+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 49

Deutschland boykottiert UN-Antirassismuskonferenz

Eine Diskussion über Deutschland boykottiert UN-Antirassismuskonferenz im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Indem man "Problemkinder" isoliert löst man selten ein Problem. Frankreich und Großbritannien hatten mit der Teilnahme anscheinend kein Problem. Nicht ...

  1. #21
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Indem man "Problemkinder" isoliert löst man selten ein Problem. Frankreich und Großbritannien hatten mit der Teilnahme anscheinend kein Problem. Nicht an einer Konferenz, die ein globales Problem betrifft, teilzunehmen, weil Herr A. aus I. auch zu Wort kommt, erinnert von außen betrachtet doch mehr an eine kindische Trotzreaktion als an alles andere.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  2. #22
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    über das klima lässt sich streiten.
    aber nicht über die zeit/geldverschwendung einem, oder mehreren clowns zuzuhören welche seit jahren die gleiche hetze betreiben?
    es gibt andere wege um mit diesen ländern gespräche zu führen,diese sind durchaus da, und vorallem wichtiger als "rassismus", worunter die hetzkampagnen gegen israel auch einzustufen sind!
    old school

  3. #23
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von ElDonoX Beitrag anzeigen
    über das klima lässt sich streiten.
    aber nicht über die zeit/geldverschwendung einem, oder mehreren clowns zuzuhören welche seit jahren die gleiche hetze betreiben?
    es gibt andere wege um mit diesen ländern gespräche zu führen,diese sind durchaus da, und vorallem wichtiger als "rassismus", worunter die hetzkampagnen gegen israel auch einzustufen sind!
    Was nichts daran ändert, dass es dort nicht nur um den Nahen Osten geht. Rassismus gibt es nicht nur dort.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  4. #24
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Was mich hier am meisten stört ist, dass den israelischen Kriegstreibern hier wieder ordentlich in den Arsch gekrochen wird (jaja, Nazi bablubb). Der Holocaust war ne schreckliche Sache, aber deswegen sollte Israel keinen Freibrief für die Ermordung und Vertreibung anderer Völker bekommen, denn genau wegen diesen Sachen gibt es solche Leute wie den iranischen Präsidenten überhaupt...

    Diesen Ländern ging es doch nicht um Rassismus, sondern nur darum, sich hinter Israel zu stellen...
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  5. #25
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.051
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Rassismus ist etwas, was Ahmadineschad auch Israel vorgeworfen hat. Wenn jeder den anderen nur beschuldigt ohne ihm zuzuhören, wofür zum Teufel brauchen wir dann die Vereinten Nationen und ihre Konferenzen und fangen nicht gleich mit dem 3. Welkrieg an?!

  6. #26
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    Zitat Zitat von PhillRudd Beitrag anzeigen
    Rassismus ist etwas, was Ahmadineschad auch Israel vorgeworfen hat. Wenn jeder den anderen nur beschuldigt ohne ihm zuzuhören, wofür zum Teufel brauchen wir dann die Vereinten Nationen und ihre Konferenzen und fangen nicht gleich mit dem 3. Welkrieg an?!
    gute Idee!

    dann haben wir viele Probleme weniger und nur ein neues!

  7. #27
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von PhillRudd Beitrag anzeigen
    Rassismus ist etwas, was Ahmadineschad auch Israel vorgeworfen hat. Wenn jeder den anderen nur beschuldigt ohne ihm zuzuhören, wofür zum Teufel brauchen wir dann die Vereinten Nationen und ihre Konferenzen und fangen nicht gleich mit dem 3. Welkrieg an?!
    Darum geht es doch... man kann nicht einfach mit dem Finger auf den einen zeigen und die Verbrechen des anderen ignorieren... Israel muss für seine Verbrechen genauso gerade stehen, wie jedes andere Land auch, doch sobald Israel kritisiert wird, heißt es gleich wieder Nazi von allen Seiten. Auch haben die USA reges Interesse, ihre Vasallen vor öffentlicher Kritik zu schützen...
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  8. #28
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    das was Madu sagt ist echt ein Problem.

    jeder der Israel nicht mag wird gleich als Nazi oder Holocaust Lügner bezeichnet...

  9. #29
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Ich sehe das genau so wie Madu.
    Und der Boykott löst genau das aus. Man diskutiert nicht mit demjenigen und versucht seinen Standpunkt zu entkräften sondern tut seine Rede als "Rassistische Hetze" ab und kehrt ihm den Rücken.
    So können diese Probleme nicht gelöst werden, das ist einfach Fakt.
    Keiner würde mit jemandem reden wollen der einem während der Kritisierung den Rücken kehrt.(dass Ahmad das auch machen würde stelle ich mal frei, aber man muss sich ja nicht auf dessen Niveau herablassen)

  10. #30
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von Grischa Beitrag anzeigen
    jeder der Israel nicht mag wird gleich als Nazi oder Holocaust Lügner bezeichnet...
    Wie kann man einen Staat "nicht mögen"? Mal davon abgesehen, dass "nicht mögen" nicht wirklich eine seriöse Position ist.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  11. #31
    Stabsunteroffizier
    Avatar von DonQuintal
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    RheinMain
    Alter
    41
    Beiträge
    975
    Nick
    BetaTester
    Clans
    nie wieder Clan
    Interessanterweise taucht beim Googlen nach "Antisemitismus Gesetz" häufig die Trennung der Begriffe Antisemitismus und Rassismus auf. Dazu habe ich einen interessanten Artikel auf dem Server der Uni-Kassel gefunden. Hier ein Auszug:

    Die Europäische Union hat dennoch vor einigen Jahren den Versuch unternommen, verbindlich zu regeln, was unter Antisemitismus verstanden werden soll. Herausgekommen ist dabei ein Papier mit dem Titel »A Working Definition of Anti-Semitism«, das im Januar 2005 vom EUMC (European Monitoring Centre on Racism and Xenophobia) abgesegnet wurde. Auffällig ist zunächst, daß die EU bisher offenbar nicht in gleicher Weise das Bedürfnis verspürte, auch Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu definieren, obwohl diese in den meisten europäischen Ländern stärker und folgenreicher verbreitet sind als der Antisemitismus. Ein wesentlicher Grund für diesen Unterschied dürfte darin liegen, daß die Opfer von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit noch nicht einmal ansatzweise über ein Netzwerk verfügen, das Druck auf die EU-Gremien ausüben könnte.
    Das Papier, auf dass sich der Autor bezieht, befindet sich hier.
    "War does not determine who is right - only who is left" -Burtrand Russell

  12. #32
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    auf arte läuft gerade ein Themenabend zu dem ganzen Thema.

  13. #33
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Natürlich ist Antisemitismus was anderes als Rassismus. Zwar gibt es auch rassi(isti)schen Antisemitismus, aber der ist relativ neu (also ca. seit dem 19. Jahrhundert). Antisemitismus hatte in der Geschichte verschiedene "Legitimationen" und ist daher folgerichtig nicht dasselbe wie Rassismus, wiewohl eine Form des Antisemitismus wie schon gesagt auch unter Rassismus fällt.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  14. #34
    Stabsunteroffizier
    Avatar von DonQuintal
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    RheinMain
    Alter
    41
    Beiträge
    975
    Nick
    BetaTester
    Clans
    nie wieder Clan
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Natürlich ist Antisemitismus was anderes als Rassismus. ...
    Verstehe ich nicht. Ernsthaft. Zumindest im hier und jetzt. Es ist doch egal welche Volksgruppe ich beleidige.
    Warum bekommen die Israeli dafür ein eigenes Wort? Sinti und Roma sind auch vergast worden und afaik keine Semiten. Warum die Sonderstellung schon in der Wortwahl? (Vorsicht Falle!)

    Mache einen Witz über polnische Autodiebe oder mafiöse Russen. Selbst in einigen Doku-Soaps wird dieses Bild gepflegt. Sag aber etwas falsches über Juden. Das hat schon so manchem das gesellschaftliche Genick gebrochen.
    "War does not determine who is right - only who is left" -Burtrand Russell

  15. #35
    Glückspilz
    Avatar von Duke Fak
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    6.266
    Die Juden haben halt schon immer eine "Sonderstellung" genossen. Vielleicht weil die Verfolgung derer fast so alt ist wie das Volk selbst!?
    Und gerade wir Deutschen werden halt leider immer noch am 2WK gemessen & der Zentralrat reagiert bei uns besonders empfindlich.
    Aber ich habe den Eindruck das auch hier endlich eine Änderung eintritt. Immer mehr Leute sind dieser Israelischen Bevormundung überdrüssig & wollen sich nicht mehr den Mund verbieten lassen. Es ist zwar noch nicht so weit das z.B. unsere Volksvertreter Israel kritisieren können ohne Gefahr zu laufen abgesägt zu werden...dazu ist der Druck noch zu gross. Aber ich denke auch das wird noch kommen.
    Geändert von Duke Fak (22.04.2009 um 13:42 Uhr)
    Never run a touching system!!

  16. #36
    Stabsunteroffizier
    Avatar von DonQuintal
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    RheinMain
    Alter
    41
    Beiträge
    975
    Nick
    BetaTester
    Clans
    nie wieder Clan
    In die Sonderstellung sind sie aber (fast) immer gedrängt wurden. Man muss ihnen achtungsvoll zugestehen, dass sie daraus auch oft etwas sehr gutes gemacht haben. Ich erinnere an das Verbot Handwerksberufe auszuüben und statt dessen Geld gegen Zinsen zu verleihen. Macht ein Jude etwas schlechtes, geraten Juden schnell unter Sippenhaft. Machen Sie etwas gutes, werden sie vereinnahmt. Beispielsweise meinen viele, Albert Einstein sei ein Deutscher. Tatsächlich war er schweizer Jude. Ein neueres Beispiel (nicht ganz so weltbewegend) ist das Computerspiel Crysis. Ich finde es wiederholt in Listen für gute Spiele aus deutscher Produktion. Tatsächlich sind die Köpfe hinter dem Spiel Türken. Dumme Sprüche über Türken kennt jeder. Selbst die türkischstämmigen mit deuschem Pass bleiben in der Wahrnehmung Türken. Oftmals nicht ganz unbegründet. Aber leisten sie etwas repräsentatives, werden sie vereinnahmt.
    Der Umstand, dass man zu gesellschaftlichen Minoritäten steht wie man es gerade braucht, ist eine schlimme Form von Rassismus.

    // Vielleicht sollten wir die Diskussion im Thread: Ausländerfeindlichkeit und Homophobie fortsetzen.
    "War does not determine who is right - only who is left" -Burtrand Russell

  17. #37
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Wie ich schon oben sagte, gibt es Antisemitismus schon länger als den rassi(sti)schen Antisemitismus des 19. Jahrhundert. Antisemitismus im Mittelalter hatte z.B. weniger rassische Gründe als vielmehr religiöse (Juden=Christusmörder). Daher ist das Phänomen Antisemitismus nicht allein auf Rassismus beschränkbar. Es gibt ja auch sowas wie antikapitalistischen Antisemitismus, indem der Umstand, dass es im englischsprachigen Raum einige Bankiersfamilien mit jüdischen Wurzeln gibt, als Anlass für das Zusammenträumen einer jüdisch-kapitalistischen Weltverschwörung genommen wird. Besonders bei Verschwörungstheoretikern ist das sehr beliebt.
    Kurz gesagt: Die Menschen scheinen in der Geschichte immer wieder neue Begründungen für ihren Antisemitismus entwickelt zu haben, die dem jeweiligen Zeitgeist entsprechen. Und das Hassen der Juden als Volk (also rassistischer Antisemitismus) ist nur eine Ausprägung dessen.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  18. #38
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.051
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Verschwörungstheoretiker sind aber deshalb keine Antisemiten.

  19. #39
    Stabsunteroffizier
    Avatar von DonQuintal
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    RheinMain
    Alter
    41
    Beiträge
    975
    Nick
    BetaTester
    Clans
    nie wieder Clan
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Wie ich schon oben sagte, gibt es Antisemitismus schon länger als den rassi(sti)schen Antisemitismus des 19. Jahrhundert. Antisemitismus im Mittelalter hatte z.B. weniger rassische Gründe als vielmehr religiöse (Juden=Christusmörder). Daher ist das Phänomen Antisemitismus nicht allein auf Rassismus beschränkbar. Es gibt ja auch sowas wie antikapitalistischen Antisemitismus, indem der Umstand, dass ...
    Die Gründe für Rassismus sind doch ohnehin selten an eine Rasse gebunden. Selbst die fanatische Hervorhebung der Arier im Dritten Reich ist doch bei genauerer Betrachtung absurd. Mir wollte doch tatsächlich mal ein Inder klar machen, dass er Arier sei und sich damit bei mir anbiedern. Die Haltung der Deutschen, die gemeinhin als "Tätervolk" bezeichnet wird (wurde), war ihm nicht bewusst und sogar befremdlich.

    Damit wären wir wieder beim Thema angelangt. In den meisten Ländern ausserhalb Europas ist die Haltung der überwiegenden deutschen Bevölkerung und der deutschen Politik zum Dritten Reich und die Haltung gegenüber Israel unbekannt. Das demonstrative Verlassen der Konferenz ist eine wesentlich eindeutigere Demonstration der Haltung, als es eine Rede sein kann. Irgendwelche Aktionspapiere bekommt eh niemand mit.

    Weitere Ausführungen sind mir zu heikel (Siehe den Link "Vorsicht Falle" in einem meiner letzten Posts). Als Antisemitismus werden so viele Dinge verstanden, die man über andere ohne Konsequenzen sagen und sogar so meinen darf. Bei Juden steht man schnell mit einem Bein im Gefängnis. Ich bin kein Jurist, aber nach meinem Wissen stehen selbst die Diskussionen über manche Themen unter Strafe. Das schührt natürlich auch Verschwörungstheorien. Mir liegt dabei sehr quer, dass je nach "Stammeszugehörigkeit" mit unterschiedlichem Maß gemessen wir.

    Das das Verhältnis zwischen der EU und den USA seit dem großen Cowboy etwas fröstelt ist kein Geheimnis. Die Exculpation der Folter durch CIA-Agenten einerseits und der gleichzeitigen Anprangerung von Folter in der Türkei, sowie die Überstellung von Terrorverdächtigen in die USA (nach Guantanamo) finde ich dann doch etwas schizzo. Das sich die EU um die Ächtung von (rassistischem) Antisemintismus schert, aber der Ausgrenzung von Zuwanderern in Spanien, Frankreich, UK und Deutschland keine Silve abverlangt sollte doch extrem zu denken geben.
    "War does not determine who is right - only who is left" -Burtrand Russell

  20. #40
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Ich hab "vorsicht Falle" angeklickt , aber wo ist die Falle ?

    Die Disskussion ist dort zu lang um sie auf anhieb durchzulesen, was aber auffällt ist die Ban-Welle.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.11.2001, 10:48
  2. Deutschland - Ukraine
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.11.2001, 17:39
  3. Comunity Management in Deutschland
    Von dam0kles im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2001, 21:42
  4. Yuris Revenge in Deutschland erst 2002 1. Quartal
    Von ARevenge im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.10.2001, 01:30
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.09.2001, 01:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •