+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 232

Spar-Republik Deutschland?

Eine Diskussion über Spar-Republik Deutschland? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von mope7 Solidarität ist eine Sache, aber was ich hier lese ist nun mal nichts anderes als Geneide und ...

  1. #101
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Zitat Zitat von mope7 Beitrag anzeigen



    Solidarität ist eine Sache, aber was ich hier lese ist nun mal nichts anderes als Geneide und "rumgewhine".

    Und wenn es jetzt wieder heißt: ja, aber wenn man seinen Fünfer auf der Gehaltsabrechnung hat (Was davon bleibt wurde ja bereits hier gezeigt), kann man ja ruuuuhig nen ORDENTLICHEN Batzen abgeben - tut ja nicht weh. Bzw, tut ja nicht so weh wie für andere Leute die nicht sooooooo viel verdienen.
    Das man dafür was getan hat und vorallem: Immernoch tut, das sehen die wenigsten. Meinst du mit ner 38 Stunden Woche (übrigens verstehe ich die Diskussion um diese Sache auch nicht - ich hab schon in meiner Ausbildung 42 Stunden die Woche gearbeitet. Von den überstunden mal ganz abgesehen) hat man sein super-tolles-ichkannmirallesleistenundbinbesseralsdu-Traumgehalt ?

    Nein. Ganz einfach. Nein.
    Blödsinn, aber nicht anders zu erwarten. Klar haben die, die viel verdienen auch was geleistet, aber glaubst du echt, die die nichts leisten, können dafür was?
    Es wird doch schon dafür gesorgt, auch von einigen hier angesprochen, dass Kinder betuchter Eltern bessere Chancen haben, daneben Beziehungen und Glück dafür sorgen, was man wird.

    Irgendwie ist das immer das Gleiche: Sobald man was mehr hat, wird man arrogant und schimpft auf "das neidische Harzerpack, die ja alle selber schuld sind an ihrer Lage.".

  2. #102
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    danke für den Seitenhieb. Beweist mal wieder wunderschön, dass mit dir eine sachgemäße Diskussion NICHT möglich, da Vorurteilsbelastet ist.

    Und auch immer dein Totschlagargument: "Blödsinn".

    Woaw... ja.. weißte... sach ich jetzt auch mal zu deinem Beitrag: Blödsinn !

    Irgendwie ist es immer das Gleiche: Sobald man nicht so viel hat wie andere, wird man asozial und verfällt in Stammtischniveau und lästert über "Die scheiss Bonzen die ruhig was von ihrer Kolhe abdrücken können"

    um es mal mit deinem Worten zu sagen: Merkste was ?

    und btw, JA, die die NICHTS leisten können in der Tat was dafür. Es gibt genug Schicksale die das Gegenteil beweisen, und - danke übrigens dass du es so darstellst - habe ich NICHT gesagt: Die Scheiss Harzler, die machen nix die Wichser ! Faules Pack ! - ABER: Wenn du hart arbeitest, dann kommste in unserer Gesellschaft weiter. Liegt an der Marktwirtschaft. Und zwar wirklich HART Fräulein. Nicht die Hälfte in den Arsch geblasen bekommen, bzw, soviel machen dass es halt "ok" ist - dann bist du Durchschnitt, dann fängste an rum zu mäkeln - sondern dein scheiss Privatleben sowas von in dne Hintergrund zu stellen, dass nix anderes mehr geht.

    Tut mir leid... und... ich hör hier jetzt auf, ich reg mich gerade wieder tierisch auf. Und das Gespräch mit meiner Geliebten ist dann doch interessanter weil rationaler.
    Geändert von mope7 (10.06.2010 um 02:37 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  3. #103
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    ABER: Wenn du hart arbeitest, dann kommste in unserer Gesellschaft weiter. Liegt an der Marktwirtschaft. Und zwar wirklich HART Fräulein. Nicht die Hälfte in den Arsch geblasen bekommen, bzw, soviel machen dass es halt "ok" ist - dann bist du Durchschnitt, dann fängste an rum zu mäkeln - sondern dein scheiss Privatleben sowas von in dne Hintergrund zu stellen, dass nix anderes mehr geht.
    naja da kommts drauf an, was du arbeitest, wo, mit welcher qualifikation und welche aufstiegschancen oder privatisierungsmöglichkeiten du hast, denk ich mal.
    denn ich glaube kaum das ein zeitarbeiter oder auch der gut bis sehr gut verdienende VW fließband mitarbeiter wirklich chancen hat mehr zu bekommen. scheißegal ob der nun 250stunden arbeitet. und glaub mir ich weiß was harte arbeit ist.... hart arbeiten bedeutet nicht gleich das man damit weiter kommt oder auch nur respekt oder anerkennung dafür erntet, schon gar nicht in unserer gesellschaft die sich mitlerweile immer weniger um den arbeitnehmer schert. nicht umsonst boomt und wächst das vermittlungs-, zeit- und leiharbeitsgeschäft wie kein anderes
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  4. #104
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    mit "hart arbeiten" meine ich aber nicht nur die (körperlich oder geistige) Arbeit im Job selbst.

    Natürlich gibt es "miese" Jobs in denen du wie ein bekloppter ackerst, bzw, du kannst dich in deinem Job abarschen wie bescheuert und bist trotzdem nichts weiter als der Kaffeejunge. Aber das hat Gründe. Gründe die man ausmerzen kann.

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  5. #105
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zitat Zitat von mope7 Beitrag anzeigen


    mit "hart arbeiten" meine ich aber nicht nur die (körperlich oder geistige) Arbeit im Job selbst.

    Natürlich gibt es "miese" Jobs in denen du wie ein bekloppter ackerst, bzw, du kannst dich in deinem Job abarschen wie bescheuert und bist trotzdem nichts weiter als der Kaffeejunge. Aber das hat Gründe. Gründe die man ausmerzen kann.

    das sind die am weitverbreitesten jobs der welt. da gibt es weder aufstiegschancen noch besserungen. was du hier für jeden anpreist ist die ausnahme für einzelne....es kann nicht jeder einen solchen job haben den du hier ausmalst, dann gibs nämlich keinen mehr der die straßen und häuser baut, dein bad fließt, dein scheißhaus sauber macht, das auto zusammenzimmert, dirn kaffee bringt USW USW! das ist ne welt von dienstleistern und das wird sie bleiben und das sind auch nicht alles miese jobs sondern notwendige und dauch dafür braucht man erstmal die nötige einstellung
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  6. #106
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Zitat Zitat von mope7 Beitrag anzeigen


    irgendwie ist das voll der Neidthread hier O_o


    DIE HABENS, DIE SOLLEN BLUTEN ! ICH HAB NIX; GAAAAAAR NIX UND ICH LEB TROTZDEM BESSER ! ABER DIE SOLLEN BLUTEN, WEIl... öh... WEIL ICH JA AUCH SO BESSER KANN ALS DIE !

    Woaw O_o
    Und genau daher spare ich mir solche Diskussionen im Normalfall. Es läuft immer wieder auf das selbe raus -> "Du Kind reicher Eltern" "Hast alles in den Arsch geblasen bekommen" "Du sollst gefälligst mehr abgeben" etc.
    Die Antworten interessieren die Personen nicht, weder das ich mit 17 ausgezogen bin und mir alles selbst erarbeitet habe, noch das ich scho fast 50% meines Bruttos abgeben darf.

    Zitat Zitat von baracuda Beitrag anzeigen
    Das hat nix mit Neid zu tun.
    Ich selbst leiste mir ein Auto, welches für einen Hartz4 Empfänger vermutlich nicht zu bezahlen ist.
    Ähm, ja? Ich habe das Problem daran nicht ganz verstanden... Kommt ihr mir jetzt wieder mit Jobs wo man eins benötigt? Und man kann sich nicht von Freunden eins leihen, Fahrrad fahren, Bahn fahren? Ich hatte bis vor 2,5 Jahren auch keins, und bin trotzdem arbeiten gegangen.

    Zitat Zitat von Hanniball478 Beitrag anzeigen
    Die Meisten leute die Ein jahreseinkommen von Über 120k haben sind keine Arbeitnehemer mehr sondern Selbständig.
    Falsch

    Zitat Zitat von Hanniball478 Beitrag anzeigen
    Mal Nachdenken was sind die Berufe wo man wirklich viel verdient.
    Artz Jurist Hoher Beamter Ingiener hohe Banktiere Marktleiter Handwerksmeister etc. Das sind die die in einem angestellten Verhältnis Leben bzw leben können von dennen können sich relativ viele Selbstsändig machen. Selbstständig machen. und viele sind es auch.
    Jo, gerade hohe Beamte sind extrem häufig Selbständig.


    Zitat Zitat von Hanniball478 Beitrag anzeigen
    Die Leute die Noch deutlich mehr als Genannte Berufsgruppe Verdiennen bzw in Dem Fall dann fast nur noch Einnehmen sind in erster Line jene die einen Familienbetrieb Übernommen haben. Also deren Vater Ein Handwerksmeister etc ist. und vielleicht schon der Vater von dem etc.
    Wtf? Wo hast du diesen Blödsinn her? Wieso sollte so pauschal in einem 60 Jahre alten Handwerksbetrieb der Chef mit 300.000€ nach Hause gehen? Das ist unrealistisch! Das Verdient kein GF von 50Personen (i.d.R.).

    Zitat Zitat von Hanniball478 Beitrag anzeigen

    Ich habe mit 16 den Realschulabschluss gemacht, meine erste Berufsausbildung dannach abgebrochen leider etwas zu Spät konnte ich nichts anderes mehr Anfangen.
    Nichtmal das hälst du durch, weiter lese ich nicht.

    Zitat Zitat von MacBeth Beitrag anzeigen
    das sind die am weitverbreitesten jobs der welt. da gibt es weder aufstiegschancen noch besserungen. was du hier für jeden anpreist ist die ausnahme für einzelne....es kann nicht jeder einen solchen job haben den du hier ausmalst, dann gibs nämlich keinen mehr der die straßen und häuser baut, dein bad fließt, dein scheißhaus sauber macht, das auto zusammenzimmert, dirn kaffee bringt USW USW! das ist ne welt von dienstleistern und das wird sie bleiben und das sind auch nicht alles miese jobs sondern notwendige und dauch dafür braucht man erstmal die nötige einstellung
    Wir reden gerade über deutsche Jobs, nicht über die weitverbreitetsten der Welt.
    Hat aber keiner gesagt das für diese Jobs keine notwendigkeit besteht. Gerade das deutsche Handwerk ist für jeden von uns wichtig. Trotzdessen arbeiten wenige von denen mehr als 40Std. Die normalen angestellten (ich hatte gerade 10 Tage 4 Maler hier, danach einen Schreiner & anschließend Umzugsunternehmen) schauen nämlich GANZ genau auf die Uhr!

    Wann zeigst du mir denn nun wie ich 20% Steuern sparen kann?
    Erfolg ist freiwillig

  7. #107
    Vollstrecker
    Avatar von tR[1]xXx
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    1.817
    Mal Nachdenken was sind die Berufe wo man wirklich viel verdient....Handwerksmeister
    Aber nicht in Deutschland , da biste aber schwer auf dem Holzweg . In der Regel kämpfen die um ihre Existenz .
    Außerdem glaubst du wohl jeder selbstständige lebt wie ne Made im Speck . Dann haste aber ne Menge falsch verstanden .

  8. #108
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Wir reden gerade über deutsche Jobs, nicht über die weitverbreitetsten der Welt.
    Hat aber keiner gesagt das für diese Jobs keine notwendigkeit besteht. Gerade das deutsche Handwerk ist für jeden von uns wichtig. Trotzdessen arbeiten wenige von denen mehr als 40Std. Die normalen angestellten (ich hatte gerade 10 Tage 4 Maler hier, danach einen Schreiner & anschließend Umzugsunternehmen) schauen nämlich GANZ genau auf die Uhr!
    ja klar auch deine zeit ist kostbar und auch wenn die 80 stunden die woche machen, die würden sich keine goldene nase verdienen. und handwerk wäre auch nur ein punkt, das sind auch angestellten verhältnisse die nicht aufsteigen, sich maximal selbstständig machen können.
    und warum sollte deutschland statistisch gesehen so ein anderes dienstleistungsland als der rest der welt sein. es geht um die tatsache das es nicht beliebig viele jobs auf gehobenen oder besserverdienenden ebenen gibt. irgendwo ist immer ein limit und wenn das voll ist gehts halt nicht mehr weiter weil die nachfrage nicht da ist, und wenn die nachfrage wieder sinkt sinkt auch das limit. jeder kann sich nunmal nicht diesem kreislauf entziehen. und mit jeder mein ich den großteil.
    da können die die es schaffen ruhig froh über diese unregelmäßigkeiten sein. da brauch keiner sagen das hätte jeder so machen können, ich glaube dasn ganz schönes hirngespinnst.
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  9. #109
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.056
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    es ist schon traurig, wie das ganze hier in ein 5000€-verdiener-gebashe-und-verteidigen abgeglitten ist. alleine, wenn man über das sparpaket und die darin aufgeführten punkte ansich diskutieren würde, könnte der thread schon xxx seiten lang werden.
    somit fände ich es recht nice, wenn man sich darauf konzentrieren würde
    folgender artikel beleuchtet das sparpaket und seine wahrscheinlichen folgen imho ganz nett:
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=5826
    hier mal ein paar nette auszüge:
    Doch selbst die „Beteiligung der Wirtschaft“ ist eher eine Luftbuchung, oder genauer ein Lügengebäude:

    * Da sollen also künftig die Energiekonzerne jährlich 2,3 Milliarden Euro als „Brennelementesteuer“ bezahlen. Damit dürften kaum die Sanierungskosten für die Endlager Asse und Morsleben hereinkommen, von den Kosten für den Rückbau alter Atomkraftwerke erst gar nicht zu reden. Darüber hinaus wird diese „Sparmaßnahme“ an eine Verlängerung der Laufzeit der AKW verkoppelt. Ein abgeschriebenes Kernkraftwerk bringt für die Energieoligopolisten etwa 1 Million Euro Gewinn – am Tag. Bei einer Laufzeitverlängerung um 10 Jahren bedeutet das einen Gewinn von 19 Milliarden und bei 25 Jahren 70 Milliarden Euro. Die „Einsparung“ wird also von Subventionen aufgefressen und mit Extragewinnen für Eon, EnBW und RWE erkauft. Im schlimmsten Fall, werden die Oligopolisten die „Belastungen“ bei den kleinen Verbrauchern schon wieder hereinholen.
    Mit langfristig 10 Milliarden Euro jährlich soll bei den Leistungen für Arbeitslose am stärksten gekürzt werden.

    * So soll etwa der bisher zwei Jahre lang gezahlte, an das vorherige Einkommen gebundene Zuschlag beim Übergang vom Arbeitslosengeld I in Hartz IV wegfallen. Im Schnitt erhielten bisher über 155.000 Haushalte über 2 Jahre 110 Euro pro Monat diesen Zuschlag. Mit dessen Streichung wird die ohnehin vorhandene Angst vor dem raschen Fall in die Bedürftigkeit nach einem Verlust des Arbeitsplatzes noch mehr steigen.
    letzteres dürfte dazu führen, dass lohndumping auch bei höher qualifizierten tendenziell leichter fällt.
    insgesamt fällt mir in dem artikel als besonderer witz auf, dass bis jetzt die leiben banken weniger zur kasse gebeten werden als zb die arbeitslosen obwohl sie 1. mehr kohle haben und 2. größerer verursacher der krise sind. DAS ist ungerecht und nicht, ob neosid 500€ mehr, weniger, bla bezahlen muss/verdient^^

    @fix: dass du vermögens- und erbschaftssteuer nicht gerecht findest, ist ja gar nicht unbedingt verkehrt. nur wenn du den laden deutschland langfristig am kacken halten willst, musst du eben aus gesichtspunkten der makroökonomie eben auch an dieses leistungslose geld ran. denn dies ist de facto nicht nur der volkswirtschaft enzogen, sondern vermehrt sich auch noch quasi von selbst. und es ist ja nicht so, das eine vermögenssteuer langfristig dazu führen würde, dass dein vermögen irgendwann weg ist. dir wird damit vielmehr ein anreiz gegeben, die kohle zu investieren und somit der vw wieder zuzuführen. ach ja, und von dieser investition hast du selbst ja schließlich auch was
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  10. #110
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Mac Beth hat es schon gut erkannt, während sich die Bonzenkinder hier wieder ihre eigene Welt zusammenspinnen, die noch immer an die alte Mär vom Tellerwäscher zum Millionär glauben.

    Einmal sind nun mal die Mehrheit Jobs ohne Aufstiegschancen und zweitens gibt es auch den umgekehrten Fall von Leuten mit gutem Abi, abgeschlossenem Studium und trotzdem Bezug von H4 und/oder mieser Job. Und diejenigen sind weitaus öfter anzutreffen, als ein Aufstieg ohne Hilfe und Glück.
    Solche wie mope und neosidian hatten nun mal Glück und jetzt ätzen sie gegen die, die keines hatten. Wie schon gesagt, wenn man mehr hat, hebt man ab und verliert den Bezug zur Realität.

  11. #111
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Mir hätte es mehr zugesagt wenn (Spekulations-)gewinne aus Aktien- Devisen- und Wertpapiergeschäften verstärkter abgeschöpft worden wären.
    Die Gier nach noch mehr Geld, Dividende & Gewinn sowie die damit oftmals verbundenen Risikogeschäfte, Rationalisierungswahn und Heuschreckenmentalität haben zum Verfall sämtlicher moralischer Geschäftsgebaren beigetragen.
    Aber der Kleinanleger als auch der Mega-Depotbesitzer krähen alle nach Profit und treiben dieses System immer weiter voran.
    Die Kreditinstitute verdienen sich (auch) an den Gebühren eine goldene Nase...
    Diesem Klientel würde ich noch mehr in die Tasche greifen.

    Nur wer möchte gerne seinen eigenen Gewinn beschnitten haben?
    Und wer erlässt Gesetze, die nicht nur eine Masse von Kleinanlegern verprellen würden sondern auch die Leutz, die unseren hohen Herren soviel Angenehmlichkeiten "bescheren".

  12. #112
    Oberfeldwebel
    Avatar von ahits
    Registriert seit
    02.12.2002
    Ort
    Hannover, GER
    Beiträge
    2.300
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    Ansonsten noch: Dass man Spekulationsgewinne besteuern sollte, bestreitet niemand. Das wird auch kommen - die genaue Form ist Detailfrage. Was Vermögens- und Erbschaftssteuer angeht: Das sollte man keinesfalls verschärfen, denn dieses Vermögen wurde im Vorfeld schon mindestens einmal VOLL besteuert. Es wird auch jetzt schon vielfach weitere Male versteuert, beispielsweise über die Abgeltungssteuer.
    Das ist doch schlichtweg falsch? Mit der Abgeltungssteuer wird kein Vermögen besteuert, du kannst Milliarden auf deinem Konto haben, davon verlierst du keinen Cent durch eine Steuer.
    Nur die Zinsgewinne, deine Einkünfte aus Kapital, also dein zusätzliches Einkommen, das wird mit der Abgeltungssteuer besteuert - und das ist auch richtig, nur leider ist die Abgeltungssteuer viel zu niedrig, da sie deutlich unter den Abgaben von erarbeiteten Einkommen liegt.
    Bestehendes Vermögen zu besteuern finde ich auch falsch, das wurde bereits versteuert als es Einkommen war, auch die Erbschaftssteuer sollte abgeschafft werden, ABER im Gegenzug müssen Steuern wie die Abgeltungssteuer erheblich erhöht werden - das Problem ist nicht ein grosses Vermögen, das Problem ist dass ein grosses Vermögen in unserem System exponential wächst und somit immer grösser wird - ab einem gewissen Reichtum ist es doch quasi unmöglich arm zu werden, weil allein die Zinsen höher sind als ein normales Arbeitseinkommen.
    Bestehendes Vermögen muss nicht besteuert werden, es wird schon durch die Inflation entwertet, würde es nicht die deutlich höheren Zinsen generieren, was man eben nur mit einer höheren Abgeltungssteuer erreichen würde, und zusätzlich den Effekt hätte dass weniger auf den Kontos rumliegen sondern eine höhere Nachfrage in der Wirtschaft erzeugen würde.

    ahso an mope
    ABER: Wenn du hart arbeitest, dann kommste in unserer Gesellschaft weiter. Liegt an der Marktwirtschaft. Und zwar wirklich HART Fräulein. Nicht die Hälfte in den Arsch geblasen bekommen, bzw, soviel machen dass es halt "ok" ist - dann bist du Durchschnitt, dann fängste an rum zu mäkeln - sondern dein scheiss Privatleben sowas von in dne Hintergrund zu stellen, dass nix anderes mehr geht.
    Der Aussage nach dürftest du gar keine Geliebte haben, keine Zeit dafür. Hört sich nach dem perfekten willenlosen Arbeitstier nach, mit der Einstellung wirst du keine grossen Probleme haben einen Arbeitgeber zu finden. Aber davon mal abgesehen ist das gesellschaftlich dennoch eine falsche Einstellung - leben und leben lassen, gemeinsam nicht egoistisch, und unsere Zukunft sind Familien und Kinder - keine 80h workaholics.
    Ab einem gewissen Gehalt wird das Geld doch immer wertloser - kauft man sich dolle Luxusgüter die man eigentlich nicht braucht, mit denen man am besten noch seinen "Status" zeigen will und kann mit "Gleichgestellten" über das faule H4 Pack ablästern.
    Das war jetzt eine verallgemeinernde Aussage, nicht auf dich bezogen, gibt immer Ausnahmen.
    Es gibt auch Leute die verdienen ihre XXk im Monat, das heisst aber noch lange nicht dass sie das Geld auch wirklich brauchen, nur das reine Einkommen als beinahe einzigen Lebensinhalt zu fokussieren halte ich nicht gerade für die richtige Einstellung.
    Zitat Zitat von FsXavier Beitrag anzeigen
    ja, ihr habt arm zu sein, ihr bösen Sozialschmarotzer und wehe ihr kommt auch nur auf ein grünen Zweig, dann schneiden wir den gleich wieder ab.

  13. #113
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    bei den nachdenkseiten bin ich grad mal wieder auf gysi aufmerksam geworden und hab da mal was aktuelles rausgesucht ^^
    das schöne ist bei YT gibt es sogut wie alle bundestagsreden
    http://www.youtube.com/watch?v=mM2lPnC_ymc
    http://www.youtube.com/watch?v=RgV7V...eature=related


    Zitat Zitat von Partikelkanone Beitrag anzeigen
    Solche wie mope und neosidian hatten nun mal Glück und jetzt ätzen sie gegen die, die keines hatten. Wie schon gesagt, wenn man mehr hat, hebt man ab und verliert den Bezug zur Realität.
    so seh ich das nicht, es ging mir einfach nur um die gesamtheit des arbeitsmarktes. und ich glaub auch nicht das nur glück dahinter steht wenn man heute oder später gut verdient. ich sage das man glück hatte (vorallem nach mopes interpretation das es jeder schaffen kann bzw jeder da selbst was für kann) wenn mans bis dahin geschafft hat.
    nochmal um das ding zu untermauern. jemand macht realschule gym abi studiert... das macht der ja nicht alleine und es gibt auch genügend leute die besser sind oder zumindest vergleichbare qualifikationen vorweisen....wenn nun alle die verraussetzungen erfüllen würden und alle den selben jobwunsch hätten würden dennoch nicht alle den selben job bekommen! ganz egal wie gut sie waren oder sind. darum ist es eben gut für jene die dort ankommen das es diese unterschiede in herkunft, bildung, möglichkeiten, berufliche richtung gibt, sonst wirds nämlich immer enger in bestimmten berufskreisen.
    das sieht man auch heute an den ganzen BWL abgängern....es gibt einfach zuviele!
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  14. #114
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot
    Zitat Zitat von Partikelkanone Beitrag anzeigen
    Solche wie mope und neosidian hatten nun mal Glück und jetzt ätzen sie gegen die, die keines hatten. Wie schon gesagt, wenn man mehr hat, hebt man ab und verliert den Bezug zur Realität.


    ach, jetzt ist es auf einmal Glück -_-

    Ich reiß mir seit der Schule quasi täglich den Arsch auf - und woaw, momentan leb ich mit weniger als der Durschnittshartzler. Was hab ich für ein Glück ich Drecksbonzenkind !
    Mein Vater ist während der Prüfungsvorbereitung (die immerhin ein halbes Jahr dauert) verstorben und ich musste mich trotzdem VOLL in einen anderen Betrieb einreihen, bei dem ich null Ahnung der Abläufe hatte - Zuhause musste ich meine Mom mehr unterstützen denn je und alles regeln. Und was hab ich gemacht ? Ich habs durchgezogen und durch mein gutes Zeugnis gleichzeitig meinen Schulabschluss verbessert, damit ich an eine einjährige Oberschule kann (in der man den Stoff aus etwas mehr als zwei Jahren macht), damit ich studieren kann - und ich stand alleine da.
    Ja, war absolutes Glück.

    Du hast ne Schraube locker meiner Liebe, aber ne ganz gewaltige.


    @ahits/Beth:

    ich halte noch immer daran fest. Natürlich, man kann auch die Arschkarte ziehen, aber ich kenne so viele Leute die so viel aus ihrem Leben gemacht haben - und das alleine (!) durch eigenen Antrieb. In die Ecke hocken, mit dem zufrieden sein was man hat und dann meckern - das führt zu nichts, aber genau das machen die meisten.

    Machen wir doch mal nen ganz einfaches Gedankenspiel: Du studierst irgendwas angesagtes - Atomphysik oder so - und machst deinen Abschluss mit 2,5 - reicht dir, du bist zufrieden, kann man auch stolz drazf sein, ist immerhin schwer die Atomphysik.

    Aber.... Warum hast du dich nicht auf den Arsch gehockt und deinen Abschluss mit 1,0 gemacht ?

    Und Faktoren wie böse Professoren lassen wie jetzt mal außen vor
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  15. #115
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Aber.... Warum hast du dich nicht auf den Arsch gehockt und deinen Abschluss mit 1,0 gemacht ?
    gedankenspiel wie 1000 andere auch....scheiße zuviele für die vorhandenen stellen...
    nur darum gehts mir
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  16. #116
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    also machst du deinen Abschluss nicht bestmöglich, weil du von vornherein sicher bist, dass du eh keinen Job bekommst ?

    darf ich das so verstehen ?

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  17. #117
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zitat Zitat von mope7 Beitrag anzeigen


    also machst du deinen Abschluss nicht bestmöglich, weil du von vornherein sicher bist, dass du eh keinen Job bekommst ?

    darf ich das so verstehen ?

    nein?! ich weiß gar nicht was daran so schwer zu verstehen ist. wenn alle die leistung bringen würden die du dir mit aufn arsch setzen erarbeitest könnte es dann nicht sein das du dennoch auf diesem sitzen bleibst?
    je mehr leute es gibt die deinen anstrebungen folgen desto schwerer wirds für den einzelnen auch herauszubrechen und irgendwo fuß zu fassen. und für viele wirds dann ganz und gar unmöglich sein weils einfach nicht mehr genug platz für die selbe vorstellung gibt

    ist es wirklich so schwer zu verstehen das es nunmal nur 1000 einzelhandelskaufleute in irgendner region gibt und das da nix mehr drüber geht, weil die region schon mit geschäften usw ausgelastet ist? auch eine neueröffnung wäre sinnlos weil das kaufpotenzial nicht da ist.
    und ist es wirklich so schwer sich vorzustellen das diese grenze auch auf höherem niveau immer vorhanden ist?
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  18. #118
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.056
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Talatavi Beitrag anzeigen
    Mir hätte es mehr zugesagt wenn (Spekulations-)gewinne aus Aktien- Devisen- und Wertpapiergeschäften verstärkter abgeschöpft worden wären.
    Die Gier nach noch mehr Geld, Dividende & Gewinn sowie die damit oftmals verbundenen Risikogeschäfte, Rationalisierungswahn und Heuschreckenmentalität haben zum Verfall sämtlicher moralischer Geschäftsgebaren beigetragen.
    Aber der Kleinanleger als auch der Mega-Depotbesitzer krähen alle nach Profit und treiben dieses System immer weiter voran.
    Die Kreditinstitute verdienen sich (auch) an den Gebühren eine goldene Nase...
    Diesem Klientel würde ich noch mehr in die Tasche greifen.

    Nur wer möchte gerne seinen eigenen Gewinn beschnitten haben?
    Und wer erlässt Gesetze, die nicht nur eine Masse von Kleinanlegern verprellen würden sondern auch die Leutz, die unseren hohen Herren soviel Angenehmlichkeiten "bescheren".
    jup, genau meine rede
    insbesondere letzteres wird auch immer krasser. wer hat denn bitte was davon, wenn renten etc. privatisiert werden? richtig, private unternehmen aka versicherungen.
    zu der offtopic-diskussion würde ich auch noch gerne was sagen. aber erst, wenn sie ausgelagert ist
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  19. #119
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    nö, das bestreite ich ja auch nicht.

    das hindert dich persönlich aber trotzdem nicht daran, was zu tun oder ?

    Nur weil es nicht "mehr Jobs" gibts, ist im Umkehrschluss kein Argument für den einzelnen nichts zu tun.

    Natürlich würde es nicht klappen wenn jetzt jeder mit seinem 1er Examen/Diplom/Master rumläuft - aber das wird nicht so kommen. Die Möglichkeit hingegen es zu machen, die hat trotzdem jeder. Und jeder der sie NICHT nutzt, hat gefälligst nichts zu meckern. Und jeder der sie nutzt hat laut diesem Thread hier Glück und ist nen Bonzenkind.
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  20. #120
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    jetzt kommste doch selbst wieder mit verallgemeinerungen, außer partikel hat das keiner behauptet.
    auch hat deinen umkehrschluss kein schwein erwähnt.
    ach wenn jeder den master hat, hatter dann davon evtl nix weil eben nur ein bruchteil benötigt wird. ich beschreib das mal mit volker pispers ^^
    "golf für alle funktioniert nicht"
    "solange ein paar leute spielen, ein paar die schläger tragen und der rest den platz instand hält und zuschaut....das ist golf für alle"


    es muss ja auch keiner deinen oder anderen bestrebungen folgen. man kann auch zufrieden sein mit dem was man hat und sich dennoch steuerlich ungerecht behandelt fühlen ohne dabei die leute zu diffamieren die mehr verdienen als man selbst. man ist ja auch nicht auf die menschen sauer sondern eher auf die politik die dafür sorgt ein immer größeres außeinanderdriften der vermögensschichten zu bewerkstelligen

    das problem dabei ist das sich in solchen diskussionen gleich alle selbst angesprochen fühlen, weil alle irgendwie angesprochen werden, aber eigentlich hat kein einzelner damit was zu tun noch könnte er es ändern
    Geändert von MacBeth (10.06.2010 um 15:09 Uhr)
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Republik feiert Jubiläum
    Von sHiRoKKo im Forum ..::][RoF][::..
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 23:22
  2. Alarmstufe Rot 3 mit der Republik
    Von AnNo1935 im Forum Projekt Basar
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 00:22
  3. Die Republik in Alarmstufe Rot 3
    Von AnNo1935 im Forum ..::][RoF][::..
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 21:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •