Umfrageergebnis anzeigen: Was haltet ihr von Stuttgart 21?

Teilnehmer
49. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ein Zukunftsprojekt

    18 36,73%
  • Geldverschwendung

    22 44,90%
  • ...Wenn Wayne eine Reise tut

    7 14,29%
  • Stuttgart 21? - Ich verstehe nur Bahnhof

    2 4,08%
+ Antworten
Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 244
Like Tree17x Danke

"Stuttgart 21" - Geldverschwendung oder Zukunftsprojekt?

Eine Diskussion über "Stuttgart 21" - Geldverschwendung oder Zukunftsprojekt? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von dezi Dann wird die Polizei sicher durchgedreht seien weil die Demonstranten den ihren Napfkuchen geklaut ham. Bah, nur ...

  1. #41
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Zitat Zitat von dezi Beitrag anzeigen
    Dann wird die Polizei sicher durchgedreht seien weil die Demonstranten den ihren Napfkuchen geklaut ham. Bah, nur weil es kein Material gibt ... ich hab auch kein Material gesehn von der Loveparade wo man Live den Tod sah. Trotzdem sind 20 hin. Kann doch garnet sein. Gibt doch nur Gedränge zu sehen auf den Clips ...

    Zur Kontra Bewegung - klar gibt es die schon lange. Aber das auf einmal jetzt auch die Politik sich einschaltet ist schon sonderbar. Wieso ham die Grünen erst jetzt n Interesse an S21? Jetzt wird da der vorgeschoben der seine Augen wohl verloren hat. Wie blöd kann ich auch sein mich nicht weg zu drehen. Kann dem Mann nicht jemand ein Kind zur Deckung geben?
    Der Kerl hat nichtmal damit gerechnet dass überhaupt auf ihn geschossen wird. Was meinst du was schneller ist? Die Reaktion eines Rentners oder der Hochdruckstrahl eines Wasserwerfers? Ich glaub kaum dass du da viel Zeit zum Reagieren hast wenn die loslegen. Und ich könnt mir auch vorstellen dass die Grünen in Stuttgart ebenfalls schon länger gegen S21 angehen, aber eben halt keine Chance haben weil die ja nun auch nur ne kleine Partei sind. Das einzige was sich plötzlich geändert hat ist die Härte mit der vorgegangen wird und dass sich jetzt auf einmal aufgrund dieser Härte auch der Bund einschaltet und das ganze zu einem bundesweiten Thema wird.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  2. #42
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Zitat Zitat von brainsheep Beitrag anzeigen
    Edit @Blade: Ja, ich will das Projekt anders.
    Der fianziellen Lage Deutschlands angemessen. Wir haben einmal durch die Finanzkrise eine schlechtere Haushaltslage und dann noch die steigenden Kosten des Projekts.
    Sich da zumindest zu überlegen, wie man das Projekt zeitgemäß realisieren kann, also einen Schritt zurück gehen, sollte möglich sein.
    Zumal zahlreiche Experten ja seit Jahren deziediert vorrechnen, dass das Projekt deutlich teurer wird.
    Ich hab keine Ahnung wie du dir ein "einfach mal so weniger ausgeben" vorstellt. Genausowenig wie man solche Projekte mal kurz der Finanzlage des Jahres anpassen kann.

    Da steckt ein riesiger Batzen dahinter. Nehmen wir alleine mal die Kostenaufteilung. Wie du siehst steht da der Stuttgarter Flughafen drin. Fraglich wie stark es die Flughafenanbindung betrifft, wenn man einfach mal weniger ausgibt un so. Fraglich ob der Flughafen dann noch diese Summe zahlt oder ob das neu verhandelt werden muss. Abgesehen davon ist das jetzige S21 Projekt durch die ganzen demokratischen Hürden gegangen und wurde bewilligt. Eine abgespeckte - respektive andere Version müsste diese Hürden nochmals nehmen. Solche Großprojekte mal eben so kurz ändern geht in einer Demokratie nicht.

  3. #43
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.608
    @Mooff: Das dieses Projekt in einem Kosten-Explosions-Desaster ausarten würde, wurde den Damen und Herren Politiker, quer durch alle Parteien, Bahnverantvortlichen usw... ja schon Jahre vorher vorgerrechnet.
    Man hat diese realisitischere Kalkulation nur schlicht ignoriert und eigene Zahlen vorgelegt, die man jetzt quasi im Moantstakt nach Oben korrigieren muss.
    Die Finanzkrise ist da nur ein zusätlicher, wenn auch gewichtiger, Faktor.

    Das man ein solches Projekt nicht über Nacht umkrempeln kann, sollte klar sein aber die politisch Verantwortlichen haben nun mal die Verpflichtung mit Steuergeldern verantvortungsvoll umzugehen.
    Hätte man die ungefähren Kosten realistischer angesetzt und den Bürgern korrekt kommuniziert, so würde jetzt nicht der Eindruck entstehen, dass hier geschachert und geküngelt wird und man hätte das Projekt von Anfang an realsitischer planen und gründlicher durchdenken können.
    Da darf sich im übrigen keine Partei ausnehmen; das da jetzt einige Parteien und Politiker gegensteuern ist reiner Opportunismus.
    Geändert von brainsheep (06.10.2010 um 20:25 Uhr)
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  4. #44
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Habe Bilder von dem Pensionisten gesehen, dem ein Auge weggeschossen wurde. Wusste gar nicht dass die Wasserstrahler so stark sein können, dass es einem die Birne explodiert. Sowas gegen Kinder einzusetzen ist total verantwortungslos, aber nicht weniger verantwortungslos ist es, Kinder zu so einer Massendemo zu schleppen. In solchen Fällen kommt es nunmal häufiger zu solch radikaleren Methoden, damit muss jeder Demonstrant rechnen, auch wenn er an der Eskalation nicht beteiligt war, aber die Polizei hat kaum die Möglichkeit bei so einer Menschenmaße zwischen Randalierern und friedlichen Demonstranten zu unterscheiden. Was keine Entschuldigung sein sollte, dass da Kinder beschossen wurden, aber daran haben beide Seiten eine Teilschuld.

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  5. #45
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Da haben welche randaliert?

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  6. #46
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Leute von Sitzblockaden wegzerren und wegtragen ist ja wohl ein bisschen was anderes als mit Pfefferspray und Schlagstöcken in die Menge zu gehen, weil die auf Polizeifahrzeuge klettern oder mit Rohren eine Straße versperren. Also bitte, das ist ja wohl die schlimmste "Deeskalation", die ich je gesehen habe. Das ist doch in absolut keinem Verhältnis zu den Aktionen der Demonstranten. Und die immer gern kolportierten steinewerfenden Punks (ja, ich meine dich, dezi) seh ich auf dem verfügbaren Videomaterial auch nirgends. Das sind meist Jugendliche und viele ältere Menschen.
    Es ging mir um den Ausgangspunkt der Provokation und ersten Grenzüberschreitung, ganz klar bei den Demonstanten. Ich habe überhaupt kein Werturteil über die Reaktion der Polizei geäußert. Es kann durchaus sein, vermutlich sogar, das diverse Aktionen unangemessen waren. Aber sehr bezeichnend ist auch wieder das verfügbare Videomaterial, sprich was derzeit durch die Medien geht. Das ist ungenügend für eine Einschätzung der Situation, insbesondere da sich hier wohl kaum einer in solch eine Stresssituation hineindenken kann. Das ganze gleicht 1:1 den Reaktionen zu den Apachee Video, da haben auch sämtliche Hobbyexperten das klar ersichtliche dargelegt. Das Ende vom Lied war nach einer vernünftigen Untersuchung aber komischerweise nicht annähernd so, was so manschen da klar ersichtlich erschien.

    Sprich abwarten und Teedrinken bis wirklich Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse und vollständige Videoaufzeichnungen auftauchen. Achja und wenn hier noch einmal jemand die Begrifflichkeit, das geht nicht an dich, Polizeistaat einbringt, den schicke ich das nächste mal mit nach Nigeria und lass mir die Schmiergelder dann auslegen, vielleicht auch noch einem Gefängnissbesuch in Ägypten, Peking und auch noch zahlreiche andere Angebote habe ich zu Verfügung. Noch nicht mal ansatzweise auf den Weg zu solchen Zuständen.
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Sokrates wurde auch durch den Schirlingsbecher hingerichtet, nachdem er in einem Schauprozess für schuldig befunden wurde.
    Ist mir bekannt, der gute Mann hatte Humor. Man nehme das Zitat aber in diesem Falle für sich alleinstehend wahr.

    Zitat Zitat von Golan Beitrag anzeigen
    Stimmt. Kaum einschneidende technische Probleme. Fast keine ökologischen Hindernisse.

    Aber Hauptsache Stuttgart wird Welthauptstadt!
    In deinen zitierten Artikel sehe ich leider keine technischen Probleme oder Einschränkungen der grundlegenden Machbarkeit. Ich sehe da nur vermeintliche Fehlkonstellationen und eben das die Kosten ja, oh Überraschung, in die Höhe schnellen. Wie ich bereits sagte ist das normal, passiert bei absolut jeden großen Projekt. Wenn die Zahlen in kurzen Zeiträumen zu sehr springen und die Nachkalkulationen nicht stimmen, dann sollte man vielleicht mal schauen ob die Männleins was taugen.

    Gleiches gilt für den Artenschutzartikel. In der Tat ist sowas absolut unschön und darf nicht sein, ist aber kein generelles Problem der Unlösbarkeit, sondern schlichte "Faulheit" und "Gier". Nur das hat mit den Konzept an sich ja nichts zu tun, sondern mit der aktiven Umsetzung.

  7. #47
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    In deinen zitierten Artikel sehe ich leider keine technischen Probleme oder Einschränkungen der grundlegenden Machbarkeit. Ich sehe da nur vermeintliche Fehlkonstellationen und eben das die Kosten ja, oh Überraschung, in die Höhe schnellen. Wie ich bereits sagte ist das normal, passiert bei absolut jeden großen Projekt. Wenn die Zahlen in kurzen Zeiträumen zu sehr springen und die Nachkalkulationen nicht stimmen, dann sollte man vielleicht mal schauen ob die Männleins was taugen.

    Gleiches gilt für den Artenschutzartikel. In der Tat ist sowas absolut unschön und darf nicht sein, ist aber kein generelles Problem der Unlösbarkeit, sondern schlichte "Faulheit" und "Gier". Nur das hat mit den Konzept an sich ja nichts zu tun, sondern mit der aktiven Umsetzung.
    Ja ne wirklich? Es geht leider um das Konzept in der aktuellen Umsetzung. Weil ein essentieller Teil des Konzept unter anderem auch ist, dass es von eben jenen "Männleins" umgesetzt wird. Wenn das Konzept offensichtlich (danke für deine Bestätigung hier) nicht im gegebenen Rahmen richtig umgesetzt werden kann, dann ist es doch folglich für den gegebenen Rahmen in seiner Machbarkeit eingeschränkt, meinst du nicht?

  8. #48
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Zitat Zitat von Kane Beitrag anzeigen
    Habe Bilder von dem Pensionisten gesehen, dem ein Auge weggeschossen wurde. Wusste gar nicht dass die Wasserstrahler so stark sein können, dass es einem die Birne explodiert. Sowas gegen Kinder einzusetzen ist total verantwortungslos, aber nicht weniger verantwortungslos ist es, Kinder zu so einer Massendemo zu schleppen. In solchen Fällen kommt es nunmal häufiger zu solch radikaleren Methoden, damit muss jeder Demonstrant rechnen, auch wenn er an der Eskalation nicht beteiligt war, aber die Polizei hat kaum die Möglichkeit bei so einer Menschenmaße zwischen Randalierern und friedlichen Demonstranten zu unterscheiden. Was keine Entschuldigung sein sollte, dass da Kinder beschossen wurden, aber daran haben beide Seiten eine Teilschuld.
    Verantwortungslos ist es in der Tat, wenn Eltern ihre Kinder als lebende Schutzschilde einsetzen oder/und ihnen erlauben, sich rechtswiedrig zu verhalten. Es sind übrigens auch "Kinder", die in Berlin Neuköln die Straßen unsicher machen, Leute anpöbeln und deutsche Kartoffeln ihrer Habseligkeiten entledigen. Wenn eventhungrige Jugendliche (was wohl eine treffendere Formulierung ist) oder Schrebergarten-Rentner meinen, auf Polizeifahrzeuge klettern zu müssen oder Zuwege zu blockieren, dürfen sie sich auch nicht wundern, wenn gegen sie vorgegangen wird - insbesondere dann nicht, wenn zuvor (den Vorschriften gemäß) von der Polizei darauf hingewiesen wurde. Dass es diese Verletzungen gegeben hat, ist sehr tragisch, aber man sollte Ursache und Wirkung schon auseinanderhalten können.

    Was die Grünen momentan im Ländle abziehen, erinnert mich so ein bisschen an die Steuerversprechen der FDP: Es wird politisch etwas versprochen, was gar nicht einzuhalten ist. Die Grünen können nur hoffen, dass sie die Landtagswahl verlieren werden, ansonsten könnte ihnen ein ähnliches Fiasko wiederfahren wie dem Tigerenten-Club.
    Geändert von MrYuRi (07.10.2010 um 01:41 Uhr)

  9. #49
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Da haben welche randaliert?
    Von den Berichten die ich gesehen habe: Ja. Aber du kannst mich ja eines besseren belehren

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  10. #50
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Es snd halt Jugendliche auf Einsatzfahrzeige gestiegen und haben Reifen zerstochen (wie kamen die eigentlich überhaupt da drauf?) und es flogen wohl Kastanien und ein paar Plastikflaschen die von der Polizei irgendwie mit Backsteinen verwechselt wurden.

    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Verantwortungslos ist es in der Tat, wenn Eltern ihre Kinder als lebende Schutzschilde einsetzen oder/und ihnen erlauben, sich rechtswiedrig zu verhalten. Es sind übrigens auch "Kinder", die in Berlin Neuköln die Straßen unsicher machen, Leute anpöbeln und deutsche Kartoffeln ihrer Habseligkeiten entledigen. Wenn eventhungrige Jugendliche (was wohl eine treffendere Formulierung ist) oder Schrebergärtner-Rentner meinen, auf Polizeifahrzeuge klettern zu müssen oder Zuwege zu blockieren, dürfen sie sich auch nicht wundern, wenn gegen sie vorgegangen wird - insbesondere dann nicht, wenn zuvor (den Vorschriften gemäß) von der Polizei darauf hingewiesen wurde. Dass es diese Verletzungen gegeben hat, ist sehr tragisch, aber man sollte Ursache und Wirkung schon auseinanderhalten können.
    Dann ist es immer noch unverhältnismäßig und verantwortungslos Wasserwerfer einzusetzen. Das lässt sich halt auch bei aller Ursache und Wirkung nicht wegdiskutieren.

    Und was Vorschriften erlauben und was effektiv gemacht werden sollte sind sowieso zwei Dinge. Nur weil die Vorschrift es erlaubt ist es damit noch lange nicht richtig oder angemessen. Wachsoldaten oder Wachpersonal im allgemeinen können davon ein Liedchen singen.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  11. #51
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Also nach dem, was ich bis jetzt so an Berichterstattung konsumiert habe, war es nicht unverhältnismäßig, sondern die einzige Möglichkeit, geltendes Recht durchzusetzen. Ob die Leute dann 16 oder 66 sind spielt keine Rolle. In Berlin Kreuzberg sind es übrigens vor allem Jugendliche, die am 1. Mai Randale machen.

    Die Leute wurden dazu aufgefordert, Platz zu machen und mit den Konsequenzen vertraut gemacht, die eintreten, wenn sie den Anweisungen nicht Folge leisten. Selber Schuld.

  12. #52
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Du willst mir jetzt nicht ernsthaft erklären das du den Protest in Stuttgart mit den 1. Mai Krawallen gleichsetzt?
    Geändert von Little. (07.10.2010 um 00:04 Uhr)
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  13. #53
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Zitat Zitat von Little.
    Aber du willst mir jetzt nicht ernsthaft erklären das du den Protest in Stuttgart mit den 1. Mai Krawallen gleichsetzt?
    Nein, ich wollte nur darauf hinweisen, dass es unerheblich ist, ob die Leute 16 oder 66 sind. Ich würde es mir aber wünschen, dass man in Berlin bei den 1. Mai Krawallen endlich damit anfängt, richtig durchzugreifen und dieses lächerliche Anti-Konflikt-Gedöhns beiseite legt.

  14. #54
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Das Alter ist zumindest zum Teil erheblich. Das ein Wasserwerfer, der schon für gesunde, junge Menschen ein betrachliches Verletzungsrisiko birgt, gegen Rentner wesentlich gefährlicher ist sollte durchaus klar sein. Und diesem Umstand muss man auch Rechnung tragen. Egal ob das einem in den Kram passt oder nicht. Zwei erblindete Menschen sprechen eine recht deutliche Sprache in dem Bezug. Allerdings kam die Entscheidung zum Einsatz aber eher von weiter oben. Von daher wäre es eher interessant zu wissen wer und warum den Einsatz genehmigt hat. Aber ich denke mal die deswegen angestrebten Klagen werden da ein wenig Einblick verschaffen.

    Was aber nicht unerheblich ist die Motivation und das Konflikt- bzw Gewaltpotential. Und da kann mir keiner erzählen das ein paar Jugendliche und Rentner mit Plastikflschen und Kastanien etwas sind wozu man Wasserwerfer benötigt... Trainierte und organisierte Hundertschaften der Polizei die mit sowas nicht ohne Wasserwerfer fertig werden?
    Naja, das würde immerhin erklären warum man am 1. Mai auf Deeskalation setzt. Wer mit Rentner und "spaßorientierten" Jugendlichen nicht ohne massiven Einsatz von Wasserwerfern fertig wird den will ich garnicht erst im Scharmützel mit dem schwarzen Block sehen wenn die Cocktails fliegen... Spätestens hier beißt sich die Rechtfertigung ja irgendwo selbst in den Schwanz...
    Geändert von Little. (07.10.2010 um 01:58 Uhr)
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  15. #55
    ( ☞ 。◕‿‿◕。) ☞
    Avatar von DrFriedChicken
    Registriert seit
    08.04.2007
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    12.424
    Name
    Jan
    Nick
    DrFriedChicken
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Nein, ich wollte nur darauf hinweisen, dass es unerheblich ist, ob die Leute 16 oder 66 sind.
    Ich denke diese Aussage solltest du nochmal überdenken. Wenn es in deinen Augen in Ordnung ist, mit Wasserwerfer auf 66 jährige zu schießen, denen in dem Alter normalerweise die körperliche Kraft und Belastbarkeit fehlt, um so etwas auszuhalten, dann möchte ich dich doch bitten, erst mit 90 in Rente zu gehen, wenn man laut deiner Aussage mit 66 noch so fit sein soll, dass man eine Bedrohung für Polizisten oder die allgemeine Sicherheit darstellen könnte...



    Zumal die Wasserwerfer hauptsächlich gegen Leute eingesetzt wurden, die friedlich demonstrierten und Sitzblockaden bildeten. Und ich hab noch nie gesehen, dass jemand sitzend die Polizei angreift oder Aggressionsbereitschaft zeigt...
    Geändert von DrFriedChicken (07.10.2010 um 02:08 Uhr)

  16. #56
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Vorschlag an DrFriedChicken und Little.: Dann bewerbt euch doch mal bei der örtlichen Polizei und zeigt denen im praktischen Einsatz, wie man es richtig macht. Ihr könntet dann auch gleich noch einen Abstecher nach Griechenland tätigen, um den dortigen Sicherheitskräften zu zeigen, wie man gegen steineschmeissende Rentner vorzugehen hat, die ein Problem damit haben, dass ihre Bezüge gekürzt wurden.

    Fakt ist, dass hier seitens der Demonstrierenden gegen Recht und Gesetz verstoßen wurde. Und wenn man ihnen sagt: "Wenn sie den Platz nicht freiwllig räumen, wird der Wasserwerfer eingesetzt" und sie dann auch noch ganz zufällig bei trockenem Wetter Regenmäntel und Planen parat haben, mit denen sie trotzig sitzen bleiben, ist der Einsatz mehr als gerechtfertigt.

  17. #57
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Das ist er nicht, eine Warnung gibt der Polizei keine Narrenfreiheit. Der Einsatz von Wasserwerfern, welche wie nun leider sehr deutlich wurde zu schweren Verletzungen führen kann, steht in keinem Verhältnis zu den marginalen Attacken einiger Demonstranten - Verhältnismäßigkeit ist jedoch elementares Kriterium für Polizeieinsätze. Wer einen Platz entgegen polizeilicher Anweisung nicht räumt ist schlicht zu verhaften/in Gewahrsam zu nehmen. Dafür ist unsere Polizei extra ausgebildet und ausgerüstet um aggressive Individuen zu isolieren und aus dem Geschehen zu nehmen. Der Einsatz von Wasserwerfern gegen sich nicht widersetzende Menschen ist ohne Bedrohungslage unnötig, damit ungerechtfertigt.
    Geändert von Golan (07.10.2010 um 02:52 Uhr)

  18. #58
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Zitat Zitat von Golan Beitrag anzeigen
    Der Einsatz von Wasserwerfern gegen sich nicht widersetzende Menschen ist ohne Bedrohungslage unnötig, damit ungerechtfertigt.
    Ja, sie haben sich nicht widersetzt, sondern sind einfach sitzen geblieben. Die einen auf nem Polizeiwagen, die anderen auf ihrgendeinem Zufahrtsweg / Bereich, der für die Bauarbeiten geräumt werden musste. Und schließlich will man der Polizei ja nicht den Spaß verderben und auch nicht völlig umsonst mit voller Anti-Wasserwerfer-Montur angerückt sein. Und wofür zahlt man eigentlich als braver Bürger steuern, wenn die dann noch nichtmal Hand anlegen müssen, um eine Sitzblockade aufzulösen?

    Ich glaube, ich werde ab sofort auch bei jedem Wetter mit Regenmantel und Plane aus dem Haus gehen - es könnte ja mal ein Wasserwerfer vorbeischauen.

  19. #59
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Ja, sie haben sich nicht widersetzt, sondern sind einfach sitzen geblieben. Die einen auf nem Polizeiwagen, die anderen auf ihrgendeinem Zufahrtsweg / Bereich, der für die Bauarbeiten geräumt werden musste. Und schließlich will man der Polizei ja nicht den Spaß verderben und auch nicht völlig umsonst mit voller Anti-Wasserwerfer-Montur angerückt sein. Und wofür zahlt man eigentlich als braver Bürger steuern, wenn die dann noch nichtmal Hand anlegen müssen, um eine Sitzblockade aufzulösen?
    Ähm, was willst du jetzt bitte sagen? Die Polizei ist auch bei weitaus resistenteren Demonstranten in der Lage, mit klassischen Methoden aufzuräumen.
    Deinen Zynismus kann ich nur schwer als Rechtfertigung, ja eigentlich als überhaupt irgendwas, ansehen.

    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich werde ab sofort auch bei jedem Wetter mit Regenmantel und Plane aus dem Haus gehen - es könnte ja mal ein Wasserwerfer vorbeischauen.
    Es spricht doch eher gegen die Polizei, wenn man im Vorfeld schon sich auf deren Ausschreiten vorbereitet.

    €dit:Übrigens kam es am Tag selbst sowie vor und nach der Demo zu leichten Niederschlägen im Raum Stuttgart...
    Geändert von Golan (07.10.2010 um 10:10 Uhr)

  20. #60
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Golan Beitrag anzeigen
    Ja ne wirklich? Es geht leider um das Konzept in der aktuellen Umsetzung. Weil ein essentieller Teil des Konzept unter anderem auch ist, dass es von eben jenen "Männleins" umgesetzt wird. Wenn das Konzept offensichtlich (danke für deine Bestätigung hier) nicht im gegebenen Rahmen richtig umgesetzt werden kann, dann ist es doch folglich für den gegebenen Rahmen in seiner Machbarkeit eingeschränkt, meinst du nicht?
    Eingeschränkt, ja. Gravierend, nein. Das bedeutet lediglich man braucht Detailänderungen und leichte Anpassungen. Und nicht das gesamte Projekt in den Eimern werfen. Wenn ich mir das Geschreihe da wegen der frühen Rohbauplanung ansehe, dann glaube ich kaum das sich derjenige jemals mit Bauplanung beschafft hat. Die Problematik mit den Bäumen sowie das verschwinden der Parkanlagen ist in meinen Augen das wichtigste, ein den ich mit Umsiedelung der kleinen Ökosysteme und umwelttechnischen Konzepten entgegenwirken würde. Gegen letzteres wird anscheinend mit der Erschaffung neuer Parkflächen reagiert, ziemlich vernünftig in meinen Augen. Ich bin im übrigen weder für noch gegen dieses Projekt, ganz einfach weil ich mal überhaupt nicht in der eigentlichen Materie drinne stecke. Es fällt einfach nur auf das mal wieder keine Seite objektiv an die Geschichte heran geht.

+ Antworten
Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •