Umfrageergebnis anzeigen: Welche Partei wollt ihr im Bundestag?

Teilnehmer
40. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • SPD

    5 12,50%
  • CDU/CSU

    8 20,00%
  • Grüne

    4 10,00%
  • Linke

    9 22,50%
  • FDP

    3 7,50%
  • Sonstige

    11 27,50%
+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 59 von 59

UF Trendumfrage...

Eine Diskussion über UF Trendumfrage... im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Was willst du denn bitteschön in Afghanistan? Militärisch ist da nix zu gewinnen. Das ist wie nen zweites Russland....

  1. #41
    Better Than This
    Avatar von Schelle
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    27
    Beiträge
    4.682
    Nick
    schell0r@Steam
    Was willst du denn bitteschön in Afghanistan? Militärisch ist da nix zu gewinnen. Das ist wie nen zweites Russland.

  2. #42
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.060
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von mope7 Beitrag anzeigen


    Das mit den Pantern war mehr polemisch, ehrlich gesagt hab ich null Ahnung von deren Parteiprogramm.

    Zum Rest:

    1. Schweden

    2. Mal abgesehen von Argument "billiger Strom" würde ich gerne im Gegenzug von dir die gesamtwirtschaftlichen Vorteile hören

    3. Vermögenssteuer als Sollertragssteuer wäre nur möglich als eine "Millionärssteuer" - alles andere wäre eine Substanzsteuer. Und beides ist alles andere als "sozial"

    4. Ich bin eher für eine Verschärfung der Kriterien bezüglich sittenwidriger Löhne. Die Tarifautonomie ist nicht umsonst GG. Wobei das im Grunde auf das selbe hinaus kommen sollte. Aber ein Mindestlohn von 10€ + jährliche Steigerung ist ein wirtschaftliches sowie soziales Totaldebakel.

    5. Nö, Ausweitung. Studenten mal anerkennen wäre gar nicht so übel im Bildungsstandort Deutschland. "Mit Harzt gehts und so scheisse !" --> "Yay, also schaffen wirs ab, Problem gelöst". NE, damit ist das Problem NICHT gelöst. Die ALG2 Reformen müssen... öh.. refomiert werden. Da is was dran. Hätten sie aber nicht gemusst, wenn man es von Anfang an mal richtig gemacht hätte. So wie es geplant war. Aber neeeein, da musste ja wieder die Opposition dagegen wettern (ist ja egal wer gerade regiert, die Opposition is sowieso immer gegen alles)...

    6. Da stimme ich zu. Aber WIE ? Na z.b. fangen wir mal ganz klein bei der Gleichstellung an. Die wurde ja durch den EGH (afaik) gekippt. Männer werden massiv benachteiligt. Was muss geändert werden ? Die KAVen müssen mal an den Zwickel genommen werden. DA muss angesetzt werden. Nicht einfach wie beim Punkt vorher: "ja, ANDERS halt" und dann nicht sagen WAS. Wie gesagt, den KK mehr auf die Finger schauen und insbesondere die KAVen mal rügen. DA müssen wir anfangen !

    7. Ist eh totaler Quatsch. Mal davon abgesehen ist Riester was freiwilliges, wieso sollte man denne so was abschaffen ? Jeder der heutzutage meint, staatlich für seine Rente vorsorgen zu können lebt hinter dem Mond. Die Lösung ? --> Privat vorsorgen, fertig.
    Klar sollte es eine staatliche Vorsorge geben die - naja, um es mal mit berühmten Worten zu sagen - "sicher" ist, aber das geht einfach nicht mehr. Es funktioniert nicht mehr. Da kann man toben und zetern und mit dem Fünger tüdeln wie wie man blöde ist, es GEHT NICHT.


    Um mal den Stil der Linken zusammenzufassen:

    Jeder will was vom Staat. Fürsorge, Arsch abschwischen, bezahlen, bezahlen, bezahlen. Da der Staat des nicht geben kann, ziehen wir den "Reichen" den Schuh an. (wir lassen mal ganz außen vor, dass viele dieser pösen pösen Reichen es durch harte Arbeit so weit gebracht haben. Bestimmt nicht alle, das sagt niemand, aber VIELE). So, nun wollen wir die "Armen" aber dennoch speisen. Wie machen wir das ? Wir öffnen das Staatsäckel noch weiter. Und machen Schulden. Noch mehr Schulden. Und dann gerät das wirtschaftliche Gleichgewicht aus den Fugen.
    Für die "Armen" zehn Jahre lang supi, dann kommt der Gau.

    Kommunismus ist kein Sozialismus. Auch wenns so ähnlich klingt.

    Was wir brauchen sind Einschnitte. Und zwar harte. Und zwar für JEDEN. Sparkurs muss her. Dann können wir darüber reden wie wir neu anfangen. Und nicht "geben geben geben, nehmen nehmen nehmen, DIE DA sollen für uns bezahlen".


    edit: btw, könnt ihr da über mir mal euren Nazischeiss/keinNazischeiss lassen ? Es NERVT. Da könnt ihr euch wo anders drum kappeln
    könnte man vielleicht die juden/linke-diskussion in den passenden thread verschieben?

    2. zb sinnvolle steuerung von forschung und entwicklung. transparentere preisgestaltung. sinnvollere einsatzmöglichkeit des erzielten gewinns. malbei mir als bsp: dadurch, dass ich mit der betankung noch warten konnte (3wochen später), hbae ich sage und schreibe 5cent/liter beim heizöl weniger bezahlt als mein nachbar. jane, lybien, is klar^^
    3. was wäre an ca. 1%/jahr ab ca. 50.000€ an geld-/wertpapiervermögen bitte asozial?
    4. siehe anderen thread
    5. auf "reformieren" können wir uns gerne einigen studenten rein, erhöhung auf ca. 500€, abschaffung des sanktionsapperates...
    6. jup. ich würde allerdings noch weitergehen: pkven komplett abschaffen, alle gkven in eine einzige überführen und verstaatlichen, pflichtversicherung für jeden. abschaffung der deckelung...
    7. die gesetzliche rente als umlageverfahren wie wir es haben ist so ziemlich datt geilste überhaupt. aber:
    7.1 der pott darf nicht für andere zwecke benutzt werden
    7.2 stichwort mindestlohn - anderer thread
    7.3 alle (inkl. beamten und selbstständige) müssen da einzahlen.
    7.4 demografischer wandel: da wurdejetzt der renteneintritt aufgrund von prognosen für in 20 jahren erhöht. kompletter bullshit.

    @golan: schuldenbegrenzung ist vollkommen richtig und wichtig. dies kann man aber imho durch einahmenerhöhung erreichen.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  3. #43
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    @golan: schuldenbegrenzung ist vollkommen richtig und wichtig. dies kann man aber imho durch einahmenerhöhung erreichen.
    Klar kann man das - aber dann sollte man eben diese "Einnahmeerhöhungen" auch nennen (Bonuspunkte, wenn sie ausreichen). Ansonsten ist das nur ein Luftschloss.

  4. #44
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.060
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Golan Beitrag anzeigen
    Klar kann man das - aber dann sollte man eben diese "Einnahmeerhöhungen" auch nennen (Bonuspunkte, wenn sie ausreichen). Ansonsten ist das nur ein Luftschloss.
    äh, ich könnt jetzt spontan noch ein paar mehr nennen. aber ich denke alleine mit der transaktionssteuer und dem mindestlohn habe ich mir die bonuspunkte doch mehr als verdient?
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  5. #45
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Vermutlich SPD da mir die Grünen in letzter Zeit immer suspekter werden. Ist so ne Entscheidung zwischen Tod oder Elend...
    Vielleicht wäre eine ungültige Stimme da noch die passendste Option.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  6. #46
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    Leider ist es ja so, dass es den Parteien im Prinzip egal sein kann, ob die Wahlbeteiligung bei 90%, 70% oder 30% liegt, da es keinerlei wirkliche Konsequenzen für die Parteien hat.
    Es besteht also gar kein Anreiz für die Politiker ihre Politik so zu gestalten, dass die Wähler wieder zum Urnengang ermutigt werden.
    Diese fehlenden Anreize werden vor allem vom prominenten Verfassungsrechtler Hans Herbert von Arnim kritisiert.

    Meiner Meinung nach wird sich, so lange die politisch Verantwortlichen nicht ein klares Signal senden das da heißt: "ihr seid uns wichtig, wir nehmen eure Sorgen und Probleme ernst", daran auch nichts ändern.

    Hier ein Interview aus dem Jahr 2009.
    Es ist zwar etwas älter aber es dürfte noch aktuell sein
    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/1037960/
    Geändert von brainsheep (05.06.2011 um 20:35 Uhr)
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  7. #47
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    äh, ich könnt jetzt spontan noch ein paar mehr nennen. aber ich denke alleine mit der transaktionssteuer und dem mindestlohn habe ich mir die bonuspunkte doch mehr als verdient?
    Ähm... nein. Die Transaktionssteuer beläuft sich bei 1% auf etwa 10Mrd bis 30Mrd (freundlich geschätzt), ob ein Mindestlohn unterm Strich tatsächlich zu Mehreinnahmen für den Staat führt ist offen. Das reicht nicht mal für die Hälfte der aktuellen Neuverschuldung, von einer Verschlechterung durch die Pläne der Partei Die Linke ganz zu schweigen. Und dann haben wir ja noch unsere ~2 Billionen Festschulden, die es abzustottern gilt.

  8. #48
    King of Kingz
    Avatar von RushCabal
    Registriert seit
    03.01.2003
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    3.916
    Nick
    Fre3win
    Clans
    vMc.
    unser prof. in vwl hat gemeint, dass die "schuldenuhr" ein falsches bild auf den finanziellen stand deutschalnds wirft.
    denn betrachtet man den ertrag deutschlands das bruttoinlandsprod. (bip), so ist dieses wesentlich höher als der schuldenneuzugang, somit könnte binnen weniger jahre der deutsche haushalt ausgeglichen werden.
    was jedoch fehlt ist ein link zischen dem ertrag deutschlands und dessen gemachten schulden - sie werden also seperat betrachtet, was den finanziellen zustand deutschland in ein anderes licht rückt.
    wieso es diesen besagten link nicht gibt, konnte und auch der gute prof. nicht erzählen

    @topic: bezüglich der wahl einer partei kann ich nur sagen, dass ich von keiner einzigen überzeugt bin.
    die linken und grünen sind mir sehr suspekt. diese beide parteien, sind parteien, die viel kritisieren aber kaum verbesserungsvorschläge machen, wie sie denn mislagen in den griff bekämen.
    von wirtschaft haben sie darüber hinaus kaum eine ahnung.
    fdp, die sich wehement für steuererleichterungen in der hotelbranche einsetzte(den grund hab ich bis heute nich verstanden), kann man getrost abhaken
    wenn denn nun wahlen anstünden, würde ich zwischen spd oder cdu schwanken, jedoch fahren beide parteien keine klare linie und ich weiß nicht recht, welche ziele sie verfolgen und wofür sie stehen.

  9. #49
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Das wäre ja als würde ich meinen Jahresbruttolohn nehmen und diesen meinen Gesamtschulden gegenüberstellen. Dass dieser Lohn am Ende aller Abzüge gar nicht mehr reicht um laufende Kosten zu decken sieht man dabei nicht.
    Warum am BIP gemessen wird ob die Schulden hoch sind oder nicht halte ich für Unsinn.

  10. #50
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.060
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Ok. Dann nehmen wir noch die Verstaatlichung von Energieversorger und die vermoegenssteuer hinzu.

    Ahnung von Wirtschaft haben alle Parteien bzw. Die erbeuteten Staatssekretäre, welche dort unabhängig von den. Wähle. Sowieso sitzen bleiben. Parteien versuchen, ihre Klientel. Zu bedienen. Der Staat würde momentan am meisten vom Programm der linken profitieren.
    Wie ich schon mal bzgl. Schuldenuhr sagte, sollte man neben ihr eine Uhr bzgl. Wachsender privatvermoegen hängen.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  11. #51
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream



    Man, es ist echt schwer sich zu entscheiden ^O^

  12. #52
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.060
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    sodele, wer sich mal ne meinung bilden möchte, wie es bei der linken in sachen wirtschaftlicher analyse und lösungsansätzen aussieht, kann sich ja mal folgendes zu gemüte führen:
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=9723 wahlweise video oder nur audio.
    sahra wagenknecht ist die wirtschaftspolitische sprecherin und hat einiges aufem kasten. btw. ist ihr stil nüchtern und unpolemisch.
    so ca. 2 ansätze gehen mir ein bisserl zu weit, auch wenn sie maybe sinnvoll sein könnten:
    1. die einmalige vermögensabgabe. ne ordentliche vermögenssteuer sollte reichen.
    2. ausschüttungsverbot für kommunale unternehmen an die kommune. wenn das unternehmen seine ziele erreicht hat, sollte es doch die kommune sinnvoll nutzen können. wobei natürlich ne rückzahlung und preissenkung den bürger auch freuden dürfte. hm, man steckt nicht tie genug drin^^

    gerne hätte ich auch mehr zum thema "abwanderung ins ausland von unternehmen/reichen" gehört.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  13. #53
    Ich bin dafür, dass alle Politiker einen IQ-Test durchführen müssen, um einen Politikerschein zu erhalten. Dann würden wir sehen wer "einiges auf dem Kasten" hat, und das hat Frau Wagenknecht meiner Meinung nach nicht.
    Bevor jetzt hier Beiträge kommen, die einen Zusammenhang zwischen IQ und guter Politik nicht sehen, frage ich: Wo haben die Leute ihre Überzeugungen her? Entweder sie plappern die anderen nach, haben sie weil sie in dem Gesellschaftskreis aufgewachsen sind, usw. oder es sind die Schlüsse ihrer eigenen Gedankengänge. Erstere disqualifizieren sich selber (und davon gibt es bei den Linken sicherlich eine Menge. Unzufriedene Menschen, die mehr für sich wollen, und neidisch sind. Das "Wie?" ist egal, hauptsache man hat selbst mehr.) und bei letzteren sind die Folgerungen intelligenter Menschen um einiges schwerer zu gewichten als die mit einem Durchschnitts-IQ. Jetzt könnte man natürlich argumentieren, dass der IQ an sich nichts mit richtigen moralischen Vorstellungen zu tun hat, aber selbst reine Analytikkompetenz lässt einen die moralischen Probleme kompetenter lösen, als plumpes "ich fühle mich ungerecht behandelt".
    Der Kommunismus hat aus guten Gründen nicht funktioniert. Wenn ich Leistung bringe, will ich etwas davon haben.

  14. #54
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.060
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Ich nehme an, dass du dir die Videos nicht angesehen hast? Weil irgendwie erkenne ich den Bezug zu deinem posting nicht.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  15. #55
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Beitragsbemessungsgrenze abschaffen reicht imo schon um unser Sozialsystem gewaltig zu entlasten. Das hat dann auch nix mit Neid zu tun denn wir leben in einer "Gesellschaft" und dort ist es üblich dass man sich auch um seine Mitmenschen kümmern muss.
    Ist ja nicht so dass man den Menschen dann mehr aus der Tasche zieht sondern den selben Prozentsatz wie jedem anderen Menschen auch.

  16. #56
    Denselben Prozentsatz für alle bei der Einkommenssteuer. Dann zahlt auch jeder proportional zu seiner wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit.

  17. #57
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.060
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Womit wir wieder bei Äpfel und Birnen waren.
    @KOKS: kommt noch was zu meinem letzten posting oder ziehste ähnlich wie yuri den Schwanz ein und versteckt dich hinter billiger Polemik?
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  18. #58
    Wieso Äpfel und Birnen? Beides sind Abgaben von Privatpersonen. @WILMA: Das war eine Idee, die mir eingefallen ist als du von der ökonomisch kompetenten Frau Wagenknecht geredet hast, die meines Erachtens nicht kompetent ist. Selbstverständlich ist mein "Witz" nicht durchsetzbar, alleine schon um das passive Wahlrecht der Bürger zu wahren.

  19. #59
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.060
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Dr.KokZ Beitrag anzeigen
    Wieso Äpfel und Birnen? Beides sind Abgaben von Privatpersonen. @WILMA: Das war eine Idee, die mir eingefallen ist als du von der ökonomisch kompetenten Frau Wagenknecht geredet hast, die meines Erachtens nicht kompetent ist. Selbstverständlich ist mein "Witz" nicht durchsetzbar, alleine schon um das passive Wahlrecht der Bürger zu wahren.
    Dann Google mal jeweils nach dem grund, warum die abgaben wie erhoben werden.
    und ich dachte, dass wir hier auf etwas höherem Niveau die Inhalte der parteiprogramme diskutieren könnten.
    "Ich halte xy für nicht kompetent, weil xy zu dumm ist" ist da eine wertlose aussage.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •