Die hohen Preise für Microsoftprodukte sind auch monopolsbedingt. Der Platzhirsch kann es sich halt erlauben mehr für seine Produkte zu verlangen und da sich die meisten Leute sich nicht von ihrer gewohnten Desktopumgebung trennen wollen, wird das wohl noch ein Weilchen so bleiben.

Zum Vergleich: Selbst kommerzielle Linux-Distributionen bekommt man schon für ~10 Euro und man bekommt noch massig Open-Source-software (Office-suites, Multimedia-Progs etc.) dazu.
Dann gibt's da ja noch zig andere Distros die überhaupt nichts kosten, man muß sie halt nur downloaden.

Sollange die Leute weiterhin bereitwillig zahlen hat Microsoft auch keinen Grund seine Preise zu senken.

Original geschrieben von HuXL
hr müsst das so sehn: microsoft ist in sachen betriebssystemen gott, sie können preise diktieren und genau deshalb soll es keine monopole geben...
Hm..dann ist die Anzahl Atheisten und Satanisten in letzten Jahren aber ziemlich gestiegen. oO