+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Neues Flashmovie zum Punkto GGN Amerika aufgetaucht

Eine Diskussion über Neues Flashmovie zum Punkto GGN Amerika aufgetaucht im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Talatavi Mich stört eigentlich nur dein eingeschränkter Blickwinkel Balla. Wenn's gegen die USA geht, biste immer gern dabei ...

  1. #21
    Advanced Member
    Avatar von Balllaman
    Registriert seit
    23.11.2002
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    36
    Beiträge
    2.463
    Nick
    Balllaman
    Zitat Zitat von Talatavi
    Mich stört eigentlich nur dein eingeschränkter Blickwinkel Balla.
    Wenn's gegen die USA geht, biste immer gern dabei deine Sichtweise zu verbreiten.
    Das z.B. auch die von Dir angeführten Staaten Russland und China klassische Menschen- und Völkerrechtsverletzer sind (ich erinnere an den aktuellen Tschetschenien-Konflikt, den Afghanistan-Feldzug und die blutige Niederschlagung der Demokratiebewegung am Platz des himmlischen Friedens) wird von Dir nirgends erwähnt.
    Nicht gewusst, vergessen oder einfach ignoriert?

    Ich mag keine einseitige "Berichterstattung" und registriere durchaus, dass es neben den USA auch noch andere "Bösewichte" gibt, die Menschenleben aus niederen Gründen auslöschen.
    Wenn das für dich nicht zur Diskussion steht weil sich bei Dir nur das "Feindbild" USA etabliert hat, fände ich das bedauerlich.
    In unserer Welt läuft soviel Sch... ab, dass es schade wäre sich ausschließlich auf die USA zu beschränken.

    Und im Gegensatz zu Dir vertrage ich auch persönliche Kritik ohne gleich negativ zu bewerten.

    Gruß Robi
    es ist alles eine frage wie tief man ins detail geht und ob man die hintergründe kennt und die einzelnen lebens- bzw bewegegründe und einstellungen

    und da sehe ich ein aggressionspotential sondersgleichen und unvergleichbar ...und diese usa rühmen sich auch noch als mitbegründer der demokratie...eine schande ist sowas..ich spuck auf jede derer flaggen

    btw schonmal amerikanische söldnertrupps gesehen, die einfach mal über nacht nicht weit von dir die dorfbevölkerung demoralisieren und paar leute umbringen ? du weisst nicht was ich alles miterlebt habe tala und was eigentlich teilweise vorgeht, aber bleib du nur schön in deinem warmen zimmerlein in deutschland und geniesse britney spears im tv und geh deinen hobbys nach
    wenns dir irgendwann mal langweilig wird empfehle ich dir vielleicht mal 3-4 monats tripp mit dem fahrrad oder auto von deutschland nach indonesien , dann siehste mal was von der welt

  2. #22
    Stabsgefreiter
    Avatar von Sephirot
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Winterthur
    Alter
    36
    Beiträge
    418
    Nick
    -SwissPower-
    Also wenn ich so die letzten 5 Jahre zurückblicke wird mir eins klar. Die USA ist eigentlich der Hauptverantworrtliche für diverse Konflikte auf dieser Welt.
    Wenn es den USA nicht immer um Geld gehen würde sondern wirklich um Demokratie und Frieden wie sie immer behaupten, wäre die USA im Stande, viele Konflikte durch ihre Macht welche sie zweifelsohne besitzen zu lösen.
    Israel/Palestina: Hier müsste die USA nur mal ein Machtwort sprechen und den Israelis den Geldhahn zudrehen, sofort wäre Frieden in Sicht. Aber das kann man ja leider nicht, da viel zu viele Juden in den USA an der wirklichen Macht sitzen.

    Sudan, Afrika: Warum wird in diesem Land nicht interveniert? Warum wird dort nicht gegen die Regierung und die "Metzler" vorgegangen? Naja ist ja unwichtig, nicht lukrativ gibt nichts zu holen.

    Also was eigentlich klar ist: Seit die Regierung Bush an der Macht ist, gibt es bezüglich Frieden in der Welt nur noch Rückschritte. Überall wird Hass und "Antiwestliches" Denken geschürt. Hey wusstet ihr das die USA vor 5 Jahren das einzige Land war, welches Schuldenfrei war? Und wie sieht es jetzt aus? Alles was mühsam aufgebaut wurde (über Jahrzente hinweg) ist durch Bush in 4 Jahren völlig zerstört worden. Dass nenn ich mal Rekord ^^ Aber dies nur am Rande.
    Ich denke einfach das die USA ein Vorbild sein sollte, wie man es richtig macht, sie alleine haben die Stärke und die Mittel, damit sich etwas auf dieser Welt ändert. Aber sie haben aus meiner Sicht den völlig falschen Weg eingeschlagen. Naja wie es doch immer war: Geld regiert die Welt.
    ------------------------------------------------------------------------
    FINAL FANTASY FAN

    Dieser Beitrag wird nicht angezeigt, da sich xezon auf Ihrer Ignorier-Liste befindet.
    Dieser Beitrag wird nicht angezeigt, da sich StyleLiga auf Ihrer Ignorier-Liste befindet.
    Entschuldigung, aber CoN-Queror ist ein Moderator oder Administrator und es ist nicht erlaubt, diese zu ignorieren.

  3. #23
    Death Note
    Avatar von Majorsnake
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Duisburg
    Alter
    28
    Beiträge
    2.987
    Nick
    fu_7ur3
    Clans
    a'N
    Ich wollte Mope erstmal dafür danken, dass er das Flash nich gleich rauszensiert hart. Mir gefällt auch gut, was du da oben schreibst ! Danke
    Sephirot, du hast verdammt nochmal recht. Sie meinen, sie wollen Frieden in jedes Land bringen, warum fangen sie dann nicht einfach mal in einem Land an, wo der Frieden wirklich erwünscht ist ? Im Sudan sterben tägliche viele Menschen und Amerika geht dort nicht hin.
    Schöner User, nur leider ist dein Gemächt erneut zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Da dies dein 41239. Verstoß ist erhältst du einen Signatur-Bann bis zum 13.03.2137
    Wende dich dann an diesem Tag bitte mit einer gültigen neuen Signatur an einen Admin
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Diktatoren

  4. #24
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    Ihr seid da doch ein wenig "Spezialist" auf diesem Gebiet. Mich würde mal interessieren ob euch das so sehr interessiert oder fasziniert?
    nein

    aber da man nicht verhindern kann, das neue mitte und wege gefunden werden, menschen zu töten, kann man ja versuchen, aus militärtechnologie nützliches zu machen...

    schwerter zu pflugscharen

    z.b. panzer zu pistenbullys/kettenbaggern
    flugzeuge und hubschrauber zivil nutzen
    satelliten fürs fernsehen
    internet
    sprengstoff im bergbau und straßenbau
    atomkraftwerke statt bomben
    --------------------------------------

    und ja, die usa sind für richtig viel ******** verantwortlich...
    aber um mal auf robi einzugehen, wenn indien, china, russland, deutschland oder irgendein anderes land die einzige weltmacht wäre, sähe es kein stück besser aus...

    das positive an den dummen amis ist der hauptkritikpunkt schlechthin:

    diese fanatische selbstgerechtigkeit...

    dieser tief verwurzelte glaube, durch gottes macht weltpolizei sein zu müssen...

    diese einschränkung, die sie sich selber auferlegt haben, ist das einzige, was sie noch aufhält...

    deswegen wäre ich halt für eine gleichberechtigte koexistenz aller völker statt 1 herrschervolk
    Geändert von Springmaus (22.01.2005 um 19:03 Uhr)
    cya

  5. #25
    Günni .N the King!
    Avatar von CrImInAl
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Hessen
    Alter
    30
    Beiträge
    10.074
    Name
    Florian
    Nick
    CrImInAl
    Clans
    Clanless
    @Benni:ich weiss zwar net warum du so abgehst auf die Amerikaner....sie sind zwar die größte Militärmacht dieser Erde und spielen manchmal Erdpolizei , aber wenn man mal darüber anchdenkt .... wer würde diesen Job sonst übernehmen wollen?ohne die USA würde es mit sicherheit mehr Bürgerkriege und damit sinnlose gewalt geben die die USA durch gegengewalt unterbinden....

    Aber in einer Beziehung geb ich dir recht .... alle Kriege haben einen tieferen Sinn für die USA , ob es Ölressourcen sind oda sonstwas , aber vordergründig denk ich das Bush da eine erliche haut is und dem Terror ein Ende bereiten will und dieser welt ein stück lebensqualität mit seinen Europäischen Verbünden zurückgeben will.....

    Die Menschheit hat zwar schon genug fehler gemacht...aber wie ich vor ewigen Zeiten schon mal gesagt hab , solange keine unterdrückung der USA an den Terroristen Lagern wie Israel herrscht , und die Vernichtung von Regimen wie in Afghanistand oda im Irak , wird sich der Terror ungestört ausbreiten können und den mittleren westen so wie wir ihn kennen in stücke sprengen!

    erlich gesagt sind es Religionen die Kriege und Vernichtung hervorbringen und niemand anders

    Und bevor man labbert @ Cabal : das die USA ******** seien und für alle Kriege verantwortlich sind , würde ich erst einmal das umdrehn und das Unsichtbare aus dem Blatt herausfiltern.....

    Wie ich da oben schon mal sagte : Religionen und Glaubensgemeinschaften wie die Al Kaida sind es die hass schüren und damit Krieg und vernichtung provozieren....den Europäischen Ländern und den USA finde ich kann man keine vorwürfe machen , da sie nach dem einzigen System handeln was in dieser Welt wirklich richtig is , und das is die Demokratie!wo unterdrückung keine chance hat!

    Jeder Krieg is auf eine Religion und damit auf einen Glauben zurückzuführen.....bzw auf 2 gegensätzliche Glaubensgemeinschaften die aufeinander prasseln....beste bsp dafür is ja Israel.......
    Geändert von CrImInAl (23.01.2005 um 04:05 Uhr)
    Der Benutzer CrImInAl wurde bis 01.05.2009 23:00 gesperrt

  6. #26
    Advanced Member
    Avatar von Balllaman
    Registriert seit
    23.11.2002
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    36
    Beiträge
    2.463
    Nick
    Balllaman
    Zitat Zitat von CrImInAl
    (...)
    erlich gesagt sind es Religionen die Kriege und Vernichtung hervorbringen und niemand anders

    .....

    Jeder Krieg is auf eine Religion und damit auf einen Glauben zurückzuführen.....bzw auf 2 gegensätzliche Glaubensgemeinschaften die aufeinander prasseln....beste bsp dafür is ja Israel.......

    1. habe ich solch eine abneigung gegen die usa, weil sie allem wiedersprechen wofür meine überzeugungen stehen und ich mir genug weltliche ereignisse ansehen musste , die mir ganz und garnicht gefielen

    2. entstehen kriege durch interessenskonflikte und besitzansprüche...durch nix anderes...religion ist nur in letzter zeit in nachrichten durch bush ins gespräch gekommen. viel eher gehts um land und güter

    3. muss ich dir flo unterstellen keine ahnung zu haben was seit anfang des 20. jahrhunderts im nahen osten und speziell nahe israels abgeht
    es geht zwischen palästinensern und isrealis hauptsächlich um landesansprüche...religion ist nur immer ein mittel zum zweck und motivator der massen
    isreal bekam mitte des 20. jarhunderts eigenen staat zugesprochen, da sich immer mehr juden dort niederliessen und die welt (uno) wiedergutmachung für die diversen verfolgungen leisten wollte
    die aber dort ansässigen palästinenser und syrer werden seitdem dort immer mehr zurückgedrängt sowie gegeisselt und unter staatsterror mit ausgangssprerren und luftschlägen unter druck gesetzt (btw juden haben hltlers prinzip von grenzüberschreitenden ansiedlungen nett übernommen) und jeder der im umland israels eine kleine bedrohung darstellen könnte wird halt platt gemacht und erstmal in einen krieg verwickelt (ägypten,syrien etc etc)...auch die im bau gefindene schöne mauer alias grenzwall der doppelt so hoch ist/wird wie die alte deutsche mauern ist echt *prachtvoll*...das einzige mittel dagegen sind halt bomben- oder sprengkommandos... was willste auch sonst als kleiner unorganisierter palästinenser gegegenhalten ohne recht auf einen eigenen staat ...panzer? lol?

    all dies anscheinend, weil die isrealis immer noch ziemlichen schiss vor der welt haben, aber auch weil sie ihre ehemals friedfertigen *zionistischen prinzipien* (waren sehr links orientiert früher gerade die umsiedler aus der sowjetunion, heute so nurnoch vereinzelt in speziellen*kibuzen*leben) über bord geworfen haben und nun versuchen durch spezielle eliten ihre wirtschaftliche ausnahmeposition in der region und damit ihre position in der welt zu sichern (man gucke mal wer alles im bankensystem der usa aus israel einfluss hat)
    kann isreal teilweise verstehen, aber gut heissen kann ich ihr handeln nicht und verabscheue ihre politische denkweise..auch find ichs ätzend, dass einige staaten denen immernoch in den arsch kriechen und denen andauern geld in den rektus blasen durch ausgleichszahlungen und rüstungsgeschenke...usa (mc donnel douglas,lockheed) oder deutschland ihnen zum teil umsonst 2 atom-uboote bauten in den 90ern, aber hat langsam ein ende zum glück


    ich verlange ohne hin ausgleichszahlungen an irakische und afghanische hinterbliebene der letzten kriege (folterung speziell auf internierungslager auf kuba durch die usa) und längst überfällige an vietnam und die verstrahlten nippons

    aber hier greift wiedermal das prinzip : mensch ist nicht gleich mensch
    viel spaß beim geniessen deiner deutschen jugend criminal...
    Geändert von Balllaman (23.01.2005 um 05:50 Uhr)

  7. #27
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    naja terroristen sind schon n pack...

    aber es is doch n zufall, dass die (angeblich) immer aus ländern kommen, die von übermächten besetzt/überrannt/zerbombt wurden...

    beispiele: irak/iran/afghanistan/tschetchenien/palästina/israel/indonesien

    hm... da stellt sich jetzt die frage, was zuerst da war... huhn oder ei...

    also sind die großmächte wie russland, israel, usa, china usw eingerückt, um terroristen zu jagen (es steht ja außer frage, das man einen terroristen von einem zivilisten unterscheiden kann... man brauch ja nur nach vollbärtigen zu suchen )

    oder ob die großmächte ein land besetzen, weils dort öl gibt, oder weil das land seine unabhängigkeit anstrebt

    und wenn sich dann die leute dort wehren, was sind sie dann? widerstandskämpfer? terroristen? freischärler? oder eine politische bewegung ohne lobby, die sich zum bewaffneten widerstand aufgerafft hat?

    und wenn du jetz meinst, die leute wären widerstandskämpfer, was wäre, wenn die großmacht mal eben aus 20 km höhe die gesamte familie, den gesamten freundeskreis + den gesamten geburtsort eines kämpfers weggeblastet hätte?

    würde der dann nicht früher oder später auf die idee kommen "soso ihr kämpft gegen mein volk auf meinem heimatboden, vielleicht sollte ich den krieg dann auch mal zu euren familien nach hause tragen... dann wisst ihr wie es ist, vollkommen wehrlos zu sein und alles zu verlieren"

    ist er dann ein terrorist? oder immernoch ein freiheitskämpfer?

    und ist er dann schlimmer, als ein bomberpilot, der mit 1 knopfdruck 82 500 pfundbomben abwirft und eine 2 x 1 kilometergroße schneise hinterlässt, wo NICHTS mehr existiert? - nicht zu vergessen, geschieht das natürlich mit chirurgischer präzision und eventuelle verluste untzer der zivilbevölkerung sind ja nur kollateralschäden...


    zur schuldfrage gibts nen extrem guten film: "no mans land" der sich auf den kosovo konzentriert, aber eigentlich kann man es auf alles übertragen


    tja und nach dieser kurzen ausführung frage ich dich

    1. sind die kriegslüsternen großmächte besser als blutrünstige terroristen?
    2. wer hat angefangen?
    3. wären die terroristen zu terroristen geworden, wenn die großmächte nicht ihr land überfallen hätten?

    spar dir die antwort... es gibt keine eindeutige... schwarzweiss denken funktioniert nicht...

    oder wies gestern so hübsch im film "project peacemeker" hieß:
    also das geht so: wir, die guten, jagen die bösen
    cya

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Neues System zum Besetzen und Räumen von Gebäuden
    Von FiX im Forum Alarmstufe Rot 3
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 18:43
  2. Neues System zum 24.12
    Von rabbitbrain im Forum Kaufberatung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 23:40
  3. Neues zum patch
    Von Todiex im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.12.2001, 12:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •