+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Parasiten auf Terra

Eine Diskussion über Parasiten auf Terra im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Diese kleine Story spiegelt mein kleines krankes Gehirn wieder Wir schreiben das Jahr 131 245 nach Sci (das entspricht 2438 ...

  1. #1
    Ex-Admin

    Registriert seit
    28.07.2001
    Beiträge
    2.783

    Parasiten auf Terra

    Diese kleine Story spiegelt mein kleines krankes Gehirn wieder

    Wir schreiben das Jahr 131 245 nach Sci (das entspricht 2438 nach Chr.). Im vor kurzem neu eingerichteten Lehr- und Forschungsaußenposten der Scianer auf Terra hält gerade ein Referent einen einführenden Kurzvortrag für neu angekommene Studenten. Thema ist die Schädlingsproblematik des blauen Planeten. Die Jahreszahlen wurden zum besseren Verständnis in die veraltete christliche Zeitrechnung übersetzt:

    "Ich heiße Sie nochmals herzlich willkommen auf Terra und werde Ihnen im Folgenden erstmal einen kurzen Überblick über die - doch recht interessante, mittlerweile ja zum Glück gelöste - Schädlingsproblematik dieses Planeten geben."

    Der Redner, ein noch recht jugendlich anmutender Scianer von gerade mal 4000 Jahren, dessen eigene Studienzeit wohl erst einige Scizisten zurücklag, schwebte wie seine Zuhörer einige Zentimeter über dem Boden. Sein quallenförmiger Körper leuchtete in einem dunkelblau von eigentümlicher, unendlich anmutender Tiefe, was ihm einen Hauch von intellektueller und moralischer Überlegenheit verlieh. Er ließ seinen schlauen, warmherzigen Blick kurz über die ca. 200 Neuankömmlinge schweifen und redete weiter:

    "Die Flora und Fauna Terras krankte bis vor einigen Jahrhunderten" , man konnte an dem Klang seiner Worte hören, wie betroffen er von diesem traurigen Schicksal war "an stark parasitärem Humanoidenbefall der Intelligenzkategorie C-."

    Ein kurzes Raunen und Tuscheln unter den Studenten ließ ihn innehalten. Die meisten von ihnen waren hier, weil es im Rahmen eines Studiums planetarischer Parasitenproblematiken vorgeschrieben war, einige Jahrhunderte auf einem gerade oder ehemals befallenen Planeten zu verbringen. Sie hatten sich über die genauen Umstände des Befalls von Terra noch gar nicht informiert und waren nun ein wenig überrascht, dass dieser zweifellos ungewöhnlich schöne Planet gerade unter den schlimmsten bekannten Parasiten gelitten hatte. Als wieder Ruhe eingekehrt war, fuhr der Redner fort:

    "Solch relativ niedrig entwickeltes intelligentes Leben hat - wie sie ja in ihrem bisherigen Studium bereits eingehend analysiert haben dürften - auf die Entwicklung eines Klasse-M Planeten ausgesprochen negative Auswirkungen und kann ihn in der natürlichen Entfaltung seines Artenreichtums und seiner vielfältigen Schönheit an Lebensformen um Hunderttausende von Jahren zurückwerfen.

    Der Vortragende musterte mit seinen großen türkis strahlenden Augen erneut einige der blauen Gesichter seiner Zuhörer. Auf mehreren zeichnete sich außerordentliches Bedauern darüber ab, dass auch dieser Planet gerade ein Zeitalter der Verwüstung hinter sich hatte.

    "Glücklicherweise" , in der Stimme des Redners schwang ehrliche Erleichterung mit, "neigen C- Humanoiden parasitären Charakters zu extremer Kurzsichtigkeit was ihre natürlichen Lebensgrundlagen betrifft. Deshalb verschwinden sie ohne Eingriffe von Außen bei normalem Verlauf nach einer durchschnittlichen Befallsdauer von ca. 16 000 Jahren von selbst wieder, sobald ihre Anzahl und ihr technologisches Wissen groß genug ist, um den eigenen Lebensraum ernsthaft zu beschädigen."

    Leises Tuscheln und Kichern in den hinteren Reihen ließ den Vortragenden erneut innehalten. Obwohl ein durchaus breiter Konsens darüber bestand, dass mit parasitären C- Humanoiden hart umzugehen sei und man die Flora und Fauna jedes Planeten vor ihnen schützen müsse, gab es doch einige Studenten, die nicht mit dem gebotenen Ernst bei der Sache zu sein schienen oder sich gar mit etwas anderem beschäftigten. Dies musste wohl daran liegen, dass einige der Studenten schon auf mehreren ehemals befallenen Planeten gewesen waren und nun gegenüber solchen - rein objektiv gesehen doch außerordentlich grauenhaften - Verwüstungen schon ein wenig abgestumpft waren. Als die Betreffenden bemerkten, dass sie die Ursache für die plötzliche Unterbrechung waren, kehrte schnell wieder Ruhe ein.

    "Doch zurück zum konkreten Beispiel Terra. Der Befall Terras durch Humanoiden der Intelligenzkategorie C- begann vor ca. 13 000 Jahren, verlief relativ durchschnittlich und wurde erst im Jahre 2319 nach Chr. vollständig beendet. Sie werden im Rahmen ihres Aufenthaltes gewiß genügend Gelegenheit haben die Überreste dieses traurigen Schicksalsschlages besichtigen zu können.

    Nach unserem heutigen - zugegebenermaßen recht unvollständigen - Wissen über die terranischen C- Humanoiden begann die sogenannte Aktive Phase ca. 9000 Jahre nach Ausbruch des Befalls. Die C- Humanoiden organisierten sich nun in lokalen Kleintumoren - von ihnen selbst" , der Redner konnte sich trotz all seiner Intelligenz und seinem jahrhundertelangen Studium parasitärer Humanoidenrassen aller Arten den kurzen Hauch eines verächtlichen Gesichtsausdruckes nicht verkneifen, "von ihnen selbst Orte und Städte genannt. Diese Brutstätten der Verwüstung wurden mit der Zeit immer größer und das Unheil, dass sie anrichteten wuchs stetig.

    Ungefähr 12 500 Jahre nach Befallsbeginn, also ca. 1800 Jahre nach Chr. ging der C- Humanoidenbefall in die Aggressive Phase über. Die in Kleintumoren organisierten parasitären Humanoiden setzten nun für ihre Produktionsvorgänge zunehmend umweltverschmutzende Maschinen ein.

    Die Parasitenpopulation richtete in dieser Phase immer stärkere und schwerwiegendere Zerstörungen der Flora und Fauna an und der Rückgang der Artenvielfalt begann.

    Der Vortragende legte hielt kurz inne, um dem Folgenden mehr Gewicht zu verleihen:

    "Die Suizidale Phase des Befalls", über sein blaues Gesicht huschte der Ansatz eines höhnischen Lächelns, "begann ca. 1950 nach Chr. . Die Schädlinge vermehrten sich nun explosionsartig, überlebten jedoch überraschenderweise die Entdeckung der Kernkraft. Ab 1980 begannen die lokalen Tumoren, die sich nun schon zu traurig-beachtlicher Größe entwickelt hatten, zusammenzuwachsen und wichtige Lebensgrundlagen für jegliches Sein auf der Erde abzuschnüren und zu zerstören.

    Den Rest des Befallsverlaufs werden sie sich schon denken können:"

    Der Redner räusperte sich, wohl ein klein wenig unangenehm von dem Faktum berührt dieses allgemein bekannte und im Verlauf des Untergangs ja doch immer gleiche Ende einer humanoiden Schädlingspopulation ein weiteres mal ausführen zu müssen.

    "Die Parasitenpopulation erreichte Mitte des 21. Jahrhunderts einen kurzen Höhepunkt von 11 Milliarden C- Humanoiden und ging dann gegen Ende des 21. Jahrhunderts - wie schon sehr viele andere Parasitenpopulationen, die ihren Wirtskörper zu sehr schädigten - an zu kurzsichtigen Umgang mit ihren natürlichen Lebensgrundlagen fast vollständig ein. Der Untergang wurde in diesem Fall durch eine extrem ungleiche Aufteilung der Verwüstungsausbeute, die im Endstadium des Befalls zu heftigsten Auseinandersetzungen zwischen den Parasiten führte, beschleunigt."

    Ein kleiner Teil der Studenten, die sich im Laufe ihres Studiums zu fanatischen Hassern jeglicher Humanoidenparasiten entwickelt hatten, zeigten offen ihre Freude darüber, dass auch diese C- Humanoiden sich selbst vernichtet hatten. Sie wurden von den anderen ein wenig mitleidig beäugt, da sie den Pfad der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Schädlingsproblematiken längst verlassen hatten.

    Der Redner erhob erneut seine Stimme, um den Vortrag zu Ende zu bringen.

    "Als wir Terra im Jahre 2319 nach Chr. entdeckten, fanden wir nur noch einige zehntausend der Schädlinge. Der Planet musste von ihnen gesäubert werden, um einen erneuten Eintritt in die aktive Phase und eine nochmalige Verwüstung von Terra auszuschließen.

    Im Zoo der niederen Humanoidenparasiten auf Delta Sci II kann man noch einige der hiesigen Schädlinge besichtigen.


    Der Befall von Terra verlief also relativ typisch, die Befallsdauer ist leicht unterdurchschnittlich, die Zerstörungen extrem hoch."

    Der Fortragende wartete kurz ab, bis das leise anerkennende Summen, mit dem seine blauen Zuhörer ihren Beifall ausdrückten, abschwoll und entfernte ich dann vom Rednerpult.

  2. #2
    FORENGRÜNDER

    Registriert seit
    26.02.2002
    Beiträge
    2.815
    Macht irgendwie voll nachdenklich
    Aber dann läuft alles ja noch ganz glimpflich ab - könnte aber stimmen.

  3. #3
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    ich leb noch ca. 65 jahre...in diesen will ich noch immensen fortschritt erleben, vielleicht die entfeckung von außerirdischem leben noch miterleben, dann sterb ich und dann is mir doch eh alles scheißegal (is doch so)
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  4. #4
    back from ashes
    Avatar von NuKE
    Registriert seit
    23.04.2002
    Ort
    graz
    Alter
    30
    Beiträge
    1.574
    Name
    markus
    Nick
    Jöbi
    Clans
    AGFA
    hehe nice story traxx so eine ähnliche hatte ich auch schon mal im kopf ^^


  5. #5
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Ja, spiegelt recht genau die Situation wieder.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  6. #6
    back from ashes
    Avatar von NuKE
    Registriert seit
    23.04.2002
    Ort
    graz
    Alter
    30
    Beiträge
    1.574
    Name
    markus
    Nick
    Jöbi
    Clans
    AGFA
    es is im grunde e nur die wahrheit:

    entweder wir bringen uns selber um oder wir finden anderes leben und fangen krieg mit denen an weil wir zu blöd für alles sind >_<


  7. #7
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    Hehe yo is leider so , kamma aber auch nix machen is halt unser Schicksal ...

  8. #8
    auf eigenen Wunsch gesperrt
    Avatar von Dhaos
    Registriert seit
    11.11.2002
    Ort
    Japan
    Beiträge
    1.776
    Nick
    nani?!
    Clans
    O.o
    Original geschrieben von Blade
    ich leb noch ca. 65 jahre...in diesen will ich noch immensen fortschritt erleben, vielleicht die entfeckung von außerirdischem leben noch miterleben, dann sterb ich und dann is mir doch eh alles scheißegal (is doch so)
    Oder du bekommst sobald du z. B mal zur Bank gehst ein Headshot von einem Verbrecher.

    Aber mit dem egal haste recht.
    Biste einmal am Ende, egal wie..is alles egal.
    <a href=http://mitglied.lycos.de/fsxavier/200607071902461.jpg target=_blank>http://mitglied.lycos.de/fsxavier/200607071902461.jpg</a>

  9. #9
    [F5]Desolate
    Avatar von l3eowolf
    Registriert seit
    06.08.2001
    Ort
    Bad Kreuznach
    Alter
    44
    Beiträge
    1.969
    Clans
    D_Day
    die reine wahrheit und nichts als die wahrheit sage ich dazu

    bis auf den redner mit seinen studenten ... aber wer weis wer weis

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. "Newbs" auf TS
    Von Talatavi im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 28.08.2001, 01:19
  2. DE1000 regt mich VOLL auf!
    Von CybaYoda im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 18.08.2001, 06:58
  3. Einträge fehlen auf dem HP Forum
    Von Aresfight im Forum BL00D+
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.2001, 15:58
  4. @CnC@ ist ganz sicher ein toller Clan (bis auf die PLAYS in der Ladder...)
    Von KDR1000 SuperT4nK im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 02.08.2001, 11:44
  5. TS Playa! Auf nach Arrakis, Dune, dem Wüstenplanet!
    Von FLoorfiLLa im Forum Dune Emperor
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.07.2001, 17:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •