Umfrageergebnis anzeigen: Minaretten in Deutschland?

Teilnehmer
89. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    27 30,34%
  • Nein

    62 69,66%
+ Antworten
Seite 2 von 14 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 276

Minarette

Eine Diskussion über Minarette im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Ich finde es richtig dass es in der Schweiz Volksabstimmungen gibt, auch zu solchen Themen. Das Volk lebt in dem ...

  1. #21
    Oberfeldwebel
    Avatar von ahits
    Registriert seit
    02.12.2002
    Ort
    Hannover, GER
    Beiträge
    2.300
    Ich finde es richtig dass es in der Schweiz Volksabstimmungen gibt, auch zu solchen Themen.
    Das Volk lebt in dem Land, und das Volk muss auch entscheiden was dort passiert, das ist Demokratie.
    In Deutschland wird ja grundsätzlich über nichts abgestimmt, da entscheiden gesponsorte Politiker bzw. meist indirekt diejenigen mit den dicksten Brieftaschen.

    Es gibt genug Gründe für und gegen das Verbot, da ich kein Schweizer bin muss ich mir da kein Kopf drum machen, ich werd hier nie abstimmen dürfen, aber ich denke die Entscheidung des Volkes dort sollte akzeptiert werden. Hier in Deutschland wird ja auch bei jedem Ton gleich die Nazi-Keule geschwungen, ist doch Blödsinn sowas.
    Kein Muslim oder was auch immer braucht dringend solche Bauten, geschweige denn hat er ein Recht darauf. Wenn man in ein fremdes Land zieht, muss man sich einfach auch den dortigen Gegebenheiten anpassen, und das man dann in solchen Abstimmungen den kürzeren zieht weil man nunmal die Minderheit ist kann man sich vorher denken.
    Das Traurige in Deutschland ist ja auch, dass Rassismus eigentlich immer nur einseitig thematisiert wird, von Deutschen gegen Ausländern. Das es aber umgekehrt, und da gerade auch von o.g. Religionen es genauso verschiedenste Delikte gibt aufgrund von Hass auf die Deutschen, wird nirgends erwähnt.
    Wenn man irgendwo rumläuft, und da kommen ein paar Ausländer und beschimpfen einen als arroganten Deutschen usw. und es artet in Gewalt aus, ist das ja genauso Rassismus, wird hier oft verschwiegen.

    Wie auch immer, ich bin an sich grundsätzlich gegen grosse Religionsgebäude, sei es irgendwelche Tempel oder eben Kirchen, warum müssen die immer besonders hoch und mit besonderen grossen Symbolen gebaut werden? Ein halbwegs normales Gebäude tuts auch, das muss nicht immer den ganzen Stadtteil überragen, ob Glockenturm, Mond oder wat auch immer.


    Übrigends hat der Spiegel ne online Umfrage, scho über 17k Stimmen:
    Sollen Minarette auch in Deutschland verboten werden?

    Ja 13783 Stimmen 78,01%
    Nein 3489 Stimmen 19,75%
    Egal 396 Stimmen 2,24%
    Das ist schon ziemlich eindeutig, also da würd ich mal sagen könn die Glaubensanhänger froh sein dass hier grundsätzlich keine Volksabstimmungen stattfinden
    Geändert von ahits (30.11.2009 um 03:32 Uhr)
    Zitat Zitat von FsXavier Beitrag anzeigen
    ja, ihr habt arm zu sein, ihr bösen Sozialschmarotzer und wehe ihr kommt auch nur auf ein grünen Zweig, dann schneiden wir den gleich wieder ab.

  2. #22
    Günni .N the King!
    Avatar von CrImInAl
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Hessen
    Alter
    30
    Beiträge
    10.074
    Name
    Florian
    Nick
    CrImInAl
    Clans
    Clanless
    Zitat Zitat von ahits Beitrag anzeigen
    Das Traurige in Deutschland ist ja auch, dass Rassismus eigentlich immer nur einseitig thematisiert wird, von Deutschen gegen Ausländern. Das es aber umgekehrt, und da gerade auch von o.g. Religionen es genauso verschiedenste Delikte gibt aufgrund von Hass auf die Deutschen, wird nirgends erwähnt.
    Wenn man irgendwo rumläuft, und da kommen ein paar Ausländer und beschimpfen einen als arroganten Deutschen usw. und es artet in Gewalt aus, ist das ja genauso Rassismus, wird hier oft verschwiegen.



    vor allem weil durch so gebäude eine nicht integration noch symbolisiert würd.heisst diese leute wollen sich nicht integrieren und nur ihr eigenes süppchen kochen.sieht man ja au heut noch in schulen , deutsche hängen mit deutschen rum , und ausländer mit ausländern , das wird sich au nicht ändern.

    und ganz erlich evangelische/kath kirchen reichen mir schon , dann brauch ich nicht noch so nen getarntes islamisten nest wo hass gegen die westliche welt geprädig und sich auf den cihad beschworen würd.

    und ahits statistik sagt ja wohl alles , wie es mit dem deutsch , ausländer verhältnis bestellt is....

    gut das es sowas in der schweiz gibt
    Der Benutzer CrImInAl wurde bis 01.05.2009 23:00 gesperrt

  3. #23
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    Ich muss sagen das ich mich für das Schweizer Volk schäme und dagegen gestimmt habe aber was ich noch viel wichtiger fand als diese SVP Abstimmung war die Kriegsmaterial Export Abstimmung...
    und die wurde leider verloren...

    Aber die Kombi ist so ganz gut jetzt können wir weiter Länder mit Waffen beliefen die sie dann den Terroristen geben um uns anzugreifen....
    Super Schweiz!

    Und noch eine grundsätzliche frage warum sollen die keine Minarette bauen dürfen?


    Aber die Schweizer Verfassung ist so oder so kaputt da steht so Müll drin wie "Im Namen Gott des Allmächtigen" oder der Zusatz zu "alternativen Heilmedizin" und jetzt neu auch "der Bau von Minaretten ist Verboten"
    Ps. wenn sie auch die Kirchentürme verboten hätten wäre ich glücklich ^^
    Geändert von Grischa (30.11.2009 um 08:28 Uhr)

  4. #24
    Vollstrecker
    Avatar von tR[1]xXx
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    1.819
    was ist daran rassistisch ? nix ! wieviele Kirchen stehen denn in islamistischen ländern ? 0 !
    wieviele islamisten leben in westlichen ländern ? viele !
    wieviele Christen leben in islamistischen Ländern ? wenige !
    Sollen die doch froh sein in unseren Ländern leben und arbeiten zu dürfen , hier und da ein paar rassistische Übergriffe , ganz normal - würden die auch machen wenn ihr land von ausländern überschwemmt würde .

  5. #25
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Unwissenheit führt auch zu Rassismus, in islamischen Nationen gibt es Christen und auch Kirchen, sicherlich gehts dennen in wirklich islamistischen Ländern gehts denn christlichen Minderheiten sicherlich nicht so dolle. Wieviele Islamisten hier leben, darüber lässt sich wohl schlecht eine genaue Aussage zu machen, ich denke das du Islamisten hier allgemein mit Muslimen gleichsetzt, schön stumpf, falsch und dumm. Hier haben wir es wohl mit nen geballten Haufen Dummheit zu tun.

    Oh man ist das ätzend das ist, diejenigen vor solchen Schwachköpfen zu verteidigen, die man eigentlich bekämpfen möchte. Verkehrte Welt.
    Geändert von SonGohan (05.02.2011 um 00:21 Uhr)

  6. #26
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Assimilation und Integration ?

    Bitte mal plausibel erklären.

  7. #27
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    Zitat Zitat von tR[1]xXx Beitrag anzeigen
    was ist daran rassistisch ? nix ! wieviele Kirchen stehen denn in islamistischen ländern ? 0 !
    wieviele islamisten leben in westlichen ländern ? viele !
    wieviele Christen leben in islamistischen Ländern ? wenige !
    und nur weil die scheisse bauen müssen wir auch?

    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Unwissenheit führt auch zu Rassismus
    das ist leider echt so gut zu sehen an diesem Bild


    in allen Ländlichen gebieten wurde sie mit grosser Mehrheit angenommen und in allen Städtischen gebieten (Genf, Basel Stadt, Zürich Stadt) war die Zustimmung nur sehr kanpp oder nicht vorhanden aber ALLE Minarette stehen in den grösseren Städten...

    einige gebiete in Zürich hatten über 70% nein stimmen.

    und von einer Islamisirung kann in der Schweiz nicht die rede sein da die meisten Einwanderer in der Schweiz aus Deutschland kommen...

  8. #28
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Bei Integration bleibt durchaus etwas Erbe erhalten. Bei Assimilation wird die komplette Kultur übernommen und die alte verdrängt. Etwas vereinfacht gesagt aber kommt so in etwas hin denke ich.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  9. #29
    Vollstrecker
    Avatar von tR[1]xXx
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    1.819
    @SonGohan Korrektur lesen kann dir auch nicht schaden

  10. #30
    auf eigenen Wunsch gesperrt
    Avatar von Dhaos
    Registriert seit
    11.11.2002
    Ort
    Japan
    Beiträge
    1.776
    Nick
    nani?!
    Clans
    O.o
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Unwissenheit führt auch zu Rassismus, in islamischen gibt es Christen und auch Kirchen, sicherlich gehts dennen in wirklich islamistischen Ländern gehts denn christlichen Minderheiten sicherlich nicht so dolle. Wieviele Islamisten hier leben, darüber lässt sich wohl schlecht eine genaue Aussage zu machen, ich denke das du Islamisten hier allgemein mit Muslimen gleichsetzt, schön stumpf, falsch und dumm. Hier haben wir es wohl mit nen geballten Haufen Dummheit zu tun.

    Oh man ist das ätzend das ist, diejenigen vor solchen Schwachköpfen zu verteidigen, die man eigentlich bekämpfen möchte. Verkehrte Welt.

    Son Gohan, würdest du dich in dem Bereich als besonders ausgeprägt bewandert bezeichnen?
    Und du wirfst schnell mit Schlagworten wie Dummheit, ist das nicht etwas zu voreilig? Kann man nicht eine andere Meinung in dem Bezug vertreten auch ohne Dumm zu sein? Gewiss ist Gleichsetzung eh so ne Sache und gewiss kriegen das auch welche Durcheinander, mag ja alles sein und kann man auch gerne kritisieren. Und es sind auch nicht alle Menschen böse die einen solchen Glauben vertreten, so wie nicht alle Menschen gut sind - pauschalisieren sollte men eh net. Klare Sache. Aber ABER, es ist auch irgendwo ne Frage mit der wir befassen müssen der Gleicberechtigung und in islamisch geprägten Ländern haben Christen und Gläubige anderer Religionen nichts zu melden. Und wir können dies auf sooo verdammt vieles ausweiten, nein, mein Guter. Ich gehe mit dieser Ungerechtigkeit in keinster Weise konform. Generell bin ich ein absolut intoleranter was Religionen anbelangt, gibt für mich gewisse Dinge die gut sind, aber insgesamt bin ich keiner, der wirklich für die Befürwortung von Religionen ist. Das kann man gerne kritisieren, ich kann dies auch sehr gut begründen und ich denke, dass es auch zahlreiche gibt, die es ähnlich sehen und sehen werden. ABER Kirchen sind auch kulturell gesehn für uns von Bedeutung, wenn man mal diesen Religiösen Unfug außen vor lässt, kann ein schönes Kirchengebäude schon das Stadtbild aufwerten. Es ist eben Kultur - und dann kommen eben Moscheen, Minaretten usw. und die stellen das kulturelle Bild einfach auf dem Kopf - ich denke NICHT, dass es die Religionsfreiheit beschneiden muss, denn man kann ja auch in Kirchen oder auch anderen Räumlichkeiten seine Glaubensbekennung etc. ablegen. Muss man dicke fette Bauten haben, die das kulturelle Bild einfach gänzlich in eine Richtung lenken, die unserer Fremd ist? Wir können gern massenweise Türkischstämmige Menschen hier haben, können gerne mehr Türken oder Islamisten, was weiß ich haben als letztlich Deutsche, das spielt hier in dem Thema KEINE Rolle, es geht hier auch NICHT um Rassismus, sondern ganz was anderes - eben solcher gigantischer Megabauten und eben die Frage, der man sich stellen muss, was damit einher geht. Und ich denke halt, dass dies nicht annehmbar ist. UND WENN, ja WENN sich tatsächlich etwas ändern SOLL, wenn wir dies hinnehmen MÜSSEN, ja, dann verlange ich aber, ja dann ist es verpflichtend, dass sämtliche Islamischen Länder sich AUCH öffnen für andere Bauten. Es kann einfach nicht sein, dass man ständig den Befürworter spielen muss für Dinge, die man nicht befürwortet, WENN es nach mir gehen würde, ich würde sämtlliche Bauten abreißen lassen, also auch Kirchen, aber - eben unter dem kulturellen Gesichtspunkten kann man die Teile auch stehen lassen, weils eben hirstorisch usw. gesehn einfach zu uns gehört. Dann kann man sich mit anfreunden. Auch jene, die eben weniger Bezüge zu Religion haben, denke ich zumindest. Aber diese komischen Islambauten sind einfach Entfremdung im kulturellen Sinne pur. Natürlich könnte man jetzt sagen, dass sie kulturelle Landschaft sich sowieso wandelt - jaja, is ja alles schön und gut. Ich seh aber langfristig ein Entschwinden eben gewisser Kultur.

    Man kann es gern kritisieren und diskutieren. Aber meiner Meinung es geht alles in Maßen. Gerne ein paar bauten, auch ein paar mehr, aber irgendwo muss schluss sein. Es sei denn man sieht das als einen europäisch-christlichen Prozess, eine positive religiöse Errungenschaft für uns alle. Ich sehs aber nicht so, Pardon. Ich fühl mich nunmal einfach fremd. Und das wird sich auch nicht ändern, wenn ich in solchen Teilen sitze. Vielleicht bin ich einfach zu Deutsch, vielleicht zu europäisch oder so. Nochmal; blickt rüber in der Islamischen Welt und schauet euch die zahlreichen Kirchen dort an!

    Gleichberechtigung würde auf eine höhere Toleranz auch bei denjenigen stoßen, die es verneinen. Ich könnte es EHER akzeptieren, als so wie es momentan ist. Aber insgesamt halte und behalte ich diese Ansicht.

    @Grischa
    Es gibt keinen Grund sich für die Schweiz zu schämen - das ist mal direkte Demokratie. Darauf sollte man stolz sein. Deutsche sollten auch mal gefragt werden. =/
    Und es hat nix mit Rassismus usw zutun, wirklich net. So lang man seine Religion ohne Anfeindung ausleben kann usw. seh ich keine Probleme, auch bei den Menschenrechtlern usw. Also kA, was man da wirklich negativ sehen sollte. Vielleicht euer demokratisches System dem unseren angleichen?
    Vielleicht würde es dich eher glücklich stimmen? ...
    Deutschland wäre defintiiv ein besseres, anderes Land. =/
    <a href=http://mitglied.lycos.de/fsxavier/200607071902461.jpg target=_blank>http://mitglied.lycos.de/fsxavier/200607071902461.jpg</a>

  11. #31
    Vollstrecker
    Avatar von tR[1]xXx
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    1.819
    in der tat .. und nochmal , was ist daran rassistisch .. die schweizer haben nach demokratischen regeln abgestimmt , und sich dagegen entschieden PUNKT .
    das ist allein deren sache , ihr land , ihre entscheidung . wer da von rassismus redet hat kein schimmer von der materie .

  12. #32
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Ich finde die Entscheidung gut!
    Wäre schön wenn es in Deutschland ähnlich wäre...

  13. #33
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von FsXavier Beitrag anzeigen
    Son Gohan, würdest du dich in dem Bereich als besonders ausgeprägt bewandert bezeichnen?
    Um es kurz zu fassen: Ja! Es gibt wohl nichts, absolut nichts, was mir in den letzen 15 Jahren dermaßen wichtig war wie das Thema Religion und dem Verhältnis zum Staat. Wenn ich mir den Beitrag und deine Einwände anschaue, merke ich das du weder die 2 vorherrigen Beiträge von mir gelesen hast, noch das du meine absolut, ich würde es schon als radikal, atheistische Einstellung nicht zu kennen scheinst. Deswegen empfehle ich dir mal diese 2 Beiträge und andere Relgions Debatten, die wir hier schon zum speien oft hatten, zu lesen. Dann hättest du dir einen Großteil deines Beitrag auch sparen können.

    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Den Bau von Minaretten an sich zu verbieten, ist ziemlich sinnfrei. Viel wichtiger wäre es das keinerlei religöse Institution (Und damit mein ich wirklich jede) beim Neubau solcher Bauwerke in irgendeiner Form staatliche Zulagen erhält. Davon ausgenommen sind Neuerrichtungen von historisch wertvollen Gebäuden und ebenso die Instandhaltung dieser. Ebenso sollte gerade in Sachen Größe und Standort von Staatsseite ein genaues Auge auf die Baugenehmigungen geworfen werden. Ebenso keine Erlaubnisse von täglicher Aufrufe zum Gebet oder weis der Kuckuck was es noch so alles gibt.

    So wie das da jetzt in der Schweiz beschlossen wurde, ist das alles in allem unüberlegter, rassitisch bedingter Mist.
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Ja du hast Recht, am liebsten wärs mir auch das Glockengebimmel konsquenterweise gleich mit abzuschaffen. Nur hat das ganze Glockengebimmel in Deutschland eine kulturelle Vorgeschichte und gehört wohl oder übel zum Landschaftsbild, auch abseits des zerimonellen Zweckes.

    Das Aufrufverbot ist jedoch mal absout nicht sinnfrei, erstens sind Minarette schon lange meist nur Schmuckstücke, selbst in den islamischen Staaten rennt da nur noch in den seltensten Fällen ein Muezzin hoch. Zweitens werde ich von son Minarett nun mal nicht belästigt und wenns mich stört, schau ich halb weg. Anders jedoch ein Gebetsaufruf, es würde mir einfach aufm Sack gehen 5 mal am Tag arabisches geplärre zu hören.
    Und natürlich bezeichne ich das als pauschalisierende Dummheit mit rassitischen Ansätzen, weils das eben sind. Zum einen setzt er Islamisten mit Muslimen gleich, im zweiten Zuge behauptet er das in islamistischen (hiermit muss er konsquenter Weise alle islamischen Staaten meinen, selbst die gemäßigten und somit eigenlich nicht islamistischen Staaten), das in diesen keine Kirchen stehen. Das ist Dummheit Deluxe, Stammtischgebrabbel vom feinsten und als solches bezeichne ich es auch und das braucht auch garantiert keine große Erkärung. (Mal schauen wie lange die Moralkeulenmods auf sich warten lassen) Nicht mal seine Meinung ist direkt schlimm, sondern wie sie zustande kommt....

    PS: Man sollte in Rechtschreibflames keine Rechtschreib- und Grammatikfehler einbauen, wirkt scheise.

  14. #34
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Also ich finds gut, was da gelaufen ist. Minarette sind zwar schön anzusehen, aber wenn man die richtig durchzieht dann muss da ein Muezzin rein. Und was ist das? Das ist der "Vorbeter" der 3-5 mal täglich per Lautsprecher den Gottesdienst ausruft, irgendwelche Gebete vorbetet oder so, aber auf jeden Fall die Leute dazu aufruft zum Gottesdienst zu gehen.

    Wenn ich mir das vorstelle dann muss ich mal ganz ehrlich sagen dass ich mich da in meiner (atheistischen) Religionsfreiheit diskriminiert fühle wenn mir einer sowas in irgendner komischen Sprache 3-5 mal am Tag runternudelt. Ich hab schonmal mit Leuten über sowas diskutiert und die meinten dann dass die Glocken einer christlichen Kirche dann ja genau so verboten werden müssten weil die ja die gleiche Funktion erfüllen würden wie die Muezzin und für alle andersgläubigen und Muslime ja so böse wären.

    Das finde ich allerdings nicht, da die Glocken keine Sprache haben sondern nur bimmeln, deshalb also keine religiöse Botschaft verteilen - folglich also auch niemanden diskriminieren können - und zweitens läuten die nicht zu Gottesdiensten sondern primär zur Zeitangabe. Dadurch sehe ich die oben gestellte Behauptung widerlegt und meinen Punkt, nämlich dass mich die Glocken in meiner Religionsfreiheit nicht stören, gestärkt und behauptet.

    Das mit der Abstimmung in der Schweiz finde ich auch insofern gut, weil hier mal die Bedenken der Bürger ernstgenommen und nicht übergangen werden, wie das hier so oft der Fall ist. Das soll nicht heißen dass die Leute hier oder in der Schweiz fremdenfeindlich sind. Es heißt nur, dass die Politiker viel zu viel im Hauruckverfahren durchboxen um aller Welt zu zeigen wie toll und offen und unvoreingenommen man doch ist. Dabei kommt es aber häufig erst zu reibungen zwischen den einheimischen und den zugezogenen und es gibt viele Leute, denen das alles eindeutig zu schnell geht. Sprich, die Meinung der eigenen Leute wird übergangen und dann mit Wohlfühlweltoffenheit überlabert. Wer dann Kritik übt wird sofort (und oft auch zurecht aufrgrund einer mangelnden OBJEKTIVEN Opposition) in die böse Nazi-Ecke gestellt.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  15. #35
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    DAS ist eine vernünftige Stellungsnahme und genau der letze Satz beschreibt herrlich, was auf gewisse User und Bürger zutrifft. Ich würde ehrlich gesagt auch lieber meine eigentliche atheisitsche Meinung breittreten, statt denen zu helfen, die eigentlich meine Todfeinde sind.

  16. #36
    Vollstrecker
    Avatar von tR[1]xXx
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    1.819
    @son gohan wenn ich sehe das du dich 2005 angemeldet hast und als alter 20 da steht, kannst du ja maximal 24 sein und dann willst du mir erzählen das du dich seit 15 jahren für religion und ihr verhältnis zum staat interessierst ?? hattest du keine kindheit und quasselst deshalb nur intoleranten schrott ?
    du bist also religionsgenie waffenexperte sportschütze und physikexperte dafür verbringst du aber viel viel freizeit in internet foren.wenn du mich fragst ( und ich weiß du fragst mich nich , ich sag s trotzdem ) bist du der größte dummschwätzer den dieses forum hier zu bieten hat . und deine beleidigenden kommentare aus geschwollenem klugscheißerdeutsch kannst du dir sparen , überdenke lieber mal deine weltanschauung

    Todfeinde lol bist du fanatischer extremist oder was ?

  17. #37
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Du hast es fast begriffen, wir machen Fortschritte.

  18. #38
    Gefreiter
    Avatar von Glanzor
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    Kiel und Mainz
    Alter
    29
    Beiträge
    198
    Was? Sowas geht? Das finde ich ja mal krank.
    Auf welcher Grundlage?? Wen schadet so ein Gebäude bitte schön?
    Warum kann eine Mehrheit (eine einfache, noch dazu) einfach mal dem Rest des Landes vorschreiben, wie es seine Dächer zu bauen hat? Was ist das bitte, außer Schikane?

  19. #39
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Wenn man ein Grundstück aus eigenen Mitteln erwirbt, eine Baugenehmigung nach gesetzlich gegebenen vorschriften erwirkt, sollte jeder bauen dürfen was er will.

    Wenn die Araber wirklich Interesse an Minaretten gehabt hätten, hätten sie vor der neuen Gesetzgebung alle verkäuflichen Liegenschaften mit PetroDollars kaufen können und längst eine Minarette nach der anderen wie Pilze aus dem boden schiessen lassen können.

    Dem ist ja offensichtlich nicht so.
    Also scheint ein reges Interesses an Minaretten in der Schweiz gar nicht so vorhanden zu sein.

  20. #40
    Langschläfer
    Avatar von Theis
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    9.465
    Name
    Mathias
    Zitat Zitat von Grischa
    Ich muss sagen das ich mich für das Schweizer Volk schäme und dagegen gestimmt habe
    Kurze und prägnante Frage: Wofür schämst du dich??????
    Zitat Zitat von Grischa
    Und noch eine grundsätzliche frage warum sollen die keine Minarette bauen dürfen?
    kurze und prägnante Frage: Weshalb brauchen Die Minarette in der Schweiz?
    Zitat Zitat von Outsider
    Sprich, die Meinung der eigenen Leute wird übergangen und dann mit Wohlfühlweltoffenheit überlabert. Wer dann Kritik übt wird sofort (und oft auch zurecht aufrgrund einer mangelnden OBJEKTIVEN Opposition) in die böse Nazi-Ecke gestellt.
    Du sprichst mir aus der Seele. Genau das habe ich gemeint mit Patriot = potentieller Rassist.

    Europa MUSS einfach einsehen, dass Toleranz Grenzen hat. Ausländer aufnehmen und ihnen das Leben einfach machen ist schön und gut. Jedoch kann es nicht sein, dass jeder Staat unter den Einwanderern und deren Forderungen ständig kuscht und dann politische Entscheide nur mit 'wir sind ein weltoffenes Land, wir müssen das tun', 'wir halten uns an Menschenrechtskonventionen' etc. begründet.
    In erster Linie ist es Sache der Migranten, sich an die vorherrschenden Verhältnisse anzupassen und nicht umgekehrt. Und mit der Initiative wurde ENDLICH ein Zeichen gesetzt gegen die Arschkriecherpolitik der europäischen Länder gegenüber dem Islam. Reaktionen aus den Niederlanden, Dänemark, Österreich, Frankreich, Italien etc. auf die Initiative bestätigen, dass die Islamisierung definitiv ein Thema darstellt, welches man gerne aufgreifen würde, jedoch wegen Angst vor Rassismusvorwürfen u.Ä. sofort wieder begräbt.

    Im Falle des Islams müsste vielleicht mal berücksichtigt werden, welches denn die gesetzlichen Grundsätze und Ideale sind, mit denen tagtäglich die Muslime leben. Ich will hier nicht alle in einen Topf werfen; es gibt definitiv viele Muslime, die sich von der eigenen Religion abwenden, ganz einfach weil sie modern denken.
    Aber Dinge wie 'Scharia', 'Blutrache', 'Dschihad' etc sprechen für sich. Deshalb ist es für mich unlogisch und widersprüchlich, wenn wir einer solchen sturen, konservativen und radikalen Kultur mit offenen Armen begegnen und ihnen ihre Sitten und Gebräuche erlauben mit dem Argument, es wäre sonst diskriminierend, nicht menschenrechtskonform, rassistisch. Dass wir durch diese ständige und absurde Sozialtuerei eine Kultur fördern, die alles andere als sozial, menschenfreundlich und vor allem TOLERANT ist, geht, so weit das Auge reicht, vergessen.

    Zitat Zitat von Outsider
    Sprich, die Meinung der eigenen Leute wird übergangen
    speziell zu diesem Abschnitt will ich anmerken, dass es nun möglich ist, dass das schweizer Bundesgericht entgegen des Initiativbeschlusses urteilen könnte. Ebenfalls soll bereits eine Initiative gegen den Initiativbeschluss geplant sein......Eigentlich müssten jetzt die Sozialen ihrem Namen gerecht werden und 'sozial' die Meinung des Volkes akzeptieren anstatt sie zu hintergehen.
    Geändert von Theis (30.11.2009 um 18:23 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 14 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •