Umfrageergebnis anzeigen: Minaretten in Deutschland?

Teilnehmer
89. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    27 30,34%
  • Nein

    62 69,66%
+ Antworten
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 2891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 240 von 276

Minarette

Eine Diskussion über Minarette im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Outsider Mal an alle, die meinen man könnte ja dann per Lärmbelästigung gegen Muezzin vorgehen: Ihr glaubt doch ...

  1. #221
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Mal an alle, die meinen man könnte ja dann per Lärmbelästigung gegen Muezzin vorgehen:
    Ihr glaubt doch nicht dass ein Gericht hier gegen die religionsfreiheit entscheiden würde - das wäre nämlich überaus undemokratisch. Vorausgesetzt ein Gericht würde doch gegen die Religionsfreiheit entscheiden, dann würde es wahrscheinlich einen mittleren Medienskandal geben und das ganze würde (schon allein aus Empörung der islamischen Fraktion heraus) in Berufung und verschiedene andere, höhere Gerichte gehen bis es dann wahrscheinlich doch wieder zugunsten der Religionsfreiheit durch wäre. Also so halte ich das jedenfalls für wahrscheinlich.

    Man braucht sich auch nur mal die Kommentare zu etwaigen ähnlichen Themenkomplexen auf Youtube anzuschauen und dann weiß man auch dass man als Kläger dann mit üblem Verruf und vielleicht sogar Terror von halbstarken Krawallbrüdern aus den Reihen der Islamboys zu rechnen hat. Man bedenke auch den Wohnungsbrand von Ludwigshafen, in dessen Nachspiel sogar Feuerwehrmänner zusamengeschlagen wurden! Und noch dazu wäre man stadtweit als jemand verrufen, der total engstirnig und beschränkt ist. Man siehts ja schon hier im Topic bei all den Leuten die hier wie mein Vorredner ihre tollen Standardreden auspacken.

    Da sag ich doch lieber auch gleich vorher nein bevor das überhaupt ein Thema wird.
    Dazu müsste der Fall erst einmal vor einem Gericht landen. Für Lärmvorschriften ist zunächst einmal die Stadtverwaltung zuständig. Selbst wenn das Ganze vor Gericht landen sollte so glaube ich, dass nicht einmal die Richter des für seine realitätsfernen Urteile berüchtigten Landgerichts Hamburg so weltfremd wären und eine Einschränkung der Religionsfreiheit darin sähen, dass der Muezzin-Ruf nicht lauter als z. B. 80 Dezibel (k. A. wo da jetzt der genaue Grenzwert liegt) sein darf.

    Da wir in Deutschland sowie der Schweiz unabhängige Gerichte haben wäre es Jacke wie Hose wie die Medien darüber berichten.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  2. #222
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Ich hab es mir Überlegt.

    Meinetwegen ich bin dafür das die Araber hier Moscheen samt Minarette bauen von ihrem eigenen Geld.
    Aber dann keine 5.klassige Provinz Moschee sondern auch so eine Prächtige wie sie die in Medina haben >>>>http://www.kiss-textil.de/fototal/W-Moschee_Morgen.jpg

    Und zum Gebet aufrufen kann der Müzzin ja auch auf Deutsch muss ja nicht unbedingt auf arabisch sein..

  3. #223
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Zwischen "Kerninhalte des Islams allen verkünden" und "missionieren" liegt ein nicht unbeträchtlicher Unterschied.

    Glockenläuten in Kirchen ist btw auch Verkündung von christlichen Glaubensinhalten. Die Läuten ja nicht nur zur Viertelstunde, sondern auch um die Menschen zur Heiligen Messe zu rufen, bei katholischen Kirchen (zu protestantischen udn orthodoxen kann ich leider nix sagen) außerdem zu bestimmten Uhrzeiten und Feiertagen, um ein bestimmtes Ereignis des christlichen Glaubens in Erinnerung zu rufen, außerdem bei der Wandlung, um die Anwesenheit Gottes/Christi zu verkünden etc. etc.

    Jetzt kann man natürlich sagen: "Ja, aber das checkt man ja nicht, wenn man sich nicht mit christlicher Liturgie auskennt!" Mag sein, aber man versteht ja auch kein Wort vom Muezzin.

    sry, dass ich soweit hinten was vorkram aber das geht bei aller Argumentation dann doch zu weit...


    Zum einen verstehe ich in diesem ganzen dämlichen Thread nicht, warum sich jemand überhaupt rechtfertigen muss, wenn er kein tägliches Runtergeschimpfe in einer fremden Sprache von einem Turm hören will und zum anderen verstehe ich nicht, wo das Problem liegen soll sowas zu verbieten.


    Fakt ist doch... wir haben hier ne christliche kultur und all das... jeder weiß dank der Kirchtürme wann er sein Knopers essen muss und seien wir ehrlich "morgends ne halbe Stunde bevor der Muezzin anfängt zu Schimpfen" ist auch n scheiß Werbeslogan.


    Um zum Punkt zu kommen: So ein Geschimpfe geht einigen Leuten wohl auf den Geist. Jetzt ist die Krux an der Sache, dass diese Leute wahrscheinlich garnicht ausländerfeindlich oder islamophob oder rassisitsch sind, NEIN, sie mögen einfach nur dieses Geschimpfe nicht! Und das ist doch verdammt nochmal rein subjektiv!

    Wenn einen das Glockengebimmel einer Kirche stört.... bitteschön... volksabstimmung ausrufen... wenn ähnliche hohe Prozentzahlen dafür sind das abzuschaffen... wer weiß, vielleicht würde das dann auch klappen!

    Bei mir persönlich (Achtung, das is schon wieder subjektiv!) isses auch so: Würde hier im Dorf (womöglich noch "ums Eck") 5mal täglich einer von nem Turm runterschreien (ob der nun Muslim, Christ, Politiker oder Insektenforscher ist) dann würde mich das ziemlich schnell nerven wohingegen das vierstündliche Krichengebimmel (welches heutzutage eben DOCH primär zur Zeitanzeige dient... vor allem Nachts wenn man nicht pennen kann) mich nicht kratzt.

    Wieso ich jetzt jemand "unterdrücken" will oder soll versteh ich ned.... wenn mir ein bauer jeden morgen einen riesen Haufen Gülle vor die einfahrt parkt, dann will ich das doch auch irgendwie verhindern... und dabei will ich doch nicht Bauern per se diskriminieren oder unterdrücken oder sonstwas... ich will einfach keine Gülle vor meiner Einfahrt -.-
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  4. #224
    Bärnr Bäär
    Avatar von OliViero
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    Zürich
    Alter
    25
    Beiträge
    7.272
    Nick
    Petadroli
    Clans
    cause.F7C
    Ich habe den Thread eröffnet um zu sehen ob Islamkritik wirklich die Geister scheidet. So sieht man zum Beispiel, dass einige hier im Thread schon anfangen die Befürworter eines Verbots als Rassisten zu bezeichnen. Mein Ziel war es, den Dialog über den Islam zu entfachen, dazu muss ein prägnantes, aktuelles Thema nunmal herhalten, sorry.
    Unus pro omnibus, omnes pro uno!

  5. #225
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    Der CVP Präsident möchte gleich noch Islamisch Friedhöfe und Kleidung verbieten....

    eigenartig da die Kirche in der Schweiz gegen ein verbot von Minaretten war...

  6. #226
    EA Fanboy
    Avatar von BackstAgE
    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    31
    Beiträge
    2.554
    Name
    Sven
    Nick
    BackstAgE,TeDDy
    Clans
    aLL^in
    kleidung ?? sowas wie die Burka, bin dafür
    Internetsucht ???
    Online-Junkies haben sich aus dem realen Leben verabschiedet und existieren nur noch im Internet. In der Realität jenseits von Chaträumen, Spielen, Cybersex oder Schnäppchenjagd drohen Isolation, Depressionen und Entzugserscheinungen. Als süchtig gilt, wer sich privat mehr als 35 Stunden pro Woche im Internet bewegt.

  7. #227
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    Zitat von bazonline.ch
    CVP-Parteipräsident Christophe Darbellay möchte muslimische und jüdische Friedhöfe sowie Burkas verbieten. Will der Parteichef so verlorenes Terrain in seinen Stammlanden zurückgewinnen?
    Ich bin nicht der Meinung das der Staat mir oder irgend jemand anderem vorzuschreiben hat wie er oder sie sich anziehen soll.

  8. #228
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    @Blade
    Der Gebetsaufruf wird von dem Verbot nicht beeinflusst.

  9. #229
    Langschläfer
    Avatar von Theis
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    9.465
    Name
    Mathias
    Zitat Zitat von Grischa Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht der Meinung das der Staat mir oder irgend jemand anderem vorzuschreiben hat wie er oder sie sich anziehen soll.
    Es tut mir leid, aber genau solch eine Argumentation kann ich nicht verstehen......Die Burka ist in Europa nun mal Symbol der Unterdrückung der Frau. Wenn sowas in der Schweiz verboten würde, hätte ich überhaupt kein Problem damit. Solche Dinge gehen mir auf den Sack......Ist denn all den 'Islamsympathisanten' nicht bewusst, dass hier durch Islampropaganda etwas gefördert wird, das hochgradig intolerant, unterdrückend, egoistisch, fremdenfeindlich und gewalttätig ist?? Menschenrechte seitens der Europäer sind natürlich absolut notwendig und sinnvoll, keine Frage. Aber für mich entsteht nun mal ein Konflikt, wenn Leute mit diesem Menschenrecht argumentieren für beispielsweise die Gutheisserei des Islams, welchem unbestritten Menschenrechte am A**** vorbei gehen.....Und vor allem ist diese Menschenrechts -und Gutmenschargumentation im Falle dieser Abstimmung in der Schweiz einfach nicht angebracht und falsch. Weshalb hab ich schon hundertausend mal gesagt....Aber wer einer anderer Meinung ist wird diese auch nicht ändern, deshalb bracuh ich auch nicht weiter darauf einzugehen.

    Also, ich finde, dass der Staat absolut das Recht hat zum durchgreifen und meiner Meinung nach auch durchgreifen muss. Von oben bis unten verschleierte Frauen, die der Tatsache ihrer Unterdrückung vermutlich nicht mal bewusst sind weil ihnen nie was anderes eindoktriert worden war, entsprechen nicht dem in der Schweiz und Europa gültigen Gesetzt der Gleichberechtigung.

    Beispiel Deutschland
    Zitat Zitat von Artikel 3 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.
    Vor allem (3) spricht das Problem an: In islamischen Gefielden mag Gleichberechtigung nicht existent oder geachtet sein, aber in Europa ist das anders und muss deshalb, auch entgegen der 'religiösen' Traditionen der Betroffenen (hier also Angehörige des Islams), bestraft und verboten werden.


    Boa und ich bitte dich Grischa, höre doch bitte auf mit diesen Ein-Satz-Beiträgen.....Deine Meinung ist mir schon klar, aber diese nur durch Links festzuhalten... Ich stochere hier drauf rum, weil du hier der einzige Schweizer (von Dreien) bist, der das Verbot abgelehnt hat, und mich würden gerne deine eigenen Argumente interessieren. Nicht nur 'ich bin halt dieser Meinung'.
    Geändert von Theis (03.12.2009 um 00:08 Uhr)

  10. #230
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    CVP-Parteipräsident Christophe Darbellay möchte muslimische und jüdische Friedhöfe sowie Burkas verbieten.
    OK, das ist absurd. Friedhöfe verbieten zu wollen ist ausgemachter Schwachsinn. Die tun niemandem was und wieso sollte man andersgläubigen das Recht verbieten die Toten nach den eigenen Glaubensrichtlinien zu bestatten?

    Über Burkas kann man sich streiten (Unterdrückung der Frau oder frei gewählte Zurschaustellung von Religiösität seitens der Frauen?), aber auch wenn es befremdlich ist find ich das übertrieben.

    €dith:
    zum Gebet aufrufen kann der Müzzin ja auch auf Deutsch muss ja nicht unbedingt auf arabisch sein..
    Also das fände ich noch schlimmer.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  11. #231
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von Petadroli Beitrag anzeigen
    Ich habe den Thread eröffnet um zu sehen ob Islamkritik wirklich die Geister scheidet. So sieht man zum Beispiel, dass einige hier im Thread schon anfangen die Befürworter eines Verbots als Rassisten zu bezeichnen. Mein Ziel war es, den Dialog über den Islam zu entfachen, dazu muss ein prägnantes, aktuelles Thema nunmal herhalten, sorry.
    Ein großer Teil von dem was als Islamkritik verkauft werden soll trieft nunmal vor unterschwelligem und manchmal gar offenen Rassismus und ein zielführender Dialog entsteht nicht dadurch, indem man den "Ausländern" die Alleinschuld an allen möglichen Problemen zuschiebt.

    Integration beruht auf gegenseitigem Entgegenkommen. Es reicht nicht sich vor jemanden zu stellen, den Zeigefinger zu heben und zu sagen "Nun integrier dich mal!" und den Immigranten, sogar über die gesetzlichen Notwendigkeiten hinaus, Vorschriften über ihre Lebensweise machen zu wollen, denn ein solcher Ansatz muss zwangsläufig scheitern.
    Zur Integration gehört auch eine gewisse Geisteshaltung und Offenheit gegenüber Neuem und wenn man so manches Posting in diesem Thread liest, scheint es bei dem einen oder anderen hier ein deutliches Toleranzdefizit zu geben.
    Beide Seiten müssen aufeinander zugehen, wenn man nicht möchte, dass Parallelgesellschaften entstehen. Das gilt für partout nicht anpassungswillige Neuankömmlinge genauso wie für die Bevölkerungsmehrheit. Westentaschen-Sarrazins stehen dabei nur im Weg.

    Ob das nun allen passt oder nicht der Islam ist, ähnlich wie Cola und Fast Food-Ketten, längst Teil unserer Gesellschaft geworden und das wird wohl auch eine ganze Weile so bleiben. Sicher, die Mehrheit der Bevölkerung hat eine andere oder gar keine Religion, aber das vermag daran nichts zu ändern. Cola und Hamburger frisst schließlich auch nicht jeder.
    Begriffe wie "Leitkultur" sind in diesem Zusammenhang nur leere Worthülsen und Kampfbegriffe von den Teilen der Bevölkerung, die alles Neue und Fremde partout ablehnen. Sie eignen sich auch prima um seine xenophoben Ansichten dahinter zu verstecken. Wenn die Mehrheit der Bevölkerung eines Landes so denken würde, so wäre es auch kein Wunder, dass sich viele Immigranten nicht anpassen wollen. Wer wirft für solche Leute schon gerne alle seine Gewohnheiten und Traditionen über Bord?

    Dieses Thema hat, meines Erachtens nach, so direkt aber kaum etwas mit der Volksabstimmung an sich zu tun, denn darin geht es ja nur darum Türmchen zu verbieten. Es wird in diese Streitfrage aber offensichtlich allerhand Unsinn hineinprojiziert, was, wenn man sich die Plakate dazu mal ansieht, von den Eröffnern der Abstimmung wohl auch durchaus so beabsichtigt wurde.

    *edit
    Schon wieder ein Tippfehler. >_<
    Geändert von Touji (03.12.2009 um 00:27 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  12. #232
    Langschläfer
    Avatar von Theis
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    9.465
    Name
    Mathias
    Ich empfehle an dieser Stelle:

    ARD

    Es hat grad eine Diskussion angefangen bezüglich Minaretten etc^^

    Unter anderem ist der schweizer Weltwoche-Chef Roger Köppel geladen

  13. #233
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    der Grund warum ich nein gestimmt habe?
    Gleichberechtigung ganz einfach solange weiter Kirchentürme gebaut werden dürfen sehe ich keinen Grund Minarette zu verbieten.

    Wenn in der Initiative auch ein Kirchenturm verbot drin gewesen wäre hätte ich sofort mit ja gestimmt.
    Den das blöde Glockenleuten geht mir 1000 mal mehr auf die Eier als jeder Gebetsaufruf.

  14. #234
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Eagle0888
    Registriert seit
    16.11.2008
    Ort
    Horgen
    Alter
    24
    Beiträge
    568
    Nick
    Relativity
    Zitat Zitat von Grischa Beitrag anzeigen
    Den das blöde Glockenleuten geht mir 1000 mal mehr auf die Eier als jeder Gebetsaufruf.
    Also würde dich der Gebetsaufruf erst gleich stark stören, wenn er 1000mal am Tag vollzogen wird und das Glockenläuten nur 1mal? Dass glaube ich kaum...

  15. #235
    Langschläfer
    Avatar von Theis
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    9.465
    Name
    Mathias
    Zitat Zitat von Grischa Beitrag anzeigen
    der Grund warum ich nein gestimmt habe?
    Gleichberechtigung ganz einfach solange weiter Kirchentürme gebaut werden dürfen sehe ich keinen Grund Minarette zu verbieten.
    schön, dass dies für dich das einzige Argument darstellt und du dich anscheinend in keinster Weise je mit dem Islam auseinandergesetzt hast

    Dabei ging es bei der Initiative um nichts Anderes....

  16. #236
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    Die Glocken läuten alle 15 MINUTEN!

    da darf man doch sagen das sie mehr stören oder?

  17. #237
    Langschläfer
    Avatar von Theis
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    9.465
    Name
    Mathias
    Zitat Zitat von Grischa Beitrag anzeigen
    Die Glocken läuten alle 15 MINUTEN!

    da darf man doch sagen das sie mehr stören oder?
    Das darfst du und daran hindert dich niemand. Nur haben wir nicht über Krichentürme und deren Glocken abgestimmt, sondern über den Islam Begreif das doch endlich

    Ja und anscheinend ist aus dem Thread die Luft raus....War aber mal echt nice, hier über sowas zu diskutieren. Nur schon dafür hat sich doch die Abstimmung gelohnt.

  18. #238
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    das Gesetz sagt "Der bau von Minaretten ist verboten" und das wird in unsere Verfassung kommen und da soll es nicht um Minarette gehen?

    nächstes mal stimmen wir dann über die steuern ab und es geht nicht um die Steuern!!!

  19. #239
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Zitat Zitat von Theis Beitrag anzeigen
    schön, dass dies für dich das einzige Argument darstellt und du dich anscheinend in keinster Weise je mit dem Islam auseinandergesetzt hast

    Dabei ging es bei der Initiative um nichts Anderes....
    Man hatt doch schon an den Plakaten gesehen das es nicht darum ging sich konstruktiv mit dem Islam auseinander zu setzen. Erzähl bitte nicht solche Märchen...

    Konstruktiv Auseinandersetzung bedarf eines Dialogs und nicht eines Verbots. Und wenn der Dialog erst stattfindet nachdem das Kind in den Brunnen gefallen ist dann ist eben dieser (man verzeihe mir die Ausdrucksweise, aber sie ist passend) für den Arsch.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  20. #240
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    Zitat Zitat von Little.B Beitrag anzeigen
    Man hatt doch schon an den Plakaten gesehen das es nicht darum ging sich konstruktiv mit dem Islam auseinander zu setzen. Erzähl bitte nicht solche Märchen...
    du darsft nicht die plakate und somit die rechten parteien mit dem großteil der bürger gleichsetzen welche für ein verbot gestimmt haben, da gehen die beweggründe so weit auseinander das es einfach nicht "fair" wäre.


    zur diskussion gestern in der ARD:

    im großen waren sich alle beteiligten einig, ob sie es zugeben wollten oder konnten sei mal dahin gestellt... der größte konsens, und der dürfte auch hier zu finden sein war:


    - keine hinterhofmoscheen, wo niemand weiß was läuft.

    - offene große moscheen(von mir aus auch mit minarett), welche sich ohne probleme in das stadtbild einfügen und der bevölkerung zeigen was überhaupt praktiziert wird.

    - der integrationswille muss von den migranten wie auch von den "ureinwohnern" kommen.

    allerdings darf man anscheinend in deutschland nicht,ein problem offen anzusprechen ohne gefhr zu laufen verunglimpft zu werden, das sieht man hier in dem thread genau so, wie in der diskussion der poltiker im inland wie auch ausland... (bsp syrien türkei)
    old school

+ Antworten
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 2891011121314 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •