+ Antworten
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 200 von 226

Landtagswahlen in Thüringen, Saarland und Sachsen

Eine Diskussion über Landtagswahlen in Thüringen, Saarland und Sachsen im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; was ist das denn für ein vergleich?! geld hat die eigenschaft sich selbst zu vermehren. das weiß jeder praktisch zahlt ...

  1. #181
    Sweet Mash
    Avatar von Masher
    Registriert seit
    04.04.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    6.361
    Clans
    -MUM-
    was ist das denn für ein vergleich?!

    geld hat die eigenschaft sich selbst zu vermehren. das weiß jeder
    praktisch zahlt man die vermögenssteuer von geschenktem geld und macht dabei immernoch gewinn

    sie schadet keinem außer den gierigsten unter uns. warum wir alle keine gemeinnützige arbeit verrichten?
    viele tun es sogar freiwillig ohne dafür bezahlt zu werden
    außerdem gibt es menschen die kinder haben, die neben ihren pflichten noch hobbys haben....die würden alle negativ beinträchtigt werden. ganz klare und selbsterklärende sache.

    dei vermögenssteuer tut keinem einen abbruch. deshalb ist dein beispiel etwas sinnfrei

    edit;
    und das die ganzen leute auswandern ist auch kein argument.
    man hat jetzt schon die möglichkeit in vielen anderen ländern besser zu verdienen und angenehmer zu leben.
    viele nutzen die chance, viele fühlen sich in der heimat wohl.
    daran ändert auch eine vemögenssteuer nichts. das wird total überbewertet.

    und was haben hochschulabsolventen denn jetzt schon für anreize?
    bestes beispiel ist doch medizin. eines der schwierigsten studiengänge und trotzdem super beliebt.
    später im beruf dennoch unterbezahlt.

    der anreiz ist es sich eine sichere zukunft aufbauen zu können, seine eigenen interessen zu verfolgen und das wird es auch in zukunft bleiben. auch mit der vermögenssteuer.
    du klingst ja fast schon so als wäre die steuer ein untergang

    wenn du studierst mit dem ziel millionär zu werden und glaubst das sei der anreiz zu studieren, dann bist du verdammt naiv.


    und das schäuble uns alle ausspioniert. ja gut. ist scheiße und ich finds auch gut, dass die piraten was dagegen unternehmen möchten. trotzdem gibt es momentan wichtigere themen in unserem land als das
    Geändert von Masher (03.09.2009 um 03:50 Uhr)
    Alien Gekrabbel Champion


  2. #182
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Zitat Zitat von WimblGrmpf Beitrag anzeigen
    ist für mich im Moment das gleiche wie Links zu wählen, nur wirkungsloser... da kann ich auch Die Partei wählen oder die Frauen Partei...

    Zudem find ich das es ganzschöne Bauernfängerei ist, die sprechen nur so randthemen an und nicht das was in Deutschland wirklich brennt... das die in den Bereichen Wirtschaft/Arbeit/Finanzen die Kompetenzen mitbringen bezweifel ich doch stark... man möge mir etwas gegenteiliges darlegen und diesen Post als gegenstandslos betrachten
    Was interessiert es mich, als eigentlich gut Qualifizierte und Ausgebildete Fachkraft wie die Wirtschaft und die Finanzwelt sich hier entwickelt wenn ich einfach nicht als Arbeitnehmer hier leben möchte? (Und das will ich bei dieser Entwicklung nicht.. alle Gespräche und die Ausrichtung des neuen Studiums jetzt gehen in die Richtung good bye Deutschland... inklusive Support der Firma zu der ich danach will bei dem Studium in Form von Hilfe bei der Theorie, möglichkeiten für die Praktischen arbeiten ect.)
    Warum soll ich mir den Kopf über diese Systeme hier in Deutschland zerbrechen wenn für mich andere Länder vllt einfach passender sind und ich als Single und Gott sei dank ohne sowas lästiges wie ner Familie frei in der Wahl des Landes sein kann?
    Für mich sind diese für dich "unwichtigen" Dinge wichtiger als ob ich im Monat 20€ weniger Steuern zahle oder nicht bei nem einkommen von 4-5xxx€ Brutto.. oder ob die Mehrwertsteuer um 3% steigt... das Geld hol ich mir an irgendeiner Stelle wieder... entweder zahlt Cheffe mehr oder aber auch der "kleine" kann in einigen Bereichen den Staat austricksen... sicher net so gut wie "Reiche" die deutlich weniger Steuern zahlen als ich, aber gut genug ... (ein Beispiel in dem vorigem Post 1-2 Seiten zuvor ).


    Außerdem spielt es keine Rolle ob sie alle Bereiche abdeckt... die Chance das sie 51% der Stimmen bekommen würde und dann alleine schalten und walten könnte dürfte "relativ" hoffnungslos sein.
    Daher gibt es andere die dann ihre für mich unwichtigen ergüsse zum Thema Steuern, Wirtschaft und Finanzen reinbringen können.

    Allerdings glaube ich auch nicht das die Piratenpartei großartig einfluss gegen das Gesocks durchdrücken können. Allerdings sind sie ne alternative um überhaupt eine Stimme abgeben zu können. Bevor ich zu ner Wahl gehe und mit meiner Stimme "gezwungenermaßen" CDUFDPSPDCSULINKSPDSNPDWWI wähle hack ich mir lieber die Finger ab. (Ich lass mich lieber als Nichtwähler beschimpfen als auch nur ansatzweise Verantwortlich für das Gesocks zu sein... oO)

    Entwickelt sich die PP in die gleiche Richtung wie der Rest spar ich mir auch diese Stimme wieder.Bis dahin kriegt sie meine Stimme und auch n bisl Geld.. ^^

  3. #183
    auf eigenen Wunsch gesperrt
    Avatar von Dhaos
    Registriert seit
    11.11.2002
    Ort
    Japan
    Beiträge
    1.776
    Nick
    nani?!
    Clans
    O.o
    Apo, die Piraten sind schön und gut, aber glaubste echt, dass die über 5% kommen? Ich find sie auch net schlecht, aber, dass die viel bewirken wage ich zu bezweifeln. Links macht einfach mehr sinn. sie sind stärker, sie kommen eher ran. meine stimme macht sie somit nützlich stärker.
    insgesamt rentiert es sich einfach mehr. man muss auch ökonomisch wählen.
    aber sonst würdest wohl halt net wählen , was aber auch net mehr bringt. da es dann andere machen, die über dich hinwegentscheiden.
    in deustschland läuft halt vieles crappy - die linke verspricht mehr als sie halten kann, das ist mir auch klar^^ und ich denke viele sind auch nicht dumm, die wissen es genauso - aber welche partei hält schon, was sie verspricht? mir gehts um ein change, den wir einfach nötig haben. und bei der linkspartei steht dies am günstigsten. die linke wird sich bemühen, wo es geht sozialer zu werden, wo es eben nicht geht, da kann man halt nix machen. immerhin ist unser staat bis zum anschlag überschuldet, da sind immer abstriche garantiert, ganz egal welche partei. und kriegt auch keine partei mal hin wirklich zu sparen. wird eh immer verschwendet. HRE war sowieso das beste Ding, aber es ist nur die Spitze des Eisberges. Wird doch an allen Ecken verschwendet. Straße die ins Nichts führen und und und. Endloses Gefasel. Zack. Man muss nun mal aktiv was unternehmen. wenn die wähöer von links enttäuscht werden, dann sind sie eben nach 4 Jahren net mehr drin, dann wählt man vllt nur Piraten. Aber sie müssen jetzt erstmal zeigen was sie können. Und man muss es denen auch mal einräumen. ich will net immer nur gelaber hören, wie kacke welche partei is, ich will sehen, ob die partei kacke ist - durch ihre taten. Handeln > Labern.
    <a href=http://mitglied.lycos.de/fsxavier/200607071902461.jpg target=_blank>http://mitglied.lycos.de/fsxavier/200607071902461.jpg</a>

  4. #184
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    Althaus ist angeblich schon zurückgetreten?!
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  5. #185
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    @ Mope

    Schon lustig.... Du tust so als ob die Reichen 75%Lohnsteuer zahlen müssten und voll arm werden würden wenn die Linken an die Macht kommt. Das ist doch Quatsch! Die 1-3% mehr Lohnsteuer dürfte die Reichen kaum jucken, aber in der Masse würde das dem Staat Mrd. bringen. Vielleicht sogar soviel das man die Steuer im Zuge der Finanzkrise nicht erhöhen müsste...
    Die reichen bleiben Reich, die Schere wird kleiner und Deutschland ein kleines bischen Gerechter.

  6. #186
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Ich habe diesen Monat 2.197,71€ an Steuerrechtlichen Abzügen (Lohn-, Kirchensteuer und Soli).

    Ich zahle also faktisch mehr als ein "normaler" Arbeiter Brutto hat. Was wollt ihr denn noch?
    Soll nichts mehr übrig bleiben?
    Ich glaube die Abzüge sprechen für sich. Und sollte man mir davon noch mehr wegnehmen, ist es echt an der Zeit zu überlegen ob sich der HOHE Arbeitsaufwand mit viel VERANTWORTUNG lohnt!

    So, und jetzt noch eins, was mir die ganze Zeit schon auf der Seele liegt: SCHEISS NEIDGESELLSCHAFT!
    Erfolg ist freiwillig

  7. #187
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    tut mir leid, aber das sage ich nicht @ Kee und Masher.

    Sagt mir doch mal wie man nen Freiberufler erklärt: Gut, schaff dir weiter deinen Arsch ab und drück noch mehr Geld ab.

    @Hochschule: Also ich kann jetzt für mich persönlich sprechen, aber mein Studium ist schwer - ich muss mich da gewaltig reinhängen. Aber ich tu es unter anderem deswegen weil ich sogar schon nach meinem Bachelor mit sehr großer Sicherheit einen "besser" bezahlten Job bekommen werde. Ungerecht ? Nein, ich reiss mir immerhin den Arsch für auf.

    Es geht nicht darum ob ne Vermögenssteuer jetzt arg weh tut oder nicht, es geht darum die Leute zu sehen die es zum Großteil trifft und das sind die die sich abrackern wie bescheuert. Ich höre immer nur "die Reichen" -> wer sind den "die Reichen" ? Die meisten Leute sehen doch eben nur die schon angesprochenen Supermanager und Aufsichtsräte und piepapo.

    Geld vermehrt sich selbst ? Diese Aussage ist absoluter Unsinn. Überlässt man Geld sich selbst wird es nicht mehr sondern immer weniger und weniger.

    @neo: schönes Beispiel. Da fällt mir noch etwas zu ein: Die meisten Leute wissen gar nicht was der Arbeitgeber aufwenden muss damit der Arbeitnehmer am Ende sein Netto hat. Nehmt das Brutto und rechnet nochmal 50-75% drauf, dann sind wir bei dne Ausgaben die ein Arbeitnehmer "kostet" damit er sein Netto hat.
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  8. #188
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    @ Neo

    Ich hab etwa 500€ an Abzügen.
    Wenn ich das jetzt mal grob hoch rechne ( ich geh mal von Steuerklasse 1 aus)
    liegst du bei etwa 3500-4000 € Netto. Ich muss mit 1150 € klar kommen.

    Jetzt sag mir bitte wem eine Steuererhöhung mehr treffen würde ?
    Wenn ich jetzt 50 -100€ weniger hätte im Monat, würde ich das stark spüren.
    Bei dir wärs ärgerlich, würde dich aber nicht in irgendein Dilemma führen bzw.
    müsstest du dir keinen grossen Kopf machen wo du jetzt sparen müsstest.

    Versteh mich nicht falsch. Ich weiss das du sehr wahrscheinlich hart arbeiten musstest
    um an die Kohle zu kommen, dennoch kann es nicht sein, das man dem kleinen Arbeiter immer noch mehr weg nimmt.

    Und ohne uns kleine Pisser, die sich für 10-12-14 € die Stunde den Buckel krumm
    machen, würd nämlich garnichts mehr funktionieren. Das vergessen viele Leute auch gerne.

  9. #189
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Leute wie Neo überhaupt gemeint sind wenn man von "den Reichen" spricht.

    Steueroase Deutschland
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  10. #190
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Zitat Zitat von Asgard Beitrag anzeigen
    @ Neo

    Ich hab etwa 500€ an Abzügen.
    Wenn ich das jetzt mal grob hoch rechne ( ich geh mal von Steuerklasse 1 aus)
    liegst du bei etwa 3500-4000 € Netto. Ich muss mit 1150 € klar kommen.

    Jetzt sag mir bitte wem eine Steuererhöhung mehr treffen würde ?
    Wenn ich jetzt 50 -100€ weniger hätte im Monat, würde ich das stark spüren.
    Bei dir wärs ärgerlich, würde dich aber nicht in irgendein Dilemma führen bzw.
    müsstest du dir keinen grossen Kopf machen wo du jetzt sparen müsstest.

    Versteh mich nicht falsch. Ich weiss das du sehr wahrscheinlich hart arbeiten musstest
    um an die Kohle zu kommen, dennoch kann es nicht sein, das man dem kleinen Arbeiter immer noch mehr weg nimmt.

    Und ohne uns kleine Pisser, die sich für 10-12-14 € die Stunde den Buckel krumm
    machen, würd nämlich garnichts mehr funktionieren. Das vergessen viele Leute auch gerne.

    Die Steuererhöhung würde uns beide treffen, denn, bei dir wärens 50-100€, bei mir entsprechend 300-400€, wenn wir von der prozentuellen Steigerung ausgehen. Und auch ich müsste dann zurückstecken. In anderer Form, ja! Aber ich habe auch einen anderen Lebensstandard (wahrscheinlich..) und den möchte ich nicht verlieren.

    Es ist auch vollkommen Okay das ich mehr Steuern zahle als andere! ABER: Wir sprechen jetzt von 1-3%, nächstes Jahr dann von nochmals 2-4% etc. Und irgendwann lieg ich bei 60% oder was?
    "Mehr Brutto vom Netto" - das ist eine Aussage die sowohl dir, als auch mir zum Vorteil gereichen würde.

    Meinetwegen nenn dich kleiner Pisser, aber ich weiß sehrwohl das ohne Zuarbeit & Fachkräfte nichts funktionieren kann.

    ---

    Zitat Zitat von Touji Beitrag anzeigen
    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Leute wie Neo überhaupt gemeint sind wenn man von "den Reichen" spricht.

    Steueroase Deutschland
    Und genau das kommt noch dazu. Reich bin ich weit von entfernt, aber ich bin genau in der Klasse, die sowas am meißten trifft. Über Durchschnitt und unter Reich. Hier wird am meisten geschöpft
    Erfolg ist freiwillig

  11. #191
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Die Steuer- und Abgabenlast ist deutlich zu hoch - und das betrifft eben alle. Die Diskussion sollte gar nicht sein, wem man die Steuern erhöht, sondern wieso man sie überhaupt erhöhen sollte. Leistung muss sich lohnen und das tut sie sich nur, wenn einem von dem hart erarbeiteten auch ein fairer Anteil übrig bleibt.

    Das Schlagwort "Reiche" ist des Weiteren sowieso eine Unverschämtheit, da in den meisten Fällen jeder normale Mittelständler betroffen ist. Dass im Bereich der zweistellige Millionen verdienenden Manager teilweise etwas im Argen liegt, ist ein völlig anderes Thema.
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  12. #192
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.062
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    mir geht es allgemin nciht darum, jemanden, der hart und viel für sein geld arbeitet zu schröpfen. ebenso ist zu beachten, dass hohe verantowrtung entsprechend honoriert wird. auch spricht eine gute qualifikation für ein gutes gehalt. besondere leistungen sollten auch in form von boni abgegolten werden.

    hm, spreche ich jetzt gerade von einem 25jährigen it-berater oder einer 20 jahre älteren krankenschwester?^^

    obiges nur mal so als denkanstoß. however, ich will nicht drauf hinaus, die "reichen" zu schröpfen, sondern allgemein die kohle angemessener zu verteilen und (!) die quelle allen übels, den kapitalismus stärker zu kontrollieren.
    warum verdient eine krankenschwester nur ca. die hälfte (oder noch weniger?) eines sehr jungen it-beraters (ich denke mal, du wirst in zukunft eher mehr als weniger verdienen?), obwohl sie sich um ein in meinen augen wertvolleres gut, nämlich menschen, kümmert?

    natürlich hat jeder mensch im rahmen seienr ausbildungszeit die wahl (insofern er die intelligenz/talent besitzt), besser bezahlte berufe zu wählen. noch nen nettes beispiel:
    ne kollegin hat mit abi krankenschweter gelernt und recht gut abgeschlossen. da gab es ein prob: sie kam mit dem größer werdenenden druck nicht klar (überstunden, schneller arbeiten etc.) und hatte probs, auf die schnelle die richtigen dosen an medikamenten im kopf auszurechnen. vorher hatte sie immer die zeit gefunden, diese relativ einfachen rechnungen in einen taschenrechner zu klimpern. sie bekam deswegen soviel schiss, dass sie mit diesem job aufhörte. nun begann sie ein studium im bereich amerikanistik u.ä. vermeintlich brotloser kunst. nebenbei arbeitete sie in einem meinugsforschungsinstitut. nach erfolgreichem abschluss ihres studiums über umwege lernte sie den chef einer kleinen headhunter-agentur kennen. dort ist sie nun im ersten jahr mit dem 1,5fachen ihres letzten krankenschweter-gehaltes dabei und hat feste arbeitszeiten.
    sodele, was sagt man dazu?
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  13. #193
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Jupp, da geb ich dir recht.

    Mehr Netto vom Brutto wäre in der Tat was.
    Nur hab ich jetzt auch schon einige Regierungen miterlebt und weiss
    das das eigentlich nur heisse Luft ist.

    Die Linke wird nicht an die Macht kommen, genauso wenig wie die FDP.
    Die werden höchstens mitregieren, kriegen ein paar zugeständnisse und
    am Ende bleibt im Grossen und ganzen doch alles sowie es ist.

  14. #194
    Obergefreiter
    Avatar von TIIUNDER
    Registriert seit
    29.06.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    28
    Beiträge
    226
    Name
    Felix
    Nick
    TIIUNDER
    NAchdem man mit dem "äußerst genialen" Bankenrettungspaket "systemrelevanten" Banken (völlig gegen jede Logik der Marktwirtschaft) geholfen hat, hat man Steuergelder in Mrd.-Höhe verpulvert, verschleudert, aus dem Fenster geworfen und verbrannt. Und das völlig sinnlos, denn eine Kreditklemme besteht offenbar immer noch.

    Nun stellt sich die Frage, wo dieses Geld herkommen soll... Da wird man die Steuern wohl erhöhen müssen.

    Sogar Stimmen aus der FDP denken über eine Mehrwertsteuererhöhung nach (dabei reden die doch so gerne von Steuersenkungen). Und das nette an der Mehrwertsteuer ist ja, sie betrifft absolut JEDEN, auch das Schulmädchen, dass sich eine neue Federtasche kauft und kaum Taschengeld bekommt...

  15. #195
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    mir geht es allgemin nciht darum, jemanden, der hart und viel für sein geld arbeitet zu schröpfen. ebenso ist zu beachten, dass hohe verantowrtung entsprechend honoriert wird. auch spricht eine gute qualifikation für ein gutes gehalt. besondere leistungen sollten auch in form von boni abgegolten werden.

    hm, spreche ich jetzt gerade von einem 25jährigen it-berater oder einer 20 jahre älteren krankenschwester?^^

    obiges nur mal so als denkanstoß. however, ich will nicht drauf hinaus, die "reichen" zu schröpfen, sondern allgemein die kohle angemessener zu verteilen und (!) die quelle allen übels, den kapitalismus stärker zu kontrollieren.
    warum verdient eine krankenschwester nur ca. die hälfte (oder noch weniger?) eines sehr jungen it-beraters (ich denke mal, du wirst in zukunft eher mehr als weniger verdienen?), obwohl sie sich um ein in meinen augen wertvolleres gut, nämlich menschen, kümmert?

    natürlich hat jeder mensch im rahmen seienr ausbildungszeit die wahl (insofern er die intelligenz/talent besitzt), besser bezahlte berufe zu wählen. noch nen nettes beispiel:
    ne kollegin hat mit abi krankenschweter gelernt und recht gut abgeschlossen. da gab es ein prob: sie kam mit dem größer werdenenden druck nicht klar (überstunden, schneller arbeiten etc.) und hatte probs, auf die schnelle die richtigen dosen an medikamenten im kopf auszurechnen. vorher hatte sie immer die zeit gefunden, diese relativ einfachen rechnungen in einen taschenrechner zu klimpern. sie bekam deswegen soviel schiss, dass sie mit diesem job aufhörte. nun begann sie ein studium im bereich amerikanistik u.ä. vermeintlich brotloser kunst. nebenbei arbeitete sie in einem meinugsforschungsinstitut. nach erfolgreichem abschluss ihres studiums über umwege lernte sie den chef einer kleinen headhunter-agentur kennen. dort ist sie nun im ersten jahr mit dem 1,5fachen ihres letzten krankenschweter-gehaltes dabei und hat feste arbeitszeiten.
    sodele, was sagt man dazu?
    Was man dazu sagt?
    Ganz einfach: Jeder macht das, was er am besten kann!

    Ich könnte nichts als Krankenpfleger arbeiten, dafür fehlt mir da mit Sicherheit einiges an sozialer Kompetenz (gerade im Umgang mit alten Menschen).

    Das Beispiel ist aber super! Meine Mutter ist 48 Jahre & Krankenschwester :-) Und ja, ich verdiene doppelt soviel ca.. Aber wo liegt das Problem? Sie hat feste Arbeitszeiten, verbringt viel Zeit mit einfach Aufgaben etc. Die Entscheidungen werden von Ärzten getroffen (die wieder mehr verdienen als ich, wenns nicht gerade frischlinge sind). Wenn sie Urlaub hat ruft sie auch keiner an, und stellt Fragen. Wenn sie Feierabend hat, dann hat sie Feierabend. Ich lese im Normalfall bevor ich ins Bett gehe meine letzten E-Mails und das selbe tue ich morgens im Bett wieder. Der Arbeitsaufwand ist also ein ganz anderer und wird dementsprechend auch anders honoriert.

    Boni ist ne super Idee, aber dafür brauchst du eine Bemessensgrundlage. Was das bei Krankenschwestern sein könnte weiß ich nicht. In der freien Wirtschaft wird es aber bei sehr vielen Firmen praktiziert.
    Geändert von neosid'jan' (03.09.2009 um 15:16 Uhr)
    Erfolg ist freiwillig

  16. #196
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.062
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    es ist schön, dass deine mutter so nen lauen krankenschwester job hat. so sieht es aber wohl nur noch in wenigen krankenhäusern aus.
    mir geht es halt vor allem darum zu zeigen, dass viele leute weniger verdienen als ihnen eigentlich zustehen müsste.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  17. #197
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    es ist schön, dass deine mutter so nen lauen krankenschwester job hat. so sieht es aber wohl nur noch in wenigen krankenhäusern aus.
    mir geht es halt vor allem darum zu zeigen, dass viele leute weniger verdienen als ihnen eigentlich zustehen müsste.
    Das der lau ist sagt keiner, aber angemessen in der Branche. Das war auch in den zwei KH davor so bei ihr. Mittlerweile ist sie beim DRK im Pflegedienst.
    Außerdem wusste ich nicht das du entscheidest was einem zusteht. M.m. nach leben viele Leute auch mit 1.500€ Netto (x2) sehr gut und ihrem Arbeitseinsatz entsprechend.
    Erfolg ist freiwillig

  18. #198
    Obergefreiter
    Avatar von TIIUNDER
    Registriert seit
    29.06.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    28
    Beiträge
    226
    Name
    Felix
    Nick
    TIIUNDER
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    es ist schön, dass deine mutter so nen lauen krankenschwester job hat. so sieht es aber wohl nur noch in wenigen krankenhäusern aus.
    mir geht es halt vor allem darum zu zeigen, dass viele leute weniger verdienen als ihnen eigentlich zustehen müsste.
    Dann her mit dem Mindestlohn

  19. #199
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.062
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Das der lau ist sagt keiner, aber angemessen in der Branche. Das war auch in den zwei KH davor so bei ihr. Mittlerweile ist sie beim DRK im Pflegedienst.
    Außerdem wusste ich nicht das du entscheidest was einem zusteht. M.m. nach leben viele Leute auch mit 1.500€ Netto (x2) sehr gut und ihrem Arbeitseinsatz entsprechend.
    ich entscheide nicht, was einem zusteht, genau wie du nicht ebenso entscheidet hier vermutlich auch sonst keiner darüber. aber eigentlich verstehe ich deine aussage kontextmäßig nicht
    außerdem ist es nicht möglich, alle krankenschwestern bzw. deren arbeitgeber über einen kamm zu scheren: vielleicht hatte deine mutter glück?
    einfach zu sagen, jo, die verdient angemssen, also tun das alle anderen mit der gleichen job-bezeichnugn auch, ist etwas einfach gestrickt.
    @edit: jau, mindestlohn halte ich für soziale gerechtigkeit.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  20. #200
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von TIIUNDER Beitrag anzeigen
    Sogar Stimmen aus der FDP denken über eine Mehrwertsteuererhöhung nach (dabei reden die doch so gerne von Steuersenkungen). Und das nette an der Mehrwertsteuer ist ja, sie betrifft absolut JEDEN, auch das Schulmädchen, dass sich eine neue Federtasche kauft und kaum Taschengeld bekommt...
    Das Unschöne an Mehrwertsteuererhöhungen ist, dass sie sich stärker auf Menschen mit geringem Einkommen auswirken. Wer gut verdient wird sich nach der Erhöhung (überspitzt ausgedrückt) vielleicht nur ein kleineres Zweit-Auto leisten können, bei Menschen die gerade so von ihrem Geld leben können sind es eher Sachen wie Bekleidung oder die Schulsachen für die Kinder.
    Eine Mehrwertsteuererhöhung trifft zwar jeden, aber Geringverdiener ungleich härter.

    Wenn Union (zu Guttenberg-Papier) und FDP jetzt über eine Mehrwertsteuererhöhung nachdenken, dürfte damit wohl die Frage beantwortet sein, ob für diese Parteien die Verursacher der Krise für die dadurch entstandenen Kosten zahlen müssen oder "der kleine Mann", der von den ganzen Börsenspekulationen die dazu geführt haben nicht profitierte.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

+ Antworten
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 21:30
  2. SoDsW im sachsen center stollberg
    Von Phönix im Forum ...:::SoDsW:::...
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 16:21
  3. @ all sachsen
    Von AAGINOR im Forum OFF-Topic
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.05.2004, 20:22
  4. CDU in Sachsen Anhalt !
    Von K@ziMisH im Forum OFF-Topic
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.05.2002, 13:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •