+ Antworten
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 207

NPD im Landtag...!

Eine Diskussion über NPD im Landtag...! im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Terrormarde nein lol, in der DDR gab es die sozialistische Planwirtschaft = alles geht pleite in der DDR ...

  1. #141
    Stabsunteroffizier
    Avatar von DonQuintal
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    RheinMain
    Alter
    41
    Beiträge
    975
    Nick
    BetaTester
    Clans
    nie wieder Clan
    Zitat Zitat von Terrormarde Beitrag anzeigen
    nein lol, in der DDR gab es die sozialistische Planwirtschaft = alles geht pleite
    in der DDR gab es Arbeit für jeden aber niemand hat hart gearbeitet. IN fabriken ,die für 100 Leute gedacht waren haben teilweise 600 gearbeitet , und 300 haben die ganze Zeit nur Kafeepause gemacht. Außerdem hat in der DDR jeder umgefähr den gleichen Lohn bekommen unabhängig von der Arbeitsleistung was völliger Schwachsinn ist. In der DDR wurde nicht hart gearbeitet weil das einzige was die meisten Menschen antreibt zu arbeiten ist der EGOISMUS, man will viel GELD VERDIENEN.
    Hast Du zuviel geraucht, getrunken oder bist Du von Geburt so ...ungebildet? Ließ mal ein Buch oder schaue Dir die Dokus im Fernsehen an. Und das wichtigste: ändere Deinen Umgang! Dieses Nazigebrülle ist wirklich unerträglich.
    Zum einen stimmt die Aussage mit der mangelhaften Arbeitsmoral kein Stück. Wer immer Dir diesen Blödsinn erzählt, war auf keinen Fall dabei.
    Und die Rechnung kann ich Dir fürs dritte Reich auch aufstellen: 100 gehen arbeiten und die restlichen 500 werden an der Front verheizt. Insgesamt 20.000.000 Menschen. Das ist ein Viertel der heutigen Bevölkerung von Deutschland oder Skandinavien und Benelux zusammen.
    Und erzähle blos nicht, man könne den Krieg vom Wirtschaftsystem trennen. Der Merkantilismus des dritten Reiches hätte zwangsläufig zu einem Krieg und Massenarmut geführt.
    "War does not determine who is right - only who is left" -Burtrand Russell

  2. #142
    Stabsfeldwebel
    Avatar von DonQuiK^
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Sinsheim
    Alter
    28
    Beiträge
    4.466
    Nick
    -DonQuiK^
    wenn die npd mal die macht übernehmen sollte, dann wird es 100'% arbeitsplätze geben. Aber nicht im sinne der NPD sondern: Die amis werden wieder alles platt machen, dann ist alles kaputt und alles geht wieder von vorne los, jeder hat arbeit und es kommen mehr ausländer^^
    OldScHoOL - GaMeR

  3. #143
    Oberleutnant
    Avatar von RhiNoTaNk
    Registriert seit
    09.12.2002
    Ort
    Bautzen
    Alter
    28
    Beiträge
    7.533
    Name
    Christoph
    Nick
    ThriLLseekeR
    Clans
    MUM,HFD,WK
    Zitat Zitat von DonQuiK^ Beitrag anzeigen
    wenn die npd mal die macht übernehmen sollte, dann wird es 100'% arbeitsplätze geben. Aber nicht im sinne der NPD sondern: Die amis werden wieder alles platt machen, dann ist alles kaputt und alles geht wieder von vorne los, jeder hat arbeit und es kommen mehr ausländer^^
    Was für eine Intelligente Aussage

    Ich glaub mal wen die NPD irgendwann mal ne bestimmte Prozentmarke erreicht wird sich der Verfassungsschutz oder so schon was einfallen lassen wie man die Verbietet.. glaubt ihr wirklich das nach der NSDAP noch einmal eine Nationale Partei an die Macht kommt?!
    Der Klügere kippt nach!!!

  4. #144
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Es macht doch absolut keinen Sinn sie zu verbieten, vorallem nicht, wenn sie noch stärker werden. Natürlich, wenn sie wirklich verfassungsfeindlich sind dann wird es soweit kommen, aber die Leute gibt es dann doch trotzdem noch. Machen sie halt ne neue Partei und passen mehr auf was sie öffentlich sagen...

    Man muss sich mit den Leuten auseinandersetzen und sie politisch überzeugen. Dazu gehört dann vorallem in diesen Brennpunkten wie Mecklenburg / Pommern Zukunft zu bieten. Wie man das aktuell anstellen kann ist natürlich ein anderes Problem..
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  5. #145
    it isnt vale,it´s me
    Avatar von BREAKER 1A
    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    1.647
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    Es macht doch absolut keinen Sinn sie zu verbieten, vorallem nicht, wenn sie noch stärker werden. Natürlich, wenn sie wirklich verfassungsfeindlich sind dann wird es soweit kommen, aber die Leute gibt es dann doch trotzdem noch. Machen sie halt ne neue Partei und passen mehr auf was sie öffentlich sagen...

    Man muss sich mit den Leuten auseinandersetzen und sie politisch überzeugen. Dazu gehört dann vorallem in diesen Brennpunkten wie Mecklenburg / Pommern Zukunft zu bieten. Wie man das aktuell anstellen kann ist natürlich ein anderes Problem..

    Ja, sehe ich auch so. ein Verbot macht keinen Sinn. Außerdem hat auch die NPD clevere Anwälte in Ihren Reihen, die wissen ab wann etwas verfassungsfeindlich ist und ab wann nicht.

    Man muss den Dialog mit Wählern suchen und die Projekte zur Aufklärung die in manchen Ostdeutschen Ländern laufen, erweitern. Aber leider fehlt auch hier, wie in vielen anderen Bereichen das nötige Geld, teilweise auch der Wille.

    Erschreckend fand ich eine Bemerkung des Hr. Friedmann die Tage in einer Talkshow. Er meinte das wissenschaftliche Studien ergeben hätten, daß die Zahl der latenten NPD Wähler bei ca. 25% !! liegt. Auch wenn Hr. Friedmann schonmal dazu neigt, manche Dinge zu übertreiben, sind diese Studien belegt. Das find ich schon bemerkenswert und sollte Anlass genug sein um genau diese latenten Wähler durch geeignete Projekte umzustimmen bzw. von einer anderen Meinung zu überzeugen.
    vBulletin-Systemmitteilung


    Der Benutzer BREAKER 1A wurde bis 23.05.2012 16:00 gesperrt

  6. #146
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    politische überzeugungsarbeit ist zwecklos. die npd verfügt bereits über ein stammwählerklientel, das sich nicht mehr beirren lässt. es gilt, schwankende geister zurückzuholen ins boot der demokratie.
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  7. #147
    it isnt vale,it´s me
    Avatar von BREAKER 1A
    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    1.647
    Zitat Zitat von Tassahak Beitrag anzeigen
    politische überzeugungsarbeit ist zwecklos. die npd verfügt bereits über ein stammwählerklientel, das sich nicht mehr beirren lässt. es gilt, schwankende geister zurückzuholen ins boot der demokratie.

    Ähm, genau das, oder so ähnlich wollt ich mit meinem Post zum Ausrdruck bringen.
    vBulletin-Systemmitteilung


    Der Benutzer BREAKER 1A wurde bis 23.05.2012 16:00 gesperrt

  8. #148
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    da waren wir wohl zeitgleich unterwegs.
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  9. #149
    Death Note
    Avatar von Majorsnake
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Duisburg
    Alter
    28
    Beiträge
    2.987
    Nick
    fu_7ur3
    Clans
    a'N
    Zitat Zitat von Terrormarde Beitrag anzeigen
    nein lol, in der DDR gab es die sozialistische Planwirtschaft = alles geht pleite
    in der DDR gab es Arbeit für jeden aber niemand hat hart gearbeitet. IN fabriken ,die für 100 Leute gedacht waren haben teilweise 600 gearbeitet , und 300 haben die ganze Zeit nur Kafeepause gemacht. Außerdem hat in der DDR jeder umgefähr den gleichen Lohn bekommen unabhängig von der Arbeitsleistung was völliger Schwachsinn ist. In der DDR wurde nicht hart gearbeitet weil das einzige was die meisten Menschen antreibt zu arbeiten ist der EGOISMUS, man will viel GELD VERDIENEN.
    scheisse verzapfst du einen Müll.
    Man sollte ihn bannen, weil so viel Halbwissen auf einen Schlag doch dem guten Ruf des UF schadet! informier dich erstmal und lies n paar Bücher... oh man
    Schöner User, nur leider ist dein Gemächt erneut zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Da dies dein 41239. Verstoß ist erhältst du einen Signatur-Bann bis zum 13.03.2137
    Wende dich dann an diesem Tag bitte mit einer gültigen neuen Signatur an einen Admin
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Diktatoren

  10. #150
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    3. Nazi-Deutschland war technologisch überlegen.
    Falsch! Wieso? Größe, Feuerkraft und Panzerung (kurz: Penisersatz) machen eine Waffen oder ein Kriegsgerät nicht technologisch fortschrittlich. Beispiele: Die Bismarck war das größte Kriegsschiff der damaligen Zeit. Warum? Weil die Allierten keine so großen Kriegsschiffe gebaut haben, weil das sinnlos und dumm ist. Die Bismarck hat eine Seeschlacht gewonnen (die H.M.S. Hood versenkt), ansonsten war sie immer mehr oder weniger auf der Flucht vor den Allierten. Anderes Beispiel: Der ach so tolle Tiger-Panzer. Der wird ja immer angeführt als ach so toll überlegen. Klar haben die amerikansichen und britischen Sherman-Fahrer die Tiger gefürchtet. Ein Tiger hatte mehr Feuerkraft und schwerere Panzerung als ein Sherman. Aber für den Preis eines Tigers konnten sich die Allierten 2 bis 3 Shermans leisten und die konnten einen Tiger mit links knacken, weil die Tiger so schwer gepanzert waren, dass sie kaum vom Fleck gekommen sind. Bewegungskrieg kannst du mit denen vergessen. Die Tiger wurden vor einer Schlacht in Position gefahren und dann eingegraben, damit sie als Bunker dienen. Mit einem Panzer hat das nichts zu tun. Zudem war die Panzerung ziemlich schlecht konstruiert, so dass sie für halbwegs ausreichenden Schutz extrem dick und schwer sein musste. Die russischen T-34 - vor denen die Deutschen mehr Schiss hatten, als die Amis vor den Tigern - waren extrem schnell (für einen Panzer) und dank wirklich überlegener Ingenieurskunst kaum schlechter geschützt als die deutschen Tiger, obwohl sie merklich leichter gepanzert waren. Die Technik der Schrägpanzerung, haben sich die Deutschen dann von den Russen für ihren Panther abgeguckt.
    Mythos von der technologischen Überlegenheit zerschmettert.
    Nee, ganz sicher net... Dann geh mal auf die Raketensysteme ein V1 - V10. Viel Spaß beim hirnrissige Gründe finden ^^.

    Der Rest deines Posts mag richtig sein, aber selbst Historiker sind sich in der technologischen Überlegenheit Deutschlands einig. Du versuchst grad nur krampfhaft das herunterzureden...

  11. #151
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Toll...dann haben sie fortschrittliche Dinge erfunden.

    Um Menschen damit umzubringen. Wahllos. Wofür stand V1-V10? Vergeltungswaffe? Zivilisten töten. Kinder in Fetzen reißen, Frauen verbrennen lassen in ihren Häusern, hilflose Menschen, unschuldige Menschen einfach auslöschen.

    Was für ein fortschrittliches System.

    Wählt die Menschenfeinde!
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  12. #152
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Ich meinte übrigens A (Aggregat) und nicht V (Vergeltung) ^^ Kleiner Fehler

    Es geht nicht darum, dass man damit Leute tötet. Das haben auch Panzer und Kriegsschiffe ansich. Sondern hier geht's grad um die technologische Überlegenheit, also schweif mal nich ab ^^

    PJ hat sich einfach komische Beispiele rausgesucht. Wenn jemand von deutscher Technologie im WK2 redet, denkt man eigentlich nich in erster Linie an Panzer und Schiffe, sondern an die Raketentechnik. Und die war nunmal weit überlegen, das braucht man gar nich herabzureden. Deswegen holten dann auch Russland und die USA die ganzen Raketentechniker in ihr Land um ihr Raumfahrtprogramm aufzubauen und auch anderes Militärzeugs... Insofern prägten die deutschen Erfindungen das gesamte Nachkriegsmilitär.

    Und es ist halt meist so, dass neue Dinge meist auf militärischer Ebene erfunden werden. Letzendlich kommt das aber auch in den zivilen Bereich, in diesem Falle z.B. Passagierflugzeuge...
    Geändert von freezy (22.09.2006 um 14:39 Uhr)

  13. #153
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Ach herje....natürlich....jetzt bin ich tatsächlich wieder der Böse, der ja nur das Schlechte an Waffen sieht....

    Das ist SO paradox. Du redest von technischer Überlegenheit und dass es dir darum geht. Was heißt das? Effizienteres töten von Menschen. Das machts natürlich vieeeel besser...

    Und wie hier schon oft erwähnt, diese schlauen Köpfe sind nicht unter den hervorragenden Bildungsbedingungen des dritten Reiches groß geworden :>


    Edit: Ach und zu A und V....die V2 war doch einfach nur die A4 oO was ist dasn für ne billige Ausrede?
    und A9+10 die entsprechend geplante (!) Weiterentwicklung
    Geändert von .deviant (21.09.2006 um 23:24 Uhr)
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  14. #154
    it isnt vale,it´s me
    Avatar von BREAKER 1A
    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    1.647
    Zitat Zitat von .vdb-Z3r0 Beitrag anzeigen
    Ach herje....natürlich....jetzt bin ich tatsächlich wieder der Böse, der ja nur das Schlechte an Waffen sieht....

    Das ist SO paradox. Du redest von technischer Überlegenheit und dass es dir darum geht. Was heißt das? Effizienteres töten von Menschen. Das machts natürlich vieeeel besser...

    Und wie hier schon oft erwähnt, diese schlauen Köpfe sind nicht unter den hervorragenden Bildungsbedingungen des dritten Reiches groß geworden :>

    Ich verstehs nicht...

    das einzige was paradox ist, daß du es nicht schaffst den Kontext hier zu verstehen.
    vBulletin-Systemmitteilung


    Der Benutzer BREAKER 1A wurde bis 23.05.2012 16:00 gesperrt

  15. #155
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Nene, es ist schon paradox denn unter technologischem Fortschritt versteh ich eigentlich auch eher Dinge die dem alltäglichen Leben, der Medizin oder der allgemeinen Lebensqualität zu Gute kommen und nicht irgendwelche militärischen Waffentechnologien, deren einziger Zweck ist Leben möglichst effizient zu vernichten.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  16. #156
    it isnt vale,it´s me
    Avatar von BREAKER 1A
    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    1.647
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Nene, es ist schon paradox denn unter technologischem Fortschritt versteh ich eigentlich auch eher Dinge die dem alltäglichen Leben, der Medizin oder der allgemeinen Lebensqualität zu Gute kommen und nicht irgendwelche militärischen Waffentechnologien, deren einziger Zweck ist Leben möglichst effizient zu vernichten.
    also bitte. Die Frage war doch ob deutschland im 3. Reich technologisch führend war und zwar militärisch. Meiner Meinung nach, ganz klar.

    - ein modernes Sonar wurde erstmals in Deutschland entwickelt und hat den sowieso technologisch überlegenden U-Booten den entscheidenen Vorteil gegeben.

    - Auch in der Kommunikation waren die Deutschen allen anderen Ländern einen Schritt vorraus. Neuentwickelte Verschlüsselungsmechanismen konnten von Allierten nicht entschlüsselt werden (Enigma). Andersrum konnten die deutschen Funksprüche der Engländer abfangen und gezielte Luftangriffe auf die auspionierten Koordinaten fliegen.

    - die deutschen Panzer waren im 2. Weltkrieg die effizienteste Waffe und es gab nichts vergleichbares in Europa. Das Problem im Russlandfeldzug war das die Panzer nicht für niedrigen Temperaturen gebaut waren und deshalb die Dieselmotoren schlußendlich dann versagten.

    es gibt noch viele weitere Beispiele, die dafür sprechen das die deutschen damals die fortschrittlichste, modernste und technologisch am weitesten entwickelten Waffen hatten, aber das würde jetzt zu lange dauern...

    Und das diese Technologien nur einen bestimmten Zweck erfüllen sollten, sollte jedem klar sein. Darüber brauch man nicht diskutieren.
    vBulletin-Systemmitteilung


    Der Benutzer BREAKER 1A wurde bis 23.05.2012 16:00 gesperrt

  17. #157
    Feldwebel
    Avatar von Stygs
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    1.411
    Zitat Zitat von Freezy Beitrag anzeigen
    Und es ist halt meist so, dass neue Dinge meist auf militärischer Ebene erfunden werden. Letzendlich kommt das aber auch in den zivilen Bereich, in diesem Falle z.B. Passagierflugzeuge...
    Dies war übrigens bei der Me-262 NICHT der Fall, wenn du darauf anspielen solltest ^^

    Die Pasagierflugzeuge heutzutage gehen alle mehr oder minder auf das brittische W1-Triebwerk zurück, das schon vor der Me-262 erfolgreich getestet wurde.(nichtsdestotrotz hatte Deutschland mit der Heinkel He 176 das erste Düsenflugzeug der Welt)
    Nach der Zerstörung des Deutschen Reiches war es für die Allierte einfach einfacher ihre eigenen Triebwerke weiter zu entwickeln als die Entwürfe der Deutschen zu bergen und zu testen. Sicher, einige Ideen und Ergebnisse der Me-262 dürften auch eingefloßen sein, trotzdem sind die heutigen Düsenflugzeuge mit dem englischen Düsenflugzeug weit mehr verwandt als mit der Deutschen Me-262...


    @ BREAKER

    Das mit den Panzer ist eher ein Mythos als eine Wahrheit. Der deutsche Panther zB kopiert einfach scharmlos den russischen T-34. Sicher, der Panzer war gut, aber die wichtigesten Design-Ideen wie zB die genigte Panzerung war keien Deutsche Entwicklung, sondern eine russische. Und das der Tiger zB kaum geneigte Fläche hat, zeigt eigentlich, wie wenig die deutschen Ingeneure die Wichtigkeit dieses Designs verstanden haben....


    Zitat Zitat von BREAKER 1A Beitrag anzeigen
    also und deshalb die Dieselmotoren schlußendlich dann versagten
    Nette Theorie - scheitert nur daran, das die Deutschen kaum Dieselmotoren eingesetzt haben.
    Nur die Russen haben Diesel ein großen Mengen eingesetzt, weil er leichter herzustellen war. (West)Allierte und Wehrmacht haben kaum Dieselfahrzeuge benutzt, weil es einige unangenehme Nebeneffekte haben konnte (zB geringere Überlebenschancen für Fahrzeugbesatzugnen im Falle eines Abschußes)....

    Zitat Zitat von BREAKER 1A Beitrag anzeigen
    gezielte Luftangriffe auf die auspionierten Koordinaten fliegen
    Hat nur nicht viel genutzt, da die Englänger ihre Küste mit RADAR überwacht haben - Somit waren die zahlenmäßig englischen Abfangjäger in der Luft, ehe die Deutschen überhaupt über britschem Boden waren. Damit waren die Engländer den deutschen weit überlegen, da sie nun mit weniger Flugzeugen ihr Land einfach verteidigen konnten.
    Geändert von Stygs (22.09.2006 um 01:22 Uhr)
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  18. #158
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Oh entschuldige, ich hab wohl das "militärisch" in den vorigen Beiträgen übersehen. Ich dachte es ginge um die allgemeine technologische Überlegenheit

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  19. #159
    Hauptgefreiter
    Avatar von Terrormarde
    Registriert seit
    09.10.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    391
    Clans
    [MN] MAD NOObs
    Zitat Zitat von BREAKER 1A Beitrag anzeigen
    also bitte. Die Frage war doch ob deutschland im 3. Reich technologisch führend war und zwar militärisch. Meiner Meinung nach, ganz klar.

    - ein modernes Sonar wurde erstmals in Deutschland entwickelt und hat den sowieso technologisch überlegenden U-Booten den entscheidenen Vorteil gegeben.

    - Auch in der Kommunikation waren die Deutschen allen anderen Ländern einen Schritt vorraus. Neuentwickelte Verschlüsselungsmechanismen konnten von Allierten nicht entschlüsselt werden (Enigma). Andersrum konnten die deutschen Funksprüche der Engländer abfangen und gezielte Luftangriffe auf die auspionierten Koordinaten fliegen.

    - die deutschen Panzer waren im 2. Weltkrieg die effizienteste Waffe und es gab nichts vergleichbares in Europa. Das Problem im Russlandfeldzug war das die Panzer nicht für niedrigen Temperaturen gebaut waren und deshalb die Dieselmotoren schlußendlich dann versagten.

    es gibt noch viele weitere Beispiele, die dafür sprechen das die deutschen damals die fortschrittlichste, modernste und technologisch am weitesten entwickelten Waffen hatten, aber das würde jetzt zu lange dauern...

    Und das diese Technologien nur einen bestimmten Zweck erfüllen sollten, sollte jedem klar sein. Darüber brauch man nicht diskutieren.
    hätte der krieg ein paar monate länger gedauert wären die ersten Düsenjets gegen Spitfire eingesetzt worden lol, die wären dann umgefähr 300 km schneller gewesen. geht mal auf diesen link , da stehen die Piloten mit den meisten Abschüssen. Scheint als ob Deutschland ein bisschen besser ausgebildete Piloten gehabt hätte, die messerschmidt war ja nicht so viel besser als die spitfire. http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_d...iter_Weltkrieg
    Geändert von Terrormarde (22.09.2006 um 01:12 Uhr)
    Benutzer gesperrt bis 28.03.2006, ~11:00 wegen:
    Flame und rechtsradikale Äusserungen per Renomee
    Des weiteren: Sig zu groß #2

  20. #160
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    was für eine enorm inspirierende debatte -- hätte der krieg ein bisschen länger gedauert hätten eure nazi-opas ein paar atombomben auf ihr stolzes haupt gekriegt hähä
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

+ Antworten
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist die NPD eine Alternative?
    Von .deviant im Forum Kuschelecke
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 15:11
  2. Ist die NPD eine Alternative?
    Von .deviant im Forum OFF-Topic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 18:33
  3. Hitler über den NPD Partei Tag
    Von DarthLuke im Forum ...:::SoDsW:::...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.01.2007, 12:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •