+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24

Streikland

Eine Diskussion über Streikland im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; mich kotzt es ja schon an, dass ich morgen mal wieder zu Fuß zu total überfüllten S-Bahn laufen muss (wenigstens ...

  1. #1
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot

    Streikland



    mich kotzt es ja schon an, dass ich morgen mal wieder zu Fuß zu total überfüllten S-Bahn laufen muss (wenigstens bekomm ich das dann auf mein Monatsticket angerechnet) und ich versteh die Leute ja auch - Gehaltserhöhungen sind nötig, das ist ne Tatsache, die Teuerungsrate kann eben nicht aufgefangen werden wenn man nicht mehr bekommt.
    Lustig an der ganzen Sache sind dann natürlich auch die Gehaltsvorstellungen der Gewerkschaftsvorsitzenden und deren letzte (regelmäßige) Erhöhungen.

    Aber wenn das alles so weiter geht dann seh ich nicht wo das hinführen soll, der wirtschaftliche Schaden ist schon jetzt enorm.

    Gestern nacht hab ich durch Zufall mitbekommen dass die GDL nun auch wieder streiken will - hell yeah, ich dachte die hätten sich geeinigt. NEIN, haben sie NICHT !
    lest euch diesen Artikel durch, jeder schiebt dem anderen den schwarzen Peter zu.
    Bei ver.di ist es doch genau das Selbe. Beim letzten BVG Streik hier in Berlin wurde sich das neue Angebot nichteinmal angschaut ! der streik war fest geplant, erst danach hat man sich mal zum Verhandlungstisch bemüht.

    Auch an den Flughäfen denkt man jetzt über Streiks nach. Wohin geht das also ?
    Was meint ihr ?


    btw, Thema Arbeitszeit: klar is ne gleichzeitige Erhöhung der arbeitszeit ne Mogelpackung, aber 1,5 Stunden mehr in der Woche ?
    Ka, ich versteh das nicht so ganz, ich hab während meiner Ausbildung ne 42 Stunden Woche gehabt und oftmals Überstunden geschoben wenn es denn sein musste weil irgendwas fertig gemacht werden musste + meine ständige Weiterbildung. Ich fand eigentlich 42 Stundenm zu arbeiten relativ normal, bis ich irgendwann mal gemerkt hab, dass des verhältnismäßig "viel" ist
    Geändert von mope7 (04.03.2008 um 16:26 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  2. #2
    New Canaan
    Avatar von MartenwrH
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    Recke
    Alter
    27
    Beiträge
    1.812
    Nick
    mArtin
    Clans
    -/-
    ich freue mich, habe azsgehandelt das ich auch mehr tashcengeld kriege, mal schaun wie hoch die erhöhung ausgfällt

  3. #3
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Sleepy
    Registriert seit
    21.04.2004
    Ort
    Allgäu ...
    Alter
    30
    Beiträge
    4.566
    Nick
    Sleepy
    mope wenn der wirtschaftliche schaden soooo enorm wäre hätten die bosse schon lang eingelengt das muss einem erstmal klar sein.
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

  4. #4
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    by Mope:
    "Beim letzten BVG Streik hier in Berlin wurde sich das neue Angebot nichteinmal angschaut ! der streik war fest geplant, erst danach hat man sich mal zum Verhandlungstisch bemüht."
    Das ist so nicht ganz korrekt Mike.
    Nach Auslaufen des aktuellen Tarivertrags bei der BVG hatte der Arbeitgeber die Forderungen der Gewerkschaft(en) abgelehnt.
    Das Angebot lautete auf eine ca. 5-6%ige Gehaltserhöhung verteilt auf mehrere Jahre und zwar nur für Neu-Beschäftigte die nach 2005 eingestellt worden waren.
    Die Alt-Beschäftigten, zum Teil im jahrzehntelangen Wechselschichtdienst verschlissen, wären leer ausgegangen.
    Daraufhin gab es während der laufenden Verhandlungen einen einen Warnstreik.
    Nachdem der Arbeitgeber sein Angebot nicht verbessert hat, gibt es nun nach einer Urabstimmung einen längeren Streik damit alle Mitarbeiter eine Gehaltserhöhung bekommen.

    Grüße Robi
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  5. #5
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    @sleepy:
    wenn es so laufen würde, dann hätten wir NUR noch Arbeiterkämpfe

    Woher sollen denn die Lohnerhöhungen kommen + der Ausfall/Kosten die jetzt verursacht wurden ?

    Man kann sich an 0 Fingern abzählen, dass die Fahrkartenpreise sowohl der Bahn als auch der BVG demnächst drastisch nach oben korrigiert werden - oder im Falle Bahn werden dann eben noch mehr Niederlassungen aufgegeben und werden herunterkommen gelassen.
    Fall BVG: Ist jetzt schon verschuldet bis zum geht nicht mehr. Wer bezahlt das am Ende alles ?
    Joap, wir.

    Fall Bahn: zum Glück hat man sich ja (Scheinbar) dann doch irgendwann geeinigt, sonst wärs noch schlimmer gekommen: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,517754,00.html

    http://www.n-tv.de/874151.html

    Der wirtschaftliche Schaden ist ja gerade der "Sinn" eines Streikes, die Waffe die die Streikenden besitzen und das Streikrecht an sich ist ist ein Teil unserer Demokratie, aber was momentan abläuft ist echt krass.

    Was hat Schell den vorher groß gemacht für "seine" Luete, eine Gemeinschaft die sich aus ehemals beamteten Lokführen herauskristalisiert hat ?
    NICHTS hat er gemacht, sich selbst die Gehälter erhöht, DAS hat er gemacht.
    Und nun ? Nun steht er kurz vor der Pensionierung und weill seinen Leuten nochmal "was gutes" tun.
    Haben Sie toll gemacht Herr Schell, ein ganz großes Lob - Jahrelang auf dem faulen Arsch sitzen und dann bemängeln dass die GDLer benachteiligt werden. An die eigene Nase fassen vllt ?
    Versteh mich nicht falsch, ich hab bereits im Eingangspost gesagt dass die Streiks gerechtfertigt sind und was passieren muss, denn die Leute haben de Facto einfach immer weniger in der Tasche.
    Aber WI das alles von statten geht ist einfach unter aller Sau.

    Schaut euch den "Schlagabtausch" alleine zwischen Mehdorn und Schell doch ma lan - der reinste Kindergarten ist das O_o
    Da ist keiner irgendeine Spur besser als der andere.

    Und was mir etwas Angst macht ist, dass die GDL wohl ab nächsten Montag wieder streiken will - weißt du was das für Berlin bedeutet ? Berlin steht still !
    Wenn GDL und BVG zusammen streiken, dann fahren hier keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr ! Wie kommen die Leute zur Arbeit, wie zur Schule, was auch immer ?

    Und bei der ganzen Sache gehe ich ja noch nicht mal auf den öffentlichen Dienst ein.

    @robbi: ja ,aber es war von Anfang an klar, wie das Angebot aussehen würde, man hatte sich auf diese Sache geeignet mit den Neu und Altbediensteten und dann auf einmal wurde gesagt: ne, machen wir doch nich so, is nen beschissenes Angebot (was ja auch stimmt)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  6. #6
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.605
    Die Taxifahrer dürften sich freuen.
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  7. #7
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.437
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Mal streiken ist schön und gut... Aber es kann net angehen dass es allen gleichzeitig einfällt, und dann auch noch mit überzogenen Forderungen.

    Der wirtschaftliche Schaden ist auch für Deutschland gegeben. Soweit denken die kleinen Streiker dann aber wieder nicht ^^. Mope hat ja schon einige Konsequenzen aufgezählt, Hauptsächlich werden diese sowieso die kleinen Leute tragen müssen. Denkt ihr die Bosse werden sich ihr Geld abzeigen lassen? Das wird sich anders wiedergeholt... Entlassungen, Erhöhung der Preise...

  8. #8
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Wen interessiert ein wirtschaftlicher Schaden? Ein Streik ist keine Spaßveranstaltung, sondern ein Druckmittel im Arbeitskampf und ein Druckmittel ohne Auswirkungen wäre keines.

    Die GDL will wieder streiken weil die Bahn den ausgehandelten Tarifvertrag nicht unterschrieben hat (,grob vereinfacht gesagt). Meiner Meinung nach ist das in dem Fall nachvollziehbar. Wer sich nicht an Vereinbarungen hält und irgendwelche Hinhaltespielchen spielt muss mit Konsequenzen rechnen.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  9. #9
    Obergefreiter
    Avatar von serpentine
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Freiburg
    Alter
    28
    Beiträge
    233
    Zitat Zitat von Touji Beitrag anzeigen
    Wen interessiert ein wirtschaftlicher Schaden? Ein Streik ist keine Spaßveranstaltung, sondern ein Druckmittel im Arbeitskampf und ein Druckmittel ohne Auswirkungen wäre keines.

    Die GDL will wieder streiken weil die Bahn den ausgehandelten Tarifvertrag nicht unterschrieben hat (,grob vereinfacht gesagt). Meiner Meinung nach ist das in dem Fall nachvollziehbar. Wer sich nicht an Vereinbarungen hält und irgendwelche Hinhaltespielchen spielt muss mit Konsequenzen rechnen.
    das ist wahr, ob es nachvollziehbar ist, hat so direkt ja auch keiner in Frage gestellt- aber mal ganz abgesehen von den wirtschaftlichen Schäden, die deiner Aussage nach ja keinen interessieren, wird dieser Arbeitskampf nunmal leider nicht nur auf dem Rücken der Konzerne, sondern auch auf dem Rücken all derer ausgetragen, die auf den öffentlichen Verkehr angewiesen sind- und das wäre das gleiche, wenn nun andere Bereiche des öffentlichen Dienstes in den Streik treten würden. Der wirklich erhebliche wirktschaftliche und vor allem stressverursachende Schaden entsteht gerade für sie- für sie, die ja eigentlich unbeteiligt sind.
    Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, von A nach B zu kommen, sodass Bahnen nicht zwingend gebraucht werden und der Streik- weil er ja nachvollziehbar ist- auch toleriert werden kann. Mittlerweile nimmt das ganze jedoch Ausmaße an, bei denen es schon fragwürdig erscheint, ob diese für Privatpersonen- nicht für die Wirtschaft- noch zumutbar sind. Genau darin sollte doch eigentlich die Motivation bestehen, die Streiks weitestgehend einzudämmen- aber offenbar liegen die Prioritäten doch eher auf materialistischer Seite.

  10. #10
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Bei einem Arbeitskampf liegen die Prioritäten IMMER auf materialistischer Seite. Dies ist schließlich Sinn und Zweck des Ganzen. Natürlich wirkt sich ein Streik meist auch auf Dritte aus. Dies ist aber bei so ziemlich allen Streiks so, wenn auch nicht immer so stark wie in diesem Fall. Wenn z. B. die Mitarbeiter einer Bank, die Angestellten einer Behörde oder einer Supermarktkette streiken, wirkt sich das auch auf die Kundschaft und die Lieferanten aus. Wo gehobelt wird fallen halt Späne.

    Wenn das ein Grund wäre Streiks zu untersagen, könnten Arbeitgeber immer ihre Forderungen durchsetzen, egal wie diese auch aussehen mögen und wir hätten über kurz oder lang wieder Zustände wie zu Beginn der Industrialisierung.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  11. #11
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Also bei der Deutschen Bahn kann ich die Streiks schon nachvollziehen. Aber bei Streiks worum es um 1-2 stunden mehr Arbeit in der Woche geht, das kann ich nicht nachvollziehen.

  12. #12
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von Paladinchen Beitrag anzeigen
    Also bei der Deutschen Bahn kann ich die Streiks schon nachvollziehen. Aber bei Streiks worum es um 1-2 stunden mehr Arbeit in der Woche geht, das kann ich nicht nachvollziehen.
    Wenn es um 2 Stunden mehr UNBEZAHLTE Arbeit die Woche geht könnte ich das schon verstehen. Das käme im Endeffekt nämlich einer Gehaltskürzung gleich.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  13. #13
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Ja aber im Vergleich Weltweit ist das ein Witz. Deutschland hat mit Frankreich die meisten freien bezahlten Urlaubstage Weltweit ( ? ). Wenn ich mir viele andere Länder anschaue die 6 Tage die Woche / 10 Stunden arbeiten (Amirate-Dubai) oder China mit 6 Tage / 12 Stunden für 120 Euro im Monat. Okay der vergleich ist unpassend, aber wegen 1-2 stunden mehr.

    Daran wird sich irgendwann auch was ändern.

    Edit:

    "Wochenarbeitszeit in Deutschland mit am geringsten:
    Die Auswertung der Wochenarbeitszeit in den 14 untersuchten Industrienationen ergab einen Durchschnittswert von 31 Stunden. Darunter lagen Belgien und die Schweiz (30 Stunden), Frankreich und Deutschland (28 Stunden) sowie die Niederlande (26 Stunden). Am meisten wird in Japan, den USA und in Australien gearbeitet (jeweils 35 Wochenstunden)."

    Ob diese Angaben stimmen ist natürlich was anderes ^^
    Geändert von Macross (05.03.2008 um 02:38 Uhr)

  14. #14
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Wenn man bei Berechnung der wöchentlichen Durchschnittsarbeitszeit z.B. Teilzeitarbeit und andere "Schönrechnerei" in die Statistik einfließen lässt, wundert es mich nicht das wir offiziell 'ne 28-Stunden Woche haben.

    Ist zwar nicht repräsentativ aber gibt es hier einen Vollzeitbeschäftigten der nur 28 h/Woche ackern geht?
    Solche Zeiten hatte ich nichtmal während der Ausbildung.

    Und wegen der 1-2 Stunden/Woche mehr würde ich mich auch nicht aufregen, wenn ich die bezahlt bekommen würde.
    Mein Arbeitgeber hat mir beim letzten Tarifpoker eine zwingend vorgeschriebene unbezahlte Pause von 30 Minuten pro Dienst reingedrückt die ich nicht ablehnen darf.
    Da ich sie aber defakto nicht antreten und ungestört beenden kann, bin ich pro Schicht 30 Mins länger auf Arbeit in denen ich schaffen muss, ohne dafür einen Cent zu bekommen.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  15. #15
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Ich finds in Ordnung.

    Da wird letztes Jahr die ganze Zeit vom grossem Aufschwung geredet
    und im Endeffekt hat kein Normalbürger mehr inne Tasche, weil alle sich
    genötigt fühlen die Preise anzuheben. Die Grosskonzerne machen Milliardengewinne
    und zahlen ihren Aktionären riesige Renditen und entlassen darauf hin tausende
    von Arbeitern um die Renditen noch weiter zu steigern.

    Dann soll es dem kleinen Lokführer oder Flughafenangestellten doch vergönnt sein
    für 100-200 € mehr Geld zu streiken.

  16. #16
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Sleepy
    Registriert seit
    21.04.2004
    Ort
    Allgäu ...
    Alter
    30
    Beiträge
    4.566
    Nick
    Sleepy
    im vergleich sit weltweit ein witz .... allein dieser satz... mich intressiert es ehrlihc gesagt ein scheiss dreck was die amis buckeln müssen ... oder irgendwelche franzosen... hier geht es um MEINE FREIZEIT... MEINE FAMILIE ... und MEIN GELD...

    ganz ehrlich deine statistik sagt ein alten scheiss aus... allein das die amis mehrere jobs haben müssen das sie durchkommen istn witz! DAS IST EIN WITZ!
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

  17. #17
    polarisiert
    Avatar von katsch
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Technostrich
    Beiträge
    14.527
    Name
    katsch
    Nick
    katsch
    Clans
    katsch
    mich nervts auch extremst, dass ich zur arbeit jetzt 35 statt 5 minuten brauche und zur uni 1 stunde statt 30 min, aber ich verstehe das voll und ganz und symphatisiere mit den streikern und wenn montag dann gar kein nahverkehr mehr fährt, wirds erst richtig lustig. wenn meine firma im jahresbericht mal wieder rekordgewinne (Gewinne, nicht Umsätze) vermeldet und ich zum dank dann mehr arbeiten sollte fürs gleiche geld, da wäre ich echt sauer.

    eine 42-stunden-woche ist okay, wenn die bezahlung stimmt. denn wenn man 42 stunden arbeitet, dann ist die freizeit doch etwas knapp dran, und jeder, der nicht mehr im hotel mama wohnt, weiss, dass so ein haushalt extremst zeit fressen kann, wenn man in einer sauberen wohnung leben möchte. verdien ich allerdings genug kohle, lasse ich einfach saubermachen. schufte ich aber bis zum umfallen, und am ende des monats ist kein geld übrig, ist das schon scheisse. des weiteren will der ein oder andere ja auch etwas altersvorsorge betreiben, seine krankenversicherung bezahlen, auto fahren, telefonieren, mir fällt so viel ein, was alles bezahlt werden will von dem bisschen geld was man im monat verdient.

    und wenn sich hier jemand hinstellt und meint mehrarbeit fürs gleiche geld wäre np, dann ist es schön, dass man dich in deiner eigenen welt kennt, aber die realität ist nicht rosa.

    „Na ja, ick komm aus’m Osten der Stadt – ick kann praktisch allet.“

  18. #18
    King of Kingz
    Avatar von RushCabal
    Registriert seit
    03.01.2003
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    3.916
    Nick
    Fre3win
    Clans
    vMc.
    finde das auch mega assozial von den firmenchefs, dass obwohl sie so viele gewinne machen leute entlassen und wenn die regierung eingreifen würde, würden sie damit drohen ihns ausland auszuwandern..
    ich frag mich wohin das gehen soll... entweder ackert man für ein wenig kohle ooooder man wird arbeitslos geile aussichten

  19. #19
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Das Problem bei der GDL ist ein wenig dass der Streik der Bahn nicht wirklich schadet sondern anderen Unternehmen die auf zB Railon angewiesen sind, oder eben die Pendler. Die haben aber meist Monats/Jahreskarten womit das für die Bahn kein großer finanzieller Verlust ist. Der Streik schadet nur dem ansehen der Bahn. Aber was haben die da denn noch zu verlieren?
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  20. #20
    Obergefreiter
    Avatar von serpentine
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Freiburg
    Alter
    28
    Beiträge
    233
    Zitat Zitat von Little.B Beitrag anzeigen
    Das Problem bei der GDL ist ein wenig dass der Streik der Bahn nicht wirklich schadet sondern anderen Unternehmen die auf zB Railon angewiesen sind, oder eben die Pendler. Die haben aber meist Monats/Jahreskarten womit das für die Bahn kein großer finanzieller Verlust ist. Der Streik schadet nur dem ansehen der Bahn. Aber was haben die da denn noch zu verlieren?
    ...das würde ich allerdings auch sagen- bestätigt ja auch meine These, dass die Konzerne selbst davon wirtschaftlich am wenigsten getroffen werden, sondern viel mehr die Privatpersonen- denn die zahlen am Ende schließlich doppelt
    Nichts gegen Arbeitskampf, im Prinzip ist dieser Streik auch mehr als gerechtfertigt, aber irgendwie geht das ganze nach hinten los...
    L'homme est la seule créature qui refuse d'être ce qu'elle est.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •