+ Antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 142

mal wieder mathe -.-

Eine Diskussion über mal wieder mathe -.- im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Ach so, bei uns waren das immer Aufgaben mit Weiden die umzäunt werden müssen^^ Zur Autoausrechnung: 4900:4=1225 4 ..8 ..100 ...

  1. #121
    Braunbär
    Avatar von James
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    Rhoihesse
    Beiträge
    18.635
    Ach so, bei uns waren das immer Aufgaben mit Weiden die umzäunt werden müssen^^

    Zur Autoausrechnung:

    4900:4=1225
    4
    ..8
    ..100

    Antwort: Es können 1225 Autos gleichzeitig für 3 € Gebühr parken.

  2. #122
    Zitat Zitat von JamesBond007 Beitrag anzeigen
    Das mit der Mauer ist doch eher so gemeint, dass man zu den 100 Metern Zaun zusätzlich 40 Meter für die Umzäunung bekommt, also dass man praktisch 140 Meter Zaun hat, oder?
    Ich habe nichts anderes behauptet, nur muss man natürlich bedenken,das man von der mauer nichts abbrechen kann

    Zitat Zitat von stefros Beitrag anzeigen
    Was für Aufgaben

    70x70 ftw
    nanana, dann wäre der Umfang ja 280 ....

    du hast ja nur 140 und da wäre es am besten, wenn jede seite 35m lang ist, jedoch ist die mauer ja schon länger, weshalb die andere seite nur 30m lang sein darf.

  3. #123
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    Man muss auch noch ne Tür lassen wo die Autos reinfahren
    Hab den Aufgabentext nicht gelesen

    Wieviel kann man denn damit am Tag verdienen James? Wenns mehr als 100 Euro sind dann fahr ich morgen zu Toom und hol Zaun

  4. #124
    Braunbär
    Avatar von James
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    Rhoihesse
    Beiträge
    18.635
    Sind viel mehr als hundert Tacken


    Und nach Osbes' letztem Beitrag wird mir auch die eventuelle Diffikultität der Aufgabe klar
    Sollte aber trotzdem zu schaffen sein

  5. #125
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    Naja dann nähert man sich halt dem Maximum bestmöglich an, die Flächenfunktion wird ja ne Art umgedrehte Parabel sein mit Maximum bei a=b und dem beidseitigen Ende wenn eine Seite Null wird.

    Quadratomato

  6. #126
    Braunbär
    Avatar von James
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    Rhoihesse
    Beiträge
    18.635
    Jo, das quadratischste wirds dann wohl sein^^

    Neue Aufgaben, mope!!!

  7. #127
    Das kann doch gar nicht quadratisch werden
    Aber die größte Annäherung an das Quadrat ist halt das Beste.

  8. #128
    Braunbär
    Avatar von James
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    Rhoihesse
    Beiträge
    18.635
    Deswegen bediente ich mich auch des soweit ich weiß nicht vorhandenen Superlativs von "quadratisch"

  9. #129
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    so, ihr wolltet es so, ihr bekommt es so, die neue Aufgabe *tatatataaaaaa*


    --------

    Eine 3m hohe und 1,5m breite Fensterscheibe ist zersprungen. Die Bruchkante lässt sich nach der Ausmessung durch eine parabelförmige Funktion mit der Gleichung f(x) = x² - 3x + 3 beschreiben.

    a) Skizzieren Sie den Graphen (habsch, geejay @ me )
    b) Berechnen Sie den Punkt P(x|y) des Graphen, der dem Ursprung am nächsten liegt. Wie groß ist dann die minimale Entfernung "e" zum Ursprung ?
    c) Um den Schaden zu begrenzen, soll aus dem unteren Reststück eine rechteckige Glasscheibe maximaler Größe herausgeschnitten werden. Welche Abmessungen ergeben sich für die neue Glasscheibe ?

    joa, Vorschläge ?

    bei b) ist mir als erstes das Näherungsverfahren in den Kopf gesprungen, mal schauen wie ich des mache ^^
    Geändert von mope7 (26.02.2008 um 20:14 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  10. #130
    King of Kingz
    Avatar von RushCabal
    Registriert seit
    03.01.2003
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    3.916
    Nick
    Fre3win
    Clans
    vMc.
    ich würde mal x=o setzten und Y=0 setzten, sodass du erkennen kannst welcher wert dem Urstprung am nächsten ist c wüsst ich jetzt mal nix

  11. #131
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    x und y = 0 kann ich am Graphen ablesen, das bringt mir nich all zu viel, da die ja auch zimlich weit ausinander liegen

    hm, wie wärs mit der ersten Ableitung gegen Null strebend ?

    mal checken ^^

    edit: hehe, c) is total easy wenn man es zeichnerisch bestimmen darf, dann kann mans auch einfach ablesen

    edit2: Näherungsverfahren ist natürlich kappes.

    Geändert von mope7 (26.02.2008 um 20:28 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  12. #132
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    so, hab jetzt mal so angefangen:

    1. Extremalbedinung:

    e = Wurzel aus x² + y²


    2. Nebenbedingung:

    y = f(x) = x² - 3x + 3


    3. 1 in 2 einsetzen:

    e = Wurzel aus x² + (x² - 3x + 3)²
    e = Wurzel aus x² + x^4 + 9x² + 9

    nur irgendwie hat nen Kamerad da was anderes O_o

    edit: Kollege hat folgendes (von der Tafel abgeschrieben, ich war mal wieder nit da ): e = Wurzel aus x² - 6x³ + 16x² +9

    wie zum Geier kommt man denn da rauf ? Oo

    edit2: ah, binomische Formel, yeah

    edit3: zeichnerisch IST es auch (1|1), da haste wahr ^^

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	math1.jpg 
Hits:	2 
Größe:	43,7 KB 
ID:	25131  
    Geändert von mope7 (26.02.2008 um 21:11 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  13. #133
    Bei b) würde ich ja blind auf (1|1) Tippen

    da müsste man aber zunächst mal prüfen, dass das Delta (der Unterschied) zweier x-Werte die kleiner 1 sind immer kleiner als das Delta der f(x)-Werte ist und umgekehrt, dass das Delta zweier x-Werte die größer 1 sind immer größer als das Delta der f(x)-Werte ist.

    Oder anders gesagt, dass der Anstig für x<1 immer kleiner als -1 ist und der Anstieg für x>1 immer größer als -1


    c) Solltest du eigentlich aleine schaffen, kannst ja mal sagen, was so deine Gedanken dazu sind

  14. #134
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    sorry, war am telefonieren mit Muddi, hat ein wenig gdauert ^^

    also, b hab ich jetzt so halb raus Oo

    ausgehend von e = Wurzel aus x^4 - 6x³ + 16x² +9 <-- meine Zielfunktion.

    Minimum wenn e²'(x) = 0 , e²''(x) > 0

    e²' = 4x3 - 18x^2 + 32x = 0

    Nullstelle bei 1 (die anderen beiden Nullstellen sind jetzt mal egal)

    e²'' = 12x^2 - 36 x + 32 > 0

    x^2 - 3x + 8/3

    x1,2 = -3/2 +- Wurzel aus 9/4 -8/3
    x1,2 = -3/2 +- Wurzel aus -5/12

    --> Error -.- Negative Wurzel geht nit und wenn ichs weglasse bin ich immernoch unter Null, muss doch aber über Null.

    Was mach ich falsch ? ^^

    zu c) um ehrlich zu sein hab ich mir noch keine Gedanken drüber gemacht, aber ich weiß ja die Punkte, da der Scheitel der Parabel die Fensterscheibe ja zufälligerweise schneidet.
    Ergo hab ich meine Höhe, die Länge hab ich eh, Bong, habsch also nen Rechteck mit 1,75m Höhe und 1,5m Breite


    edit: so, nach einer Pizza und zwei Bier habsch mein x1 einfach in die zweite Ableitung eingesetzt und Bingo

    dann in die funktionsgleichung einsetzen und man bekommt ebenfalls 1 raus --> P(1|1)

    für Aufgabe c habsch jetzt keinen Nerv mehr °_°

    edit2:

    so, hab c jetzt doch gemacht

    hab einfach den Scheitelpunkt mit dr ersten Ableitung bestimmt.

    f(x) = x² -3x +3
    f'(x) = 2x -3 --> x = 3/2 --> Bingo, stimmt

    einsetzen in f(x) --> 3/4 --> joap, stimmt auch ^^

    und da der Scheitelpunkt die tiefste Punkt des Risses ist müssen wir ab da "abschneiden"

    ergo ist das Teil am Ende noch stolze 1,50 auf 0,75 m groß
    Geändert von mope7 (27.02.2008 um 01:01 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  15. #135
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    weil wir gerade im Mathefieber sind:

    könnte mir jemand Schritt für Schritt erklären warum die Stammfunktion von f(x)= Wurzel aus x --> F(x) = 2x^2/3 / 3 ist ?

    selbiges für f(x) = 1/x² --> F(x) = -1/x

    steig da nich ganz hinter

    edit: ich glaub ich komm doch dahinter, lasst mir noch ne halbe Stunde ^^
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  16. #136
    Erklär uns und dir zunächst mal, wie man eine Stammfunktion bilden kann
    zb. für f(x) = x oder f(x) = x^2
    Dann sollte es offensichtlich sein.

    Ansonsten überlege dir nochmal wie man f(x) = wurzel(x) als Exponent schreiben kann ( f(x) = x^?? )

  17. #137
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    f(x) = x --> F(x) = 1/2 x³ + c
    f(x) = x² --> F(x) = 1/3 x³ + c

    die n-te Wurzel aus x^m ist x^m/n

    dann bekomm ich für f(x)=Wurzel aus x das hier raus: x^1/2

    f(x) = x^n --> F(x) = 1/n+1 * x^n+1 + c

    sek, ich rechne das mal kurz, maybe warsch nur zu doof

    --->

    F(x) = 1/(1/2 + 1) * x^(1/2 +1)

    F(x) = 2/3 * x^3/2

    joa... und nu ?


    ------ bei der zweiten krieg ich das hier raus O_o:

    f(x) = 1/x² --> = x^-2

    F(x) = -1/3 x^-3
    Geändert von mope7 (27.02.2008 um 17:11 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  18. #138
    kann mir wer die erste Ableitung von V = (1/3)*PI*s²-h²*h sagen PLZ ... also auf jeden Fall müsste das eine h wegfallen aber ich weiss nicht welchen Fehler ich noch habe....

    ich soll von einem Kegel mit Seitenkante s=24cm das größte Volumen berechnen ...

    als HB: hab ich aufgestellt V = (1/3)*PI*r^2*h
    als NB : r²=s²-h²

    das hab ich denn in einander eingesetzt :
    V = (1/3)*PI*s²-h²*h

    und jetzt müsste ich ja die erste Ableitung haben für den Maximalwert aber irgendwie hab ich ka was jetzt wegfällt genau
    Geändert von blackplague (06.04.2008 um 15:58 Uhr)

  19. #139
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    Ableiten nach h und = 0 setzen, da fällt auch kein h weg, nur das s

  20. #140
    kann mir wer die erste Ableitung von V = (1/3)*PI*s²-h²*h sagen PLZ ... also auf jeden Fall müsste das eine h wegfallen aber ich weiss nicht welchen Fehler ich noch habe....
    Ich kenne jetzt zwar nicht die Definitionen und Mengen, welche hier angewandt werden sollen, aber ich gehe mal von diesem aus:

    Code:
    Berechnung der Ableitung - mal ganz elementar
    
    V(x) = (1/3)*PI*s²-x²*x
    
    
    /_\x        V(x0 + /_\x) - V(x0)
    ----    =   ---------------------
    /_\y                /_\x
    
                (1/3)*PI*s²-(x0 + /_\x)²*(x0 + /_\x)-(1/3)*PI*s²-x0³
            =   ----------------------------------------------------     (Werte eingesetzt)
                                          /_\x
    
                -(x0 + /_\x)²*(x0 + /_\x)+x0³
            =   -----------------------------     (Werte zusammengefasst)
                             /_\x
    
                -(x0²+2/_\x*x0+/_\x²)*(x0 + /_\x)+x0³
            =   -------------------------------------     (Quadrat ausgerechnet)
                                 /_\x
    
                -x0³-2/_\x*x0²-/_\x²*x0-/_\x*x0²-2/_\x²*x0-/_\x³+x0³
            =   ----------------------------------------------------     (Klammern aufgelöst)
                                         /_\x
    
                -3/_\x*x0²-3/_\x²*x0-/_\x³
    	=   --------------------------     (Werte zusammengefasst)
                           /_\x
    
            =   -3x0²-3/_\x*x0-/_\x²     (Durch das /_\x geteilt)
    
    Nun müssen wir noch den Limes /_\x -> 0 bestimmen
    
    V'(x0) = limes mit /_\x->0 für (-3x0²-3/_\x*x0-/_\x²) = -3x0²
    
    Und das stimmt auch, denn ihr kennt ja sicher die Ableitungsregeln, wonach die Ableitung von f(x) = -x³ nämlich -3x² entspricht.
    
    Legende:
    /_\ := delta

+ Antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mal wieder Mathe!
    Von Nuke-lear im Forum Hausaufgaben
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 17:32
  2. mal wieder mathe Teil Vasaal
    Von Vasaal im Forum OFF-Topic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 18:01
  3. lalala mal wieder freehoster ;)
    Von m@x im Forum Technik Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2001, 22:07
  4. melde mich mal wieder
    Von ast126 im Forum WOW & SWIZZ
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.2001, 12:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •