+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 81 bis 95 von 95

Kommunismus

Eine Diskussion über Kommunismus im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Es gilt möge der bessere Gewinnen auch bei der Staatsform. Die in Kombination Aggresivste,Listigste,Stärkste,Intelligenteste,Ausdauerfähigste mit dem grössten Durchsetzungsvermögen und einem ...

  1. #81
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Es gilt möge der bessere Gewinnen auch bei der Staatsform.

    Die in Kombination Aggresivste,Listigste,Stärkste,Intelligenteste,Ausdauerfähigste mit dem grössten Durchsetzungsvermögen und einem gutem inneren Gleichgewicht ausgestattete
    Staatsform gewinnt.

    Bayern München ist Rekordmeister.
    Der Kapitalismus ist gemessen an vielen Ländern "Rekordstaatsform".

    Beides kann sich ändern, Vorraussetzung dafür ist; es gibt bessere die es mit Bayern oder dem Kapitalismus aufnehmen können.


    Auf längere sicht sehe ich beim HSV Potential den FCB den Rekordträger abzuringen.
    Aber den Kapitalismus, da sehe ich keine Gegner.

  2. #82
    Jedoch sehe ich dem gierigem Menschen keinen Gegner, da Gier dem Menschen in der Natur liegt.
    Ich finde, der Kapitalismus in der jetzigen Form fördert solches Denken. Wachstum, Steigerung, mehr Profit. All solche Dinge haben letztendlich Vorrang vor dem Menschen und seinen Bedürfnissen und seinem Befinden.

    Nein, erst vor kurzem wurde bekannt, welche Massnahmen Microsoft unternommen hat, um das beste Dokumentenformat zu beeinträchtigen. Neben den Sanktionen, welche schon von der EU ausgesprochen wurden.
    Unter Anderem auch zu sehen bei dem gescheiterten Video-Tag im Browser.
    Scheinbar wird das Produkt zum Besten erklärt, welches am meisten Geld erwirtschaften kann und letztendlich dreht sich leider in der BRD alles um Geld.

  3. #83
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Ich glaube man kann nicht sagen dass die Staatsform am Unmut der Gesellschaft schuld trägt.
    Man kann mit jeder Staatsform Schindluder betreiben wenn man Idioten oben sitzen hat.
    Moral ist hier das Stichwort für eine gute Staatsform, was jedoch nicht alle Menschen für wichtig halten.

  4. #84
    Moral? Wozu? Habe ich davon mehr Geld in der Tasche? Können meine Kinder dadurch eine bessere Schule besuchen? Ist meine Familie sicher vor Unterdrückung deswegen?
    Dass man sich diese Fragen stellen muss, sind doch Folgen des Kapitalismus.

  5. #85
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Klaro, aber wenn Menschen mit ihrem Kapital intelligenter und rücksichtsvoller Wirtschaften würden, wäre dese Staatsform nur halb so schlimm.
    Sie ist ja nur so schlimm weil es rücksichtslos praktiziert wird.

  6. #86
    Run Rabbit Run
    Avatar von Wordone
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    14.539
    Nick
    Der Feine Herr
    wenn dann. Macht die jetzige Situation auch nichtbesser und entschuldigt nichts!

  7. #87
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ich finde die Dinge die realnoob hier ausspricht, sind garnicht so verkehrt. Im Grunde genommen ist der kommunistische Gedanke auch garnicht falsch, genauso wie kapitalistische. Ich bin schon immer ein Befürworter eines quasi dynamischen Systems, ein Sytem was kontinurlich angepasst wird und verbessert. Vergleichbar mit den heutigen Qualitätsmanagment, das sogar einen scheibar optimal laufenden Prozess immer erneut überdenkt und möglicherweise zu verbessern. Stets mit den Ziel ein optimales Zusammenleben zwischen Mensch, Technik und Natur zu gewährleisten.
    So etwa Teile sozialistische Schulsysteme zu übernehmen, ohne Leistungsdruck und gleichwertige Bildung für alle, unabhängig ihrer Herkunft und Finanzstärke. Dann haben wir wider positive Strömungen aus Dänemark in der Verteilung der Sozialabgaben, wo "mehr Kapitalismus" zu mehr Sozialität führte. Vielleicht werden auf diesesn Wege entdeckt.

    Die Menschheit hat sich imo schon viel zu lange an den vorgefertigten Theorien gehalten und versucht denen entsprechend nachzueifern. Diese Theorien sind nur zur Zeiten entstanden an denen unsere Gesellschaft und auch unser technologischer Fortschritt noch ein ganz anderer war, noch nicht einmal zu damaligen Zeiten waren die Theorien in den Idealzustand versetzbar. Ich glaube das hat der Großteil der Vordenker auch garnicht gewollt. Was bei ein verhemmtes Ablehnen der einen Richtung und Gleichzeitges Anklammern an der anderen entsteht konnten wir ja gut an 2 Persönlichkeiten hier beobachten.

    PS: Nicht das sich jemand wundert warum ich in diesen Theard noch poste, auf gewisse Personen gehe ich nicht mehr ein.

  8. #88
    Run Rabbit Run
    Avatar von Wordone
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    14.539
    Nick
    Der Feine Herr
    Das Problem finde ich is auch, dass vorallem die Umsetztung kommunistischer Theorien derbst in die Hose gegangen is. Sowjetunion (v.A. Stalinismus) dann DDR und vor allem China. Ein bekannter von mir war grad da und meinte da is nichmehr viel von "Sozialismus" zu sehn, nur noch große Industrie durch die "Planmarktwirtschaft" und Verelendung einiger Viertel ohne Grenzen. Ich kann mir vorstellen, dass diese Tatsache schon viele Leute davon abschreckt sich mit Kommuniskmus auseinanderzusetzen.

  9. #89
    Zitat Zitat von baracuda Beitrag anzeigen
    ...aber wenn Menschen mit ihrem Kapital intelligenter...
    Ich glaube, es gibt schon genügend Menschen, welche sehr intelligent agieren: Wie sonst ist es möglich, Kunden für eine Bank zu gewinnen, welche auf Wetten hinsichtlich ihrer Altersversorgung setzen? Zumal die Banken immer noch nicht schert, was mit dem Staat passiert, da Alles und jeder auf Wirtschaft, Profit, Vergrösserung, Ausbreitung etc. fokussiert ist.

    @Topic: Ja, deswegen finde ich zum Beispiel es egal, welche Staatsform in der Welt herrscht. Mir wichtig ist, dass der Mensch an sich geachtet wird. Irgendwann kam anscheinend ein Mensch auf den genialsten Gedanken der Welt und erfand Geld.
    Was für eine Macht dieses hat, ist auch daran erkennbar, dass sie selbst Religionen kontrolliert.

    Und wenn hier jemand das Argument aufbringt, dass aus Einem nur der blanke Neid spricht, dann denke ich, dass das verdammt richtig ist. Wer denkt nicht so, ausgenommen direkt zur Familie oder engen Freunden?

  10. #90
    Run Rabbit Run
    Avatar von Wordone
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    14.539
    Nick
    Der Feine Herr
    Zitat Zitat von r34ln00b Beitrag anzeigen
    Irgendwann kam anscheinend ein Mensch auf den genialsten Gedanken der Welt und erfand Geld.
    Was für eine Macht dieses hat, ist auch daran erkennbar, dass sie selbst Religionen kontrolliert.
    Geld is ja mal der epicste Fail der Menschheit...

  11. #91
    Naja, eher ein zweischneidiges Schwert.
    Man kann sich damit in der jetzigen Welt einen grossen Vorteil und Wohlstand erarbeiten. Eben zu Gunsten Anderer.

    Die Demokratie wurde auch nicht hervorragend umgesetzt. Eigentlich müsste hier auch die Macht beim Volk liegen, ähnlich dem kommunistischen Gedanken.

  12. #92
    Feldwebel
    Avatar von Hanniball478
    Registriert seit
    22.06.2008
    Alter
    25
    Beiträge
    1.046
    Name
    wie falls vorhanden
    Clans
    keiner
    Es ist bei jeder idee eigendlich so das das gesamte System immer davon abhängt wie gut man sie umsetzten kann und wie sehr die einzellnen menschen das System tragen.

    Deutschlands Schulsystem ist ein fail zummindest in meinen Augen. Gleiche Chancen für alle sind nicht gegeben.
    habe neulich das Buch (gestatten Elite) gelesen. das ist relativ neu und beschreibt den zustand unserer Gesellschaft relativ gut.

    Wenn gewünscht nenne ich beispiele aus diesem ansonsten lasse ich es aufgrund des unfangs mal bleiben.


    Die wir jetzt wider ein bisschen OT sind hier noch ein anderer denkastoß der von vielen emaligen Staatsschef unterstützt wirde.
    kurze Erklärung es gibt ja die allgemeine Erklärung der Menschenrechte

    das hier ist ein vorschlag für die allgemeine Erklärung der Menschenpflichten was ich ebenfalls für gut halten würde.

    http://www.interactioncouncil.org/

    Ich denke man kann diesen Pflichten samt der hinter den unterzeichnern und Suportern angefügten erkärung zu ihr gut zustimmen wer an diesen einen kritikpunkt hat kann das sagen.

    desweiteren stimme im Zusammenhang damit Son Gohans letzten Post völlig zu und denke das sich in zusammenhang mit diesen Pflichten die Welt allmälich bessert. (zummindest hoffe ich es)

    vielleicht würde dann sogar jaheads system irgendwann ganz zum schluss in teilen umgestzt werden.

    aber bis dahin wird es noch ein langer weg sein sowas kann man nicht im hauruck verfahren durchpeitschen weil dabei zuviel auf der Strecke bleibt.
    Geändert von Hanniball478 (30.07.2009 um 01:04 Uhr)

  13. #93
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Ich stimme zu, das Bildungssystem sollte vom Spar- und Profitgedanken eigentlich unberührt bleiben, um jedem Mensch eine ordentliche Bildung zu bieten, deswegen finde ich es auch ein Unding, Bildungsgelder zu kürzen wies ja vor Einführung der Studiengebühren mal wieder massiv gemacht wurde.
    Eine gesunde Mischung aus sozialistischem und kapitalistischem Staat ist denke ich auch keine schlechte Idee und das bieten wir ja teilweise auch.
    Man denke nur an die Altersvorsorge, Krankenkassen, Sozialhilfe usw.
    Eigentlich keine schlechten Ideen, jedoch schwer (richtig) umzusetzen.

  14. #94
    Zitat Zitat von baracuda Beitrag anzeigen
    Eine gesunde Mischung aus sozialistischem und kapitalistischem Staat ist denke ich auch keine schlechte Idee und das bieten wir ja teilweise auch.



    Naja, obwohl. Dann fangt mal an, für diese Mischung zu kämpfen. Da ist Songohan als sozialistisch geprägter Mensch und dank seiner liberalen Meinung der perfekte Vertreter im Bundestag bzw allgemein im politischen Geschehen.
    Geändert von Jarhead (30.07.2009 um 01:16 Uhr)

  15. #95
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.175
    OK, my fail..
    Geändert von D4rK AmeRiZe (30.07.2009 um 13:22 Uhr)

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •