+ Antworten
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 188
Like Tree42x Danke

Globale Erwärmung

Eine Diskussion über Globale Erwärmung im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von MrYuRi Doch, du bist mit diesem Job überfordert. Und wer solche schwachsinnigen Beiträge schreibt, hat von mir auch ...

  1. #121
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Doch, du bist mit diesem Job überfordert. Und wer solche schwachsinnigen Beiträge schreibt, hat von mir auch keine anderen Antworten zu erwarten. Da kannst du noch so oft Moderator sein
    Du wurdest darauf hingewiesen, dass die Diskussion zurück zum Topic geführt werden müsse. Verwarnung wegen Spam bzw. Missachtung der Mod bzw. in dem Fall Adminhinweise.

    Du kannst natürlich gerne Kritik an einer Entscheidung äußern, wenn du mit dieser nicht einverstanden bist. Bitte benutze dafür aber die PM-Funktion oder das Feedback-Forum - hier wurdest du deutlich genug darauf hingewiesen, dass die Diskussion wieder zum Thema und nicht den Weisungen des Mods übergehen soll.

    Und nun erneut bitte zurück zum Thema!
    Audi famam illius. Solus in hostes ruit. Et patriam servavit.
    Audi famam illius. Cucurrit quaeque. Tetigit destruens.
    Audi famam illius. Audi famam illius.
    Spes omnibus, mihi quoque. Terror omnibus, mihi quoque.

  2. #122
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Jo, zurück zum Thema (soweit das denn ordentlich möglich ist, da hier ja Quellen willkürlich zensiert werden)

    Warum die Sonne keinen Einfluss auf das Klima haben darf

    Achgut.tv sprach mit Henryk Svensmark vom Danish National Space Center und Nir Shaviv von der Universität Jerusalem über den Einfluss, den die Sonne und die kosmische Strahlung auf das Klima haben. Und darüber, warum sich die etablierte Klimaforschung so schwer tut, dies als wichtigen und vielleicht sogar bestimmenden Klimafaktor zu akzeptieren. Die Antwort könnte man so zusammenfassen: Wenn der Einfluss der Sonne größer ist, dann ist der des Menschen kleiner. Und das darf aus politischen Gründen nicht sein.

  3. #123
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012
    Zu diesem Video... Niemand (ernstzunehmendes) bestreitet, dass es nicht Faktoren gibt, die nicht in Menschenhand liegen, welche unser Klima beeinflussen. Daraus die Schlussfolgerung zu ziehen, dass der Mensch jedoch keinen Einfluss auf das Gesamtklima habe entbehrt jedoch jedem kausalen Zusammenhang und ignoriert die wissenschaftlichen Fakten, die in den vergangenen Jahren bestätigt haben, dass der steigende CO2 Ausstoß die Atmosphäre verändert und somit auch Einfluss auf das Klima hat. Aber ja, es gibt Profiteure, die gibt es jedoch sowohl auf der Seite derjenigen, die zeigen wollen, dass der Klimawandel von Menschenhand aufhaltbar ist(Solarindustrie/Windkraftrad-Hersteller, Ökostromanbieter), aber ebenso auch auf der anderen Seite(Braunkohlehändler, Mineralölkonzerne, Kohlekraftwerksbetreiber, Energiekonzerne) - daher ist es zu kurz gedacht zu behaupten es gäbe Leute in denen Interesse es liegt den menschen einen Klimawandel unterzujubeln, dass es die gibt, da stimme ich ja auch zu.

    Und die Argumentation, die aktuelle Kältewelle beweise das Gegenteil und widerlege die globale Erderwärmung ist ebenso falsch, da die Kettenreaktion die eine globale Erwärmung auf die verschiedenen Regionen der Welt hat (Schmelzen der Polkappen, Veränderung von Meeresströmungen, Windflussrichtungen) nicht zwingend sofort in einer dauerhaften und unmittelbaren Erhöhung der Temperaturen an jedem Ort der Erde führen müssen (es kann sogar zB. durch in die Ozeane fließendes kaltes Polarwasser und dem ausbleiben warmer Meeresströme regional zu Temperaturabsenkungen kommen), aber im Mittel ist es einfach ein belegter Fakt dass die Temperaturen auf unserem Planeten steigen, es sei denn du unterstellst, dass "die Klimafaschisten" an den Thermometern rumspielen.
    Audi famam illius. Solus in hostes ruit. Et patriam servavit.
    Audi famam illius. Cucurrit quaeque. Tetigit destruens.
    Audi famam illius. Audi famam illius.
    Spes omnibus, mihi quoque. Terror omnibus, mihi quoque.

  4. #124
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Pi-News ist keine rechtsradikale Website. Sie ist bestfenfalls das Werk einiger Wichtigtuer. Und selbst wenn es tatsächlich so wäre, dürfte das keine Rolle spielen.

    Ich halte es gelinde gesagt für eine ziemliche Unverschämtheit, die von mir gesetzten Links mit einem solchen Argument zu löschen, zumal es sich auch noch um einen mit völlig harmlosem Inhalt handelt. Solche Meinungen muss man aushalten können, einfach Links zu entfernen zeugt nicht gerade von einem besonders großen Faibel für die Meinungsfreiheit. Dass Blade mit seiner Position als Moderator anscheinend überfordert ist, hat er ja auch schon an anderer Stelle unter Beweis gestellt.

    Kann man nur hoffen, dass Leute wie er in dieser Gesellschaft nie über solche grundsätzlichen Fragen zu entscheiden haben werden und ihr Handlungshorizont auf popelige Internetforen beschränkt bleibt. Ich für meinen Teil verknüpfe ein solches Vorgehen eher mit der Zensur der Reichschriftungskammer unter den Nazis oder des ZK in der DDR, als mit einem Eintreten für Werte wie die Meinungsfreiheit, die uns allen wichtig sein sollten.
    wie die etablierung des dritten reiches gezeigt hat darf man solche äußerungen eben gerade nicht dulden. BEVOR und nicht während dieser Diktaturen bestand die möglichkeit dazu. volksverhetzug ala pi oder sarrazin ist gefährlich. was wären denn u.a. die logischen konsequenzen aus deren thesen?: wir sind besser --> die haben weniger existenzberechitigung -> raus mit denen aus schland --> scheisse, ressourcen gehen aus --> marktkonforme annektierung der rohstoffreichen staaten? je unzufriedener das volk ist, desto leichter kannste solche thesen verbreiten.
    mein gott junge, komm klar. zieh aus der essener asi-gegend woanders hin, wenn du es da nicht aushälst und offensichtlich ständig von irgendwem aufs maul kriegst. dann kriegste vielleicht mal nen rationalen blick auf die lage und siehst möglichkeiten, was zu ändern.
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Doch, du bist mit diesem Job überfordert. Und wer solche schwachsinnigen Beiträge schreibt, hat von mir auch keine anderen Antworten zu erwarten. Da kannst du noch so oft Moderator sein
    lol. außer dir dürfte das jeder als selfpown sehen. lächerlich.
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Jo, zurück zum Thema (soweit das denn ordentlich möglich ist, da hier ja Quellen willkürlich zensiert werden)


    lol. die sonne hat nen größeren einfluss aufs klima als der mensch. um mal die absurdität dieser aussage aufzudecken: hat die sonne in den letzten 200 jahren was anderes gemacht als vor 2000? falls nicht --> epic fail. sorry, ist jetzt übrigens ernst gemeinte frage auch an den rest des uf im rahmen des eigentlichen threads. oder habe ich da was falsch verstanden? hat sich bei der sonne was verändert?
    und deine quellen sind zum größten teil nunmal einfach scheisse. bild/broder/pi waren in den letzten 5 dabei. noch fragen?

    @edit: ich fände es von der adminschaft angemessen in sachen ausländerfeindlichkeit wie blade eindeutig stellung zu beziehen. pi ist leider kein karnevalsverein, sondern ein rechtsextremer laden, der NIRGENDWO eine stimme bzw. verlinkung kriegen sollte!
    Geändert von Wilma (11.02.2012 um 03:00 Uhr)
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  5. #125
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Zitat Zitat von moby3012 Beitrag anzeigen
    Daraus die Schlussfolgerung zu ziehen, dass der Mensch jedoch keinen Einfluss auf das Gesamtklima habe entbehrt jedoch jedem kausalen Zusammenhang und ignoriert die wissenschaftlichen Fakten, die in den vergangenen Jahren bestätigt haben, dass der steigende CO2 Ausstoß die Atmosphäre verändert und somit auch Einfluss auf das Klima hat.
    So langsam frage ich mich, ob ich es bin, der anfängt grenzdebil zu werden, oder ob vielleicht doch meine Gesprächspartner eine Macke haben könnten. Der Eine, seines Zeichens Chef-Aufseher dieses Forums und Experte für Allerlei, behauptet allen Ernstes, ich wolle, dass aus unseren Autos die Katalysatoren wieder ausgebaut werden. Und jetzt kommst du und wirfst in den Raum, ich sei der Meinung, der Mensch würde das Klima nicht beeinflussen? Und dann folgen noch Beschwerden, weil ich mich mit diesem geposteten Unfug nicht auseinandersetzen würde. Wollt ihr mich verarschen?

    Nun gut, zitiere ich mich halt selber aus diesem Thread: Globale Erwärmung

    Zitat Zitat von MrYuRi
    Grundsätzlich stimme ich dir zu: Wir wissen nur sehr wenig über diese Zusammenhänge, können also auch nicht sagen, wie bedeutsam sich der anthropogene Einfluss auf das Klima tatsächlich darstellt. Dennoch ist es immer wieder erstaunlich, mit welcher Selbstverständlichkeit der Anspruch der Wissenschaftlichkeit erhoben wird - man "hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen", wie du sagst. Mit Wissenschaft hat das aus meiner Sicht aber nichts mehr zu tun. Und mit welcher Unbekümmertheit dieser Anspruch auf sehr unkritische Art und Weise von den Medien weiterverbreitet wird, ist ebenfalls ein Armutszeugnis. Bei der Politik kann ich das ja noch irgendwie verstehen, da bin ich mittlerweile tolerant geworden, aber insbesondere an unsere öffentlich-rechtlichen "Informationsträger" sollte man höhere Erwartungen richten können. Ich erwarte hier eine neutralere Berichterstattung (auch zu anderen Themen, wie z.B. der Atomkraft) und ein Forum, bei dem Meinungsvielfalt im Mittelpunkt steht, und nicht ein Einheitsbrei vermittelt wird, der schon pseudoreligiöse Züge angenommen hat.
    Zitat Zitat von Wilma
    wie die etablierung des dritten reiches gezeigt hat darf man solche äußerungen eben gerade nicht dulden.
    Was man nicht dulden sollte sind die zahlreichen antisemitischen Einlassungen hier im Forum. Dass es im UF anscheinend zum guten Ton gehört, das Existenzrecht Israels in Frage zu stellen, es befürwortet wird, dass linke Extremisten vor Supermärkten gegen israelische Produkte demonstrieren und zum Boykott dieser aufrufen und dass dieser Post einfach so hingenommen wird, das sollte uns vor dem Hintergrund unserer Geschichte Sorgen machen, in der Tat. Aber das Alles ist deine Sache anscheinend ja nicht.

  6. #126
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Und jetzt kommst du und wirfst in den Raum, ich sei der Meinung, der Mensch würde das Klima nicht beeinflussen? Und dann folgen noch Beschwerden, weil ich mich mit diesem geposteten Unfug nicht auseinandersetzen würde. Wollt ihr mich verarschen?
    Wo habe ich das getan? Du musst nun einmal damit leben, dass wenn du hier irgendein Video postest auf das Video eingegangen wird - was ich getan habe. Ich habe nirgends behauptet dies wäre deine Sicht der Dinge, also leg mir das bitte auch nicht in den Mund.

    Zu deinem zitierten Post:

    Ja, unkritischer Konsum von Medien ist ein Problem der heutigen Zeit. Nur jedoch einfach eine konträre Position in einer Sache einzunehmen, die mutmaßlich eine gesellschaftlichen Mehrheit trägt und sich dann als kritischen Mediennutzer feiern zu lassen ohne sich auch kritisch mit der Gegenseite auseinandergesetzt zu haben ist finde ich zu einfach und genauso kontraproduktiv für die Diskussionskultur.

    Nebenbei, bitte nimm einen sachlichen Ton an. Ich möchte mich ja gerne mit dir zu dem Thema austauschen, nur wenn der Ton so untersetzt ist mit Anfeindungen("Grenzdebil", "Macke", "verarschen", etc.) und Beleidigungen fällt mir das schwer.

    Zu deinen Kritikpunkten bezüglich der Moderation empfehle ich dir das einmal im Feedbackforum anzusprechen, oder Posts die du als anstößig erachtest der Einfachheit zu melden, damit diesen Posts gesonderte Aufmerksamkeit geschenkt wird, diese können diskutiert werden, jedoch bitte nicht in diesem Thread hier.
    Audi famam illius. Solus in hostes ruit. Et patriam servavit.
    Audi famam illius. Cucurrit quaeque. Tetigit destruens.
    Audi famam illius. Audi famam illius.
    Spes omnibus, mihi quoque. Terror omnibus, mihi quoque.

  7. #127
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ich empfehle über ihn nur nur noch in der 3. Person zu schreiben, denn ein Gespräch von den alle Seiten profitieren wird nicht zu Stande kommen. In jeden Thread, diesen Thread und als Beispiel auf den letzten zwei Seiten sieht man das ja alles aus erster Hand. Golan geht direkt und umfassend auf seine Arugmentation ein, es folgt ein unkommentierter Link auf einen Blog mit rechtspopulistischen Hintergrund. Golan geht wieder auf den Beitrag ein und es kommt ein halbgarer Satz, darauf geht der gute wieder ein und es folgt nichts. Und so funktionieren alle seine Beiträge, immer wieder die gleichen Behauptungen und vollkommene Ignoranz des Gegenüber inkl. News Ticker Syndrom. Eine Diskussion über den Klimawandel und eigentlich so ziemlich alles ist mit ihn nicht möglich. Das habe ich mehrfach versucht und ist immer wieder gescheitert.

    Und mal davon abgesehen, schlimm genug das von ihm Dritte ständig substanzlos als Links Extremisten, Öko Faschisten usw. bezeichnet werden, aber das ich beständig als Antisemit gebrandmarkt werde ist doch über alle Maße beleidigend. Ich werde jetzt mal den Melden Button ausprobieren.
    Wilma, Golan und Diphosphan sagen Danke.

  8. #128
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Nun gut, zitiere ich mich halt selber aus diesem Thread: Globale Erwärmung

    Grundsätzlich stimme ich dir zu: Wir wissen nur sehr wenig über diese Zusammenhänge, können also auch nicht sagen, wie bedeutsam sich der anthropogene Einfluss auf das Klima tatsächlich darstellt. Dennoch ist es immer wieder erstaunlich, mit welcher Selbstverständlichkeit der Anspruch der Wissenschaftlichkeit erhoben wird - man "hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen", wie du sagst. Mit Wissenschaft hat das aus meiner Sicht aber nichts mehr zu tun. Und mit welcher Unbekümmertheit dieser Anspruch auf sehr unkritische Art und Weise von den Medien weiterverbreitet wird, ist ebenfalls ein Armutszeugnis. Bei der Politik kann ich das ja noch irgendwie verstehen, da bin ich mittlerweile tolerant geworden, aber insbesondere an unsere öffentlich-rechtlichen "Informationsträger" sollte man höhere Erwartungen richten können. Ich erwarte hier eine neutralere Berichterstattung (auch zu anderen Themen, wie z.B. der Atomkraft) und ein Forum, bei dem Meinungsvielfalt im Mittelpunkt steht, und nicht ein Einheitsbrei vermittelt wird, der schon pseudoreligiöse Züge angenommen hat.
    Das ist ja gerade der Punkt: von Seiten der Wissenschaft ist dem nicht so. Der IPCC Bericht geht zum Beispiel durchaus auch auf ein breites Spektrum an möglichen Ursachen ein und bietet mehrere Modelle. Die Darstellung, Klimawissenschaft wäre nur "Pöses CO2!!" kommt durch eine Falschdarstellung einerseits durch Medien, welche die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu sehr vereinfachen, und andererseits von eben jenen Leuten, die mit diesen Falschdarstellungen ihre eigene Position überhaupt erst legitimieren können.
    moby3012 sagt Danke.

  9. #129
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Ich würde moby hier beipflichten yuri: Wieso nicht einfach mal den Ton ändern? Wieso immer nur mit dem Finger auf andere zeigen? (Streiche ich diese Passagen in deinem Post dann bleibt nicht viel übrig ^^) Sowas provoziert doch nur Reaktionen von anderen. Also einfach die alten Kamellen in der Schublade lassen und dagegen mal beweisen, dass du dich doch auch noch vernünftig unterhalten kannst. Früher konntest du das jedenfalls... sogar Face2Face....
    Und in dem Thread gehts jetzt NURNOCH um globale Erwärmung! Alles andere ins Feedbackforum oder PM!
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  10. #130
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Zitat Zitat von moby3012 Beitrag anzeigen
    Wo habe ich das getan? Du musst nun einmal damit leben, dass wenn du hier irgendein Video postest auf das Video eingegangen wird - was ich getan habe. Ich habe nirgends behauptet dies wäre deine Sicht der Dinge, also leg mir das bitte auch nicht in den Mund.
    Ja, ich würde mich ja sehr darüber freuen, wenn du auf das Video eingegangen wärst. Bist du aber nicht. Du hast gepostest:

    Zitat Zitat von moby3012
    Daraus die Schlussfolgerung zu ziehen, dass der Mensch jedoch keinen Einfluss auf das Gesamtklima habe entbehrt jedoch jedem kausalen Zusammenhang und ignoriert die wissenschaftlichen Fakten, die in den vergangenen Jahren bestätigt haben, dass der steigende CO2 Ausstoß die Atmosphäre verändert und somit auch Einfluss auf das Klima hat.
    Das hat mit dem Video aber nix zu tun. Daher bin ich davon ausgegangen, dass sich dies auf meine Person bezieht, da es ja eine Reaktion auf meinen Beitrag war. Da du dies nun verneinst, muss ich annehmen, dass du einfach nur allgemein rumgeschwafelt hast, ohne jeden Zusammenhang, denn einen solchen kann ich hier ansonsten nicht erkennen. Weder ich, noch die beiden Wissenschaftler im Video, bestreiten, dass es einen anthropogenen Einfluss auf das Klima gibt. Es geht schlichtweg um das Einbeziehen unterschiedlicher Einflussgrößen und die richtige Gewichtung. Meinen Standpunkt habe ich durch mein Selbstzitat im vorherigen Post nochmal klargemacht.

    Zitat Zitat von moby3012
    Ja, unkritischer Konsum von Medien ist ein Problem der heutigen Zeit. Nur jedoch einfach eine konträre Position in einer Sache einzunehmen, die mutmaßlich eine gesellschaftlichen Mehrheit trägt und sich dann als kritischen Mediennutzer feiern zu lassen ohne sich auch kritisch mit der Gegenseite auseinandergesetzt zu haben ist finde ich zu einfach und genauso kontraproduktiv für die Diskussionskultur.
    Absolut richtig. Ich kenne beide Seiten und habe mir meine Meinung gebildet. Ich bin bezogen auf das Klima sozusagen der Agnostiker . Der Grund, warum ich hier häufig auf Quellen der anderen Seite der Medaille verweise, ist schlichtweg, weil mich der Einheitsbrei, der hier sonst herrschen würde, stört. Und da solltest auch du dich fragen, ob eine Quelle wie klima-luegendetektor.de die einzig richtige und eine neutrale Instanz darstellt. Für mich ist das nichts anderes als PI-News...

    Zitat Zitat von moby3012
    Nebenbei, bitte nimm einen sachlichen Ton an. Ich möchte mich ja gerne mit dir zu dem Thema austauschen, nur wenn der Ton so untersetzt ist mit Anfeindungen("Grenzdebil", "Macke", "verarschen", etc.) und Beleidigungen fällt mir das schwer.
    Ich hatte nicht den Eindruck, dass du das möchtest. Aber wenn der Wille bei dir ernsthaft vorhanden ist, soll es an mir nicht scheitern - ich habe nix gegen dich, falls du das denken solltest. Ich halte es dennoch für höchst bedenklich, hier nun anzufangen, Links auf Websites wie PI-News zu zensieren. Man kann darüber streiten, ob es erlaubt sein soll, auf rechtsradikale Websites zu verlinken oder nicht. Meinem Verständnis von Meinungsfreiheit nach sollte dies gestattet sein, es sollten sehr tolerante Maßstäbe gelten, ich bin z.B. auch sehr dafür, dass hier Links zu Websites und Videos von islamischen Fundamentalisten gepostet werden dürfen, um eine Diskussionsgrundlage zu haben. Bei sehr krassen Verfehlungen (Anleitungen zum Bombenbau, Steinigungen etc.) natürlich nicht. Aber PI-News ist ja noch nicht mal das. Selbst auf Wikipedia (!!) kann man nachlesen, dass der Verfassungsschutz diesen Blog nicht als rechtsradikal einstuft. Und nur weil Genosse Wilma in typischer Manier anfängt zu hyperventilieren, ist das noch lange kein Grund, diesem Gebärden vorauseilenden Gehorsam zu leisten.

    Ich stelle mir schon die Frage, ob ebenso gehandelt worden wäre, wenn es sich um die Antifa oder eine andere linksreaktionäre bis linksextreme Gruppe gehandelt hätte. Als ich ein Video von Pierre Vogel gepostet hatte, wo dieser forderte, in Neukölln die Scharia einzuführen und Dieben die Hände abzuhaken, hat das komischerweise niemanden gestört. Ich bin wie gesagt der Meinung, es sollte (fast) alles erlaubt sein. Ist natürlich auch nur bis zu einem gewissen Grad umsetzbar, da man als Forenbetreiber die rechtlichen Gegebenheiten nicht außer Acht lassen kann und sollte, das sehe ich natürlich ein.

    Zitat Zitat von moby3012
    Zu deinen Kritikpunkten bezüglich der Moderation empfehle ich dir das einmal im Feedbackforum anzusprechen, oder Posts die du als anstößig erachtest der Einfachheit zu melden, damit diesen Posts gesonderte Aufmerksamkeit geschenkt wird, diese können diskutiert werden, jedoch bitte nicht in diesem Thread hier.
    Das wäre nur Zeitverschwendung, denn dafür fehlt dem UF derzeit (zumindest hier im Off-Topic) kompetentes Personal. Solange jemand wie Blade hier in bester Oberlehrer-Manier den Rohrstock schwingen kann, Quellen zensiert und absurde Verwarnungen ausspricht, wüsste ich nicht, woraus sich mein Vertrauen in die Instanzen dieses Forums speisen könnte. Solch ein Beitrag wird z.B. nicht beanstandet. Von den teils antisemitischen Verfehlungen, auf die ich weiter oben aufmerksam gemacht habe, mal ganz zu schweigen.

    Zitat Zitat von Golan
    Das ist ja gerade der Punkt: von Seiten der Wissenschaft ist dem nicht so. Der IPCC Bericht geht zum Beispiel durchaus auch auf ein breites Spektrum an möglichen Ursachen ein und bietet mehrere Modelle. Die Darstellung, Klimawissenschaft wäre nur "Pöses CO2!!" kommt durch eine Falschdarstellung einerseits durch Medien, welche die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu sehr vereinfachen, und andererseits von eben jenen Leuten, die mit diesen Falschdarstellungen ihre eigene Position überhaupt erst legitimieren können.
    Naja, naja, die IPCC-Berichte wurden auch schon sehr häufig von vielen Seiten kritisiert. Da wäre ich vorsichtig. Dass die Medien ein ziemliches Zerrbild abliefern, sehe ich auch so (s. Klaus Kleber ). Den PI-News-Artikel, der dies auch sehr anschaulich und witzig demonstriert hat, darf ich hier ja leider nicht mehr posten.

    Zitat Zitat von Blade
    Ich würde moby hier beipflichten yuri: Wieso nicht einfach mal den Ton ändern?
    Herr Moderator, warum nicht einfach mal an die eigene Nase packen und selber den Ton ändern? Ich habe ja Verständnis dafür, dass es manchen Leuten schwerer fällt, andere Meinungen zu ertragen, aber es ist unfair von dir, dich über meine Antworten zu beschweren, wenn sie doch nur eine Reaktion auf solche Beiträge darstellen, die durchpflügt sind mit wirren Unterstellungen, Behauptungen und provokanten Formulierungen. Nur weil du jetzt Moderator bist, hast du noch lange keinen Freifahrtschein. Wenn du eine andere Antwort von mir willst, gib dir erst mal selber mehr Mühe. Jeder bekommt das, was er verdient!

    edit:
    Guter Beitrag über die Klimareligion und ihre Propheten:

    Geändert von MrYuRi (12.02.2012 um 07:08 Uhr)

  11. #131
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Naja, naja, die IPCC-Berichte wurden auch schon sehr häufig von vielen Seiten kritisiert. Da wäre ich vorsichtig. Dass die Medien ein ziemliches Zerrbild abliefern, sehe ich auch so (s. Klaus Kleber ). Den PI-News-Artikel, der dies auch sehr anschaulich und witzig demonstriert hat, darf ich hier ja leider nicht mehr posten.
    Ich bin mir sicher, du findest im Notfall einen anderen, oder kannst es mit eigenen Worten wiedergeben. Ansonsten verstehe ich schlicht nicht, was denn eigentlich dein Punkt ist.

  12. #132
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Mein Punkt ist, dass es auch gute Gründe gibt, das IPCC und ihre Berichte stärker zu hinterfragen, als das manchmal vielleicht passiert. Es handelt sich dabei um keinen heiligen Grahl und es gab ja in der Vergangenheit auch immer mal wieder die ein oder andere Kontroverse. Schönes Beispiel wäre z.B. die Arbeit von Svensmark, der oben im Video vorkommt und dessen Arbeiten bis jetzt (soweit ich weiss) noch nicht berücksichtigt wurden. Auch Helmut Schmidt hatte sich mal skeptisch gegenüber dem IPCC geäußert und eine Untersuchung angemahnt.

    Prof. Vahrenholt ist heute Abend übrigens zu Gast bei "Unter den Linden" auf Phoenix und diskutiert dort mit Prof. Hubert Weiger (Vorsitzender Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)):
    http://www.phoenix.de/content/phoeni...ssionen/437980

  13. #133
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012
    Guter Tipp, Danke! Werd ich mir ansehen! Bin eh nen (Polit-)Talkshowjunkie bei sowas
    Audi famam illius. Solus in hostes ruit. Et patriam servavit.
    Audi famam illius. Cucurrit quaeque. Tetigit destruens.
    Audi famam illius. Audi famam illius.
    Spes omnibus, mihi quoque. Terror omnibus, mihi quoque.

  14. #134
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Mein Punkt ist, dass es auch gute Gründe gibt, das IPCC und ihre Berichte stärker zu hinterfragen, als das manchmal vielleicht passiert. Es handelt sich dabei um keinen heiligen Grahl und es gab ja in der Vergangenheit auch immer mal wieder die ein oder andere Kontroverse.
    Das ist der erste wirklich vernünftige Satz den ich seit mehr als zwei Seiten von dir lese aber ja da stimme ich dir zu.
    Nur wie? Oder besser erstmal nichts tun? Das ganze ist wie immer eine schwierige Sache...
    Was mich diese Woche fasziniert hat ist folgendes:
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-11647158.html

    „Biokraftstoff schadet Klima“
    Nach der Studie belasten herkömmliche Kraftstoffe aus Erdöl das Klima mit 87,5 Gramm Kohlendioxid je Megajoule. Palmöl erreicht mit 105 Gramm einen höhere Wert - fast so hoch wie der umstrittene Teer- oder Ölsand mit 107 Gramm. Der Wert für Biokraftstoff aus Soja liegt bei 103 Gramm, für Raps bei 95 Gramm. Dieser Wert trifft vor allem die deutschen Hersteller von Biodiesel hart. Nach Angaben des Biokraftstoffverbands wird in Deutschland 87,5 Prozent des Biodiesels aus Raps gewonnen. Die Kohlendioxidwerte für Zuckerrüben und Zuckerrohr liegen bei nur 34 und 36 Gramm.

  15. #135
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Diphosphan Beitrag anzeigen
    Das ist der erste wirklich vernünftige Satz den ich seit mehr als zwei Seiten von dir lese aber ja da stimme ich dir zu.
    Nur wie? Oder besser erstmal nichts tun? Das ganze ist wie immer eine schwierige Sache...
    Was mich diese Woche fasziniert hat ist folgendes:
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-11647158.html

    „Biokraftstoff schadet Klima“
    Nach der Studie belasten herkömmliche Kraftstoffe aus Erdöl das Klima mit 87,5 Gramm Kohlendioxid je Megajoule. Palmöl erreicht mit 105 Gramm einen höhere Wert - fast so hoch wie der umstrittene Teer- oder Ölsand mit 107 Gramm. Der Wert für Biokraftstoff aus Soja liegt bei 103 Gramm, für Raps bei 95 Gramm. Dieser Wert trifft vor allem die deutschen Hersteller von Biodiesel hart. Nach Angaben des Biokraftstoffverbands wird in Deutschland 87,5 Prozent des Biodiesels aus Raps gewonnen. Die Kohlendioxidwerte für Zuckerrüben und Zuckerrohr liegen bei nur 34 und 36 Gramm.
    ich habe vor einiger zeit nen bericht gesehen, wo die den anbau von zuckerrohr in südamerika gezeigt haben. das findet da seit jahrzehnten (!) großflächig und streng kontrolliert statt (also verhinderung von wildanpfalnzung etc.). der biospritanteil ist bei denen auch wesentlich höher als 10%. da wunderte ich mich, warum hierzulande 10% technisch schon ein prob darstellen sollen. hersteller-lobby?^^
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  16. #136
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    In Brasilien gibt es ja E90 und die PKW sind jetzt nicht gerade state of the art. Den Umbau (den eigentlich jedes Fahrzeug dort hat) erledigen die in ein paar Stunden. Ich selber tanke nur E10 und LPG. Gut bei meinen 20 L die ich in 3 Monaten benötige kann mir das auch egal sein aber dennoch ich sehe nicht ein was da mit einem gutem Motor der kein FSI ist passieren soll. Interessant ist auch, dass viele Golf keine E10 Freigabe habe. Tja es geht halt nicht alles Verbrauch runter und Ethanolquote erhöhen.
    Somit ein klares Jein zu diesem Thema, denn moderen FSI können schon Probleme mit dem E10 Sprit haben aber genrell sind das lösbare Themen.
    In BRA wird das ganze auch staatlich seit Jahren massiv gefördert und anders hätte BRA auch nicht sein Wachstum so realiseren können.

    Ich finde diese Studie auch recht lol denn letztendlich ist es nicht eine Frage viele CO_2 da theoretisch produziert wird sondern es ist eher eine Frage weiviel CO_2 recycled werden kann und wie effektiv der Zyklus ist.

    Bei nachhaltig angebauten Zuckrrohr wage ich mal zu bezweifeln, dass gerade in BRA überhaupt ein mehr an CO_2 entsteht...

  17. #137
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Prof. Vahrenholt bei "Unter den Linden":

    Golan sagt Danke.

  18. #138
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Schade, dass das Thema so oberflächlich behandelt wurde. Weiger enttäuscht hier wirklich mit Allgemeinplätzen, leerer Rhetorik und Schmollen. Vahrenholt hingegen ist viel souveräner, vor allem hat er mit seiner Kritik eben durchaus eine Basis - man mag über die Interpretation streiten, aber es ist doch um einiges substantieller als "Der ist RWE!!!". Wobei leider allerdings beide irgendwie als Stammtischnerds rüberkommen, KA wen das überzeugen soll.
    Irgendwie kommt Minhoff als der bodenständigste rüber. oO

    Fühle mich aber gut unterhalten. Irgendwie süß.
    Geändert von Golan (15.02.2012 um 11:13 Uhr)
    LanceVance sagt Danke.

  19. #139
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Zitat Zitat von Golan Beitrag anzeigen
    Weiger enttäuscht hier wirklich mit Allgemeinplätzen, leerer Rhetorik und Schmollen.
    Das wundert mich kaum, da ich ihn ja noch von der ein oder andere Veranstalltung kenne...tja...

  20. #140
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Dieser ganze Klimawahnsinn treibt wirklich die unglaublichsten Blüten: http://www.welt.de/debatte/kommentar...-absurdum.html

    Zitat Zitat von Welt Online
    Im Jahr 2050 werden zwei Milliarden Menschen mehr als heute leben. Mehr Lebensraum, mehr Ackerfläche werden benötigt. Beides gilt als nahezu erschöpft. Deshalb sind neue Technologien gefordert, auch neues Saatgut.

    Vor diesem Hintergrund wird es von Tag zu Tag zynischer, in welcher absurden Bewegung wir Deutschen den Rest der Welt mitreißen wollen. Die neue „grüne Revolution“ wird ausgebremst, biotechnologische Ansätze werden zum Teufelszeug deklariert. Die Menschheit möge sich vom Ökolandbau ernähren.
    Die gleichen Leute, die sich für Biolandbau und Biosprit aussprechen, schieben dann den Bankern die Schuld in die Schuhe, wenn der Hunger in der Welt zunimmt. Einfach nur scheinheilig (oder dumm). Habe ich schon erwähnt, dass Bio-Gurken mehr Tote auf dem Gewissen haben als Fukushima?

    edit:
    Echt unglaublich, auf was für ein billiges Niveau sich dieser "Klimaforscher" Latif mittlerweile herabgelassen hat. Wird Zeit, mal die Höhe der Forschungsgelder zu überprüfen. Langsam werden die Herrschaften wohl nervös.



    edit2: Natürlich Bio-Sprossen, nicht Bio-Gurken.
    Geändert von MrYuRi (15.02.2012 um 23:21 Uhr)

+ Antworten
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tutorial Globale Eroberung Truppen im Hafen
    Von Markus58 im Forum Tiberium Wars & Kanes Rache
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 12:14
  2. Globale Eroberung
    Von C_E. im Forum Tiberium Wars & Kanes Rache
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 17:57
  3. KW Globale Eroberung Video
    Von C_E. im Forum Tiberium Wars & Kanes Rache
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 16:18
  4. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 14:26
  5. GLOBALE ABSTIMMUNG
    Von EraZorX im Forum L-O-F
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.08.2002, 17:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •