+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 79

Erdbeben und Tsunamis vernichten 1000e Menschen

Eine Diskussion über Erdbeben und Tsunamis vernichten 1000e Menschen im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; da hat Springmaus recht, an dieser Katastrophe hatte ausnahmsweise kein Mensch die Hände mit im Spiel und es hätte auch ...

  1. #41
    SWIZZ-Leader
    Avatar von raptorsf
    Registriert seit
    29.07.2001
    Ort
    Zug/Schweiz
    Beiträge
    1.478
    Clans
    SWIZZ
    da hat Springmaus recht, an dieser Katastrophe hatte ausnahmsweise kein Mensch die Hände mit im Spiel und es hätte auch keiner verhindern können.

    Das einzige was möglich gewesen wäre und ist, die Leute in den betreffenden Regionen zu warnen. Aber leider gibts ja aus finanziellen Gründen keine funktionierende Alarmzentrale, ganz abgesehen davon das zumindest die Toursitenorte sicherlich nicht freude daran hätte - wäre ja alles andere als geschäftfördernd. Anders sieht es z.B. auf Hawaii aus, die haben dort ein funktionierentes Alarmsystem - sie haben sogar vor DIESEM Seebeben gewarnt, aber leider konnte oder wollte keiner auf die hören...

    Aber oft braucht es halt solche Katastrophen, das sich was ändert - das wäre wohl der einzig postive Aspekt an diesem Naturereigniss. (denn die nächste Katastrophe kommt bestimmt, ist nur eine Frage der Zeit)

  2. #42
    Captain Obvious
    Avatar von L$Dr4g0N
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    5.203
    Nick
    Tazz
    Du widersprichst dir doch selber.

    Einerseits sagst du man hätte nichts machen können.

    Andererseits sagst du es GIBT Schutzmaßnahmen die man hätte ergreifen können.

    Und davon spreche ich, es gibt mehr als genug Geld zur Verfügung, aber wofür wird es benutzt? Für Krieg. Der Irakkireg hat inzw. hunderte Milliarden Dollar gekostet. Mit dem Geld hätte man die ganze Welt Katastrophensicher machen können.

  3. #43
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Was interessiert die ganze Welt Amerika.

  4. #44
    Rezensent+TV-Tipper
    Avatar von scorsese
    Registriert seit
    18.11.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.924
    Nick
    ex-soderbergh
    Zitat Zitat von L$Dr4g0N
    Mit dem Geld hätte man die ganze Welt Katastrophensicher machen können.
    streich´ das wort katastrophensicher mal aus deinem wortschatz, sowas gibt´ s einfach nicht
    12 fuffzisch

  5. #45
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    Und davon spreche ich, es gibt mehr als genug Geld zur Verfügung, aber wofür wird es benutzt? Für Krieg. Der Irakkireg hat inzw. hunderte Milliarden Dollar gekostet. Mit dem Geld hätte man die ganze Welt Katastrophensicher machen können.
    öhm man kann die natur nicht bezwingen... das geht mal ausnahmsweise nicht...
    warnstationen gut und schön, nur in jedem kuhnest im hinterletzten regenwaldzipfel n funktionierendes warnnetz zu baun/warten/zu betreiben das geht eher schwerlich...

    und der nutzen wäre eh begrenzt... wo sollen die menschen denn hin? vielleicht gibts nicht auf jeder insel nen berg? vielleicht reichen n paar stunden nicht aus, um alle per boot aufs offene meer zu bringen (aufm meer sind tsunamiwellen harmlos, erst in ufernähe brechen die wellen und machen alles platt) vielleicht gibts in der ersten welt auch probleme, die mal bekämpft werden wollen, vielleicht kann man nicht zivilbunker für alle 6 mrd menschen baun und wenn doch, schützen die auch nicht vor vulkanausbrüchen und fluten...

    naja nur vielleicht...

    ach und zum krieg im allgemeinen: krieg is keine geldvernichtungsmaschine! es is nur eine umverteilung von volk zu industrie... also wenn keiner profitieren würde, würde man es auch nicht machen
    cya

  6. #46
    Captain Obvious
    Avatar von L$Dr4g0N
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    5.203
    Nick
    Tazz
    Deshalb hab ich auch nicht vonabsoluten Sicherheit oder gar totalen Verhinderung von Katastropheng gesprochen sondern von der Eindämmung von Schäden.

    Und was redest du von einem Sicherheitsnetz? Man braucht ein Warnsystem für den Asiatischen Raum welches Informationen sofort an Fernseh/Radio Anstalten weitergeben kann.
    Und ein paar Zivilbunker in größeren Städten gibt es auch in Europa.
    vielleicht gibts in der ersten welt auch probleme, die mal bekämpft werden wollen
    Ja die gibt es doch wenn wir unser Geld nur für uns ausgeben bis wir ein perfektes Leben haben, ist vom Rest nicht mehr viel übrig.
    Außerdem würd hier nur an einem solchen Ausmaß Energie Geld Rohstoffe etc. verschwendet, das es abstoßend ist. Und sich damit rausreden zu wollen das wir auch Probleme hätten ist wirklich solche Augenwischerei.

  7. #47
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    Zitat Zitat von cifixi0n
    Du hast doch sicher die Nachrichten gesehen.
    ____

    Bin ja kein Experte aber :

    Ein Tzunami ist eine zum Ufer immer grösser werdende Welle die teils höher als 30 Meter werden kann und mit enormer Geschwindigkeit angerauscht kommt.

    Wäre eine solche auf die dortigen "Holzhütten" getroffen wäre meiner meinung nach gar nichts mehr da.


    In diesem Fall wars es jedoch kein Tzunami sondern eine extrem starke Überflutung.

    Der Wasserspiegel überstieg dort den normalwert nachdem das Wasser ( wie bei einem Tzunami ) entzogen wird und dann mit enormer Kraft übers Land gedrückt wird.
    >_< was hat dann bitteschön diese Welle hervorgerufen? Die passiert ja nicht einfach so ausm nichts. Da war auch kein Orkan, sondern strahlender Sonnenschein. Und eine Welle würde nur ein Land treffen, hier war aber der (ganze) Indische Ozean betroffen.

    Es war ein Tzunami. Erdbeben unter Wasser >>> Schockwelle breitet sich Kreisförmig aus <<< daher sind so viele Länder betroffen
    Es gibt kein anderes von der Erde selbstausgehendes Naturereignes, was solch eine Effekt hat.

    und öh, in den Ländern stehen auch keine Holzhäuser mehr am Strand -_-
    Was da steht sind feste Betonhäuser. Betonhäuser halten mehr aus als so olle Palmhäuser

  8. #48
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    na bloß gut das jeder arme fischer im pazifikraum fernseher und radio besitzt und zur arbeit mitnimmt -.-

    ud ob du s glaubst oder nicht, wenn die erste welt nicht einen großteil ihres geldes für sich ausgeben würde sähe es hier ganz anders aus...

    davon mal abgesehen ist der meiste wohlstand in europa im besitz der industrie... und das ist auch gut so. und die kann keiner zwingen ihr geld für irgendwas auszugeben

    also wenn der deutsche staat all sein geld für die 3. welt ausgibt und deine rente fällt flach, sozialhilfen, arbeitslosenhilfe, schulen, unis, schwimmbäder, kindergärten

    wärst du dann glücklicher?

    würden die deutschen dann weiter steuern bezahlen, wenn nix zurückkäme?

    oder würde man sich sagen "naja... warten wirs mal ab, bis deutschland pleite is und dann bekommen WIR entwicklungshilfe ausm ausland..."

    ganz nebenbei leistet der deutsche staat auch halbwegs viel entwicklungshilfe im vergleich zu anderen ländern, wobei man sagen muss, die finanzierten projekte sind bisweilen schwachsinn...

    irgendwelche autobahnen auf irgendwelchen ghettoinseln...

    wäre sicher nützlicher n paar wasserpumpen für afrikas ärmste zu kaufen...

    aber das problem der verteilung von spenden steht ja hier garnich zur debatte...

    ich glaube nicht, das man im vorraus effektiv bei katastrophen helfen kann...

    deswegen sinds ja auch katastrophen... weils unerwartet und unbeschreiblich schlimm war...
    cya

  9. #49
    Captain Obvious
    Avatar von L$Dr4g0N
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    5.203
    Nick
    Tazz
    Man kann effektive Vorarbeit leisten, aber lassen wir das ich habs jetzt drei mal widerholt und du kauerst immernoch an deinen ein oder 2 Argumenten.

    Um mal wieder zum thema zu kommen:


    Radiosender streichen "Die perfekte Welle"

    Angesichts der Flutkatastrophe in Asien mit zigtausend Toten haben viele deutsche Radiosender den Hit "Die perfekte Welle" der Popgruppe Juli aus dem Programm genommen. Auch "Die Flut" von Witt/Heppner und "Land unter" von Herbert Grönemeyer werden vorerst nicht mehr gespielt.



    Universal Music
    Juli-Sängerin Eva Briegel: Keine "Geile Zeit", keine "perfekte Welle"
    Frankfurt/Main - "Jetzt kommt sie langsam auf dich zu, das Wasser schlägt dir ins Gesicht, siehst dein Leben wie ein Film, du kannst nicht glauben, dass sie bricht." So heißt es im Text des Songs "Die perfekte Welle" der deutschen Popband Juli. Für zahlreiche Sender Grund genug, das Lied vorerst nicht mehr zu spielen. Aus Pietätsgründen nahmen unter anderem HR3 und SWR3, der Norddeutsche, Westdeutsche und Mitteldeutsche Rundfunk, Radio SAW, Radio Hamburg und die private Senderkette Radio NRW das Lied aus dem Programm.

    Die stellvertretende WDR2-Musikchefin Christiane Erhard, erklärte hierzu der Nachrichtenagentur AP: "Die Hörer reagieren da sehr empfindlich. Redakteure und Techniker achten schon automatisch auf mögliche Geschmacklosigkeiten."

    HR3-Pressesprecherin Claudia Petroll sagte: "Wir haben den Song sofort am Sonntag aus dem Programm genommen. Ihn weiter zu senden, wäre uns pietätlos erschienen." Auch andere Stücke wie etwa "Die Flut" von Witt/Heppner kommen seitdem bei HR3 nicht mehr vor. Darin heißt es: "Wann kommt die Flut? Wann kommt die Pforte, in ein anderes großes Leben - irgendwo?"

    Die nordrhein-westfälische Senderkette Radio NRW hat "Die Perfekte Welle" seit Montag um zehn Uhr ebenfalls aus den Musiklaufplänen entfernt. Grund sei schon der Titel, der passe nicht angesichts der Flutkatastrophe, sagte Sprecherin Anette Schmiedel in Oberhausen. Es werde jetzt nur noch der neueste Song von Juli, "Geile Zeit", gespielt. Die Entscheidung in solchen Fragen treffe die Musikredaktion und die Programmdirektorin. Die Popwelle SWR3 hat den Titel bereits am Sonntag aus dem Programm genommen, wie Sprecher Frank Bischoff in Baden-Baden bestätigte. "Es passt nicht, dass der Titel jetzt gespielt wird", so Bischoff. Jetzt werde etwas ruhigere Musik gesendet. Auch beim Golfkrieg oder den Anschlägen vom 11. September habe man schnell reagiert und das Musikprogramm entsprechend umgestellt.

    Auch der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat den Juli-Song nach Angaben von Sprecherin Birthe Gogarten noch am Tag der Flutkatastrophe gestrichen. So etwas sei selbstverständlich und werde automatisch veranlasst. Der Programmchef von Radio Hamburg, Marzel Becker, sagte der "Bild"-Zeitung: "Mit Blick auf die entsetzliche Naturkatastrophe haben wir uns entschieden, den Song vorerst nicht mehr zu spielen."

    Beim privaten Rundfunk-Sender Radio SAW in Magdeburg wird der Titel ebenfalls nicht mehr gesendet, "obwohl es im Liedtext eigentlich um Emotionen und nicht um Wasser geht", wie Musikredakteurin Conny Eisert auf Anfrage betonte. "Wir gehen gerade bei deutschen Liedern mit den Texten sehr sensibel um", fügte Eisert hinzu. Deshalb werde auch der Folgetitel der Gruppe Juli "Die geile Zeit" derzeit nicht gespielt. "So etwas kann man nach Nachrichten über die Katastrophe in Asien einfach nicht auflegen, das wäre geschmacklos", meinte die Musikredakteurin.

    Weitere Sender, die den Wellen-Song von Juli zunächst nicht mehr spielen: die niedersächsischen Privaten Radio FFN und Hit-Radio Antenne und der Österreichische Rundfunk.
    ->Hierher

  10. #50
    Stabsunteroffizier
    Avatar von Wolkenleer
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    30
    Beiträge
    898
    das war die perfekte welle...

  11. #51
    King of Kingz
    Avatar von RushCabal
    Registriert seit
    03.01.2003
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    3.916
    Nick
    Fre3win
    Clans
    vMc.
    -_-... das is nit lustig, wenn zig tausende leute sterben...
    darüber macht man keine witze das is geschmacklos....

  12. #52
    Kritiker
    Avatar von Lester
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Augsburg
    Alter
    28
    Beiträge
    6.765
    Clans
    OKTRON
    Finds absolut abnormal wie alle um die paar Deutschen trauern, ohne sich um den Rest der opfer zu kümmern. Da krieg ich ne derbe Wut.

    Ooooohhh paar Deutsche tot, denen müssen wir helfen.

    Was is bitte mit den Landsleuten der betroffenen Ländern und außerdem wird das von den Medien so breitgetreten, das is ja grausam. Mann, die Medien sollen weggespült werden. Da wird dauernd über Tote spekuliert, obwohl Schröder noch gesagt hat, man solls lassen.

    "1 Toter ist tragisch 1000 Tote sind eine Statistik" <-- Der Satz trifft die Medien 100%
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wer viel ruht, der viel schafft.

  13. #53
    Death Note
    Avatar von Majorsnake
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Duisburg
    Alter
    28
    Beiträge
    2.987
    Nick
    fu_7ur3
    Clans
    a'N
    Ich hab gerade wieder was gehört:
    Bei uns im Radio ( WDR 2 ) wird gesagt, dass nun ca 45000 Leute tot sind. Wir werden aber keine Trauermusik spielen.
    Der Vater vonnem Freund von mir ruft an und fragt warum, als Begründung bekommt er zu hören:
    "Zum jetzigen Zeitpunkt sind ja noch keine Deutsche unter den Toten, da spielen wir keine Trauermusik!"
    EHM ?!
    **** Human !
    Schöner User, nur leider ist dein Gemächt erneut zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Da dies dein 41239. Verstoß ist erhältst du einen Signatur-Bann bis zum 13.03.2137
    Wende dich dann an diesem Tag bitte mit einer gültigen neuen Signatur an einen Admin
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Diktatoren

  14. #54
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Ich kann die Radiosender ehrlich gesagt nicht verstehen. Wenn ich jetzt Perfekte Welle im Radio höre, denk ich auch nicht an Thailand. (hat sich nach diesem Zitat vorhin geändert )
    Ich finds ehrlich gesagt übertrieben, da es niemanden hilft und auch sicherlich keiner gegen das Lied protestieren würde. Vor allem bei dem geringen Medieninteresse im Vergleich zu anderen Ereignissen der letzten Jahre(WTC). Viele haben ja bis jetzt noch nicht gecheckt, wie groß die Auswirkungen dort waren.

  15. #55
    @Maus
    Am sinnvollsten wäre es Bildung zu exportieren (jetzt mal Pisa weggedacht ). Die Menschen der dritten Welt müssen selbst begreifen in welcher Lage sie sind, wohin ihre Taten führen und mit welchen Lösungen sie ihre Probleme bewältigen. Geld, etc. sind nur kurzfristige Hilfen, die darüber hinaus noch sehr unsicher sind, da man nie weiß, in welchen Kanälen die Spende landet.

    @Tsunami...tragische Sache - gegen solche Naturgewalten kann man leider nicht viel machen. Doch zumindest die meisten Todesopfer wären vermeidbar gewesen, wenn die Region in ein Warnsystem investiert hätte, das diese Naturkatastrophen ortet und vor Ort vorwarnt.
    Aber der Mensch wird halt erst schlauer, wenns zu spät ist.

  16. #56
    Dumme Nuß
    Avatar von Shadowin
    Registriert seit
    16.04.2003
    Ort
    Bei Frankfurt/M
    Alter
    35
    Beiträge
    4.307
    Öhm.. mal so nebenbei: gesamt Südasien ist mit seinen Ländern als sogenanntes Dritte-Welt-Land bekannt, die NUR mit Tourismus (Ok thailand noch bissl export) überhaupt überleben.

    Bürgerkriegsgebeutelt und von Armut zerfressen haben die Länder in der Vergangenheit sicher andere Sorgen gehabt als großartig in Katastrophenfrühwarnsysteme zu investieren.

    Im übrigen gibt es bereits an JEDEM großen Graben ("Sollbruchstelle" der globalen Plattentektonik) divere Meßsensoren, die etwaige Beben ablesen lassen. Kleinste Ungereimtheiten an den Grabenbrüchen tauchen sofort auf gepflegten TFT-Bildschirmen an amerikanischen Forschungsinistituten als rotes Warnlämpchen auf.

    Daher gibt es auch schon Debatten, warum keine Warnung heraus gegeben wurde, denn man wußte angeblich bereits eine Stunde vor der Flut von dem größeren Beben. Wahrscheinlich hat sich irgendein mächtiger Senator gegen die Warnung ausgesprochen, man will ja keine Panik auslösen und alle unnötig in Aufruhr versetzen ^^

    Inzwischen rechnet man ja mit gut 100.000 Toten. Eine unvorstellbare Zahl. Es ist dne Hilfskräfte ja kaum möglich, die Leichen zu identifizieren, DRK-Helfer und Mitarbeiter der Konsulate knippsen noch schnell die Leichen in den Massengräbern zwecks Identifiierung bevor sie verbrannt werden. Eine Seuche würde wiedrum etliche tausend weitere Tote nach sich ziehen. In Indien wird schonmal fleissig geimpft, die Spritzen werden mehrfach benutzt und die Strände werden mit Kalk desinfiziert - wo sich noch vor 3 Tagen fette Europäer unter Sonnenschirmchen herumwälzten.

  17. #57
    Kritiker
    Avatar von Lester
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Augsburg
    Alter
    28
    Beiträge
    6.765
    Clans
    OKTRON
    Jetzt wird einem schon ein schlechtes Gewissen beim Sylvesterfeiern eingeredet, absolut dreist das Ganze...
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wer viel ruht, der viel schafft.

  18. #58
    SWIZZ-Leader
    Avatar von raptorsf
    Registriert seit
    29.07.2001
    Ort
    Zug/Schweiz
    Beiträge
    1.478
    Clans
    SWIZZ
    es wurde gewarnt, und zwar von der Messstelle von Hawaii aus. Aber leider hat niemand auf die gehört bzw. sie wollten gar nicht hören (speziell Thailand).

    Scheinbar gabs vor ein paar Jahren mal einen Fehlalarm (bzw. nur einen "MiniTsunamI") und das hat die dortigen Touristen erschreckt und die zuständige Behörde hat daraufhin alle solchen Meldungen verboten, weil sie schlecht für das Geschäft sind... (übrigens, viele Nightclubs sind in Phuket seit gestern wieder offen...)

    Zeit wäre genug dagewesen, denn obwohl die Welle schnell war (man spricht von ca. 800 km/h) hätte man noch genug Zeit gehabt die Leute zu warnen und zu evakuieren (die Welle musste ja viele Kilometer zurücklegen).

    Solche Katastrophen werden immer wieder geschehen und wir können nichts dagegen machen. Das einzige ist ein Warnsystem, aber das kostet Geld und die Leute vor Ort müssen das auch unterstützen, sonst nützt alles nix.

  19. #59
    Oberfeldwebel
    Avatar von Tzunami
    Registriert seit
    02.01.2004
    Ort
    Chemnitz (Heimat NRW)
    Alter
    29
    Beiträge
    2.259
    Zitat Zitat von raptorsf
    Solche Katastrophen werden immer wieder geschehen und wir können nichts dagegen machen. Das einzige ist ein Warnsystem, aber das kostet Geld und die Leute vor Ort müssen das auch unterstützen, sonst nützt alles nix.
    Ich denke mal, das die Überlebenden dieses Erdteils in Zukunft sehr daran interessiert sein werden und es auch unterstützen, die eigenen Fehler sind oft die beste Lehre....

  20. #60
    Captain Obvious
    Avatar von L$Dr4g0N
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    5.203
    Nick
    Tazz
    Man kann zumindest auf ein bisschen Besserung hoffen

    Selbst die USA haben ja nach 30 A-Bombentests und einigen Tausend verstrahlten soldaten eingesehen das A-Bomben gefährlicher sind als normale Bomben.

    Wobei ich trotzdem glaube das für die Geldgier und Intolleranz der Wissenschaft gegenüber einiger Menschen noch etliche Menschen ihr Leben lassen müssen...

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 22:04
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 15:53
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.06.2002, 22:07
  4. Webring für cs und cnc ist im Aufbau.
    Von CybaYoda im Forum United Talk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.08.2001, 05:19
  5. Die Bedeutung und der Urprung des SPAM
    Von Dragon im Forum United Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2001, 16:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •