+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 34 von 34

Hund ins Ohr beißen zur Erziehung?

Eine Diskussion über Hund ins Ohr beißen zur Erziehung? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von DarkHamster Naja so das der Hund kurz aufjault ... das hat aber nichts mit Schmerzen zu tun .. ...

  1. #21
    *Hier Reno einfügen*
    Avatar von Hamster
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Neumünster
    Alter
    27
    Beiträge
    15.003
    Name
    Christian
    Nick
    Hamster
    Clans
    [SiN]
    Zitat Zitat von DarkHamster Beitrag anzeigen
    Naja so das der Hund kurz aufjault ... das hat aber nichts mit Schmerzen zu tun .. der Hund zeigt dann, dass er sich unterwirft.
    Also einen auf Tyson brauchste da nicht machen
    €: Wenn du es mit nem stück Fleich vergleichen willst -> extrem zartes Kasseler, welches man mit der Augenbraue lutschen könnte
    Ich finde man sollte Feuer mit Feuer bekämpfen.
    Man sollte generell alles mit Feuer bekämpfen

  2. #22
    Feldwebel
    Avatar von CnCMoonX
    Registriert seit
    27.12.2002
    Ort
    Hammerfest
    Beiträge
    1.884
    Nick
    mmmhhhhhh
    Also,mir waren hier viele Antworten einfach zu dumm daher habe ich auf diesen Thread garnicht mehr Reagiert.Ich habe es jetzt aber mal gemacht und dem Hund ins Ohr gebissen,er hat auch laut von sich gegeben.Es war nur sehr leicht und der gehort jetzt wie nie zuvor.Er macht Sitz auf Kommando von einer auf die andere Sekunde hat er das gemacht.
    Kriege können nicht verhindert werden, man kann sie lediglich zum Vorteil anderer hinauszögern.

    Niccoló Machiavelli

  3. #23
    Deine Eltern hätten dir auch mal Ins Ohr beißen sollen...

  4. #24
    Dai Hard 4.0
    Avatar von FirstDai
    Registriert seit
    11.12.2002
    Ort
    Göttingen
    Alter
    34
    Beiträge
    7.414
    Name
    Daniel
    Nick
    FirstDai
    Clans
    n!Faculty
    Zitat Zitat von CnCMoonX Beitrag anzeigen
    Also,mir waren hier viele Antworten einfach zu dumm daher habe ich auf diesen Thread garnicht mehr Reagiert.Ich habe es jetzt aber mal gemacht und dem Hund ins Ohr gebissen,er hat auch laut von sich gegeben.Es war nur sehr leicht und der gehort jetzt wie nie zuvor.Er macht Sitz auf Kommando von einer auf die andere Sekunde hat er das gemacht.
    Ich stell mir das gerade bildlich vor, zu lächerlich
    Es gibt nur ein taktisches Prinzip, das keiner Veränderung unterliegt: Nutze die zur Verfügung stehenden Mittel, um dem Feind in einem Minimum an Zeit ein Maximum an Verletzung, Tod und Vernichtung zuzufügen. -George S. Patton jr

  5. #25
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Zitat Zitat von CnCMoonX Beitrag anzeigen
    Also,mir waren hier viele Antworten einfach zu dumm daher habe ich auf diesen Thread garnicht mehr Reagiert.Ich habe es jetzt aber mal gemacht und dem Hund ins Ohr gebissen,er hat auch laut von sich gegeben.Es war nur sehr leicht und der gehort jetzt wie nie zuvor.Er macht Sitz auf Kommando von einer auf die andere Sekunde hat er das gemacht.
    Also DAS glaube ich dir auf's Wort.
    Genau deshalb hört er nun auf dich...

    Mal meine Meinung zu dem Thema. Der Hund akzeptiert dich nicht als Alphatier.
    Er übernimmt die Kontrolle weil du es nicht in seine Augen kannst.
    Somit wieso sollte er nun auf dich hören?
    Hundeerziehung ist mehr als nur einmal ins Öhrchen knabbern.

    Was ich dir raten kann ist folgendes:
    - Futter weg, nur noch aus der Hand und wenn der Hund was positives macht füttern.
    - Faus aus dem Bett, runter von der Couch (erstmal)
    - Gehörigkeitsübungen mit Futterbelohnung
    Und wenn er zu ruppig wird beim Scherzen ruhig mal auf den Rücken drehen und einen Gurgelgriff mit der Hand ANDEUTEN bzw. ganz leicht ausführen. Dannach den Hund sofort wieder beruhigen und streicheln.

    So dass sollte langfristig was bewirken...
    Hunde die nicht hören gibt es nur dann wenn die Menschen sie nicht richtig erziehen.

  6. #26
    Bärnr Bäär
    Avatar von OliViero
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    Zürich
    Alter
    25
    Beiträge
    7.272
    Nick
    Petadroli
    Clans
    cause.F7C
    Übrigends, hat einer von euch nen Bernardiner oder einen Berner Sennenhund zuhause?
    Unus pro omnibus, omnes pro uno!

  7. #27
    Dai Hard 4.0
    Avatar von FirstDai
    Registriert seit
    11.12.2002
    Ort
    Göttingen
    Alter
    34
    Beiträge
    7.414
    Name
    Daniel
    Nick
    FirstDai
    Clans
    n!Faculty
    Ich hatte mal einen, den hab ich aber komplett aufgegessen als ich versucht habe ihn zu erziehen
    Es gibt nur ein taktisches Prinzip, das keiner Veränderung unterliegt: Nutze die zur Verfügung stehenden Mittel, um dem Feind in einem Minimum an Zeit ein Maximum an Verletzung, Tod und Vernichtung zuzufügen. -George S. Patton jr

  8. #28
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zitat Zitat von Diphosphan Beitrag anzeigen

    Was ich dir raten kann ist folgendes:
    - Futter weg, nur noch aus der Hand und wenn der Hund was positives macht füttern.
    - Faus aus dem Bett, runter von der Couch (erstmal)
    - Gehörigkeitsübungen mit Futterbelohnung
    Und wenn er zu ruppig wird beim Scherzen ruhig mal auf den Rücken drehen und einen Gurgelgriff mit der Hand ANDEUTEN bzw. ganz leicht ausführen. Dannach den Hund sofort wieder beruhigen und streicheln.

    So dass sollte langfristig was bewirken...
    Hunde die nicht hören gibt es nur dann wenn die Menschen sie nicht richtig erziehen.
    alles quatsch ^^ (ernst gemeint)

    Zitat Zitat von OliViero Beitrag anzeigen
    Übrigends, hat einer von euch nen Bernardiner oder einen Berner Sennenhund zuhause?
    guck meine bilder im profil an
    Geändert von MacBeth (22.12.2010 um 21:08 Uhr)
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  9. #29
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Wieso muss ich mir grad bildlich vorstellen wie er den Hund beisst dieser aggressiv wird und ihm ins Ohr beisst. Das lässt er sich natürlich nicht gefallen und beisst zurück. Irgendwann liegt das Herrchen winselnt und zerbissen da, währrend der Hund triumphierend auf ihm draufsitzt. Das neue Alphatier ist gefunden und das Herrchen muss ab jetzt draussen sein Geschäft machen. Tja, der Mensch ist wegen seines Daumens so dominant, nicht auf grund seines Gebisses.

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  10. #30
    *Hier Reno einfügen*
    Avatar von Hamster
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Neumünster
    Alter
    27
    Beiträge
    15.003
    Name
    Christian
    Nick
    Hamster
    Clans
    [SiN]
    Wie bereits gesagt, man sollte den Hund kennnen. Der Hund sollte die ganzen Kommandos drauf haben. Man sollte sich sicher sein, dass der Hund einen nicht verletzt. Man sollte darauf achten den Hund nicht zu verletzen.

    Und ganz aufessen sollte man den auch nicht (@ FirstDai ... ich hab das grad meiner Freundin am Telefon vorgelesen ... ich hab gefühlte 8 Versuche gebraucht und dabei auf meinen Sessel gepullert xD )

    €: Natürlich wirkt sowas nicht bei jedem Hund ... und es gibt 1000 verschiedene Möglichkeiten einen Hund zu erziehen ... einfach die Methode wählen, bei der man sich selbst am wohlsten fühlt. Auf dauer ist das sofortige Streicheln + gleichzeitig ein Leckerlie geben das beste. Irgendwann reicht es dem Hund sogar, wenn man nurnoch streichelt
    Ich finde man sollte Feuer mit Feuer bekämpfen.
    Man sollte generell alles mit Feuer bekämpfen

  11. #31
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Zitat Zitat von Kane Beitrag anzeigen
    Tja, der Mensch ist wegen seines Daumens so dominant, nicht auf grund seines Gebisses.
    Wir haben auch weitaus bessere Augen
    Und davon abgesehen sind wir in der Regel auch größer als Hunde.
    Unsere Feinmotorik ist besser und wir sind intelligenter

  12. #32
    Ich möchte das Nicht
    Avatar von MaikDonaldS
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    MAGDEBURG
    Alter
    47
    Beiträge
    3.765
    Name
    Maik
    Nick
    MaikDonalds
    Meine fresse was hier für eine Sch.. gelabbert wird ich ergreife mal für den Hund partei..

    1. Bringt es nichts wenn du ab und zu wenn du mal da bist den Hund deiner Mutter erziehen willst denn das muss sie selbst machen wenn der Hund bei Ihr lebt..
    2. Warum hat sie den Hund wenn sie sowieso keine Zeit hat nimmm du ihn zu dir ,oder rate ihr sie soll ihn abgeben (is wahrscheinlich sowieso die beste Lösung fürs Tier)
    3. Weiss ich ja nich wo du das mit dem Ohr-beissen gelesen hast es reicht auch dem Hund unmittelbar!!! wenn er etwas verbotenes tut mit Strenger Stimme und Runterdrücken zBsp. (fixieren) deutlich zu machen das es Falsch war. Hunde bemerken dominantes Festhalten genauso wie Schmerzen..
    4. Wenn deine Mutter keine Zeit hat und jemanden anders den Hund erziehen lassen will kannnst es eh vergessen da er sich dann zu hause anders Verhält( das is keine Maschine woman man eben ein Update aufspielt und dann läufts)
    5. wende dich doch bitte an Fachliche foren wenn dus unbedingt selbst machen willst hier kriegst du eh 80 % Spassantworten
    6.Der Hund tut mir Leid
    7. im Gegenzug auch die Belobigungen für richtiges Verhalten NICHT VERGESSEN!! Damit der Hund lernt das er mit seinem Verhalten etwas bewirken kann und Aufmerksamkeit bekommt
    8.Der Hund tut mir Leid
    Geändert von MaikDonaldS (25.12.2010 um 12:44 Uhr)
    < ̄`ヽ、       / ̄>
     ゝ、  \ /⌒ヽ,ノ  /´
       ゝ、 `( ( ͡° ͜ʖ ͡°) /
         >     ,ノ
         ∠_,,,/´

    https://www.youtube.com/channel/UC74..._TGtYd7mcq8ziQ
    Ich Spreche fliessend TACHELES

  13. #33
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von baracuda Beitrag anzeigen
    Wir haben auch weitaus bessere Augen
    Und davon abgesehen sind wir in der Regel auch größer als Hunde.
    Unsere Feinmotorik ist besser und wir sind intelligenter
    Sagst du, aber wenn der Hund dir im Schlaf die Kehle rausreisst hilft dir die Feinmotorik auch nicht

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  14. #34
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Die 9mm unterm Kopfkissen die ich feinsäuberlich zusammen gesetzt habe mithilfe meiner Feinmotorik schon

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •