+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 121

Russische Vakuumbombe

Eine Diskussion über Russische Vakuumbombe im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; http://www.heise.de/tr/artikel/96103 Ein, meiner Meinung nach, interessantes Interview zum Thema mit einem Physiker der Uni Hamburg....

  1. #81
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    http://www.heise.de/tr/artikel/96103

    Ein, meiner Meinung nach, interessantes Interview zum Thema mit einem Physiker der Uni Hamburg.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  2. #82
    King of Kingz
    Avatar von RushCabal
    Registriert seit
    03.01.2003
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    3.916
    Nick
    Fre3win
    Clans
    vMc.
    ich kann es nicht mehr hören
    "wird es einen terroranschlag mit dieser bombe geben"?
    es ist unfassbar...
    überall hört man nur noch terroristen hier terroristen da
    nur weil nix spannendes in der welt passiert wird alles immer so dramatisch dargestellt.
    als würden die an die aller neusten technologien kommen und natürlich lassen die direckt so ein ding losgehen -_-
    mn wird doch dann eh rausfinden aus welchem land der hannes kommt und dann fliegen dorthin 100000 solcher bomben
    so dumm sind noch nicht mal terroristen, dass sie ihr ganzes volk untergehen lassen wegen einem anschlag

  3. #83
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Ach Terroristen gibt es doch garnicht

  4. #84
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Im Gegensatz zu einem gewissen Schwaben geht der Interviewte wenigstens sachlich mit dem Thema um. Es wird auch klar herausgestellt, dass unzureichend gesicherten Waffendepots kein neues Problem sind und dass sich somit in der letzten Zeit diesbezüglich nichts geändert hat. Als Problem wird eher hervorgehoben, dass man es mit der Abrüstung nicht überall ernst zu meinen scheint. Eine nicht vorhandene Massenvernichtungswaffe kann schließlich nicht in falsche Hände geraten. Es stellt sich ohnehin die Frage wozu man diese überhaupt noch braucht, der kalte Krieg ist schließlich lange vorbei.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  5. #85
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Als Abschreckungsmittel?

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  6. #86
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Abschreckung gegen wen? Gegen Leute die den Märtyrertod zu sterben bereit sind, dürfte das nicht viel bringen und die Sowjetunion existiert nicht mehr.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  7. #87
    Obergefreiter
    Avatar von CoN-Hades
    Registriert seit
    22.09.2004
    Ort
    UNNA/DORTMUND
    Alter
    28
    Beiträge
    218
    Name
    Rüdiger
    Nick
    [AH][C-o-N]AleX
    Clans
    C-o-N
    Gegen Länder, die besitzgeil sind?

    Die Zeiten sind vorbei?
    Schau mal aussem Fenster...

  8. #88
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von tigga
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    515
    Nick
    I_Am|RoDRiGueZ^
    passt zwar net zum topic, aber zum thema russland =)
    xD
    mfg
    H S V

  9. #89
    Okzident erwache
    Avatar von Lappen
    Registriert seit
    14.07.2003
    Ort
    Weltstadt Bielefeld^^
    Alter
    42
    Beiträge
    2.842
    Zitat Zitat von tigga Beitrag anzeigen
    passt zwar net zum topic, aber zum thema russland =)
    xD
    mfg

    lol. Mehr Nervenkitzel sind in 2 Stunden wohl nicht mehr möglich.. vor allem bei -50° C

  10. #90
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von CoN-Hades Beitrag anzeigen
    Gegen Länder, die besitzgeil sind?

    Die Zeiten sind vorbei?
    Schau mal aussem Fenster...
    Zuerst einmal ist ein großer Teil der Atommächte in der NATO und/oder hat auch sonst ein Militär, welches für die meisten Länder allein abschreckend genug sein sollte (u. a. Russland, China, Israel). Desweiteren dürfte es heutzutage kaum ein Land geben, dass wirtschaftlich nicht in sehr guten Verhältnissen oder in großer, wirtschaftlicher Abhängigkeit zu den derzeitigen Atommächten steht. Staatsoberhäupter die diese dennoch angreifen würden müssten geistig schon sehr verwirrt sein und ich bezweifle, dass sich dermaßen Verwirrte vom Vorhandensein von Atomwaffen allein abschrecken ließen.

    Natürlich würde die nukleare Abrüstung nur funktionieren, wenn alle Beteiligten das tun.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  11. #91
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    27.08.2007
    Alter
    35
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von PurpleSkull Beitrag anzeigen
    Druckwelle und Hitze? Also "endlich" eine "saubere" Atombombe (ohne radioaktivität)?

    Schön, dann muss man im Falle eines Krieges nur noch rechtzeitig in einen verdammt guten Bunker, und kann anschließend ohne Schutzanzug herauskrabbeln. Andererseits war die komplette kontamination ein abschreckender Grund, keine Atombombe einzusetzen (wer will schon herrscher über ein verstrahltes Land sein?). Bleibt zu hoffen das diese Bombe nicht anfängt hemmschwellen zu senken...
    verdammt richtig!!

  12. #92
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.608
    Also ich glaube mal das diese Bombe im wahrsten Sinne des Wortes heiße Luft ist.
    Sowohl die Amerikaner mit ihrer Bombe als auch die Russen spielen hier mit ihren Muskeln um den anderen zu beeindrucken.

    Diese Bombe hat meiner Meinung nach nicht die Aufgabe irgendwelche Terroristen davon abzuhalten ihre Selbstmordanschläge zu verüben oder nach einem Anschlag dann irgend eine Art von Vergeltung zu verüben.
    Man sollte nicht vergessen das diese Terroristen keine Regierungen sind, welche über ein festgelegtes Territorium verfügen.

    Wo soll man also die Bombe hochgehen lassen? irgendwo im afghanisch- pakistanischen Grenzgebiet um einen Berg wegzusprengen unter dem sich ein paar Terroristen versteckt haben?
    Das Terrornetzwerk besteht weiter ergo geht der Terror weiter.

    Viel wichtiger wäre es das nukleare Gefahrenpotential zu bannen, indem man beispielsweise die alten Sowjetbestände demontiert und bis zur Demontage wirkungsvoll unter Verschluss hält und nicht in irgendeinem russischen Hafen die U-Boote mit Plutoniumüberresten verrosten lässt.

    Zudem sollte klar sein, dass bisher von den Regierungen immer nur "Symptome" behandelt wurden.
    Sprengst du Terrorist dich vor meiner Haustür in die Luft, dann hol ich meine größte Bombe raus und jage deinen Bunkerberg in die Luft.

    Viel wirkungsvoller wäre es doch dem Terrorismus den Nährboden zu entziehen. Menschen werden nicht grundlos zu Selbstmordattentätern.
    Wir sollten aufhören den Menschen in diesen Ländern unseren westlichen Lebensstil aufzudrängen, denn wir uns auch erst in den letzten 60 Jahren langsam angeeignet haben und für das Non-Plusultra halten und ihen wirtschaftliche Perspektiven bieten anstatt sie auszubeuten.

    Klar wird es immer irgendwelche Ultrakonservative Strömungen geben die alles westliche verteufeln.
    Aber wenn diesen Kräfte keine Massen zuströmen, weil es den Menschen gut geht wäre dies 100mal wirkungsvoller als Auge um Auge und Zahn um Zahn.
    In Afghanistan hat sich, so zeigt die Geschichte, bisher jeder die Zähne ausgebissen und es gibt keinen Grund weshalb dies diesesmal anders laufen sollte. Da helfen auch keine Hightech-Bomben.

    Ich hasse es eigentlich solche Schlagworte zu nutzen aber ich würde das jetzt einfach einmal als "kooperation statt Konfrontation" umschreiben und die Vakuumbombe als Propagandamittel wieder in den Schrank packen.
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  13. #93
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    @brainsheep:

    Dito, Terrorismus ist in erster Linie ein soziales Problem. Der Versuch dieses mit Waffengewalt und strengeren Sicherheitsgesetzen zu lösen muss zwangsläufig scheitern. ISAF ist in dieser Hinsicht ein Schritt in die richtige Richtung, OEF nicht. Allerdings glaube ich nicht, dass Russland sich großartig atomar abrüsten wird, so lange die anderen Atommächte das nicht auch tun.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  14. #94
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.608
    Das seit den zeiten des Kalten krieges bestehende atomare Potential macht mir weniger Sorgen.
    Was mir Sorgen macht, sind die vielen Tonnen ungesicherten Nuklearmaterials, welches wie schon beschrieben z.B. auf abgewrackten russischen U-Booten nahezu frei zugänglich ist.
    Was man damit anstellen kann wurde hier ja schon ausführlich erörtert.
    Was das atomare potential Russlands oderauch der USA angeht. Dort sitzen Männer an den Schaltzentralen der Macht, die wissen (sollten) wie man damit umgeht.
    Ein Terrorist hingegen schert sich wenig um Diplomatie.
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  15. #95
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Dass sie ihre Waffen nicht ausreichend sichern widerlegt in gewisser Weise eigentlich schon, dass die Männer in den russischen Schaltzentralen wissen was sie tun und falls sie es wissen, dann verhalten sie sich zumindest fahrlässig. Allein aus der Geschichte der letzten 100 Jahre sollte auch ersichtlich sein, dass nicht immer Leute mit genügend Verantwortungsbewusstsein die Geschicke eines Staates lenken. Von Hitler bis Pol Pot gab es da so einige Staatsoberhäupter mit mehr als einer lockeren Schraube.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  16. #96
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Zitat Zitat von Touji Beitrag anzeigen
    Von Hitler bis Pol Pot gab es da so einige Staatsoberhäupter mit mehr als einer lockeren Schraube.
    Dabei sollte man aber nicht vergessen, das auch sone Type wie Hitler im
    2. WK vor dem Einsatz von chemischen Waffen abgesehen hat, weil die
    Konsequenzen abzusehen waren. (KZ ausgenommen natürlich)

    Beschmeisst du mich mit Sarin, schmeiss ich halt Senfgas.
    Das selbe kann man auf Bio und Atomwaffen anwenden.

    Die Gegenschläge würde wohl unmittelbar folgen beim Einsatz solcher Waffen.
    Mit mehr als verherrenden Auswirkungen.

  17. #97
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Na ja, dass Hitler den Einsatz von Giftgas abgelehnt hat, weil er in weiser Voraussicht die Konsequenzen scheiße fand, halte ich für ein Gerücht. Wenn er was dagegen hatte, dann aus persönlichem Horror wegen seiner Erfahrungen im 1. Weltkrieg. Ich glaube allerdings, dass Giftgaseinsatz sowieso nie zur Debatte stand, weil die Kriegsführung sich extrem gewandelt hatte. Im 2. Weltkrieg ging's um Blitzkrieg, d.h. schnell vorrücken und den Feind überrumpeln und durch weite Vorstöße ins Feindesland eine Neuformierung des Gegners verhindern. Wenn man ein Vormarschgebiet mit Giftgas zupflastert, ist das äußerst hinderlich, wenn man anschließend durch eben jenes Gebiet vorrücken muss.

    Dass Terrorismus ein soziales Problem ist, halte ich auch für Blödsinn. Gegenbeispiel: RAF, die unfähigen Terroristen-Ärzte aus Großbritannien usw. Die Statistiken zeigen, dass die Terroristen häufig aus besseren sozialen Schichten kommen und durchaus Zugang zu Bildung haben. Man denke auch an die 9/11-Piloten, die zum Teil in Deutschland ausgebildete Ingenieure waren. Terroristen sind einfach Abschaum, die bereit sind, Menschleben für eine Ideologie zu opfern und das hat nicht wirklich soziale Gründe. Soziale Gründe hat ein vermehrter Zulauf zu Terrororganisationen in armen Ländern, aber die Terrororganisationen bzw. der politische Terrorismus an sich sind davon nicht beeinflusst.

    Nochmal kurz EDIT:
    Dass das Terrorismusproblem zwar mit Gewalt nicht ausgerottet, aber sehr wohl sehr gut einschränken kann, zeigen doch die letzten Anschlagsversuche. Die Terroristen der "alten Schule", die brandgefährliche, gut ausgebildete Schläfer waren, sind alle mehr oder weniger tot. Die "neue Generation" der islamistischen Terroristen sind im Grunde Dilettanten, denen man doch recht gut beikommt. Aber man sieht auch gut, dass gute Polizeiarbeit reicht und keine geheimen Folterkeller, Einschränkung der persönlichen Freiheit oder Aufhebung des Datenschutzes erforderlich sind.
    Geändert von Psycho Joker (02.10.2007 um 15:32 Uhr)
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  18. #98
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Na ja, dass Hitler den Einsatz von Giftgas abgelehnt hat, weil er in weiser Voraussicht die Konsequenzen scheiße fand, halte ich für ein Gerücht. Wenn er was dagegen hatte, dann aus persönlichem Horror wegen seiner Erfahrungen im 1. Weltkrieg. Ich glaube allerdings, dass Giftgaseinsatz sowieso nie zur Debatte stand, weil die Kriegsführung sich extrem gewandelt hatte. Im 2. Weltkrieg ging's um Blitzkrieg, d.h. schnell vorrücken und den Feind überrumpeln und durch weite Vorstöße ins Feindesland eine Neuformierung des Gegners verhindern. Wenn man ein Vormarschgebiet mit Giftgas zupflastert, ist das äußerst hinderlich, wenn man anschließend durch eben jenes Gebiet vorrücken muss.
    Es geht garned um den Einsatz auf dem Schlachtfeld.
    Viel mehr um Vergeltungswaffen, die ja zuhauf von Hitler eingesetzt wurden.
    Wäre glaub ich nicht das Prob gewesen eine V2 mit Gas vollzustopfen.

    Was die Konsequenzen angeht:
    Ich glaub, er hat eher an dem durchhaltewillen der "Heimatfront" gedacht.
    Ich glaube nicht, das die Bevölkerung so lange mitgemacht hätte, wenn
    die Allierten schon 42/43 angefangen hätten, Städte mit Gas zu bombadieren.

  19. #99
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Hm, ich weiß nicht, ob sich damalige chemische Kampfstoffe dafür geeignet hätten, oder ob die nicht zu flüchtig dafür waren... IMHO haben V2 mit Sprengstoff wesentlich mehr Tötungspotential als mit damaligen Giftgasen. Ist aber mehr eine persönliche Einschätzung als wirklich fundiertes Wissen.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  20. #100
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Also im 1.WK wurde es ja schon in Granaten verwendetet.
    Von daher wärs woll ein leichtes gewesen es in den V-2 Raketen
    zu verbauen. Eine V-2 konnte ne gute Tonne Sprengstoff mitführen.
    Wenn man statt dessen eine Tonne kompremiertes Gas genommen
    hätte, wärs wahrscheinlich übel genug geworden, bei der Masse
    wie die V2 nach London geschickt wurde.

    Is natürlich auch eine Vermutung, bin ja kein Chemiker.

+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kalambur: Witzige Russische Clown TV Serie.
    Von Starscream im Forum Kuschelecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 15:58
  2. Ist das russische RA3 besser?
    Von Lunak im Forum Kuschelecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 11:53
  3. Russische Volksweisheit
    Von Outsider im Forum Kuschelecke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 17:13
  4. Russische Hochzeit
    Von $martey Delux im Forum Reallife
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.01.2006, 03:16
  5. Russische Spezialeinheiten bei Spaceballs?
    Von Outsider im Forum Kuschelecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.11.2004, 12:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •