+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 101 bis 102 von 102
Like Tree4x Danke

EHEC-Killerkeim hält Deutschland in Atem

Eine Diskussion über EHEC-Killerkeim hält Deutschland in Atem im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Pro-Gamer Ich frage mich wie es kommt dass sich in den letzten Jahren die Epidemien so haeufen? Vogelgrippe, ...

  1. #101
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von Pro-Gamer Beitrag anzeigen
    Ich frage mich wie es kommt dass sich in den letzten Jahren die Epidemien so haeufen? Vogelgrippe, Schweinegrippe, jetzt Ehec und komischerweise verdient die Pharmaindustrie sich daran doof und daemlich. Wie kommt das, vor einigen Jahren waren solche Epidemien mit Ausnahme von Aids doch voellig unbekannt?
    Ähm, also zuerst mal liegst du auf jeder Ebene falsch. Diese Grippeepidemien gab es immer schon und gibt es immer wieder. Die globalen oder kontinentalen Ausmaße haben zum einen wie schon erwähnt mit der Globalisierung zu tun, weil Wege kürzer wurden und die Welt dadurch sozusagen näher zusammengerückt ist. Immer da, wo viele Menschen zusammengekommen sind, gab es in der Geschichte Epidemien. Ein sehr verheerendes Beispiel des letzten Jahrhunderts war etwa die sog. Spanische Grippe, die im Anschluss an den 1. Weltkrieg wütete. Das war eine der verheerendsten Epidemien der jüngeren Geschichte.
    Ein weiterer Unterschied ist auch die veränderte Wahrnehmung durch die bessere medizinische Versorgung (zumindest in unseren Breiten). Früher starben dauernd Menschen an Grippearten etc., das war im Grunde fast normal, weil die medizinische Versorgung viel schlechter war. Heutzutage ist es ungewöhnlich, wenn in kurzem Zeitraum ein Dutzend Menschen an derselben Krankheit sterben. In unserem westlichen Bewusstsein sind Tode durch Krankheit vor allem mit Zivilisationskrankheiten wie Krebs (wobei ich nicht sicher bin, ob Krebs als solche gilt...) oder so verbunden. Tod durch Krankheit wird von uns als Phänomen wahrgenommen, das vor allem einzelne Individuen betrifft und (noch wichtiger) nicht ansteckbar ist. Ausnahmen von der Regel wie eben AIDS und eben solche Grippeepidemien erscheinen deshalb um so bedrohlicher, weil sie unüblich geworden sind... zumindest in unserer alltäglichen Wahrnehmung.
    Zuletzt noch die Frage: Wie hat bitteschön die Pharmaindustrie an EHEC verdient? EHEC ist eher dafür bekannt, dass sehr viele dadurch Verluste geschrieben haben, nicht umgekehrt. Zurück in die Schublade mit der Pharmaindustrie-Verschwörung!
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  2. #102
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Richtig, die Wahrnehmung hab ich vergessen. Im Endeffekt ein Luxusproblem, welches wir uns mit Hygiene und Impfmitteln gekauft haben.
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •