Umfrageergebnis anzeigen: Minaretten in Deutschland?

Teilnehmer
89. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    27 30,34%
  • Nein

    62 69,66%
+ Antworten
Seite 10 von 14 ErsteErste ... 67891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 200 von 276

Minarette

Eine Diskussion über Minarette im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Petadroli Was macht denn deiner Meinung nach einen Staat christlich? Das Christentum als Staatsreligion und/oder eine rechtlich verankerte ...

  1. #181
    Gefreiter
    Avatar von Glanzor
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    Kiel und Mainz
    Alter
    29
    Beiträge
    198
    Zitat Zitat von Petadroli Beitrag anzeigen
    Was macht denn deiner Meinung nach einen Staat christlich?
    Das Christentum als Staatsreligion und/oder eine rechtlich verankerte Bevorzugung der christlichen Bevölkerung. Und nach meinem Verständis sind die Schweiz und die BRD das eben glücklicherweise nicht und solche Aktionen wie die Minarettengeschichte versuchen, sie dazu zu machen.

  2. #182
    erst wollte ich sehr viel zitieren... aber das würden die meisten eh nicht verstehen ^^

    gut: der Demokratiegedanke der Schweiz
    schlecht: effektiv 30 (?)% bestimmen über den (größeren) Rest.

    Lese ich hier die meisten Argumente wird mir schlicht schlecht. Der einzige wer hier imho eine vernünftige Position einnnimmt ist PJ.

    Nun bezogen auf Deutschland: Sind wir ein freies Land ja oder nein? Ein "ja, aber die und die dürfen das und das nicht" passt nicht dazu.

    Entweder steht man zur Freiheit und damit zur Religionsfreiheit oder nicht! Dieses Rumgeeiere der meisten zeigt nur das man weder zu sich noch gegenüber anderen wirklich frei ist.

    Was stören mich effektiv Minaretten? Was ist der Unterschied ob da nun jemand zum Gebet ruft oder dies die christlichen Kirchenglocken tuen? Im Grunde ist dies das Gleiche. Das eine ist bekannt und das andere "fremd". Angst vor was fremden?

    Was soll auch der Vergleich mit anderen Staaten? Verstehe ich nicht... Ich bin stolz und froh in einem freiem Deutschland zu wohnen, in dem eben nicht andere Religionen verboten, diffamiert oder ausgegrenzt werden. Es muss mich sicher nicht alles schmecken.

    Lese ich hier so die Posts, auch von selbsternannten "Nazigegnern" etc., dann wird mir schlecht. Was ist die Freiheit wert, wenn wir andere Menschen wieder ausgrenzen oder bestimmen, was sie für ihre Religionsausübung brauchen und was nicht?

    "Leitkultur" - bewirkt auch so ein Brechreiz von mir... die wenigsten haben eine Ahnung was für Freiheiten sie hier in Deutschland nun haben, aber schreiben anderen vor wie sie zu leben haben. Schreibt man genau diesen Personen dann etwas vor, dann berufen sie sich auf die "Freiheit" - Freiheit der Meinungsäußerung, der Religionsausübung etc pp.

    Habt ihr "alle" keine eigene Identität das ihr euch darüber definieren müsst, anderen etwas zu verbieten?

    Armes Deutschland ...
    - Signatur entfernt wegen Verlinkungsfehler -

  3. #183
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von Mooff Beitrag anzeigen
    Bist du ein Anwohner einer Moschee mit Muezzin?

    Um die Worte Allah und Mohammed zu verstehen brauche ich a) kein arabisch und b) wenn da 5x am Tag jemand was singt werde ich mir ja wohl irgendwann mal Gedanken drüber machen was er da plärrt und das nachlesen.

    Und ja, was Glockenläuten bedeutet weiß ich nur durch dich.


    Keule deswegen weil die Vorraussetzungen anders sind, die verfassungsgemäße Gleichbehandlung greift also nicht. Aber ich glaube da werden wir nie auf einen gemeinsamen Konsens kommen. Aber weil dus bist gebe ich dir auch noch das Wort was du gerne von mir lesen würdest: Du bist halt ein Multikulti-Gutmensch, der es liebt andere, weniger gute Menschen mit dem mahnenden Zeigefinger zu maßregeln.
    Nö, ich bin kein Anwohner einer Moschee mit Minarett und Muezzin. Hab aber auch nicht behauptet, dass meine Meinung dazu (="mir wurscht") jetzt besonders relevant ist. Touji hat betreffs der Meinungen einiger User, dass Muezzin stört, gepostet, dass es die Anwohner, die tatsächlich in so einer Situation sind, offenbar nicht stört. Woraufhin du als Gegenargument Meinungen von User hier im Thread, die allerhöchstwahrscheinlich nicht Anwohner sind, gebracht hast. Thine argument is flawed, good sir. Darauf hab ich hingewiesen.
    Ich wage zu behaupten, dass du schon sehr sehr sehr sehr genau hinhören und genau wissen was du raushören musst, um "Allah" und "Mohammed" raushören zu können. Hab schon mal hier und da in Dokus Muezzine gehört und beim besten Willen... da versteht man als nicht Arabisch sprechender Europäer nichts.
    Ich wage zu bezweifeln, dass dich, wenn du das Muezzingeplärre jeden Tag hörst, dich irgendwann fragst, was der plärrt. Ich glaube eher (ich geh jetzt mal ganz frech von mir aus) du gewöhnst, dich nach spätestens einem Monat daran und nimmst das gar nicht mehr wahr. So geht's mir, wenn ich länger zu Hause bin, mit Glockenläuten. Hier in der Stadt geht das sowieso im Stadtlärm total unter, wie ein Muezzin auch.
    Davon abgesehen: Du wirst dich wahrscheinlich auch fragen, was das Glockenläuten bedeutet, wenn die Glocke mal mehrere Minuten durchbimmelt oder im Minutentakt bimmelt und nicht nur maximal 16mal wie bei der Uhrzeit. Wenn nicht: Warum solltest du dich dann beim Muezzin fragen? Das Gejaule kann man sowieso kaum als Gesprochenes wahrnehmen.
    Wenn du eh weißt, was Glockenläuten bedeutet (sorry, ich hätte schreiben sollen: "spätestens durch meinen Beitrag"), dann wirst du wohl kaum "Religionsläuten" für Uhrzeitläuten halten.
    Was sind die anderen Vorrausetzungen?

    @Petadroli: Ja, und wie du zu der Annahme kommst, dass es eine direkte Kausalkette von Minarett zu Islamismus gibt, bleibst du nach wie vor schuldig. Da kommt dann halt wieder das Sprüchlein vom Machtsymbol des Islamismus. Und wenn ich danach frage, wieso das denn ein Machtsymbol des Islamismus ist, dann kommt wieder das Sprüchlein von der Kausalkette vom Minarett zum Islamismus. Du drehst dich im Kreis. Stichhaltige Argumentation und Erklärung, wieso Minarett oder Muezzin Machtsymbole eines Islamismus sind, bleiben weiterhin aus. Ach ja, "Das ist doch eh klar, dass das so ist" ist keine ausreichende Erklärung.

    Meine Meinung hab ich ja kund getan: "Mir wurscht".
    Ich brauch kein Minarett, mich stört's aber auch nicht. Was mich nervt, sind fadenscheinige Argumente, die hinken wie ein Pferd mit 2 Beinen. Da ist mir lieber, man ist ehrlich und sagt gleich "Die scheiß Mohammeds sollen wieder dahin zurückgehen wo sie hergekommen sind, da können sie Moscheen bauen soviel sie wollen."
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  4. #184
    EA Fanboy
    Avatar von BackstAgE
    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    31
    Beiträge
    2.554
    Name
    Sven
    Nick
    BackstAgE,TeDDy
    Clans
    aLL^in
    Zitat Zitat von gersultan Beitrag anzeigen
    erst wollte ich sehr viel zitieren... aber das würden die meisten eh nicht verstehen ^^

    gut: der Demokratiegedanke der Schweiz
    schlecht: effektiv 30 (?)% bestimmen über den (größeren) Rest.

    Lese ich hier die meisten Argumente wird mir schlicht schlecht. Der einzige wer hier imho eine vernünftige Position einnnimmt ist PJ.

    Nun bezogen auf Deutschland: Sind wir ein freies Land ja oder nein? Ein "ja, aber die und die dürfen das und das nicht" passt nicht dazu.

    Entweder steht man zur Freiheit und damit zur Religionsfreiheit oder nicht! Dieses Rumgeeiere der meisten zeigt nur das man weder zu sich noch gegenüber anderen wirklich frei ist.

    Was stören mich effektiv Minaretten? Was ist der Unterschied ob da nun jemand zum Gebet ruft oder dies die christlichen Kirchenglocken tuen? Im Grunde ist dies das Gleiche. Das eine ist bekannt und das andere "fremd". Angst vor was fremden?

    Was soll auch der Vergleich mit anderen Staaten? Verstehe ich nicht... Ich bin stolz und froh in einem freiem Deutschland zu wohnen, in dem eben nicht andere Religionen verboten, diffamiert oder ausgegrenzt werden. Es muss mich sicher nicht alles schmecken.

    Lese ich hier so die Posts, auch von selbsternannten "Nazigegnern" etc., dann wird mir schlecht. Was ist die Freiheit wert, wenn wir andere Menschen wieder ausgrenzen oder bestimmen, was sie für ihre Religionsausübung brauchen und was nicht?

    "Leitkultur" - bewirkt auch so ein Brechreiz von mir... die wenigsten haben eine Ahnung was für Freiheiten sie hier in Deutschland nun haben, aber schreiben anderen vor wie sie zu leben haben. Schreibt man genau diesen Personen dann etwas vor, dann berufen sie sich auf die "Freiheit" - Freiheit der Meinungsäußerung, der Religionsausübung etc pp.

    Habt ihr "alle" keine eigene Identität das ihr euch darüber definieren müsst, anderen etwas zu verbieten?

    Armes Deutschland ...
    blablabla

    wir wäre es mal wenn sich diverse Leute einfach anpassen statt Kleinistanbul nachzubauen.

    Ist die christliche KIRCHE in der Türkei anerkannt ?? NEIN ist sie nicht und nach meinem Wissen gibt es nur sehr wenige und die Erlaubnis zu kriegen ist relativ schwer. Wenn eine Gebaut wird dann muss sie noch bewacht werden und auch heute noch werden Christen in der Türkei oder anderen islamischen Länder verfolgt und sogar getötet.
    Ich frage mich manchmal wieso der Islam die Religion schlecht hin sein soll. Außer Selbstmordattentäter hat diese Religion nichts zu stande gebracht. Vor allem der Umgang mit den Frauen muss ja ganz toll sein, wer will nicht mit 10 Frauen verheiratet sein.
    Wenn Menschen so dumm sind und sich nicht anpassen bzw fremdes nicht akzeptieren können dann Schluss damit. Baut eure Scheiß Moscheen woanders und nicht in einer Demokratie wie wir sie hierzulande haben, denn was steht geschrieben im Koran.
    NIchts steht über dem Koran ?? ( mit Hinsicht auf die Staatsform).
    Der Post ist bewusst agressiv gewählt weil ich die Schnauze voll habe von den selbst ernannten Opfer aka Moslems,Türken,Araber. Wenn sie sich nicht anpassen wollen dann RAUS.
    Internetsucht ???
    Online-Junkies haben sich aus dem realen Leben verabschiedet und existieren nur noch im Internet. In der Realität jenseits von Chaträumen, Spielen, Cybersex oder Schnäppchenjagd drohen Isolation, Depressionen und Entzugserscheinungen. Als süchtig gilt, wer sich privat mehr als 35 Stunden pro Woche im Internet bewegt.

  5. #185
    Zitat Zitat von gersultan Beitrag anzeigen
    Was stören mich effektiv Minaretten? Was ist der Unterschied ob da nun jemand zum Gebet ruft oder dies die christlichen Kirchenglocken tuen? Im Grunde ist dies das Gleiche. Das eine ist bekannt und das andere "fremd". Angst vor was fremden?
    Hättest du den Thread gelesen, würdest du hier so eine Kacke schreiben, sondern Stellung zu den Argumenten beziehen...
    Immer diese Pseudointellektuellen.

    Es geht auch um das Grundprinzip der Integration. Menschen emigrieren nach Europa weil es in Europa besser ist. Also sollen sie sich auch hier integrieren und mit uns leben und nicht in ihrer kleinen Subkultur.
    Das ist mal das 1. Natürlich kann man keinen zwingen, will ich auch gar nicht. Jeder soll so leben wie er will, aber dann frage ich mich warum sie hierherziehen? Nur um mehr Geld zu bekommen? Was war nochmal ein Schmarotzer? Klingt jetzt alles sehr extrem, aber nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird.

    Im Westen jetzt 5 mal am Tag mit Muezzingeplärre belästigt zu werden geht da schon eindeutig zu weit. Das will ich einfach nicht.

    edit:
    Zitat Zitat von BackstAgE Beitrag anzeigen
    blablabla
    wir wäre es mal wenn sich diverse Leute einfach anpassen statt Kleinistanbul
    so ungefähr ja

  6. #186
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Mein Argument war, dass es in unserem kleinen Kreis schon Menschen gibt die es stört und ich mir deswegen nicht vorstellen kann wie es bei hunderten betroffenen Anwohnern keinen stört.
    Ich sehe auch nicht wie du mir aufgezeigt hast das dieses Argument flawt sein soll.

    Zitat Zitat von Psycho Joker
    Ich wage zu behaupten, dass du schon sehr sehr sehr sehr genau hinhören und genau wissen was du raushören musst, um "Allah" und "Mohammed" raushören zu können.
    Ich hab mir, bevor ich den Post verfasst habe, einige angehört. Hab mal grad auf youtube eins mit Textunterlegung (ok macht es einfacher) rausgesucht:
    http://www.youtube.com/watch?v=UlLaUCAQlQQ

    Inwiefern es in der Stadt über Megafon dann noch verständlich ist ist schwer zu beurteilen. Vielleicht ist es dann einfach nur noch Lärmbelästigung.

  7. #187
    Bärnr Bäär
    Avatar von OliViero
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    Zürich
    Alter
    25
    Beiträge
    7.272
    Nick
    Petadroli
    Clans
    cause.F7C
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen

    @Petadroli: Ja, und wie du zu der Annahme kommst, dass es eine direkte Kausalkette von Minarett zu Islamismus gibt, bleibst du nach wie vor schuldig. Da kommt dann halt wieder das Sprüchlein vom Machtsymbol des Islamismus. Und wenn ich danach frage, wieso das denn ein Machtsymbol des Islamismus ist, dann kommt wieder das Sprüchlein von der Kausalkette vom Minarett zum Islamismus. Du drehst dich im Kreis. Stichhaltige Argumentation und Erklärung, wieso Minarett oder Muezzin Machtsymbole eines Islamismus sind, bleiben weiterhin aus. Ach ja, "Das ist doch eh klar, dass das so ist" ist keine ausreichende Erklärung.
    Alter, ohne Witz: Lies meine Posts. Denk darüber nach. Verstehe. Ich habe es mehrere Male erklärt und du kommst immer mit einer Kette die ich nicht so sage.
    Unus pro omnibus, omnes pro uno!

  8. #188
    Und sowas soll ich mir 5!!! mal am Tag antun? Nee danke...

    Und wer da den Unterschied zum Glockengebimmel nicht sieht, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

  9. #189
    Gefreiter
    Avatar von Glanzor
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    Kiel und Mainz
    Alter
    29
    Beiträge
    198
    Zitat Zitat von excite|blactail Beitrag anzeigen
    Es geht auch um das Grundprinzip der Integration. Menschen emigrieren nach Europa weil es in Europa besser ist. Also sollen sie sich auch hier integrieren und mit uns leben und nicht in ihrer kleinen Subkultur.
    Das ist mal das 1. Natürlich kann man keinen zwingen, will ich auch gar nicht. Jeder soll so leben wie er will, aber dann frage ich mich warum sie hierherziehen? Nur um mehr Geld zu bekommen? Was war nochmal ein Schmarotzer? Klingt jetzt alles sehr extrem, aber nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird.
    Ich kann nicht über Europa im Allgemeinen sprechen, weil ich da zu wenig drüber weiß, aber speziell in Deutschland lassen sich die muslimischen Emigranten auf zwei große Gruppen herunterbrechen.
    1. Gastarbeiter, die in den 80ern von der deutschen Regierung angeworben wurden, um hier unterbezahlte Arbeiten zu übernehmen und Einheimischen den Aufstieg zu ermöglichen.
    2. Flüchtlinge, die in ihren Ursprungsland nicht mehr leben können, weil sie da verfolgt oder getötet werden würden.

    Das hier Leute herkommen, weil man hier besser leben kann, ist weitgehend Legende.
    Zitat Zitat von BackstAgE Beitrag anzeigen
    blablabla

    wir wäre es mal wenn sich diverse Leute einfach anpassen statt Kleinistanbul nachzubauen.
    Blablabla, wie wär es denn, wenn du dir erstmal ein bisschen Ahnung über das verschaffst, was du sagen willst, bevor du anfängst zu reden?

  10. #190
    Bärnr Bäär
    Avatar von OliViero
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    Zürich
    Alter
    25
    Beiträge
    7.272
    Nick
    Petadroli
    Clans
    cause.F7C
    Zitat Zitat von Glanzor Beitrag anzeigen
    Ich kann nicht über Europa im Allgemeinen sprechen, weil ich da zu wenig drüber weiß, aber speziell in Deutschland lassen sich die muslimischen Emigranten auf zwei große Gruppen herunterbrechen.
    1. Gastarbeiter, die in den 80ern von der deutschen Regierung angeworben wurden, um hier unterbezahlte Arbeiten zu übernehmen und Einheimischen den Aufstieg zu ermöglichen.
    2. Flüchtlinge, die in ihren Ursprungsland nicht mehr leben können, weil sie da verfolgt oder getötet werden würden.

    Das hier Leute herkommen, weil man hier besser leben kann, ist weitgehend Legende.

    Blablabla, wie wär es denn, wenn du dir erstmal ein bisschen Ahnung über das verschaffst, was du sagen willst, bevor du anfängst zu reden?
    Die Secondos hast du vergessen.
    Unus pro omnibus, omnes pro uno!

  11. #191
    Gefreiter
    Avatar von Glanzor
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    Kiel und Mainz
    Alter
    29
    Beiträge
    198
    Zitat Zitat von Petadroli Beitrag anzeigen
    Die Secondos hast du vergessen.
    Du meinst die zweite Generation? Das sind doch keine Emigranten, die sind hier geboren.

  12. #192
    Man ist so lange Imigrant bis man integriert ist. Und die Secondos (oder noch danach) sind meistens noch weniger integriert als ihre Eltern, sind überheblich, arrogant und bleiben unter sich.

    Ich rede hier von der Mehrheit, nicht von den Ausnahmen.

  13. #193
    Bärnr Bäär
    Avatar von OliViero
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    Zürich
    Alter
    25
    Beiträge
    7.272
    Nick
    Petadroli
    Clans
    cause.F7C
    Zitat Zitat von Glanzor Beitrag anzeigen
    Du meinst die zweite Generation? Das sind doch keine Emigranten, die sind hier geboren.
    Ja, aber sind sie dort geboren um sich zu integrieren oder um sich breit zu machen?

    Noch was zur (Miss-)billigung der Schweizer Volksabstimmung:

    http://www.weltwoche.ch/onlineexklus...mentar-31.html
    Unus pro omnibus, omnes pro uno!

  14. #194
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Auch ein sehr guter Kommentar zu der Situation:
    http://www.tagesspiegel.de/meinung/a...t22196,2963775

    „Jyllands Posten“ brach mit den Mohammed-Karikaturen ein Tabu und so verlor das Land seine Jungfräulichkeit. Nun scheint auch die Schweiz ihre Unschuld verloren zu haben. Dafür bin ich den beiden Ländern sehr dankbar. Diese beiden Vorgänge haben keine neue Realität geschaffen, sondern die Gemütslage beider Seiten deutlicher gemacht. Europa hat Angst vor dem Islam, und Moslems wissen nicht, wie sie darauf reagieren können. Die Maulkörbe, die die Muslime den Islamkritikern zu verpassen versuchten, bewirkten genau das Gegenteil. Die islamische Überempfindlichkeit gegenüber Kritik führte zur Entstehung einer verkrampften Streitkultur, wo deutliche Meinungen unerwünscht waren.

  15. #195
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    Die Weltwoche ist doch die totale SVP Fanboy Zeitung...

  16. #196
    Bärnr Bäär
    Avatar von OliViero
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    Zürich
    Alter
    25
    Beiträge
    7.272
    Nick
    Petadroli
    Clans
    cause.F7C
    Zitat Zitat von Grischa Beitrag anzeigen
    Die Weltwoche ist doch die totale SVP Fanboy Zeitung...
    Die Weltwoche ist die einzige hochstehende Zeitung der Schweiz neben der NZZ, welche mitte-links orientiert ist. Die Weltwoche ist mitte-rechts, aber ganz klar nicht die SVP Zeitung.
    Das die Aussage von Roger Köppel, dem wohl im Moment bekanntesten und besten Kolumnisten der Schweiz kurzerhand als SVP Gebrabbel abgetan wird, ist doch das beste Beispiel dafür, dass der Volksentscheid auf eine Hetzkampagne zurückgeführt wird, der dem Volk jegliche Eigenständigkeit im Denken vorenthält.
    Unus pro omnibus, omnes pro uno!

  17. #197
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    Die NZZ mitte-links? lol
    das ist die totale FDP Fanboy Zeitung

    der Tagesanzeiger ist mitte-links würd ich ma sagen....
    aber genug von den aussterbenden Zeitungen.

  18. #198
    Zitat Zitat von BackstAgE Beitrag anzeigen
    blablabla

    wir wäre es mal wenn sich diverse Leute einfach anpassen statt Kleinistanbul nachzubauen.
    von dir kommt nun auch nur Blabla oder? Ich verteidige die Freiheitsrechte und du sagst dazu "blabla"? Was ist an "Keinistanbul" nun schlecht? Weil du dann nicht der "tolle Deutsche" sein kannst oder was wurmt dich? Hast du Angst vor dem "Fremden"?

    Habt ihr alle keine Eier in der Hose um mit eurer eigene Meinung und Überzeugung überleben zu können? Braucht ihr alle wirklich "Symbole"? bzw habt ihr Angst vor fremden Symbolen? Wie schwach seid ihr?
    - Signatur entfernt wegen Verlinkungsfehler -

  19. #199
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    andersrum wird doch genauso ein Schuh draus. was ist an "Kleinistanbul" - eine Subkultur die nach eigenen Regeln lebt und mit dem Land in dem sie nun existiert absolut NICHTS zu tun hat (und ja, natürlich drück ich das jetzt mal als Extremfall aus) - gut ?

    Wie "schwach" ist es denn sich abzuschotten und die kulturellen Eigenheiten des Staates der einen nun beheimatet zu ignorieren ?


    aber ich seh es schon kommen, das hat natürlich wieder ganz andere Gründe -.-

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  20. #200
    Bärnr Bäär
    Avatar von OliViero
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    Zürich
    Alter
    25
    Beiträge
    7.272
    Nick
    Petadroli
    Clans
    cause.F7C
    Zitat Zitat von gersultan Beitrag anzeigen
    von dir kommt nun auch nur Blabla oder? Ich verteidige die Freiheitsrechte und du sagst dazu "blabla"? Was ist an "Keinistanbul" nun schlecht? Weil du dann nicht der "tolle Deutsche" sein kannst oder was wurmt dich? Hast du Angst vor dem "Fremden"?

    Habt ihr alle keine Eier in der Hose um mit eurer eigene Meinung und Überzeugung überleben zu können? Braucht ihr alle wirklich "Symbole"? bzw habt ihr Angst vor fremden Symbolen? Wie schwach seid ihr?
    Natürlich hat Europa Angst vor dem Fremden. Der Islam teilt sich uns nicht mit, der Islam ist einfach da und wächst. Und davor haben die Menschen Angst. Es wächst etwas, aber man kann nicht einschätzen was es ist. Radikale Islamisten? Moderate Islamisten? Das einzige Bild das die Menschen in Europa vom Islam kennen, sind die Bombenanschläge in New York und London. Und wenn man sich mal mit dem Islam öffentlich kritisch auseindandersetzen will, kommt umgehend die Rassismuskeule mit Maulkorb freihaus. Ich verweise hierbei auf die Karikaturen Mohammeds mit der Bombe aus einer dänischen Zeitung oder gerade jetzt, mit dem Verbot von Minaretten.
    Unus pro omnibus, omnes pro uno!

+ Antworten
Seite 10 von 14 ErsteErste ... 67891011121314 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •