+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 66

Diebstähle ohne Ende - wo soll das noch hinführen?

Eine Diskussion über Diebstähle ohne Ende - wo soll das noch hinführen? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Just-Me überall Kameraattrappen an die Decke aufhängen...einige Warnschilder, dass der Laden überwacht werde, und die Sache ist gegessen. ...

  1. #21
    Obergefreiter
    Avatar von Nasomator
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Pforzheim
    Alter
    36
    Beiträge
    273
    Name
    Christian
    Nick
    Nasomator
    Clans
    HQ Gaming Clan
    Zitat Zitat von Just-Me Beitrag anzeigen
    überall Kameraattrappen an die Decke aufhängen...einige Warnschilder, dass der Laden überwacht werde, und die Sache ist gegessen.
    Das stimmt nicht, ich habe mehr als genug richtige Kameras, offene und versteckte, aber die Leute grinsen noch doof in die Kamera und stecken dann was ein!

    Abschreckung würde nur dann funktionieren, wenn endlich mal knallharte Strafen ausgesprochen werden, zumindest bei Wiederholungstätern. Bei einer Diebin im meinem Markt, kam es erst nach dem 4. Fall überhaupt zu einer Verhandlung und die verhängte Bewährungsstrafe hat sie auch nicht davon abgehalten ein 5. mal zu klauen.

    Ich würde hohe Busgelder für den ersten Diebstahl fordern, mind. 1000€ und echte Freiheitsstrafen für Wiederholungstäter und zwar ab dem zweiten Mal. Dann könnte es endlich von potenziell unehrlichen Menschen als Abschreckung angesehen werden.

    So ist es und bleibt es weiterhin so, dass man alle Jahre nach der Inventurauswertung die Verluste ausgleichen muss, in dem man die Preise anhebt, denn so läuft es und bestraft werden die ehrlichen Kunden und das kotzt mich an!

  2. #22
    du hast einfach recht .... da gibt es eigentlich nichts zu diskutiren ...
    Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die

    Ironie mein Schild.

  3. #23
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Nasomator Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht, ich habe mehr als genug richtige Kameras, offene und versteckte, aber die Leute grinsen noch doof in die Kamera und stecken dann was ein!

    Abschreckung würde nur dann funktionieren, wenn endlich mal knallharte Strafen ausgesprochen werden, zumindest bei Wiederholungstätern. Bei einer Diebin im meinem Markt, kam es erst nach dem 4. Fall überhaupt zu einer Verhandlung und die verhängte Bewährungsstrafe hat sie auch nicht davon abgehalten ein 5. mal zu klauen.

    Ich würde hohe Busgelder für den ersten Diebstahl fordern, mind. 1000€ und echte Freiheitsstrafen für Wiederholungstäter und zwar ab dem zweiten Mal. Dann könnte es endlich von potenziell unehrlichen Menschen als Abschreckung angesehen werden.

    So ist es und bleibt es weiterhin so, dass man alle Jahre nach der Inventurauswertung die Verluste ausgleichen muss, in dem man die Preise anhebt, denn so läuft es und bestraft werden die ehrlichen Kunden und das kotzt mich an!

    Du würdest dich umschauen, wie sinnlos solche Abschreckungsgeschichten sein können, hatten wir ja erst vor kurzem.

    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Ne is klar, wir Menschen sind ja echt so furchtbar, wir sollten uns an den Tieren ein Beispiel nehmen und uns gegenseitig um Frauen prügeln und die Nachbarskinder fressen.
    Genauso unbrauchbarer Apfelvergleich, wie Kasians Aussage.

  4. #24
    Oberfeldwebel
    Avatar von DyNaMic`
    Registriert seit
    09.01.2006
    Alter
    25
    Beiträge
    2.985
    Nick
    KhaoZ-
    find ich krass, das sich leute sowas trotz kameras trauen und überhaupt keine angst vor konsequenzen haben ?

  5. #25
    Systemzweifler
    Avatar von Saroc
    Registriert seit
    14.11.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.800
    Wahrscheinlich weil diese eben kaum einen Aufwand wert sind. Ich verweise nochmal auf

    Zitat Zitat von Nasomator
    Bei einer Diebin im meinem Markt, kam es erst nach dem 4. Fall überhaupt zu einer Verhandlung und die verhängte Bewährungsstrafe hat sie auch nicht davon abgehalten ein 5. mal zu klauen.

  6. #26
    Feldwebel
    Avatar von Hanniball478
    Registriert seit
    22.06.2008
    Alter
    25
    Beiträge
    1.046
    Name
    wie falls vorhanden
    Clans
    keiner
    hatte in der 9 Klasse mal eine wirklich einigermaßen proffeionelle Diebin in der Klasse. die war auf Kleidung spezialsiert.

    Die hatte während eines praktikums eine von den Alarmanlagen löse Zangen mitgehen lassen.

    die hat dann damit diese Arlamchips entsprechend entfernt. die hat regelmäßig geklaut. und damit bestimmt einiges an Sachwerten vernichtet.

    ich meine mich an folgenden Dialog erinern zu können. bei der Abschlussfeier. hey ... hübsches Abendkleid wo hast das her? Leffers. wie teuer war das? Sie kA habs geklaut. ich meine hallo???

  7. #27
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Zitat Zitat von Nasomator Beitrag anzeigen

    Abschreckung würde nur dann funktionieren, wenn endlich mal knallharte Strafen ausgesprochen werden,
    Wenn ich lese wie viel du arbeitest,dann kann ich deine Wut aus subjektiver sicht nachvollziehen.
    Es ist einfach nicht recht jemanden was zu stehlen.

    Du lässt den Schaden aber nicht bei dir sondern gibst den Schaden einfach Weiter an Leute die garnichts dafür können, aus subjektiver Sicht genau so nachvollziehbar.



    Das Menschen anderen Menschen was wegnehmen gibt es wohl seit Jahrhunderten.
    Strafen können die Fälle auf kleinere Zahlen runterbringen.

    Aber das Problem ist leider nicht allein durch Strafen zu beheben.
    Da mutest du dem StGb und der Strafgebung einfach viel zu viel zu.

  8. #28
    Obergefreiter
    Avatar von Nasomator
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Pforzheim
    Alter
    36
    Beiträge
    273
    Name
    Christian
    Nick
    Nasomator
    Clans
    HQ Gaming Clan
    Zitat Zitat von camionero Beitrag anzeigen
    Wenn ich lese wie viel du arbeitest,dann kann ich deine Wut aus subjektiver sicht nachvollziehen.
    Es ist einfach nicht recht jemanden was zu stehlen.

    Du lässt den Schaden aber nicht bei dir sondern gibst den Schaden einfach Weiter an Leute die garnichts dafür können, aus subjektiver Sicht genau so nachvollziehbar.



    Das Menschen anderen Menschen was wegnehmen gibt es wohl seit Jahrhunderten.
    Strafen können die Fälle auf kleinere Zahlen runterbringen.

    Aber das Problem ist leider nicht allein durch Strafen zu beheben.
    Da mutest du dem StGb und der Strafgebung einfach viel zu viel zu.
    Das tolle ist ja, dass eigentlich sogar recht hohe Strafen vorgesehen sind und diese Strafe werden nur nie nicht mal ansatzweise ausgereizt. Ich kann wohl wirklich nur Stunden um Stunden vor dieser doofen Überwachungsgeschichte verbringen und mich dann wieder und wieder ärgern, weil es einfach nicht in den Griff zu bekommen ist. Ich finde man sollte draußen Plakate aufhängen dürfen, "hier präsentiere ich ihnen die Diebe der Woche", das würde abschrecken, aber ist halt nicht mit dem Datenschutz konform. Aber da würden sich die Herren Pfarrer und die Tochter des Ortschaftsrats und der Herr Tennis Lehrer und die Frau vom Bürgermeister vielleicht nicht mehr trauen zu klauen. Das ist kein Witz, sind alles Beispiele die ich schon hatte, wenn auch nicht alle in meinem eigenen Laden. Ich habe sogar schon zwei Polizisten erwischt, sie waren da zwar nicht im Dienst, aber es waren die Dorfsheriffs in dem Kaff, wo ich sie erwischt habe (Auslöser hier waren Alkoholprobleme).

  9. #29
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.608
    Solange Ladendiebstahl in der gesellschaftlichen Diskussion als Kavaliersdelikt angesehen wird, glaube ich nicht, dass sich groß etwas ändern wird.

    Meiner Meinung nach ist Ladendiebstahl kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat, da ist es auch egal ob man ein Centartikel oder ein paar Flaschen Alkoholika klaut.
    Wenn ich Nasomators Beiträge richtig deute, so liegt das Problem auch daran, dass man die bestehenden Gesetze nicht kosequent genug anwendet, sondern hier eine Art Laissez-fair Haltung Einzug gehalten hat.
    Geändert von brainsheep (15.08.2009 um 20:08 Uhr)
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  10. #30
    Obergefreiter
    Avatar von Neoprophan
    Registriert seit
    17.05.2003
    Ort
    Krems/Donau (Ösi)
    Alter
    32
    Beiträge
    233
    Name
    Christoph
    Clans
    Nein kein Interesse
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Du würdest dich umschauen, wie sinnlos solche Abschreckungsgeschichten sein können, hatten wir ja erst vor kurzem.
    Also ich glaube, Abschreckungsgeschichten können schon Sinnvoll sein, wenn das gesetzt wirklich die Höchststrafen für Diebstähle auf ausgereitzt werden.

    Wenn man wirklich 1000 € Geldstrafe für den ersten Diebstahl bei den man erwischt wird zahlen muss und beim Zweiten dann schon einen Prozess am Hals hat und sagen wir mal 1 Monat Freiheitsstrafe bekommt, dann wird sich wohl jeder Überlegen ob er eine Flasche Wein im Wert von 10 Euro klaut.

    Aber die Strafen werden nicht ausgereizt, es wird einfach viel zu oft ein Auge zugedrückt. Habe das schon viel zu oft erlebt, das Leute aus Gerichtsverhandlungen mit einen blauen Auge davongekommen sind und das nach einigen Vergehen. Und wenn du nach 3 Vergehen wirklich noch keine ernsthaften Konsequenzen fürchten musst, ist es klar, dass man nicht wirklich abgeschreckt ist.

    Das Unmögliche ist oft nur das unversucht gebliebene.

  11. #31
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.608
    Das waren noch Zeiten als man die Leute auf dem Dorfplatz an den Pranger gestellt hat

    Vielleicht wären Strafen wie Führerscheinentzug wirkungsvoller.
    3 Monate ohne Führerschein schmerzt vielen Leuten wahrscheinlich mehr als 500€ Geldstrafe
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  12. #32
    Obergefreiter
    Avatar von Neoprophan
    Registriert seit
    17.05.2003
    Ort
    Krems/Donau (Ösi)
    Alter
    32
    Beiträge
    233
    Name
    Christoph
    Clans
    Nein kein Interesse
    Also Führerscheinentzug wäre sicher eine Konsequenz die viele hart treffen würde.

    Nur wird man das nicht auf lange Zeit durchdrücken, viele werden fragen, was der Führerschein mit Diebstahl zu tun hat und dann komen vor Gericht wieder die typischen
    Aussagen, wie den Führerschein brauche ich doch um meinem Beruf nachzugehen und
    um meine Kinder von der Schule abzuholen ect.... Ich meine wenn man betrunken Gefahren
    ist, kann man noch leicht Sagen sie haben sich vor dem Steuer unverantwortlich verhalten aber bei Diebstahl wird das nicht so laufen, jemand der Beruflich davon abhängig ist und
    immer ein braver Autofahrer war, denn wird man nicht so Strafen, leider.

    Das Unmögliche ist oft nur das unversucht gebliebene.

  13. #33
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Neoprophan Beitrag anzeigen
    Also ich glaube, Abschreckungsgeschichten können schon Sinnvoll sein, wenn das gesetzt wirklich die Höchststrafen für Diebstähle auf ausgereitzt werden.

    Wenn man wirklich 1000 € Geldstrafe für den ersten Diebstahl bei den man erwischt wird zahlen muss und beim Zweiten dann schon einen Prozess am Hals hat und sagen wir mal 1 Monat Freiheitsstrafe bekommt, dann wird sich wohl jeder Überlegen ob er eine Flasche Wein im Wert von 10 Euro klaut.

    Aber die Strafen werden nicht ausgereizt, es wird einfach viel zu oft ein Auge zugedrückt. Habe das schon viel zu oft erlebt, das Leute aus Gerichtsverhandlungen mit einen blauen Auge davongekommen sind und das nach einigen Vergehen. Und wenn du nach 3 Vergehen wirklich noch keine ernsthaften Konsequenzen fürchten musst, ist es klar, dass man nicht wirklich abgeschreckt ist.
    Nicht wirklich, sehen wir uns die Beweggründe der Diebe an. Wir haben es hier mit 2 Generalmotiven zu tun, zum einen die Menschen die in einer sozialen Lage sind, die von sich erzwingt zu klauen um zu überleben. Zum anderen Menschen, die das gewisse etwas suchen, den Nervenkitzel.

    Erstere Gruppe kannst du durch hohe Strafen höchstens zu mehr Vorsicht und Bedacht bei ihren Taten bringen. Für sie gibt es auch keine Alternative, entweder ist das wirklich so oder sie bilden es sich ein.

    Die zweite Gruppe sind reine Adrenalinjunkies, hier sind höhere Strafen sogar noch Symtom fördernd, desto schwieriger eine Starftat wird, desto höher das Risiko, desto höher der Reiz.

    Außerdem geht so ziehmlich jeder Verbrecher (vom Taschendieb über den Mörder, bis hin zum Vergewaltiger) davon aus nicht erwischt zu werden bzw. es ist ihm egal. An Konsquenzen wird in der Regel nicht gedacht, wenn doch dann wird die Vorgehensweise komplexer um genau diese zu verhindern. Ob nun auf Gutgläubigkeit, Naivität oder einen hohen Maße von Intelligenz beruht, ist Nebensache.

    Man muss eigentlich kein eingefleichter Psychologe sein um das zu begreifen, entscheidend ist, das sämtliche Studien zu diesen Thema auf dieses Ergebniss kommen. Man braucht sich nur die Wirkung der Todesstrafe in den USA zu veranschaulichen. Abschreckung funktioniert nur im geringen Maße.

  14. #34
    Feldwebel
    Avatar von Hanniball478
    Registriert seit
    22.06.2008
    Alter
    25
    Beiträge
    1.046
    Name
    wie falls vorhanden
    Clans
    keiner
    ich fand die idee mit hier präsentieren wir ihnene die Diebe der Woche gar nicht so Schlecht. daas währe vielen Leuten extrem Peinlich.

    es ist kein großer Aufwand etc. wenn sie zur Strafe das Bild selbst bezahlen mussen erst recht nicht.

    Das würde die Adrenalin Junkies die es sich vom Strafgeld leisten könnten wirklich unangenehm.

    und wenn jemand klaut warum darf man das nicht veröffendlichen die Bildzeitung nimmt sich auch das Recht heraus zu sagen wer wenn umgebracht oder vergewaltigt hat.

  15. #35
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Zitat Zitat von Nasomator Beitrag anzeigen
    Ich würde hohe Busgelder für den ersten Diebstahl fordern, mind. 1000€ und echte Freiheitsstrafen für Wiederholungstäter und zwar ab dem zweiten Mal. Dann könnte es endlich von potenziell unehrlichen Menschen als Abschreckung angesehen werden.
    Zitat Zitat von Nasomator Beitrag anzeigen
    Das tolle ist ja, dass eigentlich sogar recht hohe Strafen vorgesehen sind und diese Strafe werden nur nie nicht mal ansatzweise ausgereizt.
    Du kannst nicht für Bagatelldelikte die Strafrahmen voll ausschöpfen, die Verhältnismäßigkeit ginge völlig verlustig. Wenn du schon für den Diebstahl einer Tütensuppe 1000€ Geldstrafe verhängst, im Wiederholungsfall dann schon eine Freiheitsstrafe, die nicht zur Bewährung ausgesetzt wird, was passiert dann beim Diebstahl eines Fahrrads, was bei einem Auto, was bei einer Containerladung Laptops, usw.? In der Praxis bedeutet das übrigens, dass du jemanden, der 2x eine Tütensuppe gestohlen hat, wohl für 2 Jahre in den Bau schickst.

    Ich kann absolut nachvollziehen, dass einen jeder Diebstahl, sei es auch nur ein Kaugummi, aufs äußerste erzürnt, aber drastisch verschärfte Strafen sind keine Lösung. Unabhängig davon, dass diverse Studien belegen, dass harte Strafen nicht unbedingt eine Verbesserung bewirken. Nimm das 3-Strike-Modell in den USA, wo du auch bei 3 Bagatellen eine lebenslange Freiheitsstrafe erhalten kannst; die Leute begehen dennoch Bagatelltaten.

    Unser Strafrecht ist penibel ausbalanciert und es hat sich durchaus bewährt. Wer wiederholt Tütensuppen stiehlt, der geht dafür irgendwann auch ins Gefängnis. Bei allem Verständnis, welches ich für deine Situation habe, aber nach 2, 3 oder auch 4 gestohlenen Tütensuppen ist eine Freiheitsstrafe, die nicht zur Bewährung ausgesetzt wird, schlichtweg unverhältnismäßig und mit einem Rechtsstaat nicht vereinbar. Es wird in einem klaren Stufenmodell vorgegangen, bei dem zunächst vielleicht einmal vorzeitig eingestellt wird, irgendwann gibt es eine Verwarnung, usw.

    Dass es immer wieder einmal Fälle gibt, bei denen all das nichts hilft, mag sein. Daraus kann man aber einfach nicht die Konsequenz ziehen, dass man jede Bagetelle mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft...
    Geändert von FiX (16.08.2009 um 00:24 Uhr)
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  16. #36
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Was mich immens stört an der ganzen Sache ist, dass auch die ehrlichen Käufer durch diese ganze Technik-Hickhack gegängelt werden und wie man behandelt wird, wenn die Geräte 'Fehlalarm' geben.


    Das hatte ich bis jetzt drei Mal. Und es ist jedesmal eine Schweinerei wie man von den "Detektiven" bzw. dem sonstigen Personal des Geschäfts dann behandelt wird.


    Der härteste Fall war vor ca. 15 Jahren (wohl auch deshalb hängengeblieben weil ich noch jung war). Meine Mutter und ich haben irgendwas in einem Spielwarengeschäft gekauft. Dummerweise hatte die Kassiererin vergessen eine der elektronischen Sperren zu entfernen. Wir wollen also aus dem Laden gehen, Lampen beginnen zu blinken und es ertönt ein durchdringender, schriller Ton. Da springt uns auch schon der Ladendetektiv an mit dem herrlichen "Endlich erwisch ich euch Schweine" Ausdruck im Gesicht und packt meine Mutter unsanft am Arm. Brüllt uns im Befehlston an mit "Kommen sie mal mit" und will uns irgendwo hin zerren. Alle anderen im Laden gucken einen derweil natürlich an als wäre man Abschaum. Herrliches Gefühl. Glücklicherweise für uns hat die Kassiererin realisiert das der Fehler bei ihr lag und die Sache aufgeklärt. Ne Entschuldigung von Ladendetektiv gabs übrigens nicht.


    Und in den ganzen Supermärkten steht man mittlerweile auch unter Generalverdacht. Zeigen das alle mitgebrachten Taschen leer sind. Hochheben von Taschen im Einkaufswagen etc. sind eher Standard als Einzelfall. In manchen Läden wird das ganze etwas versteckter gemacht (z.b. Spiegel, damit die Kassiererin unter den Einkaufswagen gucken kann), in anderen Läden hats Inventarnummern an den Einkaufswägen die jedesmal vor dem Einkauf in die Kasse eingetippt werden müssen.


    Gut, einige dieser Kundenunfreundlichen Maßnahmen kann man wohl mit Diebstahlvorbeugung 'rechtfertigen', aber wo bei mir das Verständnis aufhört ist die Jagdmentalität die die Kaufhausdetektive an den Tag legen, mit dem dazugehörigen selbstzufriedenen Gewinnerblick wenn jemand ausversehen bei nem 20Euro Einkauf vergessen hat die 20cent Kaugummi Packung zu bezahlen. Und ja, selbst wenn es nur bei einem von hundert Kunden wirklich ein Versehen war sollte das ausreichen um alle mit Respekt zu behandeln, statt sie vorzuverurteilen.

  17. #37
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Hanniball478 Beitrag anzeigen
    ich fand die idee mit hier präsentieren wir ihnene die Diebe der Woche gar nicht so Schlecht. daas währe vielen Leuten extrem Peinlich.

    es ist kein großer Aufwand etc. wenn sie zur Strafe das Bild selbst bezahlen mussen erst recht nicht.

    Das würde die Adrenalin Junkies die es sich vom Strafgeld leisten könnten wirklich unangenehm.

    und wenn jemand klaut warum darf man das nicht veröffendlichen die Bildzeitung nimmt sich auch das Recht heraus zu sagen wer wenn umgebracht oder vergewaltigt hat.

    Eine Prangerlösung ist nicht wirklich das sinvollste, solche Maßnahmen können die Täter masivst schädigen und zwar in einen Maße das es nicht wirklich im Verhältnis zur z.B. geklauten Schokolade steht. Gerade in kleineren Orten und Gemeinden wären diese Menschen sehr lange blossgestellt, das würde z.B. die Möglichkeit in der Region Arbeit zu finden massivst einschränken und kann auch zur Unmöglichkeit werden. Zumal man einen Ladendiebstahl in keinsterweise mit Gewaltverbrechen vergleichen kann.

    Obwohl ich persönlich solch eine Prangerlösung ja in gewisserweise reizvoll finde, also so im ursprünglichen Sinne.

  18. #38
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.055
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    @brainsheep & Neoprophan:
    Offtopic:
    Spoiler:
    Wie kommt ihr denn bitteschön daruf, Ladendiebstal mit Fahrverbot zu bestrafen!? Eine Strafe wäre das sicherlich, aber nicht nur für Täter! Ich kann unsere Führerscheinpolitik sowieso nicht immer nachvollziehen, damit werden nämlich (imo teilweise unnötig) Existenzen vernichtet. Beispiel: Verheiratet, 2 Kinder, Haus gebaut - 2 Monate Fahrverbot -> Jobverlusst -> kann Raten nicht bezahlen -> Haus weg ---> eine ganze Familie Harz 4. Selbstverständlich bin ich auch für den Entzug der Fahrerlaubnis bei entsprechend schweren Verstößen, dies sollte aber imo keine Strafe an sich sein, sondern eben der Entzug einer Berechtigung aufgrund fehlender Zuverlässigkeit zum Schutz der Gesellschaft. Und dann auch für einen langen Zeitraum oder permanent, ähnlich wie bei der WBK von Waffenbesitzern. Wer aber einen Monat seinen Schein verliert, fährt nachher auch nicht anders, als zuvor. Dies ist eine Strafe die auch unschuldige Existenzen (in meinem Beispiel Ehefrau, Kinder) gefährdet und als solche imo keine Anwendung finden sollte. Außerdem: Wieviel Prozent von Nasomators klauenden Rentnerinnen werden überhaupt einen Führerschein haben, oder diesem mehr Priorität beimessen als ihrem Alkoholkonsum...


    @ Nasomator:
    Deinen Wunsch mit dem "Pranger" kann ich gut nachvolziehen und der hier geltende Datenschutz wäre auch eine Diskussion wert. Würde Boris Becker in deinem Laden eine Flasche Schnaps klauen, könnten wirs am nächsten Tag wohl auch alle in der Zeitung lesen und auf allen Fernsehsendern sehen. Dazu aber eine Frage: So wie ich es verstanden habe ist es doch so, dass du den Großteil deiner Kunden persönlich kennst und die sich auch untereinander kennen, oder? Was hält dich dann davon ab, allen Leuten zu erzählen, wen du erwischt hast?

    Die Wirkung eines solchen Prangers versuche ich mir grade vorzustellen: Da sehe ich jetzt einen Kreis von 12-13-Jährigen, die einen Einzelnen auslachen, weil er sich erwischen ließ und sein Foto peinlicher Weise am Pranger klebt. ---> Offensichtlich bin ich auch vom Klischee mit den Jugendlichen beeinflusst.
    Aber ich finde dieses Thema wirklich interessant...

  19. #39
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Ich hatte mal nen Lehrer sein Spruch vor Klassenarbeiten :

    Ihr habt das Recht zu schummeln, Ich habe das Recht euch zu erwischen !

  20. #40
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.055
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Und damit beziehst du dich worauf?

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abstürze ohne ende
    Von LIQUIDFD im Forum Alarmstufe Rot 3
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 19:43
  2. Nod Mots ohne Ende (kein All in)
    Von Bandito im Forum Spielerschule
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 23:29
  3. Zero Hour Ruckelt ohne Ende
    Von 00eraser00 im Forum Generals
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.02.2005, 07:58
  4. omg... spiel ohne ende??
    Von CyaAndBye im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 25.03.2003, 14:54
  5. Wo soll das hinführen???
    Von Talatavi im Forum BL00D+
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.12.2001, 06:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •