+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 42

schön blöd!

Eine Diskussion über schön blöd! im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; hm ich sehe dummheit nicht als was negatives an... eher als ein ideal... quasi der energieärmste zustand... der absolute nullpunkt... ...

  1. #21
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    hm ich sehe dummheit nicht als was negatives an... eher als ein ideal...

    quasi der energieärmste zustand... der absolute nullpunkt...

    und von daher würde ich idealidioten auch nicht mit überheblichkeit begegnen, sondern höchstens mit bewunderung/neid...

    aber wenn intelligenz partiell ist und dummheit das fehlen von intelligenz, so ist es weder möglih ideal schlau, noch ideal dumm zu sein...

    ich denke also huxl machts von allen noch am schlauesten...


    ein interessanter aspekt ist übrigens, das in der medienwelt die idealdummen immer von halbwegs schlauen/sehr schlauen gespielt/erdacht werden...

    man denke an v. feldbusch... die is übel schlau und hat der gesamten welt vorgemacht dumm zu sein... blubb

    oder dumpfbacke kelly aka christina applegate... sooo überzeugend... und trotzdem weit vom idioten entfernt...

    oder der homer simpson erdenker matt groening...

    @comtesse: in der wissenschaft gibts oft analogien zwischen dingen/systemen... z.b. kann man elektrischen strom sehr gut mit wärmestrom oder strömenden flüssigkeiten vergleichen

    und ich hab die vermutung, das man intelligenz mit zuständen von stoffen vergleichen kann... oder mit physikalischen zuständen...

    bewegungen z.b.

    idealdumm := absoluter stillstand (energieärmster zustand, atome stehen nicht still, unerreichbar)
    idealschlau := lichtgeschwindigkeit (unendliche kinetische energie, unerreichbar)

    beides idealzustände und beide nicht erreichbar...

    passt irgendwie... oder auch nicht... hm...
    cya

  2. #22
    stinkender Rucksack
    Avatar von U2k
    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    4.854
    Clans
    Team Fledderation!
    Zitat Zitat von Springmaus
    hm ich sehe dummheit nicht als was negatives an... eher als ein ideal...

    quasi der energieärmste zustand... der absolute nullpunkt...

    und von daher würde ich idealidioten auch nicht mit überheblichkeit begegnen, sondern höchstens mit bewunderung/neid...

    aber wenn intelligenz partiell ist und dummheit das fehlen von intelligenz, so ist es weder möglih ideal schlau, noch ideal dumm zu sein...
    Intelligenz oder Dummheit, als Zustand darzustellen, ist nichts weiter als Oberflächlichkeit...
    Darüber hinaus ist es oberflächlich und äußerst naiv, Lebensweisen, oder mit anderen Worten ausgedrückt "Weltbilder" die du dir nicht im Geringsten anmaßen könntest zu bewerten, geschweige denn zu kategorisieren. Einen Menschen "dumm" zu nennen, liegt im Auge des betrachters, wenn dieser Betrachter allerdings selbst nicht in der Lage ist, seine eigene Ideologie zu verstehen, zieht sich die ganze Geschichte arg ins Lächerliche...

    Wenn ich schon höre, dass man es sich als nichtwissender Mensch erlaubt, Ideologien anderer Menschen in ein Zustandsbild zu drängen, sprich: zu kategorisieren, fällt mir wohl nicht mehr als Ironie des Lebens dazu ein...

    //Edit:

    wenn ich recht überlege, fallen mir einige Menschen aus meinem näheren Umfeld ein, die alle den seltsamen Drang haben, Dummheit als Ideal zu betrachten... dieses falsche Spiel, jemand für euren Begriff "Dummen" dazu zu benutzen, anderen Menschen zu zeigen, dass man ja der arme "Einstein" ist, "der mit der Wahrheit der Welt und dieser Ungerechtigkeit des Wissens geplagt und gezeichnet ist", ist so Lachhaft, dass es schon fast ins Traurige läuft...

    //Edit2:

    schade dass ich erst beim weiteren Überlegen drauf komme, aber wenn das Dummsein, ein positiv angehauchtes Ideal ist, warum stellt ihr euch dann nicht dumm? Warum diese Show hier im United Forum? Oder seid ihr etwa zu schlau zum Dummsein?
    Geändert von U2k (24.01.2005 um 13:41 Uhr)
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  3. #23
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    es geht nicht um selbstdarstellung

    es stellt sich nur die frage, wer glücklicher lebt...

    wenn dir der gedanke lachhaft erscheint, freu ich mich für dich. nicht jeder hat so ein klares weltbild... ich für meinen teil bin mir aber nicht sicher und habe halt gefragt, wie andere drüber denken

    mfg...

    //edit:

    man kann sich dumm stellen ... ja... so dass man für andere dumm aussieht, aber für sich weiß man, dass man es nicht ist...

    und glück hat doch mit zufriedenheit zu tun, also wieso sollte man sich dumm stellen? wer ist denn damit zufrieden, sich verstellen zu müssen?
    durch verstellen erreicht man für sich überhaupt nichts...

    und da kann man lieber gleich zufriedenheit vortäuschen...


    außerdem eins noch: warum geht dir das thema so gegen den strich?

    och diese arroganten typen maßen sich an darüber zu urteilen, ob man lieber nicht so helle ist und dafür zufrieden, oder übel schlau und unzufrieden...

    isses das? oder meinst du, das sich hier alle nur mal als intelligenzbolzen darstellen wollen?

    vielleicht ist der gedanke ja falsch, aber was ist so falsch daran, drüber nachzudenken?
    Geändert von Springmaus (24.01.2005 um 13:55 Uhr)
    cya

  4. #24
    stinkender Rucksack
    Avatar von U2k
    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    4.854
    Clans
    Team Fledderation!
    der Gedanke daran ist bei Weitem nichts was ich als "falsch" darstellen würde...
    Mir geht auch das Thema nicht gegen den Strich, mag dir vielleicht so erscheinen, jedoch weit gefehlt...

    Vielmehr ist es die schlecht vertuschte Scheinheiligkeit derer, die meinen Dummheit wäre etwas, das man als positiven Zustand darstellen könnte und gleichzeitig noch erwähnen, dass man diese Menschen ja so beneidet...

    das finde ich ziemlich absurd, tut mir leid...

    Mein Vorschlag an dich, du könntest dich ja blöd stellen, war vielmehr mit dem Gedanken verbunden, dass wenn du doch blöde, dumme Menschen beneidest, warum versuchst du nicht selbst zu verblöden? Wenn es dir doch in dem energieärmsten Zustand besser gefallen würde, warum tust du nicht gut daran, ihn als ein Lebensziel anzusetzen?

    Du sagst zum einen, du denkst drüber nach, gibst hier stolz dein Ergebnis deiner Überlegung preis, dass du "als armer Schlauer" zu dem Entschluss gekommen bist; "Dummsein" ist ein beneidenswerter Zustand, so eine Einstellung hinterlässt bei mir nunmal Verwirrtheit...

    es gibt keine Dummheit, und erst recht nicht im Sinne eines Zustandes, denn Dummheit lässt sich nicht "messen"... Jemanden als dumm abzustempeln, nur weil er ein anderes Weltbild hat, eine andere Ideologie, ist pure Oberflächlichkeit... wer kann sich denn auf so ne hohe Weisheit berufen, die Ideologie eines anderen zu "bewerten"?

    Du brauchst nicht glauben, dass mir das Thema gegen den Strich geht... ich bin dankbar darum, dass man mal wieder die Gelegenheit hier im UF bekommt, sich über so etwas auszulassen, denn es regt ja zum denken an, was ich übrigens für mich schön finde
    Und dafür danke ich dir zum einen... auch wenn ich deine Meinung über Ideologie nicht ganz teilen möchte. Außerdem solltest du lernen, dass eine differenzierte Meinung zu einem X-beliebigen Thema nichts mit "gegen den Strich gehen" oder "Aversion" zu tun hat...

    Meine Meinung ist halt nur, dass man im Leben alleine schon mit der Aufgabe seine eigene Ideologie zu finden und ihr treu zu sein recht schwer ist und man sich dann nicht auch noch über die Weltbilder anderer Menschen den Kopf zerbrechen sollte (obwohl ich das auch leider viel zu oft tue )
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  5. #25
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    hm... dir ist doch sicherlich die ein oder andere mtv produktion bekannt... ich denke da an "jackass", "viva la bam" oder "wildboyz"

    die darsteller fügen sich unnötig schmerzen zu, stellen sich unsinnigen prüfungen a la wer kann mehr gekochte eier essen ohne zu kotzen

    und dieser spaß... der ist ja so groß, der überträgt sich direkt auf den zuschauer... ich finds lustig... und trotzdem... ich würde mich nicht von skorpionen stechen lassen, kotzwettbewerbe veranstalten (zumindest nicht in der art) oder meinem umfeld das leben zur hölle machen...

    warum? ja da bin ich 'verklemmt'

    aber warum bin ich das?

    weil mir meine gesundheit und meine umgebung nicht scheißegal sind?

    vielleicht hätte man das wort dummheit ja während der ganzen debatte durch teilnahmslosigkeit oder desinteresse ersetzen sollen...

    aber die frage bleibt die selbe: warum sind die so glücklich dabei? warum isn brutaler fussballfan so glücklich, wenn er im sturzbesoffenen zustand einem anderen auf maul hauen kann?

    ich kann auch anderen in die fresse schlagen, aber mir gehts danach kein stück besser und ich habe dabei keinen spaß...

    vielleicht könntest du sich mal an nen erklärungsversuch wagen...
    cya

  6. #26
    stinkender Rucksack
    Avatar von U2k
    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    4.854
    Clans
    Team Fledderation!
    du fragst etwas, das der Frage des Sinns des Lebens gleichkommt...
    warum ist das so? Darum

    Es ist jedenfalls so, dass Ideologien der komplexeste und unverständlichste Teil unseres Lebens sind... wir glauben ein Leben lang eine Ideologie fest zu verfolgen, merken dann vielleicht irgendwann, dass es so nicht weiter geht...

    Warum man gerne etwas tut, warum man gerne seine Zeit mit "etwas" verbringt, wird dir kaum einer ehrlich beantworten können... Schon im Kindesalter wirst du geprägt, von hunderten Menschen und Situationen... du wirst tagtäglich mit Problemen konfrontiert und somit zwingst du dich selbst zu taten, da du am Leben teilhaben möchtest...

    jeder erlebt die Welt anders, eben individuell... dass dann die Reaktion auf Situationen mit unterschiedlichen Taten erfolgt, ist selbstverständlich, aber eben nur für den objektiven Betrachter...

    die, die versuchen das Handeln des anderen zu verstehen oder zu "bewerten" verfügen nicht über die Erfahrungen wie die Person, die gerade aus einem uns unergründlichen Tatbestand so handelt, wie sie eben handelt...

    und so spinnt sich aus 1000enden kleinen Fäden das Netz der Ideologie... kein Netz ist gleich und logischerweise fehlt vielen das Verständnis für die Ideologie des anderen, da einem einfach die Erfahrung fehlt... meine Intention:

    Warum sein Leben lang an anderen Weltbildern verzweifeln, wir können sie niemals ganz verstehen... dann doch lieber den Kopf über das eigene Weltbild zerbrechen... vielleicht lernt man so etwas über sich selbst und bekommt die Möglichkeit, sein Leben eher zu genießen und aus den Situationen die man erfährt, das höchstmögliche an Erfahrung zu ziehen...

    Achso, nochwas;
    Du ersetzt das Wort Dummheit, jetzt mit Desinteresse oder ähnlichen Vokabeln... es ist aber schei ßegal wie du es nennst... letztendlich ist es viel mehr als einfache Unbekümmertheit, die einen zu einem individuellen Handeln bringt...

    ganz banal gefragt: Warum gehst du zum Kacken auf die Toilette? Warum popeln andere Menschen aus Nervosität in der Nase?... naja, aus irgend einem Grund muss es ihnen gefallen, sonst würden sie es ja nicht tun
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  7. #27
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    die, die versuchen das Handeln des anderen zu verstehen oder zu "bewerten" verfügen nicht über die Erfahrungen wie die Person, die gerade aus einem uns unergründlichen Tatbestand so handelt, wie sie eben handelt...
    ja aber wenn man sie danach fragt, müsste man doch über das wissen verfügen... sofern die person es erzählt...

    und wenn ich mal eben alle frage, sollte sich da nicht ein recht vollständiges muster ergeben?

    und wieso schwirren grade faust textpassagen durch meinen kopf?

    Warum sein Leben lang an anderen Weltbildern verzweifeln, wir können sie niemals ganz verstehen... dann doch lieber den Kopf über das eigene Weltbild zerbrechen... vielleicht lernt man so etwas über sich selbst und bekommt die Möglichkeit, sein Leben eher zu genießen und aus den Situationen die man erfährt, das höchstmögliche an Erfahrung zu ziehen...
    vielleicht ist die suche nach dem 'richtigen' weltbild ja gleich der frage, 'was die welt im innersten zusammenhält' aber evtl, gibts auch ne klare logische antwort darauf... 42 z.b.

    Vielmehr ist es die schlecht vertuschte Scheinheiligkeit derer, die meinen Dummheit wäre etwas, das man als positiven Zustand darstellen könnte und gleichzeitig noch erwähnen, dass man diese Menschen ja so beneidet...

    das finde ich ziemlich absurd, tut mir leid...
    aber andererseits dein tipp

    Warum sein Leben lang an anderen Weltbildern verzweifeln, wir können sie niemals ganz verstehen... dann doch lieber den Kopf über das eigene Weltbild zerbrechen... vielleicht lernt man so etwas über sich selbst und bekommt die Möglichkeit, sein Leben eher zu genießen und aus den Situationen die man erfährt, das höchstmögliche an Erfahrung zu ziehen...

    ist das nicht das gleiche?

    sich nicht über alles eine platte machen und die 'nennen wirs mal unbekümmertheit anderer' zu bewundern?
    cya

  8. #28
    Kritiker
    Avatar von Lester
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Augsburg
    Alter
    28
    Beiträge
    6.765
    Clans
    OKTRON
    Wann merke ich, dass ich intelligent bin.
    Also ich bin intelligent, das weiß ich und da braucht mir jetz keiner kommen mit irgend nem Zitat à la "Intelligent ist nur der, der weiß, dass er nichts weiß" oder so nem Schnickschnack.

    Intelligenz ist für mich zum Beispiel Lernfähigkeit. Macht sich vor allem beim PC-Zocken bemerkbar. Nur die intelligenten Leute erfinden die Tricks und neue Taktiken und sind auch im Stande sich flexibel an anderen zu orientieren, bzw. ihre Stärken zu erkennen und sie evtl. dann zu übernehmen.

    Und intelligenz = Gute Noten stimmt auch nur teilweise. Bin ich zwar intelligent lerne meine Vokabeln aber trotzdem nicht, dann leidet aber meine Intelligenz nicht darunter.

    Naja, mal bissl was zur Intelligenz.

    €dit: Achja, aber zum Thema noch

    Ich denke, dass man dumm und schlau nicht einfach in eine Schublade schieben kann. Ich bin keineswegs dumm, hab aber auch viel Spaß und viele Freunde, allerdings, wie bei mir schon passiert und wie BseBear schon erwähnt hat, verkraftet man zum Beispiel psychische Tiefschläge vor allem Liebessachen nur sehr schwer, weil man seinen Fehler sucht. Da gibts dann halt auch Leute, die rennen einfach zur nächsten.

    Aber mit besser und schlechter Leben, sehe ich da keinen Zusammenhang mit dumm und schlau. Ich glaub, man redet hier eher zwischen zwei extremen, die von der Gesellschaft so beurteilt werden/wurden.
    Geändert von Lester (24.01.2005 um 15:22 Uhr)
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wer viel ruht, der viel schafft.

  9. #29
    stinkender Rucksack
    Avatar von U2k
    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    4.854
    Clans
    Team Fledderation!
    Zitat Zitat von Springmaus
    ja aber wenn man sie danach fragt, müsste man doch über das wissen verfügen... sofern die person es erzählt...

    und wenn ich mal eben alle frage, sollte sich da nicht ein recht vollständiges muster ergeben?
    du gehst davon aus, dass jeder weiß, warum er denkt, was er denkt und handelt, wie er handelt... ich gehe nicht davon aus

    um deine These zu vergleichen:

    Glaubst du auch, du wärest schlauer, würdest du die Gehirne anderer Menschen essen? Zur Info, es gibt eingebohrenen Stämme, die daran glauben... ich halte es jedoch für etwas unrealistisch und naiv

    Oder denkst du, jeder der Goethe oder Faust liest hat anschließend auch das Buch verstanden? Dir fällt hoffentlich auf, worauf ich hinaus möchte.

    //Edit: @ Figo:

    du richtest dein Hauptaugenmerk auf die Intelligenz verdammt stark in die Öffentlichkeit... wen außer vielleicht dich selbst interessiert, ob du intelligent bist oder nicht
    Was nicht heißt, dass ich deinen Post nicht mag... ich sehe nur wenig Bezug zum eigentlichen Thema... auch wenn du dich im letzten Abschnitt deines Posts sichtbar bemüht hast, zum Topic zu schreiben... naja was auch immer...

    Aber selbsternannte Kritiker will ich nicht wagen mit meinem Weltbild zu konfrontieren
    Geändert von U2k (24.01.2005 um 15:55 Uhr)
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  10. #30
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    hmm ich würde die ganze sache entwas anders formulieren... in wirklichkeit ist der "klischeedumme" (der nur säuft, ein weltbild hat das einer tomate gleich, jedes wochenende ne andere im bett hat usw.) der "schlaue" und der vermeidlich "schlaue" der über jeden scheiß erstma stundenlang nachdenkt, in depressionen fällt etc ist der "dumme" denn wer einmal das "ergebnis" der beiden anschaut wird sehr schnell sehen dass das leben des "dummen" (der begriff wird nur noch rein hypotetisch verwendet damit keine unklarheiten mehr auftreten..) viel ausgefüllter und auch ausgeglichener ist. Im prinzip könnte man fast sagen "Er gibt sich mit weniger zufrieden und hat am ende mehr"

    Der Unterschied is einfach: er macht das was im spaß macht... er geht eben am weekend mit gröhlende kumpels saufen und äh...gröhlen halt ... die möglichkeit hätte ich auch... nur ich finde daran nunma keinen spaß... nun könnte man sagen "dann mach doch was dir spaß macht"...BANG.. da stoße ich an meine inneren grenzen... ich finde auf anhieb nichts was mir wirklichen spaß macht, mir dazu auch noch zwischenmenschliche Beziehungen usw. bietet.... nichts was ich zwingend jedes weekend gerne machen würde... in diesem fall ist das leben des "dummen" ausgefüllter.

    Nächster punkt wäre "liebesangelegenheiten"... hat auch schonmal jemand angesprochen... ich tu mir da extrem schwer weil ich einerseits extrem fixiert bin (asche auf mein haupt -.-) und andereseits vielzuviel über unglückliche/einseitige/nicht erwiderte lieben nachdenke... und das stundenlang... wahrscheinlich 5 bis 10 stunden täglich... (und das schon seit bald nem jahr rofl^^)... ich komm davon ned los weil umso mehr ich darüber nachdenke umso mehr versinke ich darin und denke wieder mehr darüber nach. Unser "Dummer" dagegen geht einfach zur nächsten ische... hat seinen spaß... und gut is... hier ist sein Leben ausgefüllter.

    Zu Freundschaften muss ich nicht viel sagen... saufkumpels halten zusammen sind die besten etc. während ich die Konversation mit meiner Rausfasertapette interessanter finde als irgendwohin wegzugehen... obwohl ich auch das gerne tun würde... aber wird eben in 90% der etablissements für jugendliche der Alkohol als primärer Stimmungsmacher verwendet... Die jugend heutzutage sucht doch (so kommt es mir vor) nur noch Gründe zum saufen... man säuft nicht auf ner feier... sondenr man feiert nur noch nebenher.. hauptgrund is das saufen... doll auf das kann ich (nach meinem weltbild) verzichten... und somit auch auf einen großen teil potentieller "freunde"... hier ist das leben des "dummen" ausgefüllter...

    ich weiß ned... ich möchte in meinem post ned arrogant rüberkommen oder so.. aber das leben des "dummen" der nicht weiß dass er eigentlich ein wenig beschränkt ist, ist um einiges fröhlicher als das eines menschen der ständig nachdenkt...

    mfg
    Blade
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  11. #31
    stinkender Rucksack
    Avatar von U2k
    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    4.854
    Clans
    Team Fledderation!
    Zitat Zitat von Blade
    ich weiß ned... ich möchte in meinem post ned arrogant rüberkommen oder so.. aber das leben des "dummen" der nicht weiß dass er eigentlich ein wenig beschränkt ist, ist um einiges fröhlicher als das eines menschen der ständig nachdenkt...

    mfg
    Blade
    um das beurteilen zu können, müsstest du schon das Leben des "Dummen" und das des "Schlauen" gelebt haben... und zu behaupten das die eine Lebensweise fröhlicher ist als die Andere, ist gewagt... Oberflächlichkeit entsteht schnell, besonders wenn man es bevorzugt die Welt und alles um sie herum so zu definieren/kategorisieren, wie es einem gerade passt...
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  12. #32
    wildcat
    Avatar von huxl
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Kirrlach
    Alter
    29
    Beiträge
    2.971
    Nick
    huxl
    ihr seht die "dummen" und die "schlauen" viel zu differenziert, der übergang ist fließend. ein vermeindlich dummer kann sehr viel schlauer sein als ein anderer dummer, trotzdem ist er aus dem blinkwinkel eines sehr intelligenten dumm. ich will hier jetzt von "dümmeren" und "intelligenteren" reden, da die steigerung einfach viel angebrachter ist.

    noch viel schlimmer finde ich leider, dass ihr den zwei kategorien "dumm" und "schlau" nicht nur eine gewisse intelligenz zuordnet.
    Ihr ordnet jeder "menschenkategorie" bestimmte gewohnheiten, umfelder oder einfach ideologien zu, was eben einfach nicht möglich ist. warum sind es die dümmeren, die nur feiern um zu saufen? auch intelligentere menschen tuen dies. warum sollten sich dümmere in der liebe leichter tuen? wie könnte ihr ausschließen, angenommen ihr zählt euch zu den intelligenteren, dass die dümmeren keinen liebeskummer haben? die idee ist doch völlig absurd. klar gibt es dümmere, die auf die liebe ********n, es gibt aber auch schlauere, die dies tun. die liebe ist nur ein beispiel unter vielen.

    ganz anders als u2k bin ich auch der meinung, dass man durchaus die ideologien anderer bewerten kann/darf, allerderings nur für sich selbst. es gibt keine richtige ideologie, es gibt aber die richtige ideologie für jeden menschen selbst. die frage nach dem sinn des lebens könnte man z.b. damit beantworten, dass der sinn in der suche nach der eigenen individuell richtigen ideologie und deren ausleben besteht.

    was ich damit sagen will, intelligenz und ideologie müssen nicht zwanghaft zusammenhängen, warum auch? würde intelligenz und ideologie zusammengehören, wäre die welt noch ein stück trauriger und der amerikanische traum wäre längst zu ende geträumt.
    where is my mind?

  13. #33
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    natürlich kann ich nicht in deren köpfe schaun.. sehen was sie beschäftigt/ob sie etwas beschäftigt/ob sie glücklich sind... doch mir kommt es nunmal so vor als ob diese leute um ein vielfachsen zufriedener sind als ich... weil sie seltsamerweise nicht viel nachdenken sondern handeln und spaß haben... (an sachen an denen ich keinen spaß haben kann).

    Und ich drehe es mir ned so hin wie es mir "gerade passt"... ich sehe das eigentlich schon immer so

    //edit: ja natürlich hast du recht huxl... man darf ned alle verallgemeinern... ich hab eingetlich nur nen "namenlosen, typischen klischeedummen" genommen und desse leben mit meinem verglichen und komme so zu dem schluss dass seines ausgefüllter ist... natürlich sind ned alle dummen so und ned alle anderen wie ich ...wär ja schlimm^^
    Geändert von Blade (24.01.2005 um 16:49 Uhr)
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  14. #34
    stinkender Rucksack
    Avatar von U2k
    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    4.854
    Clans
    Team Fledderation!
    Zitat Zitat von huxl
    ganz anders als u2k bin ich auch der meinung, dass man durchaus die ideologien anderer bewerten kann/darf, allerderings nur für sich selbst. es gibt keine richtige ideologie, es gibt aber die richtige ideologie für jeden menschen selbst. die frage nach dem sinn des lebens könnte man z.b. damit beantworten, dass der sinn in der suche nach der eigenen individuell richtigen ideologie und deren ausleben besteht.
    ich wüsste nicht, wann ich behauptet hätte, man könne Ideologien nicht individuell für sich persönlich bewerten... klar kann man das, man kann keinem ein Schubladendenken verbieten... dennoch denke ich, hast du meine Message in meinen Posts gänzlich überlesen oder nicht verstanden, denn ich habe lediglich bemängelt, dass es Leute gibt, die die Ideologien öffentlich und an einem allgemeinen "Ideal" bewerten, dies, und nur dies habe ich bemängelt und ich finde es nach wie vor oberflächlich...

    Ich gehe auch nicht jedes Wochenende raus saufen, ich finde es auch nicht ok (für mich) mit dem Saufen seine Zeit zu vertreiben, habe ich denn jetzt jemandes Weltbild in Frage gestellt? Nein... ich habe meinen Standpunkt klargemacht und nichts weiter...

    Du sagst, du seiest ganz anderer Meinung wie ich, gehst aber dann auf meine Posts ein in denen ich mit nichten etwas derartiges behauptet habe... sry, aber ich mag es nicht, wenn man mir Worte oder Weltbilder in den Mund legt.

    Gruß U2k
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  15. #35
    wildcat
    Avatar von huxl
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Kirrlach
    Alter
    29
    Beiträge
    2.971
    Nick
    huxl
    es gibt keine Dummheit, und erst recht nicht im Sinne eines Zustandes, denn Dummheit lässt sich nicht "messen"... Jemanden als dumm abzustempeln, nur weil er ein anderes Weltbild hat, eine andere Ideologie, ist pure Oberflächlichkeit... wer kann sich denn auf so ne hohe Weisheit berufen, die Ideologie eines anderen zu "bewerten"?
    du, ich, jeder einzelne! sorry, aber ich mag es nicht, wenn man behauptet, ich würde jemandem wörter in den mund legen

    Ich gehe auch nicht jedes Wochenende raus saufen, ich finde es auch nicht ok (für mich) mit dem Saufen seine Zeit zu vertreiben, habe ich denn jetzt jemandes Weltbild in Frage gestellt? Nein... ich habe meinen Standpunkt klargemacht und nichts weiter...
    stimmt nicht ganz, du hast das weltbild eines andernen in frage gestellt und bewertet, allerdings nur für deine eigenen bedürfnisse, was ich völlig in ordnung finde.

    könnte natürlich auch sein, dass du unter bewerten was anderes verstehst als ich, z.b. bewerten in der öffentlichkeit/mit dem ergebnis angeben (was du ja, wie ich auch, für nicht so dolle hälst).

    falls der von mir oben zitierte beitrag nicht so gemeint war, wie es bei mir ankommt (was ich denke), denkst du über das ganze ähnlich wie ich.


    edit:
    was ich vergessen habe, das bewerten von weltbildern ist keineswegs mit schubladendenken gleichzusetzen, "dümmere" und "schlauere", du verstehst?
    where is my mind?

  16. #36
    stinkender Rucksack
    Avatar von U2k
    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    4.854
    Clans
    Team Fledderation!
    Zitat Zitat von huxl
    stimmt nicht ganz, du hast das weltbild eines andernen in frage gestellt und bewertet, allerdings nur für deine eigenen bedürfnisse, was ich völlig in ordnung finde.
    ->

    Zitat Zitat von U2k
    ich wüsste nicht, wann ich behauptet hätte, man könne Ideologien nicht individuell für sich persönlich bewerten... klar kann man das, ...
    Gruß U2k
    ich kann nicht beurteilen, wie der von mir geschriebene Beitrag bei dir ankommt... es ist klar, dass man manchmal mit einem Wort eine andere Sache verbindet und dann ab und zu mal mit dem einen Wort etwas anderes ausdrücken möchte... keine Ahnung ob das hier stattgefunden hat...

    Schubladendenken ist nichts weiter als kategorisieren... Bewerten damit gleichzusetzen mag vielleicht nicht dem Wortschatz getreu sein, doch kann man es auf diese Situation durchaus vergleichen... schließlich gibt es in der Schublade höhere und niedrigere Schubladen...

    wir alle denken in Schubladen, auch ich, wobei ich im nachhinein versuche, bei Menschen mit denen ich näher zu tun habe so etwas schnell abzuschalten... und jeder Mensch hat eine ganz persönliche (individuelle) Schematik, sozusagen "gute" Schubladen und "schlechte" Schubladen... wenn wir mit Vorurteilen einem Menschen gegenübertreten und ihn in unseren Gedanken also in die Schublade des (z.B. Säufer) stecken, ist dies durchaus vergleichbar mit dem Bewerten von Ideologien, vielleicht habe ich den Fehler in meinem vorherigen Post gemacht und nicht extra betont, dass das Bewerten sozusagen als nächste Stufe des Schubladendenkens erfolgt... aber das ist ein logischer Aufbau, nachdem das Schema des Schubladendenkens (kategorisieren) passiert...

    //Edit: ich will nicht abdriften... wollte das nur mal kurz ergänzen
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  17. #37
    UF Supporter
    Avatar von BseBear
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    31
    Beiträge
    3.945
    Name
    Michael
    Nick
    bsebear
    Um nochmal was zum Thema zu sagen:

    Ich denke man kann hier wirklcih nicht von "dummen Menschen" reden, außer man setzt "dumm" mit "nicht interessiert" gleich. Ich kenne genug Menschen, die in der Schule sehr gut sind, nen IQ von über 120 hamn, sich aber lange nicht über bestimmte Sachen (z.b. leben wir in ner Demokratie?) so den Kopf zerbrechen wie ich das tu...

    Das dumme daran is ja, dass ich selbst merke, dass mir das nicht gut tut soviel zu denken aber ich es einfach nicht ändern kann, da es scheinbar in meiner Natur liegt, mir über Sachen Gedanken zu machen, an denen ich nichts ändern kann...

    Klar teilweise werd auch ich zum "dummen" *g* und ich trink mit meinen Kumpels mal einen über den Durst, aber das jede Woche zu machen, würde mich irgendwie nicht "erfüllen"...

    Ich hab auch schon versucht das zu ändern aber es funkt einfach nicht....Geht mir da ählnich wie Blade...

  18. #38
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    ja das "dumm" wohl das falsche wort war, ist ja schon rausgekommen...

    aber spielt eigentlich auch keine rolle, da jeder weiss, was eigentlich gemeint war...

    btw: ich glaube das hier ist ein neuer UF rekord für on topic serien...
    cya

  19. #39
    Kritiker
    Avatar von Lester
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Augsburg
    Alter
    28
    Beiträge
    6.765
    Clans
    OKTRON
    Hmm U2k, verstehe nicht, wieso du meinen Post nicht mit dem Thema in Verbindung bringen kannst. Meine Ansicht dürfte doch wohol klar sein, dass man zwischen klischeedumm und klischeeschlau trennen muss bzw. man kanns nicht praktisch definieren.

    Und zum Thema, Intelligenz sei net wichtig. Also ich finds doch besser, wenn die Freundin was aufm Kasten hat, als nur die Beine breit machen zu können. Wobei wir aber dann auch schon wieder beim Klischee wären
    Aber ich komm auch mit nicht so intelligenten Leuten aus. Also bin da keineswegs intolerant.

    Edit @ U2k: Ja verstehe jetz, was du meinst. Ich hab net direkt auf das Thema geantwortet, sondern eher auf die Frage, ob man die Menschen in dumm und schlau unterteilen kann, aber die Diskussion hat sich eh so gut wie erledigt bzw. is eindeutig
    Geändert von Lester (24.01.2005 um 23:32 Uhr)
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wer viel ruht, der viel schafft.

  20. #40
    wildcat
    Avatar von huxl
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Kirrlach
    Alter
    29
    Beiträge
    2.971
    Nick
    huxl
    ich wüsste nicht, wann ich behauptet hätte, man könne Ideologien nicht individuell für sich persönlich bewerten... klar kann man das, ...
    Gruß U2k
    ->
    ... wer kann sich denn auf so ne hohe Weisheit berufen, die Ideologie eines anderen zu "bewerten"?
    aber lass uns doch jetzt nicht auf irgendwelchen zitaten rumreiten, nu hab ich endlich ma einen gefunden, mit dem ich diskutieren kann


    und zu den schubladen:
    das "schubladendenken", also das in schubladen stecken von gewissen personen/gewohnheiten von personen ist nicht mit bewerten gleichzusetzen. kategorisieren ist das richtige wort, ja, bewerten ist aber etwas anderes. einteilen wäre das entsprechende deutsche wort. in der schubladensymbolik wäre bewerten das einordnen in eine bestimmte (hoch/niedrig) schublade, das einfache kategorisieren oder einteilen ist ungleich bewerten. so seh ich das zumindest.

    die schubladensymbolik ist aber irgendwie auch ein widerspruch zu meinen obrigen ausführungen. schubladen sind abgeschlossene systeme, ich wäre eher für eine tabelle:

    ....................person 1 ........... person 2 .......... person 3
    gewohnheit 1
    gewohnheit 2
    gewohnheit 3

    so in der art. ich denke du verstehst, was ich meine



    ob die schubladensymbolik nun zu weit vom thema abweicht weiß ich nicht, ich lass das einfach mal so im raum stehen
    where is my mind?

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wäre mal wieder schön
    Von LifeTwin im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 12.02.2002, 17:04
  2. Schön langsam aber sicher werd ich sauer!!!
    Von autlegend im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.02.2002, 14:38
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.11.2001, 23:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •