+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 232

Spar-Republik Deutschland?

Eine Diskussion über Spar-Republik Deutschland? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von tR[1]xXx Wäre trotzdem eine Diktatur und Macht korrumpiert Naja, lieber sowas, als sowas, was wir zur Zeit haben.. ...

  1. #61
    데르 외계
    Avatar von zokker13
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    6.660
    Name
    Philipp
    Nick
    cWc.zokker13
    Zitat Zitat von tR[1]xXx Beitrag anzeigen
    Wäre trotzdem eine Diktatur und Macht korrumpiert
    Naja, lieber sowas, als sowas, was wir zur Zeit haben..
    Zitat Zitat von tR[1]xXx Beitrag anzeigen
    Und die DM wurde abgeschafft weil Deutschland dumm wie Brot ist .
    =DD

  2. #62
    Stabsgefreiter
    Avatar von DetoNato
    Registriert seit
    27.02.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    436
    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    In diesem Forum gilt man ja schon als Reich, wenn man >5.000€ Brutto verdient. Das bei denen am härtesten kassiert wird stört hier wohl keinen.
    Ja klar... Ich sag nur Beitragsbemessungsgrenzen. Schonmal mit Hartz IV auskommen müssen, weil dein Arbeitgeber deinen Arbeitsvertrag nicht verlängert hatte, nur weil man kurz vor Auslauf des Vertrages einen Arbeitsunfall hatte? Ist geil durch sowas in die Armut zu rutschen und dann 2 Jahre nichts zu finden, was dem Ausbildungsberuf entspricht.

    Bei 5000€ Brutto werden dann mindestens 3000€ über bleiben, das ist fast das 4fache von dem, was jemand mit 1200€ behält. Damit kannst du dir ein normales Haus auf dem Land und einen neuen BMW finanzieren, jedes Jahr in den Urlaub fahren, Kinder groß ziehen und auch mal im Monat gut essen. Unmöglich? Ich komme aus einem Familienverhältnis, wo man sich fast alles mit der Hälfte leisten konnte, was beide Elternteile zusammen verdient hatten.

    So, und nun denk dir mal, wie ein Hartzi leben muss, wenn er 600€ bekommt? 220 € gehen hier in Sachsen für die Miete einer Einraumwohnung in einem heruntergekommen Hochhaus drauf. 50 € sind für Strom und Wasser, weitere 50 für Internet. Bis zu 100€ gehen dann für sonstige Sachen raus, Kleidung, nötige Geräte, ein Brotkrümmel von dem, was einer mit 5000€ nichtmal als Luxus definieren würde. Mitgerechnet? Jahoo, 420€ werden von den 600€ abgezogen, also 180 € bleiben für Lebensmittel übrig - im Monat! Guthaben zum Sparen? Definitiv nicht! Die imaginären Staatsschmarotzer leben am Existenzminimun und das sind ca. 6.000.000 << Quelle >>.

    Du kannst mir erzählen was du willst, aber da kann und darf nicht gespart werden, insbesondere wenn Unternehmer sogar Stellen abbauen und immer mehr Menschen in diese Sparte rutschen! Bei den Armen dieses Landes kann man nicht viel sparen, wenn man das macht, zerstört man das soziale Gefüge. Zudem ist die Ziffer der Hartz IV Empfäer deutlich höher, weil geringverdiener noch zusätzlich Einnahmen vom SGBII bekommen mussten, um sich über Wasser zu halten!

  3. #63
    von Borg
    Avatar von Locutus
    Registriert seit
    29.09.2007
    Alter
    37
    Beiträge
    2.608
    Name
    Thomas
    Nick
    Locutus
    Clans
    UF-Blue
    Zitat Zitat von baracuda Beitrag anzeigen
    "Wer nicht für Mindestlohn ist, derjenige ist ein Arschloch meine Damen und Herren." Mal sehen wer das Zitat kennt.
    Herr J.Fischer zumindest so ähnlich. ^^

    Man ist heute kaum noch mensch, mehr knecht!
    Ich bin froh, das in unserer Firma der Senior noch die Fäden zieht.
    Der hat noch Sozialkompetenz seinen Mitarbeitern gegenüber.
    Wenn der in ein paar Jahren den Laden an seinen Sohn abgibt, prost mahlzeit.
    Ich bin schon am Bewerbungen schreiben.
    Der Regen auf die Gerechten fällt,
    Und auch auf des Ungerechten Haupt.
    Aber hauptsächlich auf die Gerechten,
    Weil der Ungerechte ihnen den Regenschirm klaut.

  4. #64
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Zitat Zitat von DetoNato Beitrag anzeigen
    Ja klar... Ich sag nur Beitragsbemessungsgrenzen. Schonmal mit Hartz IV auskommen müssen, weil dein Arbeitgeber deinen Arbeitsvertrag nicht verlängert hatte, nur weil man kurz vor Auslauf des Vertrages einen Arbeitsunfall hatte? Ist geil durch sowas in die Armut zu rutschen und dann 2 Jahre nichts zu finden, was dem Ausbildungsberuf entspricht.

    Bei 5000€ Brutto werden dann mindestens 3000€ über bleiben, das ist fast das 4fache von dem, was jemand mit 1200€ behält. Damit kannst du dir ein normales Haus auf dem Land und einen neuen BMW finanzieren, jedes Jahr in den Urlaub fahren, Kinder groß ziehen und auch mal im Monat gut essen. Unmöglich? Ich komme aus einem Familienverhältnis, wo man sich fast alles mit der Hälfte leisten konnte, was beide Elternteile zusammen verdient hatten.

    So, und nun denk dir mal, wie ein Hartzi leben muss, wenn er 600€ bekommt? 220 € gehen hier in Sachsen für die Miete einer Einraumwohnung in einem heruntergekommen Hochhaus drauf. 50 € sind für Strom und Wasser, weitere 50 für Internet. Bis zu 100€ gehen dann für sonstige Sachen raus, Kleidung, nötige Geräte, ein Brotkrümmel von dem, was einer mit 5000€ nichtmal als Luxus definieren würde. Mitgerechnet? Jahoo, 420€ werden von den 600€ abgezogen, also 180 € bleiben für Lebensmittel übrig - im Monat! Guthaben zum Sparen? Definitiv nicht! Die imaginären Staatsschmarotzer leben am Existenzminimun und das sind ca. 6.000.000 << Quelle >>.

    Du kannst mir erzählen was du willst, aber da kann und darf nicht gespart werden, insbesondere wenn Unternehmer sogar Stellen abbauen und immer mehr Menschen in diese Sparte rutschen! Bei den Armen dieses Landes kann man nicht viel sparen, wenn man das macht, zerstört man das soziale Gefüge. Zudem ist die Ziffer der Hartz IV Empfäer deutlich höher, weil geringverdiener noch zusätzlich Einnahmen vom SGBII bekommen mussten, um sich über Wasser zu halten!
    Wo habe ich denn gesagt das es nicht ausreicht o.ä.?
    Ich sagte lediglich das es nicht Reich ist! Wie du sagst z.b. ein Haus in der Stadt (zumindest DDorf) faktisch nicht möglich. Porsche? Nein.
    Erfolg ist freiwillig

  5. #65
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    In diesem Forum gilt man ja schon als Reich, wenn man >5.000€ Brutto verdient. Das bei denen am härtesten kassiert wird stört hier wohl keinen.
    Wenn hier kritisiert wird, dass bei den Reichen nicht mehr abkassiert wird, dann meint hier niemand diejenigen, die 5000 € brutto verdienen, sondern die, die das Zehn- bis Hundertfache und mehr verdienen. Das dürfte dir ziemlich klar sein, soviel Scharfsinn trau ich dir schon zu.
    Insofern verpufft dein Einwand ziemlich.

    Wenn's die DM noch gäbe hätte das folgende Folgen:
    a) Die gigantische Bankenrettung wäre in DM anstatt in € verbraten worden.
    b) Griechenland wäre vor die Hunde gegangen und man hätte den deutschen Banken (die nicht unbeträchliche Gläubiger Griechenlands sind) erneut finanziell unter die Arme greifen dürfen.

    Fazit: Egal ob in DM oder €, bei den Banken ist Fräulein Merkel immer die allererste, die Miliarden reinbuttert ohne mit der Wimper zu zucken. Konsequenzen werden nicht gezogen.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  6. #66
    Stabsgefreiter
    Avatar von DetoNato
    Registriert seit
    27.02.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    436
    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Wo habe ich denn gesagt das es nicht ausreicht o.ä.?
    Ich sagte lediglich das es nicht Reich ist! Wie du sagst z.b. ein Haus in der Stadt (zumindest DDorf) faktisch nicht möglich. Porsche? Nein.
    Vielleicht haste recht und es ist nicht reich, dennoch kann man sich damit locker das leisten, was ich angesprochen habe.

  7. #67
    von Borg
    Avatar von Locutus
    Registriert seit
    29.09.2007
    Alter
    37
    Beiträge
    2.608
    Name
    Thomas
    Nick
    Locutus
    Clans
    UF-Blue
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Wenn hier kritisiert wird, dass bei den Reichen nicht mehr abkassiert wird, dann meint hier niemand diejenigen, die 5000 € brutto verdienen, sondern die, die das Zehn- bis Hundertfache und mehr verdienen. Das dürfte dir ziemlich klar sein, soviel Scharfsinn trau ich dir schon zu.
    Insofern verpufft dein Einwand ziemlich.
    Er wollte es ja nur mal erwähnen.
    Der Regen auf die Gerechten fällt,
    Und auch auf des Ungerechten Haupt.
    Aber hauptsächlich auf die Gerechten,
    Weil der Ungerechte ihnen den Regenschirm klaut.

  8. #68
    Vollstrecker
    Avatar von tR[1]xXx
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    1.819
    Zitat Zitat von DetoNato Beitrag anzeigen
    Vielleicht haste recht und es ist nicht reich, dennoch kann man sich damit locker das leisten, was ich angesprochen habe.
    Wenn jemand 5000 € brutto verdient ( wovon laut Jan`s Aussage fast die hälfte weggeht ) dann doch wohl meistens weil er vorher in seinem Leben einen gewissen Grad an Bildung und Leistung gezeigt hat . Das er dann bei drohender Arbeitslosigkeit das Recht hat das 4fache des generellen ALG II Satzes zu bekommen ist für mich nur legitim , vor allem vor dem Hintergrund das er nach 1 Jahr ALG I danach mit ALG II ( 340? ) € auskommen muss . Bei 2400 € Abgaben monatlich nach einem Jahr Arbeitslosigkeit auf 340 € runter zu fallen ist ja gerade der Witz der Hartz 4 Reform .

    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Wenn's die DM noch gäbe hätte das folgende Folgen:
    a) Die gigantische Bankenrettung wäre in DM anstatt in € verbraten worden.
    b) Griechenland wäre vor die Hunde gegangen und man hätte den deutschen Banken (die nicht unbeträchliche Gläubiger Griechenlands sind) erneut finanziell unter die Arme greifen dürfen.

    Fazit: Egal ob in DM oder €, bei den Banken ist Fräulein Merkel immer die allererste, die Miliarden reinbuttert ohne mit der Wimper zu zucken. Konsequenzen werden nicht gezogen.
    wie man es dreht oder wendet , mit der DM würde es uns allen besser gehen in Deutschland . Ich glaube da gibt es keinen der das nicht so sieht .

    B2T : Kürzungen in der H4 Reform schaden natürlich im Umkehreffekt der Konjunktur , da sollten sich die Pfeiffen in Berlin was besseres einfallen lassen , zb Vermögenssteuer , Erbschaftssteuer ab einem gewissen Rahmen , Diätenkürzungen , Entlassung nicht benötigter Abgeordneter die eh nichts tun außer dem Steuerzahler auf der Tasche zu liegen . + Entziehung der deutschen Staatsbürgerschaft im Falle von Steuertilgung am ausländischen Wohnsitz

    btw : wird hier immer von h4 gesprochen als wenn es sich lediglich um ALG II handeln würde .
    Geändert von tR[1]xXx (09.06.2010 um 20:21 Uhr)

  9. #69
    von Borg
    Avatar von Locutus
    Registriert seit
    29.09.2007
    Alter
    37
    Beiträge
    2.608
    Name
    Thomas
    Nick
    Locutus
    Clans
    UF-Blue
    Ich mag den Euro, frag mich nur warum den soviele andere auch haben? :P
    Der Regen auf die Gerechten fällt,
    Und auch auf des Ungerechten Haupt.
    Aber hauptsächlich auf die Gerechten,
    Weil der Ungerechte ihnen den Regenschirm klaut.

  10. #70
    Stabsgefreiter
    Avatar von DetoNato
    Registriert seit
    27.02.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    436
    Zitat Zitat von tR[1]xXx Beitrag anzeigen
    Wenn jemand 5000 € brutto verdient ( wovon laut Jan`s Aussage fast die hälfte weggeht ) dann doch wohl meistens weil er vorher in seinem Leben einen gewissen Grad an Bildung und Leistung gezeigt hat . Das er dann bei drohender Arbeitslosigkeit das Recht hat das 4fache des generellen ALG II Satzes zu bekommen ist für mich nur legitim , vor allem vor dem Hintergrund das er nach 1 Jahr ALG I danach mit ALG II ( 340? ) € auskommen muss ...



    wie man es dreht oder wendet , mit der DM würde es uns allen besser gehen in Deutschland . Ich glaube da gibt es keinen der das nicht so sieht .

    btw : wird hier immer von h4 gesprochen als wenn es sich lediglich um ALG II handeln würde .
    Du hast offenbar absolut nicht verstanden, was ich angesprochen hatte. Bei jemand, der 5000€ verdient, geht nicht die Hälfte weg, einfach schon allein deswegen, weil es in der Sozialversicherung (ich glaub im Bereich KV und PV) Beitragsbemessungsgrenzen gibt. Sprich, die Beiträge werden nur bis zB 4000€ berechnet, egal wie weit du drüber bist. Das macht einiges aus, besonders wenn man viel verdient.

    Das Beispiel von ALG II soll etwas veranschaulichen, wie die Kehrseite in etwa aussieht, also am deutschen Existenzminimum, von dem rund 6 Millionen Menschen in Deutschland (über)leben müssen. Es hat rein faktisch nichts mit dem 5000€-Verdiener am Hut, es ist aber klar, dass der bis zu einem gewissen Prozentsatz seines ursprünglichen Verdienstes durch ALG I wieder bekommt, das für ein Jahr lang.

    BTW: Hartz IV ist ALG II nach dem SGB II, oder irre ich mich da?


    Zitat Zitat von tR[1]xXx Beitrag anzeigen
    ...Bei 2400 € Abgaben monatlich nach einem Jahr Arbeitslosigkeit auf 340 € runter zu fallen ist ja gerade der Witz der Hartz 4 Reform...
    Wer einen so hoch entlohnten Job hat und so viel leistet, wie du sagst, der wird schneller eine Arbeit finden. Was mich angeht, ich würde niemals auf großen Fuße leben, sondern wenn ich derart verdienen würde, genug Rücklagen bilden. Aber naja...

    Mal so nebenbei: 5000€ ist das Gehalt, was man als Abteilungsleiter bekommt, oder sich als mittelständiger Unternehmer aus dem Unternehmen nimmt. Bei letzterem gibt es keine Lohnsteuerberechnung und man kann sich bei soviel Geld auch privatversichern lassen, was meines Wissens nach um einiges günstiger ist, als die gesetzliche Versicherung, zumal die gV nicht für Geschäftsführer/Gesellschafter gilt. Bei der Privatversicherung hab ich aber nicht viel Ahnung, daher kann ich da auch ziemlich falsch liegen. Wäre nett, wenn da jemand mal eine Tabelle posten könnte.

    Und wie schon angesprochen, sind es in erster Linie die Top-Verdiener, die mehrere 100.000 oder gar Millionen im Jahr bekommen, die einen Großteil der Wirtschaft mit ihren Steuererleichterungen belasten.

  11. #71
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    wo soll denn im sozialbereich gespart werden?

    so wie ich das zb im radio mitbekommen habe hatte schäuble den vorschlag gemacht die unsinnigen maßnahmen einzustampfen die ja bekanntlich einiges an subventionsgeldern fressen. wenn der vorschlag stimmt dann kann ich sowas nur begrüßen. ich glaube kaum das jetzt nach dem BVG urteil nochmal der satz regelleistungen runtergeht oder ähnliches

    richtig und berechtigt ist wohl die kritik das sich ausschließlich und sofort auf den mittelstand und den sozialschwachen gestützt wird. und ich kann nur müde lächeln wenn die fdpler dann wieder rummosern wenn andere politiker auch die besserverdiener, stichwort spitzensteuersatz, wieder mehr zur kasse bitten wollen.

    also nochmal die frage, was soll wo gekürzt werden, ich glaube da gibs hier nix zu ^^

    und detonato hat recht. jemand der über 5000€ brutto verdient gibt keine 50% ab auch keine 40%. das hab ich neo aber auch schonmal in einem anderen thread vorgerechnet, für den großteil seiner ausgaben ist er dann selber schuld. zb kirchensteuer (die ja bei so einem einkommen mächtig zuschlägt) oder ähnliches was nicht unbedingt was mit regulären steuern zu tun hat....zb altersvorsorge usw
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  12. #72
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Wer viel verdient darf also nicht gläubig sein. Wenn doch ist er selber schuld.

  13. #73
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Zitat Zitat von MacBeth Beitrag anzeigen
    ^^

    und detonato hat recht. jemand der über 5000€ brutto verdient gibt keine 50% ab auch keine 40%. das hab ich neo aber auch schonmal in einem anderen thread vorgerechnet, für den großteil seiner ausgaben ist er dann selber schuld. zb kirchensteuer (die ja bei so einem einkommen mächtig zuschlägt) oder ähnliches was nicht unbedingt was mit regulären steuern zu tun hat....zb altersvorsorge usw
    Willst du mich rollen?
    Keine 40%? Willst du ne Abrechnung sehen oder was?
    Erfolg ist freiwillig

  14. #74
    Stabsgefreiter
    Avatar von DetoNato
    Registriert seit
    27.02.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    436
    Kirchensteuer ist 8 - 9 %, aber um gläubig zu sein, muss man kein Geld aus dem Fenster werfen. Man nimmt das Buch seines Glaubens in die Hand und betet vor sich hin und muss sich nicht das manchmal recht dumme Geleiher des Pfarrers/Priesters/Klempner/Whatever anhören. Ok, ich hab gut reden, ich bin Atheist.


    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Willst du mich rollen?
    Keine 40%? Willst du ne Abrechnung sehen oder was?
    Ein Unternehmer hat wirklich nicht so viele Abzüge durch den Staat bzw. durch die Kassen. Aber schön, rechne mal. Du wirst dann zu hören bekommen, obs richtig oder falsch ist, oder was der Verdiener falsch macht. Experten gibt es dem Anschein nach genug hier.

  15. #75
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zitat Zitat von Mooff Beitrag anzeigen
    Wer viel verdient darf also nicht gläubig sein. Wenn doch ist er selber schuld.
    natürlich darf er, aber dann zahlt er diese abgabe ja freiwillig! und regt sich wohl kaum drüber auf
    wenn doch issern ziemlicher heuchler oder? ^^

    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Willst du mich rollen?
    Keine 40%? Willst du ne Abrechnung sehen oder was?
    jup wollt ich damals schon
    da kam aber nix
    also hab ich aus deinen ausagen zum bruttolohn berechnet, was jeder im inet ganz einfach nachrechnen kann. alles andere sind dann eigene ausgaben. und ich habe bei dir damals sogar noch mit gesetzlicher KV gerechnet, wenn du privatversichert bist haste sehr wahrscheinlich noch weniger zu zahlen
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  16. #76
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Zitat Zitat von DetoNato Beitrag anzeigen
    Kirchensteuer ist 8 - 9 %, aber um gläubig zu sein, muss man kein Geld aus dem Fenster werfen. Man nimmt das Buch seines Glaubens in die Hand und betet vor sich hin und muss sich nicht das manchmal recht dumme Geleiher des Pfarrers/Priesters/Klempner/Whatever anhören. Ok, ich hab gut reden, ich bin Atheist.
    Die Kirchensteuer wird von der Lohn bzw. Einkommensteuer abgezogen, nicht 9% vom gesamtbrutto
    Erfolg ist freiwillig

  17. #77
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Zitat Zitat von MacBeth Beitrag anzeigen
    und detonato hat recht. jemand der über 5000€ brutto verdient gibt keine 50% ab auch keine 40%. das hab ich neo aber auch schonmal in einem anderen thread vorgerechnet, für den großteil seiner ausgaben ist er dann selber schuld. zb kirchensteuer (die ja bei so einem einkommen mächtig zuschlägt) oder ähnliches was nicht unbedingt was mit regulären steuern zu tun hat....zb altersvorsorge usw
    Zitat Zitat von DetoNato Beitrag anzeigen
    Ein Unternehmer hat wirklich nicht so viele Abzüge durch den Staat bzw. durch die Kassen. Aber schön, rechne mal. Du wirst dann zu hören bekommen, obs richtig oder falsch ist, oder was der Verdiener falsch macht. Experten gibt es dem Anschein nach genug hier.
    Wer reden von Unternehmern? Keiner, außer Dir.
    Erfolg ist freiwillig

  18. #78
    Stabsgefreiter
    Avatar von DetoNato
    Registriert seit
    27.02.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    436
    Zitat Zitat von MacBeth Beitrag anzeigen
    natürlich darf er, aber dann zahlt er diese abgabe ja freiwillig! und regt sich wohl kaum drüber auf
    Mal abgesehen davon, dass der Arbeitgeber auch eine pauschale Kirchensteuer von allen ANs einziehen kann. Sind glaub ich dann 5%, auch von denen, die nicht gläubig sind. Bin mir da aber nicht mehr so ganz sicher, Buchhaltung will man schnell wieder vergessen, um nicht zum Steuerfachangestellten zu mutieren...


    *EDIT*
    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Die Kirchensteuer wird von der Lohn bzw. Einkommensteuer abgezogen, nicht 9% vom gesamtbrutto
    Stimmt, hab ich vergessen zu erwähnen. Also, wo liegt dann das Problem bei der Kst?


    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Wer reden von Unternehmern? Keiner, außer Dir.
    Kein normaler Angestellter verdient 5000€. Solche Gehälter bekommen nur Leute in Führungspositionen, wie eben Abteilungsleiter. Löhne in dieser Höhe als normaler Arbeiter zu verdienen, bedeutet 48 Stunden pro Tag zu arbeiten (überspitzt ausgedrückt), ansonsten muss man einen Meister gemacht haben, damit man soviel auch verlangen darf. Ansonsten gibt es kaum einen Kloppi, der dir das zahlen würde.

  19. #79
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff

    Kein normaler Angestellter verdient 5000€. Solche Gehälter bekommen nur Leute in Führungspositionen, wie eben Abteilungsleiter. Löhne in dieser Höhe als normaler Arbeiter zu verdienen, bedeutet 48 Stunden pro Tag zu arbeiten (überspitzt ausgedrückt), ansonsten muss man einen Meister gemacht haben, damit man soviel auch verlangen darf. Ansonsten gibt es kaum einen Kloppi, der dir das zahlen würde.
    google mal lohnklassen VW du wirst feststellen das es auch viele festgehälter gibt die so bezahlt werden. ich glaube du rechnest hier grad mit netto oder so ^^
    ansonsten wollt ich hier nix anstoßen > > > BTT
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  20. #80
    Stabsgefreiter
    Avatar von DetoNato
    Registriert seit
    27.02.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    436
    Zitat Zitat von MacBeth Beitrag anzeigen
    google mal lohnklassen VW du wirst feststellen das es auch viele festgehälter gibt die so bezahlt werden. ich glaube du rechnest hier grad mit netto oder so ^^
    ansonsten wollt ich hier nix anstoßen > > > BTT
    Ok, VW könnte da zu den Ausnahmen zählen, die man an einer Hand ablesen kann. Ne, ich rechne da eigentlich an Brutto. Als ich bei der Post war, hat ein Abteilungsleiter ca. 4000 € brutto bekommen, was dort der Entgeltgruppe 5 entsprechen würde, zumindest war das bis 2007 dort der Fall. EG7 müsste dann das Gehalt eines Niederlassungsleiters sein, das dann bei etwas über 5000€ Brutto liegen müsste. Wie gesagt, ich habe die genauen Werte nicht mehr im Kopf, ist schließlich 3 Jahre her.

+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Republik feiert Jubiläum
    Von sHiRoKKo im Forum ..::][RoF][::..
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 23:22
  2. Alarmstufe Rot 3 mit der Republik
    Von AnNo1935 im Forum Projekt Basar
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 00:22
  3. Die Republik in Alarmstufe Rot 3
    Von AnNo1935 im Forum ..::][RoF][::..
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 21:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •