+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Gewalt gegen Kinder

Eine Diskussion über Gewalt gegen Kinder im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; hey, war auf ner fetten LAN party, kenne die leutz net, mein kumpel iss bei dem inner klasse. also die ...

  1. #1
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    4

    Daumen runter Gewalt gegen Kinder

    hey, war auf ner fetten LAN party, kenne die leutz net, mein kumpel iss bei dem inner klasse.
    also die party schmiss ein 17 jähriger weil seine eltern nicht da waren.
    ich war da weil mein kumpel mich mitnehmen durfte

    war ziemlich cool, abends auch gesoffen der 13 jährige bruder von dem 17 jährigen gastgeber war auch anwesend (hab ihm aba allen smirrnoff weggenommen [und selber getrunken] )

    mir fielen dann im hause löcher in türen auf, also solche dellen wie wenn man ne tür aufmacht und die knallt dann gegen den schrank, aber von aussen, daher fragte ich den kleenen mal wie die das hingekriegt haben, und dabei stellte sich heraus dass der stiefvater mit dem die mutter zusammenlebt im streit ziemlich aggressiv wird und den 13 jährigen schon nen arm (mit dem schlappen) gebrochen hatte... ucg weiss nur dass der stiefvater immer noch da wohnt, aber habe mich nicht erkundigt ob es zu einer anzeige gekommen ist (denke mal nicht).

    das einzige was ich heute auf so homepages gefunden habe über die folgen von solchen umständen, wobei ich nicht den eindruck hatte dass die oder der irgendwie verstört gewesen seien. dennoch regt es mich ziemlich auf dass dieser bub (13 jahre, 8. klasse) unter so nem shice stievvater leiden muss. ich hatte allerdings eher den eindruck als wüßten die gebrüder was da abläuft, sie schienen nicht allzu viel von dem stiefvater zu halten
    naja, was meint ihr, sollte man die einfach mal machen lassen und sich mal lieber raushalten (es wird ja schon nähere bekannte geben denen ausartungen auffallen würden) oder sollte ich mich da näher erkundigen evtl. nochmal per post oder irgendwie werde ichs ja hinbekommen die nochmal durch den kumpel zu treffen. ?

  2. #2
    Mainforum-Moderator
    Avatar von kilinator
    Registriert seit
    28.07.2001
    Beiträge
    15.238
    Clans
    TMF, CMB, MOON, RAP
    Gewalt gegen kinder (also richtiges schlagen und vergewaltigen, ned so ein kleines tatscherl aufn popo :P) is eines der dinge, die einfach nicht sein müssen. Ich bin generell sowieso gegen gewalt in jeglicher form, und kinder misshandeln is eine der schlimmsten arten davon.

    Hast du irgendwie kontakt zu dem der die lan gemacht hat? Ich mein geht ihr auf die selbe schule nur in andere klassen oder geht ihr auf verschiedene oder so. Weil wenn du mit ihm auf die gleiche schule gehst, kannst dich mit ihm ja mal unterhalten.

  3. #3
    Rede doch einfach mal mit den Brüdern.... Nicht dass du dir später vorwerfen musst, du seist einer der Leute gewesen, die immer weggeschaut haben

    Kindesmisshalndlung gibt es viel zu oft und wird sehr selten aufgedeckt und bestraft
    Das Thema ist heikel, da die Definition der Grenze zwischen elterlicher Erziehungsmaßnahme und Mißhandlung nicht eindeutig zu machen ist
    Suche doch mal im i-net danach oder informiere dich über Bücher. Es gibt auch sicher Beratungsstellen...
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  4. #4
    Viam meam facio
    Avatar von Clemens
    Registriert seit
    09.08.2001
    Ort
    Sulz
    Alter
    30
    Beiträge
    8.424
    ja, schau dass mit den brüdern in kontakt kommst(über deinen kollegen am ehesten nimm ich mal an...), sie wissen sicherlich die beste lösung, wie es weiter gehen sollte... wie diese schwierige situation bewältigt werden sollte...



  5. #5
    Was au noch nützlich ist: Kinderschutzbund.
    Die haben in vielen Städten einen Sitz, an den sich Opfer wenden können. Da guckst am besten im telefonbuch nach
    Wenn ihr sowas net habt, dann gibt´s`ne überregionale Stelle:

    Deutscher Kinderschutzbund
    Bundesverband e.V.
    Schiffgraben 29
    30159 Hannover
    Tel. 0511/304850

    Und hier noch eine gebührenfreie Telefonstelle des Kinderschutzbundes:

    0800/1110333

    Hier sitzen ehrenamtliche Mitarbeiter, die für eine solche beratung ausgebildet sind
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  6. #6
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    Original geschrieben von c0mtesse

    Das Thema ist heikel, da die Definition der Grenze zwischen elterlicher Erziehungsmaßnahme und Mißhandlung nicht eindeutig zu machen ist
    ...
    könnte man schon.... denn sobalds Schläge von den Eltern gibt,ist das ein zeichen dafür,dass die Erziehung fehlgeschlagen is,und das ist Mißhandlung.
    Gut,ich hab auch so den einen oder andern Pantofelklaps von meinem Vater bekommen (und ganz viele von meinem Bruder[das is aber wieder was anders]), aber ich kann aus heutiger Sicht sagen,dass es mir nicht geschadet hat!

    Aber wenn es in diesem Maß vorkommt,dass der (Stief)Vater Türen eindrückt.... versuchen mit dem Freund reden,oder eine gute Freundin soll das Thema mal zur Sprache bringen (denn mit Frauen is es einfacher zu sprechen als mit Männern), und dann mal gucken,wie man weiter vorgeht.
    Wenn ich in dieser Situation wäre,würd ich mir viele Meinungen (diskret) einholen um mal zu Überprüfen,wie auch andere darüber denken.

  7. #7
    Oberfeldwebel
    Avatar von Björn
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    2.629
    Nick
    BeerJay
    Clans
    nope
    ui
    also ich finds ja wirklich ******** ich selber bin da auch voll gegen
    naja ich mein was willste du da machen
    ich denke mal nicht das du da weit kommen wirst aber versuchen kannst du das ja

  8. #8
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    also ich hab von meinem vadda nur einmal wirklich eine gescheuert bekommen.. aber da binsch ich durch den halben raum geflogen eyh Oo

    k, hab auch ziemlichen scheiss gbaut ~_~

    sonst aber NICHTS, nicht das kleinste anzeichen...

    schon das androhen von schlägen isen zeichen, dass da was nit glatt läuft Oo

    und was du da beschreibst: dellen in den türen

    mann, das muss heftigt gerumst haben...

    ich würd mich erstmal mit dem kleinen in verbindung setzen.. die brüder anlabern muss aber auch sein... aber sehr diskret den anderen gegenüber...

    maybe würde ich dann mit dem 13jährigen zum jugendamt oder zum kinderschutzbund (thx für die adresse com) gehen

    gute freundin das thema zur sprache bringen ? würd ich auf keinen fall machen... offen darüber reden kannst du nur mit dem opfer

    die mutter mit einbeziehen würd ich auch erstmal nicht... geh zuerst zu leuten die dir helfen können, die sagen dir dann auch, wei du (oder besser der bub) weiterverfahren kannst...

    ich nehme mal stark an, dass die mutter auch von den schlägen weiß... jetzt gibts da 2 möglichkeiten:

    1) sie is zu feige was zu sagen (wird maybe auch geschlagen Oo)
    2) sie steht hinter ihrem freund

    du weisst es vorher nit und wenn du mit ihr redest, könnt es vollek anne nach hinten losgehen...

    dafür gibts diese stellen... mann muss nicht erst zu "erwachsenen" rennen um deren rat einzuholen... oder würdet ihr erst eure eltern fragen bevor ihr beim sorgentelefon anruft ?

    kurz: red erstmal klartext mit dem bub, versuch ein wenig (diskret) über die brüder rauszubekommen und geh dann zu einer stelle, die dir helfen kann.... und bewahre stillschweigen.. erzähl das blos nicht deinen klassenkameraden oder sonstigen, bis die ganze sahe vorbei ist !

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  9. #9
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    Na,der Vorschlag mit der Freundin...muss man ja net machen. Könnte aber auch sein,dass sich der Junge nem Mädchen schneller öfnet als nem andern Jungen.

  10. #10
    Original geschrieben von AKira223


    könnte man schon.... denn sobalds Schläge von den Eltern gibt,ist das ein zeichen dafür,dass die Erziehung fehlgeschlagen is,und das ist Mißhandlung.
    Gut,ich hab auch so den einen oder andern Pantofelklaps von meinem Vater bekommen (und ganz viele von meinem Bruder[das is aber wieder was anders]), aber ich kann aus heutiger Sicht sagen,dass es mir nicht geschadet hat!

    Aber wenn es in diesem Maß vorkommt,dass der (Stief)Vater Türen eindrückt.... versuchen mit dem Freund reden,oder eine gute Freundin soll das Thema mal zur Sprache bringen (denn mit Frauen is es einfacher zu sprechen als mit Männern), und dann mal gucken,wie man weiter vorgeht.
    Wenn ich in dieser Situation wäre,würd ich mir viele Meinungen (diskret) einholen um mal zu Überprüfen,wie auch andere darüber denken.
    Ich meinte, dass die gesetzliche Definition nicht ausreichend ist. Außerdem sind sich die Leute nicht drüber einig: Ist es bereits Kindesmißhalndlung, wenn ein Elternteil sein Kind mit`m Kochlöffel auf`n Hintern schlägt oder ist das lediglich eine konservative Erziehungsmaßnahme?
    Fängt die Mißhandlung schon mit dem Einsperren in der Besenkammer an?
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  11. #11
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot
    Original geschrieben von c0mtesse

    Fängt die Mißhandlung schon mit dem Einsperren in der Besenkammer an?


    JA !

    wenn es ernst gemeint ist auf jeden fall

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  12. #12
    Oberfeldwebel
    Avatar von Björn
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    2.629
    Nick
    BeerJay
    Clans
    nope
    ich hab von meinem vater noch nie schläge bekommen
    wenn den is es nur spaß also ne kleine beulerei zwischen uns(zum spaß)
    aber so wirklich hat mien vater noch niiiiiieeeeeeeee was bei mir gemacht
    als meine mutter mal angedeutet hat(früher)
    hat er gleich geschrien lass die kinder in ruhe

  13. #13
    Für mich auch, mopi
    Ich wollte damit doch nur sagen, dass die gesetzliche(oder wie auch immer man das nennt) Definition nicht ausreichend ist.....
    Für eine Anzeige gegen einen Vater/eine Mutter, welche/r ihr/sein Kind für irgendwelche"böse" Dinge, die es getan hat, in ein Zimmer oder sonstwohin als Strafe sperrt, wird die Polizei dem sicher nicht nachgehen. Es ist wirklich schwierig, die Grenze zu ziehen. Früher war es ja normal, dass man Kinder richtig geschlagen hat. Schlägt also heutzutage jemand sein Kind als Erziehungsmaßnahme, so werden sich die zuständigen Beamten sicher fragen: Ist das jetzt Mißhandlung oder eine konservative Erziehungsmaßnahme der Sorgeberechtigten?

    Kindesmißhandlung wird in den seltensten Fällen aufgedeckt(leider). Meistens kommt es erst gar nicht zu Anzeigen, weil man die Schläge nicht als Mißhandlung, sondern als Erziehungsmaßnahme(wenn auch harte) sieht. Die Erziehung liegt nunmal in den Händen der Eltern....

    Weitere Probleme sind die Opfer. Sie haben meistens nicht den Mut, ihre Eltern anzuzeigen. Hier zeigt sich (ähnlich wie beim sexuellen Mißbrauch), dass die Kinder sich schämen bzw. es nicht wollen, ihre Eltern vor Gericht anzuklagen

    Zudem kommt, dass Mißhandlung wie eine Gehirnwäsche wirkt(wenn du was sagst, kommst du ins Heim etc.....)

    Außerdem sind die meisten Eltern, welche ihre Kinder mißhandeln, fast schon Profis im vertuschen. So lässt sich die Mißhandlung meist nur feststellen, wenn die Spuren noch deutlich auf dem Körper sichtbar sind und von einem Arzt bestätigt werden können.

    Ein sehr heikles Thema....
    Viele Leute haben schon ihren Job riskieren müssen, weil sie mißhandelten Kindern geholfen haben.
    Vor diesen Leuten hab ich wirklich ma sehr großen Respekt
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  14. #14
    Dumme Nuß
    Avatar von Shadowin
    Registriert seit
    16.04.2003
    Ort
    Bei Frankfurt/M
    Alter
    35
    Beiträge
    4.307
    naja, du hast es per zufall entdeckt und erzählst einerseits er macht keinen verstörten eindruck.,.. andererseits hätte sich der kleine offensichtlich mit smirnoff voll laufen lassen, hättest du dies nicht von vornherein unterbunden....

    mit 13 ist er noch total an die eltern gebunden, die prägen ihn noch wahnsinnig stark, er wird von seinen eltern sehr viel lernen und zwangsweise übernehmen und sei es das wegschauen der mutter oder das ausrasten des vaters, es ist beides inkorrekt.

    was macht man als aussenstehender? einmischen? ignorieren? vergessen?
    schwierig, allein schon der kampf mit dem eigenen gewissen. was kannst du dem kleinen am allerbesten anbieten, ohne ihn womöglich in gefahr zu bringen (auch wenn es ohne absicht ist)?
    es ist wohl vertrauen, freundschaft und hilfe, die du ihm anbieten kannst, mehr ist leider kaum drin. spiel dich nicht als retter in der not auf, du würdest ihn wahrscheinlich wohl schneller verscheuchen als aus der reserve locken.

    was ist mit dem bruder? er sollte eigentlich zu seinem kleinen bruder halten und ihm helfen. er wurde wahrscheinlich ähnlich "erzogen" und hält sich aus dem drama raus. er ist in diesem sinne unschuldig, da er auf eine art schon verkorkst ist.

    auf jeden fall würde ich keine wilden pferde aufscheuchen, die familie MUSS das alles wissen und hat ihre eigene art, damit umzugehen und vorlaute fremde, die diese sache offensichtlich aufdecken bringen nur mehr ärger. denke mal über sätze vom vater nach, die kommen könnten: "Woher weiß der davon? Hast du was gesagt? Du bleibst ab jetzt zuhause! Keine freunde mehr!" <-- er würde total verkapseln und sozial verwahrlosen, für 13jährige ist das pures gift.

    als ich 13 war habe ich auch von den methoden der eltern von meiner besten freundin mitbekommen. mutter ignorierte, vater schlug zu wenn er nen schlechten tag hatte (also ca. 3-4 mal die woche) ich wußte mir nicht zu helfen und habe meine freundin so oft es ging aus dem haus geholt. sie blühte regelrecht auf wenn sie fort von daheim war. irgendwann verplapperte ich mich bei denen im haus und ich wurde von einer zu andern sekunde zeuge von solchen prügel-attacken und konnte nix machen weil ich selber beim versuch einzugreifen über die fallende freundin gestolpert bin. das kam nur, weil der vater unfreiwillig vor die tatsache gestellt wurde, dass ich bescheid wußte. wenn ich da war hat die familie immer auf liebevoll und nett gemacht, ein großes falsches spielchen halt, wie in soooo vielen haushalten.... das typische heuchel-verhalten gestörter verhältnisse dieser gesellschaft.

    achja... bitte versteht mein posting nicht falsch: grundsätzlich würde ich zuerst sagen: ANZEIGEN! der wichser gehört eingebuchtet! aber es geht hier nicht um die strafe der täter sondern um den bestmöglichen schutz der opfer. ohne elternaufwachsen zu müssen und ungewollt zu sein, abgeschoben zu werden von einem heim ins nächste, sich vor pflegefamilien zu rechtfertigen und dem verfall der eigenen eltern vor gericht zusehen zu müssen ist ein weit schlimmeres übel, denn auch das brennt sich in die seele... unheilbar. schlagende eltern kann jedes kind einfach als "doof" einstufen und später mit dem satz "so will ich nie sein" leben (lernen). das wäre "nur" ein Trauma. das andere sind ein ganzer haufen traumata, die noch viel schlechter zu bewältigen wären als "nur" eins.
    Geändert von Shadowin (22.10.2003 um 21:20 Uhr)

  15. #15
    213.202.195.10:27015
    Avatar von pure30cm
    Registriert seit
    01.11.2001
    Ort
    schweiz,
    Alter
    29
    Beiträge
    2.533
    Clans
    [HF] Hamburger Funclan
    ich würde einfach mal mit dem von den brüdern sprechen, den du am besten kennst/überhaupt kennst.

    mutter würd ich sicher nicht einbeziehen weil die weiss warscheinlich eh was geht und wenn sie nichts selbermacht dann ist sie dumm.

    gl^^
    Dead Or Freedom will stalk on my gravestone!

  16. #16
    Ich kann dir in dem Punkt nicht zustimmen. Das bedeutet für mich genausogut wegschauen

    Zu allem anderen schließe ich mich deiner Meinung an.
    Wenn du wirklich helfen willst, dann solltest du erst mal die wirkliche Lage abchecken(was schwierig sein wird, da du sie nur indirekt kennst).
    Sollte sich dein Verdacht als wahr herausstellen, so solltest du sehr vorsichtig und auf jeden Fall sehr diskret vorgehen.
    Es sind leider schon Kinder total verprügelt in die Schule gekommen, nachdem ein Lehrer gewagt hatte, die Eltern auf den vernachlässigten oder verstörten Eindruck ihres Kindes anzusprechen Daraufhin sagen die meisten dann nichts mehr, da sie die Kinder nicht weitergefährden wollen.....

    Das Wichtigste: Sprich mit dem Betroffenen.
    Der Junge ist minderjährig, d.h., sollte es zu einem Eingriff seitens des Jugendamts oder ähnlichem kommen, so würde er ins Heim kommen oder wenn er Glück hat in eine Pflegefamilie. Das muss man schonmal berücksichtigen, da er das ja vll. gar nicht will.

    Sprich auch mit dem Bruder, wenn du kannst. Auch er kann dir vll. weiterhelfen, wie du ihnen helfen kannst. Die Eltern aber solltest du außen vor lassen. Außerdem sollten sie auch nichts davonmitbekommen...

    Sollte es zu dem Fall kommen, dass der Junge einer Anzeige zustimmt, so solltest du auf jeden Falls das Jugendamt oder den Kinderschutzbund informieren. Auf eigene Faust kann da sehr viel schief gehen
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  17. #17
    Dumme Nuß
    Avatar von Shadowin
    Registriert seit
    16.04.2003
    Ort
    Bei Frankfurt/M
    Alter
    35
    Beiträge
    4.307
    jepp...

    wenn du vielleicht im alleingang angst haben solltest (laß dir zeit! fass zuerst volles vertrauen zu dem/den jungen!!!!!!!!!!!!!!!!), dich irgendwo wegen der sache zu melden, vielleicht erklärst du die ganze sache deinen eigenen eltern und die helfen dir und dem jungen doch bestimmt. wer selber kinder hat kann kaum anders, als den ur-eigenen eltern-instinkt voll ausleben um dne kleinen schützen zu helfen.

    sei aber um gottes wille vorsichtig, das schlimmste was passieren kann wäre echt, dass die eltern von dem kleinen von deiner "einmischerei" wind kriegen. allerschlimmstenfalls prügelt der kerl dem lüdden die birne so weich dass er gar nichts mehr will und/oder kann.... und wenn er dir nicht hilft kannst du eh kaum was tun.

    nochwas: das jugendamt kommt selten unangemeldet zu einer stippvisite.... das heißt sie würden vorher anrufen und fragen wann die mal vorbei kommen können und spätestens dann werden die eltern den braten riechen.

    take care!

  18. #18
    Ich habe einige Bücher über Kindesmißhandlung gelesen....
    Interessiert habe ich mich dafür, als ich erfahren habe, dass eine Bekannte von mir regelmäßig von ihrem Vater verprügelt wurde

    Falls du Interesse hast, so möchte ich dir A Child Called "It" by David Pelzer (dt. Man nannte mich "Es")empfehlen. Man kann einiges daraus lernen und eigene Erfahrungen dazuergänzen. Für mich war es auf jeden Fall eine Hilfe...
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  19. #19
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Kenne mich bei diesem Thema nicht wirklich aus, aber von dem was ich hier bisher gelesen habe, scheint die Möglichkeit mit dem Kinderschutzbund die am wenigsten riskante zu sein. Du kannst da ja mal anrufen, die Situation schildern (ohne Namen zu nennen) und fragen, wie der beste Lösungsansatz bei dieser Problematik ist. Die dürften sich damit einigermaßen auskennen und können bestimmt den einen oder anderen guten Rat geben.

  20. #20
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    4
    also ich habe mal mit meinem freund jetz nach 2 wochen abwesenheit meinerseits wieder kontakt aufgenommen und werde erst ein wenig mehr über die family in erfahrung bringen.

    der kumpel von mir geht mit denen auf die schule, nur ich fänds vor allem nem 13 jährigem knirps gegenüber unverantwortlich da einfach "wegzusehen".

    also ich denke persönlich kann ich da wenig ausrichten, werde mal guggn, treffe die im dezember auf ner party und dann werde ich beurteilen ob ich evtl eine anonyme beschwerde beim jugendamt einreiche oder nicht, mehr kann ich ja echt net tun. aber solange der paps kein alkoholiker ist wird da eh nix unternommen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. spielt net gegen gammler1
    Von Warlogin im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.09.2001, 08:32
  2. was kann man gegen ....... tun
    Von IcESnAKe im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2001, 12:03
  3. WAS MACHT WW GEGEN CHEATER???
    Von Yuri54 im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 16.08.2001, 17:09
  4. Hat Westwood was gegen lange games?
    Von hecht2000 im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.08.2001, 12:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •