+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 41 von 41

Privatisierung des Gesundheitssystems

Eine Diskussion über Privatisierung des Gesundheitssystems im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Kann nur mal eine Vorlesung von Prof. Dr. Schachtschneider empfehlen. In Teil 9 der Aufzeichnung kommt er kurz auf das ...

  1. #41
    ( ☞ 。◕‿‿◕。) ☞
    Avatar von DrFriedChicken
    Registriert seit
    08.04.2007
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    12.424
    Name
    Jan
    Nick
    DrFriedChicken
    Clans
    SoDsW
    Kann nur mal eine Vorlesung von Prof. Dr. Schachtschneider empfehlen. In Teil 9 der Aufzeichnung kommt er kurz auf das Gesundheitssystem zu sprechen und auf die Frage, wie stabil das private Gesundheitssystem eigentlich ist. Es muss nur eine weitere Krise durch geplatzte Finanzblasen auftreten, die statt im Bankensektor im Versicherungssektor alle Unternehmen entwertet, welche auch nur mit einer einzigen Ressource arbeitet - Geld.

    Was wird wohl passieren wenn dieser doch sehr wahrscheinliche Fall eintritt? - Entweder kommt der Staat für die Schäden auf, wie es auch bei der momentanen Krise der Fall ist, oder eben nicht. Im ersten Fall hätte man gleich sagen können, dass man doch lieber auf Luxus-Behandlungen verzichtet hätte, welche man letztendlich doch wieder selbst zahlen muss, weil die Privaten von Steuergeldern aufgefangen werden. Oder im zweiten Fall ist man plötzlich froh, dass man noch sein Insulin oder eben auch teure nötige Medikamente auf staatliche Kosten kriegt, weil die privaten nicht mehr zahlen können. Die einzige Frage die bleibt: Stirbt das private Gesundheitssystem zuerst, oder ich? Danach heißt es auch für die obere Mittelklasse back to the roots, wenns um Langzeitaufenthalte im Krankenhaus geht und darum beeten, dass der Staat noch genug Geld hat mich zu heilen, oder ob der schon pleite ist, weil keiner mehr in die Krankenkasse mit der höchsten Kreditwürdigkeit mit einzahlen wollte.

    http://www.youtube.com/watch?v=eFUjO9dqVLw#t=202

    Kann btw. jedem hart gesottenem FDPler, CDUler und anderen Vertretern mit der Überzeugung, dass liberale Wirtschaftssysteme und rückschreitende staatliche Einmischung die Zukunft seien, hier nur den kompletten Vortrag ans Herz legen. Und bitte auch zuende schauen, auch wenns anfängt innerlich weh zu tun und lange dauert. Ich hab es mir auch schon angetan Vorträge von Liberal-Befürwortern komplett anzuschauen und habs überlebt. Ein bisschen kostenlose Bildung schadet nie.

    http://www.youtube.com/watch?v=qWZbEKjcd1M

    Unter anderem sind Punkte enthalten, von "wie durch liberale Haltung inzwischen praktisch nur noch ein unterdurchschnittlicher Qualitätsstandard in Europa durchgesetzt wird" bis "Todesstrafe in ganz Europa und wie man das Grundgesetz untergräbt", aber auch in anderen Punkten jahrzehntelange politische Entwicklung in den EU-Mitgliedstaaten vernichtet wird.
    Geändert von DrFriedChicken (03.09.2009 um 18:48 Uhr)

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •