+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Terroralarm in den USA - Gerechtfertig, oder Übersensibilität?

Eine Diskussion über Terroralarm in den USA - Gerechtfertig, oder Übersensibilität? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Was meint ihr zu den kürzlichsten Ereignissen in den USA? Vor ein paar Tagen die Chesna mit einem Fluglehrer und ...

  1. #1
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX

    Terroralarm in den USA - Gerechtfertig, oder Übersensibilität?

    Was meint ihr zu den kürzlichsten Ereignissen in den USA?

    Vor ein paar Tagen die Chesna mit einem Fluglehrer und Lehrling, die sich verirrt haben, jetzt heute eine Maschiene, die zur Landung gezwungen wurde, weil jmd. einen verdächtigen Namen (+Geburtsdatum) hatte.

    Meint ihr, dass es richtig ist, dass mit soviel Sorgfalt und Präzision gearbeitet wird (Chesna mit Kampfflugzeugen zur Landung zwingen, usw), oder, dass die Leute übersensibilisiert sind?

    Ich persönlich denke ja, dass es wohl auf eine vermutete Bedrohung hindeutet, wenn sie momentan so schnell zu so drastischen Mitteln greifen (auf die Chesna wurden ja angeblich auch schon Warnschüsse abgegeben). Ich hab aber auch mit einigen anderen Leuten geredet, die sich laufend nur drüber aufregen und behaupten, dass es nicht ihr Recht sei so enorm zu reagieren. Was meint ihr? Haltet ihr es überhaupt gerechtfertigt ein Flugzeug abzuschiessen, dass einen Luftraum, der gesperrt ist (zB über Washington) nach einigen erfolglosen Kontaktversuchen zu "eleminieren"?
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  2. #2
    UF Supporter
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Crash
    Registriert seit
    15.07.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    35
    Beiträge
    8.941
    Name
    Christian
    Nick
    Crash
    Ich sag mal so, die Amerikaner sind SEHR überzeugt von sich. Da die Anschläge 2001 gezeigt haben, das die Amis nicht unverletzbar sind, wollen sie allen Beweisen das sie verstärkt gegen den Terrorismus vorgehen und solche Nachrichten wie mit der Chesna gehen um die Welt. Sie wollen damit zeigen das auch noch so kleine Zweifel direkt geprüft werden.
    Wenn man nun in die USA einreißt, muss man seine Fingerabdrücke ginterlassen und vor dem durchgehen der Metalldetektoren seine Schuhe ausziehen + Leibesvisitation.

    Meiner Meinung nach ist es natürlich übertrieben aber sie sind diejenigen die "angeblich versuchen" für Weltfrieden zu sorgen und überall dabei sind. Von daher denke ich das sie politisch so reagieren müssen.

    Ich kann mich dieses Jahr selbst davon überzeugen wie streng die Kontrollen sind. Bin vom 12.07.05 - 02.08.05 in den USA.

    Wenn ich es nicht vergesse kann ich dann nochmal auf diesen Thread ergänzende Sätze dazu schreiben.

  3. #3
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    die sin total beklopft so nen aufriss zu machen... wer böses will wird böses tun... und das nötige zeug kannste dir alles in den usa kaufen... überhaupt kein problem sich schnell ne düngemittelbombe aus material herzustellen, dass es in jeder apotheke und aufm bauernhof gibt... für napalm brauch man sogar nochweniger... und dann pissen die sich an, wenn jemand ne nagelpfeile bei sich hat...

    übrigens ist sprengstoff in manchen bundesländern bei denen doch freiverkäuflich... genau wie waffen aller art und kaliber... naja selbst schuld
    cya

  4. #4
    Mainforum-Moderator
    Avatar von kilinator
    Registriert seit
    28.07.2001
    Beiträge
    15.238
    Clans
    TMF, CMB, MOON, RAP
    Zitat Zitat von Cra$h
    Wenn man nun in die USA einreißt, muss man seine Fingerabdrücke ginterlassen und vor dem durchgehen der Metalldetektoren seine Schuhe ausziehen + Leibesvisitation.
    Musst du nicht.

    Du hinterlässt fingerabdrücke und es wird ein bild dazu gemacht mit einer webcam, aber soweit ich mich erinnern kann (war vor 10 tagen dort) musst du bei ankunft weder durch den scanner noch musst du deine schuhe ausziehen und dich abgreifen lassen - das muss man nämlich nur vor dem abflug, und nicht bei ankunft, und zwar ÜBERALL, und nicht nur in den USA.

    Zitat Zitat von Springmaus
    die sin total beklopft so nen aufriss zu machen... wer böses will wird böses tun...
    Naja, wenn man so denkt dann hilft eh alles nix, aber ja, die politik der USA erlaubt es einem sicher einfacher etwas anzustellen als in hiesigen gefilden.

  5. #5
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    28
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    war im august in new york... und was sicherheit angeht wird hier in deutschland viel scheiße über die USA geredet... ich musster weder fingerabdrücke geben noch ein bild machen noch irgendetwas ausziehen bei der ankunft... beim abflug durch detektor (wie überall eben)... es liefen bei der gepäckausgabe noch vereinzelt polisisten mit hunden rum...war aber halb so wild...das einzige was der hund gefunden hat waren die frischen äpfel die meine mum in der tasche hatte...die 2 flaschen krischwasser haben die bullen nicht die bohne interessiert...

    und das war nichtmal eine woche nachdem man in new york wieder 2 terroristen festgenommen hatte... also bitte... so verschärft ist es dort auch nicht
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  6. #6
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Sleepy
    Registriert seit
    21.04.2004
    Ort
    Allgäu ...
    Alter
    30
    Beiträge
    4.566
    Nick
    Sleepy
    naja wenn jemand in den verbotenen luftraum rein fliegt ist es schon richtig ihn zur landung zu zwingen ... weil normal müsste ers ja wissen
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

  7. #7
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Zitat Zitat von kilinator
    das muss man nämlich nur vor dem abflug, und nicht bei ankunft, und zwar ÜBERALL, und nicht nur in den USA.
    Schuhe ausziehen muss man überall? Also wo ich zuletzt geflogen bin (k, ist sicher schon ein Jahr her...), da musste man das nicht

    Und was haltet ihr generell von der Problematik mit Flugzeugen abschießen, die nicht reagieren? Findet ihr, dass man Menschenleben gegeneinander abwägen darf? Ich weiß ja nicht wie sie da in Deutschland damals durchgebracht haben, weil bei uns ist ein Abwägen von Menschenleben eigentlich streng verboten - hatte dazu neulich ein gutes Beispiel in Strafrecht. (siehe Anhang).

    Ein Zug kommt an eine Weiche, die Weiche ist auf links eingestellt. Links stehen sehr viele Menschen auf den Gleisen (egal wieviele, sagen wir 500). Auf der anderen Position steht nur eine einzige Person. Der Mann an der Weiche hätte noch Zeit die Weiche umzustellen, aber nicht mehr die Zeit die Leute zu warnen und von den Gleisen zu bekommen. Wenn er die Weiche umstellen würde, dann würde 500 Leuten das Leben retten und eine Person in den Tot schicken. Wenn er das jedoch macht, dann begeht er einen Totschlag. Wenn er nichts macht bleibt er straffrei. Selbst wenn ihm der eine noch zu verstehen geben würde, dass er das Gleis umstellen soll und er damit einverstanden ist, würde er immer noch mind. die Straftat des Töten auf verlangen begehen.

    Sehr ähnlich sehe ich das eigentlich auch mit dem abschießen von Flugzeugen, die davor sind irgendwo reinzufliegen. Wieso sollte man diese dann scbhießen dürfen und die Leute darin umbringen, wenn es eigentlich verboten ist Leben gegeneinander abzuwägen?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	weichenbeispiel.JPG 
Hits:	6 
Größe:	20,2 KB 
ID:	11857  
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  8. #8
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    28
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    fix dein vergleich hinkt ein wenig... wenn das flugzeug irgendwo reinfliegt sind die passagiere zu 100% tot... wenn es abgeschossen wird dann auch.... is gibt keine überlebenschance für die passagiere... aber es gibt eine für die menschen die im "ziel" sind... das wäre meiner meinung nach schadensbegrenzung... weil zu retten sind die leute im flugzeug so oder so nicht
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  9. #9
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Dann kannst du das Beisiel auch umformen: Im Zug sitzen Leute und wenn die Weiche umgestellt wird fahren sie auf ein noch nicht fertiges Gleis und stürzen in eine Schlucht. Wenn sie abbiegen, dann fahren sie über die Menschen und dann gegen eine Mauer, die da zufällig eben auf dem Gleis gebaut wurde und sterben auch.

    Auch dann würde sich der Weichenman strafbar machen, wenn er die Weiche umstellt.
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  10. #10
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Hm, ja ist shcon eine moralische Zwickmühle. Ich denke mal, das kann man so allgemein nicht festlegen, sowas ist immer situationsabhängig.

    Dass die Amerikaner etwas übersensibel sind, ist doch klar. Beim 11. September gab es Terrorwarnungen, die man aber kaum halbherzig wahrgenommen hat, weil es einfach zu abgefahren schien. Das Ergebnis kenntm an ja. Jetzt sagen die sich natürlich "nie wieder" und gehen jedem kleinen Hinweis nach.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  11. #11
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Wer in den USA ein Flugzeug führt müsste wissen das er in Lebensgefahr gerät wenn er in einen sensiblen Bereich einfliegt und auf Funksprüche nicht reagiert.
    Wenn der Pilot der Cesna in Richtung oder über das Regierungsviertel fliegt sieht er das ja wohl.
    Die USA werden alles dransetzen das sich die Ereignisse von 9/11 nicht wiederholen und das dürfte sich ja zumindest in den USA rumgesprochen haben.
    Das abschießen von Flugzeugen zur Verhinderung von Anschlägen wird immer ein Dilemma bleiben. Aber manchmal müssen schwere Entscheidungen getroffen werden.
    Allerdings frage ich mich ob die überhaupt rechtzeitig getroffen werden können, da ein Flugzeug sich ja recht fix fortgewegt und es auch Zeit braucht bis Abwehrmaßnahmen gestartet sind.
    Ansonsten erinnere ich mal an den Abschuß einer voll besetzten Passagiermaschine der Korean Air am 01.09.83 über Sachalin (Halbinsel in Sibirien). Die war einfach "nur" in sowjetischen Luftraum eingeflogen und den Fehler in der Kursberechnung hat niemand an Bord der Boing 747 überlebt.
    Ein bedauerlicher "Irrtum" war die offizielle Ausrede...

    Das verschärfte Kontrollen vor Betreten eines Flugzeugs durchgeführt werden finde ich gut.
    Dadurch wird das Risiko erheblich gesenkt und zumindest ich fühle mich wohler.
    Wobei ich erst einmal in Berlin-Tegel die Schuhe ausziehen musste.

    Gruß Robi
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  12. #12
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Ich find's sowieso total seltsam, dass ein Pilot nicht auf Funksprüche reagiert. Ich mein ich stell mir das so vor: Flugzeug fährt in gesperrten Luftraum, aus dem Lautsprecher tönt eine militärische Stimme: "Sie sind gerade widerrechtlich in gesperrten Luftraum eingedrungen, identifizieren sie sich!" Wieso antwortet man da nicht udn sagt sowas wie "Sorry, bin blablabla von blablabla-Fluhafen gestartet, bin bloß Fluglehrer mit Schüler und wir haben uns wohl verflogen, wir drehen ab auf Kurs xyz". Dürfte doch eigentlich kein Problem sein. Vielleicht stell ich mri das auch zu einfach vor... bin ja nicht mit Flugzeugen udn Pilotentum vertraut.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  13. #13
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Sleepy
    Registriert seit
    21.04.2004
    Ort
    Allgäu ...
    Alter
    30
    Beiträge
    4.566
    Nick
    Sleepy
    Klar darf man sie abschiessen.....

    ...weil 1. der typ wird angefunkt und wen er net reagiert pp

    ...weil 2. er hätte da erst gar net hin dürfen

    ...weil 3. die menschen da drin wären so oder so tot weil ja festgestellt wurde der typ von pilot reagiert nicht mehr und ist ein terrorist ...
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

  14. #14
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Irgendwie kommt das mit den Flugzeugen atm extrem oft vor

    Zitat Zitat von t-online.de
    Phantom F-4-F Abfangjäger (Foto: dpa)
    Bild großklicken
    Phantom F-4-F Abfangjäger (Foto: dpa)

    Ein Zwischenfall im Luftraum hat am Montagabend für Aufregung gesorgt: Zwei Kampfjets der Bundeswehr haben ein Kleinflugzeug aus Breslau abgefangen und zum Zielflughafen Stuttgart begleitet, weil es ohne Funkkontakt flog. Das teilte ein Sprecher der Luftwaffe mit. Der Pilot gab an, dass die Bordelektronik ausgefallen sei. Die Untersuchungen dauern noch an.
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  15. #15
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    wenn man abgefangen wird, wird man auch angefunkt... und wenner das gerafft hat, kann die elektronik so endgültig ausgefallen ja nicht sein...
    cya

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. eBay stoppt Item-Handel in den USA
    Von MuCKy im Forum Rollenspiele
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 04:48
  2. Online Shops in den USA
    Von BseBear im Forum OFF-Topic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 22:58
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.04.2005, 16:47
  4. kranke kaputte Welt o_O (Namensgebung in den USA)
    Von deamon im Forum Kuschelecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.02.2004, 20:37
  5. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.10.2001, 17:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •