakt, trotz des Wissens um ihre Krankheit.

    Vielleicht (aber auch nur vielleicht) mögen in diesem Fall einige Umstände miteinwirken, die eine Bewährungsstrafe rechtfertigen, das sehe ich ein. Allerdins halte ich für die begangene Tat grundsätzlich eine Haftstrafe für angemessen.

    Eine Frage noch: Woher hast du die Info mit dem Infektionsrisiko von unter 1%?

  7. #27
    Robin Hood
    Avatar von RaoulDuke
    Registriert seit
    10.12.2006
    Ort
    Monaco di Bavaria
    Alter
    34
    Beiträge
    3.778
    Nick
    MeinAnwalt
    Clans
    !BAMM!
    Gibt verschiedene Studien die Ansteckungsraten in diesem Bereich nahe legen. Prinzipiell ist es so dass ein Mann ein geringeres Ansteckungsrisiko hat als eine Frau, bzw. epfangender Verkehr immer risikoreicher ist.
    Allerdings ist Mopes Zahl insofern etwas zu relativieren da es immer auf die Virenlast der Betroffenen ankommt. Das ist je nach Stadium der Krankheit unterschiedlich. Auch scheint das Alter eine Rolle zu spielen, so dass Ältere Menschen das Virus weniger wahrscheinlich weitergeben als junge Menschen. Ebenso erhöht eine Beteiligung von Blut durch etwaige kleinere Verletzungen das Risiko signifikant. Aber richtig ist das es keinesfalls so ist, dass man automatisch nach einmaligen Verkehr infiziert sein muss, bloß halt kann. Gibt Geschichten da hat sich der Mann einer HIV-Infizierten jahrelang nicht angesteckt trotz ungeschützten GV.
    Auch möchte ich darauf hinweisen dass die von Tala gehegte Vermutung wer eh schon angesteckt ist ruhig mit HIV positiven rumvögeln kann falsch ist. Zum einen kann der Austausch von verschiedenen HIV-Stämmen zu Resistenzen gegen bestehende HIV-Medikamente führen, zum anderen zeigen HIV-Kranke die mit verschiedenen Stämmen infiziert sind einen schweren und schnelleren Verlauf als andere HIV-Infizierte.
    Und ja, theorethisch können sie steinalt werden, wahrscheinlicha aber eher nicht .
    Cause I'm a picker
    I'm a grinner
    I'm a lover
    And I'm a sinner
    I play my music in the sun

  8. #28
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Zitat Zitat von RaoulDuke Beitrag anzeigen
    Auch möchte ich darauf hinweisen dass die von Tala gehegte Vermutung wer eh schon angesteckt ist ruhig mit HIV positiven rumvögeln kann falsch ist. Zum einen kann der Austausch von verschiedenen HIV-Stämmen zu Resistenzen gegen bestehende HIV-Medikamente führen, zum anderen zeigen HIV-Kranke die mit verschiedenen Stämmen infiziert sind einen schweren und schnelleren Verlauf als andere HIV-Infizierte.
    Habe meinen Beitrag auf Seite 1 entsprechend ergänzt, thx für den Hinweis.

    Zitat Zitat von Talatavi Beitrag anzeigen
    Wenn also zwei HIV-Positive ungeschützten Sex haben tauschen sie nur dieselben Viren aus, ungefähr so als wenn sich zwei Verschnupfte im Gesicht ablecken.
    Das daraus eine Verkürzung der Phase bis zur AIDS Erkrankung auftritt ist mir nicht bekannt.

    Das zuvor Kleingeschriebene bitte streichen weil's FALSCH ist !!! (danke für den Hinweis auf Seite 2 @Raoul)

  9. #29
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Ich finde Frau NoAngel hat ihre Strafe verdient, dass sie nun so mild ausgefallen ist, ist mir auch recht, solange das Gericht mit dem Opfer im Einklang lag.
    Der Nebenkläger hat das Strafmaß ja abgesegnet quasi und fand es in Ordnung.
    Ich hoffe Frau Benaissa entschuldigt sich nochmals persönlich und in aller Ehrlichkeit unter anderen Umständen an einer anderen Location bei ihm, denke dann kann man vergeben und sich mit dem "Täter" arangieren.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •