+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 49

Hartz 4 > Ausbildung

Eine Diskussion über Hartz 4 > Ausbildung im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Deutschland ist scheisse ich bekomme ganze 47 € BAB! wow, danke Vater Staat... Laut Vater Staat beträgt mein gesamtbedarf 622,90 ...

  1. #1
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324

    Hartz 4 > Ausbildung

    Deutschland ist scheisse

    ich bekomme ganze 47 € BAB! wow, danke Vater Staat...

    Laut Vater Staat beträgt mein gesamtbedarf 622,90 €

    schön und gut

    leider bezahle ich 355 € Miete! (das weiß er ja)

    20€ fürs inet, das ich für Schule und Arbeit brauche (und zum zocken natürlich)

    nochmal 10 € fürs telefon (mindestens)

    dann noch 50 € für die Bahn

    Und ab und zu möchte ich auch meine Eltern/ alten Freunde besuchen (40 € mit der bimmelbahn (4,5 h Fahrt) aber nur alle 2 Monate: ich rechne mal 15 €/Mon.)

    Wochenende gibt es bei mir also nicht....Disco kann ich vergessen die nächsten 2 Jahre (sowie alles was nicht zu den lebenshaltungskosten zählt), wenn das wirklich alles ist was Vater Staat mir zu bieten hat...

    Meine Eltern haben auch nicht viel Geld und können mir nur im NOTFALL aus der Patsche helfen (bzw wenn sie wollen, eigentlich haben sie genug und könnten mir 100 € sponsern, wollen dies aber nicht)

    zb.

    WOLLTE DIE KACK KRANKENKASSE 1000 € VON MIR !!!!!! weil mein arbeitgeber vergessen hatte mich anzumelden, WÄHREND DES PRAKTIKUMS!!!

    ja, man muss auch sozialabgaben machen wenn man Praktikant ist!

    Wusste ich auch nicht, ist aber so, wenn man >500 € verdient und nirgendwo eingeschrieben ist, Studenten zahlen natürlich NICHTS...das Argument, dass ich durch das Praktikum eine Ausbildung anstrebe (die ich ja auch gekriegt habe!) zählte natürlich nicht!

    Gut das mein Arbeitgeber mich behalten wollte und ich da bleiben wollte, der deal war also sie übernehmen 3/4 ich (meine eltern) 1/4 und bleibe da (vorerst als praktikant), dann hab ich mir gedacht ich mach jetz mal ne ausbildung .... (aber das mal nur am Rande)

    UND JETZ DIESER KACK

    WIE SOLL DAS GEHEN?

    mit 150€ im Monat soll ich mein fressen bezahlen + kleidung + sachen die kaputt gehen (zb Fahrrad etc.)

    und am besten noch was ansparen damit ich n polster hab, falls was passiert oder die renovierung fällig wird....

    Echt


    Das schlimmste ist JEDER HARTZ 4 EMPFÄNGER bekommt MEHR!


    345 € regelsatz + 45 qm Whng = min. 645 €, oder irre ich?

    und das ohne eine 40 h + woche.

    ... habt ihr tipps wie ich mehr bekommen kann oder einspruch erheben kann?

    Oder seht ihr das vllt sogar anders und meint das es lange ausreicht 150 € im Monat zu haben?


    Bitte bleibt so sachlich wie ich

    edit: oh hätte das hier ins reallife gemusst

  2. #2
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    Willkommen in der Welt

    Ich versteh das mit den 1000 Euro @ Pratikum nicht, das kann gar nicht sein.

    anyway. Meine Wenigkeit bekommt weniger Arbeitslosengeld 1 als der Regelsatz von ALG2 beträgt

    Jetzt bin ich Student und dachte: yay, bekommste wenigstens Bafög

    naja:

    Ich hab noch immer nicht meinen Bafögbeschid und bin jetzt schon in den Miesen wegen Miete und Co.

    Da muss jeder durch


    Tipps ?

    Hm... versuchs mal mit Miethilfe, könnte sein, dass du Anspruch hast.

    ansonsten, wenns gar nicht anders geht, kannst du auch nen Ausbdilungskredit aufnehmen - den musst du zwar zurück zahlen, aber erst nach ner Zeit und die Konditionen sind Bombe.

    Ansonsten: such dir noch nen 400 Euro Job. (jaja, is einfach gesagt) - und wenns nur jeden Samstag in ner Nachtschicht von ner Tanke ist. Dann haste trotzdem deine... ka... 80-100 Euro mehr.

    "Leicht" an Geld kommt man auch durchs Blutplasma spenden. Damit kommste im Monat auch nochmal auf 50-80 Euro.
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  3. #3
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    ich hab halt 6 Monate Praktikum gemacht - ohne eingeschrieben zu sein - und am ende der 6 Monate bekam ich ein Schreiben, das ich meine Sozilabgaben noch leisten solle, weil ich in der zeit ja 500 € im monat verdient hätte...

    Das geilste ist ja noch, hätte ich 400 € bekommen also 100 € weniger im Monat, hätte ich ja garnicht an Sozialabgaben leisten müssen, da ich aber die 100 € drüber war sollte ich nun 1000 € nachzahlen, was umgerechnet auf 6 Monate je 166 € sind...

    ich hab gedacht es HAKT!!!!!

  4. #4
    Oberfeldwebel
    Avatar von ahits
    Registriert seit
    02.12.2002
    Ort
    Hannover, GER
    Beiträge
    2.300
    lol ich hab nen normalen vollzeitjob und bekomme nettonetto auch nur ein paar € mehr als H4^^

    ich kenn auch leute die leben von H4 und haben sich nichtmal für ne Ausbildung beworben, weil wozu arbeiten, H4 reicht doch, und vor allem hat man ne menge zeit in der man nebenbei nochmal hier und da ne menge dazuverdienen kann, so dass man letztendlich nicht nur mehr als in der ausbildung sondern auch mehr als nen berufsanfänger hat

    empfänger von sozialleistungen (was zu über 80% H4 sind) haben wir in deutschland 7,2 mio, arbeitslose gibt es nur 3,3 mio - statistikrechnung vom bundesamt machts möglich

  5. #5
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    achso, nen halbes Jahr Oo

    huiuiui...

    hm... damit fällst du unter die Regelung der sog. "Midi-Jobs".
    An Sozialabgeben sollten für dich nur Rentenversicherungsbeiträge anfallen.

    Wegen der Krankenkasse:

    SGB V:

    § 198 Meldepflicht des Arbeitgebers für versicherungspflichtig Beschäftigte

    Der Arbeitgeber hat die versicherungspflichtig Beschäftigten nach den §§ 28a bis 28c des Vierten Buches an die zuständige Krankenkasse zu melden.


    ---

    Problem ist: Die Kasse hat einen Anspruch auf ihre Beiträge - zahlen musst DU sie. Der Krankenkasse ist es relativ schnuppe ob der Arbeitgeber seinen Pflichten nachgekommen ist. Allerdings würde ich mich an deinen Arbeitgeber wenden und eine Übernahme zumindest eines Teiles der Beiträge verlangen. Immerhin hat er, wie gesagt, seine gesetzlichen Plfichten (!) vernachlässigt.
    Hast du (oder jemand in deiner Familie) Rechtsschutz ? Dann mal ab zum anwalt und beraten lassen
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  6. #6
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    ne die sache ist ja schon längst geklärt, arbeitgeber hat 3/4 gezahlt und meine eltern den rest, darum gehts mir hier ja garnich

    trotzdem thx

    achja, dein vorredner hat quasi recht, der Deutsche Staat fördert die Arbeitslosigkeit mehr als vernünftige Berufsausbildungen/ Tätigkeiten / Studium (hier spielt nicht nur BaFög für mich eine Rolle sondern auch Bürokratie und NC) ....

    Warum tut es das? Hat es drogen genommen? Ist es krank? Hat es kein Hirn?

  7. #7
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    ah ok, sorry, dann hatte ich das falsch verstanden

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  8. #8
    Feldwebel
    Avatar von XXXNA
    Registriert seit
    08.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    1.201
    Hi Falk. Scheiß Situation, glaub ich dir gern. Vllt. hilft dir das:


    Regelung in Deutschland:

    Die Eltern sind gesetzlich dazu verpflichtet, eine angemessene Ausbildung ihres Kindes zu bezahlen (das ist sogar ein einklagbares Recht). Angemessen ist eigentlich so gut wie alles. Aber: Es darf eben nur eine sein! Einzige Außnahme ist das Studium.

    Für´s Studium sind Eltern dazu verpflichtet, mindestens 650€/Monat bereit zu stellen. Können sie das nicht, ist eben bafög möglich. Wie das genau bei der Ausbildung ist, keine Ahnung. Aber kann eigentlich nicht großartig - wenn überhaupt - abweichen.


    Wenn man aber z.B. Eltern hat, die sich weigern und das Geld aber hätten, holt sich das Bafögamt das Geld von ihnen wieder.

    In Deutschland gilt eben ein anderer Grundsatz als in anderen Ländern. Hier zahlt man Kindergeld usw. und schiebt daher den Eltern die Verantwortung zu.
    ]

  9. #9
    Stabsunteroffizier
    Avatar von Banned
    Registriert seit
    30.10.2008
    Ort
    KA
    Alter
    28
    Beiträge
    890
    Name
    Flosn
    Nick
    huRe, heat, eVi
    Clans
    [BiTcH]
    Ach, um mal auf die Tränendrüse zu drücken, wenn ich mein Studium mache, kriege ich von Vater Staat dafür kein Cent. Bafög ist nicht, da mein Vater und meine Mutter arbeiten. Letztenendes darf ich dann weil ich in Freising studieren werde an der FH da hinziehen, darf mir ne Bude suchen und werde wohl oder übel ein Studienkredit aufnehmen müssen von 40k Euros. Zurückzahlen darfste dann ca. das doppelte.

    Super Sache. Bildung kostet nunmal Geld.

    An Hartz IV kommst du auch nicht so einfach wie du denkst. Da dürfen deine Eltern, Verwandten und so weiter alle Angaben machen, bzw müssen dies tun wenn du H4 beantragst, weil es könnte ja sein das dich wer anderes als Vater Staat durchfüttern kann. So einfach ist das Ganze nicht.

    Schau dich mal in anderen Ländern um, glaubst du da kriegt jemand ne Wohnung oder sonst was vom Staat bezahlt und kriegt Kohle vom Staat damit er studieren kann?
    An sich geht es einem hier in Deutschland was das angeht verhältnismäßig noch ziemlich gut.



    Kein Flame bleibt unbeantwortet
    I am 70% addicted to Counterstrike. What about you?

  10. #10
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    also

    meine eltern verklagen werde ich nicht, da ich weiss das sie nicht nur ein recht hohes einkommen haben sondern auch sehr hohe Ausgaben... natürlich muss ich das Thema nochmal ansprechen, aber in den 622 € ist ja auch schon der anteil des Kindergeldes von den eltern drin (ich weiss das es mein geld ist). und Laut Gesetzgeber reicht das THEORETISCH praktisch hab ich grad genug mein Leben hier zu finanzieren... sonst nichts...

    zu banned,

    es kommt ja beim bafög nicht darauf an dass deine Eltern arbeiten, sondern darauf wieviel sie dabei verdienen, wobei kosten nicht berücksichtigt werden....

    also müssten deine Eltern dir ja was zahlen können, anscheinend sind die ähnlich wie meine und wollen es nicht...

    und ja ich denke schon das es in anderen Ländern bessere Chancengleichheit gibt als hier in deutschland! Ob sie jetzt die Wohnung bezahlen oder auf studiengebüren verzichten ist mir gleich...

    Eine Ausbildung sollte für Menschen ohne reiche Eltern auch möglich sein und das ohne ewig in einer kleinstadt bei den Eltern wohnen zu müssen wo man sich zwischen betrieb a b und c für die ausbildung x y oder z entscheiden kann... ich möchte machen was ICH will ....

    klar kannst du birnen mit äpfeln vergleichen - aber macht das wirklich sinn? - ich meine das man in togo keine Ausbildung bezahlt bekommt ist mir auch klar aber wir leben NICHT im togo.

  11. #11
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot
    Zitat Zitat von WimblGrmpf Beitrag anzeigen
    aber in den 622 € ist ja auch schon der anteil des Kindergeldes von den eltern drin (ich weiss das es mein geld ist).


    wir hatten das schonmal in nem anderen Topic:
    es ist NICHT dein Geld. Schlag dir das ganz ganz gaaaaaaaaaaaanz schnell aus dem Kopf. Es soll FÜR DICH benutzt werden, aber es ist NICHT DIR !

    es kommt ja beim bafög nicht darauf an dass deine Eltern arbeiten, sondern darauf wieviel sie dabei verdienen, wobei kosten nicht berücksichtigt werden....
    stimmt auch nicht so ganz. Es kommt aufs Einkommen drauf an, nicht auf die Einkünfte.

    Eine Ausbildung sollte für Menschen ohne reiche Eltern auch möglich sein und das ohne ewig in einer kleinstadt bei den Eltern wohnen zu müssen wo man sich zwischen betrieb a b und c für die ausbildung x y oder z entscheiden kann... ich möchte machen was ICH will ....
    Da gebe ich in Teilen recht. Dennoch ist es möglich seine Ausbdilung zu finanzieren. Dann muss man eben den Arsch hochheben, sich nen Job suchen, in der freien Zeit pauken und sich ENORM einschränken. Nur sind sich die meisten zu bequem dafür.
    Oder wie wärs mit Kosten reduzieren ?
    Internet ? --> haste an jeder halbwegs normalen Uni kostenlos.
    Telefon ? --> die meisten geben ein VERMÖGEN für ihr Mobiltelefon aus. Das einzuschränken beschert einem schon ein paar Taler mehr. Ansonsten: Vertrag kündigen.
    Klamotten ? --> Second Hand (da gibts eh viel geilere Sachen, ganz im Ernst jetzt)
    etc etc

    machbar ist fast alles
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  12. #12
    Schütze
    Avatar von Mio
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Berlin/Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    89
    Name
    Chris
    Zitat Zitat von WimblGrmpf Beitrag anzeigen
    mit 150€ im Monat soll ich mein fressen bezahlen + kleidung + sachen die kaputt gehen (zb Fahrrad etc.)
    von 150 euro kann ich nur träumen .....

    ich bin für meine ausbildung extra über 600 km alleine umgezogen und bekomme zZ nichts vom staat NICHTS. meine monatliche miete beträgt 400 glatt, ich verdiene aber nur 380 + 150 euro kindergeld.
    heißt ich habe 530 euro im monat, davon gehen 400 € miete, 150 € fürs auto ( versicherung / benzin ) 30 € telecom und 40 € strom ab. also habe ich im monat ganze - 90 euro für essen / kleidung übrig. ich kann mein auto aber nicht verkaufen da ich darauf angeweisen bin.

    aber ganz ehrlich ich versuche lieber mich selber irgendwie über wasser zu halten als harz 4 zu beantragen und alle 2 tage ein telefonat mit zeitarbeitsfirmen zu führen. grade in der heutigen zeit ists nichts wichtiger als eine gute ausbildung und dafür würde ich noch so einiges mehr in kauf nehmen.

  13. #13
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Zitat Zitat von mope7 Beitrag anzeigen


    Willkommen in der Welt

    Ich versteh das mit den 1000 Euro @ Pratikum nicht, das kann gar nicht sein.

    anyway. Meine Wenigkeit bekommt weniger Arbeitslosengeld 1 als der Regelsatz von ALG2 beträgt

    Jetzt bin ich Student und dachte: yay, bekommste wenigstens Bafög

    naja:

    Ich hab noch immer nicht meinen Bafögbeschid und bin jetzt schon in den Miesen wegen Miete und Co.


    "Leicht" an Geld kommt man auch durchs Blutplasma spenden. Damit kommste im Monat auch nochmal auf 50-80 Euro.
    Man irgendetwas ist hier nicht richtig.
    Kluge Studenten-Köpfe die dieses Land später voranbringen, engagierte Azubis die kräftig und engagiert anpacken, werden unters existenzminimum gestutzt und müssen erwägen sich zu verschulden und Blutplasma zu spenden um über die Studienzeit zu kommen .

    Während durch eigene Profitgier in "existenznot geratene arme bemitleidenswerte" Banken (wie die IKB , die WEST LB, Bayern LB,) mit Milliarden zugeschüttet werden vom Staat.

    Jetzt kriegt der großkonzern Opel auch noch ne Milliarde gesponsert vom Steuerzahler.

    Geld scheint ja genügend da zu sein.

    Ich check es nicht.

    Ich will auch eine Milliarde.

  14. #14
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    dass da was nicht stimmt, da geb ich dir recht, dennoch bleibts bei der Aussage: Machbar ist es

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  15. #15
    Schütze
    Avatar von Mio
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Berlin/Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    89
    Name
    Chris
    ja sicher ist es machbar, die frage ist nur warum es einem so schwer gemacht wird eine gute bildung zu bekommen. die nächste frage wäre wie lange ist man dazu im stande es hinzu nehmen und wie lange hat man die kraft es durchzuhalten. ich persönlich habe in den 4 monaten schon über 15 kilo abgenommen und stehe kurz vor einem nervenzusammenbruch weil ich nicht weiß wie um alles in der welt ich die 3 jahre rum kriegen soll.

  16. #16
    Feldwebel
    Avatar von XXXNA
    Registriert seit
    08.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von camionero Beitrag anzeigen
    Man irgendetwas ist hier nicht richtig.
    Kluge Studenten-Köpfe die dieses Land später voranbringen, engagierte Azubis die kräftig und engagiert anpacken, werden unters existenzminimum gestutzt und müssen erwägen sich zu verschulden und Blutplasma zu spenden um über die Studienzeit zu kommen .

    Während durch eigene Profitgier in "existenznot geratene arme bemitleidenswerte" Banken (wie die IKB , die WEST LB, Bayern LB,) mit Milliarden zugeschüttet werden vom Staat.

    Jetzt kriegt der großkonzern Opel auch noch ne Milliarde gesponsert vom Steuerzahler.

    Geld scheint ja genügend da zu sein.

    Ich check es nicht.

    Ich will auch eine Milliarde.
    Ist ja so nicht richtig: Der Staat bürgt für die Banken. Die müssen dies also auch definitiv zurückzahlen.

    Die Bürgschaft ist dazu da, damit wieder Vertrauen in die Liquidität herrscht.

    Also die Banken bekommen dieses Geld nicht geschenkt.
    ]

  17. #17
    Stabsunteroffizier
    Avatar von Banned
    Registriert seit
    30.10.2008
    Ort
    KA
    Alter
    28
    Beiträge
    890
    Name
    Flosn
    Nick
    huRe, heat, eVi
    Clans
    [BiTcH]
    Zitat Zitat von WimblGrmpf Beitrag anzeigen

    zu banned,

    es kommt ja beim bafög nicht darauf an dass deine Eltern arbeiten, sondern darauf wieviel sie dabei verdienen, wobei kosten nicht berücksichtigt werden....

    also müssten deine Eltern dir ja was zahlen können, anscheinend sind die ähnlich wie meine und wollen es nicht...
    Ich bin eins von drei Kindern, meine eine Schwester studiert in HH und kriegt ein bisschen Geld von meinen Eltern. Meine andere Schwester ist Schwerbehindert und psychisch krank, studiert aber trotzdem in Heidelberg. Sie kriegt ebenfalls Geld von meinen Eltern, ich mache jetzt erstmal Zivi und wenn ich studieren werde, werde ich wohl auch ein TG von 200 Euro kriegen, also mein Kindergeld +50 Euro oder so.
    Bafög würde ich vll 5 Euro kriegen oder so. Einkommen ist sicher nicht schlecht, aber meine Eltern haben wegen diversen chronischen Krankheiten meiner Familienmitglieder eben hohe Ausgaben.


    Eine Ausbildung sollte für Menschen ohne reiche Eltern auch möglich sein und das ohne ewig in einer kleinstadt bei den Eltern wohnen zu müssen wo man sich zwischen betrieb a b und c für die ausbildung x y oder z entscheiden kann... ich möchte machen was ICH will ....
    Siehe mope. Wenn ich mir ne Bude Richtung Freising suche, darf ich wahrscheinlich wie Mio auch an die 400 Euro im Monat zahlen, d.h. Studienkredit mit 600 Euro im Monat aufnehmen über 3 Jahre. Je nachdem nebenher noch jobben, das ich von Anfang an schon Kohle zurückzahlen kann. Das kann jeder machen. Ist nur die Frage ob er sich verschulden will oder nicht. Das muss jeder für sich selber entscheiden, aber ich hab sicherlich kein Bock meine Rente als Einzelhandelskaufmann im Karstadt oder sonst wo zu verdienen. Du musst dir ein Job raussuchen den du 45 Jahre lang ausüben willst und für diesen Job wirst du dann wohl oder übel gewisse Opfer bringen müssen.

    Wenn du jeden Monat neue Kleider brauchst machst du auch irgendwas falsch. Ich hab zB manche Shirts und manche Hosen seit 2-3 Jahren und die sind an sich noch völlig i. O. kommt eben darauf an ob man seine Klamotten im H&M oder wo anders kauft und erstmal Wert auf Qualität legt.


    klar kannst du birnen mit äpfeln vergleichen - aber macht das wirklich sinn? - ich meine das man in togo keine Ausbildung bezahlt bekommt ist mir auch klar aber wir leben NICHT im togo.
    und ja ich denke schon das es in anderen Ländern bessere Chancengleichheit gibt als hier in deutschland! Ob sie jetzt die Wohnung bezahlen oder auf studiengebüren verzichten ist mir gleich...
    Du kriegst nicht nur in Togo keine Stütze vom Staat. Wenn du in England auf der staatlichen Schule bist kannst du es sogut wie vergessen nen gescheiten Job zu kriegen. Da müssen die Eltern ihre Kinder auch in die Privatschule stecken. USA kostet das College auch ein haufen Geld. Das sind jetzt zwei Beispiele die mir auf anhieb einfallen. Bei anderen europ. Ländern wird es ähnlich sein.



    Kein Flame bleibt unbeantwortet
    I am 70% addicted to Counterstrike. What about you?

  18. #18
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Zitat Zitat von Derksowitch Beitrag anzeigen
    Ist ja so nicht richtig: Der Staat bürgt für die Banken. Die müssen dies also auch definitiv zurückzahlen.

    Die Bürgschaft ist dazu da, damit wieder Vertrauen in die Liquidität herrscht.

    Also die Banken bekommen dieses Geld nicht geschenkt.
    Schenke du diesen über die Massenmedien verstreuten erklärungen keinen glauben.

    Erkläre mir wie eine Bank die faktisch Pleite ist und hoch verschuldet eine Milliarde zurückzahlen soll ?

    In dem sie diese über die Jahre verdient und mit den Unternehmensgewinnen abstottert ?
    Ausserdem müsste sie ja auf Gewinne zusätzlich noch steuern Zahlen + den Zins auf den Kredit.

    Aber von Gewinnen kann ja momentan gar nicht die rede sein.

    Die Kohle ist so gut wie geschenkt.

    Versuch du doch mal einen Kredit zu bekommen, wenn du in Finanzieller Schieflage geraten bist.

  19. #19
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Hm, jetzt da die Studiengebühren mit 389Euro wegfallen, ist alles viel einfacher. Ich kann mir das Geld einsparen und ziehe in einem Jahr in ne eigene Wohnung. Arbeiten tu ich für 700 Euro im Monat Teilzeit + 400Euro alle 2 Monate Familienbeihilfe. Dazu kommt noch dass ich ne einmalige Zahlung von 260Euro bekommen habe als Studiengebührenrückerstattung. Weiss nicht wie es in Deutschland ist aber derzeit ist es in Österreich sehr angenehm zu studieren. Man muss sich hier nur bei jedem Scheiß anmelden, irgendwo bekommt man schon noch Geld.

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  20. #20
    wildcat
    Avatar von huxl
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Kirrlach
    Alter
    29
    Beiträge
    2.971
    Nick
    huxl
    ich hab jetzt nichts gelesen außer dem ersten post.

    ich bin student und muss auch sämtliche abgaben bezahlen, plus studiengebühren. meinst ich kann mir eine 350€-wohnung leisten? natürlich nicht... erstmal nachdenken und dann motzen.
    wenn dir die 350€-wohnung mehr wert ist, als am wochenende mal feiern zu gehen, bitte. ist dann aber weder mein problem, noch das der andern, noch das von harz4-empfängern...
    where is my mind?

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stimmen sind weg ("wird gebaut","Ausbildung", usw.)
    Von MerlinTKN im Forum Technischer Support
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 00:47
  2. Ein bier auf hartz 4
    Von auRiuM im Forum Kuschelecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.12.2006, 19:42
  3. Zweite Ausbildung nach der Ersten?
    Von aNdRz im Forum Reallife
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 15:10
  4. Hartz IV
    Von FinSHeR im Forum ...:::SoDsW:::...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.2005, 10:09
  5. Hartz 4?
    Von Shadowin im Forum OFF-Topic
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 12.09.2004, 19:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •