+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 101

Keine Einschulung für Aussländer ohne Deutschkentnisse!

Eine Diskussion über Keine Einschulung für Aussländer ohne Deutschkentnisse! im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Was in anderen Ländern Gang und Gäbe ist, wird hier in Deutschland natürlich kategorisch abgelehnt - immerhin sind wir bösen ...

  1. #21
    Ex CCG/ZH-M.O.D.
    Avatar von Shadow315
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    37
    Beiträge
    9.417
    Nick
    Shujinko
    Was in anderen Ländern Gang und Gäbe ist, wird hier in Deutschland natürlich
    kategorisch abgelehnt - immerhin sind wir bösen Deutschen Schuld am
    2. Weltkrieg.

    Sorry aber so ist die deutsche Einstellung doch - keinem anderen Land wird
    sowas dermaßen nachgetragen wie Deutschland. Als ob Kriege in anderen
    Ländern weniger grausam waren.
    Besucht meinen Let´s Play Kanal.
    https://www.youtube.com/user/PlanetNemesis1
    I bring you the balance - fear is my ally! / You don´t like me? Bite me!

  2. #22
    Freiwilliger Helfer
    Avatar von HAQUE
    Registriert seit
    11.11.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    3.085
    @Freeze ..

    du bist ja so inteligent das du vor deiner Einschulung schon deine Lebensperspektiven siehst .. das Problem besteht dass nicht alle so schlau sein können ..woher soll denn ein 7 Jähriger wissen dass er abitur machen will ?? hast du damals schon gewusst in welche richtung du später gehen willst ??


    Ich habe lediglich in Frage gestellt ob es einen Sinn macht eine only ausländerschule zu besuchen .. denn etwas anderes ist eure hochgelobte förderschule ja nicht ... das hat mit integration auch nix zu tun ..Ich kann nur mein Argument wiederholen, dass man auf solchen Schulen kaum etwas konstruktives lernt ..

    Man kann doch schon am ersten Satz erkennen das du eher zur rechten Fraktion tendierst .. wenn du schno von "solchen" Kindern redest ..

    Was nun das Schuldbewusstsein mit dem Thread zu tun haben soll ist mir ein wenig unklar .. meint ihr die deutschen behandeln die Kinder der Ausländer / Aussiedler gut weil sie schlechtes Gewissen haben ?? Wie lächerlich ist denn solch ein Gedankengang ...

  3. #23
    wildcat
    Avatar von huxl
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Kirrlach
    Alter
    29
    Beiträge
    2.971
    Nick
    huxl
    die aufgabe einies grundschullehrers ist es, den kindern grundkenntnisse zum lesen, schreiben und rechnen beizubringen. wenn der lehrer den kindern erst deutsch beibringen muss, bleibt keine zeit mehr für lesen, schreiben und rechnen. folglich kommt ein kind aus der schule und weiß genausoviel, wie ein deutsches kind, welches nie zur schule ging. das kannst net sein... einschuldung ohne deutsch zu sprechen ist schwachsinn.
    where is my mind?

  4. #24
    zml. on Fire
    Avatar von skep1l
    Registriert seit
    09.05.2003
    Alter
    30
    Beiträge
    15.688
    Name
    Hannes
    Zitat Zitat von hAqueE
    @Freeze ..

    du bist ja so inteligent das du vor deiner Einschulung schon deine Lebensperspektiven siehst .. das Problem besteht dass nicht alle so schlau sein können ..woher soll denn ein 7 Jähriger wissen dass er abitur machen will ?? hast du damals schon gewusst in welche richtung du später gehen willst ??
    es war doch nur ein beispiel... das muss nicht der 7 jährige entscheiden, sondern eben erst der 10jährige, genauso wie der 19 jährige sich entscheiden sollte ob er nun studieren will oder nicht.
    Es is eigentlich auch garnicht das Problem der Kinder ob sie nun Deutsch lernen müssen. Hier müssen schon die Eltern aktiv werden und die Entscheidung treffen, ob sie ein Kind hier in Deutschland auf die Welt setzen und dann auch schauen wollen, dass es wenn es dann mal 7 ist, Deutsch kann. Dann kommt ein weiteres Problem.. wie weit die Eltern selbst schon integriert sind und da wären dann unsere Integrationsprobleme blabla und so weiter ^^


    Man kann doch schon am ersten Satz erkennen das du eher zur rechten Fraktion tendierst .. wenn du schno von "solchen" Kindern redest ..
    Und das Wort "solche" hat an sich nichts abwertendes, erst wenn es verallgemeinernd ist. Es gibt ja auch solche, die obwohl sie Ausländer sind, bereits Deutsch können.

    Ich meine, dass die Deutschen keine eigene Kultur mehr besitzen, is eh schon lange bekannt. Aber an sich ist das auch nicht weiter tragisch, weil der Sitten- und Kulturverfall is eh etwas mehr oder minder globales. Da kann man dann wenigstens gucken, dass die deutsche Sprache erhalten bleibt.

    Ein evtl besserer Ansatz wäre einfach das Kindergarteneintrittsalter herunterzusetzen und dann gemischte KiGas zu fördern und den Kindern, deren Eltern nicht in der Lage sind, ihrem Kind bis zum 7. Lebensjahr die deutsche Sprache beizubringen, eine Kindergartenpflicht zu verhängen. Die Kindergartengebühr sollte dann weiterhin bestehen und zwar in vollem Umfang. Wer dann mit 7 noch kein ausreichendes Deutsch kann hat zu gehen. Die Kosten, die dann die armen ausländischen Familien zu tragen haben, sind dann halt die Bedingung. Wer sich keine Kinder leisten kann, soll es lassen oder eben mit der Konsequenz leben, dass sie bald wieder nach Hause gehen dürfen

  5. #25
    Feldwebel
    Avatar von Sternchen
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    Witten
    Alter
    28
    Beiträge
    1.961
    Sooo ich ignorier jetzt mal gekonnt das, was meine Vorredner gesagt haben...
    Der Ansatz den Deutschland jetzt anfängt finde ich im Grunde gar nicht mal so schlecht, allerdings fangen sie da bei den Falschen an.

    Meiner Meinung nach, sollten als erstes die Eltern, bzw. Erwachsene die nach Deutschland einreisen, Deutsch lernen. Da die Zukunft der Kinder ja noch am Meisten vom sozialen Umfeld bzw. Elternhaus abhängt. Würden die Eltern Deutsch können, wären sie in der Lage ihre Kinder zumindest teils zweisprachig zu erziehen. Außerdem könnte das Kind seine erlernten Sprachkentnisse auch woanders anwenden und trainieren als in der Schule.
    Somit finde ich auch die Einwanderungsbedinungen nicht schlecht. Wie genau der Test aussieht weiß ich jetzt noch nicht, aber wir werden glaub ich Donnerstag einige Fragen durchgehen. Aber bisher hat nur ein Bundesland einen "strengen" Test (hab vergessen welches).

    Jetzt zu anderen Posts:
    Das Ausländer unter sich nur ihre Sprache sprechen kann ich vollkommen bestätigen, allerdings auch auf Schulen, auf denen Kinder sind, die Deutsch sprechen. In der Grundschule hatten wa so einen Ausländeranteil von ca. 10% (ich meine jetzt nur türkische Kinder, da diese die einzigen waren, die Deutsch nicht vernünftig konnten). Diese Kinder saßen während des Unterrichts voneinander getrennt, damit sie nicht miteinander türkisch sprachen. Dieser geringe Anteil und die Sitzordnung hat uns im Unterricht nicht eingeschränkt und die anderen Kinder gefördert.

    Jetzt bin ich auf einer Schule mit fast 3000 Schülern, davon ca. 50% Ausländer (nicht nur türkischer Abstammung) und wenn über die Gänge geht hört man doch meistens nur ihre Sprache (jetzt wieder das türkische hervorgehoben).
    Nun, ich bin in der Gymnasialen Oberstufe (AHR), Ausländeranteil ca. 20%, bei uns geht es recht gesittet zu. Schlimm ist nur dieses "Schwöre"
    Höhere Handelsschule (Fachabi) Ausländeranteil 80%. Die Noten sind dementsprechend und die Deutschkenntnisse auch. Und ich würde sagen, dass liegt daran dass sie ebenfalls in der Schule während den Pausen ihre Sprache reden. Also Deutsch wieder nur in der Schule anwenden. Und was sollen Lehrer, Staat, oder sonstwer da tun?

    Und irgendwie weiß ich gerade nicht mehr was ich schreiben wollte, sry. Melde mich später noch mal Oo!
    "Aber, wie Monsieur Ibrahim immer sagte, darf man einer Frau ja nichts abschlagen."

  6. #26
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von Shadow315
    Was in anderen Ländern Gang und Gäbe ist, wird hier in Deutschland natürlich
    kategorisch abgelehnt - immerhin sind wir bösen Deutschen Schuld am
    2. Weltkrieg.

    Sorry aber so ist die deutsche Einstellung doch - keinem anderen Land wird
    sowas dermaßen nachgetragen wie Deutschland. Als ob Kriege in anderen
    Ländern weniger grausam waren.
    Genau das meinte ich, haquee. Unsere Ausländerpolitik richtet sich tatsächlich nach dem übergroßen Schuldbewusstsein, genauso wie manch andere Außenpolitik. Das hat nix mit gut behandeln zu tun, sondern damit, dass man hier sobald man "sowas" sagt gleich in eine radikale Ecke geschoben wird. Geh auf die Straße und sag "wir haben ein Ausländerproblem" -> klatsch hast nen Zettel mit "Nazi" auf der Stirn... In keinem anderen Land ist das Nationalbewusstsein so gebrochen wie in unserem. Und nirgendswo geißelt man sich dadurch selbst so sehr wie hier.

    Das mit dem Abitur war in der Tat nur ein Beispiel. Das braucht man übrigens nicht schon mit 7 Jahren entscheiden sondern kann es auch in der 10. Klasse tun . Darum geht's eher weniger. Wie Skep schon sagte, liegt die Verantwortung eher bei den Eltern, denn diese sind für ihre 7-Jährigen sorgepflichtig. Naja und wenn die sich nicht kümmern und sie eh keine Konsequenzen erwarten müssen.... Tja dann wird dieser Mangel an Integrationswille von Generation zu Generation weitergegeben - BIS endlich was unternommen wird, und sei es durch Deutschkurse...

    Wenn man wirklich hier leben will warum sollte man diese verweigern? Wenn man die Sprache versteht, lernt es sich leichter.... Es lassen sich soziale Kontakte leichter knüpfen... Lehrer werden entlastet und Gewalt an Schulen würde abnehmen... usw.

  7. #27
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    Off Topic:
    hey was habt ihr denn gegen unsere nationalreue?
    ich finds toll... 51 jahre keinen krieg mit deutscher beteiligung... fing ja erst mitm kosovo an... zeigt mir mal ne andere epoche in der deutschen geschichte, wo deutschland bzw seine vorläufer 51 jahre keinen krieg hatten? nur so eine schätzung, aber das dürfte schon weit mehr als 500 jahre her sein...

    desweiteren hat uns das diesen peinlichen nationalismus erspart, wie er z.b. in den USA praktiziert wird... herrlich kommt ned oft vor, aber in diesen punkten hat D-land wirklich viel richtig gemacht...
    cya

  8. #28
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Also ich bin gerade im Urlaub und hab deshalb nicht die zeit hier alles zu lesen, deshalb will ich nur kurz meinen Senf dazugeben:

    Das nen Entschluss der geradeaus in die falsche Richtung läuft und Bayern einmal mehr als rückständiges faschistoides Pack entlarvt.

    Denn wenn man das konsequent durchdenkt wird man sehen, dass es im Endeffekt nicht zu einer Integration führt sondern nur eine verstärkte Unterteilung in eine Zweiklassengesellschaft herbeiführen wird.
    Möglicherweise kommen die "normalen" deutschen Klassen dann wirklich schneller mit dem Stoff voran, aber das ändert nichts an der Tatsache dass die ausländischen Schüler vom Rest der Gesellschaft bewusst abgegrenzt werden und so zwangsläufig eine Gesellschaft in der Gesellschaft bilden werden.

    Das ist ungefähr so als würde ich als deutscher Bonze nach Tokyo ziehen und meine Kinder auf die deutschsprachige Schule schicken damit sie auch ja gut mit allem zurechtkommen.
    Das wird aber dazu führen dass sie überhaupt keinen Kontakt zu japanischsprachigen Kindern haben werden und immer mit den anderen deutschen Kindern eine Art Extragesellschaft bilden werden. Ich hoffe ihr versteht überhaupt was ich meine -_-

    Wie stellt ihr euch das mit dem Auswandern bzw. Einwandern überhaupt vor?
    Dass ihr immer so darüber sprecht als wäre es so einfach wie das Wexeln der Straßenseite oder der Unterwäsche zeigt doch nur dass ihr absolut keine Ahnung von der ganzen Thematik habt und euch nur oberflächlich mit dem Problem befasst.
    Viele Familien kommen nach Deutschland ohne deutsch zu beherrschen, das wird ja von euch auch immer bemängelt. Aber woher solln sie das können?
    Meint ihr im Ausland gäbe es überall Lernangebote oder meint ihr etwa die Leute die auswandern könnten sich große Sprachkurse leisten?

    Ich find nur ihr vereinfacht das alles zu sehr. Außerdem lernen die Leute im Lauf der Zeit eh ihr deutsch und viele der Kinder die von außen reinkommen ohne deutsch zu sprechen beherrschen die Sprache später besser als die Einheimischen. Wenn natürlich der Wille da ist und sie nicht vom Rest der Gesellschaft verstoßen werden oder durch Landesregierungen ausgegrenzt werden
    Zumindest kann ich das mit der Sprache aus meinem Umfeld bestätigen wenn ich das damit vergleiche was hier teilweise so in Sachen Grammatik und Rechtschreibung vom Stapel gelassen wird.

    Also meiner Meinung nach spielt die bayrische Regierung hier wieder ganz großes Tennis und beweist einmal mehr wie armselig sie ist.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  9. #29
    PsYcHo-FuCHs
    Avatar von Psy-FoXz`
    Registriert seit
    21.09.2003
    Ort
    HaNNoVeR
    Alter
    28
    Beiträge
    2.539
    Name
    Marcel
    Nick
    Psy-FoXz`
    Clans
    -less
    Klar wird das sehr vereinfacht, aber wir haben das Recht das so zu vereinfachen, weil die sich bitte anpassen sollen, wenn sie hier leben möchten.
    Normalerweise müssten sie BESSERERE Grundlagen mitbringen als deutsche Kinder, damit sie unser Land nicht belasten, aber ich weiß, dass man das natürlich nicht erwarten kann.
    Was man aber erwarten kann, ist, das Defizite selbstständig und auf eigene Kosten nachgearbeitet werden um den Lernprozess der deutschen Kinder nicht zu gefährden. ( @ Hqeuee: good job, dass du es geschafft hast, viele weigern sich ja kategorisch hier was zu lernen oder sich irgendwie anders zu integrieren, hab zumindest hier die bittere Erfahrung gemacht.)

    -> Wer Deutsch kann, darf zur Schule gehen und wer es nicht kann, muss sehen wo er bleibt, was nur das Problem verursacht, dass die Leute dann noch wahrscheinlicher das Geld der deutschen kosten als sie es eh schon tun, also müsste man sich folglich rauswerfen, geht aber nicht, wissen wir alle.
    Also wo hin mit denen? Ich hab keine Patentlösung
    Geändert von Psy-FoXz` (04.04.2006 um 18:47 Uhr)

  10. #30
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    Off Topic:
    wenn man die menschen nur nachm wirtschaftlichen kosten/nutzen beurteilt, müssten sozialhilfeempfänger + hartz 4ler auch abgeschoben werden

    wobei die vorstellung allein nicht einer gewissen komik entbehrt... wenn deutschland mallorca überfällt und alle nicht-arbeitenden werden in die exclave mallorca abgeschoben...
    cya

  11. #31
    Ich finde das mit den Sprachschulen nicht so schlecht. Allerdings denke ich auch, dass man bei den Eltern ansetzen muss. Außerdem mag das theoretisch zwar ganz gut klingen, ob das in der Praxis umzusetzen ist, finde ich sehr fraglich. Möchte jetzt nicht die ganzen vorhergegangenen Argumente wiederholen, aber gerade durch diese Ausgrenzung finde ich diese Maßnahme doch sehr fraglich.
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  12. #32
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Natürlich ist das erst eine Ausgrenzung, bewirkt aber die spätere Integration... Wenn sie nie richtig deutsch lernen, werden sie später noch weiter ausgegrenzt und haben auch keine Zukunftschancen im Beruf.

    Zitat Zitat von Psy-FoXz`
    aber wir haben das Recht das so zu vereinfachen
    Ja das haben wir auch. Es sind nicht wir, die nach Deutschland einwandern wollen. Wer einwandern will muss sich selber kümmern, wieso muss da wieder erst der Staat jedem den Arsch abwischen? Wer in die USA oder Kanada will muss auch einiges vorweisen können, und die jeweiligen Regierungen scheren sich nicht woher die Einwanderer das bekommen... Das zeigt doch nur wieder, wie sehr sich unsere Politik (und die Denkweisen unserer Bevölkerung) nach dieser Nationalreue richtet. Man traut sich nicht es anders zu machen und mal nicht nach dem, heutzutage leider typischen, deutschen Reuegefühl zu handeln. Denn sonst kommt ja gleich sowas hier:
    Zitat Zitat von Outrider
    und Bayern einmal mehr als rückständiges faschistoides Pack entlarvt.
    Ja das habe ich gemeint... Sofort ist man der böse Faschist...

    €dit wegen deiner Bewertung haquee: In deinem Post schreibst du, dass es sich anhört, als tendiere er nach rechts. In der Bewertung schreibst du, dass es sich anhört als wäre ich ein Nazi. Also ist bei dir Tendenz zu rechts gleich Nazi ja? Boa dieses Schwarzweißdenken in der heutigen Gesellschaft wiedert mich an... Is das was ich oben geschrieben hab. Zusammen mit dem Reuepalaber formt das doch den Teufelskreis, in dem wir uns befinden...
    Geändert von freezy (04.04.2006 um 20:22 Uhr)

  13. #33
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    Zitat Zitat von Freezy
    Natürlich ist das erst eine Ausgrenzung, bewirkt aber die spätere Integration...
    für diese schlussfolgerung - fernab jeglicher logik - hättest du dir einen preis verdient. über deine ansichten wissen wir ja spätestens seit deiner "wahrheitsverbreitung" (du weißt schon: schwarz-weiß-rot) bescheid.

    shadow, spar dir dein gejammer, das ist ein scheiß. die opferrolle wirst du dir dadurch nicht ergattern können, nicht für dich, nicht für deutschland. diese ausreden, diese ausflüchte, das ist erbärmlich; ist ja logisch, dass im lande nichts vorwärts geht.

    Zitat Zitat von Psy-FoXz`
    Wer Deutsch kann, darf zur Schule gehen und wer es nicht kann, muss sehen wo er bleibt, was nur das Problem verursacht, dass die Leute dann noch wahrscheinlicher das Geld der deutschen kosten als sie es eh schon tun
    deshalb ist es auch egal, dass an faule deutsche das geld verschwendet wird; denn hauptsache das deutsche geld bleibt den deutschen; denn dann können sie sich darin sulen! der türke, der albaner und weißgottwernoch sind aber böse, haben wohlstand nicht verdient, geld schon gar nicht...wir würden ihnen auch nichts geben, würde uns der dreckige staat, das korrupte system, nicht dazu zwingen.
    Geändert von Tassahak (04.04.2006 um 20:59 Uhr)
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  14. #34
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von Freezy
    Ja das haben wir auch. Es sind nicht wir, die nach Deutschland einwandern wollen. Wer einwandern will muss sich selber kümmern, wieso muss da wieder erst der Staat jedem den Arsch abwischen? Wer in die USA oder Kanada will muss auch einiges vorweisen können, und die jeweiligen Regierungen scheren sich nicht woher die Einwanderer das bekommen... Das zeigt doch nur wieder, wie sehr sich unsere Politik (und die Denkweisen unserer Bevölkerung) nach dieser Nationalreue richtet. Man traut sich nicht es anders zu machen und mal nicht nach dem, heutzutage leider typischen, deutschen Reuegefühl zu handeln.
    Die USA scheren sich aber auch nicht darum, woher die Ausländer kommen, außerdem haben die auch kein Problem mit denen und blicken nicht auf die herab, weil denen bewusst ist, dass die Einwanderung das ist was die USA groß gemacht hat. Die USA polemisieren auch nicht von wegen "die wollen sich nicht anpassen" und von Parallelgesellschaften, wenn irgendwo ein italiensiches, deutsches, türkisches, wasweißichwelches Viertel entsteht und sie wittern nicht gleich Unterwanderung, wenn sich ein Ausländer auf der Straße mit einem Landsmann in der Muttersprache unterhält anstatt auf Deutsch.
    Das hat nichts mit bundesdeutscher Reue zu tun, denn in Österreich ist das nicht anders, obwohl Österreich ja offiziell kein Tätervolk ist. Das hat mehr mit deutscher (jetzt nicht staatlich sondern kulturell gemeint, also die Österreicher mit einbeziehend) paranoia zu tun. Hier in Österreich will man festlegen, dass sich Kinder auf Schulhöfen auf Deutsch unterhalten müssen. Ist derselbe paranoide Scheiß. In den deutschen Ländern geht man immer davon aus, dass alle Ausländer sich nicht anpassen wollen und man sie zum anpassen zwingen muss. In den USA geht man davon aus, dass sich Ausländer eingliedern wollen.
    Das ist der große Unterschied. Nicht irgendwelche Weltkriegsreue. Das deutsche Schuldbewusstsein ist ein netter Vorwand für rechtsextrem-tendenziöse Polemik, mehr nicht.
    Geändert von Psycho Joker (04.04.2006 um 21:08 Uhr)
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  15. #35
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Hmm... andere Beiträge filetieren aber keine eigene Meinung zum Thema posten.
    Irgendwie findsch das ein bissel unpassend @Tassa.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  16. #36
    Oberfeldwebel
    Avatar von onair
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    Bayern
    Alter
    28
    Beiträge
    2.427
    http://onnachrichten.t-online.de/c/7...6/7504264.html

    bayern will bußgelder einführen wer nit zum dem kurs kommt und halt im extremen fall ausweisung

    najo ich find es is ma ein guter ansatz egal was ihr mir vorhalten werdet
    Zitat Zitat von FLoorfiLLa
    OnAiR gab mir neuen Sinn fürs Leben und half mir Probleme zu lösen von denen ich nichtmal wusste das ich sie habe.
    OnAiR ist einfach super und sollte in keinem Haushalt fehlen!

  17. #37
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Zitat Zitat von Freezy
    Ja das haben wir auch. Es sind nicht wir, die nach Deutschland einwandern wollen. Wer einwandern will muss sich selber kümmern, wieso muss da wieder erst der Staat jedem den Arsch abwischen? Wer in die USA oder Kanada will muss auch einiges vorweisen können, und die jeweiligen Regierungen scheren sich nicht woher die Einwanderer das bekommen... Das zeigt doch nur wieder, wie sehr sich unsere Politik (und die Denkweisen unserer Bevölkerung) nach dieser Nationalreue richtet. Man traut sich nicht es anders zu machen und mal nicht nach dem, heutzutage leider typischen, deutschen Reuegefühl zu handeln. Denn sonst kommt ja gleich sowas hier:
    Ja das habe ich gemeint... Sofort ist man der böse Faschist...
    Genau Freezy!
    DU BIST BAYERN


    Also erstmal beißt sich hier die Katze in den Schwanz:
    Habt ihr vielleicht schonmal drüber nachgedacht dass es genau Leute wie ihr seid, die mit Aussagen wie äh...
    Normalerweise müssten sie BESSERERE Grundlagen mitbringen als deutsche Kinder, damit sie unser Land nicht belasten [...] Wer Deutsch kann, darf zur Schule gehen und wer es nicht kann, muss sehen wo er bleibt, was nur das Problem verursacht, dass die Leute dann noch wahrscheinlicher das Geld der deutschen kosten als sie es eh schon tun, also müsste man sich folglich rauswerfen
    einer Integration entgegenwirkt?

    Wenn mir jemand dauernd sagen würde dass ich ein ungewolltes ********* bin das allen faul auf der Tasche liegt und sich gefälligst ins Ausland verpissen soll wäre meine Motivation mich in die Gesellschaft die mir diese Vorwürfe macht zu integrieren auch ziemlich "gering". Wieso soll ich mich in einer Gesellschaft um meine Integration kümmern wenn mir dauernd klargemacht wird dass ich nicht als Teil eben dieser anerkannt werde und man meine Integration gar nicht erst wünscht?
    Ihr grenzt die Leute aus und merkt es nichtmal :P

    Natürlich ist das erst eine Ausgrenzung, bewirkt aber die spätere Integration... Wenn sie nie richtig deutsch lernen, werden sie später noch weiter ausgegrenzt und haben auch keine Zukunftschancen im Beruf.
    Ich versuch mal dir das zu erläutern:
    Die Kinder werden ausgegrenzt und Freunden sich mit anderen ausgegrenzten Kindern an, die alle unterschiedliche Fähigkeiten haben und /oder entwickeln. Bis sie soweit sind dass sie "integrationswürdig" wären haben sie aber untereinander schon alles aufgebaut und gefunden was sie zum Leben brauchen. Wieso soll man das alles wieder aufgeben um sich mit den Lackaffen abzugeben die einen ein Leben lang ausgegrenzt und als Mensch 2. Klasse behandelt haben?
    Die haben dann ihren festen Freundeskreis und ihre eigene feste Gesellschaft, die sich eben nicht zu fein ist.

    Ne spätere Integration ist ziemlicher Bullshit weil die Leute sie dann nicht mehr brauchen. Sie haben untereinander ihre eigene kleine gesellschaft mit ihren eigenen kleinen Netzwerken gegründet. Wir haben dann eine Gesellschaft in der Gesellschaft.
    Ich fühl mich dabei immer an diese ganzen italo-amerikanischen Geschichten erinnert.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  18. #38
    stinkender Rucksack
    Avatar von U2k
    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    4.854
    Clans
    Team Fledderation!
    So ein Bullshit, dass diese Amtshandlung zu einer weiteren Untertrennung der Klassen führen wird... unglaublich voreingenommen und undurchdacht.

    Es kann nur besser werden - für beide Parteien...

    Was ist das größte Problem für Rassen und Klassenkonflikte? Kommunikation... wenn man aufgrund der Voraussetzung schonmal nicht kommunizieren kann entstehen weitere Probleme, weitaus unangenehmere Probleme meiner Meinung nach, als die, die entstehen wenn der Staat einen gewissen Prozentsatz an "noch-nicht-Integrierten" dazu zwingt, sich mit kostenlos zur Verfügung gestellten Hilfsmitteln einzugliedern.

    Somit haben die Kinder später eine bessere Chance in Deutschland etwas für ihr Land, nämlich Deutschland zu tun - und das sollen sie auch, genau wie jeder deutsch-geborene das auch gefälligst tun sollte...
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  19. #39
    Oberleutnant
    Avatar von RhiNoTaNk
    Registriert seit
    09.12.2002
    Ort
    Bautzen
    Alter
    28
    Beiträge
    7.533
    Name
    Christoph
    Nick
    ThriLLseekeR
    Clans
    MUM,HFD,WK
    naja wer hier leben will soll sich auch integrieren und anpassen das is überall so nur nich hier finds gut
    Der Klügere kippt nach!!!

  20. #40

+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Für alle ohne Adventskalender
    Von Vicious im Forum Kuschelecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.12.2004, 21:20
  2. Warum keine Mod für Generals?
    Von Shadow315 im Forum Generals
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.09.2004, 12:45
  3. nuke vs air keine chance für nuke
    Von Ghosttalker im Forum CCG/ZH Strategien
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 29.03.2004, 01:08
  4. ab Sofort T-DSL für Österreich (ohne DL Limit!)
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.11.2001, 23:21
  5. ab Sofort T-DSL für Österreich (ohne DL Limit!)
    Von TraXX im Forum Häufig gestellte Fragen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.11.2001, 23:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •