+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 93

Stärkste Bombe?

Eine Diskussion über Stärkste Bombe? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; *Ach so, na dann...* (die Ironie ist hoffentlich ersichtlich!)...

  1. #21
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.051
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    *Ach so, na dann...* (die Ironie ist hoffentlich ersichtlich!)

  2. #22
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    Ich denke nicht dass es hier eine derart signifikante Erhöhung gab wie es immer allgemein angenommen wird. Klar, es gibt unter den 4 Mio Menschen die dort vielleicht leben und von denen vll 100.000 im relevanten Zeitraum ein Kind bekommen hat sicher einige Fehlbildungen. Die Inzidenz kann hier jedoch auch sehr niedrig sein und bei unter einem % liegen. Das sind dann aber immernoch fast 1000 Kinder. Das macht natürlich dann viel her wenn man es aufbauschen will. Und die zugehörigen Bilder tun dann ihr übriges.

    Für später auftretende Erbschäden liegt die Dosis die man benötigt um die natürliche Mutationsrate zu verdoppeln bei 1 Sv. Der Großteil der Menschen im Gebiet Hiroshima-Nagasaki hat eine Dosis von 0,1-1 Sv abbekommen.

  3. #23
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    Zitat Zitat von Kane Beitrag anzeigen
    Jedes kleine Dorf muss sich jetzt fürchten!
    oder n stadtteil in bagdad, kabul oder sonst wo^^
    old school

  4. #24
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Zitat Zitat von ElDonoX Beitrag anzeigen
    oder n stadtteil in bagdad, kabul oder sonst wo^^
    Der Autor möchte zum Nachdenken anregen.

  5. #25
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    ... und scheitert dabei kläglich
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  6. #26
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Ich hab irgendwo mal gelesen das nach heutigen Technologischen Stand H-Bomben möglich sind, die jenseits der 300 MT skalieren. Man mag sich garnicht vorstellen was sowas anrichten mag.

    Übrigens hab ich nen Video zur Zar-Bombe gefunden, recht beeindruckend o.O

    http://www.youtube.com/watch?v=FfoQs...rch=Zar%20Bomb

    infos:
    http://www.youtube.com/watch?v=LxD44...eature=related

    Edit: Auf eine 238U-Ummantelung wurde verzichtet, um den durch die Explosionskraft ohnehin gegebenen starken Fallout gering zu halten. Mit Uran-Ummantelung als vierter Stufe hätte diese Bombe eine geschätzte Sprengkraft von mindestens 100 Megatonnen TNT gehabt, die Verstrahlung wäre verheerend ausgefallen.

    Also wäre es eine 100 MT gewesen, aber aufgrund des auftreteten Fallout verzichtet. Gut so, man soll ja nicht gleich alles verseuchen ^^

    Zusätzliche Information zur Bombe Castle Bravo und der betroffenen Insel:


    Lijon Eknilang von den Marshall-Inseln

    Lijon Eknilang hat als Kind die Explosion der stärksten US-amerikanischen Bombe am 1. März 1954 miterlebt, die weite Teile des Pazifiks radioaktiv verseuchte und Strahlenkrankheiten bei den Bewohnern der umliegenden Inseln verursachte. Hier ihr erschütternder Bericht.

    Am Morgen des 1. März 1954 detonierte auf dem Bikini-Atoll die größte Bombe, die die USA jemals gezündet haben. Die Wasserstoffbombe mit dem Code-Namen ‘Bravo’ hatte eine 2 œ mal so hohe Sprengkraft wie vorausberechnet, der Test war trotz ungünstiger Witterungsbedingungen nicht verschoben worden und geriet damit zur schlimmsten Strahlenkatastrophe der US-Geschichte. Der Explosionskrater hatte einen Durchmesser von 2 Kilometer und war 76 Meter tief. Millionen Tonnen von Material wurden in die Luft gerissen und regneten Stunden später als radioaktiver “Schnee” auf die Bewohner der zu den Marshall Islands gehörenden Inseln Rongelap, Ailinginae, Rongerik und Bikar, auf eine amerikanische Wetterstation und auf die Besatzung eines japanischen Fischkutters nieder.

    “Wir Kinder spielten in dem Pulver, das machte Spaß”

    Lijon Eknilang ist an diesem 1. März gerade acht Jahre alt geworden, als sie und die anderen Bewohner der Insel Rongelap durch ein sehr helles Licht geweckt wurden, dem später ein ohrenbetäubender Knall folgte. Die verängstigten Menschen versammelten sich am Strand, die Dorfältesten mutmaßten, der Weltkrieg habe wieder angefangen und ordneten an, dass Nahrungsmittelvorräte anzulegen seien. Während Fische, Krebse und Vögel gefangen wurden, um sie auf dem Boden in der Sonne zu trocknen, spielten die Kinder in dem weißen Pulver, das vom Himmel fiel. “Schnee”, das hatten sie von Missionaren schon gehört.

    “Am späten Nachmittag wurde ich sehr krank, ich fühlte mich, als ob ich spucken müsste, und ich hatte starke Kopfschmerzen. Den anderen Leuten auf den Inseln erging es genauso. Am Abend fing unsere Haut an zu brennen, als ob wir den ganzen Tag lang an der prallen Sonne gewesen wären. Am nächsten Tag wurde alles noch schlimmer. Große Brandwunden begannen sich auf unseren Beinen, Armen und Füßen auszubreiten und sie taten sehr weh. Viele von uns verloren ihre Haare.”

    Das Wasser in den Wassertonnen hatte sich verfärbt, aber die durstigen Menschen tranken es trotzdem. Zweieinhalb Tage später kam ein amerikanisches Schiff, um die Inselbewohner, die alles zurücklassen mussten, auf den US-Militärstützpunkt auf dem Kwajalein-Atoll zu bringen. Drei Jahre später befand die US-Atomenergiekommission, dass Rongelap wieder sicher sei.

    “Bei unserer Rückkehr im Juni 1957 hatte sich vieles auf unseren Inseln verändert. Einige unserer Nahrungsmittel, wie zum Beispiel die Pfeilwurzel, waren völlig verschwunden. Andere (?) trugen keine Früchte mehr. Was wir aßen, verursachte Bläschen auf unseren Lippen und im Mund und wir litten unter starken Magenschmerzen und Übelkeit.”

    “In den frühen 60er Jahren fingen all die Krankheiten an, die wir jetzt durchmachen. Viele Menschen leiden unter Schilddrüsentumoren, Totgeburten, Augenkrankheiten, Leber- und Magenkrebs und Leukämie. (?) Auch meine eigene Gesundheit hat aufgrund der radioaktiven Vergiftung gelitten. Ich kann keine Kinder bekommen. Ich hatte sieben Fehlgeburten. (?) Die am häufigsten vorkommenden Missgeburten auf Rongelap und den anderen Atollen der Marshall-Inseln waren die ?Quallenbabies’. Diese Kinder werden ohne Knochen und mit durchsichtiger Haut geboren. Wir können ihre Gehirne betrachten und ihre Herzen schlagen sehen. Aber sie haben keine Beine, keine Arme, keinen Kopf, nichts. Einige dieser Geschöpfe haben wir acht oder neun Monate lang ausgetragen. Sie leben normalerweise einen oder zwei Tage lang.”

    Den Bitten der Bewohner von Rongelap, ihre verseuchte Insel verlassen zu dürfen, kam keine US-Regierung nach. Erst 1985 half ihnen das Greenpeace-Schiff ?Rainbow Warrior’ beim Umsiedeln auf das wenig fruchtbare, aber nicht verstrahlte Eiland Mejato. Heute sagt Lijon Eknilang:

    “Ich weiß aus erster Hand, welche verheerenden Auswirkungen auch über längere Zeit und größere Entfernungen Atomwaffen haben und was dies, über Generationen hinweg, für unschuldige Menschen bedeutet”, und sie bittet deshalb darum, alles zu tun, um zu verhindern, dass sich die Leiden, die die Bewohner der Marshall-Inseln durchmachten, irgendwo auf der Welt wiederholen.”

    http://www.pazifik-infostelle.org/
    Geändert von Macross (03.03.2009 um 01:56 Uhr)

  7. #27
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Hmm krass, Quallenbabies...

  8. #28
    Stabsgefreiter
    Avatar von Mazzee4ever
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Hedwig-Holzbein
    Alter
    29
    Beiträge
    410
    Name
    Mathias
    Nick
    Mazzee4ever
    Einfach nur krank so was, da darf man nur hoffen das die Supermächte nicht doch noch mal irgendwann durchdrehen und die Erde plattmachen.

    Da bleibt kein Stein mehr auf dem anderen. Aber selbst dann würden noch ein paar Menschen überleben, obs man dann noch hier aushalten kann ist natürlich fraglich, "Stalker" lässt grüßen.
    Diablo 3 ist endlich in Arbeit! Jetzt muss es nur noch schnell fertig werden!


  9. #29
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    Zitat Zitat von Blade Beitrag anzeigen
    ... und scheitert dabei kläglich
    in wie fern denn zum nachdenken? dass es nicht an die tolle große "zar bombe" rankommt ist mir schon klar. es ging mir um den vergleich, Atombombe - onventionelle bombe...
    dass man ein dorf auch mit ner hand voll raketen dem erdenboden gleich machen kann ist mir ebenfalls bekannt.


    ps: kann auch hier total auf dem schlauch stehen.
    Geändert von ElDonoX (03.03.2009 um 18:40 Uhr)
    old school

  10. #30
    Feldwebel
    Avatar von Hanniball478
    Registriert seit
    22.06.2008
    Alter
    25
    Beiträge
    1.046
    Name
    wie falls vorhanden
    Clans
    keiner
    A bomben haben ja auch einen höhenmässer so wurde besipielsweise die Atombombe über hirosima in 600 meter höher gezündet . der zar in ( meine 2000m höhe. das erhöht die wucht der explusion durch den machtstammefekt.

  11. #31
    von Borg
    Avatar von Locutus
    Registriert seit
    29.09.2007
    Alter
    37
    Beiträge
    2.608
    Name
    Thomas
    Nick
    Locutus
    Clans
    UF-Blue
    Die sieht m.M nach immer noch am spektakulärsten aus!

    http://www.youtube.com/watch?v=NNcQX...eature=related
    Der Regen auf die Gerechten fällt,
    Und auch auf des Ungerechten Haupt.
    Aber hauptsächlich auf die Gerechten,
    Weil der Ungerechte ihnen den Regenschirm klaut.

  12. #32
    Better Than This
    Avatar von Schelle
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    27
    Beiträge
    4.682
    Nick
    schell0r@Steam
    Die "größten" Bomben der Welt sind doch nicht das gefährliche Leute.
    Das macht zwar nen barbarischen Knall, ist aber "ineffektiv".

    Das wirklich gefährliche sind die Dinger hier:
    MIRV bzw. dessen Nachfolger MARV.
    also wenn ihr vor irgendwas Schiss haben wollt - die Dinger sind nen guter Grund

    Stärkste konventionelle Bomben:

    die US MOAB
    und die Russen Vakuumbombe

    (beide nur aus psychologischer Wirkung wohl gebaut/eingesetzt, da ineffektiv)

  13. #33
    Leutnant
    Avatar von raKeto
    Registriert seit
    24.06.2008
    Ort
    Vorarlberg
    Alter
    30
    Beiträge
    6.754
    Nick
    raKeto.177
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von Schelle Beitrag anzeigen
    Stärkste konventionelle Bomben:

    die US MOAB
    und die Russen Vakuumbombe

    (beide nur aus psychologischer Wirkung wohl gebaut/eingesetzt, da ineffektiv)
    LOL gibts die vakuumbombe aus RA3 wirklich?

  14. #34
    Zitat Zitat von Mazzee4ever Beitrag anzeigen
    Einfach nur krank so was, da darf man nur hoffen das die Supermächte nicht doch noch mal irgendwann durchdrehen und die Erde plattmachen.

    Da bleibt kein Stein mehr auf dem anderen. Aber selbst dann würden noch ein paar Menschen überleben, obs man dann noch hier aushalten kann ist natürlich fraglich, "Stalker" lässt grüßen.

    Nur hoffen? Man müsste etwas machen. Man kann ein paar Menschen nicht das Schicksal unserer Erde und aller Menschen anvertrauen. Solche Bomben müssen verschwinden, restlos.

  15. #35
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Zitat Zitat von raKeto Beitrag anzeigen
    LOL gibts die vakuumbombe aus RA3 wirklich?
    Jap die Russen fanden das so inspirierend, die mussten direkt mal gucken, ob man nicht was bauen kann, was auf den gleichen Namen hört

  16. #36
    mike
    Avatar von michael
    Registriert seit
    12.10.2002
    Ort
    vienna
    Alter
    28
    Beiträge
    8.937
    Nick
    BomBer
    Clans
    Danube Dragons
    nicht waffen töten menschen .. menschen töten menschen .. es kann noch so schlimme bomben oder was auch immer geben, erst ein verrückter idiot muss sie zünden ..

    wenn ich mich mal umsehen, krieg ich schon angst .. ^^

  17. #37
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    Zitat Zitat von raKeto Beitrag anzeigen
    LOL gibts die vakuumbombe aus RA3 wirklich?
    du wärst überrascht was alles aus dem RA universum reale vorbilder hat.
    old school

  18. #38
    Alle 10 Jahre mal da
    Avatar von Nimphelos
    Registriert seit
    28.06.2007
    Ort
    Marl
    Alter
    23
    Beiträge
    4.012
    Name
    Dennis
    Zitat Zitat von Jarhead Beitrag anzeigen
    Nur hoffen? Man müsste etwas machen. Man kann ein paar Menschen nicht das Schicksal unserer Erde und aller Menschen anvertrauen. Solche Bomben müssen verschwinden, restlos.

    Als ob Russland oder die USA solche Bomben restlos verschwinden lassen würde, irgendwo wird auf beiden Seiten wirds noch nen Lager geben...

  19. #39
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Oder aus dem Generals Universum

    Naja die direkten Explosionen sind verhältnismäßigklein. Selbst mit den stärksten Bomben kriegt man wohl höchstens ne Stadt down, niemals ein ganzes Land, außer es sind solche kleinen Länder wie Andorra etc. Das verheerende ist die Strahlung und bei den ganzen bisher erfolgten Tests hat garantiert Europa genauso was abbekommen. Solang das eine bestimmte Dosis nicht übersteigt, merkt man davon aber nix.

    Am imposantesten sind imo die unter Wasser Nukes, wie hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=-l6Q8Q1smwg



    Und hier eine beeindruckende Compilation, welche die "Schönheit" aber auch Wahnsinnigkeit von Atombomben aufzeigt. Regt durch die Musik etwas zum Nachdenken an

    http://www.youtube.com/watch?v=nAEEmfJIeVw

  20. #40
    polarisiert
    Avatar von katsch
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Technostrich
    Beiträge
    14.527
    Name
    katsch
    Nick
    katsch
    Clans
    katsch
    atombombenexplosionen sehen schon geil aus

    „Na ja, ick komm aus’m Osten der Stadt – ick kann praktisch allet.“

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches ist denn nun das stärkste Volk?
    Von Shadow315 im Forum Strategien
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.03.2005, 14:35
  2. wer is im 1v1 der stärkste
    Von Dr4gon im Forum CCG/ZH Strategien
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.10.2004, 20:23
  3. Welche Liga ist die stärkste ?
    Von JIMAN im Forum Generals
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.04.2004, 14:08
  4. Deutschland braucht die Bombe!
    Von TraXX im Forum OFF-Topic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.07.2003, 15:31
  5. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.10.2001, 00:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •