+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 84

Plant die USA einen Krieg gegen den Iran?

Eine Diskussion über Plant die USA einen Krieg gegen den Iran? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; im sudan treiben reitertrupps (nein, keine polnischen) - von der regierung geduldet - ihr unwesen; das war vor kurzem doch ...

  1. #21
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    im sudan treiben reitertrupps (nein, keine polnischen) - von der regierung geduldet - ihr unwesen; das war vor kurzem doch laufend in den nachrichten. bodenschätze gebe es dort unten auch reichlich - für die mächtige streitmacht der usa sollte dieser kleine haufen von paramilitärs ja kein problem darstellen, insofern wäre ein intervention (sofern man davon ausgeht, dass unsere amerikanischen freunde auf der suche nach krieg sind, wie es hier von manch verwirrter person propagiert wird) dort empfehlenswerter als etwa ein eingreifen im iran.

    ich hoffe, das war nun ausreichend unklar für euch, meine klugen freunde.
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  2. #22
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Sleepy
    Registriert seit
    21.04.2004
    Ort
    Allgäu ...
    Alter
    30
    Beiträge
    4.566
    Nick
    Sleepy
    Zitat Zitat von FiX
    Wenn die Entwicklung im Iran weiter in die Richtung agressive Atommacht geht, dann wohl mit großer Sicherheit ja...

    Noch besteht aber auch (viel auch durch Deutschland & Frankreich) eine Hoffnung auf diplomatische Lösungen - ohne Zugeständnisse vom Iran wird das aber auf Dauer nicht klappen (ala Inspektoren etc).
    gestern kam mal in den nachrichten das die test schon länger eingestellt wurden ...
    ist eh arschgelaber die greifen komischerw eisse wenn dann immer nur die öl haltigen gebiete an aber northkorea oder son schund ach was juckts die haben halt a-bomben wayne oder was Oo

    Zitat Zitat von Balllaman
    du laberst scheiße und lebst hinterm mond...

    baath ist eine sunnitische partei, die in syrien mit der englischen besatzung im mittleren osten entstand mit sogar einer art von nationalistischen fundament und hat sogut wie garnichts mit dem iran zu tun ausser, dass es ein großes zerwürfnis zwischen ihr und der führung im iran gibt und im 1.golfkrieg seinen höhepunkt hatte

    ausserdem kämpfte saddam mit ihr gegen die english eingesetzte monarchie im irak und danach war sie unter saddam alleinige führungskraft im irak

    zu der frage ob die usa etwas gegen iran planen : kann ich nur sagen dass sie seit jahrzehnten alles versuchen um den iran zu schwächen und versuchen ihn zu beschneiden in vielen bereichen

    ein direkter krieg gegen den iran schliesse ich jedoch aus, da sie sonst auchnoch die letzten alliierten verlieren würden...wobei man sagen kann, dass man unter derzeitiger us-führung auf alles gefasst sein muss
    lol klar sunitische partei vorallem weil auch hussain aus der partei stammt aber egall
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

  3. #23
    Stabsgefreiter
    Avatar von ItsMyD4y
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Made in Germany !
    Beiträge
    496
    Nick
    ItsMyD4Y
    Clans
    SodsW
    aber wieso der iran und nicht z. b. der sudan (grund dazu hätte man ja)? vielleicht war dein gedanke aber auch nur völlig irrational.
    das glaube ich wohl kaum. Wurde der Irak eigentlich von der USA überfallen weil sie Massenvernichtungswaffen hatten? Oder Wegem dem ÖL ? Oder wollte er nur ne Gute Tat tun und den Kurden helfen?
    Damals wurde der Irak im Krieg gegen dem Iran unterstüzt. Und zwar von der USA .

    Baath-Partei (Irak):

    Von Michel Aflaq 1942 in Syrien gegründete Arabische Sozialistische Partei (Baath = Wiedergeburt). Während die Partei mit ihrem gesamtarabischen Anspruch in Syrien und im Irak an der Macht ist (wenn dort auch gegeneinander rivalisierend), arbeitet sie in anderen Ländern im Untergrund.
    http://www.hls.sha.bw.schule.de/konf...k/iranirak.htm
    Geändert von ItsMyD4y (24.11.2004 um 18:30 Uhr)
    Mein P4 Killer
    Ich sag Schonmal Auf Wiedersehen die Mods sind hier mächtig Strenge (manche auch nur verwirrt^^)

    Allen anderen Guten rutsch und ein Gesundes Neues usw. ..... ! Cya

  4. #24
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    lol... erstaunlich wie viel Leute Nachrichten gucken oder sonstwo ihre Infos herbeziehen

    Nordkorea hat rein GAR NICHTS. Das kann GAR NICHTS. Die ham auch NICHTS. Das einzige was die haben ist Militär (und nach letzten Infos Atomwaffen), wofür sie den großteil ihres Haushaltsgeld ausgeben.

    Sudan hat im Prinzip auch nix bzw wäre im Vergleich zu andern Ländern unrentabel. Grund: Es geht im Sudan nur um eine Provinz wo die Araber die Schwarzen abschlachten... da braucht man nicht die USA,die Nato oder sonstwen, sondern UN-Blauhelme, weil das deren Sache ist.

    Die USA werden in naher Zukunft auch nicht selbstständig im Sudan einmarschieren... warum denn auch? Die Reitersoldaten sind keine Terroristen die Hochhäuser kaputt machen und die Regierung hat doch nix drauf. Ob die nun Terroristen unterstützt oder nicht, darum gehts den USA doch gar net mehr.

    wie schon so oft genannt ist das Ziel der USA, den Nahen und Mittleren Osten zu demokratisieren, damit die Ölversorgung auf lange Sicht gesichert ist. Da aber weder Sudan noch Nordkorea in diese Gebiet liegen, ist es denen egal.


    soviel jetzt mal zu der Diskussion Nordkorea oder Sudan.... keins von beiden wird angegriffen.

    edit: lol Pj einfach genial bösen bösen Norweger!

    öh, und NEIN, man greift kein Land wegen einer bösen Partei an,lol. Wär aber auch mal eine krasse Kriegserklärung in der heutigen Zeit: ihr habt ne böse Partei an der Macht, KRIEG!!!
    gut, früher war das möglich (Kommunisten vs. Kapitalistische Westmächte), aber Heute nicht mehr.


    edit2 wegen Bewertung: Woher ich meine Infos herbekomm??? Ey aus Frontal21, Report Mainz/München, Auslandsreport, N-tv, Phoenixreportagen, ARD und ZDF Nachrichten. Wenn man 24/7 Fernseh guckt, eignet man sich ein großes Allgemeinwissen an -_-
    Warum man daher eine negative Bewertung vergibt ist mir schleierhaft

    Edit3: Wtf, welcher Spaten hatten die beschissene Bewertung abgegeben? Nocheinma so ne ******** auf den Post und ich flipp aus. Das is ne bodenlose Frechheit sowas auf den Beitrag zu schreiben.
    Geändert von AKira223 (26.11.2004 um 14:20 Uhr)

  5. #25
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    nun also doch wieder akira. nun ja, es war wohl tatsächlich ausreichend unklar!
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  6. #26
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    wie meinen?
    ich glaube immer noch, dass die USA im Iran noch nicht intervenieren werden. Ich hab nur mal die bis dato bekannten Fakten auf euren Bildschirm gezaubert o_0

  7. #27
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    bilde mir nicht ein, ich könnte was lehren, die menschen zu bessern und zu bekehren.
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  8. #28
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von Sleepy
    gestern kam mal in den nachrichten das die test schon länger eingestellt wurden ...
    ist eh arschgelaber die greifen komischerw eisse wenn dann immer nur die öl haltigen gebiete an aber northkorea oder son schund ach was juckts die haben halt a-bomben wayne oder was Oo
    Du schreibst soviel Blödsinn, das gibt's doch gar nicht. Die USA greifen nur Gebeite an, die reich an Erdöl sind? Dann bitte zeig mir die Standorte der Ölvorkommen im Kosovo, in Grenada, im Libanon und erklär mir bitte, wieso die USA 1991 nicht den Irak annektiert oder besetzt haben. Imemrhin waren die Erdölfelder zum greifen nah.

    Zitat Zitat von Sleepy
    lol klar sunitische partei vorallem weil auch hussain aus der partei stammt aber egall
    Ich wäre für eine Erklärung dieses Satz sehr dankbar. Konnte nämlich weder einen inneren Zusammenhang, noch sonst irgendwelchen Sinn darin erkennen.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  9. #29
    Stabsgefreiter
    Avatar von ItsMyD4y
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Made in Germany !
    Beiträge
    496
    Nick
    ItsMyD4Y
    Clans
    SodsW
    Im übrigen hatt der Kosovo viele Bodenschätze wenn auch kein ÖL. Aber Silber Zinn usw. . Was jedoch dort wohl nicht der Grund gewesen ist.

    http://www.wolfgang.richardt.info/Pol-1.8a.htm

    Die USA sind ja so Gute Menschen und Befreien andere Länder nur. Sie sind halt Hilfsbereit. Und das ÖL im Irak wollen sie sicher auch nicht. ^^
    "Der Irak selbst kontrolliert etwa 10 Prozent der Welterdölreserven. Mit Kuwait kontrolliert der Irak die doppelte Menge. Ein Irak, dem es gestattet wäre, Kuwait zu schlucken, würde die wirtschaftliche und militärische Macht, aber auch die Arroganz besitzen, seine Nachbarn einzuschüchtern und unter Druck zu setzen - Nachbarn, die den Löwenanteil der übrigen Welterdölreserven kontrollieren. Wir können es nicht zulassen, daß solch lebenswichtige Bodenschätze von jemandem beherrscht werden, der so rücksichtslos handelt. Und wir werden es nicht zulassen."
    (Präsident George Bush im September 1990)
    Kurz vor Ende des Bombardements, während die US-Truppen ihren Vormarsch auf Kuwait City und den Irak planten, meinte der US-General Kelly über die irakischen Streitkräfte: »Es wird nicht mehr viel von ihnen übrig sein.« Auf die Frage nach einer Schätzung der Zahl getöteter irakischer Soldaten und Zivilisten antwortete General Colin Powell: »Das interessiert mich nun wirklich nicht besonders.« General Schwartzkopf verfolgte eine strikte Politik, nach der die Toten unter der irakischen Bevölkerung nicht gezählt werden sollten. Beide Generäle verletzten mit ihren Praktiken internationales Recht, das die Achtung vor den Toten des Feindes, ihre Identifizierung, die Benachrichtigung ihrer Familien und das ihnen zustehende religiöse Begräbnis verlangt. Die Amerikaner wissen ja schließlich, wie sie in bezug auf ihre in Vietnam und in früheren Kriegen vermißten Soldaten empfinden.
    In Wirklichkeit gab es keinen Krieg. Keinen Kampf. Es gab lediglich einen planvollen, systematischen Völkermord an einer wehrlosen Bevölkerung, wobei die Täter kaum einen Fuß auf irakischen Boden setzen mußten. Als Dr. Martin Luther King 1967 kommentierte, »der größte Anstifter zur Gewalt auf der Welt« sei »meine eigene Regierung«, konnte er sich nicht einmal in seinen schlimmsten Alpträumen vorstellen, was die USA später dem Irak antun würden.
    http://www.jochen-hippler.de/Aufsatz...rak-krieg.html
    Geändert von ItsMyD4y (26.11.2004 um 13:25 Uhr)
    Mein P4 Killer
    Ich sag Schonmal Auf Wiedersehen die Mods sind hier mächtig Strenge (manche auch nur verwirrt^^)

    Allen anderen Guten rutsch und ein Gesundes Neues usw. ..... ! Cya

  10. #30
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Jedes Land hat irgendwelche Bodenschätze oder wertvollen Resourcen. Kosovo ist ein gutes Gegenbeispiel, dass die USA nicht um der Resourcen Willen Krieg führen. Die Amerikaner haben eine Tradition darin, Politik als moralischen Kampf gegen das Böse zu betreiben. Diese Tradition wurde im 20. Jahrhundert vor allem von Theodore Roosevelt geprägt. Während des Kalten Krieges (insbesondere unter Nixon) wurde diese Tradition zurückgestellt, da damals jedes Mittel recht schien, den großen Feind zu bekämpfen.
    Das Misstrauen der Europäer gegenüber den Amerikaner kommt großteils daher, dass die Europäer eine ganz andere politische Tradition haben. Europäer würden Kriege nur wegen Resorucen führen, wenn sie könnten, daher vermuten sie bei den Amerikanern ähnliche Motive. Natürlich spielt auch bei den Kriegen der USA eine wirtschaftliche Komponente eine Rolle, aber die allein ist noch lange kein Kriegsgrund. Die Amerikaner sehen mit ihrer Vormachtsstellung durchaus einen moralischen Anpruch verbunden, ob die Europäer das nun glauben oder nicht.


    Zu Zitat 1: Ja und? Was willst du damit sagen? Dass der Westen damals nicht zusehen wollte, wie Saddam Hussein noch mächtiger wird durch die Annexion des Kuwait?!

    Zu Zitat 2: Ja, im Krieg geht es selten korrekt zu, das ist nun mal der Charakter des Krieges. Er ist grausam, zerstörerisch und menschenverschlingend. Was hat der Krieg als solcher mit dem Grund, weshalb er geführt wird zu tun?

    Zu Zitat 3: Das empfinde ich als unglaubliche Frechheit, zu behaupten die USa hätten im Irak systematischen Völkermord begangen. Wer immer das verzapft hat ist ein absolut ignoranter Depp und hat nicht die geringste Ahnung WAS planvoller, systematischer Völkermord ist.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  11. #31
    Stabsgefreiter
    Avatar von ItsMyD4y
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Made in Germany !
    Beiträge
    496
    Nick
    ItsMyD4Y
    Clans
    SodsW
    Zu Zitat 3: Das empfinde ich als unglaubliche Frechheit, zu behaupten die USa hätten im Irak systematischen Völkermord begangen. Wer immer das verzapft hat ist ein absolut ignoranter Depp und hat nicht die geringste Ahnung WAS planvoller, systematischer Völkermord ist.
    Ok du bist ein Amerika Freund das kann man rauslesen. Und ich das volle gegenteil ich könnte dir sehr viele Argumente Aufzählen warum. z.b. Hiroshima, Nagasaki, Vietnam usw. ..... Wir beide kommen wohl eh auf keinen grünen zweig hier also lass ich einfach. Ich verachte den jetzigen Irak krieg noch wesentlich mehr als den 1ten das wollte ich dir noch kundtun. Beim zitat 1 kann ich rauslesen das es mehr oder weniger nur ums ÖL geht .
    Vll solteste dir mal die von mir geposteten Links durchlesen da steht unter anderem das selbst Jahre Später felder mit Weizen im Irak angesteckt wurden von Brandbomben ist das Korrekt ? Wenn man ein Volk verhungen lässt? Bin mal gespannt was jetz kommt. Im Übrigen erkranken noch heute Tausende Kinder und Erwachsene an Krebs,Leukemie oder haben missbildungen weil damals von den USA "Panzerbrechende" Munition verwendet wurde die mit Uran angereichert war. Echt Klasse Amerika !
    Geändert von ItsMyD4y (26.11.2004 um 15:58 Uhr)
    Mein P4 Killer
    Ich sag Schonmal Auf Wiedersehen die Mods sind hier mächtig Strenge (manche auch nur verwirrt^^)

    Allen anderen Guten rutsch und ein Gesundes Neues usw. ..... ! Cya

  12. #32
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    ich verstehe es ja auch nicht, wieso die amerikaner hitler und die sowjets nicht einfach haben gewähren lassen - unsere welt wäre heute doch viel besser.
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  13. #33
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von ItsMyD4y
    Ok du bist ein Amerika Freund das kann man rauslesen. Und ich das volle gegenteil ich könnte dir sehr viele Argumente Aufzählen warum. z.b. Hiroshima, Nagasaki, Vietnam usw. ..... Wir beide kommen wohl eh auf keinen grünen zweig hier also lass ich einfach. Ich verachte den jetzigen Irak krieg noch wesentlich mehr als den 1ten das wollte ich dir noch kundtun. Beim zitat 1 kann ich rauslesen das es mehr oder weniger nur ums ÖL geht .
    Vll solteste dir mal die von mir geposteten Links durchlesen da steht unter anderem das selbst Jahre Später felder mit Weizen im Irak angesteckt wurden von Brandbomben ist das Korrekt ? Wenn man ein Volk verhungen lässt? Bin mal gespannt was jetz kommt. Im Übrigen erkranken noch heute Tausende Kinder und Erwachsene an Krebs,Leukemie oder haben missbildungen weil damals von den USA "Panzerbrechende" Munition verwendet wurde die mit Uran angereichert war. Echt Klasse Amerika !
    Nein ich bin kein "Amerika Freund" ich hasse nur dieses dumme, unreflektierte "blöde Amis, die sind schlimmer als Saddam"-Rumgeflenne.
    Was war am ersten Irakkrieg verachtenswert? Dass ein Land befreit wurde? Ich fand verachtenswert, dass die UN dafür gesorgt hat, dass Saddam Hussein an der Macht bleibt.
    Aus Zitat 1 kann man rauslesen, dass es im ersten Irakkrieg darum ging, dass Saddam Hussein eine Gefahr war und man nicht zulassen wollte, dass er noch mächtiger wird.
    Natürlich ist es nicht korrekt, dass im Krieg ein Land verwüstet wird. Krieg ist auch nicht korrekt, aber trotzdem ist es nun einmal traurige Realität, dass Kriege auch heutzutage noch nötig sind und wenn du jetzt was anderes behauptest fehlt dir jeglicher Blick für politisch Realität. Das einzige was man tun kann, ist zu versuchen, einen Krieg so "human" wie möglich zu machen und zu verhindern dass Unschuldige zu Schaden kommen (was natürlich NIE ganz gelingen wird). Das Volk im Irak verhungert nicht wegen den bösen Amis, sondern wegen Saddam Hussein. Der hatte jederzeit genug Geld von außerhalb gekriegt, um sein Volk zu ernähren auch während der Sanktionen noch, aber Hussein hat lieber Paläste gebaut.
    Ich bin kein Befürworter von Uran-Munition, halte die für absoluten Schwachsinn, weil die Nachteile deutlich dauerhafter sind, als die Vorteile.

    EDIT:
    Zu Hiroshima und Nagasaki: Klar war das schlimm, aber man sollte auch die andere Seite der Medaille sehen und sich mal angucken was die Japaner in China angerichtet haben. Ist genauso wie die Vertreibung der Deutschen aus dem Sudetenland und den ostdeutschen Gebieten nach dem 2. Weltkrieg. Halte ich für schlimm, aber man sollte sich halt auch mal fragen, wie es dazu kam und wer denn angefangen hat.
    Geändert von Psycho Joker (26.11.2004 um 16:31 Uhr)
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  14. #34
    Stabsgefreiter
    Avatar von ItsMyD4y
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Made in Germany !
    Beiträge
    496
    Nick
    ItsMyD4Y
    Clans
    SodsW
    Ich hatte vorhin ne sehr gute Seite. Dort waren die Dinge aufgelistet wo die USA zugeschaut haben wie andere abgeschlachtet wurden mit begründung blöderweise finde ich sie im moment nicht aber ich bin am suchen. ^^
    @tassahk auf deine blödsinnigen bemerkungen kann ich getrost verzichten wiso versuchste nicht was produktives beizutragen?
    Mein P4 Killer
    Ich sag Schonmal Auf Wiedersehen die Mods sind hier mächtig Strenge (manche auch nur verwirrt^^)

    Allen anderen Guten rutsch und ein Gesundes Neues usw. ..... ! Cya

  15. #35
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Du meinst während dem 1. Irakkrieg (2.Golfkrieg)? Jo da haben die Amis die Schiiten zum Aufstand aufgerufen, weil sie Saddam Hussein absetzen und eine schiitische Regierung einsetzen wollten. Aber dann hat die UN gesagt "So, passt. Wir müssen Saddam Hussein nicht absetzen; Amis, kommt zurück und lasst die mal in Ruhe." Die Schiiten haben rebelliert, konnten aber nichts ausrichten gegen die irakische Armee und wurden niedergemacht. Die Amis mussten zugucken weil sie nicht eingreifen durften.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  16. #36
    Stabsgefreiter
    Avatar von ItsMyD4y
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Made in Germany !
    Beiträge
    496
    Nick
    ItsMyD4Y
    Clans
    SodsW
    Nein ich meinte überall in der Welt. Ich bin am suchen . Auch hier auf den Seiten wird jetzt von Völkermord gesprochen warum das ? weil die USA keine Rechtsgrundlage für diesen Krieg hat. http://www.aktivepolitik.de/Golfkrieg_Dritter_001.htm

    dort befindet sich auch ein sehr guter Bericht über Hiroshima auch wenns jetz nicht wirklich richtig herpasst.


    Ha ----------> http://www.aktivepolitik.de/Kriegsverbrecher.htm

    http://www.aktivepolitik.de/USA_Kriege.htm Wahnsinn kann ich nur sagen. Und das alles für eine bessere Welt ?

    Definition eines Schurkenstaates?
    Was genau fällt eigentlich in die Kategorie eines Schurkenstaates?
    Das wäre ein Land:

    daß sich nicht an die UN-Charta gebunden fühlt oder die Gesetze für ihre Zwecke mißbraucht

    daß Diktatoren wegen Bodenschätze und Nationaler Interessen unterstützt

    daß die Gesetze und Einwände des Weltgerichts, der WTO und der OAS ignoriert

    daß Untersuchungen der UNO blockiert

    daß friedfertige Regierungen durch Terrorangriffe stürzen will

    und daß in anderen Ländern durch Embargos Hungerkatastrophen auslöst

    Ist das ein schurkenstaat ?
    Geändert von ItsMyD4y (26.11.2004 um 17:05 Uhr)
    Mein P4 Killer
    Ich sag Schonmal Auf Wiedersehen die Mods sind hier mächtig Strenge (manche auch nur verwirrt^^)

    Allen anderen Guten rutsch und ein Gesundes Neues usw. ..... ! Cya

  17. #37
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Auf der Seite wird von Völkermord gesprochen weil der Autor offensichtlich keine Ahnung hat was "Völkermord" bedeutet. Keine Rechtsgrundlage? Wie wär's mit den Auflagen der UN, die Saddam Hussein nie auch nur ansatzweise eignehalten hat. Wie wär's mit den Millionen an Todesopfern unter dem irakischen Volk, die von Saddam Husseins Regime angehäuft wurden. Außerdem besand der dringende Verdacht, dass Saddam Hussein Massenvernichtungswaffen hortet (wieso sonst sollte er die Waffeninspekteure so stark behindern und letztlich aus dem Land werfen?) Was brauchst du denn noch zur Rechtfertigung? Willst du sagen, es wäre besser, wenn Saddam Hussein noch an der Macht wäre?!
    Und dieser Verstoß gegen die Genfer Konvention ist ja wohl ein Witz. Wer hat denn damit angefangen, Kriegsgefangene zu präsentieren? Die USA oder der Irak??


    Zum Bombenkrieg gegen Japan: Wie gesagt, es war Krieg. Krieg ist niemals sauber oder zivilisiert. Ich empfinde die Entscheidungen damals nicht immer als gut, aber ich verstehe die Beweggründe. Übrigens gab es damals keinen Artikel in der Landkriegsordnung die diesen Bombenkrieg verbot. Zudem wird auf der Seite auch immer wieder gerne verschwiegen dass damals ziemlich nah an den Wohngebieten Fabriken und Kriegsindustrie lokalisiert waren und bei der Ungenauigkeit der damaligen Bomber war es fast sicher, dass dabei auch zivile Wohngebiete getroffen wurden. Das Ziel damals war es, den Krieg so schnell wie möglich zu beenden, um möglichst viele Menschenleben zu retten.


    Zu Vietnam hab ich schon mal gesagt, dass ich den Krieg immer schon für einen gewaltigen Fehler gehalten hab.


    Zu den ganzen Kriegen der USA: Überleg dir bitte mal, wieso die USA diese ganzen Kriege führen musste. Weil die USA für die UN die Weltpolizei machen muss. Würde die USA nicht immer wieder UN-Beschlüsse mit Waffengewalt durchsetzen, würde die UN noch weniger ernst genommen als jetzt.
    Zudem finde ich das Verhalten der Europäer mehr als arrogant. Die USA soll einerseits die Weltpolizei spielen, weil die Europäer zu bequem sind, sich die Hände schmutzig zu machen (bestes Beispiel: Jugoslawien und Kosovo. Da hätten die Europäer leicht ohne die USA was machen können, wollten sie aber nicht) und dann motzen sie auch noch rum wie kleine Kinder. Und als ob das nicht genug wäre, versorgen sie auch noch sämtliche Diktaturen mit Waffen und Technologie für ihre Schandtaten. Halte ich für absolut empörend.

    Diese Seite ist wirklich der absolute Hirnschiss in persona. Soviel unreflektierte Polemik hab ich selten auf einen Haufen gesehen. "Die USA sind nicht besser als Hitler", "Die USA betreiben systematischen Völkermord"... HALLO?? Geht's noch?!


    Tip: Guck dir mal die Doku "Fog of War - Nebel des Krieges" an, damit du mal einen andere Blickwinkel auf die US-Außenpolitik kriegst.
    Geändert von Psycho Joker (26.11.2004 um 17:18 Uhr)
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  18. #38
    SUPERSONICMAN
    Avatar von auRiuM
    Registriert seit
    28.09.2002
    Ort
    Lüneburg
    Alter
    28
    Beiträge
    5.798
    Name
    Matze
    Nick
    auRiuM ///
    Zitat Zitat von Tassahak
    im sudan treiben reitertrupps (nein, keine polnischen) - von der regierung geduldet - ihr unwesen; das war vor kurzem doch laufend in den nachrichten. bodenschätze gebe es dort unten auch reichlich - für die mächtige streitmacht der usa sollte dieser kleine haufen von paramilitärs ja kein problem darstellen, insofern wäre ein intervention (sofern man davon ausgeht, dass unsere amerikanischen freunde auf der suche nach krieg sind, wie es hier von manch verwirrter person propagiert wird) dort empfehlenswerter als etwa ein eingreifen im iran.
    Im Irak gibt es auch "nur" ein paar bewaffnete Leuts.....

    Der sudan ist vollkommen uninteressant..... Was soll es da geben? die haben nix um was an zu stellen....
    Nordkorea, die militarisieren sich bis sie pleite sind, obwohl sie das schon sind :/

    Wegen dem Kosovo .... da gab es ne UN resulution, desswegen mussten die amies da hin....

    Vietnam wurde falsch angegangen von den USA, naja mit glück ne kapitulation des gegners erzwungen.....

    2. Weltkrieg, die USA haben ihren verbündeten (england/Frankreich) geholfen, denn wurden sie von Japan angegriffen und haben halt zurück geschlagen.... Die atombombe war net die feine art, aber so oder so wären noch genug zivilisten gestorben.....


    @akira
    Frotal 21 dreht sich die sachen so zurecht, das es passt, da fehlt immer die hälfte der infos....

    nochmal @ Tassahak
    Hitler hat sich ne kugel gegeben, wie soll man ihn denn gewähren lassen ausserdem wenn du könntest würdest du auch net ein feind mächtiger werden lassen
    nebenbei schön vom thema abgelenkt
    s' glatscht glei!

  19. #39
    Stabsgefreiter
    Avatar von ItsMyD4y
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Made in Germany !
    Beiträge
    496
    Nick
    ItsMyD4Y
    Clans
    SodsW
    Der krieg war damals schon gewonnen das weisst du genauso gut wie ich. Die ABomben wurden nur abgeworfen aus Testzwecken. ! Das ist ne Tatsache das kannste überall nachlesen. Die Androhung hätte damals Vollkommen ausgereicht um den Krieg zu beenden. Das die USA die Bombe geschmissen hat um möglichst viele Menschenleben zu retten kann unmöglich dein ernst sein. Wieviel Menschen sind damals gestorben? 1 Million ? oder sind es mehr ? Kann man wohl nicht genau abschätzen da viele menschen an Krebs usw. erkrankten.



    Völkermord (Synonym Genozid) bezeichnet die systematische und geplante Auslöschung einer bestimmten Menschengruppe, eines Volks oder einer Volksgruppe. Der Begriff "Genozid" wurde 1944 von dem polnischen Anwalt Raphael Lemkin geprägt.
    auf meiner verlinkten Seite steh als Def. Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Völkerrecht

    Artikel 6c des Internationalen Gerichtshofes (IMT):

    Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Ermordung, Ausrottung, Versklavung, Verschleppung oder andere an der Zivilbevölkerung vor Beginn oder während des Krieges begangene unmenschliche Handlungen, oder Verfolgung aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen in Ausführung eines Verbrechens oder in Verbindung mit einem Verbrechen, für das der Gerichtshof zuständig ist, unabhängig davon, ob die Handlung gegen das Recht des Landes, in dem sie begangen wurde, verstieß oder nicht.

    Bis zu einem gewissen Maße sind Verbrechen gegen die Menschlichkeit deckungsgleich mit Völkermord und Kriegsverbrechen.
    Betonung auf zivilbevölkerung. Was War Hiroshima ? Ums die vorweg zunehmen http://www.uni-kassel.de/fb10/friede...ffen/woit.html
    Bei Beurteilung aller inzwischen zugänglichen Informationen über Zielsetzung, Planung, Durchführung und Wirkung der atomaren Bombardierung Hiroshimas und Nagasakis am 6. und 9. August 1945 durch die USA wird man nicht umhinkönnen, diese als das bisher größte Kriegsverbrechen der Geschichte einzuschätzen. Was hatte die Führung der USA bewogen, die Wirkung der neuen Waffe nicht – wie es die an ihrer Entwicklung beteiligten Wissenschaftler gefordert hatten – auf einer unbewohnten Insel zu demonstrieren, sondern die ersten zwei Atombomben ausgerechnet gegen zwei japanische Großstädte einzusetzen, in denen es zudem keine wichtigen militärischen Ziele gab? Nach General Leslie Groves, dem militärischen Leiter des »Manhattan-Projekts«, in dem die USA die erste Atombombe entwickelten, sollten die Zielorte »nicht schon durch Luftangriffe beschädigt sein. Erwünscht war schließlich, als erstes Ziel einen Ort von solcher Größe zu wählen, daß die ganze Zerstörungszone sich innerhalb des Ortes befinden müßte und wir daher die Gewalt der Bombe genauer bestimmen könnten.«(1) Das heißt: mehr als 400000 japanische Zivilisten wurden getötet, um die Wirkung der neuen Waffe am lebenden Objekt zu testen! Die gegen Hiroshima eingesetzte Bombe hatte eine Sprengkraft von etwa 20000 Tonnen Trinitrotoluol (20 kt TNT) und tötete 80000 Menschen sofort und 200000 durch die erlittenen Schädigungen; in Nagasaki wurden 75000 Menschen sofort getötet, Zehntausende starben durch die erlittenen Schädigungen. Insgesamt wurden durch diese zwei Bomben also mehr als 400000 Menschen getötet. Ein derartiges Massenvernichtungsmittel hatte es bis dahin noch nicht gegeben. Zum ersten Mal wurde darüber hinaus die zunächst überlebende Bevölkerung durch radioaktive Strahlung genetisch geschädigt, so daß bis heute nicht gesagt werden kann, wie viele Generationen der seitdem geborenen Japaner davon noch betroffen sein werden.
    Oder ist dir die Seite auch zu Hirnschissig ?
    Was meinst du eigentlich wiviel Menschen hier in Deutschland und in anderen Ländern genauso alles für Richtig halten wie du ? Viele sinds wohl nicht. Zumindest der Großteil auf keinen Fall was man ja auch täglich im TV bewundern darf.
    Bei ner ABombe von ungenauen Abwurf zureden ist wohl gelinde gesagt ein wenig Blödsinn. Oder sehe ich da was Falsch?
    Was ist Eigentlich mit den Misshandlungen Irakischer Gefangenen ? Oder mit Systematische Folter im Bagdader Gefängnis. Irak, Mai 2004 ?
    Andere Bsp.:

    Am 7. Februar 1974 wird die kleine Karibikinsel Grenada von den Briten unabhängig. Eric Gairy übernimmt die Führung des Staates. Seine Herrschaft dauert fünf Jahre. Der marxistisch eingestellte Maurice Bishop beendet im Jahre 1979 mit einem unblutigen Staatsstreich die korrupte Herrschaft Gairy’s. Seit dem ist die kleine Insel ein Dorn im Auge der USA. Der US-Präsidentschaftskandidat Ronald Reagen macht später in seinen Wahlkämpfen auch keine Geheimnisse daraus, dass er im Falle eines Sieges, die vorhandenen Verhältnisse auf Grenada nicht dulden werde.

    Ministerpräsident Maurice Bishop leitet nach seiner Machübernahme unverzüglich politische und soziale Reformen ein. Er ist im Lande populär, weil er “volksnah” regiert. Vor allem versucht er durch gezielte Maßnahmen die Grundbedürfnisse der Bevölkerung zu befriedigen und lässt auch das Volk an politischen Debatten, Sozial-Programmen und an der Verwirklichung dieser teilhaben. Er steht für eine Revolution nach kubanischem Vorbild.

    Ronald Reagan
    Ronald Reagan überfällt Grenada
    Im Jahre 1981 wird Ronald Reagen Präsident der USA. Durch Boykott und Isolierungsmitteln setzt er Grenada praktisch einem Staatsbankrott aus. Schließlich probt Reagen im Rahmen eines NATO-Manövers die Invasion einer Insel – ein Zeichen, das in Grenada kaum missverstanden wird. Maurice Bishop veröffentlicht 1983 Erkenntnisse, nach denen der CIA den Sturz seiner Regierung vorbereite und Pläne für eine Invasion Grenadas ausarbeite. Aus diesem Grund versucht Bishop einer amerikanischen Invasion zuvorzukommen, in dem er eine Strategie der Annäherung an die USA verfolgt. 1983 wird er jedoch verhaftet und von der eigenen Miliz ermordet. Die USA befürchten nun eine zu große Annäherung Grenadas an Kuba und beschließen die Invasion der Insel.

    Am 24. Oktober 1983 greifen die USA rechtswidrig Grenada an und besetzen das Land, mit der Begründung, eigene Bürger schützen zu wollen. Die angebliche Bedrohung von Leib und Leben von US-Bürgern auf Grenada ist nur ein Vorwand. Der Militärrat Grenadas hatte allen US-Bürgern und sonstigen Ausländern angeboten, sie jederzeit ausfliegen zu lassen. Die USA verwirklichen ihr Ziel, setzen das marxistische Regime ab und installieren eine provisorische Regierung unter Scoon. Nach der Besatzung der Insel durch US-Streitkräfte werden Massenorganisationen aufgelöst, Staatsangestelle entlassen, alle Sozialprogramme und etliche Entwicklungsprojekte eingestellt. Fast 100 bis 150 Menschen verlieren durch die Kämpfe ihr Leben.
    Reagen erhielt im eigenen Land stets Zuspruch für die Invasion. Über die Rechtswidrigkeit der Invasion sprach niemand in den USA.


    Der Sudan ist das flächenmäßig größte Land Afrikas. Etwa 74% der Bevölkerung sind Muslime, 13% gehören den traditionellen Religionen an und etwa 13% sind Christen. Im Jahre 1956 wird der Sudan von den Briten und den Ägyptern in die Unabhängigkeit entlassen. Seit dem herrscht in dem Land Bürgerkrieg, hauptsächlich zwischen der muslimischen Regierung und dem christlichen Süden.

    Von herausragender Bedeutung für das Land sind die unschätzbaren Bodenschätze wie Gold, Diamant, Uran und Erdöl. Die meisten Bodenschätze sind bis heute nicht erschlossen. Die Erdölvorkommen im Sudan werden von den Amerikanern auf drei Milliarden Barrel vermutet.

    Omar Hassan Ahmad al-Bashir
    Al-Bashir, Präsident Sudans
    Im Jahre 1989 putscht das sudanesische Militär unter der Führung des Generalleutnants Omar Hassan Ahmad al-Bashir und errichtet eine islamische Militärregierung. Bashir wird Staatsoberhaupt.

    Seit der Machtergreifung Bashirs und der Einführung des islamischen Rechts steht der Sudan unter besonderer Beobachtung der USA. Die Entwicklungen beunruhigen Washington zunehmend, weil die USA ihr Interesse an den Bodenschätzen des Landes unter einer islamischen Militärdiktatur gefährdet sehen.

    George Bush, Vizepräsident unter Reagen und seit 1989 Präsident, veranlasst eine Reihe von Maßnahmen, die den Sudan unter Druck setzen sollen. Zunächst werden Weizen-Hilfslieferungen eingestellt, anschließend weitere ökonomische und diplomatische Maßnahmen getroffen, stets mit dem Ziel, Sudan weiter zu schwächen. Das schon bettelarme Land mit seinen etwa 30 Mio. Einwohnern leidet massiv unter dem Boykott der USA. Lebensmittel und Medikamente werden knapp, die Sterberate im Land schnellt in die Höhe.

    Die grausame US-Politik findet ihren Höhepunkt schließlich in der offiziellen Unterstützung der Nachbarstaaten Sudans, die feindlich gegenüber dem Land eingestellt sind. Für die Rebellenbewegung und für Oppositionelle im Nordsudan werden sogar militärische, logistische und finanzielle Unterstützung zur Verfügung gestellt. Die Friedensbemühungen Sudans den Konflikt im eigenen Land zu beenden, werden von den USA bis heute torpediert.

    Insbesondere die Clinton-Regierung führt die grausame Politik ihrer Vorgängerin unvermindert fort. Nach den zeitgleichen Bombenanschlägen auf die US-Botschaften im kenianischen Nairobi und im tansanischen Daressalam am 7. August 1998 befiehlt Präsident Bill Clinton die Bombardierung Sudans und Afghanistans. Ziel der Bombardierung ist laut den USA, die Zerstörung von Ausbildungslagern islamischer Terroristen in Afghanistan und die Vernichtung einer Chemieanlage im Sudan. Die vermeintliche Chemieanlage im Sudan entpuppt sich allerdings als Arzneimittelfabrik, die basismedizinische Versorgung des gesamten Landes gewährleistet.

    Zerstörte Arzneimittelfabrik Al-Shifa
    Zerstörte Arzneimittelfabrik Al-Shifa - Sudan, 20.08.1998
    Die US-Bombardierung der Arzneimittelfabrik stellt eine schwerwiegende Missachtung humanitärer Werte dar. Abermals verstoßen die USA gegen internationale Gesetze und greifen einen souveränen Staat militärisch an. Dabei ignorieren die USA die Zuständigkeit der UNO. Die Amerikaner stellen weder einen Resolutionsantrag noch teilen sie den Vereinten Nationen mit, dass sie sich durch den Sudan bedroht fühlen und deshalb militärisch handeln werden.

    Durch die Cruise-Missiles-Bombardierung der Arzneimittelfabrik entsteht ein Sachschaden in Höhe von 100 Mio. US-Dollar, zahlreiche Menschen werden verletzt und etwa 300 Menschen verlieren ihre Arbeit. Die Folgeschäden sind jedoch gravierender. Kinder, Frauen und Kranke müssen aufgrund von Medikamentenmangel sterben.

    So nutzlos diese militärische Aktion auch für die USA ist, verteidigt Präsident Clinton den Angriff auf den souveränen Sudan und rechtfertigt die Aggression gegen das verarmte, afrikanische Land.
    Ich kann noch 2 Stunden so weiter machen wenn du das mächtest. Leider fahlen mir die besagten Quellen von vorhin aber die folgen Garant noch.
    Tip: Guck dir mal die Doku "Fog of War - Nebel des Krieges" an, damit du mal einen andere Blickwinkel auf die US-Außenpolitik kriegst.
    Eventuell solltest du über deine Sichtweise mal Nachdenken.

    Der Rest Folgt
    Geändert von ItsMyD4y (26.11.2004 um 17:53 Uhr)
    Mein P4 Killer
    Ich sag Schonmal Auf Wiedersehen die Mods sind hier mächtig Strenge (manche auch nur verwirrt^^)

    Allen anderen Guten rutsch und ein Gesundes Neues usw. ..... ! Cya

  20. #40
    Stabsgefreiter
    Avatar von ItsMyD4y
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Made in Germany !
    Beiträge
    496
    Nick
    ItsMyD4Y
    Clans
    SodsW
    Viel Granit zum "Memorial Day"

    Auch in den USA wächst die Kritik an George W. Bushs Irakpolitik. Aber noch immer - auch nach den Folterbildern von Abu Ghraib - trennen Welten die USA und den skeptischen "Rest der Welt". Es ist nicht ins amerikanische Bewusstsein eingedrungen, dass Bushs "Krieg gegen den Terrorismus" im Irak und in Afghanistan mehr zivile Menschenleben gefordert hat als die Anschläge auf das World Trade Center. Dass der "befreite" Irak Rekrutierungsfeld extremistischer Islamisten ist, wie selbst das keineswegs "linksverdächtige" International Institute for Strategic Studies in London berichtet. Dass Bushs Rechtfertigungsgebäude für den Krieg total zusammengebrochen ist.
    http://www.freitag.de/2004/24/04240101.php

    Ein Herr Bush ist die personifizierte Beleidigung des Antinazismus und Antifaschismus!

    40 Tote bei Luftangriff auf irakische Hochzeit
    http://www.stern.de/politik/ausland/...00&nv=hp_rt_al
    Der Neue Krieg gegen den Terror
    http://www.uni-kassel.de/fb10/friede.../chomsky2.html
    Kriegsverbrecher USA
    http://www.freace.de/artikel/200410/241004a.html


    Wir haben den Krieg gegen den Irak, der erwartungsgemäß zugunsten der USA und ihrer Verbündeten entschieden, aber nicht beendet ist, und schon gar nicht zum Frieden geführt hat, nicht verhindern können.
    Wir haben nicht verhindern können, dass dieser Krieg, der 1991 begann und während all der Jahre seitdem mehr oder weniger verdeckt weitergeführt wurde - mit Bombenangriffen auf militärische Einrichtungen, durch Unterteilen des Landes in so genannte Flugverbotszonen, vor allem durch das Embargo, das zum Tod vieler hunderttausend Menschen, darunter über 500.000 Kindern führte -, dass dieser langjährige Krieg mit dem jetzigen Angriff nochmals gesteigert wurde.
    Quelle: http://www.staytuned.at/sig/0022/32932.html
    Mein P4 Killer
    Ich sag Schonmal Auf Wiedersehen die Mods sind hier mächtig Strenge (manche auch nur verwirrt^^)

    Allen anderen Guten rutsch und ein Gesundes Neues usw. ..... ! Cya

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 14:28
  2. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 18.02.2005, 16:31
  3. Krieg Gegen Gsl Und Stb!
    Von HerrJesus im Forum Spiele allgemein
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.02.2002, 23:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •