+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 63

deutschland misstraut der demokratie!

Eine Diskussion über deutschland misstraut der demokratie! im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; neuste umfragen haben ergeben, dass die deutsche mehrheit unzufrieden mit der demokratie ist. 2/3 halten die gesellschaft für sozial ungerecht. ...

  1. #1
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550

    deutschland misstraut der demokratie!

    neuste umfragen haben ergeben, dass die deutsche mehrheit unzufrieden mit der demokratie ist. 2/3 halten die gesellschaft für sozial ungerecht. dabei konnte man annehmen, dass die gute stimmung zunimmt, zumal der neuesten zahlen (arbeitslosigkeit sinkt auf unter 10%, steuereinnahmen von diesem jahr sind um 19,1 mrd. höher als erwartet).

    wohin steuerst du, deutschland?
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  2. #2
    Tunnelbau-Ingenieur
    Avatar von Nickel
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Recke
    Alter
    27
    Beiträge
    6.767
    Nick
    Nickel
    Clans
    Team-Fledderation
    Wer hat die Umfrage durchgeführt und vor allem wo und bei welchen Menschen wurde nachgefragt?
    Ohne Macht ist das Gesetz kraftlos.

  3. #3
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Die WM-Euphorie kann halt nicht ewig anhalten. Irgendwann kommt die Realität zurück.

  4. #4
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von tigga
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    515
    Nick
    I_Am|RoDRiGueZ^
    Ist docht klar das man mit der demokratie unzufrieden ist... Immer wieder wird man enttäuscht und belogen. In Hamburg geht es sogar soweit das die CDU versucht einen durchgeführten Volksentscheid nicht zu akzeptieren ---> Verfassungsgericht....

    Vor der Wahl:
    SPD = kein MWS erhöhung
    CDU = max 2% drauf

    was kommt raus???? 3% !!!!!!!

    einfach nur lol was da abläuft... sowas veranlasst echt zum nachdenken ob nicht eine diktatur oder ähliche system nicht besser wären... Also ich bin klar gegen diese Form der demokratie die wir haben... Also kann ich auch verstehen wenn man einfach mal extreme Parteien wählt (Links / Rechts) - Bin aber selber SPD wähler, weil es das leicht geringere Übel ist.
    Geändert von tigga (03.11.2006 um 15:13 Uhr)
    H S V

  5. #5
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Und die verschönten Arbeitslosenzahlen helfen da sicher auch nicht viel weiter^^. Ist in Österreich nicht anders :/

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  6. #6
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Wir haben auch 20% MwSt.
    Is nicht so schlimm

  7. #7
    Oberfeldwebel
    Avatar von ahits
    Registriert seit
    02.12.2002
    Ort
    Hannover, GER
    Beiträge
    2.300
    dafür habt ihr geringere steuern/abgaben auf lohn usw, es ist total sinnfrei nur die mwst zwischen ländern zu vergleichen >_<

  8. #8
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    Zitat Zitat von Tassahak Beitrag anzeigen
    2/3 halten die gesellschaft für sozial ungerecht.
    tja könnte das eventuell daran liegen dass es tatsächlich so ist?
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  9. #9
    Feldwebel
    Avatar von siler
    Registriert seit
    28.06.2005
    Ort
    SH
    Alter
    29
    Beiträge
    1.272
    Nick
    Mr.B
    Clans
    [X-NC]
    Mich wunderts das es nur 2/3 sind...
    Gerade weil wir alle in einem Boot sitzen, sollten wir heilfroh darüber sein, dass nicht alle auf unserer Seite stehen.

  10. #10
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Die Frage ist was überhaupt sozial gerecht ist.

    Allen gleich viel geben obwohl sie unterschiedliche Fähigkeiten haben halten nur die für sozial gerecht die nix können...

  11. #11
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    das wirst du sicher auch begründen können was sollen "fähigkeiten" damit zu tun haben was wem gegeben wird?

    und wenn du diese aufgabe bewältigt hast dann wirst du erklären können inwiefern die fähigkeiten eines josef ackermann millionen mehr wert sind als die eines einfachen arbeiters
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  12. #12
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Ich hab mit Fähigkeiten schon ein relativ harmloses Wort gewählt.

    Ausserdem ist es mir zu mühsam jemand zu erklären das nicht alle Menschen gleich sind.


    Und die zweite extrem populistische Frage beantworte ich gleich gar nicht.

  13. #13
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    Zitat Zitat von Mooff Beitrag anzeigen
    beantworte ich gleich gar nicht.
    ja das merke ich
    aber wozu diskutieren und zu den phrasen auch mal sowas wie ein argument ausdenken wenn man ohnehin von vornherein recht hat nicht wahr?

    nur eins: ich habe nicht darum gebeten "zu erklären dass nicht alle gleich sind" das schenke ich dir
    in der tat sind "fähigkeiten" unterschiedlich verteilt
    die entscheidende frage ist aber warum du wenn es um den moralischen begriff "gerechtigkeit" geht mit dieser naturgegebenen ungleichverteilung eine menschengemachte verteilung rechtfertigen willst
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  14. #14
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Zitat Zitat von anunknownperson Beitrag anzeigen
    in der tat sind "fähigkeiten" unterschiedlich verteilt
    die entscheidende frage ist aber warum du wenn es um den moralischen begriff "gerechtigkeit" geht mit dieser naturgegebenen ungleichverteilung eine menschengemachte verteilung rechtfertigen willst
    Wort- und Sinnverdrehung.

    Ich hab die Frage gestellt was sozial gerecht ist und gleichmal die populistisch naheliegendste Antwort ausgeschlossen.

    Ich habe nicht behauptet das es momentan sozial gerecht ist. Aber ich würde auch nicht sofort unterschreiben das es sozial ungerecht ist.



    Nirgendwo hab ich irgendetwas gerechtfertigt, du hast mich sofort in die Ackermann Ecke geschmissen, woraufhin ich mich geweigert hab diese Position zu verteidigen. Nochmal: Du hast in meinen Post mutwillig eine Rechtfertigung hereininterpretiert.


    Das einzige was ich jedoch gemacht habe ist den Begriff sozial ungerecht anzuprangern und dessen vorschnelle Verwendungsweise.

  15. #15
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Hab es gestern auch im ARD Deutschlandtrend gesehen (wird von Infratest dimap durchgeführt, also eine halbwegs seriöse Einrichtung), dort waren es aber 51%, die gesagt haben, dass sie mit der Demokratie unzufrieden sind.

    Dennoch eine erschreckend hohe Zahl..

    Zu der netten "J. Ackermann" Diskussion

    Es steht doch wohl außer Frage, dass es Leute gibt, die der Gesamtheit des Staates mehr bringen als andere - wieso sollten sie nicht bevorzugt behandelt werden? Wie weit diese Bevorzugung jetzt gehen sollte ist eine andere Frage, aber der Manager eines Großunternehmens ist unterm Strich für die Gesamtheit einfach mehr wert als die Spühlkraft. Daran ist nichts unsozial.
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  16. #16
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    Zitat Zitat von Mooff Beitrag anzeigen
    Ich hab die Frage gestellt was sozial gerecht ist und gleichmal die populistisch naheliegendste Antwort ausgeschlossen.
    naja du hast angedeutet dass gleichheit nicht gerecht wäre und da wäre es schon nett wenn man hören könnte welchen grund du für diese meinung haben könntest -- und mit grund meine ich was anderes als "wer anders denkt ist ein POPULIST!!!"

    wenn du nicht in der ackermann-ecke (nette formulierung) stehst ist es ja gut dann schreib doch einfach hin "nö ich finde das auch ungerecht" und nicht "dieser populismus ist unter meinem niveau"
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  17. #17
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Zitat Zitat von anunknownperson Beitrag anzeigen

    nur eins: ich habe nicht darum gebeten "zu erklären dass nicht alle gleich sind" das schenke ich dir

    ......mit dieser naturgegebenen ungleichverteilung .......
    Zitat Zitat von anunknownperson Beitrag anzeigen
    naja du hast angedeutet dass gleichheit nicht gerecht wäre und da wäre es schon nett wenn man hören könnte welchen grund du für diese meinung haben könntest
    so die Frage haste dir oben selber beantwortet.

    wenn du nicht in der ackermann-ecke (nette formulierung) stehst ist es ja gut dann schreib doch einfach hin "nö ich finde das auch ungerecht" und nicht "dieser populismus ist unter meinem niveau"
    Wie kommst du darauf das ich es ungerecht finde? (ich hab auch nicht geschrieben das es ich es gerecht finde). Ich habe mich ganz einfach geweigert meine Meinung dazu preiszugeben.

    Um mal zu erklären warum diese Frage populistisch ist:
    Es gibt eine sehr einfach Antwort die von einem sehr großen Teil der Bevölkerung gerne gehört wird. Und die ist: "Der Kerl kann doch auch nicht mehr. Das was der macht kann ich auch!"
    Dabei ignoriert man dann so ziemlich alle Fakten, wie: warum der Konzern ihm das bezahlt und nicht einfach jemand von der Straße nimmt, warum er diese Position da oben hat, welchen Weg er dahin genommen hat. Bah alles viel zu kompliziert sich darum zu kümmern. Warum auch - Die Massen fressen mir ja aus der Hand wenn ich einfach schreibe das der Kerl 'scheisse' ist. (im sinne von er verdient zuviel, falls du dich genötigt fühlst damit Wortpflückerei zu betreiben). Es ist deswegen populistisch weil jeder der 1min drüber nachdenkt kapiert das es eine viel zu starke Vereinfachung ist und damit keinerlei Aussage mehr hat.
    Ich werde es zur Sicherheit nochmal schreiben: Ich habe keinerlei Stellung bezogen, ich habe nur Fragen aufgeworfen. Ich habe völlig wertfrei diese Fragen gestellt. Ich habe keine Antworten auf diese Fragen wissentlich suggerieren wollen. Ich habe meine Meinung dazu nicht hingeschrieben, bis auf die Meinung das man es sich nicht so einfach machen kann.
    Es ist möglich das man nach durchdenken zu der Erkenntnis kommt das er zuviel verdient, was man dann aber auch nicht so populistisch hinschreibt, eben weil man beim nachdenken darüber sieht was für Auswirkungen solche Aussagen haben und wie sie aufgefasst werden.

  18. #18
    Feldwebel

    Registriert seit
    05.04.2005
    Ort
    Aus dem Land der Träume
    Alter
    29
    Beiträge
    1.128
    Nick
    Maggi
    kurze Frage????

    wem von euch geht es denn schlecht>>?

    man rafft endlich mal dass wir gesegnet sein koennen in solch einem land mit sooo viel freiheiten zu leben. OMG, ich krig ja immerwieder Ohrenkrebs. sicher dreht sich momentan alles im kreis, und es aendert sich nicht viel. man will einfach keinem ungerecht werden.
    klar ist nur, dass etwas getan werden muss. da muss sich halt jeder mal an der Nase packen und einstecken koennen. es koennen nich imemr die selben sein.schaut euch mal in eropa um, wo siehts denn besser aus, mal abgesehenvon Skandinavien, die im Geld ersticken, he???

    ich finde diese elende deutsche HEULEREI echti zum KOTZEN

    UNS geht es vll schlecht, aber auch hoechstem Niveau!

  19. #19
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    Zitat Zitat von Mooff Beitrag anzeigen
    so die Frage haste dir oben selber beantwortet.
    überhaupt nicht
    beim einen (fähigkeiten) geht es um eine verteilung die nicht beeinflusst werden kann und beim andern (geld status usw.) um eine verteilung die die menschen selbst hervorbringen und manipulieren können
    du behauptest es wäre nicht gerecht wenn die letztere nach dem prinzip gleichheit ausgerichtet wird warum das so sein soll frage ich dich und jetzt zeige mir wo ich das selber beantwortet habe

    Wie kommst du darauf das ich es ungerecht finde?
    man kann es nur gerecht oder ungerecht finden gegen meine deutung du fändest es gerecht hast du dich verwahrt daraus zog ich dann meinen schluss ich konnte ja nicht ahnen dass das ein so wichtiges geheimnis für dich ist

    Es gibt eine sehr einfach Antwort die von einem sehr großen Teil der Bevölkerung gerne gehört wird. Und die ist: "Der Kerl kann doch auch nicht mehr. Das was der macht kann ich auch!"
    Dabei ignoriert man dann so ziemlich alle Fakten, wie: warum der Konzern ihm das bezahlt und nicht einfach jemand von der Straße nimmt, warum er diese Position da oben hat, welchen Weg er dahin genommen hat. Bah alles viel zu kompliziert sich darum zu kümmern. Warum auch - Die Massen fressen mir ja aus der Hand wenn ich einfach schreibe das der Kerl 'scheisse' ist. (im sinne von er verdient zuviel, falls du dich genötigt fühlst damit Wortpflückerei zu betreiben). Es ist deswegen populistisch weil jeder der 1min drüber nachdenkt kapiert das es eine viel zu starke Vereinfachung ist und damit keinerlei Aussage mehr hat.
    haha und jetzt darf ich dir mal erklären was ich wirklich geschrieben habe (mit starkem vokabular wie "sinnverdrehung" halte ich mich aber zurück weil ich jemandem nicht einfach so unterstelle er bediene sich absichtlich solcher unlauteren methoden)
    ich habe dir der zumindest insinuiert hat er hielte es für gerecht wenn jemandes einkommen sich nach dessen "fähigkeiten" richtet diese deine starke und rechtfertigungsbedürftige prämisse zugegeben und dann gefragt ob es wirklich so eine massive "fähigkeits"-diskrepanz zwischen menschen geben kann dass einer ein hunderttausendfaches dessen bekommt was ein anderer erhält
    damit habe ich -- ganz wie du -- nur eine FRAGE aufgeworfen...

    du beantwortest sie indirekt mit der genealogie des vorstandsvorsitzenden ackermann sehr gut d.h. nämlich dass du eine menge vollkommen externer gründe für ungerechte verteilungen anführst die mit "fähigkeiten" nichts zu tun haben und das bedeutet wiederum dass die ungleichverteilung in unserer gesellschaft eben nicht nur mit deinem moralischen kriterium "fähigkeit" zu tun hat und somit nicht vollständig gerecht ist

    ps: es mag für die deutsche bank so wirtschaftlich rational sein wie es mag irgendjemandem viele millionen in den rachen zu werfen das wird nie etwas mit der uns beschäftigenden frage nach gerechtigkeit zu tun haben ökonomische effizienz etc. und moralische einwandfreiheit sind vollkommen unterschiedliche kategorien: sicherlich gibt es gute wirtschaftliche gründe für kinderarbeit in asien -- finden wir sie deswegen gerecht? (ich zumindest nicht aber vielleicht muss ich nur viel länger drüber nachdenken und mich von diesem schrecklichen populismus befreien)
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  20. #20
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    (ich zumindest nicht aber vielleicht muss ich nur viel länger drüber nachdenken und mich von diesem schrecklichen populismus befreien)
    hier haste erstmal nen lolly :lutscher


    Zitat Zitat von anunknownperson Beitrag anzeigen
    überhaupt nicht
    beim einen (fähigkeiten) geht es um eine verteilung die nicht beeinflusst werden kann und beim andern (geld status usw.) um eine verteilung die die menschen selbst hervorbringen und manipulieren können
    du behauptest es wäre nicht gerecht wenn die letztere nach dem prinzip gleichheit ausgerichtet wird warum das so sein soll frage ich dich und jetzt zeige mir wo ich das selber beantwortet habe
    So und du behauptest das es gerecht ist wenn Menschen unterschiedlich viel können (unterschiedliche Fähigkeiten haben). Und ich geh jetzt mal knallhart davon aus das man Personen finden kann die alles genau gleich gut können, bis auf eine einzige Fähigkeit, da ist der eine besser. So und jetzt geben wir den beiden genau das gleiche. Und das ist jetzt gerecht.
    Aber ich geh jetzt mal davon aus, das du denkst alle Menschen sind überkreuzgleich (Wortschöpfung) d.h. die unterschiedlichen Fähigkeiten von paarweise verglichenen Menschen gleichen sich total aus, der eine hat von etwas mehr dafür der andere von etwas anderem mehr. Aber im Endeffekt sind alle Menschen gleich und sollten aus Gerechtigkeit deswegen alle das gleiche bekommen.

    wichtiges geheimnis für dich ist
    oh gulli gulii gulli bitztli butzililili willst du mich damit etwa ärgern?


    mit starkem vokabular wie "sinnverdrehung" halte ich mich aber zurück weil ich jemandem nicht einfach so unterstelle er bediene sich absichtlich solcher unlauteren methoden
    Ich nicht, weil ich der Überzeugung bin das du deine Argumente teilweise darauf aufbaust.

    ich habe dir der zumindest insinuiert hat er hielte es für gerecht wenn jemandes einkommen sich nach dessen "fähigkeiten" richtet diese deine starke und rechtfertigungsbedürftige prämisse zugegeben und dann gefragt ob es wirklich so eine massive "fähigkeits"-diskrepanz zwischen menschen geben kann dass einer ein hunderttausendfaches dessen bekommt was ein anderer erhält
    damit habe ich -- ganz wie du -- nur eine FRAGE aufgeworfen...
    Erstaunlich was du aus deinen Posts rauslesen kann was kein anderer auch nur entfernt darin erkennen kann.

    genealogie
    du nimmst gerne Fremdwörter, wa?
    meinst du jetzt die Ahnenforschung von Ackermann?
    den Namensursprung von Ackermann?
    die historische Methode sich auf verschiedenen Gegebenheiten der Gegenwart zu konzentrieren um deren historischen Ursprung zu erforschen?

    für die genaue Bedeutung in dem Textzusammenhang musste ich googeln und es ist mir nicht klar was ich da angeblich gemacht haben soll
    http://de.wikipedia.org/wiki/Genealogie

    Da kannst du mir übrigens mal erklären warum du überhaupt so ein Fremdwort in den Raum wirfst? Ist ja nicht so das es kein einfacheres deutsches Wort gibt was man dafür verwenden könnte so das man sicher sein kann das die Leser das auch verstehen können. Oder denkst du der Großteil im UF kennt dieses Wort. Oder willst du vielleicht gar nicht verstanden werden?


    du beantwortest sie indirekt mit der genealogie des vorstandsvorsitzenden ackermann sehr gut d.h. nämlich dass du eine menge vollkommen externer gründe für ungerechte verteilungen anführst die mit "fähigkeiten" nichts zu tun haben und das bedeutet wiederum dass die ungleichverteilung in unserer gesellschaft eben nicht nur mit deinem moralischen kriterium "fähigkeit" zu tun hat und somit nicht vollständig gerecht ist
    naja zumindest hast du indirekt geschrieben...
    Aufstieg in einem Unternehmen hat natürlich überhauptnichts mit Fähigkeiten der Person zu tun, das wird ausgewürfelt.
    Hier sprichst du von nicht vollständig gerecht. Vorhin gabs nur ungerecht - gerecht. Wie ist hier schwarz weiß auf einmal grau geworden?



    Und zu guter letzt noch die Kinderarbeit in Asien Keule. Buh Totschlägerargument.

+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum Deutschland bei der WM dritter wird
    Von TerrorRobin im Forum Kuschelecke
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 23:47
  2. Das Ende der Demokratie ?!? → Wahlcomputer oO
    Von Frederic_2008 im Forum OFF-Topic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 17:45
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 18:52
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 17:30
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 17:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •