+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 81 bis 83 von 83

Konzepte gegen den Fachkräftemangel in Deutschland

Eine Diskussion über Konzepte gegen den Fachkräftemangel in Deutschland im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Die Erfahrungen der skandinavischen Länder haben gezeigt, dass Gesammtschulen mit Ganztagsbetreuung durchaus zu besseren Ergebnissen führen. Allerdings müssen, wie Einige ...

  1. #81
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.605
    Die Erfahrungen der skandinavischen Länder haben gezeigt, dass Gesammtschulen mit Ganztagsbetreuung durchaus zu besseren Ergebnissen führen.
    Allerdings müssen, wie Einige hier schon fordern, auch die entsprechenden Rahmenbedingungnen für solch ein Schulsystem geschaffen werden.

    Auf diesem Bildungsgipfel vor einiger Zeit wurde ja gelobt, dass man einen höhren Anteil des BIP für Bildung ausgeben will.
    Verschwiegen wurden dabei allerdings der Punkt, dass dies nicht bedeutet in die Schulbildung tatsächlich mehr Geld zu investieren.
    Die schlauen Politiker behalfen sich da nämlich mit zwei Tricks.
    1. Machten sie sich die Wirtschaftskrise zunutze in deren Folge das BIP schrumpfte, sodass tatsächlich ein höherer Anteil am BIP für Bildung ausgegeben wurde, ohne das mehr Geld in das System floss.
    2. Werden zukünftige Pensionen für die Lehrkräfte als Bildungsausgaben deklariert und erhöhen somit den Anteil der Bildungsausgaben am BIP.

    Meiner Meinung nach gibt es eine ganze Reihe von Punkten, die man verbesseren sollte

    1. Einen Bundeseinheitlichen Lehrplan nach dem Vorbild Bayerns oder Baden-Württembergs
    (Bei der Föderalismusreform hat die Politik eine riesen Chance vertan).
    2. Zeitgemäße Lehrpläne
    (Im Jahr 2002 stand im Lehrplan Baden Württemberg der Satz "Ein Besuch in der DDR ist wärmstens zu empfehlen")
    3. Abschaffung von G8 und stattdessen eine frühere Einschulung
    (Das G8 vermindert die Durchlässigkeit von der Realschule aufs Gymnasium ganz erheblich und halst Kindern oft eine 60 Stunden Woche auf, sodass keine Zeit für soziale Kontakte und Hobbies bleibt).
    4. Gemeinsammes lernen zumindest bis zur 6 Klasse.
    5. Lehramtsstudium entstauben und Lehrkräfte besser bezahlen.
    6. Kleinere Klassen und Ganztagsbetreuung
    usw...
    Bei einigem Nachdenken fallen mir sich noch mehr Punkte ein

    All diese Maßnahmen kosten Geld gar keine Frage aber kann es sich eine führende Industrienation wie Deutschland leisten sein Bildungssystem so stiefmütterlich zu behandeln?
    Lieber jetzt das nötig Geld in die Hand nehmen, um diesen Kindern und damit unserer Gesellschaft eine Zukunft zu ermöglichen, anstatt später den Preis dafür zu bezahlen; denn der Preis wird vielleicht höher sein, als wir es uns dann noch leisten können.
    Lieber jetzt ein paar Milliarden klug investiert, als später 10 mal so viel, um all die Löcher zu stopfen.
    Wenn wir in einer globalisierten, sich ständig ändernden Welt auch weiterhin auf Augenhöhe mit anderen Nationen konkurrieren wollen, so müssen wir heute das Fundament für diese Zukunft legen, ansonsten macht sich Deutsachland seine Zukunft kaputt.
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  2. #82
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.057
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    folgendes passt auch ganz gut zu mr. yuri und der theorie des lohnes im 10 männer thread
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...729202,00.html
    ...chon ein Blick auf die Entwicklung der Gehälter zeige, dass es kein akutes Problem geben könne. Fachkräfte hätten bei der Lohnentwicklung nicht besser abgeschnitten als die übrigen Arbeitnehmer, das zeige die amtliche Erhebung der Arbeitnehmerverdienste. "Bei Investitionsgüterherstellern mussten leitende Angestellte im zweiten Quartal sogar Reallohneinbußen hinnehmen", schreibt Brenke. Bei Knappheit müsste es dagegen eine überdurchschnittliche Gehaltssteigerung geben. ...
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  3. #83
    Glückspilz
    Avatar von Duke Fak
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    6.266
    Fachkräftemangel....ein Herbstmärchen.....
    Never run a touching system!!

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •