Umfrageergebnis anzeigen: Hat Herr von Gutenberg gespickt ?

Teilnehmer
26. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, die Beweise und sein Verhalten sagen alles.

    22 84,62%
  • Nein, sowas würde er niemals tun!

    4 15,38%
+ Antworten
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 28910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 240 von 251
Like Tree2x Danke

Hat von Guttenberg gespickt ?

Eine Diskussion über Hat von Guttenberg gespickt ? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Silvana Koch-Mehrin: Mehr Schein als Sein Ein Copy&Paste-Doktor weniger.....

  1. #221
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Silvana Koch-Mehrin: Mehr Schein als Sein

    Ein Copy&Paste-Doktor weniger..
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  2. #222
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Einer meiner Lieblingspolitiker. Echt schade.


  3. #223
    Wir übernehmen dann mal eine Sendung in Doppelmoderation. gg wp no re, aber sowas von

  4. #224
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    den plasberg kannste doch mitlerweile in der pfeife rauchen. Die einspieler sind eine katastrophe und reine effekthascherei.
    das traurige ist, dass die politiker nur die spitze des eisberges sind, ich will garnicht wissen wie viele ottonormal DR. rumlaufen, welche das genau so gemacht haben.
    man sollte die prüfungsrichtlinien überarbeiten bzw. die prüfer mal mehr in die pflicht nehmen.
    old school

  5. #225
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Warum sollte man da etwas dran ändern? Genau das ist doch das was am Kapitalismus so toll ist, man brauch nicht mehr schlau sein, ja nichtmal mehr engagiert, wenn man genug Kohle hat damit man andere dafür bezahlen kann.
    Kapitalismus für Bundeskanzler juhu...

  6. #226
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von ElDonoX Beitrag anzeigen
    den plasberg kannste doch mitlerweile in der pfeife rauchen. Die einspieler sind eine katastrophe und reine effekthascherei.
    das traurige ist, dass die politiker nur die spitze des eisberges sind, ich will garnicht wissen wie viele ottonormal DR. rumlaufen, welche das genau so gemacht haben.
    man sollte die prüfungsrichtlinien überarbeiten bzw. die prüfer mal mehr in die pflicht nehmen.
    also ich glaube auch, dass im bereich ottonormal wesentlich weniger plagiate zu finden sind. kohle und status dürften wohl viel ausmachen. so nen adeligen und/oder hochrangigen politiker als dr. im portfolio einer uni macht doch schon was her. aber ka, is nur ne vermutung.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  7. #227
    Zitat Zitat von baracuda Beitrag anzeigen
    Warum sollte man da etwas dran ändern? Genau das ist doch das was am Kapitalismus so toll ist, man brauch nicht mehr schlau sein, ja nichtmal mehr engagiert, wenn man genug Kohle hat damit man andere dafür bezahlen kann.
    Kapitalismus für Bundeskanzler juhu...
    Das tolle am Kapitalismus ist ja, dass dann flugs neue Zertifizierungen für "Leistungen" enstehen würden, da eine Nachfrage nach einer Kennzeichnung von Leistung besteht. Wenn man sich eine Zertifizierung kaufen könnte, hätte sie ihren Wert verloren, und es würde sich nicht mehr lohnen sie zu kaufen. Sowas darf, selbst wenn es gewollt ist, also höchstens in Einzelfällen geschehen. Geht die alte Zertifizierung den Bach runter, wird sich eine neue herauskristallisieren. Es lebe der Kapitalismus!

    (TOEFL, GMAT, etc)

  8. #228
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Die besagten Zertifizierung wird man sich nach diesem Modell auch kaufen können, denn im Kapitalismus ist nichts unkäuflich. Es muss eine Instanz entstehen, die solche Dinge überwacht und z.B. Spenden an eine Uni an der man seinen Doktor macht ablehnt und auch sonstige Geldgeschenke abstraft.
    Einzig Wissen ist das was in eine Arbeit dieser Art fließen sollte und kein Geld.

  9. #229
    Weil staatliche Instanzen, nach bisherigen Erfahrungen, nie korrupt und käuflich sind? Ausserdem finde ich ein Verbot von Geldspenden nicht sinnvoll, da die grossen, bekannten Universitäten viel von Spenden leben und ihre hohen Standarts unter anderem nur durch Spenden finanzieren können. Wenn die Qualität der Doktorarbeit stimmt, und Mr. X den Doktortitel mit Recht bekommt, wieso sollte er dann später nicht auf freiwilliger Basis der Universität etwas zurückgeben?

  10. #230
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Wer redet denn von einer staatlichen Instanz? Die sind doch zu blöd um ein Loch in den Schnee zu pissen.
    Nein, es muss eine finanziell unabhängige Instanz sein, für die es sich nicht lohnt bestochen zu werden.
    Grade dass eine Uni von Spenden leben muss finde ich absolut inakzeptabel. Solche Gelder müssten vom Staat kommen und das nicht zu knapp.
    Wenn eine Uni keine Spenden bräuchte, wäre es für Pfuscher auch nicht so einfach sich entsprechendes Zertifikat zu kaufen.

  11. #231
    Und wer entscheidet wie viel Geld welche Uni bekommt? Nein, Danke. Da verschwinden die Millionen doch wieder in den Taschen von Betrügern und im Bürokratiesumpf.

    Erläutere mal wie du dir das mit der finanziell unabhängigen Instanz vorstellst? Wer bezahlt die finanziell unabhängigen Leute (Achtung: Widerspruch in sich)? Wer ernennt die Gremienmitglieder? usw.

  12. #232
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Unser System ist das Problem was vorher gelöst werden muss.
    Im Kapitalismus kann man keine Instanz aufbauen, die mit dem Kapitalismus nix zu tun haben darf.
    Man merkt schon, ich bin kein Fan von Bereicherung sondern von Verteilung des Vermögens.
    Eine Uni muss alles Geld bekommen, was sie benötigt, um Standards halten zu können. Und es muss vollkommen egal sein wer wieviel bekommt, das ist Denken wie es in der Bildung nicht zu gebrauchen ist. Neid ist der größte Klotz, der dem Fortschritt im Weg liegen kann.
    Um zu entscheiden ob Gelder gerechtfertigt sind, muss jedoch wieder irgendwer entscheiden und da bin ich für die Studenten selbst. Die Studenten die auf der Uni studieren, wissen am Besten was fehlt und was falsch läuft.
    Der Nutzen für die Uni muss in erster Linie ein Nutzen für die Studenten sein und nicht für die Prestige der Leitung oder der Professoren.

  13. #233
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von baracuda Beitrag anzeigen
    Unser System ist das Problem was vorher gelöst werden muss.
    Im Kapitalismus kann man keine Instanz aufbauen, die mit dem Kapitalismus nix zu tun haben darf.
    Man merkt schon, ich bin kein Fan von Bereicherung sondern von Verteilung des Vermögens.
    Eine Uni muss alles Geld bekommen, was sie benötigt, um Standards halten zu können. Und es muss vollkommen egal sein wer wieviel bekommt, das ist Denken wie es in der Bildung nicht zu gebrauchen ist. Neid ist der größte Klotz, der dem Fortschritt im Weg liegen kann.
    Um zu entscheiden ob Gelder gerechtfertigt sind, muss jedoch wieder irgendwer entscheiden und da bin ich für die Studenten selbst. Die Studenten die auf der Uni studieren, wissen am Besten was fehlt und was falsch läuft.
    Der Nutzen für die Uni muss in erster Linie ein Nutzen für die Studenten sein und nicht für die Prestige der Leitung oder der Professoren.
    Genial, dann verdient der Professor, der einfach jedem mal ne Bestnote gibt und sich auch sonst nen Dreck um Unterricht schert mal eben 30.000 im Monat, weil er gut bei den Studenten ankommt, während einer der seine Studenten tatsächlich mal fordern will fürn Hungerlohn schuftet...
    Wenn man Korruption bekämpfen will gibt es zwei einfache Faktoren die man erhöhen muss: 1. die Gefahr erwischt zu werden und 2. das Ausmaß der Strafe. Gäbe es ständige Stichproben und bei Nachweis der Korruption Knast + horrende Geldstrafen und Berufsverbot würde keiner mehr riskieren, sich bestechen zu lassen...
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  14. #234
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Boah Madu, eigentlich lhnt es sich überhaupt nicht mit dir zu diskutieren.
    Warst du mal auf ner Uni?
    Da sitzen keine Kiddies die dafür bezahlen gute Noten zu bekommen.
    Es gibt einen Großteil an Studenten, die da auch ernsthaft etwas lernen und ein Professor, der gut ankommt, kommt aus einem bestimmten Grund gut an, nämlich weil er den Studenten seinen Stoff gut und in verständlicher Weise darlegt und nicht weil er einsen an Leute verteilt die normalerweise durchfallen würden.
    Es ist auch keine Sache der Studenten zu entscheiden wieviel der Professor verdient sondern was angeschafft werden soll.
    Vorschläge der Unileitung könnten zum Beispiel neue Bücher sein oder ein Flachbildschirm in der Aula.
    Ohne scheiß, ich habe auf einer FH studiert an der lieber der Flachbildschirm angeschafft wurde, als neue Bücher für die Bib.
    Die Studenten entscheiden letztenendes nur darüber, was die Unileitung als geplante Anschaffung durchsetzen soll oder nicht. Ich garantiere dir dass Studenten keinen Vergnügungspark mit Schnaps aus der Uni machen würden, denn du gehst hier von präpubertierenden Jugentlichen aus, die nicht wissen was sie selbst in ihrem Berufsleben vorran bringt.
    Auf einer Uni sind junge Menschen, die sich dafür entschieden haben einen harten Weg des Lernens zu bestreiten um in ihrem zukünftigen Berufsleben leitende Positionen zu erhalten.
    Man könnte die Semester jetzt noch differenzieren und den älteren Semestern mehr Entscheidungsgewalten einräumen als den jüngeren.

  15. #235
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von baracuda Beitrag anzeigen
    Da sitzen keine Kiddies die dafür bezahlen gute Noten zu bekommen.
    Ach nein? Na, dann is die ganze Sache doch eh wurscht, wir brauchen keine Anti-Korruptions-Maßnahmen, denn die pflichtbewussten Studenten würden niemals nie Professoren bestechen um irgendwelche Leistungen wie z. B. bestandene Doktorarbeiten zu erschleichen.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  16. #236
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Boah Madu ey
    Du willst es nicht verstehen oder?

  17. #237
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Sorry, aber dass Studenten so Mega die Qualität eines Profs bewerten können halte ich nach persönlicher Erfahrung für Schmu. Ähnliches gilt für andere Bereiche wie die Einteilung von Finanzen (Hallo Studiengebühren), Gremien und was noch so anfällt.
    Wir haben hier auch unsere schöne Elite-Uni, sprich wer hierher kommt ist nicht zum Spaßurlaub da, plus dazu einer der anspruchsvollsten Studiengänge, der beliebteste Prof war trotzdem der Kerl, der die besten Noten vergibt und nur zwei Drittel des geforderten Stoffs durchgenommen hat. (Der andere Favorit hat seine Arbeit mit Vodoo verglichen...)
    Außerdem stellen wir bei jedem Uni-Fest den Bierstand....

    Gerade der organisatorische Teil des Studiums wird auch von Studentenseite parteiorientiert bestimmt, hier sitzen genauso unsere zukünftigen Roten, Schwarzen, Grünen, Linken, Christen, Atheisten, Piraten und Säufer wie in der "echten" Politik. Meinungsbildung ist auch an der Uni immernoch häufig genug fremdbestimmt, egal ob das jetzt auf Politik, Ideologie oder Fakultät ausgerichtet ist.

    Die meisten Studenten sind schlicht an der Universität um zu studieren, sprich das System zu nutzen, nicht es tatsächlich einer sinnvollen nachhaltigen Analyse entsprechend zu optimieren. Davon abgesehen haben Unis mehr als nur einen Lehrauftrag.

  18. #238
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    Hier mal ein Beitrag aus dem Absurditäten Thread: Mit 27 Seiten zum Doktor
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitr...ule-Doktortite
    Geändert von brainsheep (17.06.2011 um 05:48 Uhr)
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  19. #239
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    um mal in die diskussion von barracuda und medvader (wofür steht dieses med eigentlich?) einzusteigen:
    universitäten sollten ähnlich wie ich es gerne in der politik hätte, finanziell unabhängig von der wirtschaft agieren. also nix mit spenden und co.
    alleine das hätte schon massive auswirkungen was korruptionsanfälligkeit angeht. gerne können profs/mitarbeiter aller fachbereiche zum teil auch nach leistung bzahlt werden. die bewertung der leistung könnte zum teil von den studenten und zum anderen teil von kollgen oder unabhängigen kontrollausschüssen durchgeführt werden, wo dann meinetwegen auch sachverständige herrschaften aus der wirtschaft drinsitzen können. hauptsache dabei ist wiederum, dass die kontrollinstanzen nicht in relation zu ihrer bewertung finanzielle vor- oder nachteile haben.
    und von wegen der staat kriegt nix gebacken: den beamtenapparat würde ich vorher sowieso noch reformieren wollen.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  20. #240
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Medvedev -> Medvader.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

+ Antworten
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 28910111213 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •