Umfrageergebnis anzeigen: Eure Tipps zum Ausgang der Bundestagswahl 2013! (bitte alle Fragen beantworten)

Teilnehmer
19. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1. a) Die Union wird stärkste Kraft

    19 100,00%
  • 1. b) Die Union wird nicht die stärkste Kraft

    0 0%
  • 2. a) Die SPD wird stärkste Kraft

    0 0%
  • 2. b) Die SPD wird nicht die stärkste Kraft

    19 100,00%
  • 3. a) Die Grünen werden zweistellig

    13 68,42%
  • 3. b) Die Grünen werden einstellig

    6 31,58%
  • 3. c) Die Grünen scheitern an der 5% Hürde

    0 0%
  • 4. a) Die Linke wird zweistellig

    4 21,05%
  • 4. b) Die Linke wird einstellig

    14 73,68%
  • 4. c) Die Linke scheitert an der 5% Hürde

    0 0%
  • 5. a) Die FDP wird zweistellig

    0 0%
  • 5. b) Die FDP wird einstellig

    13 68,42%
  • 5. c) Die FDP scheitert an der 5% Hürde

    7 36,84%
  • 6. a) Die Piraten werden zweistellig

    0 0%
  • 6. b) Die Piraten werden einstellig

    11 57,89%
  • 6. c) Die Piraten scheitern an der 5% Hürde

    10 52,63%
  • 7. a) Die AfD wird zweistellig

    0 0%
  • 7. b) Die AfD wird einstellig

    8 42,11%
  • 7. c) Die AfD scheitert an der 5% Hürde

    12 63,16%
  • 8. a) Koalition: Schwarz/Rot

    9 47,37%
  • 8. b) Koalition: Rot/Schwarz

    1 5,26%
  • 8. c) Koalition: Schwarz/Gelb

    5 26,32%
  • 8. d) Koalition: Schwarz/Grün

    1 5,26%
  • 8. e) Koalition: Rot/Grün

    0 0%
  • 8. f) Koalition: Rot/Rot/Grün

    2 10,53%
  • 8. g) Koalition: Rot/Grün/FDP (Ampel)

    0 0%
  • 8. i) Koalition: Schwarz/Gelb/Grün (Jamaica)

    1 5,26%
  • 8. i) Minderheitenkoalition: Schwarz/Gelb toleriert von z. B. AfD/Grün/Piraten

    0 0%
  • 8 j) Minderheitenkoalition: Rot/Grüne toleriert von Linke/Piraten

    1 5,26%
  • 9. a) Wahlbeteiligung: Mehr als 80,1%

    0 0%
  • 9. b) Wahlbeteiligung: Zwischen 80% und 75,1%

    0 0%
  • 9. c) Wahlbeteiligung: Zwischen 75% und 70,1%

    4 21,05%
  • 9. d) Wahlbeteiligung: Zwischen 70% und 65,1%

    2 10,53%
  • 9. e) Wahlbeteiligung: Zwischen 65% und 60,1%

    8 42,11%
  • 9. f) Wahlbeteiligung: Weniger als 60%

    4 21,05%
  • 10. a) Angela Merkel bleibt Bundeskanzlerin

    17 89,47%
  • 10. b) Angela Merkel wird nicht Bundeskanzlerin

    2 10,53%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 23 von 23
Like Tree5x Danke

Eure Tipps für die BTW13

Eine Diskussion über Eure Tipps für die BTW13 im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Solange die alteingesessenen Politiker wieder und wieder gewählt werden wird sich nichts wirklich ändern. Wenn man sieht das die ganze ...

  1. #21
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Solange die alteingesessenen Politiker wieder und wieder gewählt werden wird sich nichts wirklich ändern.

    Wenn man sieht das die ganze Zeit nichts passiert aber wenns auf die Wahlkampfzeit zu geht tauchen plötzlich (wie ja immer) die geilsten Wahlversprechen auf damit alteingesessenen Deutschen (ältere Menschen vermutlich hauptsächlich) die immer das gleiche gewählt haben das auch wieder wählen.

    Wahlkampf vorbei und die Versprechen sind null und nichtig. ABER die Taschen der Politiker bleiben immer gleich voll oder füllen sich noch mehr.

    Das geilste was ich mal irgendwo gelesen hatte das ein Politiker 3 Jahre nur Mumpitz gemacht hat und dank Abfindung etc. nun ausgsorgt hat sein leben lang. Und andere ackern sich für einen Hungerlohn die Gesundheit kaputt, müssen mehrere Jobs machen, werden als Untermenschen behandelt und dürfen sich dann mit einem kaputten Körper über Altersarmut freuen...

    Politiker muss man werden, wenig arbeiten und man hat ausgesorgt und das soll gerecht sein?

    Oder als Beispiel die Grünen, habe in einem Artikel gelesen das sie mindestens 8,50 € Mindestlohn fordern. Beschäftigen aber durch Sklaven Zeitarbeiterfirmen Leute die darunter verdienen in ihrem Unternehmen...

    Würde man Politiker nach ihren Leistungen bezahlen was sie für das Volk tun so müßten doch fast alles Hartz 4 beantragen. Die sollten mal mit Hartz 4 auskommen müssen ggf. würde das einigen die Augen öffnen.

    Man müßte erstmal in Deutschland generell anfangen, wenn ich was ändern könnte wo ich der Meinung bin es könnte was bewirken wären dies folgende Dinge:

    - Keine Rüstungsexporte mehr egal wohin (Krieg ist scheisse und bleibt es auch da muss Deutschland nicht noch für Sorgen das es weitergehen kann durch solche Exporte)

    - Keine Auslandseinsätze mehr (Im Endeffekt machen wir doch nur mit um für die Amis oder wen auch immer Ressourcen zu erbeuten -_-)

    - Keine sinnlose undurchdachte Projekte mehr wie den Berliner Flughafen usw oder Kauf von Drohnen wtf...

    - Mehr Geld für die Ausbildung von mehr Jobcentermitarbeitern, damit die Jobcenter nicht mehr unterbesetzt sind und sich mehr Zeit nehmen können auf einen Menschen eingehen zu können um ihn einen richtigen passenden Job vermitteln zu können.

    - Alle Regelungen des Jobcenters überarbeiten, zb. die im Jobcenter geforderten Sanktionsquoten (die ja angeblich garnicht existieren) abschaffen bzw kontrollieren, keine Sinnlosen Maßnahmen mehr um Jemand temporär aus der Statitik verschwinden zu lassen (4 mal der selbe Computerkurs für einen gelernten Koch bringt nichts...) Allgemein die Jobcenter so umbauen und kontrollieren das sie den Menschen wirklich helfen anstatt sie in den Tod zu treiben.

    - Einen Plan erstellen um möglichst vielen Menschen ein atraktives Angebot machen zu können um Deutschlandweit im Straßenbau arbeiten zu können (SPRICH DIE DIE ES GERNE MÖCHTEN, KEIN ZWANG!) um die Maroden Straßen und Gehwege sowie auch Grünflächen usw instand setzen zu können.
    So könnte man viele Arbeitslose einen guten sicheren Job geben zumindest für einige Jahre.

    und noch vieles mehr. Wie gesagt nur meine Meinung.

  2. #22
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    27.08.2013
    Alter
    42
    Beiträge
    23
    @Thunderskull
    Wieso "Sklaven" bei Zeitarbeitsfirmen durchgestrichen? Es ist doch moderne Sklaverei, wenn ein Facharbeiter das selbe, wenn nicht weit aus mehr leistet (um sich überhaupt zu halten und nicht ausgetauscht zu werden) wie ein festeingestellter Facharbeiter, der aber entgegen seiner Leistung - wenn überhaupt - nur die Hälfte des ihm zustehenden Lohnes bekommt, wärend die andere Hälfe in die Taschen der Betreiber der Zeitarbeitsfirmen fließt, die für die geleistete Arbeit nicht einen Finger krumm gemacht haben! Ein künstlicher Markt wurde geschaffen durch Schröder, auf "legalem" Wege ganz unten, bei dem kleinen Arbeiter das mickerige Einkommen noch mals vor Steuern abzuschöpfen. Die Zeitarbeitsfirmen wiederum die teilen sie die Einnahmen mit dem Staat - so hat der durchs Netz gefallene Beamte des verschlankten Verwaltungsapparat was davon und der Staat ebenfalls und steht sauber da. (Beamte des politischen Willens und dieser ist nicht der des Volkes, sondern des Unternehmertums und der Industrie - Geld geht immer zum Geld) Deshalb hatte auch damals bereits Kohl hartnäckig geschwiegen zum Parteispendenskandal, weil wäre das frei gelegt worden, die CDU gäbe es nicht mehr (SPD vermutlich auch nicht und die Splitter: FDP sowie die Trittbrettfahrer die Grünen) Und wie sind die Grünen damals in den Bundestag gegangen: in Turnschuhen und T-Shirt und was wollten sie nicht alles ... Mit Schröder dann haben sie gezeigt und offenbart, welche Politik vorteilhafter ist (fürs eigene Häuschen und Immobilien) wenn man nur das macht, was - ich sag mal als Pseudonym - Krupp verlangt und will. Nur diese Rechnung geht irgendwann nicht mehr auf! Immer mehr Arbeit verrichten heute Maschinen, Roboter, Fertigungsstraßen. Immer neue Produkte werden auf den Markt geworfen aber wenn keiner mehr das Geld für den Umlauf verdiehnt, können die Leute auch nichts kaufen also stagniert die Wirtschaft. Wenn von 80 Millionen Einwohnern Deutschlands sich ein Prozent, also 800.000 Leute, die Hälfte des gesammten Bar- und Materialvermögens angeeignet haben und hiermit dann noch an den Börsen zocken und somit auch die andere Hälfte des Kapitals aus dem Umlauf ziehen, sich absichern und abriegeln mit Videoüberwachung und Kontrolle über den Staat, so haben wir irgendwann ganz viele Slums und ganz wenige Reiche, die in einer Art selbstgeschaffenen "Himmel" leben. Ein Niedrig geborener wird in diese Welt kaum bis gar nicht mehr aufschließen können und schon heute wird bereits gesteuert, daß der Sozialstaat nicht zu viel kostet, Stichwort "Sanktionsquote" bei den ARGEn, die es ja angeblich gar nicht gäbe ... das ist keine Utopie, das wird so kommen! Man muß nur die Augen auf machen! In den Fabriken arbeitet doch kaum noch einer und die Gewerkschaften mit ihren wenigen noch verbliebenen Festangestellten streiken doch teilweise nur noch aus Gewohnheit ähnlich der Jeckenzeit und Narretei! Jedes Jahr streiken die Busfahrer, die Fahrpreise haben sich schon soweit entwickelt, da überlegt man ernsthaft, nicht gleich Taxi zu fahren, weil das nimmt sich nicht mehr viel, oder zu Fuß zu gehen weil man das Geld nicht hat, natürlich. (nur ein Beispiel) Und wer dieses erkennt, der sollte nicht zu laut rufen, denn er ist (wie sagte die Kanzlerin?) "ein Feind unserer Gesellschaftsordnung".

  3. #23
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Öhm ich wollte es nur nicht so gaaaanz direkt sagen das ist alles ^^

    die ,,Früchte" der Hartz4 Gesetze durfte ich am eigenen Leib spüren. Die Grundidee dahinter mag ja nicht verkehrt sein, aber die Umsetzung und fehlendenRegeln und kontrollen haben alles vernichtet.

    Ich habe Unterlagen vollständig ausgefüllt persönlich und pünktlich eingereicht die entweder nie abgegeben worden sind oder wo was fehle.

    Oder durfte Eintagsfliegenjobs machen wie Folien zusammenlegen und Linoleumboden rausreissen und das trotz 2er Ausbildungen. Zeitarbeit ist das allerletzte und gehört abgeschafft den damit kann man nicht leben sonder kämpft ums überleben auf Kosten der Gesundheit.

    Auch bei den reichen müßte man mehr abzwacken oder energiekonzerne kontrollieren und Ökostrom mehr fördern und zwar so das auch die Preissenkungen bei dem Endverbraucher ankommen

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Eure Fragen für die CommandCom
    Von freezy im Forum Tiberian Twilight
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 03:27
  2. Brauche eure Meinung für die neue 1on1-Map !
    Von ReLaX im Forum Generals
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 19:43
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2004, 17:20
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.09.2001, 01:56
  5. neues für die clan hp
    Von Yuri54 im Forum TBOC&C
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.2001, 01:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •