+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Tagesschau

Eine Diskussion über Tagesschau im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Ich hab eben mal wieder die Tagesschau gesehen, am Sonntag wie gewohnt nur die 15 Minuten Tagesschau statt normal den ...

  1. #1
    Captain Obvious
    Avatar von L$Dr4g0N
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    5.203
    Nick
    Tazz

    Tagesschau

    Ich hab eben mal wieder die Tagesschau gesehen, am Sonntag wie gewohnt nur die 15 Minuten Tagesschau statt normal den 30 Minuten Tagesthemen um diese Zeit.

    Ich hab mal etwas genauer aufgepasst und muss als Fazit doch sehr hervorheben wie sehr ich doch den großen Mainstream hasse.

    Nunja, angefangen hat es wie anders zu erwarten mit der Flutkatastrophe - zuerst war ca. 45sek. - 1min. Bilder derVerwüstung zu sehen und anschließend Schröder und Fischer bei einer Pressekonferenz wie sie mal wieder vor laufenden Kameras ihre al zu große Betroffenheit und Erschütterung ausdrücken. Doch dann kam ein Report über ein Deutsches Päärchen welches zur Flutkatastrophe im Krisengebiet war. Über 5 Minuten kam ein Bericht über dieses Paar welches so schreckliches Leid erlebt hatte und um es zu verkraften in die Kirche ging wo man für kurze Zeit die Rede eines Kardinals hören konnte - sie gingen dort nicht etwa hin um für die anderen Flutopfer zu beten oder so - nein sie gingen in die Kirche weil sie "Trost" wollten. Es war ein Paar von einer Geschäftsfrau und einem Manager/Anwalt oder sonst was auf jeden Fall sahen sie schwer reich aus. Und am Ende von diesem Drittel der gesamten Nachrichten kam der Heer des Päärchens nochmal zu Wort und meinte er würde morgen seine -Geschäftspartner- um finanzielle Spenden beten. Er hat allerdings nicht gesagt das er selbst, welcher unmittelbar die Folgen der Zerstörung miterlebt hatte auch spenden würde. Und als wieder das Nachrichtenbüro eingeblendet wurde, nannte der NAchrichtensprecher die Zahl der angeblichen -Deutschen- Touristen die bei der Flut ihr Leben gelassen haben - es seien ca. 700. Die Zahl der Gesamtopfer wurde nicht nochmal genannt.

    Danach wurde 2Minuten über den Sturm über Nordeuropa berichtet. 7 Tote während Sturms in Norwegen und einige Verletzte in England. In Engöand seien auch noch _ganze Häuser_ von dem Sturm weggerissen worden.

    Dann kam nebenbei im Nachrichtenüberblick das in einem Afrikanischen Land die Regierung und die Rebellen einen Friedensvertrag abgeschlossen haben indem außerdem geregelt wurde das der Christlich/Sunitische Süden des Landes in 6 Jahren über die Spaltung des Landes abstimmen konnte. Und ganz nebenbei wurde erwähnt das bei dem Konflikt über 2 000 000 Menschen in dem Konflikt starben, die UN hat nie in diesen Konflikt eingegriefen. Und davor hatte ich auch noch nie einen Report über die Unruhen in diesem Land dessen Namen ich vergessen habe gesehen.

    Die restliche Zeit kam Sport.
    Minutenlanger Report über Anni Friesinger wo man sie in Siegerpose sah und von einem Schlitten über das Eis der Turnierhalle gezogen wurde. Man erwähnte außerdem wie schrecklich es für sie war da sie zu Wettbewerbsanfang -Nasenbluten- hatte. Und das die 1000e Fans in dem Stadion ihren Kampfgeist bei solch einer schwierigen Lage bewunderten.

    Danach kam der Programmhinweis zum Kulturreport und den Spätnachrichten um irgend eine späte Uhrzeit.


    Als der Fernsehr nach dem anschließenden Wetter aus war, dachte ich noch ob der Redaktionsleiter sich nur einen Gedanken über die Flutopfer in Asien oder die Kriegsopfer in Afrika gemacht hatte. Ob er vielleicht Schuldgefühle empfand den populären Sport ein Drittel der verfügbaren Zeit zu geben und den 2 000 000 Toten in Afrika noch nicht mal eine Minute. Ob er das nur für die Einschaltquoten tat damit er nicht gefeuert wird oder ob er wirklich denkt das diese Aufteilung gerecht ist. Ob er auch nur einen Moment darüber nachgedacht hat ob der Bericht über die Flutkatastrophe nicht doch ein wenig mehr Asien zeigen sollte und ein bisschen weniger Deutschland ?

    Und ich hab auch an den Nachrichtensprecher gedacht, hat er sich vielleicht auch wenn nur kurz Gedanken über die Zeitaufteilung und die Art der Berichte gemacht? Lässt er das einfach alles so an sich abprallen oder fühlt er ein bisschen Mitleid mit den Kriegs- und Flutopfern ? Oder macht er sich vielleicht doch nur Gedanken darüber ob seine Frisur sitzt - das er sich ja nicht verspricht und das die einschaltquoten stimmen ?

    Ich denke Einige, Wenige werden verstehen was ich damit sagen will...

  2. #2
    Death Note
    Avatar von Majorsnake
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Duisburg
    Alter
    28
    Beiträge
    2.987
    Nick
    fu_7ur3
    Clans
    a'N
    Ehm...
    Hab mir alles durchgelesen.
    Das is doch nix neues, dass Deutsche nur Deutsche interessieren. Das war damals auch so...
    Aber ansonsten schöner Beitrag !
    Schöner User, nur leider ist dein Gemächt erneut zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Da dies dein 41239. Verstoß ist erhältst du einen Signatur-Bann bis zum 13.03.2137
    Wende dich dann an diesem Tag bitte mit einer gültigen neuen Signatur an einen Admin
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Diktatoren

  3. #3
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von blackcool
    Registriert seit
    06.08.2001
    Ort
    bei Mutti
    Alter
    28
    Beiträge
    5.987
    Clans
    less
    So ist der Kommerz, damit musst du leben!

  4. #4
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    ich wäre dafür das wort kommerz in diesem forum zu behandeln wie einige andere und es durch sterne zu ersetzen die ständige sinnwidrige verwendung desselben geht mir gehörig auf die nerven was hat die tagesschau und ihre berichterstattung mit kommerziellem zu tun herr schwarzkühl bitte erleuchten sie mich

    irgendwie kommt mir das anliegen des threads sehr merkwürdig vor willst du festlegen wieviel millisekunden ab sofort über jeden einzelnen toten berichtet wird oder irgendsowas die totale berichterstattung über alles und jeden in der ganzen welt
    die nachrichten interessieren sich vor allem für ereignisse verhungernde neger und 50 jahre währende bürgerkriege sind kein ereignis das nimmt man zur kenntnis und wundert sich dass die welt so schlecht ist
    das land heißt übrigens sudan und dass du davon bisher nichts gehört hast ist ziemlich schwach denn darüber wurde seit etwa einem halben jahr sehr ausführlich berichtet
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  5. #5
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    da muss ich unknown aber zustimmen Oo

    sicher wird im deutschen tv mehr über was "deutsches" gebracht als anderes, aber mal ganz im ersnt: was kümmert es den großteil der bevölkerung ob die israelischen siedler mal wieder die wahl boykotieren wollen z.b. ? (zumal das ja eh klar war -_-=)

    da finde ich es schon spannender was unsere wintersportler so treiben und ums klar zu sagen: atm holen wir uns da wieder die krone zurück

    und im moment SIND eben "große" sportevente

    soll man die etwa vernachlässigen ?

    und zu deinem anprangern der person in dem bericht flo:

    1) über spenden spricht man nicht
    2) selbst wenn er nichts gespendet hat und andere darum bittet - gibt dir das irgendein recht über den zu urteilen ? Oo

    hm...

    also ich versteh den thread nich ganz -_-


    edit: was sollen des heese bitte: "das war damals auch schon so"

    DAS möchte ich jetzt bitte erklärt haben
    Geändert von mope7 (10.01.2005 um 01:51 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  6. #6
    Shaft - Noch Fragen?
    Avatar von Wisler
    Registriert seit
    17.08.2003
    Ort
    Bremen
    Alter
    30
    Beiträge
    3.478
    Nick
    Samuel
    Clans
    Rocking
    Also Flo ich verstehe schon was du meinst, aber was soll man denn machen? Erwartest du das von 15 Min Nachrichten 14 für die Flutkatastrophe verwendet werden? Ich mein das die die Beiträge so schlecht gewählt haben mit dem Geschäftsehehpaar oder so, das stimmt schon. Aber wie ich das jetzt hier so verstehen meinst du man solle den Flutopfer mehr Zeit geben. Daskann ich nämlich nicht nachvollziehen. Die Welt besteht schon aus so viel Schrecken und Leid usw. da muss man sich doch nicht jeden Tag 10 Stunden diese schrcklicke Katastrophe anschaucen, oder meinste net?
    "Limettengrüne Hosen und Schuhe aus Krokoleder - der Golfplatz ist der einzige Ort, wo ich wie ein Zuhälter rumlaufen kann, ohne weiter aufzufallen."
    (Samuel L. Jackson)

  7. #7
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Mir geht der Hype um die Katastrophe auf'm Sack. Normal interessiert sich keiner für die Länder und jetzt kommen nur noch Nachrichten darüber, weil's so viele Tote gibt... Ich finde so wie es jetzt ist reicht es. Das Leben geht auch weiter und hat auch noch andere Bereiche. Wenn Leute 15min News gucken wollen sie allround informiert werden und net nur über 1 Themengebiet

  8. #8
    nach 2 wochen dauerberichterstattung über die flut interessiert es die leute nicht mehr so wie am anfang :>

  9. #9
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    schöner beitrag @unknown

    tja normalerweise sind die nachrichten nach todesquote gestaffelt und deren länge durch den - gewissermaßen neuwert/menge an neuen infos - festgelegt... daneben gibts für betroffenheitsfernsehen noch dicken längenbonus und nochmal ultraaufschlag für einzelschicksale, die zwar keinen interessieren, die aber manchmal ausmaße besser verdeutlichen, als irgendeine statistik...

    tja... eigentlich ganz logisch aufgebaut...

    wobei man zur opferzahl sagen muss, das der trend dazu geht, nur noch deutsche opfer zu zählen...

    denn früher wäre sowas wie der bürgerkrieg im sudan auch an erster stelle gekommen

    aber er ist schlichtweg zu alt und zu schwarz... leider keine deutschen opfer dabei also auch leider keine quote zu erwarten... so denkt der programmchef... und ja er muss ein produkt vermarkten

    zum sudan nochmal n kurzer artikel:

    Bürgerkrieg und kein Ende? - Politischer Hintergrund

    Militärregime, die islamisch orientierte Regierungen begünstigen, haben die Politik des Sudan seit seiner Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahr 1956 bestimmt. Bis auf die Jahre 1972 bis 1982 war Sudan seither in Bürgerkriege verwickelt. Die blutigen Auseinandersetzungen wurzeln in der wirtschaftlichen, politischen, religiösen und sozialen Dominanz des Nordens über nicht moslemische und nicht arabische Sudanesen im Süden des größten Flächenstaates Afrikas.

    Seit 1983 haben der Krieg sowie die Folgen von Gewalt und Hunger mehr als zwei Millionen Menschen getötet und über fünf Millionen aus ihren Heimatdörfern vertrieben. Das in Khartum herrschende Regime ist eine Mischung aus militärischer Elite und islamistischer Partei, die 1989 durch einen Putsch an die Macht kam. Einige Oppositionsparteien aus dem Norden unterstützen die Rebellen im Süden und beteiligten sich an einer regierungsfeindlichen Militärallianz.

    Neben dem Nord-Süd-Konflikt ist es in den vergangenen Jahren zunehmend zu undurchschaubaren Machtkämpfen und wechselnden Bündnissen zwischen verschiedenen Rebellengruppen gekommen. Leidtragende war stets die Zivilbevölkerung.

    Nach wachsendem internationalem Druck bildete die Unterzeichnung eines Waffenstillstandes und anderer Abkommen 2002 den Auftakt zu Friedensgesprächen. Sie mündeten am 26. Mai 2004 in die Unterzeichnung eines Friedensschlusses im 21 Jahre währenden Nord-Süd-Konflikt. Beide Seiten einigten sich auf ihre jeweiligen Anteile an der künftigen Regierung und den Status dreier umstrittener Gebiete. Ob die Vereinbarungen wirklich zum Frieden führen, wird sich wahrscheinlich erst nach Monaten zeigen.

    Im Westen des Sudan hingegen eskalieren die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und von ihnen unterstützten Milizen sowie Rebellen weiter. Hunderttausende Sudanesen sind seit Monaten vor Bombardierung, Plünderung und Brandschatzung ihrer Dörfer, vor Massakern, Entführung und Vergewaltigung auf der Flucht. Mindestens zwei Millionen Menschen bleiben innerhalb der umkämpften Region Darfur weitgehend von Hilfe abgeschnitten, etwa 200.000 konnten sich bislang in den benachbarten Tschad retten. In grenznahen Flüchtlingslagern oder auf sich gestellt brauchen sie dort dringend humanitäre Unterstützung
    wie du siehst ist der konflikt einfach zu alt... selbst tschechenien ist schon zu alt... und da fings erst vor 15 jahren an

    und der palästinenserkonflikt wird auch nur noch wegen judenbonus und heiliger stätte erwähnt...

    kommentare wie "ach die juden sind mal wieder schuld" könnt ihr euch mal ausnahmsweise sparen...

    mittlerweile ist sogar afghanistan keine erwähnung mehr wert und der irak nur wegen amibonus noch im tagesprogramm...

    und wie thunder schon festgestellt hat: der durchschnittsmensch kann sich an sowas auch 'satthören' wenn man so will...
    cya

  10. #10
    zml. on Fire
    Avatar von skep1l
    Registriert seit
    09.05.2003
    Alter
    30
    Beiträge
    15.688
    Name
    Hannes
    Naja dem Programmleiter wirds wohl auch net relativ sein, wegen den Flutopfern und Afrikanern, nur soll man wegen jedem toten irgendwo bei einer Katastrophe gleich ein riesiges Trara machen? Das mit der Flut wird meines Erachtens eh ein bisschen übertrieben. Noch schlimmer fand ich allerdings die Sache mit dem WorldTradeCenter, als wegen nur(!!!) 3500 (warens glaub) eine Woche nichts anderes gesendet wurde, CS-Server lahmgelegt wurden, Viva und MTV aufhörten zu senden und so weiter. Das ging mir damals tierisch auf die Nerven. Scheiße passiert halt, ich halte es auch für wichtig, dass man über die Scheiße bescheid weiß, allerdings muss ich nicht alle Opfer beim Namen kennen. Trauern können die Angehörigen, ich spar mir meine Trauer für mich und mein unmittelbares Umfeld auf. Dass der Sudan zu kurz kam liegt halt einfach daran, wie schon sehr oft gesagt, dass es schon lange nicht mehr aktuell ist und wer Zeit hat sich Flashanimationen von bis vor 5 Jahren anzuschauen, kann auch in den letzten paar Jahren Geschichte stöbern...
    Wir sind nunmal in Deutschland, dort sind bisher noch die meisten Deutsch. Deutsche interessiert nunmal Deutsches, Deutsche Heldentaten, Deutsche Erfolge usw

  11. #11
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von DonNewby`
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    muddis bauch....
    Alter
    28
    Beiträge
    598
    Clans
    friends & co
    Hmm...ich weiß das die Flutkastrophe schlimm war und viele Menschen getötet wurden. Das ändert sich ander auch nach einer Woche Berichterstattung nix dran! Mich als deutscher interressiert doch auch wie ich bzw. meine unmittelbare Umgebung von der Katastrophe betroffen sind, die anderen ausgelöschten Leben nehm ich zur Kenntnis und denk mir :"schon scheiße" , mehr auch nicht! Ich finde die Flut wird eh ein ausgereizt. Schon letzt der Spiegel (wird in letzter Zeit immer schlechter) Doppelseitige Titelseite "Die Todeswelle"! Doll sehr informativ!
    This spirit can't be broken - Ultra ' HB

  12. #12
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    Zitat Zitat von L$Dr4g0N

    Über 5 Minuten kam ein Bericht über dieses Paar welches so schreckliches Leid erlebt hatte und um es zu verkraften in die Kirche ging [...]- sie gingen dort nicht etwa hin um für die anderen Flutopfer zu beten oder so - nein sie gingen in die Kirche weil sie "Trost" wollten.
    die Leute waren selbst Opfer o_0.Sollen alle Opfer für jeden andern beten,selbst aber keinen Trost erwarten ... . Außerdem können die Leute in Asien nix mit den Gebeten anfangen, wenn wir mal ehrlich sind.

    Ich schließe mich dem großteil meiner Vorredner an (allen voran Herrn unknown und Herrn Mope)

    Zum 11.Sept. (das hab ich in letzter Zeit immer wieder gelesen): Das war ein völlig anderes Ereignis, und die Dauersendungen (die nach meinem empfinden nach 3 Tagen aufhörten,wohin gegen N-Tv immer noch 24/7 Flut bringt -_-) waren gerechtfertigt!
    Die Ereignisse um das WTC/Pentagon und somit um Amerika sind für Deutschland um einiges interessanter und wichtiger als alles andere. Die Anschläge haben der westlichen Welt längerfristig eine neue politische Richtung gegeben und schon 2 Kriege verursacht.
    Von daher war die Berichterstattung durchaus gerechtfertigt, denn kein anderes Ereigniss hatte die Medienlandschaft so beschäftigt wie der 11.Sept.
    (ich schließe hier mal 1. und 2.Weltkrieg aus, da die damalige Informationsverbreitung noch nicht so fortgeschritten war wie heute)

  13. #13
    Hauptgefreiter
    Avatar von loki`
    Registriert seit
    21.05.2004
    Ort
    RLP - Frankenthal
    Alter
    29
    Beiträge
    352
    Nick
    HFD|loki`
    Clans
    HFD
    ähm des sind ja nachrichten und kein sorgentelefon. es geht darum leute zu informieren und net um alle zuschauer in trauer zu versetzen. auf der welt passieren andauernd schlimmer ereignisse wie krieg und katastrofen. soll man desswegen über nix andres mehr berichten bzw kaum noch zeigen? ich glaub auch kaum, dass du wegen der opfen geheult oder getrauert hats. also warum sollte es eion nachrichten sprecher machen? in nachrichten haben gefühle einfach nix zu suchen. außerdem kamen dauert sendung über die opfer. und dass ein deutscher in erster linie ein andere deutsche denkt is ja wohl klar und des is in andren ländern ganz sicher net anders. ich denk man kann bzw soll auch an die ganzen opfer denken aber man musses auch net übertreiben. meine meinung.
    ps: kannst dich über trl2 news beschweren aber die tageschau hat schon recht hohes niveau...




    Sleepy
    Adoptiere auch eins!
    @Pokémon Waisenhaus

  14. #14
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Ich schau mir keine Tagesschau an, da ich eigentlich eh immer über alles informiert bin (durchs Internet). Dort kann ich mir die ganzen Nachrichten deutlich aktueller, öfter und ausgewählter anschauen.

    Wenn ich aber mal wo bin wo's kein Inet gibt, dann find ich, dass die Tagesschau ihrer Verantwortung gerecht wird.
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  15. #15
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    sagen wir mal, sie schlägt ihre konkurrenz um längen...

    und manche mögens halt, wenns menschelt...

    aber nach jahren voll mit virtuellen blutbädern und gemetzel bin ich innerlich zu leer um mich noch über die tagesschaugefühlskinoversuche aufzuregen...

    nutz halt www.heise.de aktueller und für leute aus der it branche ne echte goldgrube...
    cya

  16. #16
    Gefreiter

    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    GER/NRW/NDRH/Brüggen
    Alter
    28
    Beiträge
    157
    Nick
    [AoSaG]DiPhTeRY
    Clans
    [-GSG9] ; [AoSaG]
    Also, Tagesthemen/Tagesschau ist natürlich die seriöseste Nachrichtensendung. Aber ich schaue viel lieber RTL Akktuell, insbesondere wenn Peter Kloepel moderiert. Ich finde der macht das echt gut .

    MFG DanI

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •