+ Antworten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 85

Reform der GEZ

Eine Diskussion über Reform der GEZ im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Neue deutsche Gebührenwelle Die GEZ-Gebühren werden umgebaut, das haben die Ministerpräsidenten beschlossen: Ab 2013 wird der Beitrag pro Haushalt und ...

  1. #1

    Reform der GEZ

    Neue deutsche Gebührenwelle

    Die GEZ-Gebühren werden umgebaut, das haben die Ministerpräsidenten beschlossen: Ab 2013 wird der Beitrag pro Haushalt und nicht mehr pro Gerät erhoben. So fallen die lästigen Kontrollen weg. Doch vor einer grundsätzlichen Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks schreckt die Politik zurück.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesells...699678,00.html

  2. #2
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Naa... erstmal hätten sie das gerne.. aber irgendwie dürfte da wohl der eine oder andere noch die übliche Instanz einschalten wenn unsere Politiker wieder mal wünsche äußern.
    Sicher ist da also noch gar nichts

  3. #3
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    yeah, dann darf ich den Höchstbeitrag bezahlen, selbst wenn ich keine Gerät haben sollte.

    Sind ja nur etwas mehr als 200 Euro im Jahr, zieh ich loooooocker aus der Tasche.

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  4. #4
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Humbug, der Scheiß gehört komplett abgeschafft und die Programme der öffentlich-rechtlichen verschlüsselt, wie Premiere.

  5. #5
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Sehe ich genauso, weg damit.

  6. #6
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Ja, bitte nur noch RTL2 Nachrichten für die breite Masse. Das bringt uns bestimmt vorwärts. Wir haben ja noch nicht genug ungebildetet Assis auf der Straße sitzen...

    An und für sich finde ich das gut. Aber andererseits sehe ich es nicht ein den Höchstsatz zu halten wenn ich garkeinen Fernseher besitze und das Onlineangebot der ÖR ist dafür dann doch sehr bescheiden, bezogen darauf dass die Sendungen nur zeitlich begrenzt vorgehalten werden dürfen.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  7. #7
    Vollstrecker
    Avatar von tR[1]xXx
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    1.819
    wird mal Zeit für eine Präzidenzklage , das kann doch nicht im Sinne des Grundgesetzesd sein etwas zu beziehen wenn man es garnicht haben will .

  8. #8
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Zitat Zitat von Little. Beitrag anzeigen
    Ja, bitte nur noch RTL2 Nachrichten für die breite Masse. Das bringt uns bestimmt vorwärts. Wir haben ja noch nicht genug ungebildetet Assis auf der Straße sitzen...

    An und für sich finde ich das gut. Aber andererseits sehe ich es nicht ein den Höchstsatz zu halten wenn ich garkeinen Fernseher besitze und das Onlineangebot der ÖR ist dafür dann doch sehr bescheiden, bezogen darauf dass die Sendungen nur zeitlich begrenzt vorgehalten werden dürfen.
    Fernsehen braucht an sich keiner, es gibt Bücher und das Internet, um sich zu bilden. Und die ungebildeten haben sicher nichts mit der GEZ zu tun, was für ein Schmarrn. Das Thema Spar - Republik Deutschland passt besser zum Thema Ungebildete.

  9. #9
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Ich hab ja nichts gegen öffentlich-rechtliches Fernsehen an sich. Die Idee dahinter ist ja auch durchaus vernünftig, hier von Wirtschaft und Politik unabhängige Medien zu schaffen, mit einem Auftrag das Volk zu bilden und zu informieren, doch das, was sich die Öffentlich-Rechtlichen heutzutage leisten, dafür würd ich niemals auch nur einen Cent ausgeben wollen.

    Die Gebührenfinanzierung führt ja in der Praxis nur dazu, dass man den aller niveaulosesten Schund bringt, der so selten dämlich ist, dass sich nichtmal die Privatsender RTL und Co sich trauen würden, diesen Müll ins Programm zu nehmen. Mal ehrlich, was zur Hölle haben Soaps in einem Sender mit Bildungsauftrag zu suchen?! IMO ist eine Reform hier längst überfällig. Öffentlich-Rechtliche Sender sollten ein generelles Werbeverbot haben, damit hier die Quote keine Rolle mehr spielt und sie sollten auch mal ein paar Auflagen erhalten, was denn hier gezeigt werden darf. Hirnlosen Einheitsbrei und Unterschichten-TV gibts auf den Privaten zur Genüge, gerade da sollten die öffentlichen Sender einen Kontrast bilden, denn genau dafür sind ja auch die Gebühren da.

    Aber unsere Weichei-Politiker trauen sich ja nicht, hier tatsächlich mal zu reformieren, sodass ich mich mittlerweile nur noch frage, wann denn die ersten Call-In-Sendungen im ARD laufen.

    Die aktuelle Reform wird ja wenigstens die ewige Schnüffelei der GEZ-Mafia beenden. Die werden ja bekanntlich auch immer dreister. Vor kurzem hat man da ja ein Internet-Forum eingerichtet, dessen angeblicher Zweck das Diskutieren der GEZ-Gebühren sein soll, doch wenn man so manch einem User dort glauben darf, ist das Ganze wohl eher ein Trick, um noch mehr Gebühren kassieren zu können...
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  10. #10
    Bewertender Leser
    Avatar von MrX'
    Registriert seit
    25.02.2006
    Alter
    32
    Beiträge
    8.760
    Effektive Idee mit weniger Aufwand an mehr Geld zu kommen. Respekt.

  11. #11
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Zitat Zitat von Little. Beitrag anzeigen
    Ja, bitte nur noch RTL2 Nachrichten für die breite Masse. Das bringt uns bestimmt vorwärts. Wir haben ja noch nicht genug ungebildetet Assis auf der Straße sitzen...
    Ich bitte dich, was ist an Nachrichten auf N-tv oder N24 so groß anders als bei der ARD?

  12. #12
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Ich hab ja nichts gegen öffentlich-rechtliches Fernsehen an sich. Die Idee dahinter ist ja auch durchaus vernünftig, hier von Wirtschaft und Politik unabhängige Medien zu schaffen, mit einem Auftrag das Volk zu bilden und zu informieren, doch das, was sich die Öffentlich-Rechtlichen heutzutage leisten, dafür würd ich niemals auch nur einen Cent ausgeben wollen.[...].



    word !

    absolutes

    Schulfernsehen (erinnert sich noch wer an die coolen Leute mit den geilen Matten die den Studis was über Physik beigebracht haben ?) gibt es nicht mehr.
    Das Online-Angebot der ÖR - welches vorbildlich war - wird zu 90% abgebaut.

    Die Herren vom NDR finanzieren Privatkriege mit den "Steuer"einnahmen.
    Die 7 Milliarden die die pro Jahr machen sind mehr, als die Privaten O_o

    Und trotzdem nur so ein Müll.

    WAS gut ist, sind die Vollradiosender, sowie diverse Regionale. Ein paar der Dritten bieten teilweise auch wirklich tolle Beiträge.
    Aber, die bekommen alle von der Kohle etwas im einstelligen Prozentbereich...

    edit: Das ÖR funktioniere zeigen die BBC
    Geändert von mope7 (10.06.2010 um 00:00 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  13. #13
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Ich hab ja nichts gegen öffentlich-rechtliches Fernsehen an sich. Die Idee dahinter ist ja auch durchaus vernünftig, hier von Wirtschaft und Politik unabhängige Medien zu schaffen, mit einem Auftrag das Volk zu bilden und zu informieren, doch das, was sich die Öffentlich-Rechtlichen heutzutage leisten, dafür würd ich niemals auch nur einen Cent ausgeben wollen.
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Aber unsere Weichei-Politiker trauen sich ja nicht, hier tatsächlich mal zu reformieren, sodass ich mich mittlerweile nur noch frage, wann denn die ersten Call-In-Sendungen im ARD laufen.
    Ich liebe Widersprüche.

    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Die Gebührenfinanzierung führt ja in der Praxis nur dazu, dass man den aller niveaulosesten Schund bringt, der so selten dämlich ist, dass sich nichtmal die Privatsender RTL und Co sich trauen würden, diesen Müll ins Programm zu nehmen. Mal ehrlich, was zur Hölle haben Soaps in einem Sender mit Bildungsauftrag zu suchen?! IMO ist eine Reform hier längst überfällig. Öffentlich-Rechtliche Sender sollten ein generelles Werbeverbot haben, damit hier die Quote keine Rolle mehr spielt und sie sollten auch mal ein paar Auflagen erhalten, was denn hier gezeigt werden darf. Hirnlosen Einheitsbrei und Unterschichten-TV gibts auf den Privaten zur Genüge, gerade da sollten die öffentlichen Sender einen Kontrast bilden, denn genau dafür sind ja auch die Gebühren da.
    Zitat Zitat von Wikipedia, auf Berufung des Länderrundfunkrechts
    ....die Programme den Zuschauern umfassend und ausgewogen Information, Bildung, Kultur und Unterhaltung....
    Unterhaltung ist rein subjektiv, solange das ganze nicht überhand annimmt ist auch an Soaps nichts auszusetzen. Und eine Soap am Nachmittag zieht sich nicht nur die ungebildete Unterschicht rein. Das Programm interessiert mich eigntlich auch garnicht und Arte gleicht das ganze sowieso aus.

    Zum eigentlichen Thema:
    Empfinde die Regelung als vernünftig, so ziemlich jeder wird in irgendeiner Form ein Fernsehr, Rechner oder Radio besitzen und damit auch gelegentlich Öffentlich Rechtliche Angebote in Kauf nehmen. Aber jedes Gerät und dann gewerblich nochmal, heilige Granate. Hätte ich alles gemeldet gehabt, ich wäre arm wie ne Kirchenmaus. 3 Notebooks, 14 Fernsehr Geräte und verschiedene externe Empfänger. Dazu noch Handys mit entsprechenden Empfangsmöglichkeiten, 1 Netbook und 1 Touchbook. Das wäre alles andere als lustig gewesen.

    Hab ich offizell alles nicht besessen, sondern nur fürs Autoradio bezahlt. Und so ist man nun auch quer Gesetz vor Abzocke dieser Behörde geschützt.

  14. #14
    Brigadegeneral
    Avatar von ScHmiDi
    Registriert seit
    02.12.2001
    Alter
    27
    Beiträge
    24.599
    Nick
    ScHmiDi.711
    Empfinde die Regelung als vernünftig, so ziemlich jeder wird in irgendeiner Form ein Fernsehr, Rechner oder Radio besitzen und damit auch gelegentlich Öffentlich Rechtliche Angebote in Kauf nehmen.
    Das ist so ziemlicher Quark, den du jetzt so einfach für jeden bestimmst. Ich kann mich nicht erinnern, mit meinem Rechner öffentliche Angebote in Kauf zu nehmen, die ARD und Co betreffen. (Und ja, ich bezahl den Schund, auch wenn ich es gar nicht nutze).
    Geschweigedenn gibt es heutzutage auch Leute, die einen Fernseher besitzen, ihn aber nur für DVD's etc. verwenden. Ich glaube, die Masse, die ARD und Co hier schauen, ist realtiv gering

    Und ja, Unterhaltung ist subjektiv, aber eine Soap liefert sicherlich keine Informationen über Kultur und Gut. Nein, auch Marienhof nicht!

    Irgendwann erkennst Du, dass deine Vergangenheit länger geworden ist als deine Zukunft.




  15. #15
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Die Regelung ist fair, da sie vielmehr als bisher zu einer Verteilung der Kosten auf die führt, die die Leistungen in Anspruch nehmen. Bisher ist es doch ganz verbreitet so, dass nicht gezahlt wird, obwohl eine gesetzliche Verpflichtung zur Zahlung eigentlich bestünde. Das betrifft viele, man möchte meinen sehr viele und auch noch mehr.

    Darüber hinaus ist es selbst bei Nicht-Inanspruchnahme wichtig und im Interesse von jedem, dass es unabhängige Medien gibt, die bilden und informieren. Wenn nicht einen selber, dann andere.

    Problem bleibt allerdings, dass die eingenommenen Gebühren nicht adäquat ausgegeben werden. Daran ändert sich auch durch diese Reform nichts. Die öffentlich-rechtlichen sollten eine _Grundversorgung_ besorgen. Sie sollten politisch aufklären und bilden sowie informieren. Millionenausgaben für Showmaster und Sportereignissen dürfen einfach nicht dazugehören. Ich bin ausdrücklich Fußballfan, aber die Unsummen, die für Bundesliga und Länderspiele ausgegeben werden, sind schlicht und ergreifend deplatziert. Genauso Ausgaben für Schmidt, Pocher & Co.

    Diese Regelung ist eine Besserung im Sinne der Fairness, auch wenn sie mich ganz persönlich pekuniär nicht erfreut.
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  16. #16
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Die Soap fällt unter Unterhaltung.....

    Ich halte es für ein Gerücht, das niemand Nachrichten schaut oder sich wenn, auch über einen Reader von den Webseiten der Sender. Es ist auch egal, jeder KANN es empfangen, die paar Euros bringen niemanden um und da man auch keine Kontrolle haben will, ist das die fairste Lösung. Finanzieren müssen sich die Angebote ja auch. Ich zahle auch Steuern oder Gebühren für Dinge die ich wohl nie in Anspruch nehmen würde. Aber bei solchen Sachen, immer alles zu berücksichtigen ist ein unmöglicher Verwaltungsaufwand. Bis auf Arte und mal ganz selten NDR Kultur bzw. gelegentlich die Tagesschau nutze ich die Angebote übriegends auch nicht.

  17. #17
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Die GEZ wurde mal als Sicherung der GRUNDVERSORGUNG der Bürger angeschafft.
    Da die Grundversorgung durch die Privaten gesichert ist, besteht für die GEZ in meinen Augen keine Existenzberechtigung mehr.
    Zitat Zitat von FiX
    Darüber hinaus ist es selbst bei Nicht-Inanspruchnahme wichtig und im Interesse von jedem, dass es unabhängige Medien gibt, die bilden und informieren. Wenn nicht einen selber, dann andere.
    Das ist erstrebenswert, aber die öffentlich-rechtlichen sind keine unabhängigen Medien mehr.
    Da brauch man nur einige Berichte und Sendungen ansehen und man weis unter welchem Schirmherr das Ding gedreht wurde.

  18. #18
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    ich wollte übrigens noch anmerken, dass ich mich anschließe, wenn es heißt: 2die meisten zahlen ja eh nicht" - richtig, ich kenn da auch so einige wenn ich ins Bad gehe

    Ändert aber nichts am Auftrag an sich.

    Uuuuund, btw: Die GEZ ist KEINE Behörde (auch wenn sich deren "Mitarbeiter" ungestraft Beamte nennen dürfen). Sie ist defacto eine Privatfirma.
    Dass sie dennoch "Behörde" ist (jetzt wirds kryptisch ), liegt in verwinkelten Gesetzesauslegungen im Grunde.
    Afaik (ich hoffe ich sage jetzt nichst falschs), ist sie eine Behörde auf bestimmter betrachterischer Ebene, weil sie eben behördliche (hoheitliche) Aufgaben wahrnimmt.

    Aber, ganz ehrlich, dann hätten wir noch viiiiiiel mehr Behörden

    Augenwischerei.
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  19. #19
    UF-Liebling
    Avatar von Nickoteen
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    3.845
    Nick
    Nickoteen
    Clans
    Gaming 4 Life
    eigentlich ist dieser Schritt nur logisch.

    GEZ gebühren waren so leicht aus zu kontern.

    ARD,ZDF,WDR ( NTV N24 kp ob die dazu gehören) usw find ich persönlich immer gut. Nachrichten,Lokalnachrichten TOP. !!!!Sport TOP!!! ( SPECIAL SHOWS ÜBER ALTE WELTMEISTERSCHAFTEN, was will man mehr ?!?). Talkshows TOP ( Lanz,Hart aber Fair) Sonstiges OK ( Wetten Dass, Eurovision, DOMIAN TOP)


    dummes geschwätzt von wegen öffentlich rechtliche sind shit.
    ...
    Geändert von Nickoteen (10.06.2010 um 01:29 Uhr)
    Ich bin Nickoteen und dies ist mein Gebiet,
    ich flame rumm und verbreiten nur Mief.
    Und was kümmert mich Skill...
    weil jeder nur mein Gerede hörn will!

  20. #20
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Der Unterschied zwischen der Tagesschau und N-TV/N24 ist, dass auf N24 und N-TV kaum Nachrichten von Belang gesendet werden und stattdessen bescheuerte Pseudodokumentationen von irgendwelchen US-Sendern schlecht synchronisiert dauergesendet werden.

    Find die Idee für ne allgemeine Gebühr nur gut und richtig, ABER dann muss der Beitrag für alle relativ gering sein und außerdem das Onlineangebot der öffentlich-rechtlichen nach skandinavischem Vorbild ordentlich ausgebaut werden. Dann will ich dass mir am Computer auch das volle Programm verfügbar gemacht wird, so dass ich es auch nutzen kann wenn ich keinen Fernseher habe. Im Moment kann man ja vor allem beim ZDF schon von Glück reden wenn man mit der miesen Suchfunktion überhaupt was findet.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

+ Antworten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reform der Polizeisirene
    Von FiX im Forum OFF-Topic
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 02.09.2005, 11:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •